Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Gerrit1993 » 01.12.2020, 16:11


Bild

Samstag, 14:00 Uhr: Krisen-Zebras zu Gast am Betze

Wenn der 1. FC Kaiserslautern den MSV Duisburg empfängt, dann trifft jede Menge Fußball-Tradition aufeinander. Gemeinsam mit "Fussballdaten.de" blicken wir auf die Statistiken zum Heimspiel.

1. FC Kaiserslautern gegen MSV Duisburg. Das klingt nach Vielem, aber nicht nach 3. Liga. Stolze 72-mal trafen beide Vereine schon aufeinander, allein 52 Partien fanden in der Bundesliga statt. Darunter etwa der legendäre 7:1-Auswärtserfolg des FCK im April 1994, als Pavel Kuka drei Tore erzielte und die Meister-Hoffnungen am Betze noch einmal aufkeimen ließ. Aber auch in der 2. Bundesliga ging es mitunter torreich zu, etwa als der FCK am vorletzten Spieltag der Saison 2008/09 mit 3:5 im Fritz-Walter-Stadion verlor. Allerdings ging es damals sportlich nur noch mehr oder weniger um die goldene Ananas. Insgesamt fielen in dem Duell Teufel gegen Zebras satte 219 Tore, in 31 Partien konnten die Lautrer dabei die Oberhand behalten. Die bislang einzigen Partien in der 3. Liga verlor der FCK jedoch. Mit jeweils 1:3 musste man sich vergangene Saison dem MSV geschlagen geben.

Trainerwechsel-Effekt beim MSV bleibt aus - Zweiter Heimsieg für den FCK?

In der laufenden Spielzeit sieht die Bilanz für beide Klubs deutlich durchwachsener aus. Während beim FCK Trainer Boris Schommers schon nach zwei Liga-Partien gehen musste, traf es MSV-Coach Torsten Lieberknecht nach dem neunten Spieltag. Nachfolger wurde Gino Lettieri. In den bisherigen vier Spielen unter seiner Leitung verloren die Zebras jedoch zwei Mal, darunter das desaströse 0:4 zuhause gegen Verl, und spielten weitere zwei Partien Unentschieden. Ein Trainerwechsel-Effekt blieb somit aus, im Gegenteil: Aktuell steht für die lange dominierende Mannschaft der Vorsaison nur Tabellenplatz 19 zu Buche.

Die Roten Teufel haben derweil gegen Saarbrücken in Unterzahl nur um ein Haar den Derbysieg verpasst, am Ende hieß es aber wieder mal Remis. Das achte im elften Saibene-Spiel. Gegen die Krisen-Zebras soll daher umso mehr der zweite Heimsieg gelingen. Nicht mitwirken können wird dabei der gesperrte Avdo Spahic, der wieder von Matheo Raab vertreten werden wird. Ob die angeschlagenen Verteidiger Philipp Hercher und Carlo Sickinger Saibene am Samstag wieder zur Verfügung stehen werden, ist derweil noch unsicher.

Quelle: Der Betze brennt / Fussballdaten.de

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern


Ergänzung, 03.12.2020:

Bild

Sickinger fehlt dem FCK auch gegen Duisburg

Der 1. FC Kaiserslautern trifft am Samstag auf einen krisengebeutelten MSV Duisburg. Jeff Saibene plagen vor dem Heimspiel weiter einige Personalsorgen.

"Duisburg ist sein einigen Wochen ohne Sieg, sie haben aber gerade in der Offensive sehr viel Potential. Den Gegner zu unterschätzen wäre ein großer Fehler", mahnt Saibene vor dem Geister-Heimspiel gegen den seit Oktober sieglosen MSV. Dabei ist die kurz- und mittelfristige Vorgabe des FCK-Trainers nach zuletzt sechs eigenen Spielen ohne Niederlage aber klar: "Wir wollen bis zur Winterpause ungeschlagen bleiben. Wir brauchen mehr Siege und wollen natürlich noch so viele wie möglich in diesem Jahr einfahren."

Bachmann und Kraus bilden die Innenverteidigung - Winkler muss sich gedulden

Dabei muss Saibene wohl vor allem in der Aufstellung seiner Defensive wieder kreativ sein. Kapitän Carlo Sickinger fällt mit muskulären Problemen weiterhin aus, konnte nach wie vor nicht mit der Mannschaft trainieren. Bei Rechtsverteidiger Philipp Hercher, der ebenfalls an muskuläre Problemen laboriert, stehen die Chancen zwar besser, aber Saibene will auch da noch abwarten und kein Risiko eingehen. Gedulden muss sich weiterhin Alexander Winkler, da der Trainer in der Innenverteidigung Janik Bachmann und Kevin Kraus nach zuletzt starken Leistungen nicht aus der Startelf nehmen möchte.

Alle weiteren Informationen rund um das Heimspiel gegen Duisburg folgen morgen im ausführlichen Vorbericht auf Der Betze brennt.

» Zum Video: Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den MSV Duisburg

Quelle: Der Betze brennt



Beitragvon Rotten78 » 01.12.2020, 19:06


Bei unserm Glück läufts wie gegen Meppen, hoffe das bald mal alle fit und an Bord sind



Beitragvon Südpfälzer22 » 01.12.2020, 19:11


Do gibts nur enns: Druff und dewe :teufel2: :p dder. Fußball ist nur wenn Lautern spielt!!!



Beitragvon Yogi » 01.12.2020, 19:17


Südpfälzer22 hat geschrieben:Do gibts nur enns: Druff und dewe :teufel2:

Änn dreier muss her... Egal wie



Beitragvon MonnemerTeufel » 01.12.2020, 20:04


Wenn man sich die letzten 5 Spiele von Duisburg anschaut, dann ist klar, was jetzt wieder dran ist.
Auch in Monnem gibts FCK Fans!!
Niemals zum Waldhof!



Beitragvon Lonly Devil » 01.12.2020, 20:14


Yogi hat geschrieben:Änn dreier muss her... Egal wie

In welcher Konstellation? :oops: :lol:


Wo ist die gute Fee, die meinen Wunsch nach dem 2 Heimsieg der Saison erfüllt? KOMM RAUS, AUS DEINEM VERSTECK! :knodder:
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon diago » 01.12.2020, 20:17


Nun ja, wir spielen gegen die formschwächste und verunsichertste Mannschaft der Liga. Die Chance müssen wir nutzen. Hinten ist es wichtig zu null zu spielen und kein krummes Osterei wie gegen Magdeburg zu fangen. Vorne muss einer treffen. Ich erwarte viel Krampf und ein ähnlich enges Spiel wie gegen Lübeck. In diesem Spiel entscheiden Kleinigkeiten. Oder ein krasser Fehler.



Beitragvon SEAN » 01.12.2020, 21:57


Yogi hat geschrieben:
Südpfälzer22 hat geschrieben:Do gibts nur enns: Druff und dewe :teufel2:

Änn dreier muss her... Egal wie

Nen dreier würde ich auch nehmen, wir müssen aber auch gegen Duisburg gewinnen.
Ich erwarte einfach Mal, das die Kerle 90min + konzentriert auf dem Feld stehen, alles geben und die Punkte einsacken. Und ja nicht mit der Einstellung ins Spiel gehen, das der Gegner besser als sein Tabellenplatz ist. Das interessiert mich einen scheiß.
Scheint die Sonne so warm, trag ich Papier unterm Arm,
scheint die Sonne so heiß, setz ich mich hin und.........



Beitragvon MonnemerTeufel » 01.12.2020, 21:57


diago hat geschrieben:In diesem Spiel entscheiden Kleinigkeiten. Oder ein krasser Fehler.
des Schiedsrichters
Auch in Monnem gibts FCK Fans!!
Niemals zum Waldhof!



Beitragvon Miggeblädsch » 02.12.2020, 08:55


Lonly Devil hat geschrieben:
Yogi hat geschrieben:Änn dreier muss her... Egal wie

In welcher Konstellation? :oops: :lol:...


Konstellation: PHPV (Paar hinne, paar vorne)

Taktik: Pfälzer Variante (Unn vorrwärts schterzen se, die Bauere, wie's Dunnerwedder an die Mauere)

So könnte es klappen mit dem 2. Heimsieg :teufel2:
Irgendwann geht's los



Beitragvon Betzegeist » 02.12.2020, 09:28


Angesichts der Umstände ist ein Sieg fast schon ein Muss.

Hoffentlich spielen wir nicht wieder den Aufbaugegner für einen der am Boden liegt.

Aus den 4 Spielen bis zur kurzen Pause, erhoffe ich mir noch 6-8 Punkte. Dabei sind 3 Punkte am Samstag eigentlich fest eingeplant.
Notzon raus!



Beitragvon Wupperteufel82 » 02.12.2020, 09:51


Ich hoffe auch auf einen Sieg, so dass wir uns etwas von den unteren Rängen entfernen können. Jedoch hält sich, aufgrund der Vergangenheit mein Optimismus in Grenzen, da wir ja oft ein Aufbaugegner gespielt haben. Was mich jedoch etwas positiv stimmt ist, dass ja auch irgendwann jede „Serie“ mal reißen muss :p

Durch meinen Wohnort in Wuppertal und durch einen Duisburgfan im Kollegium bekomme ich natürlich mit, dass dort der Baum richtig brennt. Die Fans haben schon zum zweiten Mal nach einem Spiel vor der Stadion auf die Verantwortlichen und Spieler gewartet und diese zur Rede gestellt.

Auch mein Kollege ist fest der Überzeugung, dass sie am Wochenende mit dem „Messer zwischen den Zähnen“ 90 Minuten Vollgas geben.

Ich hoffe und wünsche mir, dass wir schnell ein Tor machen und somit die Duisburger noch mehr verunsichern und vielleicht endlich vorne der Knoten mal platzt. :daumen: :teufel2:

P.S. Hier mal ein Link zu einem schönen Vorbericht auf unser Spiel von einer MSV Fanseite: http://www.msvportal.de/forum/threads/a ... tag.18412/



Beitragvon ottmarwalter93 » 02.12.2020, 10:46


Duisburg steht aktuell mit dem Rücken zur Wand. Dies macht sie natürlich äußerst gefährlich. Gegen solche Gegner tun wir uns ja häufiger schwer. Allerdings denke ich auch, dass wir mit einem frühen Tor Duisburg noch mehr Selbstvertrauen nehmen. Wenn wir in oder nach ihrer ersten Drangphase treffen, können wir das Spiel in unsere Bahnen lenken. Dann wäre es auch möglich vorne mal wieder mehr als nur ein Tor zu schießen. Wichtig ist, dass wir 90 Minuten lang kämpfen und dagegen halten und uns nicht wieder Ruhepausen gönnen.



Beitragvon ChrisW » 02.12.2020, 16:32


Duisburg wird kompakt stehen und uns offensiv wenig Räume lassen. So spielst du, wenn du in einer Negativspirale bist und das letzte Spiel 0-3 verloren hast. Wir werden das Spiel mal wieder machen müssen!
Dann hoffen wir mal, dass einer der 20 Abpraller im Zebra Strafraum das Tor findet.

Sollte unsere Abwehr in der gleiche Besetzung wie gegen SB spielen, gleicht jeder Konter des Gegners Russisch Roulette. Nochmal soviel Glück wie in Saarbrücken werden wir nicht haben. Ohne Sickinger oder Winkler sind wir viel zu langsam, um gegen irgendeinen Gegner aus Liga 3 die Null halten zu können.

Aber sowohl Corona als auch eine Muskelverhärtung könnte binnen Wochen dann auch mal ausgeheilt sein.



Beitragvon Kadlec,Miro » 02.12.2020, 17:06


Ich erwarte aus den letzen 4 Spielen vor der "Winterpause" 10 Punkte, eigentlich aber 12. Das sind Gegner nur aus dem letzten Tabellendrittel außer die 60iger. Das sollte dann Ansporn genug sein, auf dem Transfermarkt noch zwingend nachzubessern, für den Schlusspurt um sich dann die Chance zu erhalten aufsteigen zu können



Beitragvon bazi » 02.12.2020, 18:25


Kadlec,Miro hat geschrieben:Ich erwarte aus den letzen 4 Spielen vor der "Winterpause" 10 Punkte, eigentlich aber 12. Das sind Gegner nur aus dem letzten Tabellendrittel außer die 60iger. Das sollte dann Ansporn genug sein, auf dem Transfermarkt noch zwingend nachzubessern, für den Schlusspurt um sich dann die Chance zu erhalten aufsteigen zu können

So ähnlich sehe ich das auch. 10 bis 12 Punkte, dann kann man nochmal nach oben schielen. :)



Beitragvon Lilie » 02.12.2020, 21:16


10-12 Punkte aus den nächsten 4 Spielen? Na, da muss der FCK aber einen plötzlichen Lauf bekommen und sich ordentlich steigern. Erst Recht, wenn der beste Mann seine Rotsperre absitzen muss.

Die Spiele die ich mir aktuell vom FCK im Fernsehen angeschaut habe, ließen mich darauf schließen dass der FCK im Mittelfeld der 3. Liga angekommen und gut aufgehoben ist. Nicht weniger, aber auch nicht mehr.

Aber die Hoffnung stirbt zuletzt.



Beitragvon axel2715 » 02.12.2020, 21:51


@Wupperteufel82:
Vielen Dank für den Link auf das Duisburg Fanforum. Wirklich ein toller Bericht über unseren FCK, mit allen Höhen und Tiefen gut lesbar beschrieben. Interessant finde ich, dass dieser „Blick von außen“ viele Details enthält, die mir als FCK Fan nicht (mehr) alle bekannt waren.



Beitragvon Betzebastion Mainz » 02.12.2020, 22:08


Am Samstag gibt´s hier Zebra...

:teufel2:

https://www.metzgerei-haerting.de/ueber-uns.html
„Ich könnte es als deutscher Gesundheitsminister schwer erklären, wenn in anderen Regionen der Welt ein in Deutschland produzierter Impfstoff schneller verimpft würde, als in Deutschland selber."
- Jens Spahn -



Beitragvon AlterFritz1945 » 02.12.2020, 22:45


ChrisW hat geschrieben:Sollte unsere Abwehr in der gleiche Besetzung wie gegen SB spielen, gleicht jeder Konter des Gegners Russisch Roulette. Nochmal soviel Glück wie in Saarbrücken werden wir nicht haben. Ohne Sickinger oder Winkler sind wir viel zu langsam, um gegen irgendeinen Gegner aus Liga 3 die Null halten zu können.
Aber sowohl Corona als auch eine Muskelverhärtung könnte binnen Wochen dann auch mal ausgeheilt sein.
@ChrisW
Ohne Sickinger oder Winkler sind wir viel zu langsam, um gegen irgendeinen Gegner aus Liga 3 die Null halten zu können.
Ein Blick auf die Tabelle genügt. Wir haben die fünftbeste Abwehr der Liga. Wo liegt dein Problem?
Bleib bitte sachlich. Unser momentanes Manke liegt im verwerten von Chancen und im letzten, öffnenden Pass.



Beitragvon FCKPersey1962 » 03.12.2020, 00:00


Ein Blick auf die Tabelle genügt nicht.
Warum glaubst du warum wir kein richtiges Pressung spielen können oder/ und ein Rieder kaum mit über die Mittellinie geht. Wir können überhaupt nicht mehr ins Risiko gehen. Kann man so machen, so kommen wir aber nie im Leben ins oberere Drittel der Tabelle.
Dauerkarte Süd 3.1



Beitragvon Sandberg05 » 03.12.2020, 07:48


FCKPersey1962 hat geschrieben:Ein Blick auf die Tabelle genügt nicht.
Warum glaubst du warum wir kein richtiges Pressung spielen können oder/ und ein Rieder kaum mit über die Mittellinie geht. Wir können überhaupt nicht mehr ins Risiko gehen. Kann man so machen, so kommen wir aber nie im Leben ins oberere Drittel der Tabelle.


Genau das ist unser Problem. Weil gefühlt 3/4 der Mannschaft immer hinten stehen muss und wir nie hoch pressen können da die Abwehr viel zu langsam ist. Mit einer Spitze vorne die in der Luft hängt kann man keinen offensiven Druck entfalten. Das ist auch der Grund warum wir bei eigenen Ecken und Freistöße schon öfter Tore gefangen haben.



Beitragvon Miggeblädsch » 03.12.2020, 08:58


Ich stimme meinen beiden Vorschreibern zu.

Ohne Sickinger und Winkler ist unsere Abwehr zu langsam und daher müssen wir zwingend mit 2 Sechsern spielen, von denen einer immer hinten bleiben und sich in die Abwehr zurück fallen lassen muss. Somit scheidet ein 4-1-3-2 von Anfang an aus und nur deshalb sieht unsere Abwehr auf dem Papier so gut aus. Wenn die beiden mal fit und eingespielt sind, erhoffe ich mir deutlich mehr und dann können wir auch mal mit nur einem Sechser spielen um mehr Druck nach vorne zu entwickeln.

Da die beiden ja hoffentlich irgendwann mal fit sein werden und wir mit Bachmann und Kraus noch 2 wirklich solide Innenverteidiger haben, sehe ich in der IV jedoch keinen Handlungsbedarf.

Den wiederum sehe ich auf der rechten Seite...
Irgendwann geht's los



Beitragvon Betzegeist » 03.12.2020, 09:46


Da Muskelverletzungen bei uns ja regelmäßig ewig dauern, siehts's wohl so aus, dass Sickinger am Samstag immer noch ausfällt.

Und auch bei Hercher stehen die Chancen laut Saibene (Rheinpfalz) höchstens bei 50:50. Gözütok hat's am Fuß.

Das riecht also wieder mangels Alternativen nach Hainault.
Notzon raus!



Beitragvon Gerrit1993 » 03.12.2020, 13:13


Mit einigen Personalsorgen aber einer klaren Aussage geht Jeff Saibene das Heimspiel gegen den MSV Duisburg am Samstag an:

Bild

Sickinger fehlt dem FCK auch gegen Duisburg

Der 1. FC Kaiserslautern trifft am Samstag auf einen krisengebeutelten MSV Duisburg. Jeff Saibene plagen vor dem Heimspiel weiter einige Personalsorgen.

"Duisburg ist sein einigen Wochen ohne Sieg, sie haben aber gerade in der Offensive sehr viel Potential. Den Gegner zu unterschätzen wäre ein großer Fehler", mahnt Saibene vor dem Geister-Heimspiel gegen den seit Oktober sieglosen MSV. Dabei ist die kurz- und mittelfristige Vorgabe des FCK-Trainers nach zuletzt sechs eigenen Spielen ohne Niederlage aber klar: "Wir wollen bis zur Winterpause ungeschlagen bleiben. Wir brauchen mehr Siege und wollen natürlich noch so viele wie möglich in diesem Jahr einfahren."

Bachmann und Kraus bilden die Innenverteidigung - Winkler muss sich gedulden

Dabei muss Saibene wohl vor allem in der Aufstellung seiner Defensive wieder kreativ sein. Kapitän Carlo Sickinger fällt mit muskulären Problemen weiterhin aus, konnte nach wie vor nicht mit der Mannschaft trainieren. Bei Rechtsverteidiger Philipp Hercher, der ebenfalls an muskuläre Problemen laboriert, stehen die Chancen zwar besser, aber Saibene will auch da noch abwarten und kein Risiko eingehen. Gedulden muss sich weiterhin Alexander Winkler, da der Trainer in der Innenverteidigung Janik Bachmann und Kevin Kraus nach zuletzt starken Leistungen nicht aus der Startelf nehmen möchte.

Alle weiteren Informationen rund um das Heimspiel gegen Duisburg folgen morgen im ausführlichen Vorbericht auf Der Betze brennt.

» Zum Video: Pressekonferenz vor dem Heimspiel gegen den MSV Duisburg

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bergtroll2_1998, Bernd711, Harleking88, Hauptstadt_Lautrer, Joschie65, Lion47, MonnemerTeufel, Mr.Blum, rheinfan, rübenzackerhausen, Strafraum, teufelshü, VivalaFCK, waltfck und 156 Gäste