Neues vom Betzenberg

Saibene:

Saibene: "Wir müssen uns den Sieg verdienen"


Englische Woche beim 1. FC Kaiserslautern: Nach dem 3:0-Pflichtsieg im Verbandspokal soll bei Bayern München II endlich der erste Liga-Sieg her. Trainer Saibene erwartet hierfür, dass seine Mannschaft von Beginn an konzentriert auftritt.

"Siege sind im Fußball das Wichtigste. Wir werden alles daran setzen, gegen Bayern II den ersten Saisonsieg einzufahren. Die Bayern sind eine fußballerisch sehr starke Mannschaft. Wir müssen von Anfang an hellwach sein, uns den Sieg verdienen und ihn uns erarbeiten", erklärt Jeff Saibene vor dem Gastspiel beim ebenfalls mäßig in die Saison gestarteten Meister. Taktisch will der Coach weiter flexibel bleiben: "Wir haben zweimal im 4-4-2-System begonnen und die Spiele im 4-2-3-1 beendet. Ich will da variabel bleiben und das System meiner Mannschaft und dem Gegner anpassen."

Ciftci fällt weiter aus - Pourié wieder einsatzbereit

Neben dem noch angeschlagenen Hikmet Ciftci (muskuläre Probleme) stehen Saibene auch die schon seit Saisonbeginn verletzten Alexander Winkler (Rippenbruch) sowie Nicolas Sessa (Bänderdehnung) in München noch nicht zur Verfügung. Eine Alternative ist dagegen wieder Stürmer Marvin Pourié, der gestern in Marienborn noch geschont wurde, nach seinen Knieproblemen aber wieder mit der Mannschaft trainiert. Trainer Saibene fordert nach seinen ersten drei Pflichtspielen mit den Roten Teufeln beim neuerlichen Geisterspiel im Grünwalder Stadion vor allem eines ein: "Wir müssen von Anfang an wach sein."

Alle weiteren Informationen rund um das Auswärtsspiel in München folgen morgen im ausführlichen Vorbericht auf Der Betze brennt.

» Zum Video: Die Pressekonferenz vor dem Auswärtsspiel bei Bayern II

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern

Kommentare 58 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken