Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

In Schulnoten: Wie bewertest Du die Verpflichtung von Boris Tomiak?

Umfrage endete am 15.06.2021, 11:24

1
17
10%
2
105
60%
3
43
25%
4
7
4%
5
0
Keine Stimmen
6
2
1%
 
Abstimmungen insgesamt : 174

Beitragvon GerryTarzan1979 » 08.06.2021, 13:28


Auch wenn ich ihn nicht kenne, so begrüße ich diese Art von Transfers. Jung, Entwicklungsfähig, fällt unter die U23 Regel, Motiviert. Auf jeden Fall ist es einen Versuch wert. Viel falsch machen kann man hier nicht, höchstens gewinnen.

Wünsche ihm alles Gute und Erfolg mit dem FCK!

Ich hoffe mit diesem Boris wird die Notzon(e) "IV" ein Stück weit geschlossen...
Das gibt es nur im Wilden Westen...



Beitragvon Ziegenfuß » 08.06.2021, 13:37


Herzlich Willkommen beim FCK.
Ich kenne den Spieler nicht, werde ihn auch nicht bewerten.
Schau mer mal....



Beitragvon Homburgerteufel » 08.06.2021, 13:50


Willkommen auf dem Betze!
Ich habe den Eindruck, Hangen und Antwerpen haben einen klaren Plan, wie sie sich den Kader vorstellen. Finde es gut, dass sich auch in den unteren Ligen nach jungen Talenten umgeschaut wird.
Mein Leben hab ich Dir vermacht!



Beitragvon Rheinteufel2222 » 08.06.2021, 13:58


Junge, (hoffentlich) erfolgshungrige Spieler aus der Regionalliga ist jedenfalls mal was anderes. Man darf gespannt sein. Auch wenn ich Tomiak nicht kenne, klingt das - auch finanziell gesehen - nach einem sinnvollen Weg.
- Frosch Walter -



Beitragvon Rickstar » 08.06.2021, 14:00


Also alleine schon die Vereine, die er sammelt, sind geil: Essen, Schalke, DD, Altona und nun Lautern. Das ist mir tausend mal lieber als die Bubis von RB oder Hoffenheim, die nicht damit klar kommen, wenn die Dusche mal nicht geht oder so.



Beitragvon Mephistopheles » 08.06.2021, 14:01


Boris Tomiak lehnte einen Profivertrag der Düsseldorfer ab:

https://www.reviersport.de/artikel/fuer ... ngebot-ab/
Zuletzt geändert von Mephistopheles am 08.06.2021, 14:02, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon BetzeMonk » 08.06.2021, 14:01


Herzlich willkommen in der Hölle ;).

Innenverteidiger, Kopfballstark, Deutsch und unter 23( damit die sie U23 Regel) klingt. Ach einem Sinnvollen Transfer, hatte schon die Befürchtung, sich nur auf die Leihspieler zu Konzentrieren. Gerne weiter so.

Mal sehen was die ersten Kritiker kommen, das es ja Nur Win Regionalligaspieler ist, und kein Top Mann, wie immer gefordert wurde.



Beitragvon derBetzeIgel » 08.06.2021, 14:22


@BetzeMonk:
Bestes Beispiel ist Marvin Senger bevor der zu uns kam, hat der Junge auch nur Regionalliga bei St. Pauli 2 gespielt (die zwei Kurzeinsätze in der 2.BL ausgeklammert) und er war mehr als nur ein Innenverteidigerersatz für gestandene 3.Ligaspieler wie Rieder, Winkler und co.
Ich denke man darf auf Tomiak gespannt sein, klingt auf jeden Fall vielversprechend. Wie sehr uns "Top" Männer in der nahen Vergangenheit weitergebracht haben sieht man ja....Die jungen Wilden (da zähle ich Pick und Kühlwetter hinzu) sind doch ja für Jahr unsere stärksten Spieler.



Beitragvon f.walter2002 » 08.06.2021, 14:33


Habe ein gutes Gefühl bei dem Transfer - Entwicklungspotenzial ist vorhanden :teufel2:



Beitragvon diago » 08.06.2021, 14:49


@BetzeMonk:
Die Kritiker kommen wenn er keine Leistung bringt. Denn wir haben ihn ja nicht einfach so verpflichtet. Beurteilen kann ihn hier keiner. Warten wir also seine Leistung ab.



Beitragvon Münchner FCK-Hesse » 08.06.2021, 15:01


Mephistopheles hat geschrieben:Boris Tomiak lehnte einen Profivertrag der Düsseldorfer ab:

https://www.reviersport.de/artikel/fuer ... ngebot-ab/


Seine Aussage in dem Artikel find ich klasse. Da ist sie wieder, die viel diskutierte, oft unterschätze, anscheinend immernoch vorhande Strahlkraft des FCK.

Herzlich Willkommen am Betze! Hau rein, Junge! :teufel2:
De Hesse sacht: Es geht de Mensche wie de Leut.

Positiv nach vorne schauen und allen Scheiß hinter sich lassen!



Beitragvon zabernd » 08.06.2021, 15:02


Mephistopheles hat geschrieben:Boris Tomiak lehnte einen Profivertrag der Düsseldorfer ab:

https://www.reviersport.de/artikel/fuer ... ngebot-ab/

Offensichtlich will er unbedingt regelmäßig spielen und hat keine Lust auf DD 2. Mannschaft.
Das spricht für seinen Ehrgeiz. :daumen:
Ein Leben ohne FCK ist möglich, aber sinnlos.



Beitragvon Hatschongelb » 08.06.2021, 15:08


Thomas hat geschrieben: Bei seinem Heimatverein Rot-Weiß Essen schaffte er im Jahr 2017 auch den Übergang aus dem Jugend- in den Aktivenfußball.

Quelle: Pressemeldung FCK



Was ist denn bitte der Aktivenfußball? :nachdenklich:



Beitragvon BetzeDubbe » 08.06.2021, 15:59


Guter Transfer. Hau rein Boris und besetze den Namen wieder positiv am Betze! :teufel2:



Beitragvon Rheinteufel2222 » 08.06.2021, 16:00


Hatschongelb hat geschrieben:Was ist denn bitte der Aktivenfußball? :nachdenklich:


Das Gegenteil von passivem Handball?
- Frosch Walter -



Beitragvon Lonly Devil » 08.06.2021, 16:43


Boris Tomiak, willkommen in der Hölle.

Am Besten sorgst Du mit dafür, dass es nicht für dich zur Hölle wird. 8-)
https://www.youtube.com/watch?v=48grx-7 ... H-y_g9MkxO
Zitat: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen."
Gott mag gewisse Machenschaften eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon De Sandhofer » 08.06.2021, 16:51


Ich werde ihn Tomahawk nennen und ich hoffe so fällt er die Gegenspieler. :wink: :p :wink:



Beitragvon Rheinhessenposten » 08.06.2021, 17:12


Hatschongelb hat geschrieben:
Thomas hat geschrieben: Bei seinem Heimatverein Rot-Weiß Essen schaffte er im Jahr 2017 auch den Übergang aus dem Jugend- in den Aktivenfußball.

Quelle: Pressemeldung FCK



Was ist denn bitte der Aktivenfußball? :nachdenklich:


Das ist eine Bezeichnung für den auf den Jugendfußball folgenden Herren Bereich.
Unsre Heimat, unsre Liebe, in den Farben Rot Weiß Rot,
Kaiserslautern, 1900, wir sind treu bis in den Tod!



Beitragvon ChrisW » 08.06.2021, 17:26


Sehr gut, ein Junge, der sich entwickeln kann. vorausgesetzt, man stell ihm noch einen guten weiteren IV an die Seite. Da Senger auch jung und noch in der Schwebe ist, haben wir im Moment keinen, der BT führen könnte.
Das wissen unsere Verantwortlichen sicher auch und werden hoffentlich bald einen erfahrenen Kempen präsentieren. Ein Leitwolf, Kraus als Backup und zwei junge Talente in der Hinterhand.
Vielleicht kriegen wir nach Jahren der Versuche und Irrtümer einen der wichtigsten Mannschaftsteile endlich mal gut besetzt.



Beitragvon BetzeMonk » 08.06.2021, 18:09


diago hat geschrieben:@BetzeMonk:
Die Kritiker kommen wenn er keine Leistung bringt. Denn wir haben ihn ja nicht einfach so verpflichtet. Beurteilen kann ihn hier keiner. Warten wir also seine Leistung ab.



Die kommen auch schon ganz oft vorher, bevor eine Minute gespielt ist.



Beitragvon Gerrit1993 » 08.06.2021, 19:21


Auch diesen Sommer möchten wir Euch die Neuzugänge wieder in ersten Porträts vorstellen:

Bild
Boris Tomiak (links) im Zweikampf bei Düsseldorf II - Dortmund II; Foto: Imago Images

Erster Neuzugang: Boris Tomiak im DBB-Porträt

Groß, kopfballstark und erfolgreich im Zweikampf: Diese Eigenschaften sucht der 1. FC Kaiserslautern für sein Abwehrzentrum. Dafür wurde heute Boris Tomiak verpflichtet. Dabei schien der Weg des 22-Jährigen lange in eine ganz andere Richtung zu zeigen.

Ruhrpottler sind für ihre direkte, unverblümt offene und ehrliche "Schnauze" bekannt. Sie fackeln nicht lange, sie sagen, was sie denken, manchmal ohne Rücksicht auf Verluste. Boris Tomiak wirkt auf den ersten Blick gar nicht so. Dabei macht der 22-Jährige, der in Essen geboren und im Stadtteil Altenessen aufgewachsen ist, aus der Liebe zu seiner Heimat keinen Hehl. Doch große Worte neben dem Platz sind nicht sein Ding. Dafür verkörpert er die kämpferischen Tugenden auf dem Fußballfeld. Bereits mit vier Jahren hat der kleine Boris mit dem Fußballspielen begonnen, in dem Verein, in dem auch schon sein Vater kickte, beim FC Stoppenberg. Danach ging es in der Jugend beim SV Rotthausen und seinem Herzensverein Rot-Weiss Essen weiter, ehe ihn ein Anruf aus der berühmten Schalker Knappenschmiede erreichte: Drei Jahre wurde Tomiak beim S04 ausgebildet, ehe ihm im letzten U19-Jahr verletzungsbedingt der Anschluss verloren ging und er nochmal zu RWE zurückkehrte.

Vom Zehner zum Abwehr-Hünen - Ein Mann mit Hang zu Traditionsklubs

Mittlerweile misst Innenverteidiger Tomiak stolze 1,93 Meter, ist damit in den meisten Mannschaften einer der Größten. Doch diesen Schub machte er erst relativ spät, wie er 2019 in einem Interview erzählte. Dementsprechend war der Weg in die Defensive alles andere als vorgezeichnet. Im Gegenteil: Bis in die U15 bei Schalke 04 spielte Tomiak größtenteils auf der Zehn oder sogar im Sturm, ehe er in seiner Körpergröße einen großen Schuss machte und sich langsam aber sicher in die Innenverteidigung orientierte.

» Zum Video: Boris Tomiak im ausführlichen Interview bei Wattenscheid 09

Nachdem er zwei Jahre für die erste Mannschaft von Essen aufgelaufen war, wechselte er 2019 zum nächsten ehemaligen Bundesligisten, Wattenscheid 09. Allerdings war dieser Aufenthalt nicht von langer Dauer - wofür Tomiak selbst jedoch nichts konnte. Er war Stammspieler, doch Wattenscheid musste noch im selben Jahr Insolvenz anmelden und Tomiak zog - nach einem kurzen Intermezzo beim Hamburger Traditionsklub Altona 93 - im Sommer 2020 weiter zur zweiten Mannschaft von Fortuna Düsseldorf.

Rösler holt ihn zu den Profis - Endlich ein Mann für die FCK-Standards?

Und bei Fortunas U23 sollte sich der Abwehrhüne so richtig entfalten. In der vergangenen Saison gehörte er lange Zeit zur absoluten Stammelf, absolvierte für Düsseldorf 27 Partien in der Regionalliga West und bildete mit Kapitän Tim Oberdorf eine bockstarke und souveräne Innenverteidigung. "Er überzeugt durch ein ausgezeichnetes Kopfballspiel, ist sich auch für die schmutzigen Zweikämpfe nicht zu schade", beschrieb die "Westdeutsche Zeitung" Tomiak in einem Artikel aus dem Februar 2021. Diese Kopfballstärke ließ in der abgelaufenen Spielzeit auch immerhin zweimal den Gegner erschüttern, als Tomiak sich offenbar an seine Zeit als Offensivkraft erinnerte und nach Standards per Kopf ins gegnerische Tor traf. Einen weiteren Treffer bereitete er vor.

» Zum Video: Boris Tomiak trifft per Kopf zum 2:0 gegen Wuppertal (ab Minute 0:32)

Kopfballstarke Innenverteidiger, die nach eigenen Standardsituationen treffen? Das hat es am Betzenberg - zumindest konstant über eine gesamte Saison - lange nicht mehr gegeben und wurde auch von Trainer Marco Antwerpen immer wieder bemängelt. Boris Tomiak hat das Potential dazu, dies zu ändern, auch wenn er sich mit seinen 22 Jahren selbstverständlich noch steigern muss. Seine konstant guten Leistungen in der Regionalliga ließen auch den damaligen Fortuna-Trainer und Ex-FCK-Profi Uwe Rösler aufhorchen. Er beorderte Tomiak im Frühjahr ins Training der ersten Mannschaft. Am 32. Spieltag stand er beim 2:2 gegen Eintracht Braunschweig sogar im Spieltagskader, ohne jedoch zu einem Zweitliga-Einsatz zu kommen.

» Zum Video: Boris Tomiak trifft per Kopf zum 2:0 gegen den Bonner SC

Familienmensch Tomiak lehnt F95-Angebot ab - "Alles für den FCK geben"

Doch auch ohne Einsatz hinterließ Tomiak bei den Verantwortlichen der Fortuna sowie bei den Fans großen Eindruck. So groß, dass ihm der Verein offenbar sogar einen Profivertrag für die 2. Bundesliga anbot. Doch Tomiak lehnte ab, ebenso weitere Angebote aus der 3. Liga, entschied sich stattdessen für einen Wechsel nach Kaiserslautern. "Ja, die Fortuna hatte mir einen Profivertrag angeboten. Aber ich dachte mir, dass ich sowieso den Großteil der kommenden Saison in der U23 verbringen würde. Als die Offerte aus Kaiserslautern kam, war ich sofort Feuer und Flamme", erklärt der Innenverteidiger gegenüber dem "RevierSport" seinen Wechsel. Lieber etwas tiefer stapeln, dafür aber regelmäßig spielen. Diese Bodenständigkeit ist sinnbildlich für den Verteidiger, der sich in seiner Freizeit gerne seiner Familie und vor allem seiner Freundin widmet, und der - wenn nicht gerade der Ball rollt - zum Ausgleich Zeit im eigenen Schrebergarten verbringt. Boris Tomiak, er passt zur neuen Transfer-Philosophie von Sportchef Thomas Hengen. Die FCK-Fans können sich auf einen jungen, hungrigen, unverbrauchten und ehrgeizigen Roten Teufel freuen.

» Zum Video: Boris Tomiak freut sich auf den FCK

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Innenverteidiger Boris Tomiak wird ein Roter Teufel (Pressemeldung FCK)



Beitragvon FCK-Augustin » 08.06.2021, 19:22


fckmatze hat geschrieben:Find die Verpflichtung auch klasse.

Nichts gegen Leihspieler, die brauchen wir. Aber mit solchen jungen Spieler kann man auch Geld verdienen.
Selbst wenn es mit dem Aufstieg nicht klappt und er trotzdem eine starke Saison spielt werden andere Vereine auf ihn aufmerksam und müssen Ablöse bezahlen. Von wem in der Mannschaft kann man das noch behaupten den man zu Geld machen kann? Die Torwart Quelle ist nach Gerrys Abgang ja wohl auch versiegt.


@fckmatze
Sorry, aber mit dem post tue ich mich schwer ...
Jetzt ist man ganz offensichtlich dabei, etwas Neues (und hoffentlich Nachhaltiges) beim FCK aufzubauen, um perspektivisch mal wieder .... naja ....
Und Du bist schon am „Geld verdienen“ mit „solchen jungen Spielern“. :cry: :cry:
Geht‘s noch?
Wenn‘s ums „Geld machen“ geht, bist Du wahrscheinlich bei anderen Vereinen viel stressfreier besser aufgehoben. :wink:
Nur der FCK ! :schild: :schild:



Beitragvon FCK-Ralle » 08.06.2021, 21:07


Herzlich Willkommen auf dem Betze Boris. Hau rein.

Wenn er die Leidenschaft, die er bei der Vertragsunterzeichnung an den Tag gelegt hat, auf den Platz bringt werden wir viel Freude an ihm haben.

Auf jeden Fall eine notwendige Position angegangen. :daumen:
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon Kalköfler » 08.06.2021, 23:06


Ich kenne den Spieler auch nicht, deshalb werde ich ihn auch nicht bewerten. Ich bin gespannt, was wir von ihm sehen werden. Dass er sich gegen andere 3. Ligisten und Düsseldorf (2. Liga) entschieden hat und stattdessen zu uns gekommen ist finde ich ebenfalls top. In diesem Sinne: Herzlich willkommen! :teufel2:

Kam Tomiak ablösefrei oder wurde eine Ablöse fällig?
Manches wandelt sich vom Schlechten zum Schlimmsten.



Beitragvon ExilDeiwl » 08.06.2021, 23:42


De Sandhofer hat geschrieben:Ich werde ihn Tomahawk nennen und ich hoffe so fällt er die Gegenspieler. :wink: :p :wink:


Ha, do hämmer glei die neggschd Figur im @Gerry soim Weschdern: de Tomahawk Boris wehrt jeden Angriff beim Pokerspiel ab. :daumen:

Herzlich Willkommen uffm Betze, Boris!schön, dass Du Dich entschieden hast, Roter Teufel zu werden. Hau rein und zeig, was Du drauf hast!




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: otello, Rolfson und 25 Gäste