Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Gerrit1993 » 15.10.2020, 16:01


Bild

Kader-Update: Winkler und Sessa auf gutem Weg

Das Lazarett beim 1. FC Kaiserslautern lichtet sich so langsam. Während eine Rückkehr bei Hikmet Ciftci, Alexander Winkler und Nicolas Sessa absehbar ist, müssen die Roten Teufel auf drei andere Akteure noch länger verzichten.

Mittelfeldspieler Hikmet Ciftci, der diese Woche an muskulären Problemen laboriert, kann die Reise nach München am Samstag zwar noch nicht wieder mit antreten, er soll aber in Kürze wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Sessa und Winkler trainieren gemeinsam - Saibene optimistisch

Gleiches gilt für Innenverteidiger Alexander Winkler und Offensivhoffnung Nicolas Sessa. Während bei Sessa, der sich direkt im ersten Training der Saisonvorbereitung eine schwere Bänderdehnung zugezogen hatte, auf ein Comeback im November gehofft wird, steht Winkler kurz vor der Rückkehr und seinem ersten Pflichtspiel für die Roten Teufel. "Mit etwas Glück kann Alex Winkler nächste Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen", ist FCK-Trainer Jeff Saibene optimistisch. Beide Spieler trainierten am heutigen Mittag gemeinsam auf Platz 2 neben dem Fritz-Walter-Stadion, übten sich in leichtem Torschusstraining.

Ziel Rückrunde bei Bakhat und Gottwalt - Spalvis' Zukunft ungewiss

Länger verzichten muss der Trainer dagegen noch auf ein Trio: Für Mittelfeldspieler Anas Bakhat, der sich schon in der ersten Minute der 0:3-Pleite bei Türkgücü München im September einen Teilabriss des Syndesmosebandes zuzog, sowie Innenverteidiger Lukas Gottwalt (OP nach Sprunggelenksfraktur), dürfte ein Einsatz in der Hinrunde nicht mehr in Frage kommen.

Völlig unklar ist auch weiterhin, ob und wann der Langzeitverletzte Lukas Spalvis wieder im FCK-Trikot zu sehen sein wird. Der 26-jährige Stürmer leidet immer noch an den Folgen eines Knorpelschadens von August 2018.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern



Beitragvon gari » 15.10.2020, 16:21


Ich finde das Update klasse, freut mich sehr, dass wir Winkler bald wieder sehen werden.

Was ist mit Esmel? Er fehlt mir noch in dem Update. Nachdem er das erste Mal wieder in der U21 eingewechselt wurde, hört man auch nichts mehr von ihm. Was gibt es über ihn zu berichten?
Pfälzer in Berlin - gebabbelt werd trotzdem platt :daumen: :teufel2:



Beitragvon Betzegeist » 15.10.2020, 16:34


Marvin Pourie? Wie ist da der Stand der Dinge?
M. Pourie: "Wir spielen 3. Liga. Und wer diesen ehrlichen Männerfußball hier nicht annehmen will, der soll zu Hause bleiben!"



Beitragvon Thomas » 15.10.2020, 16:36


@gari:
Wie Du schon richtig schreibst, ist Dylan Esmel bereits seit Monaten wieder im Training bei der U21 des FCK und hat da auch bereits sein Comeback-Spiel absolviert. Deswegen kommt er hier in der Verletzten-Auflistung nicht mehr vor.

@Betzegeist:
Marvin Pourié ist ganz normal im Mannschaftstraining und wieder einsatzbereit, siehe die heutige Pressekonferenz zum München-Spiel.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon raIDen » 15.10.2020, 17:12


Vielen Dank für das Update. Das klingt doch größtenteils positiv.

Was Lukas Spalvis angeht, mache ich mir langsam Sorgen, ob der Junge überhaupt nochmal auf den Platz zurückkehrt. Ein bisschen Resthoffnung ist noch vorhanden aber es sieht - wenn man es mal nüchtern betrachtet - nicht gut aus. Dabei hat er soviel Potential :cry:
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten (Zitat Albert Einstein)



Beitragvon diago » 15.10.2020, 17:30


Sessa sollte doch eigentlich seit Ende September wieder spielen. Nun heißt es Anfang November. Ich tippe mal dass er dieses Jahr nicht mehr spielt.



Beitragvon Alm-Teufel » 15.10.2020, 18:58


Ciftci sehe ich als herben Verlust für das Spiel in München. Hat mir richtig gut gefallen. Aber sehr gut, dass bald wieder wertvolle Alternativen zur Verfügung stehen. Das kann nur helfen...
3. Liga verhindern!



Beitragvon RedDevil16 » 15.10.2020, 19:09


raIDen hat geschrieben:Vielen Dank für das Update. Das klingt doch größtenteils positiv.

Was Lukas Spalvis angeht, mache ich mir langsam Sorgen, ob der Junge überhaupt nochmal auf den Platz zurückkehrt. Ein bisschen Resthoffnung ist noch vorhanden aber es sieht - wenn man es mal nüchtern betrachtet - nicht gut aus. Dabei hat er soviel Potential :cry:


2 Jahre ohne Spielpraxis und sogar ohne Training...., dass wird nicht einfach das ganze wieder aufzuholen. Und noch ist nicht mal abzusehen wann er wieder mit trainieren kann. Ich denke das war's für ihn. Den Vertrag noch aussitzen und danach die Karriere beenden.



Beitragvon Goldwasser » 15.10.2020, 19:30


diago hat geschrieben:Sessa sollte doch eigentlich seit Ende September wieder spielen. Nun heißt es Anfang November. Ich tippe mal dass er dieses Jahr nicht mehr spielt.


Würde da wenigstens wirklich irgendwo "Anfang" November stehen wäre ich ja schon froh.



Beitragvon Latunji » 15.10.2020, 20:26


Wie definiert man denn im Fall von Lukas Spalvis "völlig unklar" ?!

Macht der eine Art Reha? Liegt er dauernd auf dem OP Tisch? Spielt er den ganzen Tag Playstation und wartet auf's Karriereende?

Da muss es doch konkretere Informationen geben :?:

Ich vermisse den Kerl, charakterlich als auch sportlich.. :cry:



Beitragvon SEAN » 15.10.2020, 20:45


Wenn Winkler wieder bei 100% ist, und das wird noch dauern, bin ich mal gespannt, wie die defensive sich verändert. Im DM haben wir dann, wenn Sickinger wieder nach vorne gehen würde, ein mächtiges Überangebot an Spielern. Nicht nur von dem Punkt her wäre ein Duo Winkler/Sickinger für mich die beste Lösung. Es macht viel Sinn, einen spielstarken Mann auf der IV zu haben, und das ist Sickinger, und Winkler dürfte da auch eine Klasse besser sein als Kraus. Letzterer dürfte auch von der Laufgeschwindigkeit der langsamste sein. Er hat aber dem hörensagen nach ein großes Standing im Team. Das ist auch wichtig. Der "kleine Königsweg" könnte eine 3er Kette in der Abwehr sein. Dafür hätten wir dann aber meiner Meinung nach wieder zu viele Außenverteidiger im Kader. Es wird wie gesagt interessant was passiert, wenn ein Winkler bei 100 % ist und vor allem dann auch Leistung bringt. Den "Jeff-Trainer" wird das freuen, das er weitere Möglichkeiten haben wird. Das gilt dann übrigens auch bei Sessa. Ritter, Sessa, Kleinsorge, Skarla, Redondo und die Eigengewächse Bakhat und Morabet werden alle Ansprüche für den Kader und mehr stellen.

Lukas Spalvis wünsche ich weiter alles Gute. Er hat noch bis 2022 Vertrag, und ich hoffe er hat die Kraft, die Reha weiter durchzuziehen, und hat damit auch Erfolg. Der Kerl ist im Juli erst 26 geworden, und hat normal noch 6-8 Jahre vor sich, wo er spielen könnte.
Krankengeld von der Krankenkasse dürfte er übrigens keines mehr bekommen. Er ist seit Ende Oktober 2018 "krank", und damit schon gute 111 Wochen. Die Krankenkasse zahlt aber in 3 Jahren bei der selben Krankheit maximal 78 Wochen Krankengeld. Bekommt der Arbeitnehmer vorher noch 6 Wochen Lohnfortzahlung, sind es dann nur 72 Wochen. Unter dem Strich bleiben aber 78 Wochen. Die Frage ist, ob Profifussballer bei privaten Versicherungen zusätzlich abgesichert sind, oder sogar gänzlich aus der gesetzlichen Versicherung raus sind und auf der privaten Versicherungs-Plattform andere Konditionen mit Laufzeiten haben. Das wäre vielleicht mal eine Frage für eine PK, wenn sich die Gelegenheit bietet und Voigt dabei ist. Das dürfte der einzige sein, der sowas wissen könnte. Aber ich denke, da wird es keine Infos geben.



Beitragvon oskarwend » 15.10.2020, 22:58


Winkler wird unser wichtigster Spieler werden. Hol ihn doch der Teufel! :!:

Er war Notzons einzige Antwort auf die defensiven Schwächen. Ansonsten wurden hauptsächlich offensive Spieler verpflichtet.



Beitragvon SEAN » 15.10.2020, 23:24


@oskarwend:
Man muß auch das bekommen, das man haben will und passt. Ein Mai zum Beispiel. Mit dem hat man ja viel später verhandelt, da hatte Winkler (im April) schon unterschrieben. Und die einzige Antwort ist er ja nicht. Mit Hlousek ist ein linker Verteidiger gekommen, und mit Rieder ein guter DM. Da fängt ja bekanntlich spätestens die defensive an.



Beitragvon De Sandhofer » 16.10.2020, 08:22


Genesung und Betzenberg, irgendwie treffen da zwei Welten aufeinander :(



Beitragvon Eckhaard » 16.10.2020, 09:10


Ich hab Lukas Spalvis beim Auswärtsspiel in Mannheim getroffen, da war er mit Florian Dick hinterm Gästeblock. Er war eigentlich positiv gestimmt, dass er wieder "auf die Beine" kommt. Das ist nun aber auch schon ein halbes Jahr her. Vielleicht gab es erneute Rückschläge oder es dauert einfach so lange.

Ich würde es mir sehr wünschen ihn wieder bei uns zu sehen. Er war der erste der geblieben ist um die Scheiße auszulöffeln und ist ein sympatischer Kerl. Nebenbei auch noch ein guter Stürmer. Ich drücke weiter die Daumen!

Achso, zum Thema: Gut, dass Winkler zurück ist! Das eröffnet neue Möglichkeiten in der IV. Ob nun mit Sickinger in der IV oder nicht, soll der Trainer entscheiden. ;)



Beitragvon Betzegeist » 16.10.2020, 12:06


Bei Spalvis nochmal irgendwie an ein Comeback zu glauben, ist doch schon sehr weit hergeholt.

Ich hab den Kerl schon lange abgeschrieben, leider.

2 Jahre ist er nun verletzt, von Fortschritten keine Spur. Selbst wenn er ein Comeback schaffen sollte, würde es ewig dauern bis er wieder spielfähig wäre und die Wahrscheinlichkeit, dass er in dieser ganzen Zeit Rückschläge erleidet, ist doch auch ziemlich hoch.

Ich wünsch dem Jungen alles Gute, aber ich kann mir absolut nicht vorstellen, dass er nochmal unser Trikot tragen wird.
M. Pourie: "Wir spielen 3. Liga. Und wer diesen ehrlichen Männerfußball hier nicht annehmen will, der soll zu Hause bleiben!"



Beitragvon oskarwend » 16.10.2020, 17:51


SEAN hat geschrieben:@oskarwend:
Man muß auch das bekommen, das man haben will und passt. Ein Mai zum Beispiel. Mit dem hat man ja viel später verhandelt, da hatte Winkler (im April) schon unterschrieben. Und die einzige Antwort ist er ja nicht. Mit Hlousek ist ein linker Verteidiger gekommen, und mit Rieder ein guter DM. Da fängt ja bekanntlich spätestens die defensive an.

Okay, da geb ich dir recht.

Rieder und Hlousek, zwei eher defensive Leute, obwohl der Letztgenannte ja irgendwie auch Stürmer ist...



Beitragvon scheiss fc köln » 16.10.2020, 18:45


SEAN hat geschrieben:Lukas Spalvis (...) Der Kerl ist im Juli erst 26 geworden


Ja, Wahnsinn!

oskarwend hat geschrieben:... obwohl der Letztgenannte ja irgendwie auch Stürmer ist...


Du Taktikfuchs!
R.I.P Can i get a witness?



Beitragvon Davy Jones » 16.10.2020, 21:44


SEAN hat geschrieben:Wenn Winkler wieder bei 100% ist, und das wird noch dauern, bin ich mal gespannt, wie die defensive sich verändert. Im DM haben wir dann, wenn Sickinger wieder nach vorne gehen würde, ein mächtiges Überangebot an Spielern. Nicht nur von dem Punkt her wäre ein Duo Winkler/Sickinger für mich die beste Lösung. Es macht viel Sinn, einen spielstarken Mann auf der IV zu haben, und das ist Sickinger, und Winkler dürfte da auch eine Klasse besser sein als Kraus. Letzterer dürfte auch von der Laufgeschwindigkeit der langsamste sein. Er hat aber dem hörensagen nach ein großes Standing im Team. Das ist auch wichtig. Der "kleine Königsweg" könnte eine 3er Kette in der Abwehr sein. Dafür hätten wir dann aber meiner Meinung nach wieder zu viele Außenverteidiger im Kader.


Eine mögliche Lösung könnte ich mir so vorstellen oder alternativ, falls man Schad die rechte Seite nicht alleine zutraut, Kleinsorge auf rechts. Auch möglich wär' Hercher auf rechts und Redondo auf links.
Ciftci und Ritter könnten spielend die Positionen wechseln.

Bild



Beitragvon oskarwend » 17.10.2020, 00:56


scheiss fc köln hat geschrieben:
oskarwend hat geschrieben:... obwohl der Letztgenannte ja irgendwie auch Stürmer ist...


Du Taktikfuchs!

war mir klar, dass sowas kommt.

Hloussek sah ich anfangs sehr kritisch, wie vieles was unser Boris S. so gebracht hat. Ich hätte gern auch Timmy T. weiter auf außen gesehen.

Aber "Luschi" wird langsam zu einem Top-Vorbereiter...fast wie TAA oder Robertson von Liverpool



Beitragvon lancelot666 » 17.10.2020, 11:13


Das sieht man doch sofort und kann nach einem Spiel feststellen, dass der Bursche Fußballspielen kann, ein feines Füßchen hat.
Nach nur einen verunglückten Rückpass sprachen schon einige "Spezialisten" hier, von einem Fehleinkauf. Und man attestierte ihm Geschwindigkeitsdefizite gegenüber seinem Vorgänger Hercher. Das genaue Gegenteil ist der Fall!
Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd !



Beitragvon AlterFritz1945 » 17.10.2020, 11:32


oskarwend hat geschrieben:Winkler wird unser wichtigster Spieler werden. Hol ihn doch der Teufel! :!:

Er war Notzons einzige Antwort auf die defensiven Schwächen. Ansonsten wurden hauptsächlich offensive Spieler verpflichtet.

Nicht schon wieder einen Seitenhieb auf Notzon.
Mit Verlaub. Hlousek, Rieder zähle ich auch, neben Winkler, zu den Defensivakteuren.
Zudem sind ja auch noch Defensivspieler verletzt.
Uns haben aber auch 3 starke Offensivkräfte verlassen,
die mit Pourie, Hanslik, Kleinsorge und Redondo ersetzt wurden. Ob sie einschlagen ist abzuwarten.
Sessa und Ritter sehe ich in erster Linie im Mittelfeld zu Hause.



Beitragvon shaka v.d.heide » 21.10.2020, 10:36


@AlterFritz1945
Du schreibst:
"Nicht schon wieder einen Seitenhieb auf Notzon."
So wie es momentan aussieht haben wir vom finanziellen Einsatz und den Namen her wieder eine Topmannschaft.
Aber die Ergebnisse zeigen uns bisher dasselbe wie die letzten Jahre in denen BN mit-bzw. hauptverantwortlich für die Kaderzusammenstellung war.
Nämlich dass es nicht reicht auf Namen zu achten sondern auch dass man ein funktionierendes Mannschaftsgefüge herstellen kann.
Ist halt doof dass man Punkte für Siege bekommt und nicht für "schön gespielt".

Glaub mir,dass auch ich mir wünschen würde dass unsere Elf die Kurve kriegt.
Ich bin aber genauso pessimistisch/realistisch wie in den vergangenen Saisons eit BN bei uns tätig ist.

Ich habe auf 8-9 Punkte aus den ersten 6 Spielen gehofft.
Übertriebene Erwartungshaltung?

Wenn das heute auch nicht mit 3Punkten klappt hängen wir nach 6Spielen schon wieder im unteren Tabellendrittel fest.
Das bedeutet dass wir eine Serie von 4/5 Siegen in Folge bräuchten um eine Chance zu haben den Anschluss an die Tabellenspitze zu schaffen.
Gleichzeitig müssten alle vor uns stehenden Punkte abgeben.

Das ist Träumerei.
Auch wenn es erst der "Rundenbeginn" ist.

Für heute tippe ich ein 1:1 nach einer schwachen ersten halben Std. und einem Aufbäumen gegen die Niederlage mit 30 min. Kampf vor Abpfiff.




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste