Neues vom Betzenberg

 

Leihe endet: Osei Kwadwo kehrt zum FCK zurück

Der erste "halbe" Neuzugang steht fest: Mittelfeldspieler Manfred Osei Kwadwo soll nach einem Jahr auf Leihbasis bei der SG Sonnenhof Großaspach in der kommenden Saison wieder für den 1. FC Kaiserslautern auflaufen.

Am heutigen Donnerstag berichten der "Kicker" (Printausgabe) und die "Backnanger Zeitung" übereinstimmend über die Rückkehr des 22-jährigen Offensivspielers zum FCK. Beim Heimspiel gegen Holstein Kiel wird Osei Kwadwo am Samstag zusammen mit weiteren Spielern aus Aspach verabschiedet.

Manfred Osei Kwadwo war für ein Jahr in die 3. Liga ausgeliehen worden, nachdem er zuvor beim FCK nicht über vielversprechende Kurzeinsätze hinausgekommen war (6 Zweitliga-Spiele, 149 Einsatzminuten, 2 Torvorlagen). Bei der SG Sonnenhof Großaspach avancierte der kleine Dribbelkünstler zu einem der Publikumslieblinge und kam in bisher 25 Drittliga-Einsätzen zu drei Treffern und drei Vorlagen.

Bei Kwadwos Ex-Kollege Deville stehen die Zeichen eher auf Abschied

Eher auf Abschied scheinen die Zeichen derweil beim zweiten FCK-Leihspieler, Maurice Deville (22), zu stehen. Eine offizielle Bestätigung hierfür gibt es zwar noch nicht, aber in einer chaotischen Saison beim voraussichtlichen Drittliga-Absteiger FSV Frankfurt kam Deville nur zu mageren 379 Einsatzminuten (13 Spiele, 2 Tore).

Mehr zum Saisonverlauf der beiden FCK-Leihspieler in unserem DBB-Artikel von April: Zwei Lautrer in der Ferne: Deville und Osei Kwadwo.

Manfred Osei Kwadwo

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse auf einen Blick

Kommentare 50 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken