Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Dein Tipp: Wie endet das Südwest-Derby?

Heimsieg für den FCK
130
76%
Unentschieden
25
15%
Auswärtssieg für den Waldhof
17
10%
 
Abstimmungen insgesamt : 172

Beitragvon Thomas » 31.08.2019, 12:00


Bild

Vorbericht: 1. FC Kaiserslautern - Waldhof Mannheim
Kopf hoch, Brust raus!


Es ist soweit! Erstmals nach 22 Jahren trifft der 1. FC Kaiserslautern in einem Liga-Heimspiel auf Waldhof Mannheim (Sonntag, 13:00 Uhr, Fritz-Walter-Stadion). Alle Lautrer müssen zusammenhalten, um gegen den Erzrivalen die drei Punkte einzufahren.

Das Derby kündigt sich schon seit Monaten an. Während FCK-Ikone Gerry Ehrmann im Februar noch flapsig fragte "Waldhof? Gibt es diesen Verein immer noch?", pöbelten im April bei der Aufstiegsfeier Mannheimer Fans gegen Fritz Walter: "Wir ziehen los, mit Schaufeln und mit Spaten, um Fritz Walter auszugraben." Dass es sich dabei nicht um eine Suff-Aktion handelte, zeigte sich im Sommer, als derselbe Spruch in der Kurpfalz auf Aufklebern platziert wurde. Bundesweite Beachtung fand zudem die Nacht-und-Nebel-Aktion, als Waldhöfer zwei der Fußballerfiguren am Elf-Freunde-Kreisel köpften. Man könnte noch vieles weiteres aufzählen, von Internet-Videos, (Lautern-)Schweinen oder Spruchbändern.

Braucht da wirklich noch jemand eine extra Motivation? Muss man noch jemandem erklären, warum es gegen Mannheim um mehr geht als nur um drei Punkte? Am Sonntag um 9:45 Uhr beim Fanmarsch vom Sankt-Martins-Platz, dann ab 13:00 Uhr beim Anpfiff im Fritz-Walter-Stadion darf es kein Haarbreit mehr Platz geben zwischen allen, die es mit dem 1. FC Kaiserslautern halten. Dann gibt es nur noch ein einzig und alleiniges "Wir": Die Elf auf dem Platz und der zwölfte Mann auf den Rängen. Gemeinsam sind wir stark!

Was muss man sonst noch zum Derby wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Mit dem 5:3-Auswärtssieg in Zwickau haben die Roten Teufel rechtzeitig Selbstvertrauen getankt und so viele Tore in einem Liga-Spiel geschossen, wie seit fast neun Jahren nicht mehr. Die Tabellensituation ist zwar nach wie vor schlecht, zählt aber in einem Derby sowieso nicht. Wie in einem Pokalendspiel können Sascha Hildmann und sein Team am Sonntag alles gewinnen oder alles verlieren: Es geht um den Titel "Derbysieger"!

Personell ist zu erwarten, dass der Trainer seiner erfolgreichen Startelf erneut das Vertrauen schenkt. Das würde bedeuten, dass Kevin Kraus wieder in der Innenverteidigung aufläuft, Carlo Sickinger in der Mittelfeldzentrale und Timmy Thiele auf der rechten Außenbahn. Aber: Mit Simon Skarlatidis und Neuzugang Lucas Röser stehen zwei interessante zusätzliche Alternativen zur Verfügung, sei es für die Startelf oder als Joker. Verletzt passen müssen weiterhin Theo Bergmann und Andri Bjarnason.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Auch die Waldhof-Buben haben mit dem 4:3-Heimerfolg gegen Duisburg eine glanzvolle Generalprobe hingelegt. Der von Bernhard Trares trainierte Aufsteiger ist saisonübergreifend seit 27 Liga-Spielen ungeschlagen und reist mit breiter Brust auf den Betzenberg - genau der richtige Zeitpunkt also, um die Waldhöfer mit dem Siegel "Derbyverlierer" zurück in die Kurpfalz zu schicken!

Verzichten müssen die Blau-Schwarzen auf Stammtorhüter Markus Scholz, der sich gegen Duisburg einen Kreuzbandriss zugezogen hat und vom unerfahrenen Timo Königsmann ersetzt wird. In sich hat es vor allem die Offensive der Mannheimer, die in der vergangenen 88 Tore produziert hat. Besonderes Augenmerk gilt hier Valmir Sulejmani (sechs Saisontore inklusive DFB-Pokal) und dem Ex-Lautrer Maurice Deville.

Frühere Duelle

Das bisher letzte Derby im Fritz-Walter-Stadion war eines der schönsten: Mit 5:0 brillierte der bereits als Bundesliga-Aufsteiger feststehende FCK am 26. Mai 1997 und schickte den Waldhof in die Regionalliga. Martin Wagner, zweimal Harry Koch, Olaf Marschall und Jürgen Rische erzielten vor 38.000 Zuschauern die Tore für die Roten Teufel. Weitere legendäre Duelle haben wir diese Woche in einem separaten DBB-Artikel zusammengefasst: Die Derby-Geschichte in zehn Akten.

Fan-Infos

Um die 40.000 Zuschauer werden für einen würdigen Rahmen sorgen, darunter knapp 5.000 Gästefans. Damit wird das Südwest-Derby eines der fünf meistbesuchten Spiele in der Geschichte der 3. Liga sein.

Die Lautrer Fangemeinde trifft sich schon frühmorgens am Sankt-Martins-Platz (Nähe Stiftsplatz & Hannenfass), von wo schon um 9:45 Uhr der Derbymarsch zum Betze hinauf starten wird. Im Fritz-Walter-Stadion ist eine gewaltige Choreographie geplant, zu der sich alle Zuschauer frühzeitig auf ihren Plätzen sollen. Außerdem gilt das gemeinsame Motto für alle, egal ob Jung oder Alt, Stehplatz oder Sitzplatz, Mann oder Frau: Alle in Rot!

Die Polizei wird am Derby-Tag mit einem Großaufgebot im Einsatz sein und - davon ist zumindest auszugehen - in der Stadt und im Stadion ein Aufeinandertreffen der rivalisierenden Fangruppen verhindern. Auch auf den Anreisewegen soll eine Fantrennung gewährleistet werden, wobei hier offene Augen und ein klarer Kopf bei allen FCK-Fans trotzdem nichts schaden können. Für den Elf-Freunde-Kreisel sind in den Zeiträumen von 10:40 bis 11:45 Uhr und von 15:40 bis 16:15 Uhr Sperrungen angekündigt, die anreisende Zuschauer in ihren Planungen berücksichtigen sollten. Also lieber im Stadion noch eine Bratwurst essen oder ein hoffentlich Siegesbierchen trinken - auch wenn es auf Anordnung der Polizei nur alkoholfreies gibt. Weitere Fan-Infos, auch zu zusätzlichen Zügen, hat der FCK auf seiner Website veröffentlicht.

O-Töne

FCK-Trainer Sascha Hildmann: "Ich bin als 14-, 15-Jähriger auch mit dem Zug nach Ludwigshafen gefahren und habe mir diese Spiele angeschaut. Jeder weiß, welche Bedeutung das Derby hat."

Betze-Stürmer Christian Kühlwetter: "Der Sieg und die Leistung aus dem Zwickau-Spiel geben uns Rückenwind. Wir wollen den Schwung mit ins Derby nehmen und den Betze am Sonntag zum Beben bringen!"

Waldhof-Coach Bernhard Trares: "Das ist das heißeste Derby, das Mannheim spielen kann. Da ist Brisanz drin, aber von der Vorbereitung her gibt es da keinen Unterschied und wir sind fokussiert auf das Spiel"

SVW-Angreifer Maurice Deville: "Natürlich wird es wieder ein schweres Spiel. Die Luft wird brennen, aber wir werden vorbereitet sein. Der Gegner wird versuchen, uns im eigenen Stadion zu beeindrucken. Das werden wir nicht zulassen.“

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Robert Hartmann (Wangen)

Voraussichtliche Aufstellungen

1. FC Kaiserslautern: Grill - Schad, Kraus, Matuwila, Hercher - Bachmann - Thiele, Sickinger, Starke, Pick - Kühlwetter

Es fehlen: Bergmann (Virusinfektion), Bjarnason (Muskelbündelriss), Esmel (Kreuzbandriss), Spalvis (Knorpelschaden)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Waldhof Mannheim: Königsmann - Marx, Schultz, Seegert, Conrad - Christiansen, Schuster - Deville, G. Korte, Diring - Sulejmani

Es fehlen: Bouziane (Trainingsrückstand), Gouaida (Muskelfaserriss), Just, Scholz (beide Kreuzbandriss), R. Korte (Meniskus-OP), Weißenfels (Bänderriss)

Quelle: Der Betze brennt
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Betziteufel49 » 31.08.2019, 12:51


Mein Tipp:

Bei einem ruhigen Derby 1:1 oder 2:2
Bei einem wilden Derby 6:2 oder 2:6 :nachdenklich:

Bild

Ersatz: Spahic,Sternberg, Röser, Sarkatidis,Fechner, Heinault, Hemlein, Jonjic
Wenn ich noch könnte, würde ich meine Fußballstiefel
noch einmal anziehen, um zu helfen.Horst Eckel :daumen:



Beitragvon FCKFreak » 31.08.2019, 12:53


Bitte weghauen diesen Mist aus der Kurpfalz.


Möge der gute alte Fritz mit uns sein :teufel2:



Beitragvon bizzl » 31.08.2019, 12:57


Leute leute ich bin heiß wie Frittenfett :teufel2:
Am 1.9 ist mein Geburtstag und ich fah uf de Betze und hol mir den Derbysieg als Geburtagsgeschenk 8-)
Bin jetzt schon 34 Jahre Lautern Fan und das wird mein erstes Richtiges Derby gegebn de Waldhof. Ich bin in der Kurpfalz (Weinheim) aufgewachsen und en Haufen Freunde von mir sind Waldhof Fans, des wird interessant...morgen Geburtstag mit getrennten Lagern

Auf Lautre zum Derbysieg!!!! :teufel2:



Beitragvon Lonly Devil » 31.08.2019, 13:13


bizzl hat geschrieben:Am 1.9 ist mein Geburtstag und ich fah uf de Betze und hol mir den Derbysieg als Geburtagsgeschenk 8-)

Die Konstellation, Geburtstag - Spieltag, war für mich bisher negativ besetzt.
Möge es bei Dir nicht so sein.

Derbysieg! Sorgt dafür.
:teufel2: ............................................................................................................. :teufel2:
Bild
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon blockelf » 31.08.2019, 13:36


Liebe Mannschaft liebes Trainerteam,

nun ist es also soweit. Nach über 20 Jahren kommt es wieder zu einem Derby gegen den Waldhof.
Viel ist seither passiert. Undenkbar noch vor ein paar Jahren, das ein Derby jemals mit unserer Beteiligung in der 3 Liga stattfindet.

Nun ist es aber nun einmal so. Viel haben wir als Fans in den letzten 20 Jahren ertragen müssen.

Ein stetes ab, mit wenigen kleinen Höhen.
Spieler, Trainer, Vorstände kamen und gingen. Wir,die Fans blieben. Immer mit der Hoffnung das es besser würde.

Morgen seit Ihr nun die Mannschaft, welche für uns auf dem Platz seht.
Was in der Vergangenheit passiert ist, hat mit Euch nichts zu tun. Alles was zählt wird sein die tugenden welche diesen Verein groß gemacht haben aufs Feld zu bringen.

Für uns Fans ist das Derby Morgen mehr als ein Spiel. Morgen geht es schlicht und ergreifend darum, das letzte bisschen Stolz was dieser Verein noch in sich trägt, auf die Ränge und auf den Platz zu bekommen.

Gerade in den letzten Jahren haben wir als Verein immer dann verloren wenn es um etwas ging. Angefangen mit dem ersten Abstieg gegen Leverkusen, dann Wolfsburg oder auch Hoffenheim. Gegen praktisch jeden Plastikclub haben wir wenn es darauf ankam verloren.

All das spielt Morgen keine Rolle. Mit nur einem einzigen Spiel könnt Ihr zu echten Helden werden. Einer dieser Helden von denen die Fans noch in Jahrzehnten berichten werden. Denn Ihr seit Morgen genau die Generation Spieler, welche der neuen Generation Fans alles bedeuten werden, wenn Ihr gewinnt.

Wenn Ihr so wollt ist es Schicksal das genau Ihr es seit die Morgen für uns auf dem Platz stehen werden.
Seit sicher das jeder FCK Fan im Stadion und noch viele mehr zu Hause bedingungslos hinter Euch stehen werden.

Egal wie das Morgen ausgeht. Nach dem Spiel werden die Fans immer noch da sein, diesen Verein lieben. Denn so sind wir nun mal.
Es liegt an Euch ob Morgen ein neues gloreiches Kapitel hinzu kommt.

Ich jedenfalls werde da sein und diese Emotionen aufsaugen wie ein Schwamm. Werde meinen Teil beitragen, damit für uns alle dieser Tag unvergesslich wird.

Ganz nach dem Motto:

Die Geschichten die wir heute schreiben,das sind Morgen unsre guten alten Zeiten.

In diesem Sinne

Nur der FCK



Beitragvon Mic » 31.08.2019, 13:42


:danke: @blockelf


Deine Nachricht enthält 17 Zeichen. Es müssen jedoch mindestens 50 Zeichen verwendet werden.



Beitragvon Lonly Devil » 31.08.2019, 13:50


blockelf hat geschrieben:... ...
Ganz nach dem Motto:

Die Geschichten die wir heute schreiben,das sind Morgen unsre guten alten Zeiten.

In diesem Sinne

Nur der FCK

Bis auf diese Kleinigkeit, möchte ich mich Deinem Beitrag anschließen. :teufel2:

"Die Geschichten die wir heute schreiben,das sind Morgen unsre schlechten alten Zeiten".

Das wäre mir lieber.
Auf bessere Zeiten. :daumen:

UND FANGT, VERDAMMT NOCHMAL, MIT EINEM DERBYSIEG DAMIT AN ! :teufel2:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon rudideivel » 31.08.2019, 14:06


Auf der Waldhof Facebook Seite betiteln sie uns als Inzuchtsland. Morgen bitte keine Ausreden. Es muss Gras gefressen werden.



Beitragvon Lonly Devil » 31.08.2019, 14:33


Wie krank muss man sein?

Vor dem Derby der Rivalen
Schwein mit Hass-Tiraden gegen Lautern besprüht

... ...
Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/fuss ... .bild.html
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon reddevilforever » 31.08.2019, 14:46


Manchen Leuten hat es echt ins Hirn geschissen. Hoffe sie finden das Schwein, egal aus welchem Fanlager es stammt. Saudumme Aktion



Beitragvon RedPumarius » 31.08.2019, 15:15


Die Drrecksbarackler kommen mit breiter Brust.
Das wird sicher sehr schwer, denn die haben schon lange nicht mehr verloren.

Aber eins ist klar: Verlieren verboten.

Das waere eine Schmach.


Scheiss s v w



Beitragvon Red Devil » 31.08.2019, 15:18


Morgen gibt es nur ein Ziel: Einen Derbysieg gegen den SV 07 Inzucht Mannheim. :daumen:

Ein kleines Problem gibt es nur: Da sich beim FCK auf ein gutes Spiel ein schlechtes folgt, müsste man eigentlich davon ausgehen, dass nach dem sehr guten Spiel beim Trabiclub mit dem Auswärtssieg, morgen gegen den SV Inzucht Mannheim ein schlechtes Spiel folgt. Wollen wir hoffen, dass es nicht soweit kommt, da es immer so schön heißt: Serien können gebrochen werden. :wink:

In diesem Sinne

Mannheim-Waldhof: Die Heimat der Inzucht!!!!
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon Määnzer » 31.08.2019, 15:24


Hoffentlich zeigt Gerry der Mannschaft ein paar Videos von früher und macht Ihnen klar, um was es geht.

Wie @blockelf schön geschrieben hat. Es geht um das letzte bisschen Stolz.

Bitte enttäuscht uns nicht und schießt das Pack aus dem Stadion!
Nicht alle Määnzer sind Deppen ! Bild



Beitragvon rudideivel » 31.08.2019, 15:35


Red Devil hat geschrieben:Morgen gibt es nur ein Ziel: Einen Derbysieg gegen den SV 07 Inzucht Mannheim. :daumen:

Ein kleines Problem gibt es nur: Da sich beim FCK auf ein gutes Spiel ein schlechtes folgt, müsste man eigentlich davon ausgehen, dass nach dem sehr guten Spiel beim Trabiclub mit dem Auswärtssieg, morgen gegen den SV Inzucht Mannheim ein schlechtes Spiel folgt. Wollen wir hoffen, dass es nicht soweit kommt, da es immer so schön heißt: Serien können gebrochen werden. :wink:

In diesem Sinne

Mannheim-Waldhof: Die Heimat der Inzucht!!!!

Sehe ich auch so. Meine Befürchtung ist auch, dass die Barackler mit einem enormen Selbstvertrauen daherkommen und mit einer Wahnsinns Auswärtsbilanz.
Daher dürften sie sogar leichter Favorit sein.
Hildmann hat es bisher nicht geschafft 2 Spiele positiv zu gestalten. Davon abgesehen ist die Heimbilanz unter Hildmann strikt und ergreifend schlecht.
Falls das morgen schief geht, ist er für mich nicht mehr zu halten.



Beitragvon ExilDeiwl » 31.08.2019, 15:40


reddevilforever hat geschrieben:Manchen Leuten hat es echt ins Hirn geschissen. Hoffe sie finden das Schwein, egal aus welchem Fanlager es stammt. Saudumme Aktion


Ich möchte widersprechen. Denn Schweine (und eine Sau ist nun einmal ein weibliches Schwein) sind intelligente Tiere, nicht dumm. Was man von diesen Idioten nicht sagen kann, die dieses im wahrsten Worte arme Schwein misshandelt haben. Ich hoffe, diese Vollpfosten (Pardon an jeden vollwertigen Pfosten!) werden erwischt und bekommen ihre gerechte Strafe!

Bei allem Verständnis für eine gesunde Rivalität, die bei solch einem Derby auf gerne mal intensiver sein darf als sonst. Das hier geht einfach zu weit. :nachdenklich:
Pro AOMV!
fck-jetzt.de



Beitragvon fckmatze » 31.08.2019, 15:50


Morgen beginnt eine neue Zeitrechnung:
Es ist zeit 2 Serien zu brechen.
Die 1.
Das wir endlich mal wieder 2 Spiele hintereinander gewinnen.

Die 2.
Den mannemer ihre liga übergreifende Serie von 27 ungeschlagen Spiele zu durchbrechen. unfassbar :o

Bin optimistisch das es klappt.!



Beitragvon Aufsichtsrat » 31.08.2019, 16:21


RedPumarius hat geschrieben:Die Drrecksbarackler kommen mit breiter Brust.
Das wird sicher sehr schwer, denn die haben schon lange nicht mehr verloren.

Aber eins ist klar: Verlieren verboten.

Das waere eine Schmach.


Scheiss s v w


Die ungarische Nationalmannschaft war vor dem WM Endspiel 54 sogar 31 Spiele (4 Jahre) ungeschlagen. Dann kam eine Mannschaft mit 5 Spielern des FCK (den Waldhoftrainer lass ich mal außen vor ;-) ) die Waldhöfer wollen den alten Fritz Walter ausgraben? Wenn wir nur seine Tugenden "ausgraben" darf für das Pack nicht viel zu holen sein.



Beitragvon Tuesday78 » 31.08.2019, 16:36


Lonly Devil hat geschrieben:Wie krank muss man sein?

Vor dem Derby der Rivalen
Schwein mit Hass-Tiraden gegen Lautern besprüht

... ...
Quelle: https://www.bild.de/sport/fussball/fuss ... .bild.html


Und die Blöd-Zeitung verlegt das Spiel mal kurzerhand ins Carl-Benz-Stadion...



Beitragvon 40westlich » 31.08.2019, 16:39


fckmatze hat geschrieben:Morgen beginnt eine neue Zeitrechnung:


Nee leider nicht.
Sieg bedeutet Platz 8 und das kann nicht Ziel bzw Vorgabe für den FCK sein / gewesen sein.

Oder sind wir schon so dankbar geworden, dass Platz 8 in der Dritten gefeiert wird?

Morgen geht's um die Ehre. (Punkte nebensächlich, Aufstieg glaubt eh keiner mehr)



Beitragvon OTempora » 31.08.2019, 16:59


40westlich hat geschrieben:
fckmatze hat geschrieben:Morgen beginnt eine neue Zeitrechnung:


Nee leider nicht.
Sieg bedeutet Platz 8 und das kann nicht Ziel bzw Vorgabe für den FCK sein / gewesen sein.

Oder sind wir schon so dankbar geworden, dass Platz 8 in der Dritten gefeiert wird?

Morgen geht's um die Ehre. (Punkte nebensächlich, Aufstieg glaubt eh keiner mehr)


Mimimi. Mit nem Sieg wären wir wieder näher dran. 7. Spieltag Leute... und man tut so, als wäre die Tabelle jetzt in Stein gemeißelt, andere halten den SVW für kaum schlagbar.
Mich interessieren morgen nur die Punkte, der Kinderquatsch mit Michael ist mir ziemlich egal. Bin ich zu alt für. Wir haben nen Aufsteiger zu Hause. Muss geputzt werden. 3 Punkte, 3 Schorle donoch, ferdisch. Unn weider gehts.
Haste Scheiße am Fuß, haste Scheiße am Fuß. (Andreas Brehme, Fußballphilosoph)



Beitragvon Briggedeiwel » 31.08.2019, 17:09


Respekt an die Barackler für die Serie von 27 Spielen. Reicht dann aber auch :teufel2:
"Die Bundesliga ist ein großes Geschäft. Wir gehören nicht dazu " - Christian Streich



Beitragvon hierregiertderfck » 31.08.2019, 17:17


Meinen Post aus dem anderen Thread bezüglich der Aktion mit dem Schwein muss ich wohl gewissermaßen zurückziehen.
Nach und nach ging hervor, dass die Aktion wohl nur aus unserem Lager kommen kann.

Trotzdem bleibt es im Kern bei meiner Meinung- Wer ein Tier für so etwas instrumentalisiert und in einem so schlechten Zustand hinterlässt, ist ein H...sohn! Egal ob Lautrer oder Barackler.

Wenn es irgendwelche Sprühereien oder ähnliches unbedingt sein müssen... von mir aus. Aber das ist echt arm, genau wie die Aktion von den Baracklern am 11 Freunde Kreisel.



Beitragvon sandman » 31.08.2019, 17:18


Ich kopiere das jetzt mal aus der FB–Gruppe „Wir sind Betze–FCK ein Leben lang“ hier hinein. In der Hoffnung, das es dem Schwein ein Sorgenfreies Leben bereitet und das Tierheim ein paar Kröten für den Unterhalt bekommt:

Servus ihr Lieben,

dieser Tage erreichten uns Fotos, die uns geschockt haben und sprachlos hinterließen.

Ein, wahrscheinlich, FCK-"Fan" hat tatsächlich ein Schwein mit Parolen besprüht und im Stadionbereich von Mannheim ausgesetzt. Bei allem Hass und aller Rivalität, Sachbeschädigung in Form von abgeschlagenen Köpfen der Figuren am Kreisel ist schon sehr unschön und in keiner Weise hinzunehmen, diese Reaktion darauf ist jedoch absolut daneben und vergreift sich an einem wehrloses Geschöpf, dass keine Stimme für sich erheben kann.

Anlässlich dieser "saudummen"-Aktion eines Fans, ob nun false-flag von Mannheim selbst, oder aus unseren eigenen Reihen, haben Annette Hu und ich uns dazu entschieden, eine Spendenaktion ins Leben zu rufen.
Wir haben Frieder kontaktiert der uns dabei, ebenso wie der Fanclub "Wir sind Betze - FCK ein Leben lang", freundlich unterstützt und seinerseits eine Geburtstags-Spendenaktion für die Tierrettung Rhein-Neckar gestartet hat.
Daher wird Annette morgen am Stand von Wir sind Betze - FCK ein Leben lang stehen und fleißig Spenden für das Tierheim Mannheim, das den Transporter für das Schwein gestellt hat, und das Tierheim Frankenthal, das sich nun um das Schwein kümmert, einsammeln. Jeder noch so kleine Beitrag und seien es 50 Cent oder ein Euro zählt! Alles was wir Bar einsammeln geht zu gleichen Teilen an die beiden Tierheime. Was Frieder über Facebook einsammelt geht an die Tierrettung Rhein-Neckar. Lasst uns gemeinsam unsere Stimmen erheben, für ein Lebewesen, dass es selbst nicht kann. Lasst uns ein Zeichen setzen, gegen Tierquälerei. Lasst uns zeigen, dass wahre FCK Fans anders sind und sich deutlich von dieser Aktion distanzieren.

Vielen Dank für eure Unterstützung! Auf ein geiles Derby und 3 Punkte!

Für alle die nicht im Stadion sein können, sich aber trotzdem daran beteiligen wollen, haben wir einen Spendenpott bei Paypal erstellt:
https://paypal.me/pools/c/8hOZ5rudAi
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon 1:0 » 31.08.2019, 17:25


Heimspiel.
Kein tabellarischer Druck.
Fan-Erwartung Riesengroß.

Alle Voraussetzungen für ein Unentschieden.




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 29 Gäste