Aktuelles und Historisches zur Heimstätte der Roten Teufel.

Beitragvon Thomas » 09.12.2019, 20:39


Bild

August 2020: Mark Forster tritt im Fritz-Walter-Stadion auf

Im August wird der deutsche Popsänger Mark Forster ein Open-Air-Konzert im Fritz-Walter-Stadion spielen. Wie Forster anlässlich eines Besuchs in Kaiserslautern am Montag der RHEINPFALZ sagte, ist es wahrscheinlich, dass der Kartenvorverkauf dazu noch vor Weihnachten beginnt. Forster ist bekennender FCK-Fan und dem Verein seit Kindertagen verbunden. Der genaue Termin soll in den kommenden Tagen bekannt gegeben werden. (…)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz


Ergänzung, 20.12.2019:

Open Air: Mark Forster am 29.08. auf dem Betze

Der Termin für das große Open-Air-Konzert von Mark Forster steht fest: Der Popstar aus der Pfalz, selbst leidenschaftlicher FCK-Fan, wird am Samstag, den 29. August 2020 im Fritz-Walter-Stadion auftreten. Im Januar startet der Vorverkauf.

Den Termin gab heute das Unternehmen CTS Eventim bekannt, bei dem auch die Tickets erhältlich sein werden. Ab Mittwoch, den 15. Januar 2020 um 10:00 Uhr können interessierte Fans bestellen. Es ist damit zu rechnen, dass Mark Forsters Auftritt im Rahmen seiner "Liebe Open Air"-Tour das meistbesuchte Konzert seit vielen Jahren im Fritz-Walter-Stadion werden wird. In der "Rheinpfalz" sagte der mittlerweile in Berlin lebende Sänger vor einigen Tagen: "Heimat bleibt, wo man herkommt."

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 17.01.2020:

Exklusive Tickets fürs Mark-Forster-Konzert auf dem Betze

Am 29. August 2020 erfüllt sich Mark Forster einen langgehegten Traum und spielt im Rahmen seiner Liebe-Open Air Tour 2020 ein Konzert im Fritz-Walter-Stadion. Im FCK-Online-Ticketshop gibt es ab sofort für FCK-Mitglieder und Dauerkarten-Abonnenten Stehplatz-Tickets in der Layenberger & Fans Westkurve zu erwerben, die so nur beim FCK erhältlich sind.

Wenn der aus Winnweiler stammende FCK-Fan Mark Forster erstmals in seinem "Wohnzimmer" auf dem Betzenberg ein Konzert spielt, haben FCK-Mitglieder und Dauerkarten-Abonnenten die Möglichkeit, dieses außergewöhnliche Stadionerlebnis auf den Stammplätzen der FCK-Fans in der Layenberger & Fans Westkurve zu verfolgen. Ab sofort bietet der FCK in seinem Online-Ticketshop exklusiv Stehplätze in den Blöcken 6.1 bis 9.1 zum FCK-Vorzugspreis von 53,30 Euro für Erwachsene und 43,40 Euro pro Kinder-Ticket (6-12 Jahre) an. Kinder unter 6 Jahren haben keinen Zutritt zur Veranstaltung. Pro Person können sechs Tickets erworben werden.

Die Buchung dieser Tickets ist im Online-Ticketshop passwortgeschützt. Das individuelle Passwort setzt sich für jeden Bestellenden aus seiner Kundennummer und den ersten drei Buchstaben seines Nachnamens in Großbuchstaben zusammen (sollte der Nachname bei den ersten beiden Buchstaben einen Umlaut beinhalten, wird dabei aus "Ä" "AE", aus "Ö" "OE" und aus "Ü" "UE"). Sollten mehrere Dauerkarten-Abos auf eine Kundennummer laufen, ist bei abweichenden Namen stets die Kundennummer und der Name des Rechnungsempfängers statt des Dauerkarten-Inhabers anzugeben.

Lasst Euch diese einzigartige Gelegenheit nicht entgehen und feiert Ende August gemeinsam mit Mark Forster ein Open-Air-Spektakel im Fritz-Walter-Stadion!

Das Mitbringen von Taschen größer als DIN A4, Glasbehältern, Videokameras, pyrotechnischen Gegenständen, Waffen und ähnlichen gefährlichen Gegenständen sowie Tieren ist untersagt.

Quelle: fck.de
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon wuttkekohr » 09.12.2019, 21:11


Längst überfällig. Hoffe Hütte wird voll. Der Dezember rettet scheinbar 2019...für immer FCK



Beitragvon Yogi » 09.12.2019, 21:19


wuttkekohr hat geschrieben:Längst überfällig. Hoffe Hütte wird voll. Der Dezember rettet scheinbar 2019...für immer FCK


:wink:
bin dabei



Beitragvon SEAN » 09.12.2019, 21:20


wuttkekohr hat geschrieben:Längst überfällig. Hoffe Hütte wird voll. Der Dezember rettet scheinbar 2019...für immer FCK

Also ich kann da nix lesen, das Mark Foster ein "Benefiz-Konzert" da abhalten will. :wink:
Wäre natürlich schön, und auch wenn es nicht ganz meine Musik ist werde ich, sollte es von dem Termin passen, mit meiner Frau da hinfahren.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon BetzeSebi » 09.12.2019, 22:24


Da bin ich mal gespannt wohin die Einnahmen gehen.



Beitragvon Wuttke73 » 09.12.2019, 22:28


Danke Mark! Sehr geil. Finde Dich super und vor allem ein Superstar, der den FCK lebt und liebt! Ich komme!!



Beitragvon ExilDeiwl » 09.12.2019, 22:37


Sehen wir es mal so: für den Auftritt wird vermutlich eine Miete fällig werden. Geht sie an den FCK, hat er dadurch Mehreinnahmen. Geht sie an die Stadt, so wird sie den Mietausfall durch den FCK reduzieren und es somit der Stadt erleichtern, auf unseren Antrag zur erneuten Pachtreduktion positiv zu antworten. So oder so eine gute Saxhe für den FCK und die Stadt Kaiserslautern. Oder?



Beitragvon SweetTeufelchen » 09.12.2019, 22:52


Tolle Idee :D Danke Mark Forster!

Werde ich auch unterstützen. Und ein tolles Weihnachtsgeschenk ist das bestimmt auch.... anderen ne Freude bereiten und evtl. etwas den FCK unterstützen... also doppelt gut :teufel2:



Beitragvon BTLars » 09.12.2019, 23:15


Na das ist doch mal was. Endlich wird unser Betze auch mal für Konzerte genutzt. Wundert mich nur weil es ja sonst hieß das es von den Sicherheitsbestimmungen nicht passen würde. Wenn da Einahmen an den FCK gehen umso besser. :daumen:



Beitragvon Hefeweizen » 09.12.2019, 23:32


Auch wenn ich mit seiner Musik nichts anfangen kann, halte ich Mark Förster für einen super Kerl. Von daher: Mach die Hütte voll! Gerne auch ohne mich. :wink:

Mein Kritikpunkt bleibt allerdings:

Der Betze wird viel zu wenig für Konzerte und ähnliche Veranstaltungen genutzt. Was war das letzte Konzert? Roxette? Warum bekommt man nicht mal Udo Lindenberg, Iron Maiden oder von mir aus Helene Fischer in die Hütte? Nachdem die letzten 20 Jahre so viele Europapokalabende ausgefallen sind, müsste das den Anwohnern doch mal zuzumuten sein. Und mit den Fluchtwegen scheint es auch plötzlich zu gehen...

Dann hätten wir weiterhin die Fanhalle Nord in der man eine Bühne und Stehplätze für 1000 Leute einrichten könnte, falls mal der Kammgarn belegt ist.

Ich verstehe das Problem nicht. Es müsste doch zu lösen sein, wenn man denn will.
Tradition gleicht den Laternen, die den Weg erhellen. Nur Betrunkene klammern sich an ihnen fest.



Beitragvon Südpälzer » 09.12.2019, 23:35


Hieß es nicht damals beim Neubau der Nord, die sei extra nicht näher am Feld, damit Platz für Konzerte sei?
Lieber C-Klasse statt FC Becca!



Beitragvon Begbie1980 » 10.12.2019, 00:18


Ich kann hier nicht rauslesen, dass Mark Forster dieses Konzert als Benefizkonzert für die klammen Kassen des FCK gibt. Wenn dem so sei würde ich das sehr gut finden. Auch wenn ich den Typen extrem nervig und seine Musik zum Kotzen finde. Allerdings glaube ich es eher nicht. Wenn er wirklich so ein großer FCK-Fan ist, hätte er sich längst einbringen können.
Warst du mal im Stadion von Kaisers­­lautern beim Fußballspiel? Das ist die Hölle! Da denkt man immer, man kriegt sofort in die Schnauze gleich."

Olli Schulz, Sänger und Moderator in einem Interview beim RBB



Beitragvon kabelbrand » 10.12.2019, 00:23


wenn ich Deinen Musikgeschmack kenne, werde ich Dir sagen ob ich das zum kotzen finde



Beitragvon kabelbrand » 10.12.2019, 00:31


Ich hoffe Du als großer Fan hast Dich auch eingebracht. Mitglied, Dauerkarte und Invest. Die Werbung für den FCK macht Mark kostenlos, siehe Konzert vor 2 Jahren auf dem Betze.



Beitragvon Feenetic » 10.12.2019, 00:35


Meine Güte. Lasst dem Mark doch seine Einnahmen. Der muss ja auch von etwas leben. Der FCK wird wohl direkt oder indirekt über die Miete profitieren. Alleine das kommt dem Verein doch schon zu Gute und das um so mehr, falls das FWS künftig öfter für Veranstaltungen genutzt wird.

Mark Forster hatte doch sogar vor ein paar Jahren einen gagefreien Kurzauftritt am Stadionfest hingelegt, wenn ich mich nicht irre. Mehr sollte man jetzt wirklich nicht verlangen. Da wäre eher etwas Dankbarkeit angebracht, egal ob man die Musik jetzt mag oder nicht.

Wer von Euch hält denn demnächst ein Benefizkonzert zu Gunsten des FCK ab? :wink:

Edith will auch nochmal "Danke Mark" sagen.
Kategorie saarländisches Neumitglied



Beitragvon Volker1966 » 10.12.2019, 00:51


Ob man ihn oder seine Musik mag oder nicht. Ich finds eine gute Sache. :daumen:



Beitragvon BetzeManu » 10.12.2019, 02:01


Mark Forsters Musik ist jetzt nicht mein Ding. Aber der Kerl steht für den FCK ein, so oft auch in breiter Öffentlichkeit. Das er ein Konzert am Betze gibt find ich Klasse.

Wer bzgl. Finanziellem Engagement Kritik ihm gegenüber bringt:

1. Kann keiner von uns wissen, ob und wenn ja wie Mark Forster sich finanziell beim FCK engagiert (damit mein ich auch so was wie Mitgliedsbeitrag),

2. Geht das die Öffentlichkeit genau so wenig was an, wie ob ihr (Kritiker) euch finanziell beim FCK einbringt, solange derjenige (M. Forster oder Kritiker) das nicht selbst publiziert,

3. Sollten sich die Kritiker mal überlegen, ob sie, hätten sie die finanziellen Möglichkeiten eines Mark Forster, in den letzten Jahren ihr Geld in den FCK investiert hätten...

Ich hätte es verballert, das Geld...

Zum Glück ist Mark Forster wahrscheinlich etwas schlauer als ich :teufel2:



Beitragvon 4betze » 10.12.2019, 06:48


Ich denke nicht, dass es ein Benefiz-Konzert ist, das würde wenn schon dabei stehen,
aber etwas Miete wird schon hängen bleiben.



Beitragvon Mathias » 10.12.2019, 07:39


Musikgeschmack hin oder her. Ich empfinde den Zeitpunkt als extremst dämlich gewählt, wenn man bedenkt, dass im August der Ball zu rollen beginnt.

31. Juli - 05. August: englische Woche, Liga 2 & 3
7.-10. August: Spieltag Liga 2 & 3
14.-17. August: 1. Runde DFB Pokal
21.-24. August: Spieltag Ligen 1-3
28.-31. August: Spieltag Ligen 1-3

Und irgendwo dazwischen soll der Rasen strapaziert werden.
Anfang oder Mitte Juli, wenn man sowieso vorhat den Rasen auszutauschen, da wäre es sinnvoll gewesen. Aber Mitten im August? Mit fünf Spieltagen? Davon drei MÖGLICHE Heimspiele des FCK?

Also ich weiß ja nicht.
Weil Depressionen echt scheiße sind, schau Dir das Video an. (Quelle: br.de)
Kümmert Euch um Eure Freunde!



Beitragvon Böhser Betzi » 10.12.2019, 07:47


BetzeManu hat geschrieben:Mark Forsters Musik ist jetzt nicht mein Ding. Aber der Kerl steht für den FCK ein, so oft auch in breiter Öffentlichkeit.:


Genau da schließe ich mich an.
Nicht zu vergessen der Auftritt letztens bei Pro7 als sie ihn auf dem Betze besucht haben.
Sowas ist als Werbung für einen Drittligisten wohl unbezahlbar.

Von daher sag ich jetzt mal einfach danke für sein Engagement. :daumen:



Beitragvon Davy Jones » 10.12.2019, 08:06


Mathias hat geschrieben:Musikgeschmack hin oder her. Ich empfinde den Zeitpunkt als extremst dämlich gewählt, wenn man bedenkt, dass im August der Ball zu rollen beginnt.

31. Juli - 05. August: englische Woche, Liga 2 & 3
7.-10. August: Spieltag Liga 2 & 3
14.-17. August: 1. Runde DFB Pokal
21.-24. August: Spieltag Ligen 1-3
28.-31. August: Spieltag Ligen 1-3

Und irgendwo dazwischen soll der Rasen strapaziert werden.
Anfang oder Mitte Juli, wenn man sowieso vorhat den Rasen auszutauschen, da wäre es sinnvoll gewesen. Aber Mitten im August? Mit fünf Spieltagen? Davon drei MÖGLICHE Heimspiele des FCK?

Also ich weiß ja nicht.


Ich weiß ja nicht, ob der Rasen hierdurch wirklich so belastet wird. Wir reden hier von zwei, drei Stunden Konzert und nicht einem Wochenende Rocco Del Schlacko. Zumal es doch eventuell möglich ist, den Rasen durch Matten abzudecken.
Kann mir jedenfalls schwerlich vorstellen, dass der Rasen da mehr belastet wird, als bei einem Spiel.



Beitragvon ExilDeiwl » 10.12.2019, 08:48


Puh, mal wieder schwer zu ertragen, diese Diskussion hier... Über Musikgeschmack kann man ja noch streiten (oder auch nicht) aber diese "Der musses Geld onn de FCK Gäwwe, wunner schunn de Rose gabutt macht" Mentalität ist schon mehr als gewöhnungsbedürftig. An den Rasen und den Zeitpunkt des Machbaren werden hoffentlich nicht nur Diskutanten hier im Forum gedacht haben (und vielleicht mal drüber nachdenken, ob zu dem Konzert auch noch ein paar Leute hingehen sollen - in den Schulferien). Und dass alleine durch die Zusatzeinnahmen für die Stadionmiete zu dem Konzert direkt oder indirekt was Positives für den FCK hängen bleibt, ist jetzt so schwer auch nicht zu erraten. Es muss doch nicht alles kaputt diskutiert werden, gerade bie einem, der immer wieder sein Fansein für den FCK öffentlich macht und uns somit sicherlich einige Sympathien sichert (ein Mark Forster braucht den FCK in der aktuellen Verfassung nämlich nicht als Werbeschild für sich).

Also seid mal bitte etwas positiver und freut Euch für das Engagement. Wem die Musik nicht gefällt, nimmt sich für den Abend halt was anderes vor. :daumen:



Beitragvon super-jogi » 10.12.2019, 09:48


Bei manchen Kommentaren hier halt ich es mit Berti Vogts:

Selbst wenn ich über Wasser wandern könnte, würden einige noch sagen "nicht mal schwimmen kann er"
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon ExilDeiwl » 10.12.2019, 09:55


Ein neuer Tag, ein neuer Sonnenaufgang (werklisch?), ein neues Türchen im Adventskalender. Mal sehen, wer sich heute dahinter verbirgt. Aber schaut bzw. Hört selbst.
:xmas:

10. Türchen des Lautrix’schen Adventskalenders:
Markix Troubadix, Sohn eines Lautrixer Försters wandelte als Kind häufiger auf dem Mont Betze. Von seinem Vater bekam er immer wieder Holzstöcke, die bei den Arbeiten im palatinischen Wald übrig geblieben sind. Aus diesen schnitzte sich klein Markix (nicht zu verwechseln mit klein Morix) kleine Musikinstrumente, auf denen er so becannte Titel wie "Oh Rot-Weiß-Rot", "Schallalaaalalaalaalaa" und "Lautrix Allee, Allee" spielte (wobei sich die Römischen Investoren immer fragten, wo denn diese Allee in Lautrix sei). Dabei ergriff ihn die Leidenschaft des Gesangs, die er soweit verfeinerte, dass er später sogar beim großen Singkreis "Die Schdimm vunn de Palz" als Juror auftrat. Markix Troubadix, der seine Leidenschaft für Lautrix auch in schweren Zeiten immer öffentlich machte, kehrt nun bald zurück ins beschauliche Lautrix, um auf dem ehrwürdigen Mont Betze seine becanntesten Musikstücke zum Besten zu geben. Angekündigt sind Titel wie "Lautrix sowieso", "Au Revoir, dritte Liga", "Willkommen zurück, zweite Liga" oder "Ich trink auf dich en Riesling Schoppe". Da Musikgeschmäcker auch in Lautrix unterschiedlich sind, haben die Lautrix‘schen Einwohner bereits wieder ihre Fische ausgepackt, und schlagen sie sich um die Ohren. So mancher will Markix Troubadix vor Angst auf Schäden an Ohr und Rasen am nächstbesten Baum im palatinischen Wald festbinden, Knebeln und ihm sämtliche Taler aus seinem Talersäckel entwenden. Sachen gibt‘s...



Beitragvon oleole » 10.12.2019, 10:03


super-jogi hat geschrieben:Bei manchen Kommentaren hier halt ich es mit Berti Vogts:

Selbst wenn ich über Wasser wandern könnte, würden einige noch sagen "nicht mal schwimmen kann er"



Geb ich dir völlig recht

Ich war gestern im cotton Club . Da hat er ein kleines Privatkonzert gegeben weil er wieder mal in seiner Heimat für Lautrer auftreten wollte.
Absolut beeindruckend wie sympathisch er für seine Heimat und en FCK da eingestanden ist.
Man hat gemerkt wie stolz er war und das er nicht geweint hat war gerade alles.

Er hat es bestimmt nicht nötig auf den Betze zu kommen . Aber das ist ihm eine Herzensangelegenheit.
Da kommt mir bei manchem Kommentar hier das k...... und bestimmt nicht bei seiner Musik

Weiß mal bei unserer Mannschaft nichts zu meckern gibt müssen manche hier sich anscheinend einen anderen Sündenbock suchen.

Unglaublich... wie soll man da stolz auf unsere Fankultur und unseren Zusammenhalt sein.

Danke Mark ...für dein Eingeständnis zu unserem Verein und unsere Region




Zurück zu Fritz-Walter-Stadion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste