Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 31.08.2017, 18:30


Bild

Im Blickpunkt: Die Transferperiode I ist beendet
Vier Last-Minute-Wechsel runden den Mega-Umbruch ab


Die Transferperiode I ist beendet! Kurz vor Toreschluss hat der 1. FC Kaiserslautern noch vier Mal Nägel mit Köpfen gemacht. Der Betze brennt fasst den Abschluss des "Deadline Day“ zusammen.

Das oben abgebildete Foto zeigt den Stand der FCK-Neuzugänge – inklusive Jugendspieler – von vor einer Woche. An den letzten beiden Tagen der Transferperiode haben Sportdirektor Boris Notzon und Cheftrainer Norbert Meier noch zwei weitere Spieler neu dazugeholt: Von Bayer Leverkusen kam bereits am Dienstag das 19-jährige Nachwuchstalent Joel Abu Hanna, der als Abwehr-Allrounder zunächst behutsam aufgebaut werden soll. Sofort helfen soll hingegen der von IFK Norköpping verpflichtete schwedische Mittelstürmer Sebastian Andersson, der in den letzten Monaten durch viele Tore und sein Debüt in der schwedischen Nationalmannschaft auf sich aufmerksam gemacht hat. Als Alternative zu Sebastian Andersson war bis zuletzt Peniel Mlapa im Gespräch, der nun jedoch für angeblich 750.000 Euro vom VfL Bochum zu Dynamo Dresden wechselt.

Nicht mehr gelungen ist den FCK-Verantwortlichen der Verkauf der nicht mehr gefragten 2016er Neuzugänge Naser Aliji und Jacques Zoua. Gerüchten zufolge sollen die beiden Nationalspieler zwar Gespräche mit anderen Klubs geführt haben, ein Wechsel kam jedoch nicht zustande. Deshalb wurden am frühen Donnerstagabend die Vertragsauflösungen beider Spieler bekanntgegeben – hohe Abfindungszahlungen wohl inklusive.

19 neue Spieler dazu, 19 alte Spieler weg

Inklusive der Verpflichtung von Andersson hat der FCK für die Ende Juli gestartete Saison 19 neue Spieler in seine Zweitliga-Mannschaft geholt – ein absoluter Rekordwert! Als externe Neuzugänge kamen (chronologisch sortiert) Giuliano Modica, Benjamin Kessel, Brandon Borrello, Gino Fechner, Leon Guwara, Baris Atik, Marcel Correia, Mads Albaek, Lukas Spalvis, Gervane Kastaneer, Marius Müller, Joel Abu Hanna und Sebastian Andersson. Profiverträge erhielten die U19-Spieler Torben Müsel, David Tomic, Lennart Grill, Valdrin Mustafa und Patrick Salata. Außerdem kehrte Manfred Osei Kwadwo nach einjähriger Leihe in die 3. Liga auf den Betzenberg zurück. Darüber hinaus unterschrieb auch noch der bisherige U23-Spieler Florian Pick einen Profivertrag beim FCK, wurde aber zeitgleich an Drittligist 1. FC Magdeburg ausgeliehen.

Dem gegenüber stehen die Abgänge von insgesamt 19 Spielern, die in der vergangenen Saison offiziell mit einem Profivertrag bei den Roten Teufeln ausgestattet waren: Julian Pollersbeck, André Weis, Mensur Mujdza, Michael Schindele, Tim Heubach, Ewerton, Robin Koch, Naser Aliji, Marlon Frey, Marcel Gaus, Sebastian Kerk, Max Dittgen, Zoltan Stieber, Robert Glatzel, Sebastian Jacob, Erik Wekesser, Maurice Deville, Lukas Görtler und Jacques Zoua.

Sieben Millionen Euro Transfergewinn

Bei diesen fast 40 Sommertransfers hat der FCK ein sattes Finanzplus erwirtschaftet: Offizielle Zahlen existieren zwar zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht, doch alleine die Millionentransfers von Julian Pollersbeck (für 3,5 bis 4 Millionen Euro zum Hamburger SV) und Robin Koch (für ungefähr die gleiche Summe zum SC Freiburg) haben die Kasse von Finanzvorstand Michael Klatt kräftig klingeln lassen. Medien-Schätzungen zufolge hat der FCK insgesamt mehr als 7,5 Millionen Euro an Spielerverkäufen eingenommen, dem stehen Ablöse-Ausgaben von weniger als 500.000 Euro gegenüber (die Ablösesumme für Sebastian Andersson sowie die Abfindungen für Jacques Zoua und Aliji sind hierbei noch nicht eingerechnet). Ein Großteil der Wechsel in beide Richtungen erfolgte gänzlich ablösefrei.

Wechsel ins Ausland und Vertragsauflösungen sind weiterhin möglich

Mit dem Ende der Transferperiode I in Deutschland können nun vorläufig keine neuen Spieler mehr verpflichtet werden, ausgenommen vertragslose Spieler. Dies gilt bis zur vom 01. bis 31. Januar 2018 geöffneten Transferperiode II. Abgänge von FCK-Spielern sind hingegen noch in einzelne Länder mit späterer Wechselfrist möglich, etwa Italien, England, Spanien (jeweils 01. September 2017), die Türkei (08. September 2017), die Vereinigten Arabischen Emirate (02. Oktober 2017) oder Australien (16. Oktober 2017) – eine ausführliche, internationale Übersicht bietet Transfermarkt.de. Weitere kurzfristige Wechsel nach jetzigem Stand aber erstmal nicht zu erwarten. Inklusive der Nachwuchsprofis stehen aktuell somit 29 Spieler im Zweitliga-Kader des 1. FC Kaiserslautern.

Diskutiere mit uns im DBB-Forum: Wie bewertest Du die Aktivitäten des FCK im Endspurt der Transferphase und insgesamt? Auf welchen Positionen konnte der FCK sich verstärken und wo wurden möglicherweise Fehler gemacht?

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse
- Übersicht: Alle FCK-Transfers zur Saison 2017/18
- Übersicht: Der aktuelle Zweitliga-Kader des FCK
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon de79esche » 31.08.2017, 19:13


Ich finde, für unsere Möglichkeiten wurde gar nicht schlecht eingekauft. Einige der neuen zeigen schon jetzt eine andere Körpersprache, als so mancher Spieler im letzten Jahr. Ich hätte gerne noch den ein oder anderen Verkauf gehabt, da unser Kader immernoch zu groß ist und wir leider mehrere Verträge auflösen mussten.
Vertragsauflösungen sind leider meist mit Kosten verbunden, denn freiwillig löst kein Arbeitnehmer seinen Vertrag auf, außer er hat was besseres. Aliji tut mir etwas leid, so schlecht fand ich ihn nicht.
Egal, die die da sind, werden es richten, davon bin ich überzeugt.
Ab dem 9.9. gilts!!!
#StrongerThanFear



Beitragvon Hephaistos » 31.08.2017, 19:25


Ich finde die Transferphase gelungen. Man hat sich diesmal nach Plan verstärkt, mMn.

ZB hatten wir nach Löweabgang hinten links immer wieder Probleme. Durch die Verpflichtung Guwara´s hat man das Gefühl diese Lücke endlich geschlossen zu haben, hoffentlich längerfristig als nur eine Saison.

In der Verteidigung gleich 2 Spieler geholt, die beide Führungsqualitäten haben, und einen vielversprechenden U-Natispieler. Dazu Verträge mir Salata und Miotke.

Rechts mit Kessel einen Top-Man geholt. Zusammen mit Mwene habe ich hier am wenigsten Sorgen.

Im DM mit Albaek einen guten Mann geholt und mit Fechner ein echtes Talent dazu. Offensiv mit Atik einen, der was mit dem Ball kann. Alle der genannten können einen guten Ball spielen.

Auf den Flügel mit Kastaneer einen richtig guten Kicker geholt. Wenn der Mann 100% fit ist, wird er die Liga rocken. Borello wird noch etwas Zeit brauchen. Manni scheint gewachsen zu sein und gehört zum 18-Kaden.

Im Sturm erhoffe ich mir durch den Schweden etwas mehr Tore. Dazu ist Pritsche wieder fit (heute in Oppau auf dem Feld), Spalvis kommt langsam auch. Wenn die drei so weit sind, wird Osawe sich sehr strengen müssen um eine Chance zu haben.

Nach dem die Verträge mit Aliji und Zoua aufgelöst sind, haben wir 29 Spieler im Kader. Davon sind 7 Spieler, die zw. U-Mannschaften und der 1. pendeln. Abgeben sollte man noch Ziegler und Moritz.

Diese Saison enden Verträge mit Vucur, Moritz, Halfar und Pritsche. Dazu mit Leihspieler Guwara, Atik, Müller, Spalvis. Ich würde versuchen mit Vucur und Halfar als BackUp zu verlängern (natürlich nicht um jeden Preis). Bei Pritsche sollte man erst schauen, ob sein Fuß 4-5 Monate am Stück verletzungsfrei bleibt. Von Leihspieler würde ich Stand jetzt gerne mit Guwara und Atik verlängern. Wer weiß, vlt haben wir da eine Chance. Sonst müsste man sich punktuell verstärken.

19 neue und 17 Abgänge... ich glaub das geht in die Geschichtsbücher.



Beitragvon Zizou91 » 31.08.2017, 19:27


Ich könnte mir sehr gut vorstellen dass durch die Vertragsauflösungen von Zoua und Aliji sämtliches Geld welches von Südpfalzinitiative/Zukunftsinitiative eingesammelt wurde direkt wieder weg ist.

Finde es sehr sehr schade dass man für einen entwicklungsfähigen Spieler (Aliji) sowie für einen Afrikacupsieger und zeitweisen Kapitän der kamerunischen Nationalelf keinen Cent hat einnehmen können. Sehr bitter, hätte uns gut getan.

Zum neuen Stürmer: Wenn Marschall da genauso gut gescoutet hat wie bei Nyman (Braunschweig), dann sollten wir alle guter Dinge sein...letztgenannter ist nämlich ein super Kicker :!:
"Mentalität schlägt Qualität" Dirk Schuster

"...ich hab mein Lautern-Trikot, da brauch ich kein Bayern-Trikot" Jean Zimmer



Beitragvon daachdieb » 31.08.2017, 19:40


An der Karre ist kaum noch etwas "original". 19 Bauteile weg und 19 rein. 38 Transfers ist schon ne Nummer!
Aus dem Kader muss nun eine funktionierende Mannschaft - oder besser: ein Team, das den Namen auch verdient - geformt werden. Denn die Liga ist diese Saison so eng, dass man mit Zusammenhalt und Teamgeist die Prozente rausholen kann, die anderen Mannschaften eventuell fehlen. Daran werde ich den Trainer messen und nicht an "defensiver Ausrichtung" oder "3-5-2".
Oderint, dum metuant



Beitragvon roterteufel81 » 01.09.2017, 06:43


Und der Kader wurde endlich mal etwas eingedampft. Obwohl mir 24-27 noch lieber wären (und da würden mir auch direkt 3 einfallen) ist 29 wenigstens mal ein Anfang unter 30 zu sein.



Beitragvon pfälzer-Bayer » 01.09.2017, 06:53


Einiger dieser Abgänge kann man ja als solche fast nicht bezeichnen :lol: Da haben ein paar ja quasi nie für die erste Mannschaft gespielt.

Da wir in der wirtschaftlichen Situation sind, am Transfermarkt gewisse Risiken eingehen zu müssen, wird uns ein solcher Umbruch auch die nächsten Jahre begleiten.
Reden ist Schweigen - Silber ist Gold.



Beitragvon WernerL » 01.09.2017, 09:00


daachdieb hat geschrieben:An der Karre ist kaum noch etwas "original". 19 Bauteile weg und 19 rein. 38 Transfers ist schon ne Nummer! Aus dem Kader muss nun eine funktionierende Mannschaft - oder besser: ein Team, das den Namen auch verdient - geformt werden.


Aus meiner Sicht ist hier der kausale Zusammenhang zwischen finanzieller Situation und neuen Trainern zu sehen. Je weniger Möglichkeiten der FCK finanziell hat, je mehr Spieler müssen teuer verkauft und günstig nachgekauft werden, dies allein verursacht schon große Umbrüche. Kommen dann regelmäßige Trainerwechsel hinzu verstärkt dies diesen Mechanismus, denn neue Trainer haben andere Ideen und benötigen andere Spieler. Der Wechsel von Runjaic über Korkut zu Meier ist nicht mehr oder weniger ein Systemwechsel. Meier hatte jetzt erstmals die Möglichkeit seine Vorstellungen einfliessen zu lassen, zusätzlich zu den finanziellen Notwendigkeiten, also war der Umbruch dieses Jahr besonders groß.

Werfen wir Meier jetzt wieder raus, komme wieder ein Neuer welcher dann ab der Transferperiode Winterpause seine Vorstellungen umgesetzt haben möchte und Umbrüche einleiten wird. Das sind keine guten Entwicklungen.
„Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.“ [George Bernard Shaw]



Beitragvon Hephaistos » 01.09.2017, 10:07


WernerL hat geschrieben:Werfen wir Meier jetzt wieder raus, komme wieder ein Neuer welcher dann ab der Transferperiode Winterpause seine Vorstellungen umgesetzt haben möchte und Umbrüche einleiten wird.

Es sei denn, man verpflichtet einen Trainer, der mehr oder weniger gleiche Taktik wie Meier spielt. Dann muß man ja nicht halbe Mannschaft austauschen. Ich denke aber, dass Meier uns noch lange erhalten bleibt, was ich persönlich nicht verkehrt finde.



Beitragvon LauternFan85 » 01.09.2017, 11:07


kann mich nicht daran erinnern wann ich bei uns nach am Morgen nach einer abgeschlossenen Transferphase so von "Grundauf" zufrieden war. :daumen:


Dazu die "kleine" Pause dieses w/e - Zeit die Mannschaft zu sortieren - aneinander ran zu bringen.
Geht mal ne gute Pfälzer-Schorle heute/morgen trinken und ab Montag 200% für UNSEREN FCK. :D

@ all anderen:
kauft (DK) Karten und kommt hoch in unser Stadion. :teufel2:
Für immer Fritz-Walter-Stadion



Beitragvon Betze_FUX » 01.09.2017, 11:32


LauternFan85 hat geschrieben:Geht mal ne gute Pfälzer-Schorle heute/morgen trinken und ab Montag 200% für UNSEREN FCK. :D

ein Schorle heute Morgen???? - Wenns hilft ;)

geht mir ähnlich. zumindest soweit man das so abschätzen kann klingt das echt nach (auch langfristigem) Plan und Aufbau einer Mannschaft. Das hatte BN ja auch als Philosophie ausgegeben

die spannende Frage ist jetzt, wie lange brauchen wir um die Mannschaft konkurrenzfähig zu bekommen. Oder besser: wie lange können die üblichen Motz- und Moser-Verdächtigen die Klappe halten bevor sie wieder Unruhe schüren. geht ja teilweise schon los in anderen Beiträgen.
"Das geht nur in lautern" - T. Gries 2016

Wir haben keine Fanfreundschaft mit dem VfB !!!



Beitragvon Hephaistos » 01.09.2017, 11:46


Betze_FUX hat geschrieben:Oder besser: wie lange können die üblichen Motz- und Moser-Verdächtigen die Klappe halten bevor sie wieder Unruhe schüren. geht ja teilweise schon los in anderen Beiträgen.

Alle wirst du nie zum Schweigen bringen. Selbst wenn wir CL gewinnen würden, kämen da paar, die mit etwas voll unzufrieden sind. So sind die Fans eines Traditionsvereins.

Ich hoffe das Team formt sich etwas schneller und startet eine Serie. Dadurch könnte sich was auch bei Zuschauerzahlen tun.



Beitragvon Betze_FUX » 01.09.2017, 12:53


Ohje. Alle zum schweigen bringen. Nené das ist nicht möglich. Man muss ja auch was zu lachen haben ;) außerdem kommen die ja eh gleich wieder aus den Hecken weil wieder ein mannschaftsfoto gemacht wird :lol:

Und da mit den Zuschauerzahlen kommt, wenn es weiter so geht mit der Entwicklung u d Integration der Spieler. Dann kommt demnächst auch der erste Sieg und wir schubsen die spätzlefresser ausm Pokal!!!
"Das geht nur in lautern" - T. Gries 2016

Wir haben keine Fanfreundschaft mit dem VfB !!!



Beitragvon Ratinho17 » 01.09.2017, 18:11


Aliji und Zoua nicht verkaufen zu können, hört sich zunächst seltsam an. Denke beide haben bei uns sehr gute Verträge ausgehandelt. Daher waren sie sicherlich nicht bereit für weniger Geld in einem anderen Club zu kicken. Dieser anstehende Verlust für die Spieler wurde wicherlich durch die Abfindung kompensiert. Eigentlich nur konsequent von beiden Seiten! Schade, dass es so laufen musste... Profifussball ist eiskaltes Bussiness!
in good times FCK and especially in bad times FCK forever
We will come back-better than ever



Beitragvon Rückkorb » 02.09.2017, 07:41


@Ratinho
Derartiges hatte ich bei Notzon befürchtet und auch schon geschrieben. Ein Scout mag gut Spieler an Land ziehen, wobei er zur Vertragsgestaltung auf vielfaches Knowhow zurückgreifen kann.

Unerwünschte Spieler zu verkaufen ist da schon etwas anderes. Für Stieber haben wir ja auch nichts bekommen.

Etwas völlig anderes ist der Verkauf von gefragten Spielern. Dazu kann sich jeder irgendwie positiv verhalten. Außerdem weist Notzon hier offensichtlich Zockerqualitäten auf.

An seinem Verkaufstalent bei nicht mehr erwünschtem Spielern darf Notzon daher ruhig noch arbeiten. Gerade bei unserer üblichen Riesenfluktuation ist dies absolut nötig.
Auch das kann ein Rückkorb noch aufladen.



Beitragvon FCK58 » 02.09.2017, 07:50


Eine gewagte Theorie, dass Notzon nicht in der Lage sein soll, Ladenhüter zu verkaufen.
Angebot und Nachfrage regeln das Geschäft. Fehlen die, kannst du auch schlecht verkaufen. Zumal du mit Zoua ja ganz offensichtlich einen faulen Apfel in der Kiste hast.
Ich würde mich auch gar nicht wundern, wenn Zoua und/oder Aliji nicht schon einen Vorvertrag mit einem anderen Verein in der Tasche hätten. Hier wird schnell noch einmal abgegrast und dort gleich noch ein kleines Handgeld kassiert.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon ix35 » 02.09.2017, 10:29


FCK58 hat geschrieben:Eine gewagte Theorie, dass Notzon nicht in der Lage sein soll, Ladenhüter zu verkaufen.
Angebot und Nachfrage regeln das Geschäft. Fehlen die, kannst du auch schlecht verkaufen. Zumal du mit Zoua ja ganz offensichtlich einen faulen Apfel in der Kiste hast.
Ich würde mich auch gar nicht wundern, wenn Zoua und/oder Aliji nicht schon einen Vorvertrag mit einem anderen Verein in der Tasche hätten. Hier wird schnell noch einmal abgegrast und dort gleich noch ein kleines Handgeld kassiert.

Das mit Zoua und Aliji ist allerdings auch eine gewagte Theorie Deinerseits. Bei Aliji kann ich auch nicht ganz nachvollziehen warum kein Verein den wollte. Bei Zoua sieht die Sache allerdings total anders aus, den hätte ich als Verantwortlicher eines anderen Vereins wegen seiner Leistungen und vor allem wegen seiner dauerhaft fehlenden Fitness auch nicht gewollt. Sei`s drum sie sind weg und stehen nicht mehr auf der Payroll.



Beitragvon fck-stein » 02.09.2017, 11:14


Welche von Stöver geholten Spieler sind eigentlich noch da und spielen eine Rolle. Mir fällt da nur Mwene ein, der Rest ist schweigen. :doppelhalter:



Beitragvon Hephaistos » 02.09.2017, 11:49


fck-stein hat geschrieben:Welche von Stöver geholten Spieler sind eigentlich noch da und spielen eine Rolle. Mir fällt da nur Mwene ein, der Rest ist schweigen. :doppelhalter:



Der "ich bin über das Verhalten der Fans erstaunt"- Moritz ist auch noch da. Leider..



Beitragvon FCK58 » 02.09.2017, 12:51


@ix35
Zumindest ist die von mir angesprochene Möglichkeit des doppelten Abgrasens deutlich wahrscheinlicher als die These, dass Notzon alles verkaufen kann, nur keine Ladenhüter. :wink:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon MäcDevil » 03.09.2017, 07:51


19 neue Spieler dazu, 19 alte Spieler weg

Ist doch Wahnsinn dieser Umbruch...Wenn man jetzt keinen einstelligen Tabellenplatz erreicht ist die Kacke im Verein aber so richtig am dampfen !!! :o :shock:
Meier: "Besser spielen und mehr Tore erzielen"



Beitragvon Ratinho17 » 03.09.2017, 10:20


Moritz zu behalten, empfinde ich als richtig. In einem so junden Kader brauchst du den einen oder anderen Routinier. Zumal ich glaube, dass Moritz wesentlich mehr kann. Vielleicht reisst der Konkurrenzkampf und die tolle Einstellung der jungen Spieler ihn ja mit. Allerdings braucht er die Erkenntnis, dass er sein Spiel etwas verändern muss. Er war fast immer gesetzt. Das ist er nun nicht mehr. Bin gespannt, ob er den Stolz besitzt kämpferisch zurückzukehren. Könnte dann noch ein wichtiger Faktor werden. Finde überhaupt, dass in unserem Team wesentlich mehr Potential steckt! Ich bin immer noch optimistisch. Es wird besser als in der Vorsaison. Viva FCK :teufel2:
in good times FCK and especially in bad times FCK forever
We will come back-better than ever



Beitragvon Hephaistos » 05.09.2017, 15:16


Moritz in heutiger Form wäre kein Verlust fürs Team. Erfahrung hin oder her, wenn er gespielt hat, ist er meist nur Mitläufer gewesen. Das geht schon seit der Rückrunde so. Da er aber wohl einen der teuersten Verträge hat, würde ich ihn dann doch lieber abgeben, weil Preis-/ Leistungsverhältnis nicht (mehr?) stimmt und stattdessen auf die Kombi Gino/ Mats setzen. Als BackUp haben wir noch Ziegler und Seufert und ggf Halfar oder Atik (systemabhängig).




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Markie, RossTheBoss und 11 Gäste