Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon paulgeht » 11.06.2019, 16:14


Bild

Transfers: Weiteres Becca-Geld notwendig?

Die Kaderplaner des 1. FC Kaiserslautern arbeiten mit Hochdruck an der Mannschaft für die kommende Saison. Allerdings gestaltet sich die Suche nach neuen Spielern schwierig: Den Roten Teufeln fehlen dazu auch die finanziellen Mittel.

Abgesehen von der sich anbahnenden Verpflichtung von Nicolas Sessa, der ablösefrei vom VfR Aalen zum FCK kommen soll, sind aktuell keine weiteren Neuzugänge bei den Roten Teufeln in Aussicht. Die Suche gestaltet sich auch aufgrund der fehlenden finanziellen Mittel als schwierig, wie der "Kicker" in seiner aktuellen Dienstagsausgabe berichtet.

Mit Lucas Röser (Dynamo Dresden) und Philipp Hofmann (Eintracht Braunschweig) hatte der FCK zwei Stürmer ins Auge gefasst. Allerdings können die Lautrer entweder die Ablöse nicht zahlen (Röser) oder nicht mit höherklassigen Angeboten konkurrieren (Hofmann).

Größere Sprünge auf dem Transfermarkt sind wohl nur dann möglich, wenn Geldgeber Flavio Becca neben dem verbürgten Darlehen von 2,6 Millionen Euro weiteres Geld zur Verfügung stellt. Ob dies allerdings der Fall sein wird, ist offen. Zwar existiert ein Schreiben, in dem Becca Investitionen in Höhe von rund 25 Millionen Euro zusichert. Wann diese vorgenommen werden, ist aber nicht bekannt. Dem Beirat ist das von der Geschäftsführung unterzeichnete Schriftstück zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vorgelegt worden.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse


Ergänzung, 12.06.2019:

Bild

Bader betont: "Wir sind handlungsfähig"

Fehlt dem 1. FC Kaiserslautern das notwendige Geld, um seine Kaderplanung voranzutreiben? Sport-Geschäftsführer Martin Bader hat dazu nun Stellung bezogen.

Am Dienstag hatte der "Kicker" berichtet, dass den Roten Teufeln die finanziellen Mittel fehlen, um gewünschte Neuzugänge auf den Betzenberg zu lotsen. Bader wies dies nun zurück: "Wir sind handlungsfähig", stellte er in der "Rheinpfalz" klar. Noch in dieser Woche rechnet er mit zwei weiteren Transfers, einem Innenverteidiger und einem offensiven Mittelfeldspieler. Mit zwei Spielern für die Sechser-Position seien die Verantwortlichen im Gespräch.

"Wir hätten sonst 1,5 Millionen Euro Transfererlös gebraucht"

Auch die Zusammenarbeit mit Flavio Becca laufe gut an. Das verbürgte Darlehen über 2,6 Millionen Euro, das laut "Rheinpfalz" nach dem 1. Juli in Eigenkapital umgewandelt werden soll, habe die Personalplanung bereits erleichtert, wie Bader sagte: "Wir hätten sonst 1,5 Millionen Euro Transfererlös gebraucht. So müssen wir keinen Lennart Grill, keinen Carlo Sickinger oder wen auch immer verkaufen." Offen bleibt, wann und in welchem Zeitraum der Luxemburger die im Raum stehenden Investitionen über 25 Millionen Euro vornehmen wird.

Quelle: Der Betze brennt
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon daachdieb » 11.06.2019, 16:17


Dem Beirat ist das von der Geschäftsführung unterzeichnete Schriftstück zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vorgelegt worden.


Also haben Banf / Grotepass / Wüst auf Zuruf und vom Hörensagen eine der wichtigsten Entscheidungen der FCK Neuzeit getroffen?
Bravo meine Herren. Das übersteigt inzwischen alles, was man sich vorstellen kann.
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon wkv » 11.06.2019, 16:19


Es scheint tatsächlich so zu sein, dass je mehr darüber bekannt wird, je mehr kommt man aus dem Staunen nicht heraus.
Die Herren werden einiges zu erklären haben. Unter anderem, wieso das "VORGELEGTE KONZEPT" von Becca besser gewesen ist als das der Regionalen.

Apropos:
Jetzt bin ich auf die Erklärungen der Gesundbeter gespannt. ATS, WernerL, in 3,2,1.......



Beitragvon Forever Betze » 11.06.2019, 16:26


Papa Flavio, mach die Tasche auf :lol:
Wenn wir aufsteigen wollen, brauchen wir noch mindestens 3 Knalller (neben Sessa) wofür wir auch Ablöse zahlen müssen.

Ich habe gelesen Gimber hat eine AK von 600 000. Klar ist das viel, aber wir hätten einen jungen, extrem talentierten IV.
Röser kostet Geld, aber bei dem weiß man was man hat.
Solche Spieler kosten Geld.
Skarla ist eine gute Option, aber keiner der den Unterschied macht.
Sessa kann den Unterschied machen, ich halte sehr viel von ihm, aber der ist noch jung wie Bergmann und Sickinger. Solche müssen geführt werden.
Gimber ist zwar auch jung, aber Erfahrung pur, hat schon Bundesliga Spiele auf dem Buckel.
Röser hat sich sogar schon in Liga 2 bewiesen und ist auch jung.
Das sind nur 2 Namen, davon gibt es mehr. Die würden mit Sicherheit in Liga 3 gehen, wenn sie merken, hier wird was aufgebaut und der Aufstieg ist drin. Aber die kommen nicht, wenn die Kohle nicht stimmt. Da muss Becca helfen.



Beitragvon Block9.3Andreas » 11.06.2019, 16:26


Was mich zu alldem zusätzlich beschäftigt, haben wir uns in Klatt wirklich so getäuscht?
Sieht aus als könne er keiner Fliege etwas zu leide tun, ist aber mitverantwortlich für diese unseriösen Dinge, die gerade da oben ablaufen???



Beitragvon Ostseeteufel » 11.06.2019, 16:28


daachdieb hat geschrieben:
Dem Beirat ist das von der Geschäftsführung unterzeichnete Schriftstück zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vorgelegt worden.


Also haben Banf / Grotepass / Wüst auf Zuruf und vom Hörensagen eine der wichtigsten Entscheidungen der FCK Neuzeit getroffen?
Bravo meine Herren. Das übersteigt inzwischen alles, was man sich vorstellen kann.


Dem scheint wohl so :shock:

Tja, jetzt hat man halt eine BÜRGSCHAFT, einen möglichen Investor, der sich erstmal um seine Luxus-Uhren kümmern muss, enorm rückläufige Dauerkartenverkäufe und einen Kader, mit dem man aktuell von Anfang an gegen den Abstieg spielt. Danke an Bader, Banf, Klatt, JG und Wüst!
Auch nach einigen Tagen finde ich keine Worte für dieses unfassbare Vorgehen. Man stelle sich nur mal kurz vor, wie weit wir wären, hätte man sich für die regionalen Investoren entschieden und auch die Fansäule geöffnet. Übrigens Fansäule: wann kann man als Fan überhaupt investieren, lieber Herr Klatt oder Herr Banf?

Auf eine euphorische und erfolgreiche Saison 19/20 :lol:
Zuletzt geändert von Ostseeteufel am 11.06.2019, 16:30, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon werauchimmer » 11.06.2019, 16:30


wkv hat geschrieben:
Apropos:
Jetzt bin ich auf die Erklärungen der Gesundbeter gespannt. ATS, WernerL, in 3,2,1.......


Du und daachdieb auf einer Seite? Wer findet den Fehler?

Becca will Anteile am FCK, möglichst viele. Eventuell gibt er ja sogar noch eine halbe oder auch eine ganze Million, im Gegenzug dazu nimmt er dann halt weitere 10 % Anteile. Oder werden es dann 25 % sein?
Egal, aber wie seriös die Sache mit Becca ist, kann man jetzt gerade sehen. Sehr spannend, was die nächsten paar Wochen so alles bringen.



Beitragvon wkv » 11.06.2019, 16:33


werauchimmer hat geschrieben:Du und daachdieb auf einer Seite? Wer findet den Fehler?

Glaub mir, niemand ist irritierter als wir selbst.
Aber es sollte vielen zu denken geben. :D



Beitragvon Forever Betze » 11.06.2019, 16:33


Block9.3Andreas hat geschrieben:Was mich zu alldem zusätzlich beschäftigt, haben wir uns in Klatt wirklich so getäuscht?
Sieht aus als könne er keiner Fliege etwas zu leide tun, ist aber mitverantwortlich für diese unseriösen Dinge, die gerade da oben ablaufen???

Ein Profiler sagte in einer Doku über Ted Bundy das oft die größten Psyschopathen die sind, die wir für absolut sympathisch halten. Die immer freundlich sind und dir ins Gesicht Lächeln. Viele Serienkiller wirken sympathisch, obwohl sie ja eigentlich Untermenschen sind.
Ich will Klatt nicht mit denen vergleichen, aber manch Verantwortlicher killt ja gerade unseren Verein und lachen uns trotzdem ins Gesicht :lol:



Beitragvon Diablo-Rojo » 11.06.2019, 16:34


P. Hofmann? :love:

Man bin ich froh dass jetzt endlich der Fußballsachverstand eingezogen ist beim FCK.
RIP, Super Sic
RIP, Kentucky Kid



Beitragvon FCK58 » 11.06.2019, 16:39


Ich frage mich sowieso schon seit einiger Zeit, ob nicht bald der Staatsanwalt bei BBKG einläuft und nach tickenden Uhren sucht. :nachdenklich:
Auf einer tickenden Zeitbombe sitzen wir ja schon länger.
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon wkv » 11.06.2019, 16:40


werauchimmer hat geschrieben:Becca will Anteile am FCK, möglichst viele. Eventuell gibt er ja sogar noch eine halbe oder auch eine ganze Million, im Gegenzug dazu nimmt er dann halt weitere 10 % Anteile. Oder werden es dann 25 % sein?
Egal, aber wie seriös die Sache mit Becca ist, kann man jetzt gerade sehen. Sehr spannend, was die nächsten paar Wochen so alles bringen.


Das ehemalige Kontrahenten sich in dieser Sache einig sind, sollte viele zum Nachdenken anleiten.
Seriös ist in meinen Augen an der Nummer gar nichts.

Während der eine einen Wisch, genannt "Letter of Intent" auf den Tisch legte, gewürzt mit dem Geruch eines angeblichen Milliardärs, legten die anderen ein konkretes Angebot auf den Tisch, von einem Wirtschaftsprüfer vorgestellt, die Wirtschaftskraft testiert, laut eigenen Angaben unterschriftsreif und verbindlich.

Aber man entscheidet sich zunächst für die Regionalen, dann fällt Wüst um und auf einmal ist ein "Letter of Intent" besser als das andere.

FCK pur.



Beitragvon daachdieb » 11.06.2019, 16:41


Diablo-Rojo hat geschrieben:P. Hofmann? :love:

Man bin ich froh dass jetzt endlich der Fußballsachverstand eingezogen ist beim FCK.

Der Junge hatte mit seinem ersten Tor für uns damals gegen die 60er die letzte totale Euphorie hervorgerufen. Was ein Spielchen war das. Sowas hat man seit dem nicht mehr auf dem Betze gesehen. 40 Tausend Ausgeflippte :teufel2:

(klar war er auch der Slapstick Hofmann, der einen halben Meter vorm Tor den Ball noch drüber geschossen bekommt - Künstler halt ;-) )
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Diablo-Rojo » 11.06.2019, 16:46


daachdieb hat geschrieben:
Diablo-Rojo hat geschrieben:P. Hofmann? :love:

Man bin ich froh dass jetzt endlich der Fußballsachverstand eingezogen ist beim FCK.

Der Junge hatte mit seinem ersten Tor für uns damals gegen die 60er die letzte totale Euphorie hervorgerufen. Was ein Spielchen war das. Sowas hat man seit dem nicht mehr auf dem Betze gesehen. 40 Tausend Ausgeflippte :teufel2:

(klar war er auch der Slapstick Hofmann, der einen halben Meter vorm Tor den Ball noch drüber geschossen bekommt - Künstler halt ;-) )


Nicht zu vergessen die 2 Mio die uns die Thommys für ihn überwiesen haben :love:

Ohne das 3:2 (?) gg 60 wäre er vermutlich als größte Graupe der Vereinsgeschichte in Erinnerung. So rangiert er hinter SupaRichie und der SpitzenKombo aus Israel. :lol:
RIP, Super Sic
RIP, Kentucky Kid



Beitragvon Orschel » 11.06.2019, 17:07


Man bin ich froh dass jetzt endlich der Fußballsachverstand eingezogen ist beim FCK.[/quote]
Der Junge hatte mit seinem ersten Tor für uns damals gegen die 60er die letzte totale Euphorie hervorgerufen. Was ein Spielchen war das. Sowas hat man seit dem nicht mehr auf dem Betze gesehen. 40 Tausend Ausgeflippte :teufel2:

(klar war er auch der Slapstick Hofmann, der einen halben Meter vorm Tor den Ball noch drüber geschossen bekommt - Künstler halt ;-) )[/quote]

Nicht zu vergessen die 2 Mio die uns die Thommys für ihn überwiesen haben :love:

Ohne das 3:2 (?) gg 60 wäre er vermutlich als größte Graupe der Vereinsgeschichte in Erinnerung. So rangiert er hinter SupaRichie und der SpitzenKombo aus Israel. :lol:[/quote]

Bitte nichts gegen Richie...!!! Sein Tor gegen die Eintracht bescherte mir 2 Orgasmen im Block, mindestens. Als ein in der Frankfurter Gegend lebender FCK Fan ist dieses Tor das beste der letzten 10 Jahre...Mindestens



Beitragvon werauchimmer » 11.06.2019, 17:13


wkv hat geschrieben:Das ehemalige Kontrahenten sich in dieser Sache einig sind, sollte viele zum Nachdenken anleiten.
Seriös ist in meinen Augen an der Nummer gar nichts.


Ja, was sagt mir das eigentlich? z.B. dass daachdieb schon immer nur ein Schönfärber war? Dass er wider besseren Wissens hier dumpfe Propaganda für Scharlatane rausgehauen hat? Dass ihm dabei aus reinem Eigeninteresse der FCK eigentlich scheiss egal war/ist?
Dass er es kapieren kann sieht man ja jetzt, auch ich teile seine Analyse. Nur warum hängen wir da wo seine Kritik ansetzt? Weil seine täglich Propaganda leider nur Propagande und eben nicht die Wahrheit war.
Kann sich ja jeder raussuchen, was er davon halten soll.

Dass das Ganze nicht seriös ist, habe ich glaube ich hinreichend beschrieben. Das aber das Kartenhaus schneller in sich zusammenstürzen wird, als das Klatt und Bader lieb sein kann, das habe ich ehrlicherweise nicht gehofft.

Abwarten, ob Becca die Karten kurzfristig aufdeckt, oder eher gesagt aufdecken muss. Seine Berater Toppmöller und Becker werden sich schon dazu äußer. Auch die wissen: Stand jetzt steigen wir ab. Ganz einfach. Da kann sich Becca seine Bürgschaft in die Haare schmieren.

Aber wie der gute daachdieb schon geschrieben hat: Das ist ja jetzt auch irgendwo das Problem von Quadrex, Becca und Co.

Sollen die sich die Gedanken machen, wo Bader - und ja liebe dbb Admins, ich bezeichne Bader und Notzon als Versager und ich denke das völlig zurecht- die Spieler herbekommen, um wenigstens die Klasse halten zu können.
Zuletzt geändert von werauchimmer am 11.06.2019, 17:18, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Davy Jones » 11.06.2019, 17:13


wkv hat geschrieben:
werauchimmer hat geschrieben:Becca will Anteile am FCK, möglichst viele. Eventuell gibt er ja sogar noch eine halbe oder auch eine ganze Million, im Gegenzug dazu nimmt er dann halt weitere 10 % Anteile. Oder werden es dann 25 % sein?
Egal, aber wie seriös die Sache mit Becca ist, kann man jetzt gerade sehen. Sehr spannend, was die nächsten paar Wochen so alles bringen.


Das ehemalige Kontrahenten sich in dieser Sache einig sind, sollte viele zum Nachdenken anleiten.
Seriös ist in meinen Augen an der Nummer gar nichts.

Während der eine einen Wisch, genannt "Letter of Intent" auf den Tisch legte, gewürzt mit dem Geruch eines angeblichen Milliardärs, legten die anderen ein konkretes Angebot auf den Tisch, von einem Wirtschaftsprüfer vorgestellt, die Wirtschaftskraft testiert, laut eigenen Angaben unterschriftsreif und verbindlich.

Aber man entscheidet sich zunächst für die Regionalen, dann fällt Wüst um und auf einmal ist ein "Letter of Intent" besser als das andere.

FCK pur.



Also das war doch laut Klatt, der im übrigen das Angebot der regionalen Investoren lobte, doch der springende Punkt. So wie sich mir das darstellte, sah er es als wahrscheinlicher an, Beccas Angebot bis zum 28. druckreif zu haben.
Man kann natürlich auch einfach sagen, dass eben das gelogen war und es sowieso viel besser zu der kolportierten „die machen doch nur, was für die das beste ist“-Einstellung.



Beitragvon fck-und-sonst-nix » 11.06.2019, 17:17


Orschel hat geschrieben:
Ohne das 3:2 (?) gg 60 wäre er vermutlich als größte Graupe der Vereinsgeschichte in Erinnerung. So rangiert er hinter SupaRichie und der SpitzenKombo aus Israel. :lol:


Bitte nichts gegen Richie...!!! Sein Tor gegen die Eintracht bescherte mir 2 Orgasmen im Block, mindestens. Als ein in der Frankfurter Gegend lebender FCK Fan ist dieses Tor das beste der letzten 10 Jahre...Mindestens[/quote]

Sorry,Die klare Nummer 1 als grösste Graupe den Titel hat die Legende Opara. :love: :lol:



Beitragvon Sascha302 » 11.06.2019, 17:18


Ich will hier nicht den Miesepeter machen, aber gibt es für diesen kompletten Text irgendeine Quelle? Jeder war froh das es ein klein wenig Ruhe gibt und jetzt geht das schon wieder los?
Geht es hier wirklich um den FCK? Um FCK Fans?
Oder nur noch darum fleißig Kommentare zu sammeln?
Vielleicht will man das verfügbare Geld auch einfach sinnvoll einsetzen? Und nicht überschnell reagieren?!



Beitragvon Alex76 » 11.06.2019, 17:21


So richtig warm werden mit Becca möchte ich nicht. Letztlich geht es um das sportliche Konzept und dann sollte man den sportlich Verantwortlichen vertrauen. Mir schwant da eine Hire and Fire-Mentalität, wenn gewisse Entwicklungsschritte auf sich warten lassen und wie bei Kühne in Hamburg eine Meute von Presseleuten ein Statement haben wollen.

Man muss natürlich langfristig (Richtung Bundesliga) als auch kurzfristig (3.Liga) planen. Als fußballbegeisterter Fan wären mir folgende Dinge wichtig: Generell braucht es einen Kader, der gewisse Werte und Emotionen lebt wie Respekt, Disziplin, Ernst, Lockerheit, Anspannung, Freude, Mut und Geschlossenheit (in Ansätzen auch gesehen).

Schaut man sich die erfolgreichen Jahre des 1.FC Kaiserslautern an, so stechen doch Kämpferische und Spielerische Tugenden hervor, die abgeleitet eine offensive Ausrichtung empfehlen. Wos allerdings auch schwieriger ist als aus einer stabilen Abwehr zu agieren. Daher muss man auch einen Schritt weiter als Tedescos Schalke 04 denken. Ein Gegner, der sich häufig nur hinten rein stellt, würde wahrscheinlich in Spanien ausgepfiffen werden und wenn er den Ball in der Offensive hat, dann wahrscheinlich auch. Damals war das zumindest der alte Betzenberg! Klar braucht es dazu die entsprechenden Spieler. Allerdings auch die richtigen Trainings- und Ausbildungsformen. Generell muss der Ansatz sein lieber 4:4 zu spielen als 0:0. Wichtig im Trainingsbetrieb ist daher Konstanz auf vielen Ebenen.

Wo vielleicht noch Potential ist wäre im Lernverhalten: Lernatmosphäre schaffen und schärfen. Man lernt quasi nie aus. Interne Kommunikation. Von den Erfahrungen der Alten profitieren.

Für mich ein gutes Beispiel ist der Gewinn der Weltmeisterschaft von Dänemark im Handball, das im Vergleich zu Handball-Deutschland wesentlich kleiner ist, aber ein über generationengewachsenes Team seit der Jugend ist und seit Jahren auf vielen Positionen auf Weltklasseniveau spielt. Das funktioniert wenn Abläufe einstudiert sind und man sich auf den Nebenmann verlassen kann. Eine andere Handballnation, mit Schweden, verfolgt einen anderen Ansatz, wo eher die Breite und die Individualität stärker bewertet wird. Leichte Nuancen, die sich auf einem Topniveau und in den entscheidenden Phasen (Halbfinale, Viertelfinale oder Achtelfinale) bemerkbar machen, auch weil man vielleicht das wahre Leistungsvermögen etwas verdecken kann und die Möglichkeit hat noch zulegen zu können.

Übertragen auf den Fußball sind so Überraschungsmomente wie von Augsburg heuer möglich, wo wahrscheinlich viele beteiligt waren, um die Kehrtwende im Abstiegskampf noch zu schaffen (Vgl. Siege in Frankfurt und gegen Stuttgart). Wenn man vergleicht wie knapp wir damals vor einem Auswärtssieg in Augsburg standen zu Beginn der Rückrunde 2011/2012. Wo wir einen klaren Elfmeter beim Stand von 2:2 in der 91 Minute nicht bekamen. Wo wir das darauffolgende wichtige Heimspiel gegen den FC Köln mit 0:1 verloren haben. Wo der Druck stieg. Wo sich der Unmut gegen Winterneuzugang Sandro Wagner potenzierte und auch ein Jörgenson von einer positiven Stimmung mit Sicherheit getragen worden wäre. Wo wir im zweiten Jahr nach dem Aufstieg quasi eine neue Mannschaft bilden mussten. Wo wir einen Lakic ablösefrei nach Wolfsburg ziehen lassen mussten. Wo der überragende Tiffert seine Vorjahresleistung nicht bestätigen konnte.

Die aktuelle 3.Liga ist wie wir gesehen haben eine „Drecks-“Liga. Wichtig ist daher Dominant, Konternd und zur Not Destruktiv zu agieren, wenn es der Gegner nicht anders will. Rasenschach darf man in der Bundesliga erwarten. Jetzt heißt es die Liga anzunehmen und dort werden wir traditionsreiche Mannschaften sehen, die es verdient haben beachtet zu werden.

Die Hauptaufgabe wird jetzt für die Verantwortlichen bestehen einen Kader zusammenzustellen, bei dem man auf mehrere Jahre eine Achse erkennen kann. (Flache) Hierarchie. Laufwege, Spielzüge, Entscheidungen, Zweikampfverhalten, Cleverness, Pressingsituationen,…
Offensiv ausgerichtete Systemstabilität (4-4-2, 3-5-2, …), Überzahlsituationen schaffen spielerisch aber auch durch Dribblings und Dynamik..

Ein überzeugendes altersgerechtes Jugendkonzept, um in einer dünn besiedelten Region Talente für den Profibereich auszubilden. Speziell wenn es um die B-Jugend oder C-Jugend geht.

Klares Ziel vor Augen und hoffentlich ein Schub extra Motivation für den überragenden Moment, wenn 45.000 Zuschauer im Fritz Walter Stadion sind und die Atmosphäre wie im Relegationsspiel gegen Hoffenheim ist. Danach lechzen der Verein, die Stadt, die Region und das Land.



Beitragvon Kuhardter » 11.06.2019, 17:27


Sascha302 hat geschrieben:Ich will hier nicht den Miesepeter machen, aber gibt es für diesen kompletten Text irgendeine Quelle? Jeder war froh das es ein klein wenig Ruhe gibt und jetzt geht das schon wieder los?
Geht es hier wirklich um den FCK? Um FCK Fans?
Oder nur noch darum fleißig Kommentare zu sammeln?
Vielleicht will man das verfügbare Geld auch einfach sinnvoll einsetzen? Und nicht überschnell reagieren?!


DANKE!!! Dachte ich mir auch. Und Becca kann eben so lange nicht Anteile kaufen, wie der Wert unseres Vereins nicht festgelegt ist. Mehr als die 2,6 Mil. wurden für diese Saison auch von keinem Verantwortlichen der Welt versprochen. Also abwarten und auf weitere Neuzugänge der Kaliber Skalatidis und Sessa warten.



Beitragvon Diablo-Rojo » 11.06.2019, 17:28


Orschel hat geschrieben:

Bitte nichts gegen Richie...!!! Sein Tor gegen die Eintracht bescherte mir 2 Orgasmen im Block, mindestens. Als ein in der Frankfurter Gegend lebender FCK Fan ist dieses Tor das beste der letzten 10 Jahre...Mindestens


Ohja, das war ein geiler Abend (wobei es ne enge Kiste war). Wobei der Sieg in LEV das nochmal getoppt hat. 8-)
RIP, Super Sic
RIP, Kentucky Kid



Beitragvon diago » 11.06.2019, 17:33


Kuhardter hat geschrieben:
Sascha302 hat geschrieben:Ich will hier nicht den Miesepeter machen, aber gibt es für diesen kompletten Text irgendeine Quelle? Jeder war froh das es ein klein wenig Ruhe gibt und jetzt geht das schon wieder los?
Geht es hier wirklich um den FCK? Um FCK Fans?
Oder nur noch darum fleißig Kommentare zu sammeln?
Vielleicht will man das verfügbare Geld auch einfach sinnvoll einsetzen? Und nicht überschnell reagieren?!


DANKE!!! Dachte ich mir auch. Und Becca kann eben so lange nicht Anteile kaufen, wie der Wert unseres Vereins nicht festgelegt ist. Mehr als die 2,6 Mil. wurden für diese Saison auch von keinem Verantwortlichen der Welt versprochen. Also abwarten und auf weitere Neuzugänge der Kaliber Skalatidis und Sessa warten.


Es ist Aufgabe der Geschäftsführung den Wert des Vereins mit Becca auszuhandeln. Mal zur Abwechslung im Sinne des Vereins.
Und mit Kalibern wie Skarlatidis und Sessa steigt man nicht auf.



Beitragvon Rückkorb » 11.06.2019, 17:35


Und ich dachte schon, wir hätten ein Konzept mit einem der höchsten 3.Liga-Etats. Ich bin begeistert.
Auch das kann ein Rückkorb noch aufladen.



Beitragvon SEAN » 11.06.2019, 17:45


Können die Mitglieder des FCK wirklich noch bis zur nächsten JHV warten?

Edit:
Was ich nicht verstehe. Wir haben diese Saison massig Siegprämien gespart, und ca. 100.000 Zuschauer mehr als kalkuliert im Stadion. Da müßte doch auch in der abgelaufenen Saison der Verlust geringer ausgefallen sein als kalkuliert.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Toppizcek und 6 Gäste