Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

Beitragvon Hochwälder » 07.01.2015, 10:12


allemann5 hat geschrieben:Er bekommt in Wolfsburg nichts gebacken,aber für uns ist der gut genug? Wie weit sind wir gesunken?



Ja der 1 FC Kaiserslautern ist doch eine ganz andere Hausnummer wie Wolfsburg ???



Beitragvon MäcDevil » 07.01.2015, 10:44


@ollirockschtar
Das hoffe ich auch...bin guter Dinge, dass die Verpflichtung ein positiver Volltreffer ist ! :teufel2:



Beitragvon bagaasch 54 » 07.01.2015, 10:53


Planungssicherheit für das zentrale Mittelfeld!
Mit der Verpflichtung von M.Klich als ZM-Spieler
schafft man eine größere Handlungsfreiheit in Bezug auf die Leihspieler und der möglichen Verhandlungen mit den Leihvereinen.
Insbesondere -wenn es um Ablösesummen gehen sollte.
Ich sehe mit Klich die von mir angedachte punktuelle Verstärkung.Kosta kann ihn schrittweise ins Mannschaftsgefüge einbauen- ohne unter Zeitdruck zu stehen.Für die Rückrunde hat Kosta mehr Alternativen und taktische Möglichkeiten.
Und wie FCK-Ralle feststellte,wird er Druck auf die Leihspieler ausüben.Eigentlich alles Top!?
Auf jeden Fall bekommt die "Spiel"-Zentrale ein Herz mit Perspektive für die nähere Zukunft.
Nun noch den Flügelspieler aus Augsburg
ausleihen-mit Kaufoption-
dann hätte man mM nach wohl alles richtig gemacht.
Meine angedachte Verstärkung für den Sturm stelle ich bei dieser Perspektive etwas beruhigter zurück.Hoffe dabei noch auf den Durchbruch von Hofmannn.
Manch ein Spieler braucht etwas länger, um im neuen Umfeld sein Leistungsvermögen auszuschöpfen.Das er es kann, hat er bereits bewiesen.
:teufel2: :teufel2:



Beitragvon EvilKnivel » 07.01.2015, 12:15


bagaasch 54 hat geschrieben:Meine angedachte Verstärkung für den Sturm stelle ich bei dieser Perspektive etwas beruhigter zurück.Hoffe dabei noch auf den Durchbruch von Hofmannn.
Manch ein Spieler braucht etwas länger, um im neuen Umfeld sein Leistungsvermögen auszuschöpfen.Das er es kann, hat er bereits bewiesen.
:teufel2: :teufel2:


Bei Hofmann hoffe ich auch das er es noch irgendwie packt. Bei ihm ist es aber eher ein Konzentrationsproblem statt eines Leistungsproblem. Schauen wir mal ob Klich ihn gut mit Bällen füttern kann die er dann konzentriert ins Tor hämmert :D



Beitragvon waschbaerbauch » 07.01.2015, 13:08


Ke07111978 hat geschrieben:Entsprechende Spieler fest zu verpflichten und mit Gewinn weiter zu veräußern ist die Kunst. Auch Kuntz ist bei diesem Schritt gescheitert: Schechter, Vermouth, Borisuk, Sahan, Swierczok oder Jessen hiesen die Perlen. Als diese Spieler nicht zündeten wurde dann panisch versucht alles zu leihen was zwei Beine hat. In meinen Augen das, was man Kuntz wirklich vorwerfen kann.




Interessante und schlüssige Theorie - nur leider etwas fern der Realität... Shechter, Vermouth und Co. kamen nach der "Leihorgie". Mit den Leihspielern hat man den Aufstieg (z.B. Sam) erzielt und konnte die Klasse erhalten (z.B. Moravek, Hlousek). Nachdem man mit den "Leihorgien" sportlichen Erfolg hatte, wollte man auch wirtschaftliche Werte schaffen und hat es mit jungen Kaufspielern probiert, was bekanntlich in die Hose ging.
Der nächste Schritt war den sportlichen Erfolg mit gestandenen Kaufspielern zu erzwingen, was bekanntlich auch nicht funktionierte.
Erst diese Saison ist man wieder zu dem Konzept mit jungen talentierten Leispielern übergegangen.



Beitragvon RoterTeufelTim » 07.01.2015, 13:14


Erst einmal ein herzliches Willkommen an Mateusz Klich!

Ich sehe den Transfer mit gemischten Gefühlen.

Seine Vita macht Hoffnung, A-Nationalspieler mit diversen Jugendländerspielen. Er spielte letzte Saison ne ordentliche Runde in einer Durchschnittstruppe (die nicht unbedingt stärker ist als unsere Mannschaft) in den Niederlanden, in denen er aber auch 21 Spiele ohne Scorerpunkt blieb.

Aber schon wieder ein Achter, von denen haben wir mit Demirbay, Jenssen und Ring bereits deren 3 für genau eine Position im aktuell praktizierten 4-2-3-1 neben dem Sechser Karl. Also nicht unbedingt unsere Problemposition (ehrlich gesagt wäre ein ZM der letzte Typ Spieler, den ich im Winter gesucht hätte), da wünschte ich mir eher eine Alternative für die Innenverteidigung (was ist wenn sich einer unserer Buben mal verletzt und der andere gelbgesperrt fehlt?), für die Position des Linksverteidigers (da gibt's zugegeben schon im Sommer kaum Jemand), einen Flügelspieler oder einen echten Torjäger.
Interessant wird sein, wie CK die vielen zentralen Mittelfeldspieler jetzt in eine Elf bringt, vielleicht mit einem 4-1-4-1 mit zwei Achtern in der Zentrale (Ring und Demirbay/Klich) vor Karl (und Younes und Matmor auf den Flügeln)?

Mephistopheles hat geschrieben:Ich traue unserem SD Markus Schupp zu, dass er die Chancen für eine Weiterpflichtung der drei Leihspieler ausgelotet hat. Soweit ich das verstehe, geht man eher nicht davon aus, Demirbay, Stöger und Younes weiterverpflichten zu können. In Klich sehe ich den designierten Nachfolger Demirbays, der in Lautern in die Spielmacherrolle hineingewachsen ist. Er wird aber vermutlich nach Hamburg zurückkehren. Deshalb ist es gut und richtig, Planungssicherheit zu haben und sich rechtzeitig um Alternativen zu kümmern. :daumen:


Genau darum geht es letztendlich. Der HSV wird im Sommer einen Umbruch erleben, viele teure Verträge von alternden Stars, die seit Jahren doch eher wenig Leistung zeigen, laufen aus und Kerem (dem ich von den drei Leihspielern das größte Potenzial bescheinige, bald in Liga 1 Fuß zu fassen) wird einen festen Kaderplatz erhalten. Daher ist er für uns, dass ist den Verantwortlichen bereits jetzt klar, nicht zu halten (unabhängig von unserer Ligazugehörigkeit und der des HSV und weder als Leihe, noch als Kauf).
Nachdem sich unser VV vor einigen Wochen an einem Sonntagvormittag in einer Fußballtalkrunde eines journalistisch eher bedenklichen Sportfernsehsenders erfolgreich an den Manager des VW Sportclubs angebiedert hatte, ergab sich nun die Möglichkeit, kostengünstig einen vielversprechenden Nachfolger zu kaufen (ein immenser Vorteil des Transfers) und bevor Mateusz bei einem direkten Konkurrenten landet und diesen verstärkt, schlug man eben jetzt zu.

Warum die beiden anderen Leihspieler hier so schlecht wegkommen, verstehe ich ebenfalls nicht. Klar, sie verpassen häufig den richtigen Zeitpunkt des Abspiels und haben für ihre Fähigkeiten viel zu wenig Tore und Vorlagen, stechen von ihrem fußballerischen Talent aber klar hervor und würden sich vermutlich mit dem technisch versierteren Fußball im Oberhaus leichter tun. Im Falle des Aufstiegs halte ich zudem eine weitere Leihe von Younes für durchaus möglich bei der Konkurrenz in Gladbach.



Beitragvon Giggs » 07.01.2015, 16:37


waschbaerbauch hat geschrieben:
Ke07111978 hat geschrieben:Entsprechende Spieler fest zu verpflichten und mit Gewinn weiter zu veräußern ist die Kunst. Auch Kuntz ist bei diesem Schritt gescheitert: Schechter, Vermouth, Borisuk, Sahan, Swierczok oder Jessen hiesen die Perlen. Als diese Spieler nicht zündeten wurde dann panisch versucht alles zu leihen was zwei Beine hat. In meinen Augen das, was man Kuntz wirklich vorwerfen kann.




Interessante und schlüssige Theorie - nur leider etwas fern der Realität...


Er meinte wohl den Winter, als man panisch Wagner und Joergensen lieh, und Borysiuk und Kuba verpflichtete. Wir brauchen uns wahrscheinlich wirklich nicht über Leihorgien unterhalten, denn ich denke es waren eher allgemein die Transferorgien (u.a. auch in den Winterpausen), die nicht das hielten, was man sich versprach. Die momentane Entwicklung ist nicht per se schlecht, aber ein bis zwei Leihspieler würden mir persönlich reichen.



Beitragvon Lonly Devil » 07.01.2015, 18:35


Alex76 hat geschrieben:Man schaue sich die deutsche U21 an, dann funktioniert das auch mal ab und zu: Younes, der mit Hofmann zusammenspielt.

Das ein oder andere Spiel habe ich da auch schon gesehen. Da war das Zusammenspiel, von Younes und Hofmann, durchaus sehenswert. Wobei Hofmann, da aber auch einige Chancen versemmelt hatte. Er ist im Gefahrenbereich anspielbar und fackelt nicht lange bis zum Torschuss Nur an der Zielgenauigkeit/Schussglück da hapert es leider etwas.
Alex76 hat geschrieben:
Aber alles eine Sache der Reife. U21 und 2.Liga oder gar 1.Liga sind zwei paar Schuhe.

Und diesen Umstand müssen die Spieler eben auch erkennen und umsetzen. Da haben sie nicht selten gestandene Profis als Gegner und keine gleichaltrigen "Nachwuchstalente", bei denen sie auf Augenhöhe mithalten können.
Da wird es dann wesentlich schwieriger den 3. oder 4. Gegner auszudribbeln.

Alex76 hat geschrieben:Unser Trainer hat zumindest Alternativen und taktische Variationsmöglichkeiten. Kann auch noch den ein oder anderen Spieler gezielt ärgern.

Konkurrenz, belebt das Geschäft.

Alex76 hat geschrieben:Aber der absolute Königstransfer der sitzt noch unter italienischer Sonne. Da müsste der MS beim Club of Rome mal nachfragen. :wink:

Nee, der würde nur unseren Altersduchschnitt rapide nach oben treiben und würde auch nicht mehr zum eingeschlagenen Weg "junge, hungrige Spieler" passen.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon Martin S-H » 07.01.2015, 18:37


Der Junge hat 13/14 eine sehr gute Saison bei Zwolle in der Ehrendivision gespielt (34 Spiele, 4 Tore, 10 Vorlagen). Er ist dort als Stammspieler auch holländischer Pokalsieger geworden.
Aufgrund dieser Leistungen hat VW ihn ja auch zurückgeholt.

Wenn er diese Leistungen bei uns bestätigen kann, bin ich guten Mutes :wink:
“You can change your wife, change your politics, change your religion. But never, never can you change your favourite football team!” Eric Cantona



Beitragvon hessenFCK » 07.01.2015, 19:01


Ke07111978 hat geschrieben:quote="MarcoReichGott"]Kann mir eigentlich mal jemand erklären warum hier nun auf Stöger, Younes und Demirbay so draufgegangen wird? Ist das irgendeine psychische Kompensationsstörung, die sich hier breit macht? So nach dem Motto: "Wenn wir die nicht verpflichten, dann müssen die halt scheiße sein, weil wir sie nicht wollen. Denn die Möglichkeit, dass wir Spieler nicht bekommen, die wir wollen existiert ja nicht!"

Oder ist das irgendeine Wahrnehmungsstörung bei der die drei im Gegensatz zum Rest der Welt (Kickernotenschnitt: 2,9;2,9;3,7) hier im Forum nun als schlechte Spieler angesehen werden?


...das siehst du nun aber bisschen eng, oder? Ich halte sie für gute Fußballer, sie haben es auch schon gezeigt - letztendlich fehlt beiden (bisher jedenfalls) das entsprechende i-Tüpfelchen. An gekonnten Dribblings kann man sich als Fan, als Zuschauer sicher erfreuen - wenn dann auch der letzte Pass kommt. Stöger und Younes haben es Anfangs gezeigt - doch in letzter Zeit immer weniger. Ist jedenfalls meine Meinung, wobei ich denke, das Demirbay so langsam kommt. Ich fürchte Stöger und Younes, werden sich nicht unbedingt in Liga 2 durch beißen - es sei denn, sie nehmen den Kopf öfters mal hoch - es sei ihnen zu gönnen und uns auch!![/quote]

Sorry, aber da bin voll bei MarcoReichGott. Alle Leihspieler sind absolute Topspieler unserer Mannschaft. Wir haben für keinen dieser Spieler eine Kaufoption, ergo können wir sie nur zum Marktwert kaufen und müssten ihr entsprechendes Gehalt aufbringen. Und genau das können wir nicht. Sie sind zu gut, dass wir sie uns leisten können. Das ist die Wahrheit - alles andere ist ein sehr verklärter Blick auf die Realität. Das selbe Problem hatten wir vor 4 Jahren schon mal: Rodnei, Mandjeck, Sam, Steinhöfer, Hlousek, Moravek, Hoffer - die erfolgreichen Leihspieler können nicht gehalten werden (oder wie bei Rodnei nur unter extremer Kraftanstrengung). Daher bin ich auch mit meiner Beurteilung bzgl. Schupp noch sehr zurückhaltend - gute Leihspieler für einen guten Zweitligisten / Abstiegskandidaten in der ersten Liga zu finden ist kein Problem. Entsprechende Spieler fest zu verpflichten und mit Gewinn weiter zu veräußern ist die Kunst. Auch Kuntz ist bei diesem Schritt gescheitert: Schechter, Vermouth, Borisuk, Sahan, Swierczok oder Jessen hiesen die Perlen. Als diese Spieler nicht zündeten wurde dann panisch versucht alles zu leihen was zwei Beine hat. In meinen Augen das, was man Kuntz wirklich vorwerfen kann.

Aber zurück zum Thema: Klich ist für unsere Verhältnisse eine absolute Top-Verpflichtung. Der Unterschied zu den drei Leihspielern liegt im Alter: jedem der drei Leihspieler wird noch signifikantes Entwicklungspotential unterstellt - das dürfte bei Klich mit 24 Jahren überschaubar sein. Deshalb unterschreibt er bei uns - die anderen wollen zurück an die großen Fleischtöpfe. Und die stehen halt nicht in der Pfalz....[/quote]

....musst den Text mal richtig lesen.. :teufel2: :D - würde mich aber freuen, wenn sie in der Rückrunde zu Top-Spielern reifen - hätte nichts dagegen, wie schon geschrieben - ab und an mal Kopf hoch bei den beiden...!!!



Beitragvon Stefan Schmidt » 07.01.2015, 19:13


Wieso kommt keine Bestädigung vom Verein? :o

Der Transfer wurde vor 2 Tagen gemeldet



Beitragvon Red Devil » 07.01.2015, 19:33


Stefan Schmidt hat geschrieben:Wieso kommt keine Bestädigung vom Verein? :o

Der Transfer wurde vor 2 Tagen gemeldet


Da der Wechsel wohl scheinbar noch nicht so fix ist und SK und der VW-Club noch um die Ablöseformatitäten feilschen. Und trainieren (er hat heute mittraniert, lt. einem User von rt.de) kann er ja auch mit einer Gastspielergenehmigung.
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon ChrisW » 07.01.2015, 20:32


@RoterTeufelTim:
Sorry, aber in der Buli werden Spieler wie Stöger und Younes mit ihrer momentanen Leistung und Spielübersicht NUR auf der Bank sitzen.
Zuletzt geändert von Thomas am 07.01.2015, 23:55, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat gelöscht. Bitte auf ein angemessenes Verhältnis zwischen Zitat und eigenem Beitrag achten - danke!



Beitragvon schöppi » 07.01.2015, 22:41


Für die Zukunft ein Zeichen. Haben mit der Verpflichtung von Klich ein Luxus Problem im Mittelfeld. Ausruhen is nicht und super für Verhandlungen mit den Teams der Leihspieler. Klar kann man sich talentierte Spieler von anderen Klubs holen, aber ist das der Sinn, denen Spielpraxis zu geben, nach vorne zu bringen und die dann schließlich für Lulu abzugeben und nach 1 Jahr von vorne anzufangen. Ich denke nicht. Der nächste große Schritt ist die Vertragsverhandlungen mit den Innenverteidigern, wobei das in der momentanen Situation eine Mammutaufgabe ist. Die beiden haben schließlich alle Möglichkeiten, aber dafür hat man ja das Management. Also seht zu.
Du musst bereit sein die Dinge zu tun, die andere niemals tun werden, um die Dinge zu haben, die andere niemals haben werden.



Beitragvon Thomas » 07.01.2015, 23:58


Ein erstes kleines Zitat von Kosta Runjaic über Mateusz Klich ist in der neuen Ausgabe des Kicker zu lesen:

Kicker hat geschrieben:KAISERSLAUTERN: Klich da, Thommy bald auch

(...) Im Kampf um die Plätze in der Offensive ist das Gedränge zukünftig noch größer. So durch Mateusz Klich (24, Vertrag bis 2018). "Er hat Qualität und bringt ein Stück weit Erfahrung mit", lobt Runjaic den Polen. Mit Erik Thommy (20, FC Augsburg) plant Runjaic dazu auf den Außenbahnen bald eine Alternative mehr zu haben.

Quelle: Kicker vom 08.01.2015
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon MäcDevil » 08.01.2015, 08:32


Haben mit der Verpflichtung von Klich ein Luxus Problem im Mittelfeld.

Ist mir ganz neu...bei Abgängen eher sogar ein extremes Problem !



Beitragvon ollirockschtar » 08.01.2015, 09:29


MäcDevil hat geschrieben:
Haben mit der Verpflichtung von Klich ein Luxus Problem im Mittelfeld.

Ist mir ganz neu...bei Abgängen eher sogar ein extremes Problem !


Allerdings, denn ich denke das unsere Leihen im Sommer alle weg sind und da jetzt reagiert wird, könnte man es dann kompensieren. Die einzigste Frage die noch bleibt ist, funktionieren die Einkäufe so wie man es sich vorstellt, wobei ich bei Klich optimistisch bin. Aber Is ja immer ne 50:50 Chance :teufel2:
Nichts gegen die Bielefelder Alm und den Bökelberg, aber der Mount Everest des deutschen Fußballs steht in Kaiserslautern: der Betzenberg :teufel2:

FCK ein Leben lang



Beitragvon Hellboy » 08.01.2015, 10:01


Ich muss zugeben, dass ich von dem Jungen noch nie etwas gehört hatte. Jetzt habe ich mir mal das Video angesehen, bin somit also umfassend informiert und bereit zur Urteilsbildung. :wink:

Erstmal muss ich als alter Kreisliga-Recke natürlich (nicht ganz neidfrei) anmerken, dass mir Spieler schon immer gruselig waren, bei denen es den Anschein hat, dass sie alles (lange Pässe, kurze Pässe, Dribblings, selbst Torschüsse...) "so nebenbei" aus dem Fußgelenk machen. Das birgt schon ein wenig die Gefahr des vollspannlosen Fortounis-Dilemmas: Wenn's läuft, geht allen einer ab - wenn nicht, sieht's dann halt oft auch sehr lustlos und überheblich aus. Das wird er sich hier vermutlich nicht sehr oft bzw. lange leisten können... Da müsste sicher auch mal die ein oder andere Grätsche oder ein Spurt nach hinten her, um sich beim Publikum "Polster" zu verschaffen.

Deutlich bleibt allerdings auch der Eindruck, als wisse er durchaus, was man mit dem Ball so anstellen kann, und wo der am Ende hingehört (ins Tor). Vor allem letzteres ist derzeit ja nicht die Stärke unser aktuell zusammengeliehenen Kreativabteilung.

Bemerkenswert finde ich, dass gefühlt die Hälfte seiner Vorlagen aus 40-Meter-Pässen aus der eigenen Hälfte besteht. Wollen wir hoffen, dass er die bei uns auch spielen "darf", denn das entspricht nicht unbedingt unserem Zweitliga-Tiki-Taka-Stil. Wir wären dann eher das Milan statt das Barca der zweiten Liga... Kurzum: Sollte es wirklich der Plan sein, ihn (mittelfristig) zu unserer "Schaltzentrale" zu machen, bin ich gespannt, was das für Auswirkungen auf unser Spiel und auf unseren Spielstil haben wird.

Ich nehme an der Stelle mal nicht das böse "A"-Wort in den Mund, sondern prognostiziere einfach, dass er uns in Zukunft im Abstiegskampf der ersten Liga Gold wert sein könnte, wenn wir mal öfters eher auf Konter spielen müssen. Zunächst mal wird es aber spannend sein, zu sehen, was ihm sonntags mittags im vorsommerlichen Schneegestöber des Erzgebirges gegen zwei defensive Auer 5er-Ketten so einfallen wird...

Unter'm Strich glaube ich, dass das eine sehr gute Verpflichtung sein könnte. Ich bin sehr neugierig.

Ergo: Herzlich Willkommen, Junge, und "HAU REIN!"
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon Määnzer » 08.01.2015, 14:45


Willkommen auf dem Betze!

Kenn Dich zwar auch nicht, aber was man so sieht und liest,
stimmt mich das auch mal zuversichtlich.
Ich drück Dir die Daumen, dass Du Dich durchsetzt und Uns viel Freude bereitest. :daumen:
Nicht alle Määnzer sind Deppen ! Bild



Beitragvon Thomas » 08.01.2015, 16:23


In der Rheinpfalz steht heute übrigens, warum der Transfer von Klich noch nicht offiziell vom FCK oder von Wolfsburg bestätigt wurde:

Rheinpfalz hat geschrieben:Mittelfeldspieler Mateusz Klich (24) indes hat sein erstes „Betze“-Training hinter sich, er war gestern Nachmittag dabei aber offiziell noch Gast: Sein Vertrag beim FCK bis 2018 ist perfekt, gestern Abend fehlte allerdings noch eine Unterschrift aus Wolfsburg auf dem Transferpapier, daher ist der Wechsel zwar fixiert, aber noch nicht amtlich.

Quelle und kompletter Text: http://www.rheinpfalz.de/sport/fussball ... an-thommy/
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Ozelot » 09.01.2015, 14:04


FCK.de hat geschrieben:Endlich offiziell! Der polnische Nationalspieler Mateusz Klich wechselt von Wolfsburg an den Betzenberg! Herzlich Willkommen, Mateusz!


http://fck.de/de/1-fc-kaiserslautern/ak ... eufel.html



Beitragvon Thomas » 09.01.2015, 14:08


Jetzt ist es offiziell:

FCK hat geschrieben:Mateusz Klich wird ein Roter Teufel

Der 1. FC Kaiserslautern hat sich zur Rückrunde der Saison 2014/15 verstärkt. Der polnische Nationalspieler Mateusz Klich wechselt vom VfL Wolfsburg an den Betzenberg, wo er einen Vertrag bis 2018 für beide Ligen unterschrieb. Über die Wechselmodalitäten vereinbarten die beteiligten Parteien Stillschweigen.

Das Mittelfeld des FCK erhält in der Winterpause Zuwachs. Mateusz Klich, der vorrangig im zentralen Mittelfeld zu Hause ist, schließt sich mit sofortiger Wirkung den Roten Teufeln an. Der zehnmalige polnische Nationalspieler (1 Tor), war zuvor für den VfL Wolfsburg tätig, für den er in der ersten Halbserie dieser Saison in sechs Regionalligaspielen (3 Tore) auflief. Davor war der 24-Jährige eineinhalb Jahre lang für den holländischen Erstligisten PEC Zwolle tätig (43 Einsätze/6 Tore in der Eredivisie), mit dem er im April 2014 den niederländischen Pokal gewinnen konnte.

Sportdirektor Markus Schupp freut sich über die Alternative im Mittelfeld: „Mateusz Klich hat eine hohe Spielintelligenz, ist technisch stark und auch torgefährlich. Mit seinen Einsätzen bei der polnischen Nationalmannschaft hat er bereits viele wertvolle Erfahrungen sammeln können. Für uns ist er eine zukunftsorientierte Verpflichtung, mit der wir den Grundstock für eine stabile sportliche Entwicklung legen möchten.“

Spielerdaten:
Name: Mateusz Klich
Position: Mittelfeld
Geboren: 13. Juni 1990 in Tarnow (POL)
Größe: 183 cm
Gewicht: 75 kg
Nationalität: Polnisch
FCK-Spieler seit: 07.01.2015
Vertrag beim FCK bis: 30.06.2018
Frühere Vereine: VfL Wolfsburg, PEC Zwolle, Cracovia Krakau, Tarnovia Tarnow

Quelle: fck.de

EDIT: Ozelot war schneller. ;)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon redbird » 09.01.2015, 15:10


Herzlich Willkommen auf dem Betzenberg Mateusz, hau rein und gib alles!!!





Kämpfen lautern kämpfen!!! :pyro: :pyro: :pyro:



Beitragvon hessenFCK » 09.01.2015, 15:10


Hochwälder hat geschrieben:
allemann5 hat geschrieben:Er bekommt in Wolfsburg nichts gebacken,aber für uns ist der gut genug? Wie weit sind wir gesunken?



Ja der 1 FC Kaiserslautern ist doch eine ganz andere Hausnummer wie Wolfsburg ???


...was heißt das, er bekommt nichts gebacken - hast dich intensiv mit ihm beschäftigt in deiner Freizeit oder schaust nur auf Aufstellungen, Tore und Assists. Einfach mal die Äuglein auf machen, warum soll der nicht passen!? Willkommen in der Hölle... :teufel2:



Beitragvon boukein » 09.01.2015, 15:55


Ke07111978 hat geschrieben: Entsprechende Spieler fest zu verpflichten und mit Gewinn weiter zu veräußern ist die Kunst. Auch Kuntz ist bei diesem Schritt gescheitert: Schechter, Vermouth, Borisuk, Sahan, Swierczok oder Jessen hiesen die Perlen. Als diese Spieler nicht zündeten wurde dann panisch versucht alles zu leihen was zwei Beine hat. In meinen Augen das, was man Kuntz wirklich vorwerfen kann.


Man kann Kuntz das vorwefern, man sollte ihm aber auch zu Gute halten, dass die Taktik auch das ein oder andere mal funktioniert hat: Sahan (+0,8 m€ Transfergewinn), Ilicevic (+3,5 m€), Zoller (+2,5 m€), Torrejon (+1,2 m€) oder Zuck (+0,5 m€). Auch ein Ring ist diese Saison leistungstechnisch explodiert und könnte derzeit sicherlich eine hohe Ablöse generieren.

Viel mehr ist eigentlich zu hinterfragen, warum so einige Spieler leistungstechnisch explodiert sind, nachdem sie gegangen sind: Sahan ist absoluter Star bei Besiktas, Jörgensen trifft regelmäßig und spielt(e) Champions League und EuroLeague in Kopenhagen, Wooten trifft solide bei einem viel schwächeren Verein, Linsmayer und Mockenhaupt sind Stammspieler. Woran liegt das?




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste