Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Ingo » 05.10.2020, 20:00


Bild

2:2 in letzter Sekunde: FCK punktet in Wiesbaden

Der 1. FC Kaiserslautern hat beim Debüt von Trainer Jeff Saibene in letzter Sekunde einen Punkt gerettet. Hikmet Ciftci traf beim SV Wehen Wiesbaden in der Nachspielzeit zum 2:2 (0:2)-Endstand.

Paterson Chato schon in der 9. Minute und Philipp Tietz per Handelfmeter (34.) hatten die Gastgeber zur Pause mit 2:0 in Führung gebracht. Janik Bachmann per Kopf (79.) und der eingewechselte Ciftci (90.+4) sicherten den Lautrern einen lange Zeit nicht für möglich gehaltenen Punkt.

Coach Saibene hatte die Startelf wie erwartet in einer 4-4-2-Formation auf den Rasen geschickt und insgesamt viermal umgestellt, nachdem auch Kapitän Carlo Sickinger aufgrund muskulärer Probleme kurzfristig passen musste.

Die Lautrer schafften es allerdings lange nicht, sich eine richtig klare Torchance herauszuarbeiten. Erst in der letzten halben Stunde wurden die Gäste dominanter und belohnten sich in der hektischen Schlussphase tatsächlich noch mit dem Ausgleich.

In der Tabelle belegen die Lautrer nach dem ersten Punktgewinn den 19. Platz. Am kommenden Samstag (14:00 Uhr) kommt der SV Waldhof Mannheim zum Derby auf den Betzenberg.

Wie bewertest Du die heutige Leistung der Roten Teufel? Hier geht's zur Spielerbenotung zum Auswärtsspiel beim SV Wehen Wiesbaden.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Statistik zum Spiel: SV Wehen Wiesbaden - 1. FC Kaiserslautern 2:2


Ergänzung, 21:43 Uhr:

Bild

Stimmen zum Spiel
2:2 nach 0:2: Saibene lobt Moral, Wille, Einsatz


Dank einer deutlichen, vor allem auch kämpferischen Leistungssteigerung nach der Pause hat der 1. FC Kaiserslautern doch noch einen Punkt beim SV Wehen Wiesbaden entführt. Seinen Anteil am 2:2-Endstand hatte auch der neue Cheftrainer Jeff Saibene.

"Der Trainer hat zu uns in der Halbzeit gesagt, ein 'Sechser' soll vorne Richtung Strafraum gehen, damit rechnen die nicht. Das habe ich gemacht. Umso geiler, dass wir am Ende noch 2:2 spielen. Das müssen wir mit in die Woche nehmen", erklärte Torschütze Janik Bachmann nach dem Schlusspfiff seinen Anschlusstreffer zum 1:2. "Auf die zweite Halbzeit können wir aufbauen, die erste Halbzeit müssen wir noch aufarbeiten."

"Unbeschreiblich geil": Hunderte FCK-Fans bejubeln Ciftcis Ausgleich

In den ersten 45 Minuten waren die Roten Teufel hoffnungslos unterlegen und sahen beim 0:2-Zwischenstand schon wie der fast sichere Verlierer aus, ehe das Team im ersten Spiel nach dem Trainerwechsel Moral bewies und doch noch einen verdienten Punkt mitnehmen konnte. Für unbändigen Jubel unter den trotz Corona-Verbot knapp 400 mitgereisten FCK-Fans sorgte in der 94. Minute der eingewechselte Hikmet Ciftci mit seinem Ausgleichstreffer zum 2:2: "Unbeschreiblich geil! Wir haben bis zur letzten Sekunde dran geglaubt, dass wir das Tor machen. Das war eine super Mannschaftsleistung in der zweiten Halbzeit, die uns große Motivation für das Derby gegen Mannheim gibt: Da gibt es kein Unentschieden und kein verlieren, da heißt es kämpfen, beißen, kratzen - und es zählen nur die drei Punkte."

Saibene zufrieden: "Für unsere Moral ist dieser Punkt extrem wichtig"

Ähnlich sah es auch der neue FCK-Trainer Jeff Saibene nach seiner aufwühlenden Premiere mit den Roten Teufeln: "Für unsere Moral ist dieser Punkt extrem wichtig. Nach einem 0:2-Rückstand hier noch ein Unentschieden zu holen, ist für uns fast wie ein Sieg und tut uns sehr gut. Die erste Halbzeit war nicht gut, wir haben viele individuelle Fehler gemacht. Die Jungs waren sehr frustriert und enttäuscht in der Pause. Die Moral, der Wille, der Einsatz in der zweiten Halbzeit haben mich dann extrem überzeugt. Jetzt freuen wir uns morgen aufs Training und vor allem freuen wir uns auf Waldhof Mannheim am Samstag."

Quelle: Der Betze brennt



Beitragvon Briggedeiwel » 05.10.2020, 20:00


Wiiiiiiiiir schreiben die allerneunzigste Spielminuten

Toooooor für den 1. FC KAISERSLAUTERN

Der Patient lebt noch
Mit Feng Shui hat man 2015 den :teufel2: aus dem Stadion vertrieben. Seit dem geht's Berg ab und zwar steil.
Leider ist der rote Teufel, der Geist von Zusammenhalt und Leidenschaft, seit dem nicht mehr wiedergekehrt. :cry:



Beitragvon godmK » 05.10.2020, 20:02


So unfassbar wichtig! Man hat noch viel Arbeit vor sich aber sehr geil gekämpft und von der Spielanlage und Positionierung der Spieler waren das in hz2 schon gute Ansätze
#Legendenbildung made by DBB! Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt! Realität oder doch nur alternative Fakten?


Beitragvon godmK » 16.12.2017, 14:54
Können wir Notzon bitte symbolisch am 24.12 feuern?



Beitragvon LauternFan85 » 05.10.2020, 20:02


immerhin nochmal Eier gezeigt und gekämpft in HZ2.
Überzeugen müsst ihr in der nächsten Partien. :!:

Heute ging's nochmal mit blauem Auge davon.

MUSS sowas wie HZ1 sein?! :?

Ah neee diese Verein macht mich FIX und ALLE...ehrlich wahr. Warm tut man sich das an. :?: :wink:
Für immer Fritz-Walter-Stadion



Beitragvon kh-eufel » 05.10.2020, 20:03


1. HZ zum Vergessen. Kein Kampf. Nichts.
Woher kam der Wandel? Auch durch Skalartidis.

Nur 1 Punkt, aber extrem wichtig für Moral und Psyche! Geht doch!



Beitragvon Schwebender Teufel » 05.10.2020, 20:03


Am Ende miss man mit dem Punkt mehr als zufrieden sein ich hoffe man kann die Neuzugänge unter der Woche ins Team mit einbinden und zeigt am Samstag im Derby direkt von Anfang an ein anderes Gesicht.
Für heute Abend muss man mehr als zufrieden sein. :teufel2:



Beitragvon MarcoReichGott » 05.10.2020, 20:04


Nur ein Punkt...aber der Treffer könnte den Unterschied zwischen einer Saison im Abstiegskamof sein und einer, in der man doch nochmal Mut fasst und sich unten rausarbeitet.



Beitragvon super-jogi » 05.10.2020, 20:04


Ich sags euch. Das war heute der Wendepunkt. Am Samstag mit dem Rückenwind die Barrackler weghauen, dann ist diese Saison alles möglich.
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon 100%FCK1984 » 05.10.2020, 20:05


Auch wenn’s keine Glanzleistung war die erste Halbzeit zum vergessen, absolut dämlicher Elfer hatte ich endlich mal wieder Emotionen am Tv.

Endlich mal wieder ein Punkt durch Kampf geholt! Das Team hat Moral gezeigt!
Sie sind auf einem guten Weg. Weiter so und den ersten Sieg der Saison gegen die Barackler holen :teufel2:

Jeff Saibene absolut sympathischer Typ!



Beitragvon zabernd » 05.10.2020, 20:05


Das war super für die kommenden Aufgaben!
Moral gezeigt und in der letzten Spielminute den Punkt geholt.
Das fühlt sich an wie ein Sieg!
JS muss jetzt in den kommenden Wochen die Mannschaft einnorden, dann kann der Erfolg kommen.
Freue mich schon auf die Barackler! :teufel2:
Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommle nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.



Beitragvon MonnemerTeufel » 05.10.2020, 20:05


Seit ewiger Zeit das erste Mal wieder ein Spiel gedreht. Zumindest halb. Die letzten Minuten waren einfach geiler Betzefußball. Spahic vorne drin und nicht aufgegeben. Hoffentlich gibt das jetzt Selbstvertrauen :teufel2: :teufel2: :teufel2:
Auch in Monnem gibts FCK Fans!!
Niemals zum Waldhof!



Beitragvon WohntImFeindesland » 05.10.2020, 20:06


Sehr schönes Interview von JS auf Magenta. Er hat Bachmann gesagt er soll immer in die Box und Chifci er soll seinen guten linken Fuß nutzen.

Endlich mal ein Trainer der seine Spieler stark redet.



Beitragvon Heinz Orbis » 05.10.2020, 20:06


Nach dieser ersten Halbzeit und nach der bisherigen Saison ist das Endergebnis ein kleines Wunder!
Endlich belohnt man sich für einen couragierten Auftritt auch mal, erste halbzeit für Wiesbaden, zweite Halbzeit für uns= gerechtes Unentschieden.
Für den Kopf ist dieser Treffer unbezahlbar, nur so geht diese Liga. Kopf hoch, Brust raus und Feuer.
Die Liga benötigt die Spielweise die uns einst stark machte, von daher haben wir eigentlich gute bedingungen; die Jungs müssen es halt endlich raffen! Saibene scheint gute Worte finden zu können, sonst wären die Leistungstechnisch nicht so explodiert in der zweiten Halbzeit!
Jetzt ist der Waldhof dran!
Wohin soll ich denn wechseln? Ich bin doch schon beim 1.FCK!



Beitragvon Fallrückzieher » 05.10.2020, 20:06


Das Ding in der Nachspielzeit war ganz wichtig,... für die Saison, die Mannschaft und für die Arbeit von Saibene. Ich freu mich auf den nächsten Samstag. Zwar nicht im Stadion aber immerhin 90 Minuten vorm TV. Waldhof verrecke :teufel3: :teufel3:
Axel Kruse (nach einem 13-Sekunden-Einsatz): „Für mich war es wichtig zu sehen, dass ich konditionell mithalten konnte.“



Beitragvon SEAN » 05.10.2020, 20:07


Bei aller Freude, das man noch einen Punkt geholt hat, aber man darf einfach nicht vergessen, wie schlecht das vor unserem ersten Tor war. Die Verunsicherung und Angst war greifbar, kein wirklicher Biss, böse persönliche Fehler im Pass- und Stellungsspiel, das wirkte alles, als wenn die Spieler vom Kopf überhaupt nicht auf dem Platz waren.

Man kann nur hoffen, das es der von mir angesprochene Dosenöffner war, den brauchen wir. Und wir müssen am Samstag gegen Mannem einfach nachlegen, auf jeden Fall dürfen wir nicht verlieren.



Beitragvon eye of the tiger » 05.10.2020, 20:07


1. HZ kann man abschreiben, komplette Katastrophe.

2. HZ dann hinten sicherer, da kam nix mehr durch von Wehen. Nach vorne aber auch noch wenig. Richtig gut dann die Schlussphase.

Am Ende der Punkt völlig verdient. Könnte ein wichtiger Wendepunkt sein, bin gespannt, was am Samstag passiert.



Beitragvon Hightower1 » 05.10.2020, 20:07


Sau schlechte erste Hälfte... dafür gute zweite Hälfte mit der Belohnung mit dem Schlusspfiff!
Hoffentlich nimmt die Mannschaft etwas mit und zeigt es jedem Kritiker!!!

NUR DER FCK!!!



Beitragvon ilja82 » 05.10.2020, 20:09


Mit dem Schlusspfiff noch den Punkt geholt. :teufel2: :teufel2: :teufel2: Sonst kennt man das ja eher anders herum. :D
Das Tor von Ciftci war auf jeden Fall mega wichtig. Ab jetzt bitte immer so spielen, wie in der 2. HZ. :!: :D



Beitragvon sven69 » 05.10.2020, 20:10


Geil.......wann haben wir zuletzt noch in der 94. Minute zum Ausgleich getroffen ? :D



Beitragvon Ronsen » 05.10.2020, 20:12


Also was haben wir heute gelernt. Nicht immer nur drauf hauen.
1 Halbzeit bis auf die 2 Fehler und die Nervosität auch nicht so schlecht.
Weiter so.
Wann haben wir mal wieder ein spiel gedreht?



Beitragvon Heinz Orbis » 05.10.2020, 20:12


sven69 hat geschrieben:Geil.......wann haben wir zuletzt noch in der 94. Minute zum Ausgleich getroffen ? :D


In Gladbach 2008; eine meiner geilsten FCK-Momente ever
Wohin soll ich denn wechseln? Ich bin doch schon beim 1.FCK!



Beitragvon Iller-Teufel » 05.10.2020, 20:13


Am Liveticker dachte man, es läuft so wie die letzten Jahre. Aber scheinbar läuft es wieder wie schon lange nicht mehr. Kämpfen bis zum Schluss und dann doch noch was geholt. Das erfreut doch ungemein, falls es kämpferisch weiter geht.
Pfälzer kämpfen mit Leidenschaft, siegen mit Freude und verlieren mit Respekt aber aufgeben - NIEMALS. :doppelhalter: :doppelhalter:



Beitragvon Münchner FCK-Hesse » 05.10.2020, 20:14


Sehr geil!

Einfach an sich glauben, dann geht sowas. Freu mich über endlich mal überwiegend positive Kommentare nach einem Spiel, auch wenn die erste Halbzeit schrecklich war.

DBB schwelgt anscheinend auch noch in Bundesliga Zeiten. Der Vorletzte ist bei uns schon lang nicht mehr der 17. Platz. ;)
De Hesse sacht: Es geht de Mensche wie de Leut.

Positiv nach vorne schauen und allen Scheiß hinter sich lassen!



Beitragvon Andreas_57 » 05.10.2020, 20:14


Jeff Saibene ist sehr viel ruhiger als sein Vorgänger.
Macht einen sicheren Eindruck, ruht in sich selbst.
Und das sind schonmal Eigenschaften, mit denen der FCK insgesamt besser wird.

Hoffentlich :daumen:
Mir macht es immer noch Spaß mit der Mannschaft zu trainieren



Beitragvon Kneppfel » 05.10.2020, 20:14


sven69 hat geschrieben:Geil.......wann haben wir zuletzt noch in der 94. Minute zum Ausgleich getroffen ? :D

Immer einen bekommen !!




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste