Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Dein Tipp: Wie spielt der FCK gegen Meppen?

Heimsieg für den 1. FC Kaiserslautern
48
50%
Unentschieden
18
19%
Auswärtssieg für den SV Meppen
30
31%
 
Abstimmungen insgesamt : 96

Beitragvon Flo » 06.03.2020, 13:00


Bild

Vorbericht: 1. FC Kaiserslautern - SV Meppen
Weg von den Abstiegsplätzen!


Die Serie ist langsam besorgniserregend: Der seit sieben Partien sieglose 1. FC Kaiserslautern steht im Heimspiel gegen den SV Meppen gehörig unter Druck. Denn die Abstiegszone ist gefährlich nah.

Wie auf dem Platz ist es in dieser Saison auch außerhalb des Rasens für die FCK-Fans wieder einmal ein Auf und Ab. Immerhin gab es zu Beginn der Woche eine positive Nachricht für die Anhänger der Roten Teufel: Nach langen und zähen Verhandlungen stimmte der Kaiserslauterer Stadtrat dem vom Verein vorgelegten Stadionpachtmodell für die kommenden zwei Jahre zu. Auch wenn es noch ein weiter Weg in Richtung Lizenz für eine weitere Drittliga-Saison ist, war diese Entscheidung zumindest ein wichtiger Schritt nach vorne. Apropos nächste Drittliga-Saison: Dafür könnte natürlich nur eine Lizenz erteilt werden, wenn der sportliche Klassenerhalt gelingt. Die Tabellensituation für den auf Platz 13 liegenden FCK darf bei allen Sorgen abseits des Sportlichen mittlerweile getrost als prekär bezeichnet werden. Mit dem SV Meppen ist am Samstag (14:00 Uhr, auch live im SWR) eine der Drittliga-Mannschaften der Stunde zu Gast im Fritz-Walter-Stadion. Keine leichte Aufgabe...

Was muss man zum 27. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Weiter wartet der FCK auf den ersten Sieg in der Rückrunde. Immerhin: Im Derby bei Waldhof Mannheim zeigte die Schommers-Elf am vergangenen Samstag eine gute Reaktion auf die zuvor schwierige Woche, verschenkte allerdings den Derbysieg in der Schlussphase leichtfertig. Deshalb beträgt der Vorsprung auf den ersten Abstiegsplatz, auf dem der zuletzt ebenfalls aufstrebende Chemnitzer FC (spielt zuhause gegen Unterhaching) rangiert, nur noch zwei mickrige Punkte. Mit Viktoria Köln und Preußen Münster spielen zudem zwei direkte Abstiegskandidaten am Samstag gegeneinander. 

Vor der FCK-Partie gegen Meppen schwappte eine Infektwelle über das Team. Die Einsätze von Philipp Hercher, Dominik Schad, Timmy Thiele und Theo Bergmann sind noch fraglich. Sollten die genannten Akteure nicht zur Verfügung stehen, könnten zuletzt kaum berücksichtigte Spieler wie Gino Fechner eine neue Chance erhalten. In der Abwehr wäre dann aber auch eine Umstellung auf eine Dreierkette denkbar, weil Alexander Nandzik der einzig gesunde Außenverteidiger wäre. Janik Bachmann ist nach seiner Gelb-Rot-Sperre wieder spielberechtigt.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Der SV Meppen ist sicherlich eines der Überraschungsteams dieser Drittliga-Saison. Nach 26 Spieltagen sind die Emsländer mit 41 Punkten in der Tabelle ganz oben dabei und reisen als Vierter nach Kaiserslautern. Der Rückstand auf Spitzenreiter Duisburg beträgt nur noch drei Zähler. Der MSV war es auch, der am vergangenen Sonntag bei der 0:1-Niederlage im Emslandstadion ohne Punkte nach Hause fahren musste. Besonderes Augenmerk sollte die Lautrer Verteidigung auf SVM-Stürmer Deniz Undav legen. Der 23-Jährige traf in dieser Spielzeit bereits 14 Mal und bereitete zudem neun Treffer vor.

Willi Evseev, wichtiger Mittelfeldspieler beim SVM, sah gegen Duisburg die fünfte Gelbe Karte und ist am Samstag gesperrt. Ansonsten kann Meppens Coach Christian Neidhart, dessen Mannschaft im Fritz-Walter-Stadion sicherlich mit einem gesunden Selbstbewusstsein auflaufen wird, personell aus dem Vollen schöpfen.

Frühere Duelle

Das Hinspiel war der letzte Auftritt von Sascha Hildmann als FCK-Trainer an der Seitenlinie. Bei der 1:6-Niederlage ließen sich die Roten Teufel förmlich in ihre Einzelteile zerlegen und hätten am Ende noch viel höher verlieren können. Auf dem Betzenberg gastierten die Meppener zuletzt am letzten Spieltag der vergangenen Saison. Weil es damals um nicht mehr viel ging, fand das Abwehrverhalten bei beiden Mannschaften wenig Beachtung. Zur Pause stand es bereits 4:2 für den FCK, was damals auch der Endstand war.

Fan-Infos

Zum ersten FCK-Heimspiel nach Gerry Ehrmann, für den sicher wieder ein paar Huldigungen von den Rängen zu erwarten sind, werden rund 16.000 Zuschauer ins Fritz-Walter-Stadion pilgern. Etwa 350 Fans reisen aus dem Emsland mit nach Kaiserslautern. Der Verein bittet aufgrund der Grippewelle um regelmäßiges Händewaschen und erlaubt ausnahmsweise auch die Mitnahme von Hygienesprays.

O-Töne

FCK-Trainer Boris Schommers: "Wir mussten uns schon ein paar Sachen überlegen, was wäre, wenn der oder der Spieler ausfällt. Wir haben aber nicht nur elf, sondern mehr als 20 wichtige Spieler und vielleicht wird das auch der Moment sein, in dem sich manch einer beweisen kann."

Meppen-Trainer Christian Neidhart: "Nach einer top Wintervorbereitung war ich eigentlich davon überzeugt, dass der FCK durchstarten und viele Plätze klettern wird. Doch bis jetzt warten die Lautrer immer noch auf ihren ersten Sieg im neuen Jahr. Dass zusätzlich zur sportlichen Krise mit der Causa Gerry Ehrmann ein Nebenschauplatz geschaffen wurde, war sicher nicht förderlich."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Mitja Stegemann (Bonn)

Voraussichtliche Aufstellungen

1. FC Kaiserslautern: Grill - Schad (Fechner), Kraus, Hainault, Nandzik - Kühlwetter, Sickinger, Ciftci (Bachmann), Zuck - Starke (Thiele), Pick

Es fehlen: Esmel (Kreuzbandriss), Spalvis (Knorpelschaden), evtl. Bergmann, Hercher, Schad, Thiele (alle grippaler Infekt)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen. 

SV Meppen: Domaschke - Ballmert, Puttkammer, Komenda, Amin - Egerer, Leugers - Tankulic, Andermatt, Rama - Undav 

Es fehlen: Evseev (Gelb-Sperre), Piossek (Aufbautraining nach Adduktorenabriss)

Quelle: Der Betze brennt
Bild



Beitragvon Deiwelsschoppe » 06.03.2020, 13:25


Hier eine Stellungnahme seitens vieler Fanszenen aus Deutschland und auch von unseren Ultras zu dem Thema Dietmar Hopp und Kollektivstrafen durch den DFB. Interessant für diejenigen, die sich eine eigene Meinung zu diesem Thema bilden und nicht auf den Zug der deutschen Medien mit ihrer erneuten Hetze gegen die Fanszenen aufspringen wollen. Zu diesem Thema sollten wir, wie von unserem Vorsänger vor dem Waldhof Spiel schon gesagt, ob Kutte, Ultra, Hool oder Normalo zusammenstehen und uns nicht spalten lassen. Das Thema ist deshalb kein OT, da man gespannt sein kann, welche Proteste unsere Fanszene morgen beim Spiel zeigt. Auf 3 Punkte am Samstag :teufel2:
Hier gehts zum Artikel: http://unter-die-haut.net/kollektivstra ... s-gesicht/

Grüße von einem Normalo



Beitragvon RedPumarius » 06.03.2020, 13:52


Ich erwarte maximal ein Unentschieden, mehr einfach nicht.

Wir spielen so harmlos.

Ich kann es auch nicht mehr hören, dass wir ganz gut gespielt haben etc.
Eben nicht, denn dann würde man mal gewinnen.
Einfach mal gewinnen. Alles andere ist vollkommen belanglos.

Wenn aus den beiden kommenden Spielen nicht mindestens drei Punkte erzielt werden, könnte der sportliche Abstieg kommen. Wir sind ja nur noch dabei, in den Tabellenkeller zu fallen.

Es reicht!



Beitragvon simba » 06.03.2020, 14:07


Deiwelsschoppe hat geschrieben: Interessant für diejenigen, die sich eine eigene Meinung zu diesem Thema bilden und nicht auf den Zug der deutschen Medien mit ihrer erneuten Hetze gegen die Fanszenen aufspringen wollen.

solange typen mit gesichtsmasken in den kurven stehen steht meine meinung fest..das will ich nicht sehen, und da will ich nicht dabeistehen, unabhängig für oder gegen was die sind, ebensowenig morddrohungen und fadenkreuze, da brauch ich weder medien noch stellungnahmen der ultras für, da brauch ich auch keine unterstellungen ich würde auf züge aufspringen, was maßt du dir hier an ? für wie doof hälst du alle anderen ?



Beitragvon Briggedeiwel » 06.03.2020, 14:22


Deiwelsschoppe hat geschrieben:Interessant für diejenigen, die sich eine eigene Meinung zu diesem Thema bilden und nicht auf den Zug der deutschen Medien mit ihrer erneuten Hetze gegen die Fanszenen aufspringen wollen.


Aha. Die Medien polarisieren und die Ultras beleuchten die ganze Geschichte neutral. Ich hab schon eine Meinung dazu und da können weder die Medien, noch die Ultras was daran ändern.

Eine Passage muss ich aus der Stellungnahme der Fanszenen mal heraus nehmen

Kollektivstrafen abschaffen!


Ja die Kollektivstrafen sind scheiße. Leute die sich anständig benehmen werden benachteiligt.
Wenn die, die das fordern sich stellen würden, anstatt zu vermummen, gäbe es aber keine Kollektivstrafen. Oder sehe ich da was falsch :?:


Fussball wird übrigens auch, hoffentlich ohne Unterbrechungen, gespielt und drei Punkte müssen her. :teufel2:
Mit Feng Shui hat man 2015 den :teufel2: aus dem Stadion vertrieben. Seit dem geht's Berg ab und zwar steil.
Leider ist der rote Teufel, der Geist von Zusammenhalt und Leidenschaft, seit dem nicht mehr wiedergekehrt. :cry:



Beitragvon Schwebender Teufel » 06.03.2020, 15:05


Was mich wundert dass das Spiel überhaupt stattfindet Kaiserslautern als Coronavirushauptstadt in Rheinland Pfalz wo zum Teil ja andere Veranstaltungen wie z.B. Weinfeste abgesagt wurden mit weitaus weniger Publikum.
Die Logik die dahinter Steckt muss man auch nicht verstehen.

Vielleicht denken die Verantwortlichen auf dem Betze wird aktuell so schlecht gespielt da läuft selbst Corona weg... Prost auf drei Punkte. :D :prost: :beer:



Beitragvon diago » 06.03.2020, 15:24


@Schwebender Teufel:
Man kann es auch übertreiben.



Beitragvon kh-eufel » 06.03.2020, 17:27


Deiwelsschoppe hat geschrieben:Hier eine Stellungnahme seitens vieler Fanszenen aus Deutschland und auch von unseren Ultras zu dem Thema Dietmar Hopp und Kollektivstrafen durch den DFB. Interessant für diejenigen, die sich eine eigene Meinung zu diesem Thema bilden und nicht auf den Zug der deutschen Medien mit ihrer erneuten Hetze gegen die Fanszenen aufspringen wollen. Zu diesem Thema sollten wir, wie von unserem Vorsänger vor dem Waldhof Spiel schon gesagt, ob Kutte, Ultra, Hool oder Normalo zusammenstehen und uns nicht spalten lassen. Das Thema ist deshalb kein OT, da man gespannt sein kann, welche Proteste unsere Fanszene morgen beim Spiel zeigt. Auf 3 Punkte am Samstag :teufel2:
Hier gehts zum Artikel: http://unter-die-haut.net/kollektivstra ... s-gesicht/

Grüße von einem Normalo


Lieber Normalo,

normal ist das zum Glück nicht. Ich habe bei der Unterschrift angefangen und trotzdem mal oben gelesen. Das ein oder andere ist hier durchaus zu diskutieren. Ich komme aber nochmals zur Unterschrift zurück: Spätestens hier disqualifiziert man sich als adäquater Gesprächspartner gegenüber Menschen mit einigermaßen brauchbaren Umgangsformen. Sollte das Eure/Deine gewählte Umgangsform sein, zieh bitte nicht noch andere mit rein, die möglicherweise vorher noch normal waren.

Moralapostel, die jegliche im menschlichen Umgang brauchbaren und geübten Standards vermissen lassen und Ihre "Standards" noch auf die breite Masse übertragen wollen, brauchen wir nicht. Was diese Heuchler so alles anrichten können, zeigen viele schreckliche Beispiele auch außerhalb des Fußballs. Auf diesem Niveau ist eine Diskussionsgrundlage mit einem normal sozialisierten Menschen unmöglich zu finden.



Beitragvon sascha1989 » 06.03.2020, 17:39


FCK kündigt Gerry Ehrmann, nachdem keine Einigung erzielt werden konnte. Heftige Stellungnahme, hier lang: https://fck.de/de/entscheidung-zur-pers ... y-ehrmann/



Beitragvon derGast » 06.03.2020, 18:54


Weg von den Nebenkriegsschauplätzen, man. Meppen ist keine Übermannschaft sondern nur gut eingestellt gewesen und tritt mannschaftlich geschlossen auf. Diese Überhöhung und sich selber Kleinmachen muss echt nicht sein.
Dazu: wir brauchen die Punkte. Das Hinspiel ist zur Motivation eigentlich ausreichend genug, lasst uns in den 90min das Team auf dem Platz unterstützen und uns eben auf die Revanche konzentrieren. Danach gerne wieder Gerry, DFB etc.
... exilAnt im Norden.



Beitragvon Betze_FUX » 06.03.2020, 19:08


simba hat geschrieben:
Deiwelsschoppe hat geschrieben: Interessant für diejenigen, die sich eine eigene Meinung zu diesem Thema bilden und nicht auf den Zug der deutschen Medien mit ihrer erneuten Hetze gegen die Fanszenen aufspringen wollen.

solange typen mit gesichtsmasken in den kurven stehen steht meine meinung fest..das will ich nicht sehen, und da will ich nicht dabeistehen, unabhängig für oder gegen was die sind, ebensowenig morddrohungen und fadenkreuze, da brauch ich weder medien noch stellungnahmen der ultras für, da brauch ich auch keine unterstellungen ich würde auf züge aufspringen, was maßt du dir hier an ? für wie doof hälst du alle anderen ?

Es ist ja schon bezeichnend, das die so sehr und innig für ihre Meinung einstehen, das sie nicht Mal den arxxx in der Hose haben Gesicht zu zeigen... Feiglinge sind das. Ganz erbärmlich
denn Wahrheit ist am Schluß allemal Wahrheit.



Beitragvon Betze_FUX » 06.03.2020, 19:13


Des weiteren, und darum geht es hier im eigentlichen, hoffe ich das sich die Jungs Mal endlich belohnen.
Und ich will das auch :)
denn Wahrheit ist am Schluß allemal Wahrheit.



Beitragvon JG » 06.03.2020, 19:16


Oh du meine Fresse, wird hier auch noch über Fußball diskutiert oder nur noch gejammert über die bösen Fans, DFB oder den Ex-Torwarttrainer...?!



Beitragvon Yves » 06.03.2020, 19:42


diago hat geschrieben:@Schwebender Teufel:
Man kann es auch übertreiben.


Kann man ... wundert mich aber schon ein wenig, dass das Spiel stattfindet. Bei uns in der Schweiz ist alles abgesagt ... was mehr als 1'000 Leute hat ... haben könnte. Selbst in Unternehmen ist "Home Office" gerade sehr empfohlen.

Anyway ... ich find es gut, dass das Spiel morgen stattfindet. Werde es hoffentlich wieder live via das tolle internationale Netz schauen können :teufel2:

Es Grüäsli



Beitragvon Davy Jones » 06.03.2020, 21:20


Deiwelsschoppe hat geschrieben:Hier eine Stellungnahme seitens vieler Fanszenen aus Deutschland und auch von unseren Ultras zu dem Thema Dietmar Hopp und Kollektivstrafen durch den DFB. Interessant für diejenigen, die sich eine eigene Meinung zu diesem Thema bilden und nicht auf den Zug der deutschen Medien mit ihrer erneuten Hetze gegen die Fanszenen aufspringen wollen. Zu diesem Thema sollten wir, wie von unserem Vorsänger vor dem Waldhof Spiel schon gesagt, ob Kutte, Ultra, Hool oder Normalo zusammenstehen und uns nicht spalten lassen. Das Thema ist deshalb kein OT, da man gespannt sein kann, welche Proteste unsere Fanszene morgen beim Spiel zeigt. Auf 3 Punkte am Samstag :teufel2:
Hier gehts zum Artikel: http://unter-die-haut.net/kollektivstra ... s-gesicht/

Grüße von einem Normalo


Wenn den Fangruppen daran gelegen ist, dass man geschlossen zusammensteht, dann sollten sie die Wortwahl Schreibens und manche Aktion im Stadion überdenken.
Während ich wirklich mit der Idee dahinter sympathisierten kann und die Gründe nachvollziehbar sind, die Art und Weise des Protests ist es nicht.
Meines Erachtens trägt man damit nicht zu einer Vermeidung der Spaltung bei. Im Gegenteil.



Beitragvon Alex76 » 07.03.2020, 00:53


Deiwelsschoppe hat geschrieben:Hier eine Stellungnahme seitens vieler Fanszenen aus Deutschland und auch von unseren Ultras zu dem Thema Dietmar Hopp und Kollektivstrafen durch den DFB. Interessant für diejenigen, die sich eine eigene Meinung zu diesem Thema bilden und nicht auf den Zug der deutschen Medien mit ihrer erneuten Hetze gegen die Fanszenen aufspringen wollen. Zu diesem Thema sollten wir, wie von unserem Vorsänger vor dem Waldhof Spiel schon gesagt, ob Kutte, Ultra, Hool oder Normalo zusammenstehen und uns nicht spalten lassen. Das Thema ist deshalb kein OT, da man gespannt sein kann, welche Proteste unsere Fanszene morgen beim Spiel zeigt. Auf 3 Punkte am Samstag :teufel2:
Hier gehts zum Artikel: http://unter-die-haut.net/kollektivstra ... s-gesicht/

Grüße von einem Normalo


Die Würde des Menschen ist unantastbar. Gilt für beide Seiten! Auf der einen Seite einem mit Geld wedelndem Großinvestor, als auch die andere Seite.

Sachliche Kritik muss aber erlaubt sein. Gerade in Bezug auf den FCK ist/war das Wirken der TSG 1899 Hoffenheim als lokaler Konkurrent in der Metropolregion Rhein-Neckar-Pfalz doch sehr grenzwertig und provozierend. Um nicht zu sagen wettbewerbsverzerrend. Begonnen in der 2.Bundesliga 2007/2008 mit Transferausgaben in Höhe von 20 Millionen €! Dazu noch die iRelegation! 2012/2013 mit dem darauffolgendem Einstieg von SAP als Partner des DFB neben VW. MAN kann nur sagen Saubande! Nicht mehr aber auch nicht weniger! Der FCK hat gelitten und an sportlicher und wirtschaftlicher Substanz verloren. Letztlich aber auch an Teamspirit.

Wie schwer die 2.Bundesliga ist, sieht man aktuell an Hannover 96, dem 1.FC Nürnberg, Dynamo Dresden, aber auch dem HSV und dem VFB Stuttgart.

Zum aktuellem Spiel:

Ich kann mich noch an ein Spiel gegen Aalen erinnern, begleitet mit einem Stimmungsboykott, das mit einer Niederlage gegen den damaligen Tabellenvorletzten endete.

Das Spiel morgen ist extrem wichtig.

Der SV Meppen spekuliert auf den 4.Tabellenplatz, der zur Teilnahme am DFB-Pokal berechtigt. Nicht mehr aber auch nicht weniger! Meppen ist bereits wiederholt aus dem Verbandspokal geflogen, so dass das DFB-Pokalfieber im Emsland grassiert. Ein Aufstieg in die 2.Bundesliga wird man sich nicht leisten können und wollen.

Von daher ist es für den FCK quasi ein 6-Punkte-Spiel! Gewinnt der FCK nicht, wird Meppen lascher gegen die anderen Abstiegskandidaten spielen. Gewinnt der FCK, muss Meppen dringend die Punkte gegen die anderen Abstiegskandidaten holen.

Für den FCK ist es wichtig jedes Spiel zu gewinnen. Jeder Punkt zählt! Auch um zu sehen, was nächste Saison möglich ist.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 07.03.2020, 00:55


Schwebender Teufel hat geschrieben:Was mich wundert dass das Spiel überhaupt stattfindet Kaiserslautern als Coronavirushauptstadt in Rheinland Pfalz wo zum Teil ja andere Veranstaltungen wie z.B. Weinfeste abgesagt wurden mit weitaus weniger Publikum.
Die Logik die dahinter Steckt muss man auch nicht verstehen.

Vielleicht denken die Verantwortlichen auf dem Betze wird aktuell so schlecht gespielt da läuft selbst Corona weg... Prost auf drei Punkte. :D :prost: :beer:


Die 15.000, die maximal im Stadion sein werden, verteilen sich weitläufig genug. Das ist die Ansteckungsgefahr überschaubar.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon bagaasch 54 » 07.03.2020, 04:26


Zum Spiel gegen Meppen.
Ich kann nur hoffen,dass sich unsere Jungs voll und ganz auf das Spiel konzentrieren.
Wir Fans und die Mannschaft sollten zumindest für die 90 Minuten das Problem Verein/Gerry ausblenden.
Eigentlich müssen wir die 3 Punkte einfahren.
Egal wie !!
Unmutsäusserungen unsererseits während des Spiels sollten wir uns verkneifen.
Auch im Falle eines zwischenzeitlichen Rückstand's.
Ziel ist der schnellstmögliche Ausbau der Punktedifferenz zu den Abstiegsplätzen.
Dafür muss die Mannschaft und wir Fans alles geben.
Hat rein Jungs- wir zählen auf Euch :!:



Beitragvon fckhighlander » 07.03.2020, 09:22


Die Aufstellung kann ich nicht einschätzen heute.
Die Stimmung heute? Keine Ahnung.......
Die Motivation.... ? Hoffentlich gut.

Heute ist wahrscheinlich alles möglich, warten wir es ab. Das Spiel läuft übrigens live im SWR und NDR .

Mein Tipp: 0:0
Scotland the brave🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿



Beitragvon Miggeblädsch » 07.03.2020, 10:54


simba hat geschrieben:
Deiwelsschoppe hat geschrieben: Interessant für diejenigen, die sich eine eigene Meinung zu diesem Thema bilden und nicht auf den Zug der deutschen Medien mit ihrer erneuten Hetze gegen die Fanszenen aufspringen wollen.

solange typen mit gesichtsmasken in den kurven stehen steht meine meinung fest..das will ich nicht sehen, und da will ich nicht dabeistehen, unabhängig für oder gegen was die sind, ebensowenig morddrohungen und fadenkreuze, da brauch ich weder medien noch stellungnahmen der ultras für, da brauch ich auch keine unterstellungen ich würde auf züge aufspringen, was maßt du dir hier an ? für wie doof hälst du alle anderen ?


@Simba: Volle Zustimmung !!

Da haben einige wohl ganz schön den Überblick verloren. Selbstverständlich kann jeder gerne friedlich gegen den DFB bzw. Kollektivstrafen demonstrieren.

Aber wer Stilmittel wie Fadenkreuze oder Beleidigungen wie "Hurensohn", vorgetragen von ein paar vermummten Hirnlosen, toleriert, der ist kein "Normalo", sondern ein geistiger Tiefflieger ohne jegliche Anstand und Moral.

Offensichtlich haben diese Leute ein ganz anderes Problem als den DFB oder Kollektivstrafen....
Jetzt geht's los



Beitragvon Flo » 07.03.2020, 14:05


Die Aufstellungen sind da!

Aufstellung FCK: Grill - Schad, Kraus, Sickinger, Nandzik - Bachmann, Ciftci, Zuck - Kühlwetter, Pick, Starke

Bank FCK: Spahic, Gottwalt, Fechner, Bakhat, Skarlatidis, Röser, Bjarnason

Aufstellung SVM: Domaschke - Jesgarzewski, Puttkammer, Komenda, Amin - Egerer, Leugers - Tankulic, Andermatt, Guder - Undav

Bank SVM: Harsman, Osee, Kremer, Kleinsorge, Bredol, Düker, El-Helwe


Bild

Trio muss mit Infekt passen - Bachmann zurück

Trainer Boris Schommers muss die Startelf des 1. FC Kaiserslautern im Heimspiel gegen den SV Meppen auf mehreren Positionen umbauen. Grund für die Änderungen ist in erster Linie eine Grippewelle.

Wegen des Infekts fällt Linksverteidiger Philipp Hercher ebenso aus wie Angreifer Timmy Thiele und Innenverteidiger André Hainault. Der unter der Woche ebenfalls angeschlagene Dominik Schad kann dagegen auflaufen.

Neu in die Anfangsformation rücken im Vergleich zum Derby am vergangenen Wochenende in Mannheim Hendrick Zuck, Alexander Nandzik und der nach abgebrummter Gelb-Rot-Sperre wieder spielberechtigte Janik Bachmann. Als Alternativen sitzen zudem Andri Bjarnason sowie Nachwuchsprofi Anas Bakhat auf der Bank.

Die heutige FCK-Aufstellung im Überblick:

Grill - Schad, Kraus, Sickinger, Nandzik - Bachmann, Ciftci, Zuck - Kühlwetter, Pick, Starke Ersatzbank: Spahic, Gottwalt, Fechner, Bakhat, Skarlatidis, Röser, Bjarnason

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Vorbericht FCK-SVM | Weg von den Abstiegsplätzen! (Der Betze brennt)
Bild



Beitragvon Michimaas » 07.03.2020, 14:12


hinten fallen Hainault und Hercher aus, vorne Thiele, das ist stramm....



Beitragvon diago » 07.03.2020, 14:19


Es spielt die formstärkste Mannschaft gegen eine der formschwächsten. Zudem fehlen 3 Stammspieler. Heute müssen wir mit einem Punkt zufrieden sein. Und selbst den halte ich für unwahrscheinlich.



Beitragvon Davy Jones » 07.03.2020, 14:21


Habe leider eben meinen Zug verpasst und verpasse durch eigene Blödheit das erste Heimspiel dieser Saison. Hoffentlich bestrafen sie meine Dusseligkeit mit einem Heimsieg :D

Nandzik für Hercher und wahrscheinlich Sickinger für Hainault. Da mache ich mir keine Sorgen. Zuck zurück in der Startelf. Gegen Mannheim hat er mir gut gefallen. Vorne mit Starke haben wir auch jemandem, der mich bei seinen letzten Einsätzen durchaus zu überzeugen wusste.
Bin sehr gespannt.



Beitragvon goddessofsin » 07.03.2020, 14:24


Zuck wiedermal in der Startelf und Skarlatitis verschimmelt auf der Bank.




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste