Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon kriD1973 » 19.08.2020, 15:38


Kann man in der A-Jugend oder in der Zweiten Mannschaft schon erkennen ob ein U21 Spieler das Zeug zum zukünftigen Nationalspieler oder zum guten Bundesliga Spieler hat?
Ich nehme an schon, natürlich mit einem gewissen Faktor der Unwahrscheinlichkeit.
Diese läppischen Verträge mit 2 Jahres Laufzeit sind für mich nicht nachvollziehbar, bei so jungen Spielern.
Kaum hat einer eingeschlagen, kann er auf das Vertragsende warten und selbst das Handgeld kassieren, bei null Ablöse (und nur Ausbildungs- bzw. Entschädigungsgeld).
Oder er verlängert nicht und wechselt für relativ wenig Ablöse den Verein.
Trapp, Orban, Heintz, Zimmer, Fortounis, Koch... Sie alle sind doch im Nachhinein für relativ wenig gegangen.
Bei talentierten Jugendspielern kann man auch schon gelegentlich 3, 4 oder 5 Jahres Verträge unterzeichnen lassen.
Das machen doch andere Vereine auch schon!
Wenn sich zukünftig unsere Personal- und Transferpolitik nicht verbessern wird, dann hilft auch kein Investor.
Andere kleine oder mittelgroße Vereine machen es doch schon sehr gut vor, in Deutschland (Freiburg, Mainz, Heidenheim, usw.) und in ganz Europa (Atalanta, Udinese, Lille, Rennes, usw.).
Dazu braucht es halt eine sehr gute sportliche Führung, Kompetenz und einen Plan.



Beitragvon geldnutzer » 21.08.2020, 16:41


:teufel2: Jetzt ist es doch zu spät, Dinge die damals gemacht wurden, lassen sich nicht mehr ändern. Ob wir in den nächsten Jahren nochmals einen Spieler haben, der Nationalspieler wird und dann teuer weiter verkauft wird, wage ich zu bezweifeln. :daumen:
Ich bin und bleibe dem 1.FCK treu, jedoch nur solange ich sehe,daß es positive Perspektiven gibt!



Beitragvon Thomas » 28.08.2020, 16:58


DBB hat geschrieben:+++ Transfer-Ticker +++

Keine Transferbeteiligung für den FCK bei einem Wechsel von Freiburgs Robin Koch

Auch hier im Forum kommt immer wieder die Frage auf, ob der FCK bei einem Weiterverkauf von Robin Koch finanziell profitieren würde: Der "Kicker" schreibt nun heute, dass dies nicht der Fall ist, was wir von DBB ebenfalls bestätigen können. Robin Koch wechselte vor drei Jahren für rund 3,5 Millionen Euro nach Freiburg, weitere rund 500.000 Euro flossen nach einer gewissen Zahl von Bundesliga-Einsätzen. Weil damals dringend schnell Geld benötigt wurde (u.a. für die Verpflichtung von Sebastian Andersson ein paar Tage später), wählte der FCK eine höhere sofortige Ablöse anstatt einer späteren Transferprovision. Im Falle eines Wechsels in Ausland erhält der FCK aber immerhin noch eine kleinen sogenannten "Solidaritätsbeitrag" (hier ein Vergleichsbeispiel) für die Ausbildung in den Jahren 2015 bis 2017: Klubs aus England und Italien sollen am in Freiburg vom Zweitliga- zum Nationalspieler aufgestiegenen Robin Koch interessiert sein.


Ergänzung und Update dazu, auch wenn es noch kein abgeschlossener Transfer ist: Robin Koch steht laut "Kicker" vor einem Wechsel nach England zu Erstliga-Rückkehrer Leeds United. Die Ablösesumme soll bei 13 Millionen plus Bonuszahlungen liegen.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Thomas » 29.08.2020, 20:48


+++ Transfer-Ticker +++

FCK erhält rund 130.000 Euro Solidaritätsbeitrag für Auslandswechsel von Robin Koch

Jetzt ist es offiziell: Ex-FCK'ler und Nationalspieler Robin Koch wechselt vom SC Freiburg zu Leeds United (England). Laut "Kicker" beträgt die Ablösesumme rund 13 Millionen Euro plus mögliche Bonuszahlungen. Wie schon im vorherigen Beitrag des Transfer-Tickers geschrieben und begründet, erhält der FCK zwar keine Ablösebeteiligung, aber wegen des Wechsels in Ausland einen von der Fifa vorgeschriebenen, sogenannten "Solidaritätsbeitrag": Dieser besagt, dass alle Jugendvereine bis zum 23. Lebensjahr zusammengerechnet fünf Prozent der Ablösesumme bekommen. Robin Koch spielte in diesem Zeitraum zwei Jahre am Betze (von 2015 bis 2017), für den FCK ergibt sich daraus ein Anteil von 0,5 + 0,5 = ein Prozent. Umgerechnet: Rund 130.000 Euro landen demnächst auf dem Konto des FCK. Gemessen an unseren Drittliga-Verhältnissen auch schon eine Summe, mit der man etwas anfangen kann.

Wer genaueres zur Berechnung des Solidaritätsbeitrags wissen möchte: Hier ein Rechenbeispiel des DFB.

Leeds United hat geschrieben:Leeds United seal deal for Robin Koch

Leeds United are pleased to announce the signing of Robin Koch from Bundesliga side SC Freiburg for an undisclosed fee.

The 24-year-old has signed a four-year deal at Elland Road, running until the summer of 2024.

The centre-back made his breakthrough with SV Eintracht Trier, before moving to hometown club 1. FC Kaiserslautern, with whom he also spent time with during his youth career.

After impressing in his 27 appearances in 2. Bundesliga during the 2016/17 campaign, Koch was snapped up by top-flight side SC Freiburg.

Over the past three seasons, Koch has made a total of 87 outings in all competitions for Freiburg scoring five goals. (...)

Quelle und kompletter Text: Leeds United

Kicker (28.08.2020) hat geschrieben:Koch vor Wechsel zu Leeds United

(...) Wie der kicker erfuhr, haben sich beide Klubs auf eine Basisablöse im Bereich von 13 Millionen Euro geeinigt, an verschiedene Faktoren geknüpfte Bonuszahlungen können diese Summer in der Zukunft noch erhöhen. Bei einer Restvertragslaufzeit von nur noch zehn Monaten und im Hinblick auf die Corona-Krise stellt das für die Breisgauer ein stattliches Erlöspaket dar.

Quelle und kompletter Text: Kicker


Bild
Bildquelle: Leeds United
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Forever Betze » 29.08.2020, 21:00


Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass Koch so einen Sprung macht und es zum Nationalspieler schafft. Aber wer hätte gedacht das Orban irgendwann Kapitän bei einem Champions League Halbfinalist wird. Beide hatten Talent und wurden woanders nochmal auf ein anderes Level gehoben. Ich glaube nicht das ein Sickinger viel weniger Talent hat. Er ist Koch sowieso sehr ähnlich, was seine Variabilität angeht. Er war damals bei uns auch noch unsicher, aber trotzdem fußballerisch verdammt stark.



Beitragvon Heinz Orbis » 29.08.2020, 21:02


Meine Herrn, was für eine super Entwicklung! Glückwunsch an Robin und Harry. Spätestens jetzt hat er ausgesorgt. Leeds ist en geiler Club und mit dem wohl fußballbesessensten Menschen auf diesem Planeten als Trainer wartet dort alles was sich ein Spieler nur wünschen kann. Viel Spaß in England und viel Erfolg...

Man muss auch Freiburg loben, damals so viel an uns zu zahlen, da haben die Scouts von denen mehr gesehen als viele andere(u.a. ich hätte das nicht erwartet). Damals fand ich den Deal weltklasse, heute hadert man dass man nicht noch 10 oder 20 Prozent eingebaut hat :cry: wie mans macht is es falsch...
Zuletzt geändert von Heinz Orbis am 29.08.2020, 21:09, insgesamt 1-mal geändert.
Wohin soll ich denn wechseln? Ich bin doch schon beim 1.FCK!



Beitragvon breisgaubetze » 29.08.2020, 21:04


Oh je, ich höre den Schreihals Köllner schon wieder neiderfüllt rumposaunen!
Ein nettes Sümmchen für den FCK und ein fettes Geschäft für den SC. Freut mich als breisgaubetze beides.
Nun kann Pourie kommen und wir den Aufstieg anpeilen! :teufel2: :daumen:



Beitragvon Thomas » 29.08.2020, 21:21


Es ist übrigens noch keine vier Jahre her, dass Robin Koch bei uns noch Viertliga-Spieler war. Jetzt ist er Deutscher Nationalspieler und kickt künftig in England. Hier ein paar Stationen seiner letzten zwölf Monate beim FCK damals:


Robin Koch ist außerdem immer noch mit dem FCK verbunden und man sieht ihn immer mal wieder in der Stadt oder auch bei Heimspielen im Fritz-Walter-Stadion. Natürlich nicht regelmäßig, aber gelegentlich. In diesem Sinne: Alles Gute in Leeds, Robin!
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Comu6 » 29.08.2020, 21:36


Alles schön und gut. Freut mich, dass wir kassieren. Aber dieser Spieler ist krass überbewertet. Nur meine Meinung. Es ist kein „echter“ Nationalspieler. Leeds... das war ein Griff in die Tonne. 13 Mio. LOL! Nicht falsch verstehen. Sicherlich ein passabler Verteidiger. Aber das ist lächerlich.
FCK seit 1993



Beitragvon führmichzumschotter » 29.08.2020, 22:10


Sagt wer?................................................



Beitragvon ThekenUltra » 29.08.2020, 22:40


Erst mal freut es mich für R. Koch das er Internationales Interesse geweckt hat.

Doch allerdings bin ich der Meinung das er sich dadurch aus dem Blick des N11 Trainers begeben hat. Denn selten werden deutsche Spieler aus Ausländischen Ligen, es sei denn Top Clubs bei der N11 berücksichtigt. Die nette Summe nimmt unser Verein sichern gerne. Doch es bleibt abzuwarten ob RK sich damit ( außer Finanziell) einen Gefallen gemacht hat.
Viel Erfolg RK. Lass mich Lügen...



Beitragvon fcklautern » 29.08.2020, 23:13


tja und das Ziel kann nur sein, dass wir irgendwann wieder der Verein sind, der die 13 Mio. einkassiert.



Beitragvon Comu6 » 30.08.2020, 00:38


führmichzumschotter hat geschrieben:Sagt wer?................................................

Ich!
Deshalb „meine Meinung“.
Wer lesen kann ist klar im Vorteil.
FCK seit 1993



Beitragvon Hochwälder » 30.08.2020, 08:33


Comu6 hat geschrieben:Alles schön und gut. Freut mich, dass wir kassieren. Aber dieser Spieler ist krass überbewertet. Nur meine Meinung. Es ist kein „echter“ Nationalspieler. Leeds... das war ein Griff in die Tonne. 13 Mio. LOL! Nicht falsch verstehen. Sicherlich ein passabler Verteidiger. Aber das ist lächerlich.


Waren die nahezu 4 Millionen € von Freiburg wohl auch zu wenig oder zuviel???


Für die kurze Zeit die er in KL gespielt hat war das doch ein hübsches Sümmchen????
Übrigens den Transfer von R. Koch hat auch ein gewisser SK (Stefan Kuntz)getätigt!
:lol: :lol: :lol:




Was soll eigentlich das nachtreten gegenüber ehemaligen Spielern. Über die einen lästert man und macht sie madig wenn sie noch in KL spielen und über andere zieht man her wenn sie eine gute Karriere bei anderen Vereinen hingelegt haben! :nachdenklich:



Beitragvon EvilKnivel » 30.08.2020, 08:49


ThekenUltra hat geschrieben:Erst mal freut es mich für R. Koch das er Internationales Interesse geweckt hat.

Doch allerdings bin ich der Meinung das er sich dadurch aus dem Blick des N11 Trainers begeben hat. Denn selten werden deutsche Spieler aus Ausländischen Ligen, es sei denn Top Clubs bei der N11 berücksichtigt. Die nette Summe nimmt unser Verein sichern gerne. Doch es bleibt abzuwarten ob RK sich damit ( außer Finanziell) einen Gefallen gemacht hat.
Viel Erfolg RK. Lass mich Lügen...


Naja ich mach es mal noch einfacher allein durch den Wechsel von Freiburg (Jogis Lieblingsverein) wird er aus dem Blickfeld der N11 rücken. Wenn er also nicht noch eine Schippe drauf packt bei Leeds war es das wohl für seine N11 Karriere.

Ich bin mal gespannt wen der Jogi als nächstes bei Freiburg aus dem Hut zaubert... lange wird es nicht dauern... So kann man seinem Lieblingsverein nämlich auch helfen ;)



Beitragvon iceman65 » 30.08.2020, 10:07


EvilKnivel hat geschrieben:
ThekenUltra hat geschrieben:Erst mal freut es mich für R. Koch das er Internationales Interesse geweckt hat.

Doch allerdings bin ich der Meinung das er sich dadurch aus dem Blick des N11 Trainers begeben hat. Denn selten werden deutsche Spieler aus Ausländischen Ligen, es sei denn Top Clubs bei der N11 berücksichtigt. Die nette Summe nimmt unser Verein sichern gerne. Doch es bleibt abzuwarten ob RK sich damit ( außer Finanziell) einen Gefallen gemacht hat.
Viel Erfolg RK. Lass mich Lügen...


Naja ich mach es mal noch einfacher allein durch den Wechsel von Freiburg (Jogis Lieblingsverein) wird er aus dem Blickfeld der N11 rücken. Wenn er also nicht noch eine Schippe drauf packt bei Leeds war es das wohl für seine N11 Karriere.

Ich bin mal gespannt wen der Jogi als nächstes bei Freiburg aus dem Hut zaubert... lange wird es nicht dauern... So kann man seinem Lieblingsverein nämlich auch helfen ;)


Einer war es vor Koch, waldschmidt für 15 Millionen verkauft nach Lissabon, ja mal sehen, wer der nächste ist.
RK war nicht so schlecht, wie einige hier schreiben.
Nicht unbedingt der Unterschiedsspieler, aber Grund solide. Dazu hat er in Freiburg eine gute Entwicklung gemacht. Leeds hat ihn bestimmt beobachten lassen, sonst hätte er nicht ihr Interesse geweckt und sie ihn gekauft.



Beitragvon BernddasBrot2 » 30.08.2020, 10:24


Die Kohle tut gut.
Der Fuchsberger Jogie macht auch ned ewig.
Wer weis, was den Soieler überhaupt interessiert?
Wenn es die Kohle ist und nicht die Jubeltruppe des DFB, dann ist es halt so.
Für sein Gastspiel die Kohle iss okay.
Die Seele des Vereins ist verkauft.
Der FCK reiht sich ein in das Konzert der käuflichen Liebe.
Dazu kommt, daß seit Jahren, die meisten Spieler das Trikot des Vereins überhaupt nicht tragen dürften!



Beitragvon Rheinteufel2222 » 30.08.2020, 10:44


BernddasBrot2 hat geschrieben:Wenn es die Kohle ist und nicht die Jubeltruppe des DFB, dann ist es halt so.


Wenn ich die Wahl hätte zwischen Premier-League und Ergänzungsspieler bei Oliver Bierhoffs "Die Mannschaft", müsste ich auch nicht lange nachdenken, mal ganz unabhängig vom Geld.

Elland Road kann man schon aushalten.
- Frosch Walter -



Beitragvon scheiss fc köln » 30.08.2020, 11:00


Comu6 hat geschrieben:Ich bin der Auffassung, dass man, bevor man Trainer, Vereinsführung, oder wen auch immer kritisiert, zuerst vor der eigenen Tür kehren sollte.

Das geht vielen ab,

Und was Wagner sagt stimmt. Die Jungs lesen hier mit und ob bewusst, oder unbewusst, das ein oder andere bleibt hängen.
Vielleicht erstmal damit aufhören.




Comu6 hat geschrieben:Alles schön und gut. Freut mich, dass wir kassieren. Aber dieser Spieler ist krass überbewertet. Nur meine Meinung. Es ist kein „echter“ Nationalspieler. Leeds... das war ein Griff in die Tonne. 13 Mio. LOL! Nicht falsch verstehen. Sicherlich ein passabler Verteidiger. Aber das ist lächerlich.


Dann kehr´ du mal schön weiter. Wollen wir hoffen, Robin Koch bekommt nach deinem vernichtenden Urteil bei Leeds jemals einen Fuß auf den Boden. Aber wahrscheinlich liest er hier gar nicht mit :nachdenklich:
R.I.P Can i get a witness?



Beitragvon no_remorse » 30.08.2020, 11:32


Der hat damals bei uns seine Ausbildung zum Industriekaufmann gemacht, jetzt verdient er mehr als de Chef. Und seinen Unterarm hat er auch schon zugehackt. Super, freut mich. Harry ist bestimmt stolz auf den nächsten Schritt.



Beitragvon pisano96 » 30.08.2020, 12:39


Heinz Orbis hat geschrieben:Meine Herrn, was für eine super Entwicklung! Glückwunsch an Robin und Harry. Spätestens jetzt hat er ausgesorgt. Leeds ist en geiler Club und mit dem wohl fußballbesessensten Menschen auf diesem Planeten als Trainer wartet dort alles was sich ein Spieler nur wünschen kann. Viel Spaß in England und viel Erfolg...

Man muss auch Freiburg loben, damals so viel an uns zu zahlen, da haben die Scouts von denen mehr gesehen als viele andere(u.a. ich hätte das nicht erwartet). Damals fand ich den Deal weltklasse, heute hadert man dass man nicht noch 10 oder 20 Prozent eingebaut hat :cry: wie mans macht is es falsch...




„mit dem wohl fußballbesessensten Menschen auf diesem Planeten“ - was für ein Schwachsinn........Du willst jetzt nicht ernsthaft Identifikation, Leidenschaft, Aufopferung, Widerstand gegen Repressalien und Stimmung von Leeds oder irgendeinem anderen britischen Club über jene von südamerikanischen, nordafrikanischen sowie den meisten süd-, südost- und osteuropäischen Ländern stellen!? Oder zuviel Bezahlfernsehen geschaut!? Der Satz „mit den wohl dümmsten Fußballfans auf diesem Planeten“ würde dann noch eher zutreffen.



Beitragvon Comu6 » 30.08.2020, 12:53


scheiss fc köln hat geschrieben:
Comu6 hat geschrieben:Ich bin der Auffassung, dass man, bevor man Trainer, Vereinsführung, oder wen auch immer kritisiert, zuerst vor der eigenen Tür kehren sollte.

Das geht vielen ab,

Und was Wagner sagt stimmt. Die Jungs lesen hier mit und ob bewusst, oder unbewusst, das ein oder andere bleibt hängen.
Vielleicht erstmal damit aufhören.




Comu6 hat geschrieben:Alles schön und gut. Freut mich, dass wir kassieren. Aber dieser Spieler ist krass überbewertet. Nur meine Meinung. Es ist kein „echter“ Nationalspieler. Leeds... das war ein Griff in die Tonne. 13 Mio. LOL! Nicht falsch verstehen. Sicherlich ein passabler Verteidiger. Aber das ist lächerlich.


Dann kehr´ du mal schön weiter. Wollen wir hoffen, Robin Koch bekommt nach deinem vernichtenden Urteil bei Leeds jemals einen Fuß auf den Boden. Aber wahrscheinlich liest er hier gar nicht mit :nachdenklich:


Ich sehe keinen Zusammenhang. Was interessiert mich ein Spieler, der nicht bei uns spielt.
An den Haaren herbeigezogene Kritik Herr Scheiss FC Köln.
Ich fordere den vernünftigen Umgang mit UNSEREN Spielern.

Und zum Thema Koch.
Ich bin der Auffassung, dass Leeds zuviel bezahlt hat. Ende.
FCK seit 1993



Beitragvon Heinz Orbis » 30.08.2020, 13:11


pisano96 hat geschrieben:
Heinz Orbis hat geschrieben:Meine Herrn, was für eine super Entwicklung! Glückwunsch an Robin und Harry. Spätestens jetzt hat er ausgesorgt. Leeds ist en geiler Club und mit dem wohl fußballbesessensten Menschen auf diesem Planeten als Trainer wartet dort alles was sich ein Spieler nur wünschen kann. Viel Spaß in England und viel Erfolg...

Man muss auch Freiburg loben, damals so viel an uns zu zahlen, da haben die Scouts von denen mehr gesehen als viele andere(u.a. ich hätte das nicht erwartet). Damals fand ich den Deal weltklasse, heute hadert man dass man nicht noch 10 oder 20 Prozent eingebaut hat :cry: wie mans macht is es falsch...




„mit dem wohl fußballbesessensten Menschen auf diesem Planeten“ - was für ein Schwachsinn........Du willst jetzt nicht ernsthaft Identifikation, Leidenschaft, Aufopferung, Widerstand gegen Repressalien und Stimmung von Leeds oder irgendeinem anderen britischen Club über jene von südamerikanischen, nordafrikanischen sowie den meisten süd-, südost- und osteuropäischen Ländern stellen!? Oder zuviel Bezahlfernsehen geschaut!? Der Satz „mit den wohl dümmsten Fußballfans auf diesem Planeten“ würde dann noch eher zutreffen.


Keine Ahnung warum du so aggro reagierst...Zum Thema: Googel mal den Trainer von Leeds- der Mann ist ganz klar fußballbesessen, der hat richtig Ahnung vom Spiel...nur auf ihn bezog sich das Wort "besessen" - außerdem bezog sich mein gsamter Kommentar nur auf die Vorteile des Clubs aus Sicht des Spielers. Hast du offensichtlich nicht verstanden... Ich bin klar der Meinungb dass das dort super Bedingungen für Spieler sind: Enges Stadion,viele Fans, aufstrebender Club, sau viel Gehalt, super Trainingsbedingungen, attraktive Liga und eben dieser Trainer... Ich glaube jedenfalls nicht dass das was du beschrieben hast für die Spieler ausschlaggebende Argumente sind...
Wohin soll ich denn wechseln? Ich bin doch schon beim 1.FCK!



Beitragvon Thomas » 30.08.2020, 13:35


Comu6 hat geschrieben:Ich sehe keinen Zusammenhang. Was interessiert mich ein Spieler, der nicht bei uns spielt. An den Haaren herbeigezogene Kritik Herr Scheiss FC Köln.

@Comu6:
Wenn Du so einen respektvollen Umgang forderst (was grundsätzlich richtig ist), dann solltest Du diesen Respekt auch unseren Ehemaligen zollen bzw. zumindest denen, die Leistung gebracht haben, sich absolut nichts zuschulden kommen ließen und auch heute immer noch ihren Ex-Klub FCK im Stadion unterstützen (siehe oben). Da hat @scheiss fc köln schon recht mit seiner Kritik, das passt so nicht zusammen. Und wenn Dich ein Ex-Spieler "nicht interessiert", wie Du jetzt plötzlich anmerkst, dann solltest Du vielleicht einfach gar nichts dazu schreiben.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon EvilKnivel » 30.08.2020, 14:19


iceman65 hat geschrieben:Einer war es vor Koch, waldschmidt für 15 Millionen verkauft nach Lissabon, ja mal sehen, wer der nächste ist.

Naja das stimmt so nicht...
2013: Max Kruse
2014: Matthias Ginter
2014: Oliver Sorg
2014: Christian Günter
2018: Nils Petersen
2019: Luca Waldschmidt
2019: Robin Koch

Macht immerhin 8 Spieler für einen kleinen Club wie Freiburg finde ich das erstaunlich ;)

Trotzdem wünsche ich Robin Koch alles gute und vor allem viel Erfolg eventuell schafft er es ja sich zu steigern und im Kreis der N11 zu bleiben. Wünsche würde ich es ihm. :)




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 20 Gäste