Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Dein Tipp: Wie spielt der FCK gegen Regensburg?

Umfrage endete am 08.04.2018, 11:04

Heimsieg Kaiserslautern
105
81%
Unentschieden
11
9%
Auswärtssieg Regensburg
13
10%
 
Abstimmungen insgesamt : 129

Beitragvon Flo » 07.04.2018, 11:00


Bild

Vorbericht: 1. FC Kaiserslautern – Jahn Regensburg
Noch lange nicht aufgegeben


Die verrückte zweite Bundesliga geht in ihre 29. Runde. Der 1. FC Kaiserslautern will mit einem Heimsieg gegen Jahn Regensburg weiteren Boden auf den Relegationsplatz gutmachen.

Vierter gegen Dritter. Wenn man vor dem Duell zwischen dem FCK und Regensburg die Rückrundentabelle anschaut, findet am Sonntag auf dem Betzenberg ein echtes Topspiel statt. Doch da im Profifußball beide Saisonhälften zählen, ist der FCK weiter Tabellenletzter, weist aber unter Michael Frontzeck Trainer eine sehr gute Bilanz auf. Nicht nur der Auswärtssieg am vergangenen Wochenende in Duisburg zeigte, dass Mannschaft und Fans im Abstiegskampf noch lange nicht aufgegeben haben. Mit einem weiteren Dreier im Sonntagsspiel gegen Aufsteiger Jahn Regensburg wollen die Lautrer nun endgültig den Anschluss an die Konkurrenz herstellen.

Was muss man zum 29. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Wie bereits erwähnt, belegt der FCK in der Rückrundentabelle den vierten Platz, in der Jahrestabelle 2018 sind die Lautrer Dritter, seit Frontzecks Amtsübernahme sogar das zweitbeste Team. Der über weite Strecken überzeugende Sieg in Duisburg brachte die Roten Teufel einen kleinen Schritt voran. Der Rückstand auf den Relegationsplatz, den seit Ostern der 1. FC Heidenheim belegt, beträgt zwar noch immer sechs Punkte. Der FCK rückte aber um zwei Zähler näher.

Im Heimspiel gegen Regensburg kehrt Abwehrchef Jan-Ingwer Callsen-Bracker nach abgelaufener Rotsperre in den Kader zurück. Ob er oder der in Duisburg starke Marcel Correia neben Stipe Vucur verteidigen, ist noch offen. Brandon Borrello fehlt gelbgesperrt, für ihn steht Ruben Jenssen als Ersatz bereit.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Der Tabellenfünfte Jahn Regensburg ist ein bisschen ein Sinnbild dieser verrückten Liga, in der sich vor dem 29. Spieltag alle Mannschaften ab Platz 4 noch in Abstiegsgefahr befinden. Wäre den Oberpfälzern am Ostersonntag ein Sieg gegen Erzgebirge Aue gelungen - der Jahn wäre bis auf zwei Punkte an Platz 3 dran gewesen. Durch die 1:3-Niederlage gegen die Sachsen liegt die Mannschaft von Trainer Achim Beierlorzer nun aber nur noch sechs Punkte vor dem Tabellen-16. aus Heidenheim. Eine Niederlage in der Pfalz könnte also bedeuten, dass der Blick der Regensburger im Saisonfinale nochmal nach unten gehen muss.

Beierlorzer muss in Kaiserslautern auf seinen gesperrten Kapitän Marco Grüttner verzichten, der bereits elf Saisontore erzielte. Außerdem sind die Einsätze von Sebastian Nachreiner und Andreas Geipl fraglich, da beide mit Blessuren bis Donnerstag nicht am Mannschaftstraining teilnahmen.

Frühere Duelle

Erst dreimal trafen beide Mannschaften im Profifußball aufeinander. In der Saison 2012/13 gab es in Kaiserslautern ein 1:1, das Duell in Regensburg ging mit 3:1 an den FCK, der damit endgültig die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation sicherte. Beim Hinspiel der aktuellen Saison boten die Pfälzer ihre wohl schwächste Saisonleistung und unterlagen verdient mit 1:3.

Fan-Infos

Der FCK erwartet bei strahlendem Sonnenschein mindestens 25.000 Zuschauer - vielleicht auch mehr. Aus Regensburg reisen rund 1.000 Fans mit nach Kaiserslautern, der Großteil mit dem ersten Fan-Sonderzug der Vereinsgeschichte. Im Rahmen der #merpaggens-Aktionswochen verkauft die Fanregion Rheinhessen-Pfalz einen limitierten #merpaggens-Pin. Diesen gibt es am Verkaufsstand am Fantreff in der Halle West oder in den FCK-Fanshops, inklusive der Buden West und Nord, für je drei Euro zu erwerben.

O-Töne

FCK-Trainer Michael Frontzeck: "Wir haben zuletzt richtig gute Heimspiele abgeliefert. Das muss auch unser Anspruch sein. Das ist vor allem gegen eine selbstbewusste Mannschaft wie Regensburg enorm wichtig."

SSV-Trainer Achim Beierlorzer: "Man darf die Gegner aber nicht nach ihrem Tabellenplatz beurteilen. Kaiserslautern ist eine richtig gute Mannschaft."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Robert Kampka (Mainz)

Voraussichtliche Aufstellungen

1. FC Kaiserslautern: Müller - Kessel, Callsen-Bracker, Vucur, Guwara - Mwene, Seufert, Moritz, Jenssen - Osawe, Spalvis

Es fehlen: Albaek (bei der U23), Borrello (Gelbsperre), Halfar (Hüft-OP), Modica (bei der U23), Przybylko (Fußprobleme), Salata (Außenbandriss)

Jahn Regensburg: Pentke - Saller, Gimber, Knoll, Nandzik - Lais, Geipl (Saller) - Mees, Stolze, Adamyan - Nietfeld

Es fehlen: Grüttner (Gelbsperre), evtl. Nachreiner (Kahnbeinbruch), evtl. Geipl (Innenbandblessur)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Quelle: Der Betze brennt


Ergänzung, 15:30 Uhr:

Bild
Spielszene von der Partie 1. FC Nürnberg gegen 1. FC Heidenheim; Foto: Imago

Heidenheim patzt: Big-Point-Chance für den FCK

Dem 1. FC Kaiserslautern bietet sich die Gelegenheit auf einen Big Point: Mit einem Sieg am Sonntag gegen Jahn Regensburg (13:30 Uhr, Fritz-Walter-Stadion) könnten die Roten Teufel bis auf drei Punkte an den Relegationsplatz herankommen.

Diese Ausgangslage resultiert aus der heutigen Niederlage des 1. FC Heidenheim: In einem hart umkämpften Spiel beim 1. FC Nürnberg verlor der FCH trotz eigener Führung mit 2:3 und verharrt weiter auf Tabellenplatz 16 (34 Punkte).

Der 1. FC Kaiserslautern möchte mit einem Heimsieg gegen Regensburg auf 31 Punkte aufschließen. Ein ganz kleiner Hintergedanke richtet sich auch schon auf den 33. Spieltag, an dem die zurzeit schwächelnden Heidenheimer zum Gastspiel auf dem Betze antreten müssen. Zunächst gilt die vollste Konzentration aber der morgigen Partie gegen den Jahn.

Weitere Ergebnisse: Darmstadt remis, Aue und Bochum verschaffen sich Luft

Am Samstag hat außerdem der Tabellen-17. Darmstadt 98 bei Holstein Kiel 0:0 gespielt und sich auf nun 32 Punkte verbessert. Aus dem Abstiegskampf verabschiedet haben sich derweil vorerst Erzgebirge Aue (2:1 gegen den FC St. Pauli) und der nachfolgende FCK-Gegner VfL Bochum (am Freitag 2:1 gegen Fortuna Düsseldorf).

Auf den ersten direkten Nichtabstiegsplätzen stehen nun mit jeweils 36 Punkten Dynamo Dresden (Platz 15, am 31. Spieltag Gegner in Kaiserslautern) und Eintracht Braunschweig (Platz 14) - diese beiden Teams treffen am Sonntag im Eintracht-Stadion zum direkten Duell aufeinander.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Komplette Tabelle der 2. Fußball-Bundesliga
Bild



Beitragvon Es_war_Einmal... » 07.04.2018, 11:27


Naja, Gute Heimspiele , nicht nur Spielen. Jungs, auch das Ergebniss MUsssss stimmen,Sandhaufen nix. Pauli zuwenig, egal, Morgen bedingungslos auf Sieg spielen und wenns läuft gut läuft... das Torverhältniss könnte besser werden, am Ende der Runde möglicherweise noch Lebenswichtig. alla hopp. lasst den Betze brennen wie in alten Tagen. :teufel2:



Beitragvon sven69 » 07.04.2018, 11:42


Alles andere als ein Sieg wäre sicher eine kleine Vorentscheidung, da auch die Konkurrenz wieder punkten wird. Daher kämpfen, Betze !!! 8-)



Beitragvon Rouda Deifl » 07.04.2018, 11:42


Nach meinen Berechnungen sind wir mit 41 Punkten aus dem Schneider........4 Siege 1 Unentschieden 1 Niederlage.
,, so gesehen können wir uns gegen Regensburg eine Niederlage leisten und der Posten wär schon mal weg :lol:
Natürlich rechne ich mit einem Sieg gegen die Oberpfälzer das sind ja nur Emporkömmlige denen jetzt die Puste ausgeht 3:0



Beitragvon sacred » 07.04.2018, 11:48


Klar ist, so lange wir gewinnen können die anderen spielen wie sie wollen.

Die Konkurrenz spielt noch gegeneinander und wird sich die Punkte gegenseitig stehlen.



Beitragvon teufelwiesbaden » 07.04.2018, 12:09


Ich hab irgendwie ein schlechtes Gefühl :( Seit Wochen nur noch Endspiele, immer enorme Drucksituationen trotz der eigentlich guten Bilanz. Aber wir kommen einfach nicht vom Fleck, weil die Konkurrenz ohne Ende punktet...40 Punkte werden kaum reichen :nachdenklich:

Ach Scheißegal: Heimsieg und dann sehen wir weiter :teufel2:
"Eines weiß man,wenn du das versuchst, wenn du glaubst in die Sache, wenn du gibst nie auf, dann ist wirklich in Fußball alles möglich."
Milan Sasic am 18.05.2008



Beitragvon paulgeht » 07.04.2018, 12:15


FW 1920 hat geschrieben:Zuletzt gute Heimspiele abgeliefert?
Ich war doch gegen Sandhausen oben!!! :shock:


Es_war_Einmal... hat geschrieben:Naja, Gute Heimspiele


Natürlich haben die Ergebnisse nicht alle gepasst. Aber gegen Sandhausen und auch gegen St. Pauli hat die Einstellung mMn gepasst und ich denke, so meinte das MF auch hier. Eine blöde Rote Karte gegen den FCSP und ein Lutscher-Tor gegen den SVS haben da halt richtig wehgetan.

Die Einstellung ist sicher morgen auch wichtig, aber man darf ruhig auch mal mit ein bisschen Selbstbewusstsein an die Sache herangehen - ohne überheblich zu sein.
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon super-jogi » 07.04.2018, 12:20


Wir sind aktuell on Fire. Darum Heimsieg und zudem verliert Heidenheim und d98 spielt unentschieden. Dann sind wir endlich mal in Schlagweite. Einfach nicht auf die Tabelle schauen solang wir gewinnen. 5 Siege und wir haben unsere 2 Endspiele. Alle man hoch und mithelfen
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon Rickstar » 07.04.2018, 12:26


Geiles Ding von Aue gegen die Zecken. Auf den Osten ist verlass bisher. :daumen:



Beitragvon fcklautern » 07.04.2018, 12:30


Ein Glück gleicht Nürnberg direkt im Gegenzug wieder aus.

Ok ich korrigiere mich sehr gerne. Geht in Führung :D



Beitragvon paulgeht » 07.04.2018, 12:32


Heidenheim geht mit einem Glückstor in Front und kassiert dann einen maximal bescheuerten Doppelschlag. Vielleicht haben die ja mal zur richtigen Zeit ihre Krise - und der FCK kann morgen noch einen Schritt näher kommen.
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon sacred » 07.04.2018, 12:37


Haha unfassbar, man kann das irgendwie alles nicht glauben in der Liga.



Beitragvon Rickstar » 07.04.2018, 12:40


sacred hat geschrieben:Haha unfassbar, man kann das irgendwie alles nicht glauben in der Liga.


warum? läuft doch. Nürnberg nimmt die Schwaben gerade auseinander.



Beitragvon super-jogi » 07.04.2018, 12:45


Wird ja auch mal Zeit. Die topteams haben schon genug Geschenke gemacht an unsere Konkurrenten. Ich bin schon heiß auf morgen.
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon weißbierwaldi » 07.04.2018, 12:45


Hoffe mal das Nürnberg so weiter macht und für Kiel noch ein Sieg........

Die beiden anderen Spiele sind ja fast egal, da kommt uns bei einem Sieg morgen automatisch mindestens einer entgegen.



Beitragvon RedPumarius » 07.04.2018, 12:49


Viele Karten für morgen sind ja bisher nicht verkauft worden.
Tippe mal auf 25000-26000.

Ein Sieg muss morgrn her, um noch überhaupt irgendwie eine theoretische Chance zu haben. Haetten wir in der Vorrunde doch vier oder fuenf Punkte mehr geholt.



Beitragvon betzeboy95 » 07.04.2018, 13:06


Also HDH spielt echt unterirdisch. Was die für Fehler in der Abwehr machen ist echt katastrophal. Ohne überheblich klingen zu wollen, die holen wir uns noch :teufel2:

Und wenn man sich mal das Restprogramm von Dynamo anschaut, gibt es auch leichteres.

Ein Sieg morgen wäre so unfassbar wichtig. Alles geben !!!!
... awwer annerschdwu is annerschd un halt ned wie in de Palz!



Beitragvon sacred » 07.04.2018, 13:11


Verhoek bei Heidenheim eigentlich neben Schnatterer der wichtigste Mann musste ja auch schon verletzt raus. Ich wünsche ihm die beste und schnellste Genesung nach dem 34. Spieltag!



Beitragvon Osterhase » 07.04.2018, 13:16


betzeboy95 hat geschrieben:Also HDH spielt echt unterirdisch. Was die für Fehler in der Abwehr machen ist echt katastrophal. Ohne überheblich klingen zu wollen, die holen wir uns noch :teufel2:

Und wenn man sich mal das Restprogramm von Dynamo anschaut, gibt es auch leichteres.

Ein Sieg morgen wäre so unfassbar wichtig. Alles geben !!!!

Gegen die Nürnberger ist momentan alles möglich, am ende stehts dann 3:4
Der 12. Mann hat geschrieben:Nach dem ich mir jetzt immer mal wieder Beiträge durchgelesen habe, auf der Suche nach nützlichen Informationen und fundierten Meinungen, die mich weiterbringen,... bin ich zu dem Schluss gekommen, dass dieses Forum ein ernsthaftes Problem mit Gesocks hat.



Beitragvon Betzepower1973 » 07.04.2018, 13:20


FW 1920 hat geschrieben:Zuletzt gute Heimspiele abgeliefert?
Ich war doch gegen Sandhausen oben!!! :shock:
Ohne 3 Punkte morgen können wir das Buch 2. Liga zumachen - deshalb nur auf Sieg spielen, ein Punkt hilft gar nichts!!!


Ich hoffe, Du warst auch gegen die Eisernen (in dem
Fall eher die Rostigen) auf dem Betze :teufel2:

Dann hast Du die beiden Heimspiele, die Frontzeck
meint :p
"Das Grauen hat einen Namen: Betzenberg. Dort ist der 1.FC Kaiserslautern zu Hause, jenes Team, das die Ästhetik der Kneipenschlägerei zur sogenannten Fußballkultur erhob." (Wiglaf Droste)



Beitragvon Osterhase » 07.04.2018, 13:26


Regensburg ist auswärts doch nix, wenn sie das nicht gewinnen, dann aber zu Recht Gute Nacht. Mir würde zwar schon ein 1:0 reichen, aber die kann man auch mal mit ner Packung nach Hause schicken.
Der 12. Mann hat geschrieben:Nach dem ich mir jetzt immer mal wieder Beiträge durchgelesen habe, auf der Suche nach nützlichen Informationen und fundierten Meinungen, die mich weiterbringen,... bin ich zu dem Schluss gekommen, dass dieses Forum ein ernsthaftes Problem mit Gesocks hat.



Beitragvon MMersinger » 07.04.2018, 13:33


Wenn wir morgen gewinnen sollten, sind wir endlich auf Schlagdistanz zum Relegationsplatz. War vielleicht auch gar nicht schlecht, dass Bochum gestern in Düsseldorf gewonnen hat. Die müssen die noch fehlenden Punkte gegen den Abstieg dann ja nicht unbedingt in ihrem Heimspiel gegen uns holen.
http://marcus1974.blog.de
Hoffentlich bald wieder ordentlicher Fussball !



Beitragvon RedArrow » 07.04.2018, 13:39


Ich gucke gerade FCM gegen KSC. Falls wir in die Relegation müssen sehenich kein Problem gegen die. FORZA FCK
Ein Leben lang ROT-WEIß-ROT



Beitragvon hierregiertderfck » 07.04.2018, 13:44


Nürnberg bekommt einen klaren Elfmeter nicht. Wäre natürlich typisch, wenn Heidenheim jetzt noch den Ausgleich macht.



Beitragvon Osterhase » 07.04.2018, 13:56


Da kann man heute ja mal nicht meckern über die Ergebnisse
Der 12. Mann hat geschrieben:Nach dem ich mir jetzt immer mal wieder Beiträge durchgelesen habe, auf der Suche nach nützlichen Informationen und fundierten Meinungen, die mich weiterbringen,... bin ich zu dem Schluss gekommen, dass dieses Forum ein ernsthaftes Problem mit Gesocks hat.




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 12 Gäste