Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Dein Tipp: Wie spielt der FCK bei der Fortuna?

Heimsieg für Düsseldorf
12
10%
Unentschieden
28
24%
Auswärtssieg für den FCK
75
65%
 
Abstimmungen insgesamt : 115

Beitragvon Sebastian » 09.02.2017, 14:31


Bild

Vorbericht: Fortuna Düsseldorf - 1. FC Kaiserslautern
Die Null-Experten unter sich


Wenn Düsseldorf und der FCK aufeinander treffen, stehen die Chancen auf ein 0:0 besonders hoch. Oder überraschen die Teams wieder mit einem Torfestival wie vor einem Jahr?

Fortuna Düsseldorf und der 1. FC Kaiserslautern sind nicht gerade Offensivmonster: Im Laufe der bisherigen Saison trafen beide Teams zusammen einmal weniger als Tabellenführer Stuttgart (32 zu 33). Ein 0:0 scheint also fast vorprogrammiert zu sein – zumindest als Halbzeitergebnis. Denn die Fans der Roten Teufel gingen zuletzt sechs Mal in Folge ohne eigene und ohne gegnerische Tore zum Pausenbier. Während diese Statistik immerhin halb-positiv ist, sahen die Fortunen seit fünf Spielen komplett keinen eigenen Treffer mehr, dafür aber sieben Gegentore.

Winkt am Freitag also üble Magerkost oder gibt es gerade wegen dieser Vorgeschichte ein turbulentes Spiel wie das 3:4 in der vergangenen Saison? Hier kommen die wichtigsten Fakten zum 20. Spieltag:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Gewonnen. Knapp, unspektakulär, aber gewonnen. Die sieglose FCK-Serie wurde mit dem 1:0 gegen Würzburg beendet, 22 Punkte stehen auf dem Konto und die Abstiegszone ist wieder etwas weiter entfernt. Nicht mehr, aber auch nicht weniger.

Beim Unterfangen, dieses Polster zu vergrößern, stehen FCK-Trainer Norbert Meier leider mehrere Akteure nicht zur Verfügung. Besonders schmerzhaft ist der Ausfall von Innenverteidiger Robin Koch, der mit muskulären Problemen passen muss – die beste Abwehr der Liga wird also erstmals gesprengt. Zu Koch vor den Fernseher gesellen sich auch Lukas Görtler (Knieverletzung) sowie weiterhin Zoltan Stieber (Trainingsrückstand) und Mensur Mujdza (Aufbautraining). Afrika-Cup-Sieger Jacques Zoua kehrte erst am Donnerstag zurück und kommt wohl höchstens als Joker in Frage.

Die Startelf der vergangenen beiden Wochen wird so mindestens auf einer Position verändert, Stipe Vucur oder Tim Heubach stehen als Koch-Vertreter bereit. Von der Bank drängen sich angesichts der neuen Verletzungssorgen weiterhin kaum Alternativen auf, am ehesten Werbung für sich machte Würzburg-Torschütze Robert Glatzel.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

"Fußball statt Funkel". Schon als Trainer des 1. FC Köln vor vielen Jahren war F95-Coach Friedhelm Funkel nicht gerade als Verfechter von schönem Offensivfeuerwerk verschrien. In Düsseldorf scheint sich dies nicht geändert zu haben, gleicht doch die Statistik der des FCK frappierend: So starteten die Rheinländer mit zwei Niederlagen gegen Sandhausen (0:3) und Stuttgart (0:2) ins neue Jahr und schossen ihr letztes eigenes Tor am 20. November gegen Hannover. Trotz eines Rouven Hennings in der Sturmspitze macht die Fortuna-Offensive derzeit keine Angst. Vor der Niederlagenserie kratzten die Düsseldorfer noch an den Aufstiegsplätzen, nun ist der Zug nach oben abgefahren und der FCK könnte mit einem Zwei-Tore-Sieg sogar an den Rheinländern vorbeiziehen.

Bei dem Unterfangen, mal wieder selbst zu netzen, steht der am Mittwoch noch bei Horst Eckels Geburtstagsfeier gesichtete Ex-Lautrer Axel Bellinghausen Gewehr bei Fuß. Im Gegensatz zu den Kollegen Kevin Akpoguma und Alexander Madlung, die am Montag noch die Innenverteidigung bildeten. Ein "laues Lüftchen" vorne und ein nicht eingespieltes Team hinten – vielleicht die Chance für den FCK, am Rhein etwas zu holen?

Frühere Duelle

Wie sollte es auch sonst sein – das Hinspiel auf dem Betzenberg endete 0:0. Nach bis dato neun Gegentoren in Liga und Pokal hielten die Roten Teufel unter Trainer Tayfun Korkut erstmals hinten dicht. Letzte Saison sah das noch ganz anders aus: Bei der Premiere von Ex-FCK-Stürmer Friedhelm Funkel als Fortuna-Coach sahen die Zuschauer einen hochdramatischen Abstiegskrimi und eine 3:4-Niederlage aus Sicht des FCK.

Fan-Infos

Der dritte Rückrundenspieltag, das dritte Mal muss der FCK an einem Werktag ran. Wieder müssen sich viele Lautrer Anhänger mindestens einen halben Tag frei nehmen, um live dabei sein zu können. Nichtsdestotrotz werden mindestens 2.000 Gästefans erwartet, darunter sicher auch viele Exil-Lautrer aus dem Rheinland und dem Ruhrgebiet. Für alle Kurzentschlossenen: Es gibt noch ausreichend Karten für alle Stadionbereiche, ab 17:00 Uhr machen die Kassenhäuschen auf. Insgesamt waren bis Donnerstag 21.000 Karten für die 54.000-Zuschauer-Arena verkauft.

O-Töne

FCK-Trainer Norbert Meier: "Fortuna ist in einer ähnlichen Situation, wie wir vor einer Woche. Sie werden jetzt alles dran setzen, um gegen uns wieder zu punkten. Wir müssen konzentriert sein und schnell umschalten, sobald sich die Möglichkeit ergibt."

Fortuna-Coach Friedhelm Funkel: "Von einer Krise möchte ich nicht sprechen. Wir werden wieder treffen und ich hoffe, das wird schon gegen Kaiserslautern der Fall sein."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Daniel Schlager (Rastatt)

Voraussichtliche Aufstellungen

Fortuna Düsseldorf: Rensing - Schauerte, Akpoguma (Ritter), Bormuth, Schmitz - Bodzek - Bebou, Ayhan, Fink, Bellinghausen - Hennings

Es fehlen: Hoffmann, Kinjo (beide Trainingsrückstand), Madlung (Gelb-Sperre), evtl. Akpoguma (grippaler Infekt)

1. FC Kaiserslautern: Pollersbeck - Mwene, Ewerton, Vucur (Heubach), Gaus - Ziegler, Moritz - Osawe, Halfar, Kerk - Przybylko

Es fehlen: Görtler (Knieverletzung), Koch (Muskelverletzung), Mujdza (Aufbautraining), Stieber (Trainingsrückstand), evtl. Zoua

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Quelle: Der Betze brennt

Unser aktuelles Spieltagsplakat von FCK-Teufelscover:

Bild

(größere Ansicht und Story bei Klick auf das Bild)
Bunt ist das Dasein und granatenstark!



Beitragvon Egger69 » 09.02.2017, 14:47


Ich habe trotz der Verletzung von Koch ein sehr gutes Gefühl für morgen. Wir müssen endlich mal wieder früh ein Tor schießen um Sicherheit ins Spiel zu bekommen. Die Kontermöglichkeiten kommen dann von alleine und daher Tippe ich auf einen 2:0 Auswärtssieg für unseren FCK :teufel2: :daumen:



Beitragvon Red Devil » 09.02.2017, 16:02


Das Kölsche Boulevardblatt Express hat geschrieben:Aufstiegs-Trainer! Das sagt Norbert Meier zu seiner Rückkehr in die Esprit-Arena

09.02.17, 13:02 Uhr

Norbert Meier kehrt mit Kaiserslautern zurück nach Düsseldorf. Foto: dpa

(...)

„Nichts mehr Besonderes für mich“

Trainer Norbert Meier, der fünfeinhalb Jahre für die Fortuna tätig war, den Traditionsverein aus der Dritten Liga wieder in die Bundesliga führte und bis heute Rekordcoach ist, kehrt zu seiner alten Liebe zurück. Für den 58-Jährigen selbst spielt die Vergangenheit aber angeblich keine große Rolle.

„Es kann für mich nichts Besonderes mehr sein. Ich habe inzwischen schon ein paar Mal dort gespielt, es ist eines von 34 Spielen“, sagte Meier und verschwieg dabei, dass er mit Bielefeld 0:2 und 0:1 in Düsseldorf verlor. Nach dem unfreiwilligen Fortuna-Abschied 2013 wartet er bis heute auf sein erstes Tor und seinen ersten Punkt in der Esprit-Arena. (...)


zum Kölschen Boulevardblatt Express

In diesem Sinne

AUSWÄRTSSIEG!!!
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon AllgäuDevil » 09.02.2017, 17:05


Es spricht eigentlich alles für ein 0-0 wenn Harmlos vs. Harmlos spielt.....
2000 FCK-Fans am Freitag um halb 7, ist natürlich aller Ehren wert.
Es wird interessant sein zu sehen, ob der FCK wiedermal den Aufbaugegner für einen kriselnden Gegner spielt. Wäre ja nicht das erste Mal..... :nachdenklich:
Ich freu mich drauf, endlich wieder live im Stadion zu sein und nach dem Spiel in der Altstadt, hoffentlich einen FCK-Sieg feiern zu können :prost:
Friede, Freude, Eierkuchen :wayne:



Beitragvon hessenFCK » 09.02.2017, 17:31


AllgäuDevil hat geschrieben:Es wird interessant sein zu sehen, ob der FCK wiedermal den Aufbaugegner für einen kriselnden Gegner spielt. Wäre ja nicht das erste Mal..... :nachdenklich:


Das mit dem Aufbaugegner hatte ich die Tage auch im Hinterkopf, hoffen wir mal das es nicht so ist. Dir viel Spass in Ddrf, schönes Städtchen - ich mache es mir in der Kneipe bequem, ein Fortunen-Fan und ich schauen gemeinsam - immer lustig... :D
Ist das nun endlich geklärt, wer wann, wo, wie und warum verletzt ist - hat DBB endlich die Infos bekommen, damit wir alle ruhig schlafen können?? :D



Beitragvon Rheinteufel2222 » 09.02.2017, 18:06


Hm, darf man bei einem FCK-Spiel einen Schiedsrichter aus der Nähe von Karlsruhe ansetzen?
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Lonly Devil » 09.02.2017, 18:08


Nach über 3 Stunden und mehr als 1000 Zugriffen, gibt es bisher immerhin schon 5 Antworten. :shock:

Ich bin vor allem auf das Duell zwischen Bellinghausen (Antreiber der Dusseldoofen über links) und Mwene (unser immer stärker werdender RV) gespannt.


Eine mögliche, aber eher unwahrscheinliche Startelf.
Bild

Mein Tipp?
Der "dreckigste aller dreckigen" AUSWÄRTSSIEG!
Passt :shock: https://www.youtube.com/watch?v=yB45OYZGvEI

Weiter geht die wilde Fahrt, hart auf Kante zum Abgrund. Möge sie heil überstanden werden.



Beitragvon SL7:4 » 09.02.2017, 20:01


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Hm, darf man bei einem FCK-Spiel einen Schiedsrichter aus der Nähe von Karlsruhe ansetzen?


Niederbühl als Geburtsort ist schon verdammt nah :nachdenklich:

Mal abgesehen von der "innigen Freundschaft" zwischen dem KSC und uns und der Nähe des KSC in der Tabelle macht schon nachdenklich :nachdenklich:

Bin mal gesapnnt auf morgen Abend! Der DFB war ja schon immer für eine Überraschung gut...
2 Dauerkarten Süd 2017/2018
"Nur zusammen sind wir Lautern"



Beitragvon de79esche » 09.02.2017, 20:10


Des is echt ein bekennender KSCler. Wie kann man so blöd sein. Bei der ersten Fehlentscheidung wird der zerrissen. Und der wird nicht für uns pfeifen. Ich sage, morgen gibt es ne Rote Karte.
#StrongerThanFear



Beitragvon FCK58 » 09.02.2017, 20:14


Ist doch egal, woher die Pfeife stammt, die uns dieses Mal verpfeifen will. :nachdenklich:
Zumindest dann, wenn wir eine Bude mehr machen. :wink:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon Lonly Devil » 09.02.2017, 20:49


Es ist doch egal, woher der Pfeifenheini kommt.
Er wird sich mit seiner Vorgehensweise nahtlos bei 99% (1% tatsächlicher Unparteiischer wird es wohl hoffentlich geben) seiner Kollegen einfügen.

Freuen wir uns also auf Verletzungen unserer Spieler, weil sie ... ...
- rückwärts in das gestreckte Bein der Gegner rennen
- versuchen mit ihren Hälsen und Zähnen die Ellbogen der gegnerischen Spieler zu brechen
- mit ihren Zähnen die Schnürsenkel der Dusseldoofen öffnen wollen

Freuen wir uns auf Tatsachenentscheidungen wie ... ...
- zerreißprobe bei den Trikots unserer Spieler, ist kein Foul
- Fouls, daher auch keinen 11er für den 1.FCK, an unseren Spielern im 16er gibt es nicht

- jeder Zweikampf, der zum Ballverlust der Dusseldoofen führt, wird als Foul gewertet und eventuell noch mit einer entsprechend bunten Karte bedacht.
- jede schauspielerische Einlage der Stuntmens vom Rhein wird mit einem Pfiff belohnt, was das lästige hinterherrennen und Ball zurückerobern erspart.

Es wird also der "dreckigste aller dreckigen" AUSWÄRTSSIEG!
Passt :shock: https://www.youtube.com/watch?v=yB45OYZGvEI

Weiter geht die wilde Fahrt, hart auf Kante zum Abgrund. Möge sie heil überstanden werden.



Beitragvon SEAN » 09.02.2017, 21:06


Vor Fehlentscheidungen ist kein Schiri gefeit, aber das er uns absichtlich benachteiligen wird, glaub ich nicht.
Der Kerl ist gerade mal 27 und hat nur wenige Zweitligaspiele und ein DFB Pokalspiel geleitet. Die von der DFL sind ja nicht ganz sauber, aber bekloppt sind die auch nicht das sie offensichtliche Fehlentscheidungen dulden würden. Das weiß auch der Schiri. Der Job ist viel zu gut bezahlt als das er das aufs Spiel setzen würde.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Lonly Devil » 09.02.2017, 21:42


SEAN hat geschrieben:Vor Fehlentscheidungen ist kein Schiri gefeit, aber das er uns absichtlich benachteiligen wird, glaub ich nicht.

... ...

Ein Schiri trifft grundsätzlich keine Fehlentscheidung.
Das sind alles unumstößliche TATSACHENENTSCHEIDUNGEN. :wink:

Allerdings beruhend auf eigener Einschätzung der jeweiligen Situation und daraus resultierender Entscheidung. :shock:
Passt :shock: https://www.youtube.com/watch?v=yB45OYZGvEI

Weiter geht die wilde Fahrt, hart auf Kante zum Abgrund. Möge sie heil überstanden werden.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 09.02.2017, 22:28


Also mir fehlt das längst der Glaube, dass der DFB und die DFL offensichtliche Fehlentscheidungen nicht decken würde. Zu oft wurden wir die letzten Jahre klar verpfiffen. Oder die Bayern, die jeden gefühlten Fallobstelfmeter bekommen. Das hat mit Zufällen kaum noch was zu tun.

Positiv ist für uns eher, dass unbeschriebene Blätter meist weniger schlimm sind als die bekannten Namen. So hat ja auch die Würzburg Pfeife jetzt 3 Siege bei 3 Spielen bei uns auf der Karte, trotz der fehlenden Roten Karte. Morgen sollte man zumindest davon ausgehen, dass der uns nicht gleich kaputt pfeifen will. Das ist ja auch eher zu Hause ein Problem. Damals beim fast Aufstieg waren es auswärts ja vor allem die FIFA Heinis die uns vorsätzlich verpfiffen haben. Und gerade die stecken bei den Verbänden ganz tief hinten drin.

Anderes Thema. Heubach spielt scheinbar, nicht Vucur, laut RP. Hoffentlich holt er sich einfach mal Selbstvertrauen. Wie wenig er davon hat konnte man ja gegen Aue sehen. Vielleicht bekommt er an Ewertons Seite noch mehr Ruhe als damals neben dem jungen Koch.
Dauerkarte 2017/2018 (Südtribüne)



Beitragvon Thomas » 09.02.2017, 22:40


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Anderes Thema. Heubach spielt scheinbar, nicht Vucur, laut RP. Hoffentlich holt er sich einfach mal Selbstvertrauen. Wie wenig er davon hat konnte man ja gegen Aue sehen. Vielleicht bekommt er an Ewertons Seite noch mehr Ruhe als damals neben dem jungen Koch.

Darauf bin ich auch mal gespannt! Es gab ja letztes Jahr mal die Einschätzung von offizieller Seite, dass Heubach und Vucur (und Ziegler und Mockenhaupt) neben einem richtig guten Nebenmann auch selbst besser aussehen würden. Hörte für mich irgendwie einleuchtend an. Nun kann der Beweis erbracht werden.

Hier noch der Link zur erwähnten Rheinpfalz-Kurznews: Stipe Vucur zurück im FCK-Kader - Tim Heubach für Robin Koch in der Startelf - Beim Abschlusstraining standen Eckbälle im Mittelpunkt.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon heiko1900 » 09.02.2017, 22:59


Wir haben Probleme im Spielaufbau. Ziegler will den Ball auf keinen Fall läuft sicherheitshalber weg und schaut woanders hin.... mir kommt da eine Idee. Ein technisch guter und Zweikampfstarker Spieler auf die 6. ???? Ewerthon. Dafür vucur und Heubach in der IV. Klar kann schief gehen. Könnte aber auch genial sein...
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben." Fritz Walter



Beitragvon ix35 » 09.02.2017, 23:27


heiko1900 hat geschrieben:Wir haben Probleme im Spielaufbau. Ziegler will den Ball auf keinen Fall läuft sicherheitshalber weg und schaut woanders hin.... mir kommt da eine Idee. Ein technisch guter und Zweikampfstarker Spieler auf die 6. ???? Ewerthon. Dafür vucur und Heubach in der IV. Klar kann schief gehen. Könnte aber auch genial sein...

Das glaube ich eher nicht. Ewerthon spielt genau da wo er spielen muss. Dann lieber Frey statt Ziegler auf die 6. Oder Halfar??



Beitragvon jürgen.rische1998 » 09.02.2017, 23:36


Dass wir defensiv besser stehen hat ja durchaus auch mit Ziegler zu tun. Offensiv kommen von ihm halt kaum Impulse. Es wäre trotzdem meiner Meinung nach zu viel da Morgen zu sehr zu experimentieren. Da gilt es erstmal nach hinten zu gucken, dass die neue IV ins Spiel findet. Hätten wir mehr Killer Instinkt vor dem Tor würde ich auch sagen, einfach mal was riskieren. Da wir aber oft viel zu viel Chancen brauchen scheint mir die Sicherheits Variante die bessere Option.
Dauerkarte 2017/2018 (Südtribüne)



Beitragvon Mephistopheles » 10.02.2017, 00:40


Thomas hat geschrieben:
jürgen.rische1998 hat geschrieben:Anderes Thema. Heubach spielt scheinbar, nicht Vucur, laut RP. Hoffentlich holt er sich einfach mal Selbstvertrauen. Wie wenig er davon hat konnte man ja gegen Aue sehen. Vielleicht bekommt er an Ewertons Seite noch mehr Ruhe als damals neben dem jungen Koch.

Darauf bin ich auch mal gespannt! Es gab ja letztes Jahr mal die Einschätzung von offizieller Seite, dass Heubach und Vucur (und Ziegler und Mockenhaupt) neben einem richtig guten Nebenmann auch selbst besser aussehen würden. Hörte für mich irgendwie einleuchtend an. Nun kann der Beweis erbracht werden.

Hier noch der Link zur erwähnten Rheinpfalz-Kurznews: Stipe Vucur zurück im FCK-Kader - Tim Heubach für Robin Koch in der Startelf - Beim Abschlusstraining standen Eckbälle im Mittelpunkt.


Du bist gespannt auf Heubach - mir graut davor. Ein lahmer Spieler, der technisch limitiert ist. Mockenhaupt wurde weggeschickt. Das war ein technisch limitierter Spieler, der schnell war. :shock:



Beitragvon MäcDevil » 10.02.2017, 07:15


Tippe mal zuversichtlich auf einen Auswärtssieg. Wird warscheinlich eine Zitterpartie - so ähnlich wie gegen Würzburg...bin mal gespannt wie sich Vucur anstellt... :nachdenklich:
Meier: "Besser spielen und mehr Tore erzielen"



Beitragvon ExilDeiwl » 10.02.2017, 07:45


Habe heute Nacht geträumt, dass ich das heutige Heimspiel gegen den HSV verpasst habe und wir mit 0:10 verloren haben! :shock:

Nicht realistisch? Kein Heimspiel heute? Auch nicht gegen den HSV? Und 0:10 verloren auch nicht realistisch? Gut, dann gewinnen wir heute auswärts gegen Düsseldorf. :teufel2: Und ich werd's auch nicht verpassen, sondern mir auch ansehen, wenn auch nicht im Stadion...

Auf einen dreckigen oder von mir aus auch schönen

AUSWÄRTSSIEG!!!
Nur zusammen sind wir Lautern! :teufel2:
#ZusammenLautern http://www.nur-zusammen.de



Beitragvon Schwebender Teufel » 10.02.2017, 08:23


Heute Auswärtssieg in Doofdorf und sich ins gesicherte Mittelfeld verabschieden.

Auswärtssieg :teufel2: Auswärtssieg :teufel2: Auswärtssieg



Beitragvon jürgen.rische1998 » 10.02.2017, 08:42


MäcDevil hat geschrieben:bin mal gespannt wie sich Vucur anstellt... :nachdenklich:


Der setzt sich erstmal auf die Bank und läuft sich ab und an mal warm. Und wenn das Spiel gut für uns läuft kommt er allenfalls in den letzten Minuten ins Spiel um unseren Auswärtssieg zu sichern :wink:
Dauerkarte 2017/2018 (Südtribüne)



Beitragvon FW 1920 » 10.02.2017, 09:39


ExilDeiwl hat geschrieben:Habe heute Nacht geträumt, dass ich das heutige Heimspiel gegen den HSV verpasst habe und wir mit 0:10 verloren haben! :shock:

Nicht realistisch? Kein Heimspiel heute? Auch nicht gegen den HSV? Und 0:10 verloren auch nicht realistisch? Gut, dann gewinnen wir heute auswärts gegen Düsseldorf. :teufel2: Und ich werd's auch nicht verpassen, sondern mir auch ansehen, wenn auch nicht im Stadion...

Auf einen dreckigen oder von mir aus auch schönen

AUSWÄRTSSIEG!!!

Lass dir von einem lebenserfahrenen Mann einen guten Rat geben: Gegen solche wirklich schlimmen Albträume (Heimniederlage mit 10:0) hilft nur abends ein gut temperierter, trockener Riesling. Wenn Du trotzdem schweißgebadet aufwachst, zieh Dir ein Video über das Leben und die Erfolge von Fritz mit dem FCK rein. Du gehst ganz entspannt und mit einem zufriedenen Lächeln ins Bett!
Übrigens heute Abend 2:0 für uns!!



Beitragvon alaska94 » 10.02.2017, 10:45


Es gibt zwei Aussagen bei der Pressekonferenz, die mich ein bisschen haben zucken lassen.

1. Wir werden in Düsseldorf sicher nicht versuchen die herzuspielen, sodnern die Ordnung bewahren. (Heißt für mich alte Rehagel Schule kontrollierte Offensive, eher devensiv stehtn) Was mir aber Mut macht, der Auftritt in Hannover und das Spiel gegen Würzburg, wir hatteng enug Torchancen und ich habe das Spiel nicht soooo schlecht gesehen.


2. Ich könnte Ziegler zurück in die Innenverteidigung ziehen, aber dann müsste ich auf 2 Positionen etwas verändern, dass mache ich nicht. Heißt, er setzt 99% auf die gleiche Elf. Hier kann es passieren, dass manche Spieler deprimiert werden, da sie trotz guter Trainingsleistungen und schlechten Spiele von anderen nicht in die Mannschaft kommen, da eh immer die gleichen Spielen. Sowas finde ich immer schwierig, es sollte ein KOnkurrenzkampf um jede Position geben, wenn einer sich in Trainning anbietet, sollte er auch spielen, egal ob ich dann 2 oder 3 Spieler auf einmal tauschen muss. Leistung muss belohnt werdne.

Dennoch glaube ich an ein 2:0 Sieg, weil Düsseldorf mehr Druck hat als wir, vor allem da sie lange nicht gewonne haben, zu Hause spielen und bei einer Niederlage wieder deutlich nach unten schauen müssen. Unsere Chance.


Bis denne

Alaska
94 ist nicht mein Geburtsdatum´, damit ich es nicht immer wieder erwähnen muss.

Suche nette Kontakte im Raum Nürnberg/ Lauf




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste