Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon suYin » 16.12.2016, 13:23


Robert Pich verlässt den FCK

Mittelfeldspieler Róbert Pich verlässt den 1. FC Kaiserslautern zum Jahresende. Der gebürtige Slowake und der FCK haben den bis zum 30. Juni 2018 laufenden Vertrag in gegenseitigem Einvernehmen zum 31. Dezember 2016 aufgelöst.

Róbert Pich wechselte im August 2015 von Slask Wroclaw in die Pfalz. Im Januar 2016 kehrte der 28-Jährige für ein halbes Jahr auf Leihbasis nach Wroclaw zurück und zählte seit der Sommervorbereitung 2016 erneut zum Kader der Roten Teufel. Insgesamt absolvierte Pich sieben Zweitligaspiele im Trikot des FCK.

Der 1. FC Kaiserslautern bedankt sich bei Róbert Pich für seine Zeit auf dem Betzenberg und wünscht ihm für seinen weiteren Karriereweg alles Gute!

Quelle: Pressemeldung FCK
Bild



Beitragvon mazz » 16.12.2016, 13:25


richtiger Schritt. Hoffen wir es war nicht zu teuer, aber dennoch jetzt für alle das Beste. Alles gute für die Zukunft, Robert.
Hajoe hat geschrieben:[...] Und zu Mugosa, wie blöd ist eigentlich dieser Kosta, daß er nicht merkt, daß dieser mehr Potenzial besitzt als Christiano und Lionel zusammen.



Beitragvon De Sandhofer » 16.12.2016, 14:38


Hatte den Robert schon gar nicht mehr auf dem Schirm.Denke war die beste Lösung.Weiterhelfen konnte uns der Robert zu keiner Zeit.Einer von sovielen Fehleinkäufen.Trotzdem alles Gute auf deinem weiteren Weg. :teufel3:



Beitragvon Schlossberg » 16.12.2016, 15:39


Natürlich ist Robert Pich alles Gute zu wünschen. Es ist ihm auch dafür zu danken, dass er nicht darauf bestanden hat, seinen Vertrag bis zum Ende (Mitte 18) auszusitzen. Ich denke, er ist gut genug, um in Polen irgendwo als Profi spielen zu können. Es muss ja nicht unbedingt in Schlesien sein.



Beitragvon Zuzey » 16.12.2016, 17:41


Echt? Nicht mal für ne kiste Bier werden wir den los? Traurig.
Läuft im Spiel mal nichts zusammen,
und es will und will nichts geh'n,
so woll'n wir doch geschlossen,
hinter uns'rer Mannschaft steh'n,



Beitragvon Der große Fahrer » 16.12.2016, 19:02


Plisch und Plum die beiden, mussten endlich scheiden. So oder ähnlich hieß es bei Wilhelm Busch.

Das Schlimme ist, dass ich nicht mehr weiß wie der andere überhaupt heißt (hieß). Erinnere mich nur, dass er aus Preußen Münster (3. Liga) kam und ich mich fragte wieso ihn dort im Fußball-Westen keiner vorher entdeckt hatte.

Die Antwort wurde schnell gegeben.
Bei Pich hatte ich da sogar (vergeblich) noch mehr erhofft. Wünsche ihm alles Gute.

Doch jetzt weiß ich es wieder: Piossek (daher auch Plum).

Hoffen wir, dass unser Management weiter auf die eigene Jugend setzt. Gerne auch mal ein gestandener Profi dazu, aber bitte nicht die Unentdeckten mit 26-28 Jahren.



Beitragvon wolle » 16.12.2016, 22:44


So, jetzt noch Halfar, Gaus, Ziegler, Ring, Vucur und Przybillko hinterher und wir haben Geld frei für richtige Fußballer.



Beitragvon ! » 16.12.2016, 23:23


wolle hat geschrieben:So, jetzt noch Halfar, Gaus, Ziegler, Ring, Vucur und Przybillko hinterher und wir haben Geld frei für richtige Fußballer.


...die auch alle zum FCK wollen. Die Verantwortlichen sind einfach zu blöd und die gebratenen Tauben fliegen ihnen an der Schnute vorbei. :lol:

Pich ist aber wie Piossek einfach nur ein weiterer grober Fehler von Kuntz, er hat einfach nicht die Klasse für die zweite Liga. Schade um die 300.000 € Ablöse und trotzdem noch viel Erfolg in Polen oder sonst wo!

Ist ja nicht seine Schuld dass er auf die Bank transferiert wurde...
->Pro Ausgliederung, pro Investoren, pro Profifußball in KL<-



Beitragvon donaldino » 17.12.2016, 07:31


wolle hat geschrieben:So, jetzt noch Halfar, Gaus, Ziegler, Ring, Vucur und Przybillko hinterher und wir haben Geld frei für richtige Fußballer.


Selten eine so dumme Aussage gelesen. Entschuldige die drastische Ausdrucksweise!!
Aber wer sind wir denn, dass wir uns in dieser Art und Weise über unsere eigenen Spieler äußern.
Der gesellschaftliche Zerfall von Moral und Wertesystem macht natürlich auch vor dem Fußball nicht halt.
Unsere Fans stellen immer wieder die Tradition in den Vordergrund. Tradition war es, dass man die Jungs im roten Trikot unterstützt. Kritik ist erlaubt, aber bitte mit etwas Anstand!!
Diese fehlende Rückendeckung in den Foren und auch im Stadion durch schnelle Stöhner oder gar Pfiffe sorgen sehr für die Verunsicherung der Spieler.
So ist es kein Wunder, dass Spieler häufig viel besser spielen, nachdem sie unseren Verein verlassen haben. Beispiele hierfür gibt es viele:
Fortounis, Younes, Demirbay, Wagner...



Beitragvon Hochwälder » 17.12.2016, 09:25


wolle hat geschrieben:So, jetzt noch Halfar, Gaus, Ziegler, Ring, Vucur und Przybillko hinterher und wir haben Geld frei für richtige Fußballer.


Es wird allerhöchste Zeit das einige "FCK Fans" ihren Größenwahn ablegen. Scheinbar haben viele noch nicht bemerkt das es sich beim FCK um einen biederen und bald um den Klassenerhalt mitspielenden Zweitligisten handelt, der sich wesentlich bessere Spieler wie die vorgenannten überhaupt nicht leisten kann.
Es ist immer wieder erstaunlich dass Spieler die bei den FCK Fans auf der Abschußliste stehen, wenn sie den Verein gewechselt haben, gute Leistungen bringen. Vielleicht vergeht diesen Spielern die Lust wenn sie die Kommentare bei DBB über sie lesen. Beispiele Demirbay, Klich, Younes, Sahan, Fourtonis usw. usw. schaut euch mal deren Leistungen und Marktwerte bei Transfermarkt an. Die wurden von den achso tollen Fans dieses achso tollen Verein vergrämt und vergrault!
Ich kann nicht begreifen welche Vorstellungen in den Köpfen so mancher Anhänger dieses Vereins herum schwirren! Wacht endlich auf aus euren Träumen und Märchen!
Wie fangen Märchen in der Regel an: Es war einmal (vor langer langer Zeit)!
Es könnte sein dass es ein ganz schlimmes Erwachen geben könnte! (Was ich im Interesse des Vereins nicht erhoffe)!



Beitragvon ix35 » 17.12.2016, 11:13


Alles Gute Robert für Deine weitere Zukunft. Ich weiß nicht warum es bei uns für Dich nicht zu mehr gereicht hat. Potential hast Du auf jeden Fall.



Beitragvon kategorie abc » 18.12.2016, 11:19


wolle hat geschrieben:So, jetzt noch Halfar, Gaus, Ziegler, Ring, Vucur und Przybillko hinterher und wir haben Geld frei für richtige Fußballer.


Bei Pritsche hätte ich noch etwas Hoffnung :| . Ziegler, schwierig für mich, ich meine da schlummert Potenzial.....Vielleicht mit dem richtigen personal? Manchmal habe ich bei Ziegler das Gefühl der lässt sich von Halfar u. Gaus etwas untergraben. Der ist richtig nervös, hat angst vor Fehlern, und macht sie dann natürlich auch.....
Trotzdem gebe ich dir im großen und ganzen recht. Schließlich hat sich von den dir genannten keiner irgendwie verbessert. Das ist wie, wenn ich nach einem Medizinstudium nicht einmal intravenöse Injektionen ausführen könnte :teufel2:
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon kategorie abc » 18.12.2016, 12:47


donaldino hat geschrieben:
wolle hat geschrieben:So, jetzt noch Halfar, Gaus, Ziegler, Ring, Vucur und Przybillko hinterher und wir haben Geld frei für richtige Fußballer.


Selten eine so dumme Aussage gelesen. Entschuldige die drastische Ausdrucksweise!!
Aber wer sind wir denn, dass wir uns in dieser Art und Weise über unsere eigenen Spieler äußern.
Der gesellschaftliche Zerfall von Moral und Wertesystem macht natürlich auch vor dem Fußball nicht halt.
Unsere Fans stellen immer wieder die Tradition in den Vordergrund. Tradition war es, dass man die Jungs im roten Trikot unterstützt. Kritik ist erlaubt, aber bitte mit etwas Anstand!!
Diese fehlende Rückendeckung in den Foren und auch im Stadion durch schnelle Stöhner oder gar Pfiffe sorgen sehr für die Verunsicherung der Spieler.
So ist es kein Wunder, dass Spieler häufig viel besser spielen, nachdem sie unseren Verein verlassen haben. Beispiele hierfür gibt es viele:
Fortounis, Younes, Demirbay, Wagner...


Deine Einstellung in allen ehren. Wen du vom gesellschaftlichen zerfall, und werten sprichst, was ist mit deren die ihr Hobby zum Beruf machen können? Was zeigt uns die Mehrzahl der heutigen Fußballer? Wenn sie einigermaßen kicken können werden sie größenwahnsinnig! Wechseln ohne Scham dahin , wo der dickste Scheck winkt. Da steht das Preis-Leistungs-Verhältnis in keiner Relation mit der Wirklichkeit, oder zumindest selten mmn. Die stehen doch als Vorbilder, und genau so verhält sich der Fan. Der Kommerz hat den Fußball, und die Einstellung der Spieler verändert. So viel zeit, und so viele Fehler kann sich von uns draußen im Job niemand erlauben. Wie viel Jahre müssen wir uns Spieler ansehen die echt ein Haufen Geld kosten , und verdienen, und versagen kläglich in ihrem Beruf. Wir leben in einer Leistungsgesellschaft. Ich will das nicht verallgemeinern, aber beim FCK nehme ich das eben so war.
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon kai900 » 18.12.2016, 13:37


Ach komm schon Hochwälder mach nicht so als ob das Phänomen neu wäre das die eigenen Spieler ausgepfiffen werden. Das gab es auf dem Berg schon seit ich denken kann. Verfall der Werte ist auch Quatsch. Das war früher noch viel schlimmer. Da standen die Spieler viel mehr unter Stück von seiten der Fans. Busblockaden waren zB keine Seltenheit sondern fast schon die Regel.

Das was die Spieler damals nicht hatten war das Internet. Damals machten die Fans nur im Stadion ihrem Frust Luft. Ansonsten beim Bäcker, am Stammtisch oder sonst wo das hatten die Spieler nur nicht so mitbekommen weil es nicht die ganze Welt lesen konnte sondern es blieb "intern" beim Bäcker oder am Stammtisch. Dafür wurden die Spieler oft auf offener Straße angemacht oder in ihrer Stammkneipe oder wo sie sonst so gesehen wurden und das blieb nicht beim dudu beim nächsten mal spielst du aber besser.

Damals wussten die Spieler aber auch auf was sie sich einlassen wenn sie zum FCK kommen. Die Mimosen sind erst gar nicht zu uns gewechselt bzw wurden erst gar nicht geholt.

Ein ganz prominentes Beispiel H-P Briegel. In seinem ersten Jahr ausgelacht und ausgepfiffen. In seinem letzten Jahr bei uns wieder mit viel pfiffen und Beschimpfungen bedacht weil er seit zwei Jahren in einem (für sein Niveau) Leistungsloch steckte.
Willst du bequem nach Hause laufen musst du Roschi Schuhe kaufen




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Yahoo [Bot] und 2 Gäste