Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

In Schulnoten: Wie bewertest Du die Verpflichtung von Boris Tomiak?

Umfrage endete am 15.06.2021, 11:24

1
17
10%
2
105
60%
3
43
25%
4
7
4%
5
0
Keine Stimmen
6
2
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 174

Beitragvon Thomas » 08.06.2021, 11:20


Bild
Foto: FCK

Innenverteidiger Boris Tomiak wird ein Roter Teufel

Der 1. FC Kaiserslautern hat Innenverteidiger Boris Tomiak verpflichtet. Der 22-Jährige kommt ablösefrei aus der Zweiten Mannschaft des Zweitligisten Fortuna Düsseldorf in die Pfalz.

Der 1,93 Meter große Defensivspieler wurde in Essen geboren und erlernte das Fußballspielen unter anderem in den Jugendmannschaften von Rot-Weiß Essen und des FC Schalke 04. Bei seinem Heimatverein Rot-Weiß Essen schaffte er im Jahr 2017 auch den Übergang aus dem Jugend- in den Aktivenfußball. Nach zwei Jahren in der ersten Mannschaft von RWE wechselte er innerhalb der Regionalliga West zur SG Wattenscheid 09 und schloss sich nach deren Insolvenz dem Hamburger Regionalligisten Altona 93 an. In der zurückliegenden Spielzeit kehrte er in die Regionalliga West zurück und avancierte bei Fortuna Düsseldorf II auf Anhieb zum Leistungsträger in der Innenverteidigung, so dass er im Laufe der Saison auch den Sprung ins Profiaufgebot des Traditionsvereins schaffte, jedoch keinen Zweitligaeinsatz im Team von Trainer Uwe Rösler verbuchen konnte. Insgesamt kommt der 22-Jährige in seiner bisherigen Karriere auf 63 Regionalligaspiele, in denen er drei Treffer erzielte.

"Mit Boris Tomiak konnten wir einen Spieler verpflichten, der in der Regionalliga schon über 60 Spiele bestritten hat und in der Rückrunde bei Fortuna Düsseldorf bereits Erfahrungen bei der Profimannschaft gesammelt hat. Er ist kopfballstark und bringt die richtige Mentalität und eine hohe Flexibilität im Defensivbereich mit, kann in der Dreier- und Viererkette spielen. Wir sind sehr froh, dass er sich für den FCK entschieden hat", erklärt FCK-Sportgeschäftsführer Thomas Hengen.

"Als ich den Namen 1. FC Kaiserslautern gehört habe, war mir klar, dass ich diesen Schritt unbedingt gehen möchte. Das ist ein großer und traditionsreicher Verein. Ich brenne darauf, dass es losgeht und freue mich schon auf die kommenden Wochen. Ich möchte hier alles geben, um mit dem FCK eine erfolgreiche Saison zu gestalten", so Boris Tomiak zu seinem Wechsel in die Pfalz.

Spielerdaten:
Name: Boris Tomiak
Position: Abwehr
Geboren: 11.09.1998 in Essen
Nationalität: Deutsch
Größe: 1,93 m
Beim FCK ab: 07. Juni 2021
Frühere Vereine: Fortuna Düsseldorf, Altona 93, SG Wattenscheid 09, Rot-Weiß Essen,
FC Schalke 04, SSV Rotthausen, FC Stoppenberg

Quelle: Pressemeldung FCK

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse


Ergänzung, 19:21 Uhr:

Bild
Boris Tomiak (links) im Zweikampf bei Düsseldorf II - Dortmund II; Foto: Imago Images

Erster Neuzugang: Boris Tomiak im DBB-Porträt

Groß, kopfballstark und erfolgreich im Zweikampf: Diese Eigenschaften sucht der 1. FC Kaiserslautern für sein Abwehrzentrum. Dafür wurde heute Boris Tomiak verpflichtet. Dabei schien der Weg des 22-Jährigen lange in eine ganz andere Richtung zu zeigen.

Ruhrpottler sind für ihre direkte, unverblümt offene und ehrliche "Schnauze" bekannt. Sie fackeln nicht lange, sie sagen, was sie denken, manchmal ohne Rücksicht auf Verluste. Boris Tomiak wirkt auf den ersten Blick gar nicht so. Dabei macht der 22-Jährige, der in Essen geboren und im Stadtteil Altenessen aufgewachsen ist, aus der Liebe zu seiner Heimat keinen Hehl. Doch große Worte neben dem Platz sind nicht sein Ding. Dafür verkörpert er die kämpferischen Tugenden auf dem Fußballfeld. Bereits mit vier Jahren hat der kleine Boris mit dem Fußballspielen begonnen, in dem Verein, in dem auch schon sein Vater kickte, beim FC Stoppenberg. Danach ging es in der Jugend beim SV Rotthausen und seinem Herzensverein Rot-Weiss Essen weiter, ehe ihn ein Anruf aus der berühmten Schalker Knappenschmiede erreichte: Drei Jahre wurde Tomiak beim S04 ausgebildet, ehe ihm im letzten U19-Jahr verletzungsbedingt der Anschluss verloren ging und er nochmal zu RWE zurückkehrte.

Vom Zehner zum Abwehr-Hünen - Ein Mann mit Hang zu Traditionsklubs

Mittlerweile misst Innenverteidiger Tomiak stolze 1,93 Meter, ist damit in den meisten Mannschaften einer der Größten. Doch diesen Schub machte er erst relativ spät, wie er 2019 in einem Interview erzählte. Dementsprechend war der Weg in die Defensive alles andere als vorgezeichnet. Im Gegenteil: Bis in die U15 bei Schalke 04 spielte Tomiak größtenteils auf der Zehn oder sogar im Sturm, ehe er in seiner Körpergröße einen großen Schuss machte und sich langsam aber sicher in die Innenverteidigung orientierte.

» Zum Video: Boris Tomiak im ausführlichen Interview bei Wattenscheid 09

Nachdem er zwei Jahre für die erste Mannschaft von Essen aufgelaufen war, wechselte er 2019 zum nächsten ehemaligen Bundesligisten, Wattenscheid 09. Allerdings war dieser Aufenthalt nicht von langer Dauer - wofür Tomiak selbst jedoch nichts konnte. Er war Stammspieler, doch Wattenscheid musste noch im selben Jahr Insolvenz anmelden und Tomiak zog - nach einem kurzen Intermezzo beim Hamburger Traditionsklub Altona 93 - im Sommer 2020 weiter zur zweiten Mannschaft von Fortuna Düsseldorf.

Rösler holt ihn zu den Profis - Endlich ein Mann für die FCK-Standards?

Und bei Fortunas U23 sollte sich der Abwehrhüne so richtig entfalten. In der vergangenen Saison gehörte er lange Zeit zur absoluten Stammelf, absolvierte für Düsseldorf 27 Partien in der Regionalliga West und bildete mit Kapitän Tim Oberdorf eine bockstarke und souveräne Innenverteidigung. "Er überzeugt durch ein ausgezeichnetes Kopfballspiel, ist sich auch für die schmutzigen Zweikämpfe nicht zu schade", beschrieb die "Westdeutsche Zeitung" Tomiak in einem Artikel aus dem Februar 2021. Diese Kopfballstärke ließ in der abgelaufenen Spielzeit auch immerhin zweimal den Gegner erschüttern, als Tomiak sich offenbar an seine Zeit als Offensivkraft erinnerte und nach Standards per Kopf ins gegnerische Tor traf. Einen weiteren Treffer bereitete er vor.

» Zum Video: Boris Tomiak trifft per Kopf zum 2:0 gegen Wuppertal (ab Minute 0:32)

Kopfballstarke Innenverteidiger, die nach eigenen Standardsituationen treffen? Das hat es am Betzenberg - zumindest konstant über eine gesamte Saison - lange nicht mehr gegeben und wurde auch von Trainer Marco Antwerpen immer wieder bemängelt. Boris Tomiak hat das Potential dazu, dies zu ändern, auch wenn er sich mit seinen 22 Jahren selbstverständlich noch steigern muss. Seine konstant guten Leistungen in der Regionalliga ließen auch den damaligen Fortuna-Trainer und Ex-FCK-Profi Uwe Rösler aufhorchen. Er beorderte Tomiak im Frühjahr ins Training der ersten Mannschaft. Am 32. Spieltag stand er beim 2:2 gegen Eintracht Braunschweig sogar im Spieltagskader, ohne jedoch zu einem Zweitliga-Einsatz zu kommen.

» Zum Video: Boris Tomiak trifft per Kopf zum 2:0 gegen den Bonner SC

Familienmensch Tomiak lehnt F95-Angebot ab - "Alles für den FCK geben"

Doch auch ohne Einsatz hinterließ Tomiak bei den Verantwortlichen der Fortuna sowie bei den Fans großen Eindruck. So groß, dass ihm der Verein offenbar sogar einen Profivertrag für die 2. Bundesliga anbot. Doch Tomiak lehnte ab, ebenso weitere Angebote aus der 3. Liga, entschied sich stattdessen für einen Wechsel nach Kaiserslautern. "Ja, die Fortuna hatte mir einen Profivertrag angeboten. Aber ich dachte mir, dass ich sowieso den Großteil der kommenden Saison in der U23 verbringen würde. Als die Offerte aus Kaiserslautern kam, war ich sofort Feuer und Flamme", erklärt der Innenverteidiger gegenüber dem "RevierSport" seinen Wechsel. Lieber etwas tiefer stapeln, dafür aber regelmäßig spielen. Diese Bodenständigkeit ist sinnbildlich für den Verteidiger, der sich in seiner Freizeit gerne seiner Familie und vor allem seiner Freundin widmet, und der - wenn nicht gerade der Ball rollt - zum Ausgleich Zeit im eigenen Schrebergarten verbringt. Boris Tomiak, er passt zur neuen Transfer-Philosophie von Sportchef Thomas Hengen. Die FCK-Fans können sich auf einen jungen, hungrigen, unverbrauchten und ehrgeizigen Roten Teufel freuen.

» Zum Video: Boris Tomiak freut sich auf den FCK

Quelle: Der Betze brennt
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Forever Betze » 08.06.2021, 11:29


Gefällt mir wie Antwerpen und Hengen voran gehen. Diesmal schaut man nicht wie Notzon rein auf Namen und Statistiken, sondern ob der Spieler mit seiner Mentalität zu uns passt. Man möchte wohl ein Team aufbauen das er über Physis und Mentalität statt über Talent verfügt, Tomiak und Klingenburg sprechen dafür. Senger ebenfalls.

Andere Teams haben damit Riesen Erfolg in den Reserven der Bundesliga Teams zu wildern. Kiels halbe Mannschaft besteht aus U23 Spielern von Bundesligisten.

Herzlich willkommen Boris Tomiak :teufel2:



Beitragvon SEAN » 08.06.2021, 11:30


Sehr schön, er und Senger sind 2 junge Innenverteidiger, jetzt muss man Mal sehen, wer von den alten iv bleibt. bleibt Götze, und wird er für die iv eingeplant, dürfte die Abwehr soweit zusammen sein.
Mal ne Frage Rande, unten steht Vertrag ab 07.06.21.

Muss das nicht Vertrag ab 01.07.21 heißen? Er kommt ja erst zur neuen Saison, und die fängt ja erst am 1. Juli an.
Scheint die Sonne so warm, trag ich Papier unterm Arm,
scheint die Sonne so heiß, setz ich mich hin und.........



Beitragvon K-Townboy » 08.06.2021, 11:33


Herzlich Willkommen uffem Betze, Boris!! :teufel2:

Hau rein!!
Reden ist silber - Taten sind gold!



Beitragvon Ironmaiden » 08.06.2021, 11:35


Super. Willkommen.
Finde es klasse, das man sich auch mal in der Regionalliga umschaut, anstatt nur nach Namen in oberen Klassen zu schauen.
Kopfballstärke wird dringend benötigt. Viel Glück Boris!!!



Beitragvon Viktor » 08.06.2021, 11:36


Keine Angabe zur Vertragslaufzeit? Machen seriöse Vereine wie der SC Freiburg ja bereits seit Jahren. :love:



Beitragvon Manuel1979 » 08.06.2021, 11:36


Herzlich Willkommen beim FCK. Hoffen wir das es eine gute Entscheidung für beide Seiten war. Kopfballstark und flexibel liest sich doch schon mal sehr gut. 1,93 m ist auch ne Hausnummer.

Viel Erfolg Boris :teufel2: :daumen:



Beitragvon Erklärbär » 08.06.2021, 11:39


Herzlich willkommen beim geilsten Club der Welt!
Das hört sich nach einem jungen, erfolgshungrigen und sehr talentierten Spieler an, der perfekt zu unseren Anforderungen passt!

Hau rein, Boris, und Du wirst eine tolle Zeit in der Hölle haben! :teufel2:



Beitragvon alterBetzehase » 08.06.2021, 11:39


Herzlich Willkommen Boris!

Die Transferperiode der vorangegangen Saison hat mich gelehrt nicht zu früh in Jubelstürme auszubrechen...

Dennoch habe ich bei dem Gespann Hengen/Antwerpen ein gutes Gefühl. Wie schon geschrieben wurde: Es wird nicht auf Namen und Statistiken geschaut, sondern ob das Gesamtpaket passt.

Der Spieler fällt noch unter die U23 Regel, hat aber dennoch mit 22 schon einiges an Erfahrung vorzuweisen.

Wichtig ist, dass wir Spieler verpflichten, die verinnerlichen was hier am Betze gebraucht wird.

Viel Erfolg bei den roten Teufeln und dass wir hoffentlich endlich mal die Baustelle Innenverteidigung geschlossen bekommen... da hatten wir die letzten Jahre doch große Schwächen... ob bei Kopfbällen, bzgl. der Geschwindigkeit oder einfach zu viele unnötige individuelle Fehler



Beitragvon 100%FCK1984 » 08.06.2021, 11:44


Herzlich willkommen am Betze :schild:

Freu mich über diese Verpflichtung!

So kann’s weitergehen :daumen:



Beitragvon Allievi89 » 08.06.2021, 11:53


Freue mich über die Verpflichtung! Herzlich willkommen am Betze! Neue junge Spieler, die Bock haben, könnten mit ihrer (hoffentlich wirklich großen) Vorfreude auf das Training und die neue Saison auch die Spieler aus der letzten Saison mitreißen, denen das ganze Debakel vielleicht noch in den Knochen steckt.

Sicher redet man immer davon, dass nur nach vorne geschaut wird. Kann mir aber vorstellen, dass es beim ein oder anderen noch Ballast gibt?!



Beitragvon Wil Hegermeister » 08.06.2021, 11:56


Hier ein paar Links zum Querlesen über den Spieler

Der 1,93-Meter-Hüne überzeugt durch ein ausgezeichnetes Kopfballspiel, ist sich auch für die schmutzigen Zweikämpfe nicht zu schade

https://www.wz.de/sport/fussball/fortuna-duesseldorf/fortuna-duesseldorf-rueckkehrer-boris-tomiak-tut-der-u23-richtig-gut_aid-56320237

Boris Tomiak "hat ein rot-weisses Herz" ;-)
Insgesamt kann der 1,93 große Tomiak auf 32 Pflichtspiele (ein Tor, zwei Vorlagen) im RWE-Trikot zurückblicken.
"Ich wohne ja immer noch in Essen und habe nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass ich ein rot-weisses Herz habe. Das ist meine Heimatstadt, mein Heimatklub. Es hat mich sehr gefreut, vor dieser Kulisse auflaufen zu dürfen", betonte Tomiak

https://www.reviersport.de/artikel/boris-tomiak-ueber-rwe-dieser-mannschaft-traue-ich-den-aufstieg-zu/

Transfermarkt Spieler Thread
https://www.transfermarkt.de/boris-tomiak/thread/forum/23/thread_id/314263
Wir denken nur noch von Grätsche zu Grätsche!



Beitragvon fckmatze » 08.06.2021, 12:00


Find die Verpflichtung auch klasse.

Nichts gegen Leihspieler, die brauchen wir. Aber mit solchen jungen Spieler kann man auch Geld verdienen.
Selbst wenn es mit dem Aufstieg nicht klappt und er trotzdem eine starke Saison spielt werden andere Vereine auf ihn aufmerksam und müssen Ablöse bezahlen. Von wem in der Mannschaft kann man das noch behaupten den man zu Geld machen kann? Die Torwart Quelle ist nach Gerrys Abgang ja wohl auch versiegt.



Beitragvon zabernd » 08.06.2021, 12:02


Die Eckdaten stimmen für mich.
Jung und noch entwickelbar.
Vor allem anscheinend kopfballstark, genau was uns fehlt.
Ich kannte den Spieler vorher nicht, aber das muss natürlich nichts heißen.
Als Miro Klose zu unserer 2. Mannschaft kam, hatte er etwa das gleiche Alter und niemand kannte ihn. Es gibt viele Beispiele von Spielern, die erst ab diesem Alter richtig durchstarten. Ich hoffe das ist auch hier so.
Boris, ich drücke dir die Daumen, dass du frei von Verletzungen bleibst.
Gib immer Vollgas, dann wird alles gut.
Ein Leben ohne FCK ist möglich, aber sinnlos.



Beitragvon Ultradeiweil » 08.06.2021, 12:03


Jetzt geht's los Leute ..

Herzlich willkommen..Gib alles dann wirst du hier viel Freude haben
Fankultur erhalten

Olé Rot Weiß so laaft die Geschicht



Beitragvon suYin » 08.06.2021, 12:05


Willkommen 'uffem Betze! Viel Erfolg! :teufel2: :teufel2:
Bild



Beitragvon Betze_FUX » 08.06.2021, 12:16


Oje...mit Borisen haben wir ja nicht wirklich gute Erfahrungen gemacht in jüngster Zeit :D

Sei die Ausnahme zur Regel!!!
"In Kaiserslautern immer auf die übertriebene Erwartungshaltung zu verweisen, ist vollkommener Quatsch. Ich vermisse es, dass man die Fans als Faktor begreift, mit dem Erfolg zu schaffen ist." - Kalli Feldkamp



Beitragvon Betzegeist » 08.06.2021, 12:33


Willkommen und alles Gute Boris!

Den Transfer kann und werde ich nicht bewerten, da ich von dem Kerl noch nie was gesehen habe.

Aber generell finde ich es ganz gut, dass wir uns endlich auch mal nach hungrigen Spielern aus der Regionalliga umschauen, die noch was erreichen wollen.



Beitragvon diago » 08.06.2021, 12:36


Ich denke kaum einer hier hat ihn überhaupt mal spielen sehen. Deshalb kann man ihn auch nicht bewerten. Er soll ja kopfballstark sein, was durchaus passen sollte. Was er technisch drauf hat wissen wir nicht. Hoffen wir dass er unsere Abwehr verstärken kann.



Beitragvon BoysInRed » 08.06.2021, 12:37


Ich Freu mich sehr über die Verpflichtungen. Spricht dafür das Hengen eher nach Harmonie im Kader schaut als das er nach der Notzschen Statistik Datenbank geht. Ich finde außerdem die aussage: "Als ich den Namen 1. FC Kaiserslautern gehört habe, war mir klar, dass ich diesen Schritt unbedingt gehen möchte." bei ihm irgendwie deutlich glaubwürdiger als bei einigen anderen als unserer Verpflichtungen. Alles in allem meiner Meinung nach einem gelungenen Transfer und ich hoffe das beide Seiten davon Profitieren. In dem Sinne willkommen Boris. :teufel2:
Für immer rot weiß rot :teufel2:



Beitragvon Rheinhessenposten » 08.06.2021, 12:52


vom Gefühl her ein eher guter Transfer, auch wenn ich den Spieler jetzt nicht unbedingt kenne. Aber er ist noch jung und hat scheinbar etwas Potential. Außerdem finde ich gut, dass der Transfer relativ früh gelaufen ist.

Vielleicht wird ja im Laufe des Tages noch ein Transfer aus Düsseldorf vermeldet.... :lol: (Wunschgedanke)

Was mich aber etwas nervt sind sie Vorstellungsvideos. Eigentlich nicht die Videos an sich, die find ich sogar ne gute Idee. Aber das alle Videos die gleichen Fragen gestellt werden und jeder Neue erstmal quasi gezwungen ist ein paar Floskeln rauszuhauen, find ich weniger gut. Hier könnte man mal über andere Fragen nachdenken....
Unsre Heimat, unsre Liebe, in den Farben Rot Weiß Rot,
Kaiserslautern, 1900, wir sind treu bis in den Tod!



Beitragvon AlterFritz1945 » 08.06.2021, 13:03


@Forever Betze: Wobei Klingenburg ja noch nicht eingetütet ist. Ich bin aber zuversichtlich, dass es klappt.

Auch von mir ein herzliches Willkommen.



Beitragvon 69Karmateufel » 08.06.2021, 13:13


Herzlich willkommen Boris und sei wie bei MIB III bei uns auf dem Platz...Boris die Bestie!!!
Oder Bum Bum Boris, der rote AbwehrTeufel!!!
Auf jeden Fall wirst du unsere Abwehr stabilisieren!!!



Beitragvon Oktober1973 » 08.06.2021, 13:18


Ich fantasiere mal rum. J. Zimmer hat ein gutes Wort eingelegt und weiss jetzt schon, dass er bleibt und bei solch einem Innenverteidiger selbst mehr Zeit für Offensivaufgaben hat. :D :teufel2:



Beitragvon Schulbu_1900 » 08.06.2021, 13:26


@Oktober1973:
Das sind keine Fantastereien, sondern durchaus logische Gedankengänge !

Welcome Boris :teufel2:




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 34 Gäste