Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Dein Tipp: Wie spielt der FCK gegen Osnabrück?

Umfrage endete am 24.03.2019, 12:45

Heimsieg für die Roten Teufel
58
61%
Unentschieden
23
24%
Auswärtssieg für Osnabrück
14
15%
 
Abstimmungen insgesamt : 95

Beitragvon Flo » 23.03.2019, 12:45


Bild

Vorbericht: 1. FC Kaiserslautern - VfL Osnabrück
Mit Selbstvertrauen den Ligaprimus besiegen


Mit sieben Punkten aus der englischen Woche hat sich der 1. FC Kaiserslautern bis auf Tabellenplatz 6 vorgearbeitet. Nun kommt mit Spitzenreiter VfL Osnabrück ein echter Gradmesser ins Fritz-Walter-Stadion.

Es hätte eine angenehme Woche werden können beim FCK. Nach der guten Ausbeute aus den Duellen gegen Jena, Braunschweig und Lotte war zumindest sportlich etwas Ruhe eingekehrt. Doch am Dienstagabend eskalierte erneut der schon länger schwelende Streit innerhalb der Vereinsführung und deren Umfeld - dieses Zoffen statt Lösungen finden kam bei den meisten Fans gar nicht gut an.

Am Sonntag (13:00 Uhr, Fritz-Walter-Stadion) steht nun aber wieder das Sportliche im Mittelpunkt. Zu Gast auf dem Betzenberg ist mit Osnabrück der Spitzenreiter der 3. Liga. Durch die guten Ergebnisse der letzten Wochen sollten die Roten Teufel aber mit entsprechendem Selbstvertrauen ins Duell gegen den VfL gehen. Spätestens mit einem Sieg wäre die Posse von Dienstag dann auch vorerst wieder vergessen.

Was muss man zum 30. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Seit sieben Spielen (drei Siege, vier Unentschieden) ist der FCK ungeschlagen. Lohn war der Sprung auf den 6. Tabellenplatz am vergangenen Wochenende und so ganz leicht schielt man im FCK-Umfeld doch wieder auf den Relegationsplatz. Nichtsdestotrotz: Der Weg nach oben ist weiterhin weit, acht Punkte liegt die Hildmann-Elf hinter dem Drittplatzierten aus Wiesbaden. Da dieser am Samstag bei Verfolger Halle zum direkten Duell antritt, könnte ein Dreier gegen Osnabrück noch mal etwas mehr wert sein. Zumal die Lautrer erst am Sonntag spielen und mit der Kenntnis des Ergebnisses aus Halle in die Partie gehen.

Gegen Osnabrück kann Hildmann wohl auch wieder auf Torjäger Christian Kühlwetter zurückgreifen, der seine Oberschenkelverletzung überwunden hat und Ende der Woche voll im Training dabei war. Jan Löhmannsröben steht nach seiner Suspendierung vor der Rückkehr in den Spieltagskader und der derzeitige Top-Joker Florian Pick drängt auf sein Comeback in der Startelf. Außer den Langzeitverletzten stehen auch sonst alle Akteure zur Verfügung.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Der VfL Osnabrück marschiert in diesem Jahr souverän durch die 3. Liga und auch die statistischen Daten belegen das: Bereits neun Punkte liegen die Niedersachsen vor dem Relegationsplatz. Nur drei der bislang 29 Saisonspiele verloren die Osnabrücker, zudem stellt die Elf von Trainer Daniel Thioune die beste Defensive der Liga (21 Gegentore). Neun Spieltage vor Ende der Saison wäre alles andere als der direkte Aufstieg in die 2. Bundesliga eine Enttäuschung.

Ob Kapitän Marc Heider nach einer Prellung im Sprunggelenk am Sonntag in den Kader zurückkehrt, ist noch fraglich. Stürmer Marcos Alvarez (10 Saisontore) droht mit einem Magen-Darm-Virus auszufallen.

Frühere Duelle

Im Fritz-Walter-Stadion trafen beide Mannschaften zuletzt im Oktober 2008 in einer Zweitliga-Partie aufeinander. Einwechselspieler Dragan Paljic sorgte damals an einem trüben Mittwochabend per Doppelpack für den 2:0-Heimsieg der Roten Teufel.

Fan-Infos

Pünktlich zum Frühlingsbeginn wird am Sonntag bei milden 13 Grad und meist wolkigem Himmel erstmals seit Anfang November wieder die 20.000-Zuschauer-Marke geknackt. Bis zu 2.000 Fans begleiten die Lila-Weißen aus Osnabrück in die Pfalz. Die VfL-Ultragruppierung "Violet Crew" ruft die Mitreisenden dazu auf, ihre Mannschaft vom Sitzplatzblock aus zu unterstützen.

O-Töne

FCK-Trainer Sascha Hildmann: "Es ist ein schmaler Grat, doch wir wollen etwas riskieren, auch gegen den Tabellenführer. Wir wissen, dass wir immer in der Lage sind, ein Tor zu erzielen und wollen Mut nach vorne zeigen."

VfL-Trainer Daniel Thioune: "Der Betze kann die Hölle sein und die Roten Teufel wollen sicher noch mal an den ersten drei Plätzen riechen. Wir müssen unserer Linie treu bleiben. Für uns kann es da nur um drei Punkte gehen."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Dr. Martin Thomsen (Kleve)

Voraussichtliche Aufstellungen

1. FC Kaiserslautern: Grill - Kraus, Sickinger, Hainault - Schad, Fechner, Albaek, Sternberg - Pick, Kühlwetter (Hemlein), Thiele

Es fehlen: Botiseriu (Knie-OP), Esmel (Kreuzbandriss), Jonjic (Außenbandriss), Spalvis (Knorpelschaden), evtl. Kühlwetter (Oberschenkelblessur)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

VfL Osnabrück: Körber - Susac, Trapp, Engel - Ajdini, Blacha, Taffertshofer, Tigges - Amenyido, Girth, Alvarez (Pfeiffer)

Es fehlen: Agu (Schultereckgelenkverletzung), Dercho, Haubrock (beide Aufbautraining nach Sprunggelenk-OP), Riemann (Knieprellung), evtl. Alvarez (Magen-Darm-Virus), evtl. Heider (Prellung im Sprunggelenk)

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 16:30 Uhr:

Bild
Jubelnde Wiesbadener beim Auswärtssieg in Halle; Foto: Imago

3. Liga: Wehen gewinnt das "Spiel um Platz 3"

Der 1. FC Kaiserslautern ist nach den Samstagsspielen der 3. Liga vorläufig auf den 9. Tabellenplatz zurückgefallen, könnte mit einem Heimsieg gegen den VfL Osnabrück aber wieder bis auf Rang 5 klettern. Großer Gewinner des Tages ist der SV Wehen Wiesbaden.

Die Taunussteiner - mit den Ex-Lautrern Nicklas Shipnoski, Max Dittgen und Sascha Mockenhaupt in der Startelf - gewannen mit 4:1 (2:0) beim Halleschen FC und machten damit einen großen Schritt im Kampf um Relegationsplatz 3. Flügelstürmer Shipnoski schoss ein Tor selbst und bereitete ein weiteres vor. Durch den Auswärtssieg hat die Elf von Trainer Rüdiger Rehm nicht nur den HFC auf drei Punkte distanziert, sondern ist nun auch am Karlsruher SC (1:1 gegen Hansa Rostock) dran. Beide Teams treffen am kommenden Spieltag in der hessischen Landeshauptstadt direkt aufeinander.

Nächste Woche Topspiel Wehen-Karlsruhe - FCK blinzelt auf Platz 4

Im Abstiegskampf verbuchte Sonnenhof Großaspach durch ein 2:1 gegen die Würzburger Kickers einen Big Point. Der KFC Uerdingen bleibt 2019 auch unter Interimstrainer Frank Heinemann weiter ohne Sieg (0:0 bei Carl Zeiss Jena).

Der 1. FC Kaiserslautern ist nach den Samstagsspielen zwar auf den 9. Tabellenplatz zurückgefallen, könnte mit einem Erfolg am Sonntag gegen Spitzenreiter Osnabrück aber zurück bis auf Rang 5 springen. Die Roten Teufel hätten dann 44 Punkte und "nur" noch fünf Zähler Rückstand auf den vierten Platz, der die sichere Teilnahme am DFB-Pokal 2019/20 garantieren würde.

Der 30. Spieltag mit den bisherigen Ergebnissen auf einen Blick:

Fortuna Köln - VfR Aalen 1:1 (Freitag)
Hallescher FC - SV Wehen Wiesbaden 1:4
Karlsruher SC - Hansa Rostock 1:1
1860 München - SV Meppen 1:0
Preußen Münster - SpVgg Unterhaching 3:0
Carl Zeiss Jena - KFC Uerdingen 0:0
Sonnenhof Großaspach - Würzburger Kickers 2:1
1. FC Kaiserslautern - VfL Osnabrück (Sonntag)
Sportfreunde Lotte - Eintracht Braunschweig
FSV Zwickau - Energie Cottbus (Montag)

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Auf einen Blick: Die komplette Tabelle der 3. Liga


Ergänzung, 24.03.2019:

Bild

Kühlwetter und Pick zurück in der Startelf

Der 1. FC Kaiserslautern geht mit einer auf zwei Positionen veränderten Startelf in das Kräftemessen mit Spitzenreiter VfL Osnabrück. Unter anderem ist Christian Kühlwetter wieder zurück.

Der beste FCK-Torjäger (acht Treffer) hatte zuletzt mit muskulären Problemen zu kämpfen, ist nun aber wieder fit und einsatzbereit. Außerdem darf Florian Pick nach seiner guten Leistung gegen Lotte (ein Tor, eine Vorlage) von Anfang an spielen.

Das Duo spielt anstelle von Christoph Hemlein und Hendrick Zuck. Beide Akteure nehmen auf der Bank Platz. Dort sitzt auch Jan Löhmannsröben, der nach seiner am vergangenen Spieltag von Sascha Hildmann verordneten Denkpause wieder im Kader steht.

Mehr als 20.000 Zuschauer erwartet

Erstmals seit November 2018 werden zum Spiel gegen Osnabrück wieder mehr als 20.000 Besucher im Fritz-Walter-Stadion erwartet. Rund 1.500 VfL-Fans haben sich angekündigt.

Quelle: Der Betze brennt
Bild



Beitragvon Lonly Devil » 23.03.2019, 16:39


Vorbericht? :wayne:

--------------------------------

Mal sehen ob die Denkpause von Löhmannsröben morgen noch bestand hat.
Wenn ich dabei an die Doppelsechs mit Fechner und Albaek denke, könnte ich ins Grübeln kommen.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon roterteufel81 » 23.03.2019, 17:00


Morgen gilts. Bahn frei bis Platz 5.

Wiesbaden fertigt Halle 4:1 ab :o Die sind derzeit nicht zu stoppen. Selbst unser Ex Shipnoski hat einen rausgehauen...
"... denn Kellogg's Frosties schmecken sooo, die wecken den Tiger in dir (UND DIR!)"



Beitragvon satanhassein » 23.03.2019, 17:19


Ich mag mir ja eigentlich gar net vorstellen das wir morgen gewinnen,wenn's dann noch dumm läuft und die nächsten 2-3 Spiele auch punktemässig was geht,dann geht's so richtig los in der Liga und vor allem bei uns.ich muss ja jetzt schon aufpassen das ich mich net reinsteigere und von de nächsten deutschen Meisterschaft Träume.
Die Liga is so eng beieinander und man stelle sich mal vor das wir plötzlich oben reinrutschen.letzendlich sind die anderen Teams aber genauso unfähig wie wir.nach so ner saisonleidtung wie die unsere,is ja eigentlich de Zug schon lange abgefahren.
Mal abwarten was an dem Spieltag passiert und dann sehen wir weiter



Beitragvon Flo » 23.03.2019, 17:25


Bild
Jubelnde Wiesbadener beim Auswärtssieg in Halle; Foto: Imago

3. Liga: Wehen gewinnt das "Spiel um Platz 3"

Der 1. FC Kaiserslautern ist nach den Samstagsspielen der 3. Liga vorläufig auf den 9. Tabellenplatz zurückgefallen, könnte mit einem Heimsieg gegen den VfL Osnabrück aber wieder bis auf Rang 5 klettern. Großer Gewinner des Tages ist der SV Wehen Wiesbaden.

Die Taunussteiner - mit den Ex-Lautrern Nicklas Shipnoski, Max Dittgen und Sascha Mockenhaupt in der Startelf - gewannen mit 4:1 (2:0) beim Halleschen FC und machten damit einen großen Schritt im Kampf um Relegationsplatz 3. Flügelstürmer Shipnoski schoss ein Tor selbst und bereitete ein weiteres vor. Durch den Auswärtssieg hat die Elf von Trainer Rüdiger Rehm nicht nur den HFC auf drei Punkte distanziert, sondern ist nun auch am Karlsruher SC (1:1 gegen Hansa Rostock) dran. Beide Teams treffen am kommenden Spieltag in der hessischen Landeshauptstadt direkt aufeinander.

Nächste Woche Topspiel Wehen-Karlsruhe - FCK blinzelt auf Platz 4

Im Abstiegskampf verbuchte Sonnenhof Großaspach durch ein 2:1 gegen die Würzburger Kickers einen Big Point. Der KFC Uerdingen bleibt 2019 auch unter Interimstrainer Frank Heinemann weiter ohne Sieg (0:0 bei Carl Zeiss Jena).

Der 1. FC Kaiserslautern ist nach den Samstagsspielen zwar auf den 9. Tabellenplatz zurückgefallen, könnte mit einem Erfolg am Sonntag gegen Spitzenreiter Osnabrück aber zurück bis auf Rang 5 springen. Die Roten Teufel hätten dann 44 Punkte und "nur" noch fünf Zähler Rückstand auf den vierten Platz, der die sichere Teilnahme am DFB-Pokal 2019/20 garantieren würde.

Der 30. Spieltag mit den bisherigen Ergebnissen auf einen Blick:

Fortuna Köln - VfR Aalen 1:1 (Freitag)
Hallescher FC - SV Wehen Wiesbaden 1:4
Karlsruher SC - Hansa Rostock 1:1
1860 München - SV Meppen 1:0
Preußen Münster - SpVgg Unterhaching 3:0
Carl Zeiss Jena - KFC Uerdingen 0:0
Sonnenhof Großaspach - Würzburger Kickers 2:1
1. FC Kaiserslautern - VfL Osnabrück (Sonntag)
Sportfreunde Lotte - Eintracht Braunschweig
FSV Zwickau - Energie Cottbus (Montag)

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Auf einen Blick: Die komplette Tabelle der 3. Liga
Bild



Beitragvon MonnemerTeufel » 23.03.2019, 17:26


Bin hin- und hergerissen. Erstmal Mist, dass ich morgen bei dem Wetter nicht hochkann und mir stattdessen den Kick gegen Braunschweig angetan habe. Aber geschenkt.
Wir sind im Moment nicht schlecht unterwegs, 7 Spiele nicht verloren, 7 Punkte aus der letzten Woche, Chance auf Platz 5, alle Anderen haben im Prinzip für uns gespielt....wie solche Spiele in den letzten Jahren konsequent vergeigt wurden, wissen wir leider alle. Trotzdem will ich die Hoffnung nicht aufgeben, dass der Knoten mal platzt.
Aber auch keine Lust drauf, zu viel zu hoffen, sonst ist der Frust hinterher zu hoch. Irgendwie typisches FCK Gefühl der letzren Jahre.
Wenn sie morgen Osnabrück egal wie dreckig auch immer knacken, dann bekomme ich wirklich nochmal Hoffnung.

In dem Sinne, haut euch rein, auf 3 Punkte morgen :doppelhalter: :doppelhalter: :doppelhalter:
Auch in Monnem gibts FCK Fans!!
Niemals zum Waldhof!



Beitragvon Betziteufel49 » 23.03.2019, 17:49


roterteufel81 hat geschrieben:Morgen gilts. Bahn frei bis Platz 5.

Wiesbaden fertigt Halle 4:1 ab :o Die sind derzeit nicht zu stoppen. Selbst unser Ex Shipnoski hat einen rausgehauen...


Karlsruhe wird noch von Wiesbaden eingeholt. Wiesbaden hat das Beste Torverhältnis der Liga 3.Auch Osnabrück
ist noch lange nicht durch, wenn sie gegen uns verlieren sollten. :daumen:
Wenn 1860 München nichts dagegen hat,dann peilen wir den Relegation platz an. :teufel2:

2.Liga wir kommen :winken: :jubel:
Wenn ich noch könnte, würde ich meine Fußballstiefel
noch einmal anziehen, um zu helfen.Horst Eckel :daumen:



Beitragvon diago » 23.03.2019, 17:55


Betziteufel49 hat geschrieben:Wenn 1860 München nichts dagegen hat,dann peilen wir den Relegation platz an. :teufel2:

2.Liga wir kommen :winken: :jubel:


Wir haben 11 Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Ich verstehe nicht wie dann manche auf die Idee kommen vom Aufstieg zu reden.



Beitragvon ww-devil » 23.03.2019, 18:09


Anerkennung für Wehen-Wiesbaden. Solide Arbeit seit Jahren, kontinuierliche Entwicklung.



Beitragvon Mic » 23.03.2019, 18:29


diago hat geschrieben:
Betziteufel49 hat geschrieben:Wenn 1860 München nichts dagegen hat,dann peilen wir den Relegation platz an. :teufel2:

2.Liga wir kommen :winken: :jubel:


Wir haben 11 Punkte Rückstand auf den Relegationsplatz. Ich verstehe nicht wie dann manche auf die Idee kommen vom Aufstieg zu reden.

Und morgen sind es nur noch acht



Beitragvon Forever Betze » 23.03.2019, 18:35


Träumen ist ja schön und gut, aber das Ding ist durch. Versuchen wir wenigstens Platz 4 zu erreichen, damit wäre der DFB Pokalplatz sicher, falls wir uns noch im Verbandspokal blamieren sollten.
Halle ist noch einholbar.
Osnabrück, KSC und Wehen machen unter sich die zwei Aufsteiger und den Rele Platz aus.
Selbst bei einem Sieg von uns ist Wehen 8 Punkte vor uns. Selbst wenn wir in Wehen gewinnen was schon absolut unrealistisch ist, wären es immer noch 5 pubkte. Wehen ist das Formstärkste Team der 3. Liga.
Osnabrück und KSC schwächeln zwar aber selbst wenn wir Osna besiegen, sind wir immer noch 11 hinter den KSC und 14 hinter Osnabrück.
Selbst wenn wir jetzt alle 9 Spiele gewinnen, würden wir die Top3 nicht mehr einholen und ich glaube kaum das wir jetzt alle Restspiele gewinnen werden.
Bitte bleibt realistisch.
Mit einem Remis bei Halle Wehen wäre eine kleine Hoffnung da gewesen, aber Wehen ist einfach zu stark im Endspurt und KSC und Osnabrück zu weit weg.

Das ist aber auch nicht schlimm. 99% haben den Aufstieg eh abgehakt. Jetzt heißt es das Team zu stabilisieren und einspielen einspielen einspielen. Eine eingespielte Mannschaft wird kommende Saison Wunder bewirken. Denn die Konkurrenz in Liga 3 wird Spieler abgeben. Die 2. Liga Absteiger müssen einen neuen Kader bauen. Wir und das soll nicht arrogant wirken, aber wir sind der FCK und ich glaub nicht das uns jemand in Liga 3 einfach so Spieler abwirbt. Sickinger und Grill sind Gottseidank erst jetzt auf dem Radar, könnten also noch bleiben. Ich glaub wir werden im Vergleich zu anderen 3. Liga Teams kommende Saison eine eingespielte 3. Liga Mannschaft haben, mit 2-3 kleinen Veränderungen
Grill
Hainault, Sickinger, Kraus
Schad, Albaek, ?, ?
Jonjic, Kühlwetter, Pick

Das Grundgerüst steht erstmal. Jetzt kann man gerne noch versuchen Platz 4 anzuvisieren, wenn möglich nochmal 2-3 aus der U23 in der 1. Mannschaft Luft schnuppern lassen.. ich denke da an einen Löschner der schon öfter im Kader war oder ein Morabet der im Sommertrainingslager dabei war. Einfach mal rein schmeißen. Und kommende Saison angreifen.
Das Team muss sich jetzt einspielen. Defensiv stehen wir top umso mehr Spiele umso eingespielter wird das ganze defensiv und eine bombensichere Abwehr ist der halbe Aufstieg, siehe Osnabrück die fast jedes Spiel 1:0 oder 2:0 gewinnen.

Tut euch einen Gefallen und habt nicht mehr zu viele Hoffnungen in dem ihr nach oben guckt. Es ist einfach unrealistisch das in 9 Spielen Osnabrück, KSC oder Wehen nett KOMPLETT einbrechen und wir ALLES gewinnen.
Viel mehr auf die kommende Saison freuen. Ich freue mich auf die kommende Saison weil wir eine eingespielte Defensive haben und mit 2-3 neuen Flügelspieler ist doch was drin.
Bestimmte Spieler die man kommende Saison nicht mehr braucht, Aussortieren so Leid es mir tut. Zuck, Hemlein, Biada ich denke da stimmt das Gehalt Leistung Verhältnis nicht und die könnten eigentlich Platz machen für Spieler wie Löschner oder Morabet.
Sternberg darf sich eigentlich auch auf die Tribüne dazu gesellen aber leider ist er alternativlos. Der größte Fehler Anfang der Saison war wohl, für Sternberg keinen Back Up zu holen.



Beitragvon Betze_FUX » 23.03.2019, 19:08


Das ist Thomsen..........Mensch Thoooomsen!!!!

:D

Und das KFC so abkackt in der RR...Hut ab.

Für morgen sollten die jungs ein Feuerwerk abbrennen. Hinten stehen wir gut und solide. Im Mittelfeld müssen wir mutiger und vor allem mal genauer zuspielen. Thiele soll seine Serie jetzt eröffnen und die Herren Pick und Huth ihre Torchancen nutzen....
Zuletzt geändert von Betze_FUX am 23.03.2019, 19:13, insgesamt 1-mal geändert.
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon Mosel90teufel » 23.03.2019, 19:24


ich glaube nicht , dass die ersten 4 alles gewinnen was jetzt noch kommt und dann MÜSSEN die Spieler mit unbändigem EHRGEIZ und WILLEN DA und HELLWACH sein ….

Aber dafür MUSS ein Sieg , egal wie , gegen Osnabrück her ! Ohne 3er wird die Relegation zu 99 % auch weg sein !

Dann MUSS Platz 4 das klare Ziele sein ... DFB-Pokal ... FETTE Einnahme hoffentlich , vllt mit Losglück paar Runden überstehen und dann den Stamm für die neue Saison zusammenhalten ... die ein oder andere Position verstärken und dann nächste Saison volle Pulle Aufstieg ... was anderes kann und darf bei unseren Finanzen kein Ziel sein !!!!



Beitragvon Lonly Devil » 23.03.2019, 19:58


Wenn ich diese Zeit
viewtopic.php?f=6&t=25044
mit heute vergleiche, dann könnte ich sowas von :knodder: :kotz:

Und morgen hoffen wir, dass es gegen Osnabrück ein gutes Ergebnis für unseren 1.FCK gibt.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon Baskisch » 23.03.2019, 20:26


Ich stimme zu Es ist eine Zeit, sich zu beruhigen. Nächstes Jahr erreichen Sie die 2. Bundesliga
Wir können für 4 Personen den DFB-Pokal spielen

Entschuldigung für mein Deutsch (lernen)

AUPA LAUTERN!


I agree. It's a season to settle down. Next year reach the Bundesliga 2
We can aim for 4 to play the DFB-Pokal

Sorry for my German (learning)

AUPA LAUTERN!



Beitragvon dehaagi » 23.03.2019, 22:04


Betze_FUX hat geschrieben:Das ist Thomsen..........Mensch Thoooomsen!!!! :D

I am not in the condition to fuck^^



Beitragvon Betze_FUX » 23.03.2019, 22:09


Aaaahh..ein Kenner :) Wenn wir morgen gewinnen, werde ich am Abend wirklich nicht in der condition sein....da ist Schorle fällig!!!
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon FCK-Ralle » 23.03.2019, 23:18


Nicht überdrehen Jungs. Immer wenn wir an den Aufstieg gedacht haben, haben wir regelmäßig versaut. Daher lasst uns spielen, lasst uns gewinnen und am Ende wird abgerechnet. Morgen ist erst mal Osna dran. Da haben wir aus dem Hinspiel noch was gut zu machen. Ein Dreier zum Geburtstag fänd ich fein. Also Haut rein Jungs. Freut mich, dass unser Knipser wieder da ist.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon FckSchrat » 24.03.2019, 01:57


Hoffe nur, dass es keine Enttäuschungen gibt. Bin aber zuversichtlicher als sonst.
Wie schnell Du auch läufst -
DU SCHLÄGST ALLE,
die zu Hause bleiben!



Beitragvon Lautre1996 » 24.03.2019, 03:35


Ist es nicht egal für uns Verbliebene, wie das Spiel morgen ausgeht?
Wir lieben dich, 1. FCK, und tief in unserem Inneren werden wir auch weiterhin jeden Fehltritt verzeihen, weil wir gar nicht anders können.
Du hast uns die Welt gezeigt mit dem, was du als Provinzclub erreicht hast und wir werden dir auch durch die Hölle folgen. Keiner Frau würden wir durchgehen lassen, was wir mit dir erdulden. Aber verdammt! Wir lieben dich! Und wir werden dir immer die Bude einrennen, wenn es nur die geringste Chance gibt.
Warum? Weil ein Erfolg uns die Welt und noch mehr bedeuten würde!
Wir sind nicht wie jeder andere Verein. Wir sind wir! Und ich bin stolz drauf, dass wir so sind. Und ich werde mir einen anderen Sport suchen, wenn du mal fertig hast.
Verdammt, ich lieb dich trotz der ganzen Scheiße. Für immer!
Und wenn wir mal Erfolg haben, dann ist das so viel mehr wert als jeder Titel anderswo. Nur der FCK!



Beitragvon carphunter » 24.03.2019, 05:02


Wie können manche vom Aufstieg reden bei den fehlenden Punkten. Und ein Sieg wird es heute bestimmt auch nicht geben.



Beitragvon zille » 24.03.2019, 07:50


Lautre 1996, sehr schöner Post, das berührt mich...
Wenn der Betze brennt das mehrfach ausgezeichnete Top-Fußballforum sein soll, warum ist er oft so unstrukturiert? Z.B. gehört dieser Strang hier zum heutigen Osnabrück- Spiel auf die Nummer 1 ganz nach oben.



Beitragvon Oberpfälzer » 24.03.2019, 08:18


Lautre1996 hat geschrieben:Ist es nicht egal für uns Verbliebene, wie das Spiel morgen ausgeht?
Wir lieben dich, 1. FCK, und tief in unserem Inneren werden wir auch weiterhin jeden Fehltritt verzeihen, weil wir gar nicht anders können.
Du hast uns die Welt gezeigt mit dem, was du als Provinzclub erreicht hast und wir werden dir auch durch die Hölle folgen. Keiner Frau würden wir durchgehen lassen, was wir mit dir erdulden. Aber verdammt! Wir lieben dich! Und wir werden dir immer die Bude einrennen, wenn es nur die geringste Chance gibt.
Warum? Weil ein Erfolg uns die Welt und noch mehr bedeuten würde!
Wir sind nicht wie jeder andere Verein. Wir sind wir! Und ich bin stolz drauf, dass wir so sind. Und ich werde mir einen anderen Sport suchen, wenn du mal fertig hast.
Verdammt, ich lieb dich trotz der ganzen Scheiße. Für immer!
Und wenn wir mal Erfolg haben, dann ist das so viel mehr wert als jeder Titel anderswo. Nur der FCK!

Was soll ich sagen....meine Worte :teufel2: :teufel2: :teufel2:
....born to be Pfälzer....



Beitragvon Betze_FUX » 24.03.2019, 09:32


Also im Regelfall sitz ich als spieler in der Kabine und weiss, wir haben 7 spiele nicht verloren, wir stehen hinten stabil, wir kreieren Chancen, wir schiessen tore, haben die letzten 3 spiele 2 gewonnen und 1 0:0, draussen sitzen/stehen 22.000 laudrer. Wir haben die Chance auf Platz 5 zu springen und uns oben festzubeissen.
Dann geh ich raus hab Puls, bin voll auf Drehzahl. Beim einlauf brüllt mir ein inbrünstiges "you will never Walk allone" eine Gänsehaut auf den Körper....Volldampf.

Dann denk mir heut spielt de Betze... erfahrungsgemäß verkacken wir ja heute wieder.
Ein Spiel, das mal wieder, etwas.euphorie schürt, bei dem mal wieder 22.000 im Stadion sind, ein Spiel bei dem man einen Sprung nach vorne schaffen kann...
Ich hoffe dass wir diesen Fluch heute durchbrechen !
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon MäcDevil » 24.03.2019, 09:36


Für die Stimmung im Verein und Umfeld wäre es wohl sehr gut wenn man gegen Osnabrück gewinnt. Der Relegationsplatz wäre in erreichbarer Nähe und überhaupt wäre der FCK-Fan zur Abschlusstour der Saison besänftigt.
Nach vielen Spielen ungeschlagen hat es Osnabrück wohl sehr schwer gegen den FCK zu gewinnen. Auch für Osnabrück wird es keine leichte Aufgabe. Habe jetzt einfach mal das Positive aus den letzten Spieltagen herausgezogen und hoffe....mein Tipp: Offener Schlagabtausch, Spiel endet 3:2 für den FCK. In diesem Sinne... :teufel2:




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 3 Gäste