Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Red Devil » 24.07.2009, 09:25


„Es gibt keinen klassischen Zehner"

Interview: FCK-Trainer Marco Kurz über Taktik, Personal und die Generalprobe

KAISERSLAUTERN. Torwart- und Kapitänsfrage beim Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern werden erst nach dem Pokalspiel in Braunschweig beantwortet. Das sagte FCK-Trainer Marco Kurz gestern im folgenden Interview mit Horst Konzok.

Wie zufrieden sind Sie mit den Trainings- und Arbeitsbedingungen?

Ich bin keiner, der ständig was Neues verlangt. Wir haben hier gute Bedingungen, zwei Rasenplätze, einer mit Rasenheizung. Die Kabinen sind ok., da ist alles vorhanden, Entmüdungsbecken, der Regenerationsbereich. Da gibt es nichts zu klagen.

Wer kommt noch, wer geht? Marcel Ziemer kam zurück, ist jetzt doch nach Wiesbaden gewechselt.

Marcel Ziemer hatte den Wunsch, nach Wiesbaden zu gehen, immer wieder geäußert. Da musste man dann drüber reden. Mir helfen nur Spieler, die sich hundertprozentig mit Kaiserslautern identifizieren. So haben wir eine angemessene Lösung gesucht und für Ziemer, für Wiesbaden und für uns auch gefunden.

(...)

Wer wird neuer Kapitän?

Auch das entscheiden wir vor dem Spiel gegen Fürth.

Quelle: Die Rheinpfalz
Zuletzt geändert von Red Devil am 24.07.2009, 11:10, insgesamt 1-mal geändert.
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon kepptn » 24.07.2009, 09:36


Endlich mal wieder ein richtiges Interview mit Fleisch dran. Etwas irritiert mich die Aussage "Lautern hat schon immer ohne richtigen Zehner gespielt", aber es kommen doch einige Infos dabei rum. Vor allem was meine Einschätzung zu den Testspielen angeht fühle ich mich bestätigt und bin umso mehr gespannt ob Kurzs neues System aufgehen wird und wenn ja, wie schnell.
Es gibt immer was zu lachen.



Beitragvon scheiss fc köln » 24.07.2009, 10:32


Gott sei Dank...

Damit kann man jetzt endlich das laute Schreien nach einem "10er" auch hier einstellen. Bin gespannt wie ein Flitzebogen.

Bruchhagen hat seinen Mitarbeitern ja schon Dampf ob ihrer dürftigen Vorbereitungsspiele gemacht. Das gibt ein Spektakel. Schlecht gegen noch schlechter... wird warscheinlich ein armseliges, torloses Unentschieden.

Keep cool, einer unserer Jungens wird bestimmt das Trikot mit den magischen Ziffern abbekommen... die arme Sau. Am besten geben wir´s dem Trapp. Der Ruhe wegen.
When in danger or in doubt, run in circles, scream and shout.
R.I.P



Beitragvon Mac41 » 24.07.2009, 10:34


Hurra ...und er bewegt sich doch, oder besser er spricht!

DBB wird doch gehört, denn kaum steigt auch hier im Forum der Frust über die Kommunikationslücke zwischen Fans und Führung, da wird in einem Interview wenigstens mal ein wenig Futter rübergereicht.

Allerdings die Erkenntnis das Bello und Demai ( :?: ) nie klassische Zehner waren, hatte mit der Frage, (welche Frage??) eigentlich nichts zu tun. Bei Dzaka könnte ich es ja verstehen, aber der spielt in den Planungen ja eh keine Rolle mehr und spielte keinen klassischen 10er.
Und auch sonst nicht viel "Butter bei die Fische".
Sippel ist gesperrt, Robles wieder da, mit Trapp sind es nun 3, die zwischen die Pfosten drängen. Der Kapitän wird erst beim ersten Ligaspiel bestimmt, obwohl ich hier die wenigsten Probleme sehe. Amedick ist wohl gesetzt, nur wenn der Elder Statesman Abel stabil in der ersten Formation spielen kann, wird er wohl auch Anspruch auf die Binde haben.
Irgendwie noch nicht so alles mit Struktur, aber die Mannschaft muss sich auch erst finden, das ist auch das Ziel des Eintracht Spiels.
Aber was soll er auch anderes sagen!

Wie sagt Steini: "Gugge mer emol!"
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon kepptn » 24.07.2009, 10:45


Naja, Mac41, da wuchs doch schon einiges an Info rüber und neben Amedick und Abel steht doch auch Schulz noch auf der Liste für die Bindenkandidaten. Das man DBB doch mehr zuhört als immer getan wird war auch mein erster Gedanke nach dem Lesen, Zufälle gibt es einfach nicht.
Das wir immernoch keine Struktur erkennen sehe ich nunmal so das Kurz sich Zeit lässt den Kader zu formen, spätestens zur Rückrunde dürfte wieder eine klare Manschaft feststehen mit der man an der Zukunft arbeiten will. Soweit meine Theorie.
Es gibt immer was zu lachen.



Beitragvon Persie » 24.07.2009, 11:06


Red Devil hat geschrieben:„Es gibt keinen klassischen Zehner"

Mir helfen nur Spieler, die sich hundertprozentig mit Kaiserslautern identifizieren.


Quelle: Die Rheinpfalz; gepostet von User Palatinator auf rt.de



betzebub1985 hat geschrieben:Obwohl er Ausländer ist und nur wenig Deutsch spricht hat er es geschafft sich mit dem Verein zu identifizieren und wurde so bei den Fans zum Publikumsliebling. Immer wieder erinnere Ich mich gern an Moussas ersten deutschen Satz in der Öffentlichkeit. Es war am 18.Mai.2008 auf dem Stiftsplatz in Kaiserslautern.

Moussa damals Ich kann schon etwas deutsch. Ich bin Pfälzer



Dann kann man ja den Moussa getrost ziehen lassen. :?



Beitragvon Mac41 » 24.07.2009, 11:08


@kepptn
naja, ein wenig maulen werd ich doch wohl noch dürfen, ich hab auch einen Ruf zu verlieren, siehe den Tread von Ricky und Rosi...

Viel ist da wirklich nicht an Fleisch an dem Täubchen, aber die Geste ist es und es liegt auch immer an dem Fragenden. Ich wünsch mir da eigentlich so am Dienstag (damit der Abstand zu Test und Pokal ausreichend ist ) so ein ganzseitiges Gespräch mit Herrn Kurz, indem er sich so voll ausbreiten kann, in dem der Fußballer und der Trainer und auch der Mensch Marco Kurz vorgestellt wird.
Das Marco Kurz Akzeptanzprobleme hat, sollte man nicht unter den Tisch kehren. Mit "winke" Aktionen macht er es auch nicht besser und sollte es in Braunschweig nicht klappen (und die Statistik ist nicht für den FCK) wird sein erstes Spiel auf dem Betze nicht einfach.
...und bei all den Problemen, die der Verein hat, ist es noch eines der kleineren, wenn es im Keim erstickt wird. Nur die Zeit bis zur Winterpause, die du siehst, hat er nicht, es sei denn er gewinnt die Heimspiele und auch auswärts fällt der eine oder andere Punkt an. Dann wird es aber spätesten Zeit zur Rückrunde zu reden,
...und zwar vom Aufstieg! :teufel2:
Hasta la Victoria - siempre!



Beitragvon Paul » 24.07.2009, 11:09


"Kaiserslautern hat immer so gespielt wie wir es jetzt tun werden - nur mit verändertem Personal."

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt ;-)

Aus Sicht des eher außen stehenden Fans ist es für mich eigentlich unbegreiflich, warum Amekdick nicht schon lange alter und neuer Kapitän ist! Aber bitte, das ist ja nun auch nicht unser größtes Problem. Die Torhüterfrage für diese Saison ist für mich sehr spannend - auf lange Sicht gesehen muss man aber doch nur dem Gerry zuhören und Trapps Verlängerung als Indiz herziehen. Hier ist wohl schon eine mittel- bis langfristige Entscheidung gefallen!

Ich bin weiterhin davon überzugt, dass wir aufsteigen :teufel2:
leer
Nur im Pälzer Bode hänn moi Haxe richdich Halt!
leer
unzerstörbar - NUR der F C K



Beitragvon Ray » 24.07.2009, 11:20


Was erfährt man in dem Interview?
Nix!

Mir gefällt die Hinhaltetaktik in Sachen Kapitän und Torwart nicht.



Beitragvon Bateman » 24.07.2009, 11:21


Natürlich ist die Identifikation eines Spielers mit dem Verein wichtig, sehr sogar, dennoch muss man einem Trainer zugestehen, dass er aus sportlichen Erwägungen heraus einen Spieler aussortiert. Schließlich wird Kurz knallhart und einzig und allein an den sportlichen Resultaten gemessen, da wäre er schön blöd, die aufzustellen, die eventuell beim Fanvolk beliebt sind, von denen er aber nicht überzeugt ist. Bringt ihm im Zweifelsfall doch nichts wenn die Ergebnisse nicht stimmen.

Dass ich aus menschlicher Sicht den Abgang von Moussa sehr bedauere ist jedoch keine Frage.



Beitragvon Gate13 » 24.07.2009, 11:22


Nie mit klassischem Zehner? Und was war mit Sforza in der Meistersaison? Oder Lincoln 2001/2002?
I'm forever blowing bubbles, pretty bubbles in the air.



Beitragvon kepptn » 24.07.2009, 11:26


@Mac41, ich werde mich hüten und jemandem das Maulen verbieten! Nee, es ist ja nicht so das Du unrecht hättest. Die Fleischbröckchen bekommen wir halt häppchenweise serviert, quasi für Genießer.
Das Kurz bis Saisonende Zeit haben wird ist natürlich eine Spekulation von mir, seine Chancen stehen und fallen mit der Akzeptanz im Umfeld. Das ist ja einer der Gründe warum es mir unbegreiflich ist warum der 12. Mann geschlossen im Informationsabseits stehen gelassen wird. Mit uns im Rücken zieht es sich leichter in die Meisterschaftsrunde. Allerdings sehe ich die Kader- und Manschaftsplanung weniger als Kurz-Ding, eher als KuK-Ding. ;)
Es gibt immer was zu lachen.



Beitragvon Steini » 24.07.2009, 11:33


oder Wuttke
oder Bongartz
oder Co Prinz...

:lol:

ODER Fritz Walter...

nein im Ernst... Herr Kurzs Aussage kann sich nur auf die jüngste Vergangenheit beziehen....

Ansonsten wenigsten kommt mal wieder etwas... klar kann man auch hier schon wieder trefflich über die Aussagekraft "streiten" aber besser ein kleines Interview als gar keins.



Beitragvon Mariofck » 24.07.2009, 11:37


kan mir mal einer sagen wann wir zum letzten mal einen richtigen zehner hatten. Der seine aufgabe auch gut gemacht hat????????
.........solang's in Deutschland Fußball gibt,
gibt es auch den FCK!...........



Beitragvon tobias » 24.07.2009, 11:40


Wir hatten zwar in der Vergangenheit keinen 10er, aber wir hatten Spieler auf der Sechser-Position, die auch offensive Spielertypen waren. Das ist doch der Unterschied zur vergangenen Saison!

Dzaka, Bellinghausen und mit Abstrichen auch Demai waren doch im Spiel nach vorne auch bewandert.

Schulz und Bilek sagen dagegen von sich selbst, dass sie eigentlich bisher nur Ausputzer waren. Mandjeck ist vielleicht noch am ehesten einer, der auch konstruktiv nach vorne spielen kann.

Hier sehe ich da Manko. Kurz stellt das so dar, als könne man mit allen defensiven MIttelfeldspielern eine Doppelsechs zusammenpuzzeln. Das stimmt aber doch gerade nicht. Man braucht für eine Doppelsechs eben offensiv begabte Sechser.

Das Mißverständnis hat uns schon 07/08 nach unten geführt, ich hoffe, dass wir den Fehler nicht wieder machen!



Beitragvon Gate13 » 24.07.2009, 11:41


Steini hat geschrieben:nein im Ernst... Herr Kurzs Aussage kann sich nur auf die jüngste Vergangenheit beziehen....

Wohin uns das geführt hat, wissen wir ja.
I'm forever blowing bubbles, pretty bubbles in the air.



Beitragvon Westkurvenalex » 24.07.2009, 11:43


Ingesamt ein recht gutes Interview mit einigen neuen Infos.
Allerdings mißfällt mir die Tatsache, dass der Kapitän erst nach dem Pokalspiel bestimmt werden soll. Ich hoffe, Kurz nimmt Braunschweig nicht allzu leicht. Wäre es für das Gefüge in der Mannschaft nicht besser, schon vorher einen neuen Kapitän (nicht zu verwechseln mit kepptn) zu bestimmen?
Die Torwartfrage ist natürlich hier noch nicht zu lösen. Trapp wird wohl Sippel vertreten. Ich denke, wenn Sippel zurückkommt, ist er die Nummer 1.



Beitragvon tim_price » 24.07.2009, 11:49


Immer diese Forderung nach einem 10er........

Da rennen in der ersten und zweiten Liga maximal 10 Gute rum, eher 5.
Funktioniert das System ist es schön wenn man einen Spieler hat der mit special effects Spiele entscheiden kann, brauchen tut man so einen Spieler allerdings nicht unbedingt.

Find das gar nicht so verkehrt, dass viele Positionen noch offen sind.



Beitragvon Marky » 24.07.2009, 11:49


Ich habe schon immer gesagt, dass ich kein Lautsprecher für die Öffentlichkeit bin. Ich inszeniere nichts. Ich kommuniziere nicht über die Medien.

Marco Kurz im SZ-Interview, 20. Februar 2009

http://www.sueddeutsche.de/sport/556/459201/text/
"Ich verliebte mich in den Fußball, wie ich mich später in Frauen verlieben sollte: plötzlich, unerklärlich, unkritisch und ohne einen Gedanken an den Schmerz und die Zerrissenheit zu verschwenden, die damit verbunden sein würden." (Nick Hornby, "Fever Pitch") #Unzerstörbar



Beitragvon RedGlory » 24.07.2009, 11:57


Dz kannst aber Bilek uund Schulz umfunktionieren , dass sie auch offensiv agieren. Genau an diesem arbeitet Kurz auch zur Zeit. Warum sollte das nicht funktionieren?
" Kaiserslautern gehört zur ersten Liga der
deutschen Fußballklubs." Mehmet Scholl
Bild



Beitragvon Seb » 24.07.2009, 11:59


Wieso um alles in der Welt denkt er daran Trapp spielen zu lassen, wenn Robles im Kader und fitt ist?



Beitragvon FCK-Ralle » 24.07.2009, 12:02


kepptn hat geschrieben:Endlich mal wieder ein richtiges Interview mit Fleisch dran. Etwas irritiert mich die Aussage "Lautern hat schon immer ohne richtigen Zehner gespielt", aber es kommen doch einige Infos dabei rum. Vor allem was meine Einschätzung zu den Testspielen angeht fühle ich mich bestätigt und bin umso mehr gespannt ob Kurzs neues System aufgehen wird und wenn ja, wie schnell.


Du hast meine Gedanken in Worte gefasst kepptn.
:prost:

@mariofck

Also wir hatten schon gute 10er (siehe Post von Gate13).
Ein Sforza von 1998-2000 oder ein Lincoln 2001...
oder um die jüngere Vergangenheit zu bemühen ein Tamas Hajnal. Der hat seine Sache auch sehr ordentlich erledigt und sind wir doch mal ehrlich, wir wären froh, wenn er noch hier wäre.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon kepptn » 24.07.2009, 12:04


Seb hat geschrieben:Wieso um alles in der Welt denkt er daran Trapp spielen zu lassen, wenn Robles im Kader und fitt ist?


Siehste, deswegen bis Du nicht der Cheftrainer. :wink:
Es gibt immer was zu lachen.



Beitragvon Steini » 24.07.2009, 12:05


Seb hat geschrieben:Wieso um alles in der Welt denkt er daran Trapp spielen zu lassen, wenn Robles im Kader und fitt ist?


Vlt.weil Trapp das größte Talent von allen dreien ist...



Beitragvon kepptn » 24.07.2009, 12:07


Steini hat geschrieben:... Vlt.weil Trapp das größte Talent von allen dreien ist...


Und vieleicht bald das größte Talent von allen beiden. :lol:
Es gibt immer was zu lachen.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste