Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Dein Tipp: Wer kommt weiter?

Umfrage endete am 10.08.2019, 12:22

1. FC Kaiserslautern
87
65%
Mainz 05
47
35%
 
Abstimmungen insgesamt : 134

Beitragvon Flo » 09.08.2019, 12:20


Bild

Vorbericht: 1. FC Kaiserslautern - Mainz 05
Gelingt dem FCK die Pokal-Überraschung?


Erstmals seit acht Jahren kommt es im Fritz-Walter-Stadion zum Rheinland-Pfalz-Duell gegen Mainz 05. Mit großer Fan-Unterstützung im Rücken will der 1. FC Kaiserslautern als Underdog einen Pokal-Coup landen.

Kaiserslautern gegen Mainz. Ein Spiel, das in den Jahren 2004 bis 2012 sehr oft stattfand, ist mittlerweile wieder zur Seltenheit geworden. Und so kommt es erstmals seit September 2011 zu einem Gastspiel der Mainzer im Fritz-Walter-Stadion - damals gewannen die Roten Teufel durch ein Eigentor unter Mithilfe von Richard Sukuta-Pasu sowie Treffer von Itay Shechter und Christian Tiffert mit 3:1. Die Nullfünfer spielen weiterhin in der Bundesliga, der FCK ist zwischenzeitlich in die 3. Liga abgerutscht und geht somit als Außenseiter in die erste Hauptrunde des DFB-Pokals (Anpfiff: Samstag, 15:30 Uhr, Fritz-Walter-Stadion).

Im Vorfeld der Partie suchte vor allem die Mainzer Ultraszene nach Aufmerksamkeit. Mehrere Graffiti-Aktionen und Schmierereien in und um Kaiserslautern sind verbrieft - ohne ernsthafte Gegenreaktion der FCK-Ultras. Für die und für viele andere Lautrer Fans ist das Derby gegen Waldhof Mannheim in drei Wochen das Spiel, welches deutlich mehr im Fokus steht. In den vergangenen Tagen versuchten die Mainzer nochmals zu sticheln. Im Aufruf des "Q-Blocks"war die Rede vom "4:0-Sieg" gegen die "Bauern" aus dem "Dreckskaff" auf ihrem "scheiß Betzenberg". Das hat gesessen. Nicht. Also stellten die FSV-Ultras drei Tage später auch noch die Theorie auf, weil eine Trompete im Gästeblock verboten wurde, hätten sich die FCK-Verantwortlichen schon mit einer deutlichen Niederlage abgefunden. Da muss man auch erstmal drauf kommen und mehr muss man eigentlich auch gar nicht erzählen, um die FCK-Fans auf den Tribünen für diese Partie zu motivieren. Auf einen tollen Pokalfight mit dem richtigen Sieger auf dem Platz und auf den Rängen!

Was muss man zur Erstrundenpartie im DFB-Pokal wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Mit fünf Punkten aus vier Spielen hat der 1. FC Kaiserslautern nur einen mäßigen Start in der 3. Liga hingelegt. Doch die veränderte Spielweise der Roten Teufel macht Hoffnung. Sascha Hildmann legt mehr Wert auf den Zug nach vorne, eine Handschrift des Trainers ist zu erkennen. Der Mut und das Risiko im Spiel der Roten Teufel geht jedoch noch zu oft zu Lasten der Defensive. Die sollte die Elf gegen den Bundesligisten dringend in den Griff bekommen, will man die vorhandene Chance auf den Sieg wirklich nutzen. Klar ist aber auch: Um Punkte geht es erst wieder nächste Woche. Gegen Mainz hat der FCK gar nichts zu verlieren und will für eine dicke Pokal-Überraschung sorgen.

Der seit Ende Juni ausgefallene Simon Skarlatidis ist wieder fit und steht - voraussichtlich als Joker - erstmals im FCK-Kader. Christian Kühlwetter kehrt nach überstandener Mandelentzündung in die Startelf zurück und dürfte Gino Fechner wieder auf die Bank verdrängen.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Bei Mainz 05 herrscht auch bei der sportlichen Führung Vorfreude auf den Saisonauftakt in Kaiserslautern. Die letzten beiden Testspiele gegen den französischen Erstligisten FC Metz, die jeweils über 90 Minuten gingen, gewann der FSV am vergangenen Wochenende mit 1:0. Dort wurde auch der Transfer von Mittelfeldspieler Jean-Philippe Gbamin endgültig perfekt gemacht. Für kolportierte 25 Millionen Euro wechselte der Mann von der Elfenbeinküste zum FC Everton nach England. Das Geld reinvestierten die Mainzer sofort und verpflichteten kurz vor dem ersten Pflichtspiel Stürmer Taiwo Awoniyi (Leihe vom FC Liverpool) und Innenverteidiger Jeremiah St. Juste von Feyenoord Rotterdam. Ob beide in Kaiserslautern schon im Kader stehen, ist noch offen.

Sicher nicht dabei sein wird der Mainzer Top-Stürmer Jean-Philippe Mateta, der sich nach einem Meniskusriss einer Operation unterziehen musste und noch mehrere Monate ausfällt. Der Ex-Lautrer Phillipp Mwene fehlt ebenfalls.

Frühere Duelle

Wie bereits erwähnt trafen beide Teams zuletzt im September 2011 im Fritz-Walter-Stadion aufeinander. Ein anderes Spiel dürfte bei den FCK-Anhängern aber noch mehr im Gedächtnis haften geblieben sein: Im Dezember 2005 verloren die Lautrer im Elfmeterschießen ein DFB-Pokal-Spiel gegen die Nullfünfer, das sie mit den heutigen technischen Möglichkeiten gewonnen hätten…

Fan-Infos

Am Samstagnachmittag ist im Fritz-Walter-Stadion eine große Kulisse sicher. Über 40.000 Zuschauer werden erwartet, darunter knapp 6.000 Gästefans. Der Großteil davon wird also die Roten Teufel unerbittlich nach vorne peitschen. Die Mainzer Anhänger planen eine Fahrt unter dem Motto "Alle in Weiß", als Stimmungsblock haben sie die Sitzplätze in 18.1 ausgewählt.

Außerdem wichtig zu beachten: Das Fritz-Walter-Stadion öffnet zum Pokalspiel bereits zwei Stunden vor dem Anpfiff. Außerdem kann es vor dem Spiel und nach Abpfiff zu den üblichen Sperrungen des Elf-Freunde-Kreisels kommen.

O-Töne

FCK-Geschäftsführer Martin Bader: "Was die Stimmungslage angeht, liegt der Fokus unserer Fans weniger auf dem Pokalspiel. Elektrisieren tut dieses Spiel eher die Mainzer, von deren Seite wird es viel höher gehangen. Unsere Fans fiebern dem Derby gegen Mannheim deutlich mehr entgegen."

FSV-Trainer Sandro Schwarz: "Lautern hat einen guten Saisonstart hingelegt. Wir müssen einen kühlen Kopf bewahren."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)

Voraussichtliche Aufstellungen

1. FC Kaiserslautern: Grill - Schad, Sickinger, Matuwila, Hercher - Bachmann - Hemlein (Skarlatidis), Starke, Kühlwetter, Pick - Thiele

Es fehlen: Bjarnason (Muskelbündelriss), Esmel (Kreuzbandriss), Gottwalt (Trainingsrückstand), Spalvis (Knorpelschaden), Sternberg (Muskelfaserriss)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Mainz 05: Müller - Brosinski, Bell, Niakhaté, Aaron - Fernandes - Baku, Latza - Boetuis, Maxim - Onisiwo

Es fehlen: Meier (Adduktorenprobleme), Mwene (Trainingsrückstand), Mateta, Ji (beide Knie-OP), Seydel (Reha)

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 17:19 Uhr:

Herzmuskelprobleme: Bergmann fehlt gegen Mainz

Theo Bergmann (22) fehlt im Kader des Fußball-Drittligisten 1. FC Kaiserslautern am Samstag (15.30 Uhr) im DFB-Pokalschlager gegen Bundesligist 1. FSV Mainz 05. Bei Bergmann, gerade von einer Virusgrippe erholt, wurden Herzmuskelprobleme als Ursache von Müdigkeit und fehlender Frische diagnostiziert, informierte FCK-Chefcoach Sascha Hildmann nach dem Abschlusstraining. ",Berger’ hat absolutes Sportverbot", sagte der Trainer. (…)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz


Ergänzung, 18:00 Uhr:

Bild

Seit 2005: FCK und Mainz je einmal im Halbfinale

Vor rund 14 Jahren trafen der 1. FC Kaiserslautern und Mainz 05 letztmals im DFB-Pokal aufeinander. Das legendäre Spiel wurde in den letzten Tagen oft thematisiert, aber wie sieht eigentlich die Pokalbilanz beider Klubs seitdem aus?

Nach der Partie im Fritz-Walter-Stadion im Dezember 2005 spielten die Mainzer dann im Viertelfinale gegen Bayern München und schieden durch ein 2:3 nach Verlängerung aus. Apropos Bayern: Der FCB war für den FCK seit 2005 dreimal zu stark: 2006/07 (2. Runde, 0:1), 2012/13 (2. Runde, 0:4) und 2013/14 (Halbfinale, 1:5). Dieses Halbfinale war in den vergangenen 14 Jahren gleichzeitig der größte Erfolg für die Roten Teufel im Pokalwettbewerb. 2014 gelang auch der letzte Sieg gegen einen Bundesligisten. Bei Bayer Leverkusen gewann der FCK mit 1:0 nach Verlängerung.

Unterklassige Gegner als Mainzer Malheur

Größter Erfolg der Mainzer im DFB-Pokal ist eine Halbfinalteilnahme im Jahr 2009. Dort verlor man gegen Leverkusen mit 1:4 nach Verlängerung. Dreimal schieden die Nullfünfer seit 2005 in der 1. Runde gegen unterklassige Vereine aus. Gleich in der Folgesaison des Skandalspiels in Kaiserslautern war 2006/07 beim damaligen Regionalligisten 1. FC Saarbrücken Endstation (0:1). Nach der 1:2-Niederlage beim VfB Lübeck musste Trainer Jörn Andersen zu Beginn der Spielzeit 2009/10 seinen Hut nehmen, obwohl er sein Team gerade zurück in die Bundesliga geführt hatte. Zuletzt mussten die Mainzer im Sommer 2014 in Runde 1 die Segel streichen. Beim Chemnitzer FC war nach Elfmeterschießen (9:10) Schluss. Unterklassige Gegner scheinen den Nullfünfern ohnehin nicht so zu liegen. Auch wenn sie seit der Spielzeit 2005/06 elfmal die 1. Runde überstanden, unterlagen die Rheinhessen in einer der folgenden Runden trotzdem sechsmal einem Team unterhalb ihrer eigenen Liga. Zuletzt der SpVgg Fürth 2015/16. Hoffnung für die Begegnung am Samstag könnte der FCK also auch ein bisschen aus der Pokalstatistik des Gegners ziehen...

Quelle: Der Betze brennt
Bild



Beitragvon jürgen.rische1998 » 09.08.2019, 12:24


FSV-Trainer Sandro Schwarz: "Lautern hat einen guten Saisonstart hingelegt. Wir müssen einen kühlen Kopf bewahren."


Das macht Hoffnung, so wirklich beobachtet hat er unsere Truppe scheinbar nicht :D
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Marc222 » 09.08.2019, 12:25


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Das macht Hoffnung, so wirklich beobachtet hat er unsere Truppe scheinbar nicht :D


Das hab ich mir auch gedacht :lol:



Beitragvon Davy Jones » 09.08.2019, 12:39


Ergebnistechnisch mag es kein allzu guter Start gewesen sein, spielerisch war das aber nicht verkehrt.

Falls Schwarz uns dann auch nur bis zum dritten Spieltag verfolgt hat, so würde das auch auf Ergebnis passen :lol:



Beitragvon Comu6 » 09.08.2019, 12:44


Marc222 hat geschrieben:
jürgen.rische1998 hat geschrieben:Das macht Hoffnung, so wirklich beobachtet hat er unsere Truppe scheinbar nicht :D


Das hab ich mir auch gedacht :lol:


Oder er hat einfach genug Ahnung von Fußball, um zu erkennen, dass der FCK guten Fußball gespielt hat. Und dieser Fußball, ohne Elfer- und Standardpech, könnte für die lieben Mainzer zu einem Problem werden.

Eine durchgehende Leistung wie gegen Ingolstadt, oder phasenweise gegen Münster und der FCK hat reelle Chancen.
FCK seit 1993



Beitragvon Jacob » 09.08.2019, 12:52


By the way:
Weiss jemand warum Mwene nicht dabei ist? Soweit ich das verfolgt hab, hat der letztes Jahr so gar keine Rolle gespielt. Ich nehme an der ist auf Vereinssuche.

In der Regel bin ich gegen Rückholaktionen, aber ein Mwene in Liga 3 wär schon stark, zumal wir auf den defensiven Außenpositionen in meinen Augen nicht ausreichend besetzt sind.

Aber der würde bestimmt auch bei einem Zweitligisten unterkommen.
Oder wir hauen diesen komischen Verein morgen weg und von dem Extrageld holen wir ihn dann. :wink:

Ich bin einfach mal gespannt und freue mich auf ein volles Stadion. Wenn der Schiedsrichter auch mal Zweikämpfe zulässt und nicht jeden "Kontakt" wegpfeifft könnte es mal wieder gut abgehen.

Für ein richtiges Derby halte ich das auch nicht, dafür fehlt zu viel an gemeinsamer Geschichte und Tradition, nur die räumliche Nähe reicht, wie ich finde, nicht.

Hoffenheim ist ja auch kein Derby, wobei das nochmal weniger Derby ist als Mainz.

Ich hätte mir für die erste Runde einen schwächeren Zweitligisten gewünscht, bei dem die Chance aufs Weiterkommen einfach größer ist.



Beitragvon Flo » 09.08.2019, 12:55


@Jacob

Mwene hatte eine ziemlich komplizierte Verletzung am rechten Knie und fiel nahezu die gesamte Rückrunde aus. Jetzt scheint er im Aufbautraining zu sein.
Bild



Beitragvon harryyy » 09.08.2019, 12:59


Sportlich:

Klar, die Hoffnung lebt, dass das Spiel morgen wenigstens möglichst lange offen bleibt und die Sache nicht schon nach kurzer Zeit zu unseren Ungunsten eindeutig wird…
und dass unsere Jungs einfach eine gute Leistung zeigen.

Insgesamt:

Egal, wie das Spiel verläuft:
Lasst uns ihnen zeigen, wie Betze geht !

Der FSV Mainz 05 ist dem FCK in der Gegenwart auf sportlicher und auf Vereinsführungs-Ebene zweifellos weit voraus. Das kann man auch durchaus so respektieren.
Sollte sich aber auf Mainzer Seite jemand zur Überheblichkeit verleiten lassen, aus dem aktuellen Kräfteverhältnis den Schluss zu ziehen, die Mainzer hätten damit auch nur ansatzweise den Rang eingenommen, den der FCK mit seiner ganzen Historie und Einzigartigkeit im deutschen Fußball hat, dann wäre das ein gewaltiger Irrtum.

Als 119jähriges Fußball-Gesamtkunstwerk spielt der FCK in einer ganz anderen Liga, von der Mainz meilenweit entfernt ist.
Und das sollten wir allen, die das noch nicht verstanden haben, morgen lautstark verständlich machen !

Zeigen wir ihnen also, was Betze ist.

Zeigen wir ihnen den Unterschied zwischen altehrwürdiger Kultstätte zutiefst empfundener Fußball-Leidenschaft und austauschbarer Zeitgeist-Arena mit lustigen Klatschpappen.

Depp bleibt Depp.

Mythos bleibt Mythos (auch wenn er bisweilen über längere Zeit schläft…)

Wecken wir das Raubtier.

Bis morgen



Beitragvon jürgen.rische1998 » 09.08.2019, 13:22


Comu6 hat geschrieben:Oder er hat einfach genug Ahnung von Fußball, um zu erkennen, dass der FCK guten Fußball gespielt hat. Und dieser Fußball, ohne Elfer- und Standardpech, könnte für die lieben Mainzer zu einem Problem werden.

Eine durchgehende Leistung wie gegen Ingolstadt, oder phasenweise gegen Münster und der FCK hat reelle Chancen.


Dann mal Spaß beiseite. Ja wir haben durchaus auch ordentlich Fußball gespielt. Für die dritte Liga. Allerdings haben wir kein Standardpech sondern es brennt regelmäßig lichterloh bei Standards. Und auch aus dem Spiel heraus kommt der Gegner immer wieder zu Großchancen. Wie das gegen einen Bundesligisten gut gehen soll ohne 3-4 Buden zu kassieren ist für mich einfach nicht vorstellbar. Natürlich gibt es immer wieder überraschende Spiele. Vielleicht erwischen die Mainzer auch einen gebrauchten Tag. Soll mir recht sein, aber vorstellen kann ich mir das nicht. Und intern dürfte die Vorgabe bei den 50ern auch deutlich sein. Vielleicht bekommen wir Feuer rein, unbequem, auf die Socken geben und eventuell lassen sie sich anstecken. Aber dafür dürften die zu clever sein.
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon LDH » 09.08.2019, 13:31


FSV-Trainer Sandro Schwarz: „Lautern hat einen guten Saisonstart hingelegt.“
Diese Meinung hat Herr Schwarz exklusiv. Anscheinend hat man wirklich darauf verzichtet seinen Gegner zu beobachten.
Bleibt die Frage: Wann kann ich endlich in die Fansäule investieren?



Beitragvon Heisenberg » 09.08.2019, 13:31


Also ich finds scheisse das auf brechen und biegen nicht der 21,20 und 19 Block aufgemacht wird stattdessen wird Versucht den 22.4 Block noch vollzubekommendem obwohl ich viele kenne die warten das die restlichen untertänige öffnen. So blockiert man potenzielle zuschauen



Beitragvon betzebubel » 09.08.2019, 13:33


Schauen mehr mal was geht :!: Tipp:1:0 für uns :daumen: :teufel2:
EINMAL BETZE IMMER BETZE



Beitragvon Einwurf » 09.08.2019, 13:55


LDH hat geschrieben:FSV-Trainer Sandro Schwarz: „Lautern hat einen guten Saisonstart hingelegt.“
Diese Meinung hat Herr Schwarz exklusiv. Anscheinend hat man wirklich darauf verzichtet seinen Gegner zu beobachten.

Nein, diese Meinung hat er ganz und gar nicht exklusiv. Ich denke, dbb ist in vieler Hinsicht eine klassische Filterblase: Wer drin ist, glaubt, er überblicke die Welt. Dieses Forum ist aber nur ein kleiner Teil des FCK-Kosmos - ein wichtiger, in vieler Hinsicht auch ein ernstzunehmender, aber sicher kein repräsentativer. Nach meinem Eindruck sind sehr viele FCK-Interessierte durchaus positiv überrascht über das ansehnliche Spiel unserer Mannschaft im Vergleich zur vergangenen Saison. Und das gilt auch für mich. Deshalb freue ich mich auf morgen, erwarte keinen Sieg, hoffe aber natürlich insgeheim auf eine Pokal-Überraschung - ich denke zumindest an dem Punkt sind wir uns doch hier sicher erstmal alle einig, hm? :teufel2:
Kein menschliches Gefühl ist so stabil wie die Hassliebe der Pfalz zum FCK.



Beitragvon Red Devil » 09.08.2019, 14:31


Morgen sind wir gegen die Deppen 05-Bauern und SWR-Lieblinge aus unserer Landeshauptadt zwar nur Außenseiter, aber es kann was gehen, wenn man nicht so wie in der einen Stadt des westfälischen Friedens spielt.

Tipp: 0:0 n. V. & 5:4 n. E. für den FCK. :daumen:

In diesem Sinne

AUF ZUM DERBYSIEG!!!
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon TSV Diddi » 09.08.2019, 14:37


Also was isch net verstehe einmal ist die ganze Süd voll , dann ist sie wieder offen , 4.1 3.1 2.1 3.2 und 2.2,,??????????



Beitragvon Abrakim » 09.08.2019, 15:03


De Betze müsste schon einen verdammt guten Tag haben und die Mainzer einen schlechten Tag,um ggf. eine Überraschung zu schaffen.
Ansonsten wird das morgen eine eindeutige Sache geben für Mainz.
"Sorry",aber das ist meine Meinung,wenn ich nur an unsere katastrophale Abwehr denke...
Vielleicht gibts aber auch ein Wunder...die soll es geben,aber scheinbar seit sehr,sehr vielen Jahren nicht mehr beim FCK.
"Old school"-Grüße
Zuletzt geändert von Abrakim am 09.08.2019, 15:03, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Teufel85 » 09.08.2019, 15:03


Ich habe mal ne Frage bezüglich Karten kaufen fürs Spiel morgen...ich werde erst heute Abend erfahren ob ich mich morgen aus NRW auf den weg machen kann!wenn ich die Karten über ticketmaster kaufe,werden die an irgend ner Kasse hinterlegt wo ich sie mir abholen kann oder müssen die zwingend zuhause ausgedruckt werden?



Beitragvon deGirsche » 09.08.2019, 15:05


[quote="TSV Diddi"]Also was isch net verstehe einmal ist die ganze Süd voll , dann ist sie wieder offen , 4.1 3.1 2.1 3.2 und 2.2,,??????????[/

Das wird an Tickets liegen, welche gekauft und nicht bezahlt wurden oder daran das manchmal Tickets für die Vorverkaufsstellen geblockt werden.



Beitragvon Flo » 09.08.2019, 15:06


@Teufel85

Wenn du erst heute Abend Bescheid weißt, dann bleibt dir wohl nur noch das e-Ticket.
Bild



Beitragvon Hunsbuggel » 09.08.2019, 15:09


Jetzt mal bisschen Siegesstimmung bitte!

Ich hör nur Waldhof hier, Waldhof da, kein Derby, für uns nicht so wichtig/interessant wie für M05, M05-Ultras sind so peinlich... blabla.

Ich hoffe die Spieler denken anders und werfen sich voll rein in dieses WICHTIGE Spiel (sportlich, finanziell, Prestige, Kulisse...)!

Ich habe richtig BOCK auf das Spiel und es elektrisiert mich zumindest total... Dem Forum scheint es bisher noch nicht ganz so zu gehen, ich hoffe auf den Rängen gehts dagegen richtig ab.

LAUUUTREEEEEE!



Beitragvon De Betze » 09.08.2019, 15:11


Abrakim hat geschrieben:De Betze müsste schon einen verdammt guten Tag haben und die Mainzer einen schlechten Tag,um ggf. eine Überraschung zu schaffen.



Ich gebb alles :D



Beitragvon ChrisW » 09.08.2019, 15:37


Es ist unfassbar, wie (absehbar) "clever" Martin Bader agiert. Er baut schon wieder einer saftigen Niederlage vor, indem er das Spiel gegenüber Waldhof abwertet und es für uns Fans als weniger wichtig erachtet. Wenn wir dann gegen Waldhof spielen, wird er sagen, dass das Ergebnis zweitrangig sei, Hauptsache es gibt keine Ausschreitungen. Da ist null Kampfeswille, der an die Mannschaft übertragen werden könnte. Nur vorab Entschuldigungen für Negativerlebnisse... nix Positives. Für die Spieler heißt das im Umkehrschluss, dass ihrem Chef 95% Einsatz reichen und keine 110% notwendig sind. Was würdet ihr tun bei dem Chef? 95 :wink:



Beitragvon jonzen » 09.08.2019, 15:59


ChrisW hat geschrieben:Es ist unfassbar, wie (absehbar) "clever" Martin Bader agiert. Er baut schon wieder einer saftigen Niederlage vor, indem er das Spiel gegenüber Waldhof abwertet und es für uns Fans als weniger wichtig erachtet. Wenn wir dann gegen Waldhof spielen, wird er sagen, dass das Ergebnis zweitrangig sei, Hauptsache es gibt keine Ausschreitungen. Da ist null Kampfeswille, der an die Mannschaft übertragen werden könnte. Nur vorab Entschuldigungen für Negativerlebnisse... nix Positives. Für die Spieler heißt das im Umkehrschluss, dass ihrem Chef 95% Einsatz reichen und keine 110% notwendig sind. Was würdet ihr tun bei dem Chef? 95 :wink:


Das sehe ich gänzlich anders. Er gibt bloß die Meinung der überdeutlichen Mehrheit der FCK Fans (insbesondere hier im Forum) wieder und zielt wohl eher darauf ab, sich beliebt zu machen.

Was wäre nur hier los, wenn Herr Bader dieses Spiel zum Derby aller Derbys erkoren hätte, auf das die Pfalz schon jahrelang hinfiebert? Dann hätte jeder gesagt, dass Herr Bader, der NICHTPfälzer, keinerlei Ahnung hat.


Schon erschreckend, wie wenig es dieser Mensch manch einem Recht machen kann...



Beitragvon monchen123 » 09.08.2019, 16:00


Hunsbuggel hat geschrieben:Jetzt mal bisschen Siegesstimmung bitte!

Ich hör nur Waldhof hier, Waldhof da, kein Derby, für uns nicht so wichtig/interessant wie für M05, M05-Ultras sind so peinlich... blabla.

Ich hoffe die Spieler denken anders und werfen sich voll rein in dieses WICHTIGE Spiel (sportlich, finanziell, Prestige, Kulisse...)!

Ich habe richtig BOCK auf das Spiel und es elektrisiert mich zumindest total... Dem Forum scheint es bisher noch nicht ganz so zu gehen, ich hoffe auf den Rängen gehts dagegen richtig ab.

LAUUUTREEEEEE!



Sehe ich ganz genauso. Mir kommt es so vor, als ob keiner von uns Lust auf das Spiel morgen hat. :nachdenklich:
Bei mir ist es jedenfalls anders... Bin mehr als heiß auf das Spiel :teufel2:
Der Betze muss und wird morgen beben :daumen:
Wir müssen nur ALLE daran glauben!



Beitragvon harryyy » 09.08.2019, 16:02


Hunsbuggel hat geschrieben:Jetzt mal bisschen Siegesstimmung bitte!

Ich hör nur Waldhof hier, Waldhof da, kein Derby, für uns nicht so wichtig/interessant wie für M05, M05-Ultras sind so peinlich... blabla.

Ich hoffe die Spieler denken anders und werfen sich voll rein in dieses WICHTIGE Spiel (sportlich, finanziell, Prestige, Kulisse...)!

Ich habe richtig BOCK auf das Spiel und es elektrisiert mich zumindest total... Dem Forum scheint es bisher noch nicht ganz so zu gehen, ich hoffe auf den Rängen gehts dagegen richtig ab.

LAUUUTREEEEEE!


Das seh ich auch so ! Das Waldhof-Spiel interessiert mich vor morgen abend null !
Ob nun echtes Derby oder nicht, ist müßig.

Eine Sensation (oder auch schon ein gutes enges Spiel) morgen wäre in jeder Hinsicht sehr wichtig und würde für die Gesamtstimmung und den weiteren Saisonverlauf eine sehr sehr förderliche Wirkung haben.

Ich bin absolut heiß auf das Spiel und bin absolut sicher, dass es sehr vielen so geht.




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: allvater, JimPanse, Pestilence, reddevil0756 und 68 Gäste