Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 08.11.2015, 11:17


Uffm Betze herrscht Frust

Bei den Pfälzern mehrt sich vor dem Spiel bei RB Leipzig die Kritik an Vorstandschef Stefan Kuntz. Nach zuletzt drei Liga-Niederlagen droht nun sogar echter Abstiegskampf.

Vielleicht sogar 35.000 Zuschauer erwarte Zweitligatabellenführer RB Leipzig am Sonntag zum Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern, sagt Ralf Rangnick, der Trainer von RB. "Damit wären wir auch in der Zuschauertabelle Erster. Wenn man sieht, wie viele Ex-Bundesligisten und Traditionsvereine in der Liga sind und dass wir mehr Zuschauer haben als Nürnberg, Kaiserslautern, Bochum oder 1860 und Freiburg, dann muss man über Dinge wie Projektklub, Retortenverein, Brauseklub kein Wort mehr verlieren. Die Stadt fiebert mit." Rangnick erzählte diese Statistik genüsslich den Lesern der Rheinpfalz. Den Fans des FCK wird dieser Tage wieder einmal nichts erspart. Während ihr Lieblingsklub nach zuletzt drei Niederlagen in Serie auf Rang 13 abgerutscht ist, und um die Gunst des Anhangs kämpfen muss, rennen ausgerechnet den Leipzigern die Zuschauer die Bude ein.

Das Duell am Sonntag ist ja eines der Gegensätze: Hier, die von den Millionen von Red-Bull-Boss Dietrich Mateschitz hochgepäppelte Fußball-Organisation aus Leipzig, dort der Traditionsverein von Fritz Walter und Hans-Peter Briegel. Man mag sich nicht. (…)

Quelle und kompletter Text: Süddeutsche Zeitung
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon super-jogi » 08.11.2015, 12:40


Einfach gewinnen heute und damit dem unglaublich unsymphatischen RR einmal kurz das Maul stopfen ! Unglaublich, ich glaub es gibt keinen unsymphatischeren Typen im aktuellen Fussballkommerzbuisness !
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon mazz » 08.11.2015, 12:42


Das wäre wirklich Super!

Burnout-Ralle ist wirklich eine Schande für den Fußball.
Hajoe hat geschrieben:[...] Und zu Mugosa, wie blöd ist eigentlich dieser Kosta, daß er nicht merkt, daß dieser mehr Potenzial besitzt als Christiano und Lionel zusammen.



Beitragvon DerRealist » 08.11.2015, 12:50


Thomas hat geschrieben:Uffm Betze herrscht Frust...

Vielleicht sogar 35.000 Zuschauer erwarte Zweitligatabellenführer RB Leipzig am Sonntag zum Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern, sagt Ralf Rangnick, der Trainer von RB. "Damit wären wir auch in der Zuschauertabelle Erster. Wenn man sieht, wie viele Ex-Bundesligisten und Traditionsvereine in der Liga sind und dass wir mehr Zuschauer haben als Nürnberg, Kaiserslautern, Bochum oder 1860 und Freiburg, dann muss man über Dinge wie Projektklub, Retortenverein, Brauseklub kein Wort mehr verlieren.


Wie in einem anderen Thread schon geschrieben...
das ist genau das, was allegar mit ihrem Fernbleiben und ihrer Anti-Haltung zu allem, weil es gerade bei uns nicht läuft, erreichen.

Dass solche Clubs, wie RB Leipzig sich kaputtlachen über unsere Zuschauerzahlen und uns auch noch überholen.

Mir ist richtig übel gerade.

Die Festung Betzenberg darf nicht fallen.
Und mit einem Fernbleiben und einer Mimosenhaltung daheimzubleiben bringt garnichts.
Der Rest glotzt doch sowieso irgendwo Sky stattdessen und sieht sich das Spiel an.
Oder Fernsehen. Als ob da der Inhalt besser wäre?!!
Ich kann ja verstehen, dass es teils grausames Gegurke bisher war.
Aber so bereiten wir auch in diesem Feld unser eigenes Grab und bringen solch ein Projekt, samt mit ihren künstlich gewachsenen Eiern, dadurch nach oben.

Bitte, bitte kauft euch Karten und kommt.
Lasst die Dauerkarten nicht zuhause verfaulen.
Seht es als 2 Stunden an der Luft sein und was gutes Essen. Das Spiel ist eben derzeit nur Zubrot.

Es wäre ein unfassbares Signal, wenn antizyklisch zum Geschehen gerade, einfach die Bude voller wäre.



Beitragvon FloMe » 08.11.2015, 12:55


Solange dieser VV und AR weiterhin so mit dem Geld umgeht, setze ich keinen Fuss mehr auf den Betzenberg.



Beitragvon DerRealist » 08.11.2015, 13:00


FloMe hat geschrieben:Solange dieser VV und AR weiterhin so mit dem Geld umgeht, setze ich keinen Fuss mehr auf den Betzenberg.


Ja? Wanderst du auch aus,
wenn dir hier in diesem Land eine Regierungspartei nicht passt? Sehr logisch.

Ich kann so eine Haltung nicht verstehen.
Man unterstützt mit seinem Kommen nicht Herrn Kuntz,
sondern schadet mit seinem Nicht-Kommen, egal wer da oben gerade "herrscht", dem Verein.
Und trägt damit seinen Teil dazu bei,
dass es schön weiter abwärts geht.

Das ist auch eine Ansage an Konkurrenz, Gegner und Sponsoren...so ein halbleeres Stadion.

Fakt ist..mit Wegbleiben ändert man garnichts.
Vor allem verrückt man SK´s Stuhl um keinen Millimeter dadurch.



Beitragvon FloMe » 08.11.2015, 13:10


Und was soll es bringen, wenn ich komme? Diese Mitglieder haben diese Führung verdient. Folgen bis zum Untergang, nein Danke.
Diese Zeit, diese Anfahrt und mein Geld kann ich mittlerweile auch viel besser investieren und habe mehr davon.
Bei diesen Gestalten, die diesen Verein seit Jahren keinen Meter nach vorne bringen, ist mir jegliche Lust vergangen. Schön, wenn du anders denkst. Ich traue diesen Blendern keinen Centimenter mehr über den Weg!

Wie soll man da noch Lust haben, sich alle zwei Wochen nach KL zu schleppen? Ich werde immer ein Mensch mit FCK-Blut sein, es ändert aber nichts daran, dass andere Clubs mittlerweile interessanter sind. Wir sind eine richtige graue Maus geworden. Spaß? Wo? Nein Danke, diese Führungsriege gehört einfach vom Berg gejagt!



Beitragvon herzdrigger » 08.11.2015, 13:17


Sollte die nächste JHV wieder so fair und demokratisch ablaufen wie die letzten Jahre war es das dann mit Mitgliedschaft und Dauerkarte.

Und das ist sehr realistisch.



Beitragvon Yogi » 08.11.2015, 13:23


Lieber Realist sind wir FCK Fans nicht leidensfähig genug?
Was wir die letzten Jahre über uns ergehen lassen geht nicht mehr auf die berühmte Kuhhaut.
Wenn du kritisieren willst dann setz mal bei einer Mannschaft an die nach einem 0:1 im derby das Spiel abschenkt. Keine Gegenwehr , kein Arsch in der Hose,,
Aber die Fans sind immer schuld. Ich kanns nicht mehr hören,echt.
Und zu Leipzig, wenn die so schlecht spielen wie wir und auf Platz 13 sind haben die bestimmt keine Zuschauerrekorde.



Beitragvon shaka v.d.heide » 08.11.2015, 13:28


[quote="FloMe"]Und was soll es bringen, wenn ich komme?

Befriedigung? :D

Wie soll man da noch Lust haben, sich alle zwei Wochen nach KL zu schleppen? Ich werde immer ein Mensch mit FCK-Blut sein, es ändert aber nichts daran, dass andere Clubs mittlerweile interessanter sind. Wir sind eine richtige graue Maus geworden.

http://rlv.zcache.de/realismus_zeichnen ... vr_324.jpg
Dann werden wir wohl demnächst dieses Wappen auf der Brust haben

Ja,leider sind die betzebesuche in letzter Zeit mehr last denn lust.
Ich,überzeugter erfolgsfan werd mir aber das Spiel gegen den FSV nicht entgehen lassen.
Egal wie es heute ausgeht.

Als Ausgleich zum effcekaa geh ich aber inzwischen auch öfter mal regional-u.o.oberligaspiele 'vor der Haustür'anschauen.
Das geht so schön unemotional.
Zuletzt geändert von shaka v.d.heide am 08.11.2015, 13:38, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon DerRealist » 08.11.2015, 13:34


Yogi hat geschrieben:Lieber Realist sind wir FCK Fans nicht leidensfähig genug?
Was wir die letzten Jahre über uns ergehen lassen geht nicht mehr auf die berühmte Kuhhaut.
Wenn du kritiesieren willst dann setz mal bei einer Mannschaft an die nach einem 0:1 im derby das Spiel absxhenkt. Keine Gegenwehr , kein Arsch in der Hose,,
Aber die Fans sind immer schuld. Ich kanns nicht mehr hören,echt.
Und zu Leipzig, wenn die so schlecht spielen wie wir und auf Platz 13 sind haben die bestimmt keine Zuschsuerrekorde.


Wie bitte? Über uns ergehen haben lassen? 3 mal knapp am Aufstieg Vorbei ja. Knapp. Es ging seit 3 Jahren auf dem betze um was, seit dem Abstieg. Inklusive geilen Pokalspielen.

Also manchmal fragt man sich wirklich.
Es gibt nicht immer Bombenjahre und dass es mit dem Aufstieg nicht geklappt hat, ist fürchterlich ärgerlich, aber auch nicht wirklich planbar.

Dass viele Fehler gemacht wurden und werden, bestreitet auch niemand. Aber genau dieses abschenken, wie man sich jetzt teilweise verhält, ist doch genau das, was man der Mannschaft immer vorwirft.

Und jaja wir haben ja soooo leiden müssen die letzten Jahre. Bis in die Relegation gekommen und zweimal 4 ter. Bis zum Schluss gings immer noch ab. Wenn man immer die anderen Vereine anführt, die es in der Zeit zwar mit dem
Aufstieg (und auch direkt wieder Abstieg) geschafft haben, muss man aber auch die erwähnen, die in den 3 Jahren in denen wir jetzt oben mitspielten, garnichts auf die Kette bekommen haben.

Ich kritisiere niemanden, der sich so entscheidet, sprich wegzubleiben. Ich kann es nur nicht nachvollziehen und halte das insgesamt für das absolut falsche Signal. Und jeder, wirklich jeder darf sich mal hinterfragen, ob er in den letzten 3 Jahren echt alles gegeben hat. Und nicht nur raufgefahren ist und sich die dicke brotwurscht reingezogen und "Fußball konsumiert" hat.



Beitragvon Yogi » 08.11.2015, 13:46


Man kann es sehen wie das glas halbvoll oder halbleer.

Ich behaupte mal pro saison der letzten 4,5 jahre habe ich keine 3 spiele gesehen bei denen der Fck über die gesamten 90 min spielbestimmend war und zurecht gewonnen hat.
Fussballerisch war das zu 80 % magerkost und Betzefussball schon gar nicht. Auch wenn die Ergebnisse teiweise stimmten und man im Pokal gute Spiele hatte.
Verwaltungs/ Ergebnisfusdball nein danke.
und allzu oft hat uns das verwalten auch punkte und den Aufstieg gekostet.
Darauf hab ich keinen Bock mehr, in jeder A Klasse geht
Seit monaten mehr ab als auf dem Betze.
Und jetzt geh ich lieber spazieren als den Käse am TV anzuschauen
Zuletzt geändert von Yogi am 08.11.2015, 13:48, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 08.11.2015, 13:48


DerRealist hat geschrieben:...das ist genau das, was allegar mit ihrem Fernbleiben und ihrer Anti-Haltung zu allem, weil es gerade bei uns nicht läuft, erreichen....

...Die Festung Betzenberg darf nicht fallen...


Bist du sicher, dass du dich nicht besser in "DerIdealist" umbenennen solltest.

Denn Realistisch gesehen kannst du dir die Leute nicht nach deinem Idealbild schnitzen. Daher ist das einzige, was uns wirkich helfen wird sportlicher Erfolg, der leider mit dieser Vereinsführung wohl nicht mehr kommen wird, relativ unabhängig davon wie sehr der Support durch die Fans noch da ist. Es ist folglich an der Vereinsspitze, wo sich vor allem etwas ändern müsste, wenn man will, dass es dem FCK wieder besser geht. Leider hat der Artikel in der Süddeutschen recht, dass es (bislang noch) keine ernsthafte Opposition gibt. Meiner Meinung nach bräuchten wir aber auch gar keine konträr zur jetzigen Vereinsführung agierende "Opposition", sondern einfach einen konstruktiv im Sinne des Vereins operierenden Aufsichtsrat, der in Eigeninitiative sondiert, was denn der Markt an potentiellen Nachfolgern für Grünewalt und Kuntz, dessen Vertrag auch 2017 ausläuft, zu bieten hat und sich dann für die besten Kandidaten entscheidet.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon DerRealist » 08.11.2015, 13:53


Yogi hat geschrieben:
Ich behaupte mal pro saison der letzten 4,5 jahre habe ich keine 3 spiele gesehen bei denen der Fck über die gesamten 90 min spielbestimmend war und zurecht


Ok... Ich frage mich gerade wann wir das jemals waren? 90 min spielbestimmend?! Nichtmal in den meisterjahren immer, wenn überhaupt.

Das gibt's meines Wissens auch nur bei genau einem
Verein im deutschen Fußball.

Aber gut, Anspruch und Wirklichkeit.
Und ich sage damit nicht, dass ich das gekrutze derzeit gutfinde. Es ist grauenhaft. Aber der fünfstück brauch Zeit.

Die Rückrunde wird es zeigen.



Beitragvon de79esche » 08.11.2015, 13:58


DerRealist hat geschrieben:
Thomas hat geschrieben:Uffm Betze herrscht Frust...

Vielleicht sogar 35.000 Zuschauer erwarte Zweitligatabellenführer RB Leipzig am Sonntag zum Heimspiel gegen den 1. FC Kaiserslautern, sagt Ralf Rangnick, der Trainer von RB. "Damit wären wir auch in der Zuschauertabelle Erster. Wenn man sieht, wie viele Ex-Bundesligisten und Traditionsvereine in der Liga sind und dass wir mehr Zuschauer haben als Nürnberg, Kaiserslautern, Bochum oder 1860 und Freiburg, dann muss man über Dinge wie Projektklub, Retortenverein, Brauseklub kein Wort mehr verlieren.


Wie in einem anderen Thread schon geschrieben...
das ist genau das, was allegar mit ihrem Fernbleiben und ihrer Anti-Haltung zu allem, weil es gerade bei uns nicht läuft, erreichen.

Dass solche Clubs, wie RB Leipzig sich kaputtlachen über unsere Zuschauerzahlen und uns auch noch überholen.

Mir ist richtig übel gerade.

Die Festung Betzenberg darf nicht fallen.
Und mit einem Fernbleiben und einer Mimosenhaltung daheimzubleiben bringt garnichts.
Der Rest glotzt doch sowieso irgendwo Sky stattdessen und sieht sich das Spiel an.
Oder Fernsehen. Als ob da der Inhalt besser wäre?!!
Ich kann ja verstehen, dass es teils grausames Gegurke bisher war.
Aber so bereiten wir auch in diesem Feld unser eigenes Grab und bringen solch ein Projekt, samt mit ihren künstlich gewachsenen Eiern, dadurch nach oben.

Bitte, bitte kauft euch Karten und kommt.
Lasst die Dauerkarten nicht zuhause verfaulen.
Seht es als 2 Stunden an der Luft sein und was gutes Essen. Das Spiel ist eben derzeit nur Zubrot.

Es wäre ein unfassbares Signal, wenn antizyklisch zum Geschehen gerade, einfach die Bude voller wäre.

Die verschenken doch sogar Karten, damit jemand kommt!!! Lasst Euch nicht verarschen, die puschen die Zahlen hoch. Könnt ja mal nachher im Stadion schauen, wie voll es ist. Ich hoffe der Rangnik landet irgendwann in der Klappse. So ein W......!!!
#StrongerThanFear



Beitragvon ohm » 08.11.2015, 14:06


derRealist - seit 3.11.15 auf dbb angemeldet - soll wohl der neue daachdieb sein :lol:



Beitragvon Tyosuabka » 08.11.2015, 14:30


Solang Kuntz und Konsorten den Verein weiter in den Ruin führen werde ich auch nicht mehr den Berg hoch steigen. Da kann Realist Seitenlang seine Unmut kundtun. Die Sache ist einfach das die Leute sich abwenden vom FCK weil sie keine Lust haben auf die Blender und das Kasperle Theater von Kuntz und AR. Damit will man Kuntz nicht schaden man hat einfach keine Lust mehr auf diese graue Maus die mit MFA und Sing Sang Dikatatur auch jegliche alte Betzenberg Kultur kaputt gemacht haben.



Beitragvon lautrer_lebenslang » 09.11.2015, 10:53


Tyosuabka hat geschrieben:Solang Kuntz und Konsorten den Verein weiter in den Ruin führen werde ich auch nicht mehr den Berg hoch steigen. Da kann Realist Seitenlang seine Unmut kundtun. Die Sache ist einfach das die Leute sich abwenden vom FCK weil sie keine Lust haben auf die Blender und das Kasperle Theater von Kuntz und AR. Damit will man Kuntz nicht schaden man hat einfach keine Lust mehr auf diese graue Maus die mit MFA und Sing Sang Dikatatur auch jegliche alte Betzenberg Kultur kaputt gemacht haben.



Gibt es zu dieser genannten Diktatur auch Belege?
Das Organigramm lässt nicht wirklich darauf schließen.Und welche Kultur wurde kaputt gemacht?



Beitragvon Schlossberg » 09.11.2015, 13:41


Dann erzähle uns doch mal bitte, durch welchen vereinsdemokratischen Prozess die Herrschaft einer Ultra-Gruppe über die MFA legitimiert ist.



Beitragvon Steel » 09.11.2015, 20:45


Da ich ja zum Leipzig Spiel nichts schreiben kann tuhe ich es hier. Erstmal Kompliment an den Trainer wie er die Jungs eingestellt hat sie können es doch noch und sind efiezient Wahnsinn. So schießt Mann die Nörgler ins Abseits super. Freue mich für Frühstück und Kuntz weiter so. An alle die jetzt wieder auf einmal umschwenken was sie vorher kritisiert haben haltet endlich mal
die Klappe und läßt die Profies ihre Arbeit tuhen. Auch wenn es dieses Jahr nichts wird mit den Aufstieg bin ich stolz das die Manschaft so eine Antwort geben hat. Im Nachtreten sind hier manche echte Weltmeister das führt zu garnichts. Liebe FCK- Fans überlegt es euch gut was ihr bei der Mitgliederveranstaltung macht. Oder wollt ihr alte Jäggi Tage wieder haben mit FCK- Ikonen die nur Sprüche gekloppt haben und garnichts bei rumgekommen ist. Ich wünsche der Sportlichen Abteilung Verhandlungsgeschick das mal wirkliche Kracher zu uns kommen das wird schwer bei dieser Tabellensituation. Also weiter so und danke Kuntz und Früstück das ihr nicht Aufgebt und weiter an das Glaubt was wir alle wollen es dauert noch halt .



Beitragvon ohm » 09.11.2015, 21:33


Steel hat geschrieben:Also weiter so und danke Kuntz und Früstück das ihr nicht Aufgebt und weiter an das Glaubt was wir alle wollen es dauert noch halt .


mir kommen gleich die Tränen. Wie schnell das Karlsruhe Spiel vergessen ist.

Nun gut, zumindest mehr Kondition als unter dem langjährigen "Konditionscoach Schäfer" haben die Spieler mittlerweile unter KF allemal.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 09.11.2015, 21:48


ohm hat geschrieben:
Steel hat geschrieben:Also weiter so und danke Kuntz und Früstück das ihr nicht Aufgebt und weiter an das Glaubt was wir alle wollen es dauert noch halt .


mir kommen gleich die Tränen. Wie schnell das Karlsruhe Spiel vergessen ist.


Klar. Neues Spiel, neues Glück. Das Leipzig-Spiel wird genauso schnell vergessen sein, falls die nächsten Spiele nicht gut laufen sollten. So ist halt das Geschäft.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: betzeBrite, betzebubHR, ExilDeiwl, FrankCK, Google Adsense [Bot], habe, Hans-Peter Brehme, Hellboy, Ostteufel, timom1978, Uwelauterer und 158 Gäste