Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Betze_FUX » 28.06.2020, 10:43


Das entwickelt sich so langsam zum neuen Modewort...Unterschiedsspieler...
In gleicher Reihe wie Starkregen, Blitzeis oder zäh fließender Verkehr mit Stillstand :lol:

Un ja, es war kein schönes oder gutes Spiel. Aber im Vergleich mit der restlichen 3liga, und das ist nun mal der aktuelle Maßstab, war es eines der besseren von uns.

Und mirbg fällt es auch nicht als "Ziel" vor Köln zu bleiben. Aber vor wenigen Tagen müssten wir noch den Abstieg fürchten.
Momentan baut BS glaube ich schon an der Aufstellung für nächstes Jahr...und für mich gibt es da schon 2-3 Besserungen...Mal abwarten
Der FCK steht für die DNA des deutschen Fussballs
Dirk Eichelbaum, 15.06.2020
Uno, Duo, tre - Scheiss KSC



Beitragvon Chrisss » 28.06.2020, 11:26


Hab mir grade mal Mannheim - Münster angesehen. Also wer denkt, bei uns werden Pässe unsauber gespielt, muss sich mal Münster angucken :lol:



Beitragvon wernerg1958 » 28.06.2020, 11:32


@Chrisss, das mag sein aber Münster sollte nun wirklich nicht unser Anspruch sein, Bayern II wäre da ehr der Maßstab denke ich. Da meine ich nicht das Budget sondern die Spielweise und den Tabellenplatz.



Beitragvon Walterfritz » 28.06.2020, 11:44


1:1 gegen 60
2:1 im Extraheimspiel gegen Jena
1:3 gegen Duisburg
2:0 gegen Chemnitz
4:0 gegen Uerdingen
3:0 gegen Köln

13 Punkte und 13:5 Tore in 6 Spielen uffm Betze mit null Zuschauern

Davor: In 13 Heimspielen mit Zuschauern 17 Punkte geholt bei 15:14 Toren

Wie gut das unserer Mannnschaft tut nicht mehr diesen maßlos meckernden Mob um sich zu haben, der ständig nur von Aufstiegen und Bundesliga rumfaselt.

Können wir das nicht so lassen, dass wir zukünftig einfach ohne Zuschauer spielen. Bei Stadionmiete von 3 und Stadionunterhaltskosten von 9 Millionen € pro Jahr sind wir Fans kein finanzieller Gewinn, sondern Zuschauer bedeuten für den Verein Millionenverlust. Und ein emotionaler Gewinn sind wir für die Mannschaft auch nicht. Jede Heimbilanz der letzten Jahre zeigt es.

Stattdessen der Stadt das Fritz-Walter-Stadion überlassen, billig den Erbsenberg mieten, ohne Zuschauer spielen, Millionen an € sparen und in Heimspielen wieder eine Macht sein!

Nicht ganz ernst nehmen, ist alles auch satirisch von mir gemeint.

Aber Tatsache ist: Mit dem fetten, teuren Stadion in der dritten Liga kosten Zuschauer dem Verein Millionen € statt das sie was einbringen. Und eine Unterstützung sind wir für die Mannschaft scheints auch nicht mehr...
"Bei uns im Ruhrgebiet sind alle fußballbekloppt. Sie werden - okay - abgesehen von Kaiserslautern - keine Region finden, wo die Leute so komplett wahnsinnig beim Thema Fußball sind." - Frank Goosen



Beitragvon Chrisss » 28.06.2020, 11:46


Es ist halt wie ichs in meinem vorigen Beitrag geschrieben habe.

Keine Ahnung, was viele hier erwarten, es ist mittlerweile einfach absurd. Ich kann mir das nur so erklären, dass es alte Stammtischler sind, die seit 31922 Jahren FCK gucken und ab und zu mal einschalten, wenn der FCK spielt, sonst aber nix aus der dritten Liga guckt.

Und jede Mannschaft über uns kann in dieser Liga ein Maßstab sein. Aber ganz sicher nicht Bayern II. Die Technik und die Qualität, die die da haben, werden wir auch in 5 Jahren nicht im Kader haben.

Und nur mal so: Die Mannschaften über uns spielen, wie gesagt, oft genug auch einen destruktiven Grottenfußball und drücken halt in der 88. den Ball irgendwie über die Linie. Ausnahme hier ist in meinen Augen mal Würzburg, die spielen momentan wirklich sehr stark auf.

Einfach mal aufwachen und realistisch werden.



Beitragvon wernerg1958 » 28.06.2020, 12:09


@Chrisss, ich bin da nicht bei dir, dein Anspruch sowie du schreibst ist anscheinend Liga 3. Der Anspruch des FCK ist und bleibt Liga 1 und das nicht nur von den "Alten"! Warum hofft und sucht man Investoren, warum gliederte man aus? Weil man viel Geld haben will/muss um das Ziel Liga 1 in absehbarer Zeit erreichen zu können.Und da bleibe ich dabei da muss in Liga 3 eben schon der Fussball den Bayern II spielt unser Anspruch sein. Ich rede nicht von "den Bayern" CL Teilnehmer sondern von deren zweiter Mannschaft in der dritten Liga.



Beitragvon Davy Jones » 28.06.2020, 12:24


1:0 hat geschrieben:Oh ja! Es klappt zuhause! Gegen den 12., 13. und 16. der Tabelle.

Ich empfinde einfach keine Freude darüber.
Es ist nicht mein Anspruch und sollte auch für keinen FCK-Fan Anspruch sein.

Beeindruckt hätten mich Siege gegen Duisburg, Würzburg und Rostock (wobei Rostock ja nahe dran war).
In solchen Spielen, gegen solche Gegner erkennt man wahre Effizienz, Gefährlichkeit im Abschluss - schlichtweg Erfolgshunger bzw Qualität.

Zudem ist das von Ingo zitierte Mini-Ziel - "in der Tabelle vor Vitoria Köln zu bleiben" ein ,bemerkenswertes Bestreben', ums galant auszudrücken.



Gegen Rostock haben wir zu Hause gewonnen. Damals waren sie 7.
Auch gegen Halle wurde gewonnen, derzeit 2.

Dass es oftmals Entwicklungen gibt, die man als Spieler Trainer nicht vorhersehen und unter Umständen nicht korrigieren, zeigen Halle und auch Bayern.

Zur Hinrunde war Halle extrem stark, Bayern näher am Abstieg als wir. Wer hätte im Dezember denn Geld verwettet, dass Halle so abstürzt und Bayern plötzlich so dominiert?

Bei Bayern ist auffällig, dass beide Mannschaften zu diesem Zeitpunkt kriselten.

Wer jedenfalls Bayern 2 als Maßstab sieht, ist falsch gewickelt. Die sind personell sicher besser aufgestellt als einige Zweitligisten und bestimmt nicht viel schlechter als schlechte Erstligisten wir Paderborn oder Nürnberg in der letzten Saison.
Von Bayern werden einige viele Spieler eher früher als später in einer der ersten Ligen spielen und selbst die „Füller“ sind mindestens gehobenes Maß in der dritten Liga.


Vielen würde ich wirklich mal ans Herz legen einige Spiele der dritten Liga zu schauen. Ohne FCK-Beteiligung.
Im Vergleich zu anderen finde ich, bis auf Ausnahmen (vor allem die zweite Halbzeit in Würzburg), unser Spiel recht ansehnlich.

Im besetzten Stadion wäre unsere Spielweise sicherlich häufig problematisch geworden, da der Aufbau echt häufig wieder komplett hinten herum erfolgt. Sicher für einige (jüngere) Spieler ein Problem und eine Quelle der Verunsicherung.
Hoffnung macht mir, dass wir damit jetzt mal erfolgreicher sind derzeit und dementsprechend die „hinten-rumpassen-Toleranz“ größer ist und es nicht vorschnell zu Pfiffen kommt.
Eine wirkliche Bank zu Hause werden wir nämlich nur gemeinsam.



Beitragvon Thomas » 28.06.2020, 13:44


Hier kommt unser Blick auf die Spielernoten zum Geisterspiel gegen Köln:

Bild

Spielernoten FCK-Köln
Hercher ragt heraus: Die Noten zum Köln-Spiel


Nicht glanzvoll, aber effektiv: Beim 1. FC Kaiserslautern gilt nach dem 3:0 gegen Viktoria Köln die alte Devise "Mund abputzen, weitermachen". Im Geisterspiel gegen den Tabellennachbarn avancierte Philipp Hercher zum Teufel des Tages.

Als Teil der Vierer-Abwehrkette trug Linksverteidiger Hercher hinten zur "Null" bei, wusste diesmal aber vor allem auch offensiv mit einem Tor und einer Vorlage zu gefallen. Der Lohn: Von den Fans auf Der Betze brennt gibt es im Durchschnitt die Note von 1,8 für den 24-Jährigen - Herchers beste Bewertung in dieser Saison.

Ansonsten bewegen sich die Noten des FCK-Teams gegen Köln weitgehend im Bereich "gut" bis "befriedigend". Was noch auffällt, sind die mittlerweile deutlich gestiegenen Ansprüche an Topscorer Florian Pick: Der 24-jährige Angreifer lieferte diesmal nur ein durchschnittliches Spiel ab und bekommt prompt nur eine knappe 4 (Rheinpfalz: Note 3).

» Zur kompletten Notenübersicht: 1. FC Kaiserslautern - Viktoria Köln

Bild

Die DBB-Noten zum Heimspiel gegen Köln können noch bis heute, 15:45 Uhr abgegeben werden: Zur Notenabgabe FCK-Köln. Die Bewertungen des "Kicker" folgen am Montag.

Quelle: Der Betze brennt / Rheinpfalz

Weitere Links zum Thema:

- Spielbericht FCK-Köln 3:0 | Auf einmal klappt es auch zu Hause (Der Betze brennt)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon scheiss fc köln » 28.06.2020, 14:25


bazi hat geschrieben:@1:0:
Mimimimimi Ich kann das Gemecker und Schlechtreden nicht mehr hören


Lass mich nicht dumm sterben... Was ist denn gut daran?

Die noch nicht abgelaufene Saison wurde verkackt! Daran gibt es nichts zu rütteln.
R.I.P Herr, vergib ihnen nicht - denn sie wissen was sie tun



Beitragvon Chrisss » 28.06.2020, 14:46


@werner: Anspruch ist erst mal, oben überhaupt mitzuspielen. Und dafür muss man die Bedingungen der Liga annehmen und sich drauf einstellen. Du kannst nicht in die erste Liga kommen wenn du die Eigenheiten der dritten Liga nicht annimmst. Das hat nichts mit niedrigen Ansprüchen zu tun. Glaub an meine Worte: wir werden aufsteigen (irgendwann), aber sicher nicht auf dem Niveau von Bayern II - und nachdem wir aufgestiegen sind, werden wir uns auf die zweite Liga einstellen müssen, was wieder anders sein wird. Es hat aber ein Grund, warum viele Absteiger erst mal nicht mit der dritten Liga klarkommen. Gedanken wie deine sind nicht hilfreich sondern ein Stolperstein und das ist und war in meinen Augen ein großes Problem beim FCK im Umfeld.



Beitragvon Kaiserslautern1900 » 28.06.2020, 14:55


Ich fand das Spiel garnicht mal so schlimm. Wären wir in der Tabelle ein paar Plätze weiter oben würden wir sagen, dass es im Stile einer Spitzenmannschaft gespielt wurde. Es gab einige Dinge die mir gut gefallen haben.
Zum Beispiel hat man das Spiel eigentlich jederzeit kontrolliert. Viktoria hat nie wirklich ausgestrahlt uns in Gefahr zu bringen. Man sieht auch eine klare Entwicklung in unserem Spielaufbau. Es wird deutlich ruhiger aufgebaut und die Lücke gesucht.

Da merkt man den Unterschied zum Spiel mit und ohne Zuschauer finde ich. Unsere Abwehr kann den Ball deutlich länger durch die eigenen Reihen zirkulieren lassen ohne das Pfiffe von den Rängen kommen.

Was mir allerdings noch fehlt, ist das man mal auf den Ball drauf tritt und den Ball auf die nachrückenden Spieler legt. Hier kann sich insbesondere Pick noch weiter entwickeln


Aber noch mal was ganz anderes. Ich hab ein wenig mit den Zahlen gespielt. Nimmt man die Tabelle, ab dem Zeitpunkt an dem Schommers die Spieler aussortiert hat, sind wir 3. mit 35:21 Toren und 38 Punkten.
10 Siege, 8 Unentschieden, 4 Niederlagen.

Vor uns nur Würzburg und Bayern II...
Wenn die Mannschaften der Bundesliga über Spiele gegen Kaiserslautern am Betzenberg berichten, klingt das immer so, als hätten sie gerade ein Sibirisches Straflager überstanden. (Sport-Bild)



Beitragvon Betze_FUX » 28.06.2020, 15:13


Irgendwie fehlt hier manchen der Abgleich...die Erdung.
Klar will ich in der ersten Liga spielen. Und klar gebe ich mich nicht mit Liga 3 zufrieden.
Aber jetzt, heute, mit diesem Kader den wir 2020 haben beurteilen ich das Spiel in der 3 Liga gegen Köln...

Das ist doch Äpfel und Birnen.
Der FCK steht für die DNA des deutschen Fussballs
Dirk Eichelbaum, 15.06.2020
Uno, Duo, tre - Scheiss KSC



Beitragvon Steckbeenich » 28.06.2020, 15:26


Kaiserslautern1900 hat geschrieben:Aber noch mal was ganz anderes. Ich hab ein wenig mit den Zahlen gespielt. Nimmt man die Tabelle, ab dem Zeitpunkt an dem Schommers die Spieler aussortiert hat, sind wir 3. mit 35:21 Toren und 38 Punkten.
10 Siege, 8 Unentschieden, 4 Niederlagen.

Vor uns nur Würzburg und Bayern II...


Interessanter Zeitraum, dessen Wert neben der Corona-Tabelle, Spielanlage und gezieltem Testen von Spielern für die kommende Runde als positive Aspekte für Schommers sprechen. Entgegen anderer Stimmen erkenne ich sehr wohl einen Plan, der insbesondere ein flexibleres Spiel unserer Mannschaft beinhaltet und als Basis die mentale Einstellung des einzelnen Spielers hat. Beides finde ich persönlich sehr gut und essentiell, will man mit der Truppe nicht nur hoch, sondern dort auch eine gute Rolle spielen. Im Profifussball geht es einfach schnell, dort kann sich jeder einzelne gesparte Rückwärtssprint massiv auswirken. Positionsspiel und Zweikampfgeschick entscheiden fast alles. So konnte man schon im Pokalspiel gegen D95 sehen, dass die uns eigentlich viel zu viele Räume geben. Wir konnten es leider nicht nutzen. Verloren haben wir das Spiel dann durch einen Überspielten Schad und Hennings. Danach war die Messe in den Köpfen gelesen.

Mir liegt die Statistik nicht vor, aber meinem Eindruck nach, werden in der 3. Liga noch viel weniger Spiele gedreht als in Liga 1 und 2. Da zählt es hinten die Null stehen zu haben und vorne das erste zu machen. Klassischer Mourinho-Fussball. Sollten uns die Jungs vorne erhalten bleiben, sind die Baustellen IV und ZM. Nichts ganz ernst gemeint, aber vielleicht sollte man mal bei Baumjohann nachfragen. Keine Ahnung was dessen Vertrag in Australien sagt...



Beitragvon wernerg1958 » 28.06.2020, 15:27


@Chrisss, deine Meinung in Ehren, aber bitte verfolge doch mal die letzten Monate wer redet denn von Liga 1? Es sind doch nicht die "Alten" nein es sind auch nicht die Fans und sicher auch nicht das schwierige Umfeld! Der FCK und sein bis zum Heute Tage Führungspersonal. Und ich habe es ja deutlich geschrieben: Warum Ausgliederung? Warum Investoren sorry das alles ist nicht um in Liga 3 zu bleiben und auch nicht um in Liga 2 zubleiben wenn es denn gelingen sollte. Nein der FCK kann nur leben überleben in Liga 1 ob uns das nun gefällt oder nicht. Deshalb muss der Mindestanspruch für die Zukunft heisen auf dem Niveau in Liga 3 mindest auf Höhe einer Bayern II Mannschaft zu sein, auch schreibst Du ja selber diese hätte das Niveau in der ersten Liga im unteren Drittel mitzuspielen. Da will der FCK hin und diese Aussagen treffen die Handelten und Investoren wollen das auch. Dies ist nunmal der Anspruch des FCK, auch und besonders weil er muß was daran willst Du nicht verstehen? Wenn Du das anders siehst dann nehme ich an siehst du den FCK lieber in der Versenkung der Amateurlige wobei das auch nicht gehen wird dann. Es wurde ziemlich deutlich gesagt entweder es geht nach oben oder in die C-Klasse bzw. dann wird der Verein abgewickelt und ist Geschichte.



Beitragvon oskarwend » 28.06.2020, 15:28


bazi hat geschrieben:@1:0:
Mimimimimi Ich kann das Gemecker und Schlechtreden nicht mehr hören


genau, schauen wir auf die Tabelle:
Nur einen Punkt hinter dem glorreichen SV Meppen, was will man mehr als FCK-Anhänger?



Beitragvon Chrisss » 28.06.2020, 15:39


@werner, keine Ahnung was du aus meinen Beiträgen rausliest, aber verstehen tust du sie leider nicht. Ist jetzt auch egal...



Beitragvon Steffi2701 » 28.06.2020, 16:32


Chrisss hat geschrieben:@werner, keine Ahnung was du aus meinen Beiträgen rausliest, aber verstehen tust du sie leider nicht. Ist jetzt auch egal...


Chrisss mach dir nichts draus. manche Leute sind so festgefahren in ihrer Meinung die wollen und können einfach nicht verstehen. Die rücken für nichts in der Welt von ihrem Standpunkt ab.

Machs einfach wie ich: ich lese diese Miesepeter Kommentare und im nächsten Moment sind sie schon wieder vergessen. Nein, sowas kann mir den Spaß und die Freude an unserem Fck nicht nehmen. Ich freue mich riesig über unseren Fortschritt und darüber dass es langsam wieder bergauf geht :daumen:

Die ganze Zeit über wollten wir dass es ein Fortschritt gibt. Jetzt ist der Fortschritt endlich da und auch endlich zu sehen da reicht es manchen aber auch schon nicht mehr. Da kann man einfach nichts machen



Beitragvon Kaiserslautern1900 » 28.06.2020, 17:09


Steckbeenich hat geschrieben:
Kaiserslautern1900 hat geschrieben:Aber noch mal was ganz anderes. Ich hab ein wenig mit den Zahlen gespielt. Nimmt man die Tabelle, ab dem Zeitpunkt an dem Schommers die Spieler aussortiert hat, sind wir 3. mit 35:21 Toren und 38 Punkten.
10 Siege, 8 Unentschieden, 4 Niederlagen.

Vor uns nur Würzburg und Bayern II...


Interessanter Zeitraum, dessen Wert neben der Corona-Tabelle, Spielanlage und gezieltem Testen von Spielern für die kommende Runde als positive Aspekte für Schommers sprechen. Entgegen anderer Stimmen erkenne ich sehr wohl einen Plan, der insbesondere ein flexibleres Spiel unserer Mannschaft beinhaltet und als Basis die mentale Einstellung des einzelnen Spielers hat. Beides finde ich persönlich sehr gut und essentiell, will man mit der Truppe nicht nur hoch, sondern dort auch eine gute Rolle spielen. Im Profifussball geht es einfach schnell, dort kann sich jeder einzelne gesparte Rückwärtssprint massiv auswirken. Positionsspiel und Zweikampfgeschick entscheiden fast alles. So konnte man schon im Pokalspiel gegen D95 sehen, dass die uns eigentlich viel zu viele Räume geben. Wir konnten es leider nicht nutzen. Verloren haben wir das Spiel dann durch einen Überspielten Schad und Hennings. Danach war die Messe in den Köpfen gelesen.

Mir liegt die Statistik nicht vor, aber meinem Eindruck nach, werden in der 3. Liga noch viel weniger Spiele gedreht als in Liga 1 und 2. Da zählt es hinten die Null stehen zu haben und vorne das erste zu machen. Klassischer Mourinho-Fussball. Sollten uns die Jungs vorne erhalten bleiben, sind die Baustellen IV und ZM. Nichts ganz ernst gemeint, aber vielleicht sollte man mal bei Baumjohann nachfragen. Keine Ahnung was dessen Vertrag in Australien sagt...


Ich muss gestehen, an Baumjohann habe ich zuletzt auch mal gedacht. Dieses überraschende Element, die vertikalen Bälle, das war schon erste Sahne. Wir hatten damals leider nicht den Sturm mit der entsprechenden Spielintelligenz solche Bälle zu verwerten.

Aber was mir auch auffällt ist, dass man eine HAndschrift des Trainers erkennt. Ich muss einfach sagen, dass es Spaß macht unserer Mannschaft beim kontern zuzusehen. Das 2:0 gegen Ürdingen...14 Sekunden nach Ballgewinn zappelt der Ball im Netz.

Das 3:0 genauso. Ballgewinn, sogar noch 25 Meter mehr Raum zu überbrücken. 14 Sekunden später - Tor.

Ich habe vor ein paar Wochen mal geschrieben wir sind zu früh auf den Außenbahnen und werden jedes mal zugestellt. Das machen wir deutlich besser. Wir gehen später auf die Außen, ziehen den Gegner auseinandner und spielen die Bälle quer. Schaut euch einfach mal so unsere letzten 15 Tore an. Man erkennt ein klares Muster und eine Spielidee.

Für mich der Knackpunkt dieses Jahr waren die Elfmeter die wir verursacht haben. 16 Elfmeter verursacht in 36 Spielen. Dadurch 12 Gegentore!!! Das sind übrigens die Punkte die uns zu den Aufstiegsplätzen fehlen.
Wenn die Mannschaften der Bundesliga über Spiele gegen Kaiserslautern am Betzenberg berichten, klingt das immer so, als hätten sie gerade ein Sibirisches Straflager überstanden. (Sport-Bild)



Beitragvon Spielmacher89 » 28.06.2020, 18:45


@Kaiserslautern1900

Wie kommst du auf 16 Elfmeter? Der Kicker gibt an, dass es 11 bei Grill und einer bei Spahic sind. Macht in Summe 12 Elfmeter.



Beitragvon joergi » 28.06.2020, 19:18


wernerg1958 hat geschrieben:@Chrisss, deine Meinung in Ehren, aber bitte verfolge doch mal die letzten Monate wer redet denn von Liga 1? Es sind doch nicht die "Alten" nein es sind auch nicht die Fans und sicher auch nicht das schwierige Umfeld! Der FCK und sein bis zum Heute Tage Führungspersonal. Und ich habe es ja deutlich geschrieben: Warum Ausgliederung? Warum Investoren sorry das alles ist nicht um in Liga 3 zu bleiben und auch nicht um in Liga 2 zubleiben wenn es denn gelingen sollte. Nein der FCK kann nur leben überleben in Liga 1 ob uns das nun gefällt oder nicht. Deshalb muss der Mindestanspruch für die Zukunft heisen auf dem Niveau in Liga 3 mindest auf Höhe einer Bayern II Mannschaft zu sein, auch schreibst Du ja selber diese hätte das Niveau in der ersten Liga im unteren Drittel mitzuspielen. Da will der FCK hin und diese Aussagen treffen die Handelten und Investoren wollen das auch. Dies ist nunmal der Anspruch des FCK, auch und besonders weil er muß was daran willst Du nicht verstehen? Wenn Du das anders siehst dann nehme ich an siehst du den FCK lieber in der Versenkung der Amateurlige wobei das auch nicht gehen wird dann. Es wurde ziemlich deutlich gesagt entweder es geht nach oben oder in die C-Klasse bzw. dann wird der Verein abgewickelt und ist Geschichte.

Also, mal ganz ehrlich, wenn also hier irgendwer nicht Deiner Ansicht ist, dann ist er also dafür, daß der FCK Amateurfussball spielt. Also ich will's mal nett ausdrücken: "Selten so ein Quatsch gelesen!!!"
Natürlich kann man keine 3. Liga Mannschaft mit dem Kader von FCB II vergleichen!!! Da sind in einem sau teueren 3.Liga Kader jede Menge Supertalente integriert. Die wirst natürlich fast alle in Liga 1 o.ä. wiedersehen. Die haben einfach mehr Talent, sind schneller im Kopf und am Ball, als echt gute 3.Liga Spieler!!!
Und logisch muss der FCK Schritt für Schritt gehen. Erst mal aus der 3. raus, möglichst nächstes Jahr. Und danach!!! sich für Liga 2 aufstellen. Man man man...
usw. usw.
:teufel2: :teufel2: :teufel2:



Beitragvon Chrisss » 28.06.2020, 19:46


Spielmacher89 hat geschrieben:@Kaiserslautern1900

Wie kommst du auf 16 Elfmeter? Der Kicker gibt an, dass es 11 bei Grill und einer bei Spahic sind. Macht in Summe 12 Elfmeter.


https://www.transfermarkt.de/3-liga/top ... tbewerb/L3



Beitragvon bagaasch 54 » 28.06.2020, 23:15


In unserer Truppe wächst was zusammen,was wir nicht von außen beschädigen sollten.Ohne Frage,Schommers macht gute Arbeit.Er hat einen wesentlichen Anteil bei der Formung unserer Mannschaft.Viele Spieler werden besser und konstanter in ihren Leistungen.Das Verständnis untereinander wird stetig besser und es bilden sich Führungspersönlichkeiten im Mannschaftsgefüge heraus.Dieses zarte Pflänzchen sollten wir in Ruhe wachsen lassen.Ich kann nur hoffen das wir alle Leistungsträger halten können.Dann sollte die nächste Saison für uns wesentlich erfolgreicher ablaufen. :teufel2: :daumen:



Beitragvon Mathias » 29.06.2020, 09:24


Bei liga3-online.de gibts auch ein Voting bei dem ein Lautrer zur Wahl steht zum Spieler des Spieltags. Und es fehlen nicht viele Stimmen zum Spitzenplatz für Philipp Hercher. Also haut rein!

https://www.liga3-online.de/jetzt-voten ... eltages-7/

:daumen: :teufel2:
Weil Depressionen echt scheiße sind, schau Dir das Video an. (Quelle: br.de)
Kümmert Euch um Eure Freunde!



Beitragvon flidp » 29.06.2020, 09:25


1:0 hat geschrieben:...
Zudem ist das von Ingo zitierte Mini-Ziel - "in der Tabelle vor Vitoria Köln zu bleiben" ein ,bemerkenswertes Bestreben', ums galant auszudrücken.


Geil ist ja auch mal wieder, wie so ein Zitat hier nun als Argument gegen Schommers verwendet wird ... Da könnt ich echt platzen.
Das hat er vor dem Spieltag gesagt, als wir einen Punkt vor Köln waren, vor diesem Spiel.
Wie kann man jemandem da einen Strick draus drehen?
Natürlich ist das Ziel in einem solchen Spiel wenigstens zu punkten und damit vor dem Gegner zu bleiben. Was denn sonst? Daraus eine allgemeine Aussage über den Anspruch rauszudeuten, grenzt wirklich schon an Bösartigkeit.

Was soll er denn sonst glaubwürdiges sagen, in einer solchen Pressekonferenz?

"Köln ist nur ein unbedeutender Fliegenschiss auf unserem glorreichen Weg zu Tabellenplatz 8 ... wir werden sie wegfegen und unsere absolute Überlegenheit nächste Saison heute schon mal demonstrieren" ...



Beitragvon AlterFritz1945 » 29.06.2020, 11:07


Es ist eminent wichtig, dass wir im Hinblick auf die kommende Saison die Mannschaft, oder besser gesagt, die Leistungsträger, halten können. Mittlerweile merkt man eine Handschrift d. Trainers. Die Mannschaft spielt gut und immer besser zusammen. Nächstes Jahr mit einem eingespielten Team in die Saison zu gehen ist schon ein Pfund und unsere Aufstiegschancen werden realistisch.
Ich würde die Mannschaft nur punktuell verstärken, die Betonung liegt - "verstärken"- Mitläufer machen keinen Sinn. Wir haben selbst eigenes Entwicklungspotential mit unseren jungen Nachwuchsspielern. (Morabet, Bakhat)




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Spätzünder und 9 Gäste