Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Dein Tipp: Wie spielt der FCK gegen Zwickau?

Umfrage endete am 24.02.2019, 13:00

Heimsieg für den FCK
73
77%
Unentschieden
15
16%
Auswärtssieg für den FSV Zwickau
7
7%
 
Abstimmungen insgesamt : 95

Beitragvon Flo » 23.02.2019, 13:00


Bild

Vorbericht: 1. FC Kaiserslautern - FSV Zwickau
Den Derbysieg veredeln


Mit einem Heimerfolg gegen den FSV Zwickau will der 1. FC Kaiserslautern am Sonntag endlich mal wieder zwei Siege in Folge feiern. Das gelang zuletzt im Oktober 2018.

"Jetzt müssen wir gegen Zwickau nachlegen." Schon direkt im Anschluss an den Erfolg beim KSC blickte FCK-Trainer Sascha Hildmann auf die nächste Aufgabe im Fritz-Walter-Stadion (Sonntag, 13:00 Uhr). Klar, der Derbysieg tat allen gut und war vor allem für das Prestige und die angekratzte Ehre wichtig. Es war eine schöne Woche für jeden Roten Teufel. Doch jedem ist auch bewusst: Nur mit einem Heimsieg am Sonntag kann die gute Stimmung am Betzenberg weiter konserviert werden. Im zweiten Saisonduell mit Zwickau sollen nach Abpfiff diesmal keine Cornflakes, sondern Punkte gezählt werden. Und zwar genau drei Stück.

Was muss man zum 25. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Keine Frage: Der 1. FC Kaiserslautern steht mit 32 Punkten und Platz 10 weiter im Niemandsland der Tabelle - acht Siege, acht Unentschieden, acht Niederlagen sind pures Mittelmaß. Aber immerhin konnte der Sicherheitsabstand auf die Abstiegsplätze auf acht Zähler vergrößert werden und in fünf von sieben Spielen seit dem Amtsantritt Hildmanns blieb der FCK ohne Gegentor. Diese guten Ansätze gilt es auszubauen.

Taktisch sind gegen Zwickau keine großartigen Veränderungen zu erwarten, die Dreier-/Fünfer-Abwehrkette bleibt bestehen. Dort hat Lukas Gottwalt momentan das Nachsehen gegenüber seiner Konkurrenten. Christoph Hemlein fehlt gelbgesperrt, Problemfall Julius Biada hat im Training eine Oberschenkelverletzung erlitten. Für Hemlein könnte der in Karlsruhe nach seiner Einwechslung starke Antonio Jonjic zu seinem Startelfdebüt kommen. Eine weitere Alternative hat Hildmann in Timmy Thiele, der letzte Woche aufgrund eines Pferdekusses fehlte. Mads Albaek steht nach überstandenem Muskelfaserriss erstmals überhaupt im Jahr 2019 im Kader und könnte für Gino Fechner in die Startelf zurückkehren.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Erst am vergangenen Spieltag gelang dem FSV Zwickau beim 2:0 gegen Jena der ersehnte erste Sieg im Jahr 2019. Auch schon im Nachholspiel in der Woche zuvor beeindruckten die Schwäne beim 1:1 gegen den KSC und hielten mit dem Aufstiegsaspiranten gut mit. Nur drei Punkte liegt die Elf von Coach Joe Enochs in der Tabelle hinter dem FCK auf Platz 14 und besitzt dabei das bessere Torverhältnis.

In Kaiserslautern muss Enochs auf eine ganze Reihe von Spielern verzichten. Vor dem Gastspiel in der Pfalz meldeten sich nun auch noch Anthony Barylla und Alexandros Kartalis (beide grippaler Infekt) ab.

Frühere Duelle

Nur einmal trafen beide Mannschaften bisher im Fritz-Walter-Stadion aufeinander. In der Zweitliga-Saison 1996/97 besiegte Lautern Zwickau durch Tore von Olaf Marschall (2), Thomas Franck und Uwe Wegmann mit 4:1. Nach dem 1:1 im Hinspiel gab Jan Löhmannsröben sein legendäres "Cornflakes-Interview".

Fan-Infos

17.000 bis 18.000 Zuschauer werden bei langsam besser werdendem Wetter - für Sonntag ist strahlender Sonnenschein vorhergesagt - im Fritz-Walter-Stadion erwartet. Darunter etwa 1.000 Fans aus Zwickau, von denen sich viele in einem gemeinsamen Marsch vom Messeplatz aus auf den Weg ins Stadion machen.

An den gekennzeichneten Sammeltonnen im Stadionumlauf können erneut Pfandbecher gespendet werden, deren Erlös für die Finanzierung der Derbysieger-Choreographie sowie zukünftiger Choreos verwendet wird.

O-Töne

FCK-Trainer Sascha Hildmann: "Zwickau agiert viel mit langen Bällen in die Spitze. Wir müssen diese Bälle früh klauen, dann schnell umschalten und eigene Torchancen kreieren."

FSV-Mittelfeldspieler Julius Reinhardt: "Wir müssen in diesem Höllenfeuer cool bleiben. Diese tausendfachen Pfiffe setzen zusätzliche Energie frei, die wir nutzen müssen. Wir wollen den FCK ärgern."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Daniel Schlager (Hügelsheim)

Voraussichtliche Aufstellungen

1. FC Kaiserslautern: Grill - Kraus, Sickinger, Hainault - Schad, Löhmannsröben, Albaek (Fechner), Sternberg - Thiele (Jonjic), Kühlwetter, Pick

Es fehlen: Botiseriu (Knie-OP), Esmel (Kreuzbandriss), Hemlein (Gelb-Sperre), Spalvis (Knorpelschaden)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

FSV Zwickau: Brinkies - Antonitsch, Wachsmuth, Gaul - Schröter, Reinhardt, Frick, Miatke - Hoffmann - König, Lauberbach

Es fehlen: Barylla, Kartalis (beide grippaler Infekt), Bickel (Meniskusoperation), Hodek (Reha nach Kreuzbandriss), Kamenz (Knieverletzung), Mäder (Reha nach Hirnhautentzündung)

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 17:45 Uhr:

Bild

Die Lage der Liga: FCK mit Chance auf Platz 7

Oberes oder unteres Tabellendrittel? Mit einem Heimsieg gegen den FSV Zwickau könnte der 1. FC Kaiserslautern am morgigen Sonntag (13:00 Uhr, Fritz-Walter-Stadion) bis auf Platz 7 klettern - oder im Fall einer Niederlage auf Rang 14 abrutschen.

Nach den Samstagspartien der 3. Liga sind die Roten Teufel zunächst auf Platz 13 abgefallen, könnten aufgrund des dicht gestaffelten Mittelfeldes aber morgen einen besonders großen Sprung machen: Bei einem Heimsieg gegen Tabellennachbar Zwickau winkt Rang 7 und mit dann 35 Punkten ein nachhaltiger Befreiungsschlag von den hinteren Plätzen. Dagegen hat der morgige Gegner aus Westsachsen momentan nur noch drei Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang.

Braunschweig setzt Aufholjagd fort

Grund dafür ist, dass Eintracht Braunschweig weiter von Sieg zu Sieg eilt. Die im Winter stark umgebaute Schubert-Elf gewann beim 1:0 gegen Unterhaching bereits zum vierten Mal im fünften Spiel 2019 und liegt mit nun 26 Punkten auf Platz 17. Dagegen haben die Hachinger alle ihre drei ausgetragenen Spiele in diesem Jahr verloren. Im Kellerduell der übernächsten FCK-Gegner siegte Fortuna Köln mit 1:0 bei Carl Zeiss Jena.

Osnabrück gewinnt Topspiel gegen Halle

An der Tabellenspitze hat sich Spitzenreiter VfL Osnabrück (51 Punkte) weiter abgesetzt. 2:0 hieß es am Ende im Topspiel gegen den Tabellenvierten aus Halle. Osnabrücks erster Verfolger Karlsruher SC (45 Punkte) strauchelt hingegen weiter und konnte nach der Derbyniederlage gegen den FCK auch bei den Sportfreunden Lotte nicht gewinnen. Die Badener mussten sich am Ende mit einem 0:0 begnügen und können morgen von Wiesbaden von Platz 2 verdrängt werden.

Der 25. Spieltag mit den bisherigen Ergebnissen auf einen Blick:

VfR Aalen - Sonnenhof Großaspach 1:1 (Freitag)
VfL Osnabrück - Hallescher FC 2:0 (Samstag)
Sportfreunde Lotte - Karlsruher SC 0:0
Eintracht Braunschweig - SpVgg Unterhaching 1:0
Carl Zeiss Jena - Fortuna Köln 0:1
Energie Cottbus - 1860 München 1:2
Hansa Rostock - SV Meppen 0:2
1. FC Kaiserslautern - FSV Zwickau (Sonntag)
SV Wehen Wiesbaden - Würzburger Kickers
KFC Uerdingen - Preußen Münster (Montag)

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Auf einen Blick: Die komplette Tabelle der 3. Liga
Bild



Beitragvon steppenwolf » 23.02.2019, 14:10


Meine Wunschelf für das Spiel morgen gegen Zwickau:

Bild

Albaek würde ich aufgrund seines Trainingsrückstands nicht von Beginn an bringen. TT9 und Jonjic bringen links und rechts die notwendige Geschwindigkeit mit. Zwecks notwendiger Absicherung im Mittelfeld würde ich Fechner vor Bergmann sehen. Als Edeljoker haben wir ja dann noch Huth, aber auch Pick kann mit einer Aktion nach der Pause den richtigen Impuls setzen.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Sanchinho » 23.02.2019, 14:49


Bild
Uns're Heimat, uns're Liebe,
in den Farben Rot-Weiß-Rot,
Kaiserslautern 1900,
wir sind treu bis in den Tod



Beitragvon Briggedeiwel » 23.02.2019, 14:58


Ich rechne ja mit dieser Aufstellung
Bild

Sprich: die Derbysieger laufen aus, wobei der gesperrte Hemlein durch Thiele ersetzt wird.
"Die Bundesliga ist ein großes Geschäft. Wir gehören nicht dazu " - Christian Streich



Beitragvon ChrisW » 23.02.2019, 15:32


Es ist bereits alles für einen Punktverlust vorbereitet. Im Forum redet man schon wieder vom Relegationsplatz, beim Gegner fehlen mehrere Spieler und die letzte Begegnung unserer Mannschaft war gut. Hinzu kommt, dass das Wetter hervorragend ist und wahrscheinlich wieder über 20000 Zuschauer kommen. Genau das waren in den letzten Monaten und Jahren die Zutaten für eine miese Leistung. Entweder man ging im Gefühl des sicheren Sieges zu lasch an und lag bereits nach einigen Minuten im Hintertreffen oder man hat sich in den letzten Minuten durch individuelle Fehler oder Schiri Leistungen noch die Butter vom Brot nehmen lassen (müssen). Der Realist in mir rechnet deshalb höchstens mit einem Punkt und der Fan hofft auf den Start einer Serie. Aber auch dieses Duell hat in den letzten Jahren immer der Realist gewonnen.



Beitragvon steppenwolf » 23.02.2019, 15:46


@ChrisW, der besagte Tag wird kommen ...
Ich jedenfalls habe die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass wir diese Saison nochmals angreifen können. Ob's wirklich für Platz 3 oder gar mehr reicht, wohl eher nein. Aber ich will die Jungs zumindest fighten sehen - so wie letzte Woche beim KSC. :daumen: :teufel2:
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon roterteufel67 » 23.02.2019, 17:36


ChrisW hat geschrieben:Der Realist in mir rechnet deshalb höchstens mit einem Punkt und der Fan hofft auf den Start einer Serie. Aber auch dieses Duell hat in den letzten Jahren immer der Realist gewonnen.

Das ist die Realität seit gefühlten 100 Jahren. Diesen "100-jährigen Dornröschenschlaf" gilt es morgen mit aller Gewalt zu durchbrechen!!! Ihr wisst ja, der Glaube versetzt "Betzenberge"!!!
:teufel2: :teufel2: :teufel2:



Beitragvon Strafraum » 23.02.2019, 17:46


Nach den heutigen Ergebnissen, und ein Blick auf die Tabelle sind wir morgen zum siegen verdammt :nachdenklich:
Der Pfad der Gerächten ist von beiden Seiten gesäumt mit Freveleien der Selbstsüchtigen und der Tyranneien böser Männer!



Beitragvon steppenwolf » 23.02.2019, 17:55


@Strafraum, ist das nicht auch unser Anspruch - ich meine das mit dem Siegen?! :teufel2:
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon kk » 23.02.2019, 18:01


Immer wenn in der Vorschau etwas von „veredeln“ oder „Schwung mitnehmen“ steht, ist das ein Grund, skeptisch zu sein. ABER vielleicht ist es ja dieses Mal anders.



Beitragvon Forever Betze » 23.02.2019, 18:03


Strafraum hat geschrieben:Nach den heutigen Ergebnissen, und ein Blick auf die Tabelle sind wir morgen zum siegen verdammt :nachdenklich:

Wenn man nach unten schaut ja. Aber wenn wir nach oben schauen, würden wir mit einem Sieg auf Platz 7 springen und wären nur noch 7 Punkte von der Relegation weg. Wir waren mal 15 Punkte vom der Relegation weg.
Zudem bricht der KSC ein. Seit der Winterpause läuft es nicht mehr in Karlsruhe. Bei Uerdingen läuft es ebenfalls nicht und Halle ist nicht konstant.
Deshalb vermute ich das Osnabrück und Wehen aufsteigen, da sie jetzt in der entscheidenden Phase am konstantesten sind und Platz 3 ist offen, weil eben alle außer Osnabrück und Wehen unkonstant sind.
Zwickau, Fortuna, Jena, BTSV und Lotte kommen jetzt. 11-12 Punkte erwarte ich da auch wenn es unrealistisch ist bei unsere Konstanz. Aber vielleicht hat der Derby Sieg wirklich die entscheidende Wende erbracht. Sollten wir anhand der machbaren kommenden Gegner eine Serie starten können, wäre was drin.
KSC kam letztes Jahr auch spät in die Gänge.
Geschichte würde es schreiben wenn wir in der Relegation ausgerechnet gegen Sandhausen müssten..

Ich geb noch nicht auf. Mein FCK Kämpfer Herz ist zu groß. Die Spieler sollen von Spiel zu Spiel gucken und nicht überheblich werden.
Ich als Fan darf aber träumen :teufel2:



Beitragvon Flo » 23.02.2019, 18:11


Die Situation nach den Samstagspartien:

Bild

Die Lage der Liga: FCK mit Chance auf Platz 7

Oberes oder unteres Tabellendrittel? Mit einem Heimsieg gegen den FSV Zwickau könnte der 1. FC Kaiserslautern am morgigen Sonntag (13:00 Uhr, Fritz-Walter-Stadion) bis auf Platz 7 klettern - oder im Fall einer Niederlage auf Rang 14 abrutschen.

Nach den Samstagspartien der 3. Liga sind die Roten Teufel zunächst auf Platz 13 abgefallen, könnten aufgrund des dicht gestaffelten Mittelfeldes aber morgen einen besonders großen Sprung machen: Bei einem Heimsieg gegen Tabellennachbar Zwickau winkt Rang 7 und mit dann 35 Punkten ein nachhaltiger Befreiungsschlag von den hinteren Plätzen. Dagegen hat der morgige Gegner aus Westsachsen momentan nur noch drei Zähler Vorsprung auf den ersten Abstiegsrang.

Braunschweig setzt Aufholjagd fort

Grund dafür ist, dass Eintracht Braunschweig weiter von Sieg zu Sieg eilt. Die im Winter stark umgebaute Schubert-Elf gewann beim 1:0 gegen Unterhaching bereits zum vierten Mal im fünften Spiel 2019 und liegt mit nun 26 Punkten auf Platz 17. Dagegen haben die Hachinger alle ihre drei ausgetragenen Spiele in diesem Jahr verloren. Im Kellerduell der übernächsten FCK-Gegner siegte Fortuna Köln mit 1:0 bei Carl Zeiss Jena.

Osnabrück gewinnt Topspiel gegen Halle

An der Tabellenspitze hat sich Spitzenreiter VfL Osnabrück (51 Punkte) weiter abgesetzt. 2:0 hieß es am Ende im Topspiel gegen den Tabellenvierten aus Halle. Osnabrücks erster Verfolger Karlsruher SC (45 Punkte) strauchelt hingegen weiter und konnte nach der Derbyniederlage gegen den FCK auch bei den Sportfreunden Lotte nicht gewinnen. Die Badener mussten sich am Ende mit einem 0:0 begnügen und können morgen von Wiesbaden von Platz 2 verdrängt werden.

Der 25. Spieltag mit den bisherigen Ergebnissen auf einen Blick:

VfR Aalen - Sonnenhof Großaspach 1:1 (Freitag)
VfL Osnabrück - Hallescher FC 2:0 (Samstag)
Sportfreunde Lotte - Karlsruher SC 0:0
Eintracht Braunschweig - SpVgg Unterhaching 1:0
Carl Zeiss Jena - Fortuna Köln 0:1
Energie Cottbus - 1860 München 1:2
Hansa Rostock - SV Meppen 0:2
1. FC Kaiserslautern - FSV Zwickau (Sonntag)
SV Wehen Wiesbaden - Würzburger Kickers
KFC Uerdingen - Preußen Münster (Montag)

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Auf einen Blick: Die komplette Tabelle der 3. Liga
Bild



Beitragvon diago » 23.02.2019, 18:13


Ja du darfst träumen. Aber mach dir keine große Hoffnungen. Du wirst sonst wieder enttäuscht. Ich denke, dass Halle aufsteigt, weil ich die spielerisch und kämpferisch am stärksten finde.
Zum Spiel: Eigentlich bin ich optimistisch, dass wir gegen Zwickau gewinnen können. Sorgen machen mir allerdings unsere konstansten Leistungsschwankungen. Lassen wir uns überraschen.



Beitragvon ChrisW » 23.02.2019, 18:42


Mit einem Sieg nur 7 Punkte. Das muss dann ja schief gehen!



Beitragvon Lonly Devil » 23.02.2019, 18:47


steppenwolf hat geschrieben:@Strafraum, ist das nicht auch unser Anspruch - ich meine das mit dem Siegen?! :teufel2:


Immer diese überzogene Erwartungshaltung, die nur unnötig Druck auf die Mannschaft aufbaut. :oops:

Bild

Mögen sie dem Druck gewachsen sein und die Punkte in der Pfalz behalten.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon steppenwolf » 23.02.2019, 18:48


Ich hoffe, die Jungs haben mehr Selbstbewußtsein als so mancher User hier. Oh, Mann wie soll das denn was werden, wenn wir Fans bereits resignieren. :o
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon hierregiertderfck » 23.02.2019, 19:16


Mit einer kleinen Serie wären wir momentan wahrscheinlich schnell oben in der Verlosung dabei. Unfassbar, Karlsruhe lässt bisher in diesem Jahr fast nur federn und ist stand jetzt immer noch auf Platz 2.

Warum eigentlich nicht? Mit etwas Selbstbewusstsein können wir in dieser Liga jeden schlagen. Das sind alles keine Überflieger, siehe Halle und Karlsruhe. Vor allem letztere haben meiner Meinung nach in beiden Spielen gegen uns absolut unterirdisch gespielt.

Wiesbaden war vor wenigen Wochen auch noch im absoluten Niemandsland. Es gilt aber: Jetzt oder nie. Wenn man nun wieder einen Dämpfer bekommt, hat sich die Sache endgültig erledigt... und man sollte gucken, dass man den Abstiegsplätzen möglichst fern bleibt.

Man muss zwar ehrlich sagen, dass es nach der bisherigen Saison ein Wunder wäre, wenn wir oben nochmal rankommen. Aber wir sprechen hier schließlich von dem Verein, der unter anderem als Aufsteiger Meister geworden ist, was andere trotz Bückens für Brause- oder Softwarehersteller nie geschafft haben :wink:



Beitragvon lancelot666 » 23.02.2019, 19:20


@ Lonly Devil
Gute Aufstellung, es wäre auch meine.



Beitragvon fw1900 » 23.02.2019, 19:24


morgen sehen wir wohin die Reise geht. Die nächsten 4 Spiele davon 3 zu Hause: 12 Punkte. @ Innenminister: Der Berg wird brennen :lol:



Beitragvon Oktober1973 » 23.02.2019, 21:15


fw1900 hat geschrieben:morgen sehen wir wohin die Reise geht. Die nächsten 4 Spiele davon 3 zu Hause: 12 Punkte. @ Innenminister: Der Berg wird brennen :lol:


Man kann ja denken über die Kollegen in Mainz wie man will,
aber hier bin ich mir zumindest sicher, dass
dieser weiss was das bedeutet, ohne direkt Hundertschaften los zu schicken. :D
Von daher ist der Betze dann doch die seriösere Nummer
als die andere Rheinseite. :wink:



Beitragvon Oktober1973 » 23.02.2019, 21:25


steppenwolf hat geschrieben:Ich hoffe, die Jungs haben mehr Selbstbewußtsein als so mancher User hier. Oh, Mann wie soll das denn was werden, wenn wir Fans bereits resignieren. :o


Ich bleibe auch dabei, obwohl die Realistenmeinungen nicht vom Tisch zu wischen sind:

SH fängt an zu greifen. Die Mannschaft entwickelt sich - im Training zu sehen.

Wenn auch Münster und 1. HZ in
Karlsruhe nicht berauschend waren.
Abgerechnet wird zum Schluss.
Solange es rechnerisch möglich ist, hoffe ich weiter,
um nachher wieder Trübsal zu blasen, wenns nicht klappt.

Und hier noch die Fussballerweisheit:
Spiele gewinnt man mit dem Sturm , Meisterschaften mit der Abwehr. :D .... und die funktioniert ja im Moment.

Wo steht das Phrasenschwein ?? :lol:



Beitragvon Betziteufel49 » 23.02.2019, 22:42


:) Ich lege mich wie immer schon mal fest für das Spiel am Sonntag. Habe den Fürst Metternich für Fritz und mich schon mal kaltgestellt.
Wir werden das Spiel 3:0 gewinnen.
Warum?: Weil wir in der ersten Halbzeit einen Elfmeter bekommen werden und weil Grill wie immer zuhause die Null halten wird. 8-)
Danach werden unsere Jungs Lunte gerochen haben und vor Selbstvertrauen nur so strotzen. :teufel2:
Wer weis was dann noch alles möglich ist. :pyro:
Wenn ich noch könnte, würde ich meine Fußballstiefel
noch einmal anziehen, um zu helfen.Horst Eckel :daumen:



Beitragvon FCK-Ralle » 23.02.2019, 22:54


Briggedeiwel hat geschrieben:Ich rechne ja mit dieser Aufstellung
[ Bild ]

Sprich: die Derbysieger laufen aus, wobei der gesperrte Hemlein durch Thiele ersetzt wird.


Mit der Aufstellung rechne ich auch. Und ich fänds gut. Vielleicht noch Bergmann für Fechner.

Morgen könnten wir mit nem Sieg einen guten Schritt machen und ein Paar Mannschaften hinter uns zu platzieren. Eigentlich so gut zum versauen.
Aber lasst uns nicht daran denken. Nehmt den Rückenwind aus dem Derbysieg mit und holt euch den Dreier. Esst eure Cornflakes und dann haut rein.
Macht es so, dass wir nicht wieder durch nen Witzelfer in der letzten Minute die Punkte geklaut bekommen.
Auf geht's Brust raus und Heimsieg!
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon BetzePower67 » 23.02.2019, 23:42


Also, ich hoffe für morgen auf eine gute Kulisse und auf einen Sieg unserer Jungs. Erst mal hinten gut stehen und vorne was erzwingen. Dann geht auch mal einer rein. Dann kann´s auch mit Zuversicht in die nächsten Partien gehen. Hab mir heute die kommenden Gegner angeschaut. Das Spiel Jena gegen Fortuna war ja nicht so der Bringer, da kommt also nichts wovor man Angst haben müsste. Meiner Meinung nach war in den letzten Spielen – zumindest phasenweise – schon eine Verbesserung zu erkennen. Und irgendwann wird’s auch mit der Chancenverwertung besser klappen. Gerade weil wir nicht so viele rausspielen, sehe ich da momentan die größte Baustelle. Mehr Chancen = mehr Möglichkeiten die Kugel auch mal zu versenken.
Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist. (Bill Shankly, Manager)



Beitragvon Heinz Orbis » 23.02.2019, 23:49


Ist schon sehr interessant morgen. Man könnte einen ersten kleinen Entwicklungsschritt erkennen lassen...ich hoffe sehr uns gelingt es diesen Fluch der verlorenen 6-Punkte Spiele zu durchbrechen. Irgendwann muss das ja auch passieren, sonst sterben wir...
Ne Niederlage wäre bezgl. der Tabelle schon heftig..
Auf jeden Fall gilt es geduldig zu spielen und nicht unnötig hinten auf zu machen, selbst wenn es spät noch unentschieden stehen sollte, dann lieber nen Punkt mitnehemen. Nur Offensive geht mit dieser Truppe schief...
Wohin soll ich denn wechseln? Ich bin doch schon beim FCK!




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste