Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Red Devil » 10.12.2007, 11:52


Kaiserslautern: Tskitishvili kommt nicht
Rekdals Tage scheinen gezählt

Es brennt wieder lichterloh auf dem Betzenberg. Die "Roten Teufel" verspielten gegen Jena nach 2:0-Führung durch ein 2:3 fahrlässig die Chance, sich Luft im Überlebenskampf zu verschaffen. Jetzt herrscht aufs Neue Alarmstufe Rot.

"Es muss etwas passieren." Klaus Toppmöller fordert Konsequenzen. Der ehrenamtliche Sportchef saß unmittelbar nach dem Abpfiff mit den Verantwortlichen bis kurz vor 18 Uhr zusammen, beriet über die Zukunft des Trainers. Zunächst aber ohne Ergebnis. Die Ablösung von Kjetil Rekdal noch vor dem Vorrundenfinale in Köln ist dennoch nicht auszuschließen.

"Das war der schwärzeste Tag meiner Trainerkarriere." Rekdal fühlte sich völlig zu Unrecht vom Publikum für die Auswechslung des entkräfteten Reinert ausgepfiffen, von seinen Spielern im Stich gelassen. Allen voran von Mathieu Beda. Die Schlafmützigkeit des Kapitäns beim Missverständnis mit Torwart Tobias Sippel hatte zum Anschluss geführt und Jena zurück ins Spiel gebracht. Und als es wenig später Elfmeter für Lautern gab, kam Rekdal mit seinem Zuruf bei Beda nicht an. "Ich wollte, dass Mathieu schießt. Doch er hörte mich nicht", bedauerte der Norweger. (...)

Quelle und kompletter Artikel: http://www.kicker.de/news/fussball/2bun ... el/166331/

News-Ergänzung, 12:54 Uhr:

Rekdal bleibt FCK-Trainer

Auch nach der 2:3-Heimpleite gegen den Konkurrenten im Abstiegskampf, CZ Jena, bleibt Kjetil Rekdal Trainer beim Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern. Das haben Vorstand und FCK-Aufsichtsrat am Sonntagabend entschieden.

Ob die Mannschaft in der Winterpause allerdings verstärkt werden kann, blieb weiter offen. Der georgische Nationalspieler Tskitishvili erhielt nach dem Probetraining vorerst eine Absage.

Angeblich will der Klub noch vor der Hauptversammlung am kommenden Freitag einen neuen Sponsor präsentieren.

Quelle: SWR-Text (zurzeit Seite 207)
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon Betze65 » 10.12.2007, 12:07


Ich hoffe daß Herr Rekdal und einige Spieler in der Winterpause gehen und
der Club endlich einmal wieder Leute holt die sich mit dem Verein und der
Region Pfalz identifizieren. Die Spieler und Verantwortlichen zur Zeit
sind größtenteils unfähig und inkompetent.
Ich bin seit 42 Jahren Westkurvler und habe dem FCK immer die Treue gehalten. Daß diese Spieler sich nicht schämen eine solche Leistung zu erbringen? hatten Sie seit Saisonbeginn keine Lust oder gabs
zuwenig Geld?



Beitragvon Z_Z_Zorro » 10.12.2007, 12:27


Trainer und Sportlicher Direktor müssen unter einen Hut gebracht werden. Warum übernimmt Toppi den Job nicht?

@Betze65: Leistung ist doch keine Frage der Identifikation mit der Pfalz. Finden muss man Leute mit einer professionellen Einstellung



Beitragvon Geye » 10.12.2007, 12:29


Betze65 hat geschrieben:Ich hoffe daß Herr Rekdal und einige Spieler in der Winterpause gehen und
der Club endlich einmal wieder Leute holt die sich mit dem Verein und der
Region Pfalz identifizieren. Die Spieler und Verantwortlichen zur Zeit
sind größtenteils unfähig und inkompetent.
Ich bin seit 42 Jahren Westkurvler und habe dem FCK immer die Treue gehalten. Daß diese Spieler sich nicht schämen eine solche Leistung zu erbringen? hatten Sie seit Saisonbeginn keine Lust oder gabs
zuwenig Geld?


Nenn mir bitte einmal Spieler die sich mit dem Verein identifizieren.
(Bitte nicht Riedl)

Die Zeiten sind vorbei wo sich Spieler mit einem Verein identifizieren.
Sie wechseln wenn ein Verein kommt der 1. Euro mehr bezahlt.

Da können Spiele so oft sie wollen das Wappen auf ihren Trikot küssen wie sie wollen.
Dann küssen sie nächste Saison eben ein anderes Wappen.



Beitragvon Geye » 10.12.2007, 12:31


Z_Z_Zorro hat geschrieben:
@Betze65: Leistung ist doch keine Frage der Identifikation mit der Pfalz. Finden muss man Leute mit einer professionellen Einstellung


Genau das ist es!

Man muß Spielerfinden die gerne Fussball spielen und nicht welche die am Wochenende eh nichts anderes vor haben.



Beitragvon Z_Z_Zorro » 10.12.2007, 12:40


Geye hat geschrieben:Man muß Spielerfinden die gerne Fussball spielen und nicht welche die am Wochenende eh nichts anderes vor haben.


Oder solche, die zwar den Verein toll finden, für den sie spielen, deren Leistung aber nicht reicht.



Beitragvon kadlec » 10.12.2007, 12:40


@ Geye. Da gebe ich dir vollkommen Recht. Diese Zeiten sind wahrscheinlich endgültig vorbei. Selbst junge Nachwuchskräfte aus der eigenen Jugend hängen nicht mehr an ihrem Verein ( siehe Halfar und vor ein paar Jahren Auer ).
Aber was geschieht eigentlich in der Führungsetage, wenn wir uns selbst einen vertragslosen Spieler wie Tskitschwili nicht leisten können? Wer soll denn dann überhaupt noch kommen. Am Freitag will ich Antworten :!:

Und was soll das Geeiere um den Trainer. Entweder ich bin von ihm überzeugt oder ich trenne mich von ihm mit sofortiger Wirkung. Nur von Spiel zu Spiel denken, ist in unserer Situation tödlich.



Beitragvon Geye » 10.12.2007, 13:23


Eins der großen Probleme die Rekdal hat ist das er sehr oft einzelne Spieler gegen Jena sogar die ganze Mannschaft öffentlich an den Pranger stellt.

So baut er eine Mauer zwischen sich und den Spielern auf.
Er erreicht die Manschaft nicht mehr weil die Spieler ihre Ohren auf durchzug stellen.

Ich glaube auch nach dem Kölnspiel war's das für Rekdal.

Er Wird bestimmt ein guter Trainer wenn er aus seinen Fehlern gelernt hat und das wird er.



Beitragvon Michel1234 » 10.12.2007, 13:53


Ich bin davor überzeugt, dass Rekdal ein guter Trainer ist aber diese Hölle für ihn einfach noch zu früh kommt! Daher bin ich mir ziemlich sicher, dass er nach dem Köln Spiel seinen Stuhl räumen darf. Dummerweise fehlt uns nicht nur für Spieler das nötige Geld, sondern auch für Trainer! Schließlich dürfen wir auch noch den Wolf bis Mitte des nächsten Jahres weiter bezahlen (hat der nicht mal gesagt, dass sein Herz an diesem Verein hängt?? Da ist die Brieftasche wohl wieder wichtiger..)!

Toppi wird das definitiv nicht machen können, weil er dazu gar keine Zeit hat. Also hört bitte endlich mal alle auf den Toppi als Trainer zu wünschen und macht ernste Vorschläge!



Beitragvon Schwabenteufel1 » 10.12.2007, 13:54


was gibt es da noch zu diskutieren?
in 16 spielen 3 siege.

wie lange muss ich mir den rekdal noch antun?

hoffentlich gibts in köln richtig haue, das wir ihn endlich loshaben.



Beitragvon Schwabenteufel1 » 10.12.2007, 13:55


Michel1234 hat geschrieben:Ich bin davor überzeugt, dass Rekdal ein guter Trainer ist aber diese Hölle für ihn einfach noch zu früh kommt! Daher bin ich mir ziemlich sicher, dass er nach dem Köln Spiel seinen Stuhl räumen darf. Dummerweise fehlt uns nicht nur für Spieler das nötige Geld, sondern auch für Trainer! Schließlich dürfen wir auch noch den Wolf bis Mitte des nächsten Jahres weiter bezahlen (hat der nicht mal gesagt, dass sein Herz an diesem Verein hängt?? Da ist die Brieftasche wohl wieder wichtiger..)!

Toppi wird das definitiv nicht machen können, weil er dazu gar keine Zeit hat. Also hört bitte endlich mal alle auf den Toppi als Trainer zu wünschen und macht ernste Vorschläge!


toppi kann es sehr wohl bis saisonende machen. warum denn nicht? weil georgien im frühjahr noch 2 wichtige spiele hat :lol: ?

toppi solls machen und gut ist.



Beitragvon Thomas » 10.12.2007, 13:59


Andere Meinung beim SWR:

Rekdal bleibt FCK-Trainer

Auch nach der 2:3-Heimpleite gegen den Konkurrenten im Abstiegskampf, CZ Jena, bleibt Kjetil Rekdal Trainer beim Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern. Das haben Vorstand und FCK-Aufsichtsrat am Sonntagabend entschieden.

Ob die Mannschaft in der Winterpause allerdings verstärkt werden kann, blieb weiter offen. Der georgische Nationalspieler Tskitishvili erhielt nach dem Probetraining vorerst eine Absage.

Angeblich will der Klub noch vor der Hauptversammlung am kommenden Freitag einen neuen Sponsor präsentieren.

Quelle: SWR-Text (zurzeit Seite 207)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Otto Rehagel » 10.12.2007, 14:11


Es liegt meiner Meinung nach nicht am Trainer.
Besser wie die ersten 65 Minuten kann man die Mannschaft doch nicht einstellen und ab der Halbzeit hat der Trainer eh keinen Einfluss mehr. Die Wahrheit ist doch, das die Qualität der Spieler in der Masse gesehen einfach zu schlecht ist. Einem wirklich sicheren Beda passiert dieser Fehler zum 1:2 nicht. Der spekuliert nicht auf den Torwart, sondern schießt den Ball auf die Tribühne und die Abwehr hat Zeit sich zu organisieren ... Aber dieser Routine hat Beda so wenig wie alle anderen im Kader. Es ist doch bezeichnend das Kotysch einer unserer besten Abwehrspieler ist.
Im Angriff und offensiven Mittelfeld fehlen zwei - drei gute Spieler !
Hansen war wie einige andere ein völliger Fehleinkauf ... also muß etwas geschehen ... fragt sich nur wo das Geld dafür herkommt.
Ich bin klar für Rektal weil er seine Sache gut macht. Spielerisch waren die Spiele in Aachen, gegen Mainz, Pauli und Jena (bis zur 70 Min) wirklich i.O., aber der Mannschaft fehlen die letzten 10% um daraus Kapital zu schlagen.



Beitragvon VenomXtrem » 10.12.2007, 14:12


Unverständnis erntet bei mir nur die Absage an Tskitishvili.

Sorry, aber als Toppi käme ich mir leicht verarscht vor.
Was soll er den da oben bewirken, wenn keine Kohle für neue Spieler da ist? Wenn seine Warnungen nicht gehört werden?

Boah...hoffentlich ruschelt es bei der JHV gewaltiger den je....
Neue Männer braucht das Land!
Und Eier..

Solangs in Deutschland FUUUSSSBALL gibt, gibt es auch den FCK!
Einmal FCK...immer FCK!
***Feed your Head***



Beitragvon Bingo » 10.12.2007, 14:12


Was soll ein Toppi denn bewegen beim FCK - wenn wir uns schon einen arbeitslosen " Willi " finanziell nicht mehr leisten könne ?

Da nützen doch auch Toppis beste Kontakte nichts, wenn die Kasse leer ist .
Erschwerend hinzu kommt, ob sich Spieler die uns weiterhelfen könnten, einen FCK in der momentanen Verfassung/Konstellation überhaupt noch antun wollen.

Für was haben wir drei neue Leute in der Führung des FCK die, ausser dass sie telegener rüberkommen, als unser lieber Herr G., wenn sich dann doch nichts bewegt ?

Wenn man sich die nächsten vier Spiele unserer Mannschaft ansieht, muß man kein Prophet sein wenn man befürchtet, dass diese entscheidend sein werden dafür, wohin der Weg des 1. FCK in der Zukunft führen wird.

Vielleicht braucht die ganze Truppe in der Winterpause statt Hallenfußball und Teilnahme an irgendwelchen JoJo Turnieren, ja eher einen Seelenklempner, der mit Ihnen spricht und ihnen die Flausen austreibt, damit sie wieder auf die Sprünge kommen.

Aber ich schätze, den kann sich der 1. FCK finanziell auch nicht mehr leisten und das Fußballspielen muß denen eh ein Anderer beibringen.



Beitragvon zet » 10.12.2007, 14:13


Geye hat geschrieben:Nenn mir bitte einmal Spieler die sich mit dem Verein identifizieren.
(Bitte nicht Riedl)

Die Zeiten sind vorbei wo sich Spieler mit einem Verein identifizieren.
Sie wechseln wenn ein Verein kommt der 1. Euro mehr bezahlt.

Da können Spiele so oft sie wollen das Wappen auf ihren Trikot küssen wie sie wollen.
Dann küssen sie nächste Saison eben ein anderes Wappen.


Ja, aber wenn diese Spieler für das neue (im speziellen für das FCK-) Wappen spielen, wie ein Profi spielen soll, und alles geben, dann ist das doch ok ... ob sie das für Geld tun oder aus Herzblut ist mir persönlich (relativ) egal, solange sie es nur tun ... denke nur an die Diskussion über Hristov in einem anderen Thread ... gut, das er sich benimmt, wie ein A... ist die eine Sache, und dass er mit seinem Einsatz uns mit in den Untergang stürzte war auch nicht schön, aber so stell ich mir einen Profi vor ... über unsere "Profis" im gleichen Spiel ist ja auch schon genug geschrieben worden. Es gibt sie also, wenn auch nicht unbedingt aus Verbundenheit. Auch wenn man sich das als Fan wünschen mag und vielleicht enttäuscht ist, wenn man feststellt, dass dem Profi am Verein doch nicht so viel liegt wie an seinem Geldbeutel, aber solange er gut für meinen Verein spielt, solange er da ist, kann ich zumindest damit leben und mich an den Ausnahmen freuen, die zusätzlich Herzblut erkennen lassen.
Zuletzt geändert von zet am 10.12.2007, 14:17, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon karsten » 10.12.2007, 14:14


na prima, dann geht das elend halt so weiter.
ist ja auch noch kein handlungsbedarf, schließlich sind wir immer noch auf einem ausrichtsreichen platz 16 und 31 % aller möglichen punkte sind eine stolze bilanz auf der man aufbauen kann.



Beitragvon kriD1973 » 10.12.2007, 14:25


Rekdal hin, Rekdal her:
es kann einfach nicht sein, dass sich eine Mannschaft auf dieser Art und Weise um den Sieg bringt. Solche fahrlaessige Fehler sind schon am 1. Spieltag beim dummen Gegentor gegen Gladbach passiert und muessten laengst abgesetzt sein, statt staendig aufzutauchen.
Zu der laecherlichen Chancenauswertung braucht man schon gar nichts mehr zu sagen.
Es gab gestern einfach keinen Grund beim Stand von 2:0 das Spiel so zu verschenken, zu Hause, gegen den schwaechsten Gegner der Liga.
Nicht 3 Punkte wurden verpfuscht, sondern wahrscheinlich dreimal zo viel. Genau die Punkte die am Ende fehlen koennten.
Nur am Trainer liegt es nicht, aber auch an ihm, nach 16 Spieltagen und dem blamablen DFB-Pokal-Aus.
Koennte mir schon vorstellen, dass der Toppi als Interims-Trainer-Loesung, aehnlich wie Feldkamp 1990, die Sache packen wuerde. Schlimmer kann's ja kaum noch gehen...

GOEBEL RAUS
JAWORSKI RAUS



Beitragvon City-Service » 10.12.2007, 14:39


ein gutes hat die Niederlage....

hätten wir gewonnen, wäre am Freitag bei den meisten Fans wieder "heile Welt". Jetzt ist jedem klar was die Stunde geschlagen hat.



Beitragvon redcity » 10.12.2007, 14:44


Runström, Hansen und Ouattara sind ab sofort aus dem Kader gestrichen!



Beitragvon Dennis79 » 10.12.2007, 14:46


Das war ja wohl auch vorher klar!!! Rafft ihr net das kein Geld da ist um Herrn Rekdal zu entlassen??? Wer soll die Abfindung den bezahlen bzw. ein neuer Trainer möchte auch Gehalt, oder net??? Also, seht ein das wir mit ihm die 2. Liga halten :teufel2: Ob ihr wollt oder net!!!!



Beitragvon Dennis79 » 10.12.2007, 14:47


redcity hat geschrieben:Runström, Hansen und Ouattara sind ab sofort aus dem Kader gestrichen!



Woher hast Du denn das????



Beitragvon redcity » 10.12.2007, 14:48


Dennis79 hat geschrieben:
redcity hat geschrieben:Runström, Hansen und Ouattara sind ab sofort aus dem Kader gestrichen!



Woher hast Du denn das????


Im SWR Videotext soll das stehen..die Spieler sind mit sofortiger Wirkung suspendiert!



Beitragvon Red Devil » 10.12.2007, 14:50


Dennis79 hat geschrieben:
redcity hat geschrieben:Runström, Hansen und Ouattara sind ab sofort aus dem Kader gestrichen!


Woher hast Du denn das????


Edit: Frage wurde schon beantwortet!!

Wie schon gesagt, es ist keine Knete da um Rekdal die Abfindung zu bezahlen. Dabei sollten die da oben ja aus Wolfgang Wolf gelernt haben!!!!
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon redcity » 10.12.2007, 14:52


Red Devil hat geschrieben:
Dennis79 hat geschrieben:
redcity hat geschrieben:Runström, Hansen und Ouattara sind ab sofort aus dem Kader gestrichen!


Woher hast Du denn das????


Das frag ich mich gerade auch!!

Redcity wohl ein Spitzel im sportlichen Bereich!!! :teufel2: :teufel2:


Hansen soll zur Winterpause verkauft werden!
Runström erhält eine Denkpause
und Ouattara hat seine Einstellung zum Training immer noch nicht geändert..




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Düwel, ExilDeiwl, Hellboy, K-Town150677, Newtrial, Oktober1973, Pinolino, reddevil0756, rees, Rolfson, Seppler und 134 Gäste