Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon jürgen.rische1998 » 02.06.2014, 08:57


Ohne Auflagen aber mit Bedingungen. Stand
in der Rheinpfalz, wenn auch eher im
Nebensatz.
Der Verein soll bis zum Jahresende einen
Überschuss erwirtschaften. Allerdings wurde
nicht genauer definiert was im Falle des
Nichteinhaltens drohen würde...
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon alaska94 » 02.06.2014, 08:59


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Ohne Auflagen aber mit Bedingungen. Stand
in der Rheinpfalz, wenn auch eher im
Nebensatz.
Der Verein soll bis zum Jahresende einen
Überschuss erwirtschaften. Allerdings wurde
nicht genauer definiert was im Falle des
Nichteinhaltens drohen würde...

Auf www.FCK.de steht ohne Auflagen und ohne Bedingungen was stimmt nun?



Beitragvon jürgen.rische1998 » 02.06.2014, 09:03


Ich war falsch, ohne Bedinungen aber
mit Auflagen. So rum :D
Das wird hier ja gar nicht
erwähnt http://fck.de/de/1-fc-kaiserslautern/ak ... ungen.html

und stand eben nur in der Rheinpfalz.
Gäbe es keine Auflagen, dann hätte das schon auch
mit drin gestanden, vergleiche die Vorjahre.
http://fck.de/de/1-fc-kaiserslautern/fa ... ungen.html
Die Nichterwähnung ist sozusagen die Bestätigung
des es Auflagen gibt.
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Rheinteufel2222 » 02.06.2014, 09:22


@alaska94
@jürgen.rische1998

Aus der Rheinpfalz vom 24.04.2014
"Der 1. FC Kaiserslautern hat von der Deutschen Fußball-Liga (DFL) die Lizenz für die Saison 2014/15 ohne Bedingungen erhalten – für Bundesliga und Zweite Liga. Die DFL bescheinigt dem FCK wirtschaftliche Leistungsfähigkeit. Wie jeder Erst- und Zweitligist mit wiederholt negativem Eigenkapital ist der FCK aber von der DFL angehalten, für die Zeit bis Ende dieses Kalenderjahres einen Gewinn nachzuweisen."
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon jürgen.rische1998 » 02.06.2014, 09:26


Ja das wars :danke:

Deine Nachricht enthält 20 Zeichen. Es müssen jedoch mindestens 50 Zeichen verwendet werden.
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon Bree.Schreiz » 02.06.2014, 09:32


wernerg1958 hat geschrieben:Mal die ganze Geschichte etwas aufarbeiten:
Zoller will weg in Liga 1 verständlich, der Berater will es auch wegen der Kohle verständlich, der FCK könnte die Millionen aus mehrfachen Gründen gebrauchen auch verständlich.

Köln glaubt ob der knappen Kasse beim FC Kaiserslautern den Preis drücken zu können, verständlich, der FCK lässt sich aber nicht im Preis drücken richtig so.

Denn Zoller hat einen Vertrag ohne Klausel bis 2017 also haben wir im Moment keinen Druck.

Richtig wir müßen bis Jahresende Gewinn erzielen,
richtig ist es heist nicht wir müßen Zoller verkaufen.
Gewinn kann man auch erzielen: durch Senkung der Spielergehälter, besseres Sponsoring, besseren Verkauf durch Fanartikel, und Verkauf von anderen Spielern mit noch Vertrag 5 Spieler mit Vertrag verkaufen kann auch eine Summe von 2-2,5 Mio geben.
Und Zoller bleibt, ein Verkauf kann auch noch im Winter getätigt werden evtl. sogar zu besseren Konditionen wenns denn bei ihm in der Rückrunde funst.
Also keine Panik, wir stehen nicht so sehr unter Druck wie die Geisböcke das vielleicht glauben.



Soweit alles logisch.

Was aber fehlt ist das mMn sich Zoller ganz klar nur für Köln ausgesprochen zu haben scheint.

Das macht es für den abgebenden Verein immer problematisch. Jetzt könnte man sagen, kann uns doch egal sein, Vertrag ist Vertrag. Aber so läuft es im realen Leben nicht.

Ein wechselwilliger Spieler bekommt immer das durchgesetzt was er will. Oder sind großartig viele Fälle bekannt in denen ein unter Finanzdruck stehender Verein sich den Luxus erlaubt zur Not auf die Ablöse zu verzichten und einen evtl. unzufriedenen Spieler zu behalten? Eher weniger.

Und das Szenario "Winter" birgt eben auch nicht nur Chancen. Man stelle sich vor was hier los ist wenn aufgrund der der ausbleibenden Leistung Zollers Angebote ausbleiben oder halt nicht mehr in dieser Größenordnung eintrudeln. Kuntz kann dann doch schon wieder einpacken.



Beitragvon morlautern1971 » 02.06.2014, 10:25


Bree.Schreiz hat geschrieben:
wernerg1958 hat geschrieben:Mal die ganze Geschichte etwas aufarbeiten:
Zoller will weg in Liga 1 verständlich, der Berater will es auch wegen der Kohle verständlich, der FCK könnte die Millionen aus mehrfachen Gründen gebrauchen auch verständlich.

Köln glaubt ob der knappen Kasse beim FC Kaiserslautern den Preis drücken zu können, verständlich, der FCK lässt sich aber nicht im Preis drücken richtig so.

Denn Zoller hat einen Vertrag ohne Klausel bis 2017 also haben wir im Moment keinen Druck.

Richtig wir müßen bis Jahresende Gewinn erzielen,
richtig ist es heist nicht wir müßen Zoller verkaufen.
Gewinn kann man auch erzielen: durch Senkung der Spielergehälter, besseres Sponsoring, besseren Verkauf durch Fanartikel, und Verkauf von anderen Spielern mit noch Vertrag 5 Spieler mit Vertrag verkaufen kann auch eine Summe von 2-2,5 Mio geben.
Und Zoller bleibt, ein Verkauf kann auch noch im Winter getätigt werden evtl. sogar zu besseren Konditionen wenns denn bei ihm in der Rückrunde funst.
Also keine Panik, wir stehen nicht so sehr unter Druck wie die Geisböcke das vielleicht glauben.



Soweit alles logisch.

Was aber fehlt ist das mMn sich Zoller ganz klar nur für Köln ausgesprochen zu haben scheint.

Das macht es für den abgebenden Verein immer problematisch. Jetzt könnte man sagen, kann uns doch egal sein, Vertrag ist Vertrag. Aber so läuft es im realen Leben nicht.

Ein wechselwilliger Spieler bekommt immer das durchgesetzt was er will. Oder sind großartig viele Fälle bekannt in denen ein unter Finanzdruck stehender Verein sich den Luxus erlaubt zur Not auf die Ablöse zu verzichten und einen evtl. unzufriedenen Spieler zu behalten? Eher weniger.

Und das Szenario "Winter" birgt eben auch nicht nur Chancen. Man stelle sich vor was hier los ist wenn aufgrund der der ausbleibenden Leistung Zollers Angebote ausbleiben oder halt nicht mehr in dieser Größenordnung eintrudeln. Kuntz kann dann doch schon wieder einpacken.


@wernerg
Stimme dir und deiner ebenso umfassenden wie dabei doch recht knappen Bestandsaufnahme in allen Punkten zu. Deine Betrachtung beschreibt für mich exakt die Grundlage, auf der die FCK-Führung handeln und verhandeln sollte bzw., wenn Köln den finanziellen Vorstellungen des FCK nicht entsprechen möchte, eben auch NICHT handeln MUSS.
Vielleicht ist jetzt der Zeitpunkt, diese Gespräche zu beenden und, solange kein neues Angebot von Köln oder einem anderen, zahlungswilligen Verein auf dem Tisch liegt, zu dem der Spieler gern wechseln möchte, einfach gemeinsam mit Simon die neue Saison zu planen.

@Bree
Muss dir widersprechen. Dass Zoller sich für Köln ausgesprochen hat, macht es für uns nicht automatisch problematisch.
Dem Wunsch des Spielers, den Verein zu wechseln, hat sein Arbeitgeber in Person von Stefan Kuntz fairer und richtigerweise insoweit entsprochen, als man sich mit Köln an einen Tisch gesetzt und verhandelt hat.
Angesichts der Tatsache, dass die vom FCK dabei geforderte Ablöse (dem Vernehmen nach 3 Mio) vor einem halben Jahr bereits von einem anderen Verein (Fulham) geboten war, kann niemand, insbesondere auch Simon Zoller nicht, dem Verein womöglich absurd unrealistische Forderungen vorwerfen. Wenn dem FC der Spieler das Geld nicht wert ist, wird's eben nichts.
Soweit von den eigenen Vorstellungen runterzugehen, bis der interessierte Verein dann doch zuschlägt, das kann keiner ernsthaft vom FCK verlangen - insbesondere nicht, wenn es um unseren wertvollsten Spieler geht, der noch Vertrag bis 2017 hat.
Das muss auch Zoller in diesem Fall einsehen. Und das wird er auch. Der Junge ist ja nicht verkehrt.



Beitragvon Bree.Schreiz » 02.06.2014, 10:37


Nimms mir nicht übel aber eine evtl. mal in der Vergangenheit abgegebenes Angebot ist doch heute nichts mehr wert. Nehmen wir mal an er bleibt und liefert miserable Leistungen ab. Dann kommt in der Winterpause ein Angebot über ne Million. Dann kann man doch auch nicht sagen wir haben schon mal von Köln 2 oder wie viel auch immer geboten bekommen.

Der Wert eines Spielers richtet sich zu dem auch immer aus Angebot und Nachfrage. Und scheinbar gibt es noch loses Interesse aus Gladbach wobei ich die in andern Dimensionen suchen sehe.

Und es geht ja auch nicht nur darum von den eigenen Vorstellungen runter zu gehen. Ich habe keine Ahnung inwieweit das Geld für Zoller benötigt und eingeplant ist. Man kann ja auch alle möglichen Optionen in so ein Vertragswerk mit einbauen die im Endeffekt vielleicht sogar dann über 3Millionen liegen.

Ich glaube aber nicht das der Verein wirklich am längeren Hebel sitzt und es sich leisten kann Gespräche platzen zu lassen und/oder auf einer imaginären Zahl zu bestehen. Vertrag hin oder her. Wir beobachten diese Spielchen doch alle schon sehr lange und es läuft immer gleich.

Am Ende heißt es es wurde Stillschweigen vereinbart :)
Zuletzt geändert von Bree.Schreiz am 02.06.2014, 10:39, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Bree.Schreiz » 02.06.2014, 10:38


doppelt...kann man hier nichts löschen?

Deine Nachricht enthält 10 Zeichen. Es müssen jedoch mindestens 50 Zeichen verwendet werden.



Beitragvon morlautern1971 » 02.06.2014, 10:53


Bree.Schreiz hat geschrieben:Ich glaube aber nicht das der Verein wirklich am längeren Hebel sitzt und es sich leisten kann Gespräche platzen zu lassen.


Der Verein, also unser FCK, sitzt hier definitv am längsten Hebel. Ausnahmensweise mal.
Und kann es sich, wenn nötig, auch leisten, die Gespräche platzen zu lassen.

Und wir sollten uns als Anhänger und Mitglieder dieses Vereins vielleicht einfach mal drüber FREUEN. Anstatt aus irgendwelchen Minderwertigkeitsreflexen heraus oder warum auch immer zu versuchen, es wegzudiskutieren.

Ich jedenfalls freu mich drüber.

Und wünsche Stefan weiterhin ruhig Blut und einen schönen Sommer.
"Fritz, Ihr Wetter." - "Chef, ich hab nix dagegen." (Bern, 4.Juli 1954)



Beitragvon Bree.Schreiz » 02.06.2014, 10:57


Seit Bosman sitzt für mich kein Verein mehr am längeren Heben und das ist nicht Lautern-spezifisch.

Das mal ganz wertfrei.

Nimmt man aber noch die finanzielle Lage hinzu, sieht es noch etwas schlechter aus.

Aber nun gut. Ist alles fischen im Trüben. Wir werden es sehen wie es ausgeht :)



Beitragvon MäcDevil » 02.06.2014, 11:11


Sommerloch oh Sommerloch der Fan aus seiner Grube kroch...
Das man als Wirtschaftsunternehmen Gewinne erwirtschaften muss ist doch völlig klar und der FCK hat dieses Problem nicht schon seit dieser Saison..wichtig ist die Liquidität !

No panic on the titanic !



Beitragvon Rossobianco » 02.06.2014, 11:47


Du hast es erfasst MäcDevil! Wie ist den der Kontostand???
"Ich weiß, wie die Deutschen ticken,... ich war in Kaiserslautern"
(Pep Guardiola, 1991 als Spieler des FC Barcelona in der Champions League am Betzenberg zu Gast, vor seinem Engagement in München.)
rossobianco | fidei defensor
:teufel2:



Beitragvon Rheinteufel2222 » 02.06.2014, 12:13


Bree.Schreiz hat geschrieben:Aber nun gut. Ist alles fischen im Trüben. Wir werden es sehen wie es ausgeht :)


Mein Tipp: Zoller wird gehen, über die Ablöse wird Stillschweigen vereinbart und jeder darf dann selber spekulieren, wer sich hier von wem hat über den Tisch ziehen lassen.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Bree.Schreiz » 02.06.2014, 12:25


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
Bree.Schreiz hat geschrieben:Aber nun gut. Ist alles fischen im Trüben. Wir werden es sehen wie es ausgeht :)


Mein Tipp: Zoller wird gehen, über die Ablöse wird Stillschweigen vereinbart und jeder darf dann selber spekulieren, wer sich hier von wem hat über den Tisch ziehen lassen.



So siehts aus.

Übrigens steht Gladbach vor der Verpflichtung eines französischen Stürmers.



Beitragvon wolbe » 02.06.2014, 13:55


mal wieder der Kicker

Kicker hat geschrieben:Osako im Anflug - Zoller soll folgen

...Denn der FC kämpft weiter um die Verpflichtung von Simon Zoller. Für den 22-Jährigen ruft der 1. FC Kaiserslautern eine Ablösesumme von drei Millionen Euro auf. Eine Summe, die für Köln nicht darstellbar ist. Doch Zoller, der in der Spielzeit 2013/14 für die Roten Teufel in 28 Zweitligabegegnungen 13 Tore erzielt hat, möchte zum Aufsteiger wechseln, um erstklassig zu spielen. Weitere Verhandlungsrunden sind geplant...

Vollständiger Text und Quelle: http://www.kicker.de/news/fussball/bund ... olgen.html


Kicker hat geschrieben:Hängepartie mit Hofmann

...Die 1,5 Millionen Euro Transfererlös, die sich der Champions-League-Teilnehmer von einem Verkauf des Torjägers verspricht [Anm.: Es geht um Philipp Hofmann von S04], wird sich Lautern aber nur leisten können, wenn der Wechsel von Simon Zoller (22) genügend Geld in die Kasse bringt. Der Zweitligist fordert drei Millionen, die Erstligarückkehrer 1. FC Köln nicht bereit ist zu zahlen. Möglicherweise profitiert Mitbewerber Gladbach vom Poker. Noch beharren Klubchef Stefan Kuntz und Kölns Sport-Geschäftsführer Jörg Schmadtke auf ihren Standpunkten. Für diese Woche wird eine Entscheidung erwartet...

Vollständiger Text und Quelle: Kicker Printausgabe vom 02.06.2014
Zuletzt geändert von Thomas am 02.06.2014, 18:44, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Weitere Kicker-Quelle eingefügt, danke fürs Einstellen!
Gemüse schmeckt am Besten, wenn man es kurz vor dem Servieren, gegen ein saftiges T-Bone-Steak austauscht.

Mein Computer kann alles, wegen seiner 32 Bit! Wenn ich 32 Bit intus habe, kann ich auch alles!



Beitragvon Analyse » 02.06.2014, 13:55


Genau so wird es geschehen...Hebel hin und her, so weit sind sie ja sicher auch nicht finanziell auseinander. Wir brauchen die Kohle und Simon will den Verein verlassen. Alles andere als eine Einigung wäre für mich eine Überraschung. Glaube kaum, daß sich da durch Abbruch der Verhandlungen einer wegen Summe X, die wir nie erfahren, ein Bein abschnürt.
Übrigens liest man im Kicker und der Bild, das der Schmatke wohl doch neben Osako noch den Zoller neben ihren Ujah und Helmes haben wollen. Die rüsten aber ganz schön auf...waren die nicht auch so stark verschuldet?



Beitragvon FCK58 » 02.06.2014, 14:23


Rossobianco hat geschrieben:Du hast es erfasst MäcDevil! Wie ist den der Kontostand???


Ich tippe mal auf "signalrot". :wink:
Man muss das Unmögliche versuchen, um das Mögliche zu erreichen.
Hermann Hesse



Beitragvon MäcDevil » 02.06.2014, 14:34


FCK58 hat geschrieben:
Rossobianco hat geschrieben:Du hast es erfasst MäcDevil! Wie ist den der Kontostand???


Ich tippe mal auf "signalrot". :wink:

Denke gerade an die Farben einer Ampel und an ein grünes Männchen vom DFB! :wink:



Beitragvon suYin » 02.06.2014, 17:58


Osako nicht zu Köln?

(...)Im Fall von Löwen-Stürmer Yuya Osako sind in den vergangenen Tagen Meldungen in den Medien veröffentlicht worden, die teilweise an die Märchen der Gebrüder Grimm erinnern.
„Fakt ist, dass uns bis dato kein schriftliches Angebot eines Vereins vorliegt", sagt Gerhard Poschner, Geschäftsführer Sport bei den Löwen.(...)
.

Quelle: http://www.tsv1860.de/aktuell/news/yuya-osako-und-das-sommerloch-zeit-fuer-spekulationen
Bild



Beitragvon chriskl » 02.06.2014, 18:14


Kölner Stadt-Anzeiger hat geschrieben:Der FC will die geforderten drei Millionen Euro nicht zahlen. Vom Tisch ist der Zoller-Transfer dem Vernehmen nach nicht. Die Kölner würden den 12-maligen Torschützen aus der Pfalz nehmen, wenn er billiger wird.

http://www.ksta.de/1--fc-koeln/-wunschs ... 22564.html

Wir sind hier nicht auf dem Basar! Ich hätte die verhandlungen mit Köln schon längst abgebrochen. Wer Dick EISKALT abservieren kann, sollte auch Köln eine Absage erteilen können.



Beitragvon seth » 02.06.2014, 19:15


Will der Kölner Stadtanzeiger die Ablöse drücken, indem er den Leuten unterschwellig eine geringere Trefferzahl einredet? ;)



Beitragvon ChrisW » 02.06.2014, 20:06


Dass SK nicht von den 3 Mio abrückt finde ich völlig richtig. Soll der Zolli doch noch 500 000 von seinem Gehalt drauflegen. Das kann sich unser großer Stürmerstar ja leisten. Schade nur für ihn, dass Jögi schon nominiert hat, ohne auf super Zoller zu schauen. So als 4. Stürmer bei köln... das hat schon was. Wünsche uns 3 Mio und Zoller ein warmes Plätzchen auf der Tribüne!!



Beitragvon Hauptstadt_Lautrer » 02.06.2014, 20:16


ChrisW hat geschrieben:Dass SK nicht von den 3 Mio abrückt finde ich völlig richtig. Soll der Zolli doch noch 500 000 von seinem Gehalt drauflegen. Das kann sich unser großer Stürmerstar ja leisten. Schade nur für ihn, dass Jögi schon nominiert hat, ohne auf super Zoller zu schauen. So als 4. Stürmer bei köln... das hat schon was. Wünsche uns 3 Mio und Zoller ein warmes Plätzchen auf der Tribüne!!


Dem kann ich mich nur anschließen.

Hoffe, dass SK da mindestens 2,5 Mio. an Land ziehen kann.

Schmadtke setzt wahrscheinlich auf "ach, der klamme FCK...die brauchen unbedingt die Kohle. Die mach ich naggisch."
Oder sowas in der Art.
Betze-Szene Berlin-Kreuzberg



Beitragvon Eilesäsch » 02.06.2014, 21:01


suYin hat geschrieben:Osako nicht zu Köln?

(...)Im Fall von Löwen-Stürmer Yuya Osako sind in den vergangenen Tagen Meldungen in den Medien veröffentlicht worden, die teilweise an die Märchen der Gebrüder Grimm erinnern.
„Fakt ist, dass uns bis dato kein schriftliches Angebot eines Vereins vorliegt", sagt Gerhard Poschner, Geschäftsführer Sport bei den Löwen.(...)
.

Quelle: http://www.tsv1860.de/aktuell/news/yuya-osako-und-das-sommerloch-zeit-fuer-spekulationen


Also wenn das wirklich stimmt versucht es Schmaddi mit allen Tricks. Die wollen Zoller unbedingt und wer was haben will muss hinblättern! Nervös wollten sie uns machen, leider nicht gefunzt.
So ist das G'schäft!
Talent wächst mit Rückenwind, Charakter bei Gegenwind.

...aus meiner Sicht und ich denke die wird nicht ganz so verkehrt sein...




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], DevilsRightHand und 27 Gäste