Aktuelles und Historisches zur Heimstätte der Roten Teufel.

Beitragvon teufel2908 » 12.12.2019, 11:19


betzebub1985 hat geschrieben:
Mathias hat geschrieben:Musikgeschmack hin oder her. Ich empfinde den Zeitpunkt als extremst dämlich gewählt, wenn man bedenkt, dass im August der Ball zu rollen beginnt.

31. Juli - 05. August: englische Woche, Liga 2 & 3
7.-10. August: Spieltag Liga 2 & 3
14.-17. August: 1. Runde DFB Pokal
21.-24. August: Spieltag Ligen 1-3
28.-31. August: Spieltag Ligen 1-3

Und irgendwo dazwischen soll der Rasen strapaziert werden.
Anfang oder Mitte Juli, wenn man sowieso vorhat den Rasen auszutauschen, da wäre es sinnvoll gewesen. Aber Mitten im August? Mit fünf Spieltagen? Davon drei MÖGLICHE Heimspiele des FCK?

Also ich weiß ja nicht.



Nun ja Mark Forster hat ja auch noch andere Termine. Er ist nächstes Jahr auf großer Open Airtournee Dementsprechend wird vermutlich kein anderer Termin möglich sein.

Ich gehe davon aus das das Konzert auf jedenfall an einem Wochenende vermutlich an einem Samstag stattfinden wird. Ich hab mir mal die Termine von Forsters Tournee angeschaut. Es wird wohl alles auf den 22 oder 29 August hinauslaufen.

Der 29 hätte den Vorteil das danach Länderspielpause ist und man somit 2 Wochen Zeit hätte in der sich der Rasen wieder erholen kann.


Wegen neuem Rasen: Nächstes Jahr hat Fritz Walter den 100. Geburtstag. Diesbezüglich wird es mit Sicherheit ein Länderspiel in Lautern geben und dann gibt es auch einen neuen Rasen. Ganz umsonst.



Beitragvon SEAN » 12.12.2019, 16:26


shaka v.d.heide hat geschrieben:Bringsche de Sido mit soine alte Lieder mit?
Do hedd isch a bissl was vunn dem Omnd.
:lol: :lol: :lol:


Zedd wär noch interessant, der ist in den Staaten ne ziemlich große Nummer als DJ, und hat schon den Grammy gewonnen.
Der ist 1993 als 4jähriger nach Kaiserslautern/Dansenberg gezogen und hat dort bis 2012 gelebt, dann ist er in die Staaten.
Er schreibt auch Songs, unter anderem für Selena Gomez, Justin Bieber, Nicki Minaj und war als DJ mit der Gaga unterwegs.



Beitragvon Wuttke73 » 13.12.2019, 00:58


Ich finde Mark super! Danke Mark! Wir kommen! Du bist ein super Typ!! Danke für Deine Werbung!!! Genial



Beitragvon Jeans092 » 13.12.2019, 09:04


Ich fände es cool wenn er wirklich auf'm Betze auftritt, ist zwar nicht meine Musik, aber die Geste und die Werbung für unser Stadion sind schon sehr nett.
An alle die meinen er tue das aus Selbstzweck: Ihr glaubt doch nicht ernsthaft, dass er am selben Tag nicht woanders ein Konzert hätte geben können dem viel mehr Zuschauer beiwohnen könnten? Von daher ist ein Verzicht auf die Mehreinnahmen schon eine sehr nette Geste.

OT: @1337: hör bitte auf hier so rumzu"opfern". Ist ja peinlich.



Beitragvon Flo » 20.12.2019, 11:15


Das Konzert findet am Samstag, 29.08.2020 statt. Der Vorverkauf beginnt am Mittwoch, 15.01.2020 um 10:00 Uhr bei Eventim.



Beitragvon Thomas » 20.12.2019, 14:21


Jetzt stehen der Termin und weitere Infos für das Mark-Forster-Konzert fest:

Bild

Open Air: Mark Forster am 29.08. auf dem Betze

Der Termin für das große Open-Air-Konzert von Mark Forster steht fest: Der Popstar aus der Pfalz, selbst leidenschaftlicher FCK-Fan, wird am Samstag, den 29. August 2020 im Fritz-Walter-Stadion auftreten. Im Januar startet der Vorverkauf.

Den Termin gab heute das Unternehmen CTS Eventim bekannt, bei dem auch die Tickets erhältlich sein werden. Ab Mittwoch, den 15. Januar 2020 um 10:00 Uhr können interessierte Fans bestellen. Es ist damit zu rechnen, dass Mark Forsters Auftritt im Rahmen seiner "Liebe Open Air"-Tour das meistbesuchte Konzert seit vielen Jahren im Fritz-Walter-Stadion werden wird. In der "Rheinpfalz" sagte der mittlerweile in Berlin lebende Sänger vor einigen Tagen: "Heimat bleibt, wo man herkommt."

Quelle: Der Betze brennt
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Seb » 20.12.2019, 14:35


Das Konzert ist somit am gleichen Wochenende wie der 6. Spieltag der 3. Liga und der 4. Spieltag der 2. Bundesliga. Ein Heimspiel dürfte somit ausgeschlossen sein, es sei denn es findet Montags statt oder wird verschoben.



Beitragvon Miggeblädsch » 20.12.2019, 14:42


SEAN hat geschrieben:
shaka v.d.heide hat geschrieben:Bringsche de Sido mit soine alte Lieder mit?
Do hedd isch a bissl was vunn dem Omnd.
:lol: :lol: :lol:


Zedd wär noch interessant, der ist in den Staaten ne ziemlich große Nummer als DJ, und hat schon den Grammy gewonnen.
Der ist 1993 als 4jähriger nach Kaiserslautern/Dansenberg gezogen und hat dort bis 2012 gelebt, dann ist er in die Staaten.
Er schreibt auch Songs, unter anderem für Selena Gomez, Justin Bieber, Nicki Minaj und war als DJ mit der Gaga unterwegs.


@SEAN: Da darf ich kurz helfen. Zedd und Forster haben null Schnittmenge für ein gemeinsames Konzert, außer dass sie geographisch mit Kaiserslautern in Verbindung gebracht werden. Das wäre so, als würde Motorhead mit der Kelly-Family ein gemeinsames Konzert anbieten. Mark Forster macht eigene Musik (die übrigens nicht meine ist) ..... Zedd mischt bestehende Tracks von Künstlern auf (etwa Lady Gaga) um sie "anzuhübschen" oder er drückt eigene Produktionen aus der "Technik-Tube". Wie sollte denn ein "Live-Konzert" mit Zedd aussehen? Wird er die elektrische Zahnbürste spielen??

Ich persönlich bin rein musikalisch kein Fan der Musik von Mark Forster, aber ich denke, dass er ein prima Kerl ist, und sein Bekenntnis zum FCK ist authentisch :daumen:

Gerne lass ich mich auch von Zedd und seiner elektrischen Zahnbürste überraschen :wink:
Jetzt geht's los



Beitragvon Betze_FUX » 20.12.2019, 15:23


Wurde nicht immer wenn es um *andere Nutzung des Betze* ging gesagt, dass Konzerte nicht mich seien bzgl Flucht und marathontor und was weiss ich noch alles?
Hat sich da Was geänndert?
Der FCK steht für die DNA des deutschen Fussballs
Dirk Eichelbaum, 15.06.2020
COVIDIOT ist keine Beleidigung



Beitragvon roterteufel81 » 20.12.2019, 15:38


Seb hat geschrieben:Das Konzert ist somit am gleichen Wochenende wie der 6. Spieltag der 3. Liga und der 4. Spieltag der 2. Bundesliga. Ein Heimspiel dürfte somit ausgeschlossen sein, es sei denn es findet Montags statt oder wird verschoben.


Heißt für beide Ligen wir würden mit einem Heimspiel in die Saison gehen und diese auch mit einem Heimspiel beenden.

Erzwungen durch ein Benefitz Konzert.

Gibt schlimmeres :D



Beitragvon SEAN » 20.12.2019, 15:40


Miggeblädsch hat geschrieben:
@SEAN: Da darf ich kurz helfen. Zedd und Forster haben null Schnittmenge für ein gemeinsames Konzert, außer dass sie geographisch mit Kaiserslautern in Verbindung gebracht werden. Das wäre so, als würde Motorhead mit der Kelly-Family ein gemeinsames Konzert anbieten. Mark Forster macht eigene Musik (die übrigens nicht meine ist) ..... Zedd mischt bestehende Tracks von Künstlern auf (etwa Lady Gaga) um sie "anzuhübschen" oder er drückt eigene Produktionen aus der "Technik-Tube". Wie sollte denn ein "Live-Konzert" mit Zedd aussehen? Wird er die elektrische Zahnbürste spielen??

Ich persönlich bin rein musikalisch kein Fan der Musik von Mark Forster, aber ich denke, dass er ein prima Kerl ist, und sein Bekenntnis zum FCK ist authentisch :daumen:

Gerne lass ich mich auch von Zedd und seiner elektrischen Zahnbürste überraschen :wink:

Mir ist schon klar, das die beiden völlig unterschiedliche Musik machen. Ich seh das aber ehrlich gesagt nicht so tragisch. 2 unterschiedliche Musikstile bedeuten auch mehr mögliche "Kunden" für so ein Event. Mein Gedanke war da ehr Richtung Stadt-Event, wo dein Einwand mit der Schnittstelle mehr zum tragen gekommen wäre. Das hat sich aber auch jetzt erleidigt, wenn es ein Konzert in der Tour von Forster sein wird.

Mich würd da interessieren, ob es da nur Karten für den Rasen, oder auch auf den Tribünen geben wird? Das könnte ja auch beim Thema "Entfluchtung" zum tragen kommen. Die Entfluchtung von den Tribünen müßte ja gewährleistet sein, die Genehmigung gilt ja für fast 50.000 Zuschauer beim Fussball.



Beitragvon Chefkoch3286 » 20.12.2019, 16:59


Find ich ne sehr gute Veranstaltung, top. Vielleicht besteht ja die Möglichkeit noch zusätzlich Fan Merchandis zu verkaufen.

Für nächstes Jahr sollte man noch ein Adventssingen einplanen! Ich öle mal meine Stimme.



Beitragvon BernddasBrot2 » 20.12.2019, 17:31


Tja das Weihnachtssingen.
Früher war es das Ding der Eisernen, heute quälen auch die Barackler das Gehör und bei den Zecken im Pott waren 70 zigtausend.
Vielleicht nicht gerade ein Weihnachtssingen, aber offen sein für was in die Richtung wäre okay.
Die Seele des Vereins ist verkauft.
Der FCK reiht sich ein in das Konzert der käuflichen Liebe.
Dazu kommt, daß seit Jahren, die meisten Spieler das Trikot des Vereins überhaupt nicht tragen dürften!



Beitragvon FCK Nordpfalz » 20.12.2019, 21:11


Ich finde das eine tolle Sache.
Mark ist ohnehin ein sympathischer Typ, der trotz seines Erfolgs auf dem Teppich und einfach "Mensch" geblieben ist.
Und zu seiner Liebe zum FCK hat er sich schon mehrfach auch öffentlich sehr sympathisch bekannt.
Ich hatte ihn beim Stadionfest zum ersten mal live gesehen und gehört und wir waren alle beeindruckt, was er für ne tolle Stimmung er mit seiner Musik macht.
Ich glaube wir nutzen den Support von Mark viel zu wenig, um den FCK wieder positiv darzustellen.
Warum Spielen wir z.B. im Stadion bei einem Heimspieltreffer nicht den Refrain von "Die Chöre singen für Dich"?
Oh oh ohoh ohoh ohoh!!! 8-) 8-)



Beitragvon Seb » 20.12.2019, 21:24


FCK Nordpfalz hat geschrieben:Warum Spielen wir z.B. im Stadion bei einem Heimspieltreffer nicht den Refrain von "Die Chöre singen für Dich"?
Oh oh ohoh ohoh ohoh!!! 8-) 8-)


Auch wenn er ein netter Kerl zu sein scheint, das geht nun wirklich nicht 8-)



Beitragvon Hephaistos » 20.12.2019, 21:57


Noch 5-6 Heimspiele (am besten am Stück) gewinnen und wir dürften wieder Wolfgang Petry zu hören bekommen. Hätte ich nix gegen.



Beitragvon Tobsi » 20.12.2019, 22:04


Noch was zu Zedd:
Der Junge ist ein absoluter Ausnahmemusiker, der anfangs in Kl u.a.
mit seiner Metalcore-Band Dioramic schon als Jugendlicher in der Szene für Aufsehen sorgte und seinen Weg in den USA stetig fortsetzte. Ich weiss nicht, wie viel Instrumente der beherrscht. Wie schon geschrieben ist der ne ganz große Nummer als DJ, Produzent aber auch als Musiker. Interessant sind neben seinen Musik-Videos auch ein Video, wo er sein Haus vorstellt
https://youtu.be/RF-Mqs2qC-M

Jedenfalls ein krasser Typ.



Beitragvon SEAN » 20.12.2019, 22:06


Hephaistos hat geschrieben:Noch 5-6 Heimspiele (am besten am Stück) gewinnen und wir dürften wieder Wolfgang Petry zu hören bekommen. Hätte ich nix gegen.

Solange das hier nicht kommt.
https://www.youtube.com/watch?v=LonHnhqlT1I
Kann man auch textlich ändern. :D



Beitragvon Schwede2002 » 21.12.2019, 09:24


BernddasBrot2 hat geschrieben:Tja das Weihnachtssingen.
Früher war es das Ding der Eisernen, heute quälen auch die Barackler das Gehör und bei den Zecken im Pott waren 70 zigtausend.
Vielleicht nicht gerade ein Weihnachtssingen, aber offen sein für was in die Richtung wäre okay.


Das Ding gehört den Eisernen und das jetzt alle das nachmachen müssen finde ich... :kotz:
Lasst das den Eisernen und lasst Uns was anderes machen, z.B. eine Silvesterparty mit kontrollierten Feuerwerk von der Mitte des Platzes oder eine große Feier zum Geburtstag FW.
Das Konzert von MF finde ich gut, für so Dinge wird das Stadion viel zu wenig genutzt.
So und nun volle Vorfreude auf weitere 3 Punkte heute. :teufel2:



Beitragvon samiribrahim5 » 21.12.2019, 10:24


Begbie1980 hat geschrieben:
Rheinhessenposten hat geschrieben:An alle die hier meckern, dass das kein "Benefizkonzert" wird, oder, warum er "net umsonst spielt":

Ja glaubt ihr denn wirklich dass Mark Forster für so ein Konzert ganz alleine Verantwortlich ist?? Auch er ist an sein Label, seine Agentur und an was weiß ich alles gebunden.

Der Bums muss auch auf- und abgebaut werden. Die Technik muss gemacht werden, die Security will bestimmt auch etwas Geld und was halt auch immer noch im Hintergrund läuft.

Ich finde es äußert positiv, wie sich Mark Forster immer wieder öffentlich zum FCK bekennt und auch, dass er ein Konzert auf dem Betze gibt.

An alle Meckerer: Nehmt doch einfach mal eine schöne Sache wie sie ist und sucht nicht immer nach was negativem...


Mir ging es um seine Gage auf die er doch auch mal verzichten könnte, um den FCK zu unterstützen. Die Gage geht nämlich sein Label, etc. überhaupt nichts an. Ich fände es einfach mal ein echtes Zeichen, dass er setzen könnte, statt immer nur davon zu reden, dass ihm der FCK am Herzen liegt. Das wären Dinge, die ich meinem Verein geben würde, wenn ich in seiner Situation wäre. Und nicht nur warme Worte.

Ja klar ..... Du verzichtest bestimmt auch auf Deinen Lohn um Deinen Arbeitgeber zu unterstützen ......Willkommen in der Realität ...... von aussen gesehen ist diese Motzkultur und Anspruchsdenken einer der grössten Faktoren für die Entwicklung der letzten Jahre



Beitragvon owerumer » 16.01.2020, 08:15


Preislich sind die Karten fürs Konzert wahrlich kein Schnäppchen. Laut Ticket Shop steht die Bühne vor der Nord und es gibt wohl Stehplätze auf dem Spielfeld plus Sitzplätze auf den Tribünen.
:doppelhalter:



Beitragvon mastawilli » 16.01.2020, 08:28


Erstmalig wird die Nord also für das genutzt, weshalb man sie 1993/94 so weit vom Spielfeldrand weggebaut hat.

Bin echt mal gespannt. Normal werden die Arenen ja in die Länge gefüllt, d.h. die Bühne wird vor der Stehtribüne aufgebaut (Schalke / Frankfurt) und alle Zuschauer gegenüber sind 100 Meter weg.

Bei uns wird das nun anders sein. eine riesen Bühne in der Mitte am Spielertunnel flankiert von zwei dicken Betontürmen und Videowalls außen und ein einrangiges, nicht von VIP Logen durchtrenntes Hufeisen (hoffentlich) voll mit Menschen. Ich freu mich drauf! Nirgendwo sonst gibt es so etwas.

Tip: Ich hatte gestern Probleme zwei benachbarte Sitzplätze in der Kat. 1 zu bekommen, es wurden gestern Mittag partout nur Einzelsitze angezeigt. Also habe ich mir einfach automatisch zwei Kat. 1 Plätze zuweisen lassen und siehe da... zwei sauber benachbarte Sitzer in 7.2, die zuvor auf jeden Fall nicht anwählbar waren.

Hat zwar 2-3 Versuche gebraucht, aber das geht dann schon.



Beitragvon Yogi » 16.01.2020, 11:50


Stadion wird gut gefüllt sein, vl auch avk. Habe 5 Tickets geordert.. Freu mich riesig darauf...



Beitragvon SEAN » 16.01.2020, 11:55


Wie liegen den die Preise? Wenn ich zeitlich kann, dann geht es wohl auf nen Sitzplatz.



Beitragvon ph95 » 16.01.2020, 12:36


SEAN hat geschrieben:Wie liegen den die Preise? Wenn ich zeitlich kann, dann geht es wohl auf nen Sitzplatz.


65 bis 71 euro


https://www.eventim.de/event/mark-forst ... -12616456/




Zurück zu Fritz-Walter-Stadion

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste