Neues vom Betzenberg

 

Transfers: Weiteres Becca-Geld notwendig?

Die Kaderplaner des 1. FC Kaiserslautern arbeiten mit Hochdruck an der Mannschaft für die kommende Saison. Allerdings gestaltet sich die Suche nach neuen Spielern schwierig: Den Roten Teufeln fehlen dazu auch die finanziellen Mittel.

Abgesehen von der sich anbahnenden Verpflichtung von Nicolas Sessa, der ablösefrei vom VfR Aalen zum FCK kommen soll, sind aktuell keine weiteren Neuzugänge bei den Roten Teufeln in Aussicht. Die Suche gestaltet sich auch aufgrund der fehlenden finanziellen Mittel als schwierig, wie der "Kicker" in seiner aktuellen Dienstagsausgabe berichtet.

Mit Lucas Röser (Dynamo Dresden) und Philipp Hofmann (Eintracht Braunschweig) hatte der FCK zwei Stürmer ins Auge gefasst. Allerdings können die Lautrer entweder die Ablöse nicht zahlen (Röser) oder nicht mit höherklassigen Angeboten konkurrieren (Hofmann).

Größere Sprünge auf dem Transfermarkt sind wohl nur dann möglich, wenn Geldgeber Flavio Becca neben dem verbürgten Darlehen von 2,6 Millionen Euro weiteres Geld zur Verfügung stellt. Ob dies allerdings der Fall sein wird, ist offen. Zwar existiert ein Schreiben, in dem Becca Investitionen in Höhe von rund 25 Millionen Euro zusichert. Wann diese vorgenommen werden, ist aber nicht bekannt. Dem Beirat ist das von der Geschäftsführung unterzeichnete Schriftstück zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht vorgelegt worden.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse

Kommentare 245 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken