Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon sandman » 28.12.2016, 11:10


sagross hat geschrieben:Das alleine der Name Runjaic hier Kontroverse Diskussionen auslöst, war ja klar. Es ist für mich nicht überraschend, dass ihm einige den verpassten Aufstieg noch übel nehmen. Dieser Frust hat damals auch mit Verzögerung zur Trennung geführt.
Was ich aber überhaupt nicht nachvollziehen kann, ist dass der Spielstil unter Runjaic von einigen immer nochmal aufs übelste beschimpft wird. Das war objektiv betrachtet der attraktivste Fussball den wir seit Ewigkeiten gesehen haben. Und nicht nur weil er gute Spieler hatte, Orban und Heinz sind bspw unter ihm erst gewachsen...


Das war unter Runjaic keinesfalls attraktiv, das war einschläfernd und ermüdend. Durchaus nicht erfolgslos..aber man war froh, wenn man zu lesen dabei hatte, während den 90Minuten :?

Das solch ein Fußball der attraktivste der letzten Zeit war/ist, zeigt deutlich auf welchem Niveau sich der Verein momentan befindet..leider.
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Falsche9 » 28.12.2016, 11:12


Wenn an dem Sport 1 Artikel etwas dran ist, kommt absolut nur Coach Kosta in Frage. Er hat, auch wenn einige das hier anders sehen wollen, bis zum verpassten Aufstieg 2015 hervorragende Arbeit abgeliefert. Die Mannschaft trat dominant auf und hat Fußball gespielt.

Fünfstück ist kein Trainer - es fehlte an Akzeptanz und Autorität. Der Spielstil war grauenhaft und die Defensive ein Hühnerhaufen.

Meier ist ein Alptraum! Darüber möchte ich wirklich nicht nachdenken.

Ich bin aber der Ansicht, dass es ein ganz anderes Gesicht wird....und das wäre vielleicht auch besser, denn dann wäre es ein unbelasteter Start.

Ach, der "Wunschkandidat" vom Sommer ist ja frei...Hier wollten doch so viele Rüdiger Weil... :lol:
Liebe kennt keine Liga!



Beitragvon 2kewl4you » 28.12.2016, 11:14


flammendes Inferno hat geschrieben:Runjaic 77 Spiele Punkteschnitt 1,65
Fünfstück 27 Spiele Punkteschnitt 1,33
Korkut 18 Spiele Punkteschnitt 1,06

Das sind Tatsachen

Runjaic hat den Aufstieg verpasst
Korkut hat durch seine Flucht den Abstieg verpasst


Vollste Zustimmung! Und dann wird hier noch von attraktivem Fußball gefasselt. Wir sollten froh sein überhaupt einen einigermaßen guten Trainer zu bekommen, vollkommen Wurst wie "attraktiv" der dann spielt - Hauptsache wir finden mal wieder Anschluß an das obere Tabellendrittel.



Beitragvon Eilesäsch » 28.12.2016, 11:14


hierregiertderfck hat geschrieben:Runjaic hat diesen Verein und die Fans nie verstanden und sogar nicht selten Seitenhiebe an die Fans verteilt.
Den will ich hier nicht mehr sehen.

Allgemein frage ich mich, was das bitte soll mit den beiden Ex-Trainern. Die verlieren das erste Spiel und die sind direkt wieder verbrannt und stehen in der Schussbahn. Vor allem Runjaic, dem nicht wenige nachsagen, dass er uns den Aufstieg gekostet hat. Wahrscheinlich nicht ganz zu unrecht.
Ich hoffe wirklich, dass da nichts dran ist.

Als Runjaic nicht mehr der für 2. Liga Verhältnisse luxuriöse Kader zur Verfügung stand, war es außerdem mit dem ach so schönen Fußball ganz schnell vorbei. Manche haben wohl die Spiele am Anfang der letzten Saison vergessen.


Die komplette Sommerpause wurde doch von Fanteilen genutzt, die Authorität des Trainers zu untergraben, das spielt für mich auch ne wichtige Rolle weshalb wir Gülle zusammen spielten.
Da hätte man lieber den Rücken stärken müssen, statt noch drauf zu hauen.
Unter Runjaic waren die Fernsehgelder absolut in Ordnung inklusive nicht unwichtige Pokaleinnahmen + Spielerverkäufe die er förderte und seinen Kopf im Endeffekt hingehalten hat.
Heintz & Orban hätten sich auch nicht entwickeln können oder die Kampfsau Zimmer.
Mit denen haben wir Kohle verdient!
Mit Runjaics Spielweise wurden viele Spieler gefördert und haben sich verbessert!
Schulle + Heubach, richtig stark gespielt und heute rennt leider nur noch einer der beiden seiner guten Vergangenheit hinterher. Was ich sehr schade finde.

Lest meine Sigantur, deshalb wurden Orban, Heintz & Zimmer so stark.
Junge Kerls muss man fördern, dann fahren sie nach Paris und schießen nen Hattrick!
So einfach ist Fussball.

Peace.
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.



Beitragvon chriskl » 28.12.2016, 11:16




Beitragvon Miggeblädsch » 28.12.2016, 11:17


Also mit Kosta Runjaic könnte ich absolut gut leben. Spätestens als K5 übernommen hat, wurde doch deutlich, dass er sehr gute Arbeit bei uns geleistet hat. Ich denke zudem, dass auch er dazu gelernt und sich weiterentwickelt hat. Bei all den gruseligen Namen, die hier genannt werden, wäre ich echt froh, wenn er es werden würde!



Beitragvon tscharlie » 28.12.2016, 11:19


wenn ein Trainer dann Fünfstück
der hat sich am ehesten mit dem betze Identifiziert
was nützt uns ein Trainer der nicht zu uns past der Trainer muss auf die Mannschaft eingehen können und da war Fünfstück der beste der ist sowieso viel zu früh entlassen worden
holt konrsd zurück
und nichts andréres



Beitragvon godmK » 28.12.2016, 11:20


ChrisW hat geschrieben:Orban und Heintz hätten sich auch unter Oral durchgesetzt. Übrigens hatte irgendein Trainer den Heubach ja dem Heintz vorgezogen.

Da haben wir es wieder #legendenbildung made bei dbb.

Orban war vor runjaic als dm und IV verbrannt und wurde hier als untauglich abgestempelt. Das wird hier (wie immer) genauso vergessen wie die Einschätzung der meisten Mut so einem jungen unerfahrenen Kader maximal gegen den Abstieg zu spielen.

Aber ja chris, du und Experten wie der ebenfalls damalige dazerhetzer rische1998 haben halt ihre eigene Realität. Auch 2017 wünsche ich euch ein schönes Jahr damit - Bitte aber woanders.
#Legendenbildung made by DBB! Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt!

Mitglied Nr. 1870



Beitragvon briefbott » 28.12.2016, 11:22


Ich werfe mal den Namen Steffen Freund in den Ring. Wurde mit U17 Vize-Weltmeister, kann mit jungen Spieler, war als Spieler ein Kampfschwein, hat sogar ein wenig Stallgeruch als EX-FCKler, Co-Trainer bei Tottenham. Nachteil ist das er noch kein Cheftrainer bei einem Verein war.
Wenn man das 0:2 kassiert, ist ein 1:1 nicht mehr möglich



Beitragvon 2kewl4you » 28.12.2016, 11:25


tscharlie hat geschrieben:wenn ein Trainer dann Fünfstück
der hat sich am ehesten mit dem betze Identifiziert
was nützt uns ein Trainer der nicht zu uns past der Trainer muss auf die Mannschaft eingehen können und da war Fünfstück der beste der ist sowieso viel zu früh entlassen worden
holt konrsd zurück
und nichts andréres


Was nützt uns ein Trainer über den sich die Spieler kaputt lachen? Hauptsache er identifiziert sich mit dem Betzenberg :lol:



Beitragvon nölfings » 28.12.2016, 11:25


Ich spekuliere mal mit und denke es wird:

Sven Demandt von RWE!!!!!! :teufel2:

Stöver wird keinen Ex-Trainer holen, so blöd kann man ja auch gar nicht sein! Also sind Kosta und 5Stück raus...... Zudem wird Meier, der sich im engen Kandidatenkreis befindet zu teuer sein...... :!:



Beitragvon bjarneG » 28.12.2016, 11:26


briefbott hat geschrieben:Ich werfe mal den Namen Steffen Freund in den Ring. Wurde mit U17 Vize-Weltmeister, kann mit jungen Spieler, war als Spieler ein Kampfschwein, hat sogar ein wenig Stallgeruch als EX-FCKler, Co-Trainer bei Tottenham. Nachteil ist das er noch kein Cheftrainer bei einem Verein war.


Interessante Idee, könnte auch passen. :daumen:
"For a player to be good enough to play for Liverpool, he must be prepared to run through a brick wall for me, then come out fighting on the other side" Bill Shankly.



Beitragvon betzeflitzer » 28.12.2016, 11:31


Eben ist Stefan Effenberg an der Aral Tankstelle gesichtet worden.



Beitragvon FCKFreak » 28.12.2016, 11:43


Bitte Bitte

MARCO KURZ

er hatte bei mir immer einen Stein im Brett. Super Aufstiegsjahr, Klasse Runde in der Bundesliga, und dann keine Rückendeckung mehr wegen fehlender Erfolge. Rausschmiß. Warum keine neue Chance in Liga 2????? Siehe Thorsten Lieberknecht

Marco Kurz ist aus dem gleichen Holz gestrickt.
Und ich glaube fest daran das er mit etwas Zeit die Richtige Mischung für Mannschaft und Fans findet.

Wollen die etwa mit Kosta , Fünfstück oder Meir das ganze Stadion leer machen?????



Beitragvon suYin » 28.12.2016, 11:45


Laut Sky Sport News HD ist das Thema Runjaic "sehr unwahrscheinlich". Norbert Meier wäre aber zu 100% als Kandidat bestätigt.

Sky / Marc Behrenbeck hat geschrieben:Nach @SkySportNewsHD Info ist eine Rückkehr von Kosta runjaic zu @Rote_Teufel sehr unwahrscheinlich. Mehr on Air bei #ssnhd.

Quelle: https://twitter.com/Sky_Marc/status/814058746506842112


Übrigens: Marc Behrenbeck von Sky führt wohl später noch ein Interview mit Uwe Stöver, zu sehen bei Sky Sport News HD.
Bild



Beitragvon neukölln teufel » 28.12.2016, 11:52


godmK hat geschrieben:Die Geschwindigkeit und Dummheit mit der hier gegen alles und jeden gehetzt wird ist schon beachtlich. Also in dem Punkt müssen sich viele keine Vorsätze mehr fürs neue Jahr machen. Niedriger geht nicht mehr :)



Haha, sagt der Mann, der wochenlang monothematisch gegen Marcel Gaus gehetzt hat.

Ich bin gespalten, was seine Rückkehr angeht. Ich hätte mich gefreut wäre er damals geblieben.
Aber die Suppe jetzt wieder aufwärmen?
Ich weiß nicht. Beim ersten verlorenen Spiel ginge doch die runkannnix Fraktion in Stellung, die es ja schon immer wussten.
Irgendwie habe ich das Gefühl das sollten sich alle Beteiligten ersparen
Zuletzt geändert von neukölln teufel am 28.12.2016, 11:53, insgesamt 1-mal geändert.
o > []



Beitragvon ix35 » 28.12.2016, 11:52


FCKFreak hat geschrieben:Bitte Bitte

MARCO KURZ

er hatte bei mir immer einen Stein im Brett. Super Aufstiegsjahr, Klasse Runde in der Bundesliga, und dann keine Rückendeckung mehr wegen fehlender Erfolge. Rausschmiß. Warum keine neue Chance in Liga 2????? Siehe Thorsten Lieberknecht

Marco Kurz ist aus dem gleichen Holz gestrickt.
Und ich glaube fest daran das er mit etwas Zeit die Richtige Mischung für Mannschaft und Fans findet.

Wollen die etwa mit Kosta , Fünfstück oder Meir das ganze Stadion leer machen?????

Wenn Kurz kommt kannst Du gleich das Stadion abreissen.



Beitragvon FCKmoers » 28.12.2016, 11:55


bjarneG hat geschrieben:
briefbott hat geschrieben:Ich werfe mal den Namen Steffen Freund in den Ring. Wurde mit U17 Vize-Weltmeister, kann mit jungen Spieler, war als Spieler ein Kampfschwein, hat sogar ein wenig Stallgeruch als EX-FCKler, Co-Trainer bei Tottenham. Nachteil ist das er noch kein Cheftrainer bei einem Verein war.


Interessante Idee, könnte auch passen. :daumen:



Das trifft den Nagel auf den Kopf. Was der FCK braucht ist ein junger gieriger, aber eben auch versierter Trainer. Und dazu zähle ich auch die gescholtenen Kurz, Sforza oder Runjaic. Bloß keine erst beste Panik-Verpflichtung eines "gestandenen" BL Trainers wie Meier. Die Erfahrung zeigt dass auch das in der Regel kein Allheilmittel für Erfolg ist. Dann lieber erneut Zeit lassen und den passenden finden, mit dem man dann auch langfristig arbeiten möchte. Moser wird´s in der Zeit schon richten. Aber ich habe da Vertrauen in Stöver.



Beitragvon Tyosuabka » 28.12.2016, 11:58


FCKFreak hat geschrieben:Bitte Bitte

MARCO KURZ

er hatte bei mir immer einen Stein im Brett. Super Aufstiegsjahr, Klasse Runde in der Bundesliga, und dann keine Rückendeckung mehr wegen fehlender Erfolge. Rausschmiß. Warum keine neue Chance in Liga 2????? Siehe Thorsten Lieberknecht

Marco Kurz ist aus dem gleichen Holz gestrickt.
Und ich glaube fest daran das er mit etwas Zeit die Richtige Mischung für Mannschaft und Fans findet.

Wollen die etwa mit Kosta , Fünfstück oder Meir das ganze Stadion leer machen?????


Ich hoffe mal das ist Sarkasmus oder eine sehr seltsame Form von Humor. Kurz wird sicher keinen Job mehr im Profi Fußball bekommen ja es sei denn wir sind dumm genug.. Aber das würde ich nicht mal unserer Führung zutrauen.



Beitragvon Seit1969 » 28.12.2016, 11:58


Der FCK schreibt Geschichte:
Mal so eben einen zweiten "Boxing Day" für FCK-Fans bis zum Trainingsauftakt im Januar eingerichtet.
Denn nichts anderes wird die Ernennung des neuen Cheftrainers sein, ein Geschenk.
Hoffentlich ein Geschenk das man "brauchen" kann!
Fly with the eagle or scratch with the chicken



Beitragvon Hernan-Cortes » 28.12.2016, 12:01


FCKFreak hat geschrieben:Bitte Bitte

MARCO KURZ

er hatte bei mir immer einen Stein im Brett. Super Aufstiegsjahr, Klasse Runde in der Bundesliga, und dann keine Rückendeckung mehr wegen fehlender Erfolge. Rausschmiß. Warum keine neue Chance in Liga 2????? Siehe Thorsten Lieberknecht

Marco Kurz ist aus dem gleichen Holz gestrickt.
Und ich glaube fest daran das er mit etwas Zeit die Richtige Mischung für Mannschaft und Fans findet.

Wollen die etwa mit Kosta , Fünfstück oder Meir das ganze Stadion leer machen?????


Kurz hat von der Sasic´s Vorarbeit profitiert (wie Schubert bei Gladbach nach Favre). Als Kurz dann selbst Spieler aussuchen mußte, ist er mit seiner Mannschaft direkt einen auf Tasmania gemacht. "Seine" Spieler wie Borysiuk oder Shechter-Vermouth kamen für unsere Verhältnisse für seeeehr viel Geld und entwickelten sich als Flops. Und so einer soll unseren Verein in der schwierigsten Lage der Vereinsgeschichte übernehmen? Hatten wir nicht genug Experimente die letzten Jahren?



Beitragvon 2kewl4you » 28.12.2016, 12:05


Hernan-Cortes hat geschrieben:Kurz hat von der Sasic´s Vorarbeit profitiert (wie Schubert bei Gladbach nach Favre). Als Kurz dann selbst Spieler aussuchen mußte, ist er mit seiner Mannschaft direkt einen auf Tasmania gemacht. "Seine" Spieler wie Borysiuk oder Shechter-Vermouth kamen für unsere Verhältnisse für seeeehr viel Geld und entwickelten sich als Flops. Und so einer soll unseren Verein in der schwierigsten Lage der Vereinsgeschichte übernehmen? Hatten wir nicht genug Experimente die letzten Jahren?


Schon interessant sonst waren das immer die Kuntz Transfers mit denen er gefloppt ist. Jetzt werden sie halt Kurz zugeschrieben...



Beitragvon 0620schotti » 28.12.2016, 12:08


Claus Schromm von der SpvGG Unterhaching wäre vielleicht ein interessanter Kandidat. Seine Mannschaft führt die Regionalliga Bayern mit großem Abstand an.



Beitragvon DerRealist » 28.12.2016, 12:10


Das Umfeld spielt sicherlich eine Rolle, dass sich der ein oder andere Kandidat, verbunden mit einer wenig erfreulichen sportlichen Perspektive, es wirklich gründlich überlegt, ob man sich das hier antut. Wir wissen ja auch garnicht, was Stöver intern "kommuniziert". Die Platzpatronen "wir suchen einen großen Investor" und "ohne Geld wird das hier nichts...daher brauchen und suchen wir Geld", bekommt ja die Öffentlichkeit zu hören. Aber was bekommen die Trainerkandidaten zu hören, die da anfangen könnten? Mehrere Jahre Zurückstufung der Mannschaft ohne Geld? Weil keins da ist? Wenig Transfers, kaum einer mit Perspektive? Im Sommer wieder ein Aderlass und Einbau von Jugend. Alles sehr unsicher.

Dazu noch das Umfeld. Wobei man sagen muss..das sollte man auch nicht so maßlos übertreiben. In anderen Foren wird auch rumgeätzt und geschimpft. Nur verläuft es sich halt mehr oder man bildet sich hier oder in der Lautrer Öffentlichkeit ein, dass man "mitredet". Schuster bleib bei deinen Leisten. Man kann das schon aushalten, wenn mal jemand wirklich eine Elefantenhaut hat (Trainer). Das gilt auch für Spieler. Oftmals ist die öffentliche Kritik ja auch durchaus berechtigt und des Volkes Stimme hatte Gespür.
Einen Runjaic hatte niemand nach seiner geradezu lächerlich kurz anmutenden Niederlagenserie gezwungen, zu gehen. Es wäre an ihm gewesen, auf den Tisch zu hauen und laut und deutlich eine Art "wir schaffen das zusammen" rauszudonnern.
Da kam aber nix. Da kommt aber auch nie was.
Von irgendwem. Und das ist einfach so eine Laschi-Haltung, die da oben auf dem Berg hängt, die seinesgleichen sucht. Das mangelende Rückgrat wird ja auch laufend der Mannschaft vererbt. Alles ist hier immer schwer und trübsinnig und mit Bürde. Es nervt einfach. Keiner will einen Lautsprecher etc. Aber es gibt einen meilenweiten Unterschied zwischen einer glaubhaften Ansage machen und damit Ehrlichkeit vermitteln oder im Gegenzug blöde Floskeln jede Woche in die Kameras zu lächeln.



Beitragvon Hernan-Cortes » 28.12.2016, 12:11


2kewl4you hat geschrieben:
Hernan-Cortes hat geschrieben:Kurz hat von der Sasic´s Vorarbeit profitiert (wie Schubert bei Gladbach nach Favre). Als Kurz dann selbst Spieler aussuchen mußte, ist er mit seiner Mannschaft direkt einen auf Tasmania gemacht. "Seine" Spieler wie Borysiuk oder Shechter-Vermouth kamen für unsere Verhältnisse für seeeehr viel Geld und entwickelten sich als Flops. Und so einer soll unseren Verein in der schwierigsten Lage der Vereinsgeschichte übernehmen? Hatten wir nicht genug Experimente die letzten Jahren?


Schon interessant sonst waren das immer die Kuntz Transfers mit denen er gefloppt ist. Jetzt werden sie halt Kurz zugeschrieben...


Keine Ahnung wer das so sagt. Ich war bei dbb über 13 Jahre nicht mehr aktiv. Aber selbst Kuntz wird wohl keine Spieler verpflichtet haben, die ein Trainer für seine Spielweise/ Taktik nicht gebrauchen kann. Deswegen gehe ich bei jeder Verpflichtung davon aus, dass der Trainer nur "will" und SD/SV dies zu verwirklichen versucht, falls möglich.

PS: man könnte es auch genauer sagen: Kurz gewünscht - Kuntz gekauft. Im Prinzip ist Kuntz der Jenige, der sein Autogramm unter dem Vertrag gelassen hat.
Zuletzt geändert von Hernan-Cortes am 28.12.2016, 12:13, insgesamt 1-mal geändert.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste