Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Hellboy » 27.06.2017, 07:06


Hannes1938 hat geschrieben:
OttoR hat geschrieben:Tja, klingt komisch, aber ;)

Bitte 1x neben den ganzen Gurken, die geholt wurden, etwas Risiko gehen:

Ernest Ohemeng ist soooo schnell, da ist die Technik fast egal, aber er hat die draufgängerische Technik eines Dembélé ;)

https://en.wikipedia.org/wiki/Ernest_Ohemeng


Ist ja abenteuerlich was hier so ausgegraben wird :shock:


Ohemeng? Den wollte Dortmund doch vor ein paar Jahren mal verpflichten, hat aber dann aus Versehen so nen Spieler aus Gabun geholt, der ähnlich hieß. Naja, Gabun, Ghana... Hauptsache Asien.
:prost:
"correcting mistakes in a world full of hate never changes anything"



Beitragvon red_rhino » 27.06.2017, 07:36


Hab gehört Hakan Calhanoglu sucht nen neuen Verein. Vielleicht lässt der sich ja mit einem Transfer von Stieber gegenfinanzieren. :daumen:



Beitragvon DerRealist » 27.06.2017, 08:10


Das reicht nicht mal für den kleinen Zeh vom Schannanoglu.



Beitragvon ix35 » 27.06.2017, 08:15


DerRealist hat geschrieben:Das reicht nicht mal für den kleinen Zeh vom Schannanoglu.

Hat der so große Füße?? :shock:



Beitragvon KLKiss » 27.06.2017, 09:03


So, ich habe auch mal unsere neue Mannschaft zusammengestellt, inkl. Albaek, den wir wohl verpflichten werden.

Dabei habe ich wie schon so viele hier festgestellt, das wir ein Überangebot im Sturm und Mittelfeld haben und uns hoffentlich noch von ein paar Spielern trennen werden.

Was mir aber noch aufgefallen ist, dass unsere beiden jungen Entdeckungen der letzten Saison (Mwene & Koch) bei der starken Konkurrenz nur Ersatz sind. Aber ich denke die Jungs kommen schon auf ihre Einsätze weil jemand von den anderen gesperrt oder verletzt ist.
Des weiteren fällt auf, das wir Ewerton nicht wirklich vermissen würden und man das Geld eher in einen guten Stürmer investieren sollte.

Was haltet ihr von der Aufstellung in einem 4-2-3-1 System ?


------------------------------Osawe-------------------------------
--------------------------------Zoua--------------------------------
----------(Przybylko, Müsel, Mustafa, Deville)----------



--------------------------------Atik----------------------------------
Halfar---------------------Stieber---------------------Borello
Dittgen-------------------(Seufert)---------------------Görtler
(Tomic)------------------(Shipnoski)---------------(Kwadwo)


------------------Albaek---------------Moritz-------------------
------------------Fechner--------------Ziegler-------------------


Guwara--------------------------------------------------Kessel
Aliji--------------------------------------------------------Mwene

------------------Modica-------------Correira------------------
-------------------Vucur------Koch-----Salata------------------


-------------------------------Weis--------------------------------
------------------------Sievers / Grill---------------------------
K-Town we Love you :teufel2:



Beitragvon WernerL » 27.06.2017, 09:24


Wozu einen neuen Sportdirektor? wir haben Notzon!
Ich habe ein gutes Gefühl, dass er aus "seinem" Scouting-System am besten weiss welche Spieler zu gebrauchen sind.
Lassen wir ihn machen, er ersetzt vielleicht alle ehemaligen und aktiven Pseudofachleute.

Schafft er es die richtigen Kennzahlen von Spielern zu ermitteln die in ihrer Gesamtheit im Ergebnis einschlagen, dann schaffen wir mit ihm vielleicht den Durchbruch.
„Tradition ist eine Laterne, der Dumme hält sich an ihr fest, dem Klugen leuchtet sie den Weg.“ [George Bernard Shaw]



Beitragvon bjarneG » 27.06.2017, 09:39


WernerL hat geschrieben:Schafft er es die richtigen Kennzahlen von Spielern zu ermitteln die in ihrer Gesamtheit im Ergebnis einschlagen, dann schaffen wir mit ihm vielleicht den Durchbruch.


Ein rhetorisches highlight :wink:

@KLKiss: Waaas nur ein Stürmer ? Da wird Einigen wieder der Puls hochgehen. Ernsthaft: Das sieht doch ordentlich aus. Die Startelf würde ich unterschreiben, auch wenns bei Mwene und Osawe schwer fällt. Mit der Besetzung sollten brauchbare Bälle für den striker kommen, da wäre Zoua vornr drin vielleicht effektiver als OO :daumen:



Beitragvon since93 » 27.06.2017, 09:48


OttoR hat geschrieben:Ernest Ohemeng ist soooo schnell, da ist die Technik fast egal, aber er hat die draufgängerische Technik eines Dembélé ;)

Omg, hast du den im Pflaumenbaum gescoutet?



Beitragvon WolframWuttke » 27.06.2017, 10:37


------------------------------Osawe-------------------------------
--------------------------------Zoua--------------------------------
----------(Przybylko, Müsel, Mustafa, Görtler)----------



--------------------------------Atik----------------------------------
---------------------Stieber---------------------Kwadwo
Dittgen-------------------(Seufert)---------------------
(Tomic)------------------(Shipnoski)---------------(Borrello)


------------------Albaek---------------Moritz-------------------Halfar
------------------Fechner--------------Ziegler-------------------


Guwara--------------------------------------------------Kessel
Aliji--------------------------------------------------------Mwene

------------------Modica-------------Correira------------------
-------------------Vucur------Koch-----Salata------------------


-------------------------------Weis--------------------------------
------------------------Sievers / Grill---------------------------

@KL Kiss: Danke für die Vorarbeit! Kann man sich mit anfreunden. Habe es etwas modifiziert und meine gewünschten Abgänge rot markiert.

Wir haben viel zu viele Stürmer und trotzdem keinen treffsicheren Torjäger. Zoua könnte auf 30 Einwechslungen kommen, da ich mir beim besten Willen nicht vorstellen kann, dass der Typ vor der Winterpause nochmal halbwegs fit wird.

IV haben wir 4 Stück + Kessel. Wenn jetzt auch noch Albaek für die 6 gekauft wird kann es für Vucur und Ziegler nur einen Tribünenstammplatz geben.

Sollten wir noch einen Torjäger im Stile von Klos holen, weiss ich leider auch für Görtler keine Verwendung mehr.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon ChrisW » 27.06.2017, 14:48


WernerL hat geschrieben:Wozu einen neuen Sportdirektor? wir haben Notzon!
Ich habe ein gutes Gefühl, dass er aus "seinem" Scouting-System am besten weiss welche Spieler zu gebrauchen sind.
Lassen wir ihn machen, er ersetzt vielleicht alle ehemaligen und aktiven Pseudofachleute.

Schafft er es die richtigen Kennzahlen von Spielern zu ermitteln die in ihrer Gesamtheit im Ergebnis einschlagen, dann schaffen wir mit ihm vielleicht den Durchbruch.

Notzon führt das zu Ende, was Stöver wohl großteils in die Wege geleitet hat. Deshalb kann man und sollte man ihn nicht beurteilen. Er arbeitet in einer Art Gremium und nicht alleine. Als Scouting Chef kann man aber sagen, dass er nicht gerade Kracher aufgetan hat.



Beitragvon morlautern1971 » 28.06.2017, 13:23


WernerL hat geschrieben:Wozu einen neuen Sportdirektor? wir haben Notzon!
Ich habe ein gutes Gefühl, dass er aus "seinem" Scouting-System am besten weiss welche Spieler zu gebrauchen sind.
Lassen wir ihn machen, er ersetzt vielleicht alle ehemaligen und aktiven Pseudofachleute.


Den Gedanken hatte ich auch schon. Mir scheint das alles Hand und Fuß zu haben, was Notzon die letzten Wochen sagt und macht (außer vielleicht der aus meiner Sicht unnötige Verkauf von Pollersbeck zu diesem Zeitpunkt - aber für diese Entscheidung trägt Notzon als kommissarischer Leiter ja nicht die Verantwortung - und 95 Prozent der Fans schrien ja regelrecht danach, jedenfalls hier im Forum).

Wieso befördern wir Notzon nicht einfach zum ganz regulären Sportdirektor, wenn auch nur 'bis auf weiteres'. Damit meine ich, wir geben ihm die volle Verantwortung, Stand heute auch über die Sommerpause hinaus und auch für die längerfristige Planung, wo so eine Planung nötig und sinnvoll ist, halten aber im Hintergrund (nicht heimlich, sondern ganz offen, in einvernehmlicher Absprache mit ihm) die Augen offen, ob sich auf dem Markt irgendwann mal ein mutmaßlich noch geeigneterer Kandidat für den Posten anbietet. Bis dahin soll Notzon einfach mal machen, zeigen, was er kann und je überzeugender das ist, um so schwerer wird er von einem anderen Kandidaten zu verdrängen sein.

Anstatt jetzt auf Teufel komm raus den nächstbesten verfügbaren Kandidaten noch vorm Saisonstart zu verpflichten - an den man sich dann aber natürlich langfristig binden müsste.

Das fände ich Notzon gegenüber fair, es würde die Lage für alle Beteiligten entspannen und erst mal alle Fragezeichen und den öffentlichen Druck auf den Verantwortlichen beseitigen, die mit einer offiziell 'kommissarischen' Lösung verbunden sind.


Auf der Position eines Trainers kann man sowas nicht machen, da braucht es natürlicherweise ein längerfristiges Bekenntnis dazu, wer 'der Boss' ist, weil die Spieler sonst den Respekt verlieren.
Auf der Position des Sportdirektors halte ich das aber für komplett unproblematisch.



Beitragvon Thomas » 28.06.2017, 15:41


+++ Transfer-Ticker +++

U19-Talente: Alle Verträge ohne Ausstiegsklauseln

In der heutigen "Rheinpfalz" findet sich ein weiterer interessanter Artikel über die Arbeit von Boris Notzon, aus dem unter anderem folgende Aussage heraussticht: Alle aus der U19 aufgerückten FCK-Talente haben Verträge ohne Ausstiegsklauseln unterschrieben.

Rheinpfalz hat geschrieben:„Wir sind froh und stolz darüber, dass wir alle sechs Spieler aus der U19 langfristig ohne Ausstiegsklausel an uns binden konnten“, frohlockt Notzon mit Blick auf Lennart Grill, Valdrin Mustafa, Torben Müsel, Nicklas Shipnoski, David Tomic und Patrick Salata. (...)

Quelle und kompletter Text: Rheinpfalz
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Saarlänna » 28.06.2017, 15:49


Oh mein Gott das sind viel zu viele gute Nachrichten auf einmal. Ich weiß ja garnicht wo mir der Kopf steht :teufel2:



Beitragvon WolframWuttke » 28.06.2017, 15:51


NATÜRLICH ohne AK! Wenn ich einem Spieler aus der eigenen Jugend seinen ERSTEN Profivertrag gebe, WARUM sollte da eine AK drinstehen?

Die Frage würde ich gerne an einen U21-Trainer weitergeben.....
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon morlautern1971 » 28.06.2017, 16:01


Dann erst recht:

Macht den Mann zum Sportdirektor!

Lasst es ihn zumindest mal probieren. Offensichtlich hat hier einer verstanden, worauf's ankommt, für einen Verein dessen einzige Chance im Nachwuchs liegt und ist auch willens und in der Lage, es konsequent durchzuziehen!

Glückwunsch. Und bitte weiter so!



Beitragvon potto » 28.06.2017, 16:10


morlautern1971 hat geschrieben:Dann erst recht:

Macht den Mann zum Sportdirektor!

Lasst es ihn zumindest mal probieren. Offensichtlich hat hier einer verstanden, worauf's ankommt, für einen Verein dessen einzige Chance im Nachwuchs liegt und ist auch willens und in der Lage, es konsequent durchzuziehen!

Glückwunsch. Und bitte weiter so!


Guter Mann, lasst den Notzon arbeiten!

Es geht also auch ohne AK. Komisch, immer heiß es, ohne AK ginge es nicht.

Wie hat man uns nur jahrelang vera....



Beitragvon morlautern1971 » 28.06.2017, 16:14


WolframWuttke hat geschrieben:NATÜRLICH ohne AK! Wenn ich einem Spieler aus der eigenen Jugend seinen ERSTEN Profivertrag gebe, WARUM sollte da eine AK drinstehen?

Die Frage würde ich gerne an einen U21-Trainer weitergeben.....


Zum Beispiel, weil der Berater das als Bedingung für die Unterschrift unter diesen ersten Profivertrag macht, wenn er länger als 2 Jahre laufen soll???

Genau das erleben wir hier doch seit Jahren!

Gucken wir uns doch mal an, wie es in der Vergangenheit bei Orban, Zimmer und so vielen jungen Torhütern bei uns gelaufen ist:

Komischerweise liefen deren Verträge immer spätestens im zweiten Jahr, in dem sie bei den Profis ran durften, aus, oder sie hatten eben eine Ausstiegsklausel. Oder täuscht mich da meine Erinnerung?


Das muss sich endlich ändern, das ist wichtiger als alles andere, für den FCK!



Beitragvon Ke07111978 » 28.06.2017, 17:21


Alle Spieler haben 3-Jahresverträge unterschrieben. Wie Orban und Domse auch. Die Verträge von Shipnoski und Koch laufen in 2019 aus. Das heißt man könnte sie nächstes Jahr, das letzte Mal für gutes Geld verkaufen - wobei der Spieler mit einem Jahr Restvertragslaufzeit eigentlich schon am längeren Hebel sitzt. Wollen wir dann die Verträge verlängern, wie bei Willi oder bei Domse, funktioniert das nur mit AK für LIGA-2.

Insoweit hat sich an unsere Transferpolitik nichts geändert. Und wer hat Notzon nochmal zum FCK geholt? Laber, laber, laber

Anstatt das man sich freut, muss man gleich wieder nachtreten und dann auch noch so schwachsinnig. Ich sags ja immer wieder: Nur zusammen...



Beitragvon morlautern1971 » 28.06.2017, 18:27


@ Ke07111978

Falls das mit dem Nachtreten auf mich bezogen ist:

Ehrlich gesagt gings mir hier null darum, gegen irgendwen in der Vergangenheit persönlich nachzutreten. Ich hatte aufgrund der Äußerungen von Notzon einfach nur das Gefühl, dass das Prinzip "ausnahmslos langfristige Verträge ohne AK für aufrückende Nachwuchsspieler", das ich für absolut überlebensnotwendig für uns halte, jetzt mal konsequenter umgesetzt wird als in der Vergangenheit.

Und das wollte ich einfach nur positiv unterstreichen und unterstützen!

Wenn deine Ausführungen so zutreffen, habe ich mich da womöglich getäuscht und es geht auch in der Zukunft leider genau so weiter wie in der Vergangenheit.

Wäre schade.

Vielleicht sind 3 Jahre auch einfach zu wenig und wir sollten alle Aufrücker zu den Profis grundsätzlich gleich mal 4 Jahre binden. Auch, wenn wir davon vielleicht am Ende nur in einem oder zwei Fällen profitieren, während wir die übrigen Talente nach einem oder zwei Jahren vielleicht schon wieder aussortiert haben. Aber nachdem es da nicht um Gehälter in Millionenhöhe gehen dürfte, wohl aber bei dem einen oder den zwei, die es packen, hinten raus dann um Millionenablösen, würde ich das für den richtigen Weg halten.



Beitragvon Ke07111978 » 28.06.2017, 18:59


Dann passt das ja. Ich finde die 3 Jahre gar nicht so schlecht. Die Jungs verdienen heute auch schon einiges - und nicht jeder wird durchstarten. Solange wir keinen ausreichenden 1-Liga Etat haben, können wir es uns schlicht nicht leisten, dass anders zu handhaben.

Ich finde es super, dass wir überhaupt soviele Spieler hochziehen. Das war aber schon immer so - und alles andere ist einfach der Markt.



Beitragvon Red_Devil_youngstar » 28.06.2017, 20:00


Das hört sich auf alle Fälle gut an.

Ich bin froh, dass der Verein immer wieder unvorhergesehene Entscheidungen oder Vorkommnisse zu den ungünstigsten Zeitpunkten kompensieren kann.

Aber ich finde Notzon sollte wieder auf seinen alten Posten zurück gehen sobald der Nachfolger für Uwe Stöver extern gefunden ist.
Wenn ich da an Konrad Fünfstück denke! Der war vielleicht noch kein guter Profitrainer, aber er war trd erfolgreich mit den Jugendmannschaften. Talente wie Orban, Heintz, Zimmer gehen auf dessen Kappe.

Bevor Notzon offiziell Sportchef werden sollte, würde ich erst einmal den Saisonstart abwarten, ob die Transfers so gut sind wie es sich jetzt anhört. Letzte Saison dachte ich auch wir haben nen geilen Kader zusammen, aber es ist ja bekannt was letzten Endes daraus wurde.
unsre Heimat UNsre Liebe
in den farben rot weiß rot
kaiserslautern 1900
wir sind treu bis in den tod



Beitragvon Mephistopheles » 28.06.2017, 23:00


morlautern1971 hat geschrieben:Dann erst recht:

Macht den Mann zum Sportdirektor!

Lasst es ihn zumindest mal probieren. Offensichtlich hat hier einer verstanden, worauf's ankommt, für einen Verein dessen einzige Chance im Nachwuchs liegt und ist auch willens und in der Lage, es konsequent durchzuziehen!

Glückwunsch. Und bitte weiter so!


Habe ich auch schon gefordert - Notzon als Sportdirektor. Warum in die Ferne schweifen, wenn das Gute liegt so nah!



Beitragvon ExilDeiwl » 29.06.2017, 00:34


Leute, mir wird hier schon wieder viel zu sehr gejubelt. Was wollt Ihr denn Notzon jetzt zum Sportvorstand machen? Wieviel von den aktuellen Verpflichtungen trägt denn genau seine Handschrift? Was genau hat er geprägt? Wieviel gehört zu dem, was Stöver noch veranlasst hat, wieviel trägt die.Handschrift des Gremiums, dem Notzon angehört?

Ich habe nichts gegen Notzon, aber genauso, wie er jetzt hoch gejubelt wird, habe ich mich vor Monaten auch schon gefragt, ob denn auch das Scouting Team einen Anteil daran trägt, welche Spieler wir in der vergangenen Saison verpflichtet haben und ob da nicht doch der eine oder andere Missgriff bei den Vorschlägen der Scouts dabei war. Das war nur so ein Gedanke, der aber eben mal komplett in die andere Richtung gehen könnte, wie ihn zum Sportchef zu machen.

Ganz ehrlich: wir wissen es doch gar nicht. Weder, wieviel Handschrift von Notzon in den aktuellen Verpflichtungen steckt noch wieviel in denen von vor einem Jahr steckt. Wenn Notzon das Ding zum Sportchef des FCK hat, dann werden die Verantwortlichen das bestimmt erkennen und mit ihm sprechen. Aber dass wir das jetzt hier fordern halte ich bei der dünnen Informationslage, die wir haben, einfach für komplett überzogen.

Wir sind da gerade mal wieder bei "Himmel hoch jauchzend" angekommen - und im nächsten Augenblick sind wir vielleicht "zu Tode betrübt" und wollen Notzon vom Berg jagen. Seid doch ein wenig zurückhaltender und lasst die Leute auf dem Berg ihre Arbeit machen, bevor Ihr irgendwelche Forderungen - in die eine wie die andere Richtung - stellt.

Just my 2 cents... Und nix für ungut, speziell was Boris Notton betrifft. Hab nix gegen ihn.
Nur zusammen sind wir Lautern! :teufel2:
#ZusammenLautern http://www.nur-zusammen.de



Beitragvon Betze_FUX » 29.06.2017, 06:30


Ich finde auch den Trend mit den längeren Verträgen gut.
Für Pollersbeck hätten wir auch keine 3,5+ bekommen wenn er nur noch 1 Jahr Vertrag gehabt hätte

Und notzon als sv. Hm, erstmal glaub ich mch zu erinnern das es eine externe Lösung geben soll.
Zweitens kann dich keiner einschätzen was notzon in der momentanen rolletatsächlich getan hat.
Uns selbst wenn die letzten 3-4 Transfers auf seine kappe gehen. Erst mal die spiele abwarten.
Letze Saison waren da auch ein kerk, ein Moritz, ein Frey, ein stieber. Eine Mannschaft die um den Aufstieg mitspielen kann!!! Vorsichtig sein.
Wer hatte denn zu dem damaligen Zeitpunkt einen mwene, Koch, pollersbeck auf dem Zettel

Ich denke Hr notzon ist dort richtig und wichtig wo er war. So einen Schritt muss man gut überdenken. Das Beispiel mit K5 ist da glaub recht gut.
! Wir gegen den Rest der Liga !

Keine Fanfreundschaft mit dem VfB !!!



Beitragvon Betze_FUX » 29.06.2017, 09:08


Damit könnte man davon ausgehen das man wirklich dran geht (drangehen will) eine Mannschaft zu formen die auch für länger zusammen- und eingespielt ist.
Diese Jahr mit Leihspielern unterstützt und die jungen entwickeln, nächstes Jahr die jungen einbinden und das leihgeschäft reduzieren.
Und für die Abgänger gibts dann entspr. mehr als die 1,5 oder 2 Mio festgeschrieben Ablöse.
Es geht also doch anders.
! Wir gegen den Rest der Liga !

Keine Fanfreundschaft mit dem VfB !!!




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste