Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon diago » 13.03.2020, 21:07


Ich kann mir nicht vorstellen, dass der FCK einen Saisonabbruch überlebt. Da helfen auch die paar Euro an Spenden nichts. Die kann man sich für nach der Insolvenz aufheben.



Beitragvon Thomas » 13.03.2020, 21:16


Zum Thema "Finanzprobleme" hat der DFB heute Abend per Pressemitteilung Hilfestellungen u.a. für die 3. Liga angekündigt:

Corona-Ausfälle: DFB prüft Unterstützungsprogramm

Die Auswirkungen der Corona-Krise für den Fußball sind gravierend und in ihrem vollen Umfang weiterhin nicht abzusehen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) prüft deshalb ein Unterstützungsprogramm zur Aufrechterhaltung der Liquidität für den Fall, dass der Spielbetrieb weiter ruhen muss und Verbände oder Klubs hierdurch in Liquiditätsengpässe geraten sollten.

Dies betrifft den unmittelbaren Zuständigkeitsbereich des DFB e.V., namentlich die 3. Liga, die FLYERALARM Frauen-Bundesliga und die Regional- und Landesverbände.

"Wir erleben eine Situation, die der organisierte Sport noch nie erlebt hat und die uns alle vor riesige Herausforderungen stellt", sagt DFB-Präsident Fritz Keller. "Der DFB will in dieser Krise im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten seiner Verantwortung für den deutschen Fußball gerecht werden." DFB-Schatzmeister Dr. Stephan Osnabrügge betont vor diesem Hintergrund: "Wir werden alles in unserer Macht Stehende tun, um unserem Vereinsfußball und Wettbewerben bestmöglich zu helfen."

Darlehen, um akute Liquiditätsprobleme zu überbrücken

Vorbehaltlich der Zustimmung des DFB-Präsidiums würde das Unterstützungsprogramm die Möglichkeit von Darlehen vorsehen, um akute, durch die Corona-Krise entstehende Liquiditätsprobleme zu überbrücken und Insolvenzen zu vermeiden. Aus rechtlichen Gründen könnten solche Sonderdarlehen des DFB ausschließlich von Klubs aus den vom DFB organisierten Spielklassen wie der 3. Liga und FLYERALARM Frauen-Bundesliga sowie von den Regional- und Landesverbänden in Anspruch genommen werden. Gegenüber den Klubs der Spielklassen, die - wie beispielsweise die Regionalliga - nicht direkt dem DFB unterstellt sind, ist der Dachverband dazu nicht berechtigt.

Die genaue Ausgestaltung und Konkretisierung des Unterstützungsprogramms ist derzeit in Arbeit. Die offizielle Entscheidung über die Umsetzung trifft das Präsidium des DFB.

Quelle: DFB

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Spielabsagen und weitere Maßnahmen wegen Coronavirus
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon ChrisW » 13.03.2020, 21:17


So blöd es klingt, aber ich glaube, dass Corona den FCK vorm Abstieg bewahrt und den DFB in Sachen Lizenz gnädiger stimmen wird. Wahrscheinlich wird sogar die Lizenzvergabe ausgesetzt und erst im nächsten Jahr wirksam. Nach dem 3-3 Genickschlag wären wir nicht mehr auf die Beine gekommen und dem Abstieg entgegen getaumelt.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 13.03.2020, 21:50


ChrisW hat geschrieben:So blöd es klingt, aber ich glaube, dass Corona den FCK vorm Abstieg bewahrt und den DFB in Sachen Lizenz gnädiger stimmen wird. Wahrscheinlich wird sogar die Lizenzvergabe ausgesetzt und erst im nächsten Jahr wirksam. Nach dem 3-3 Genickschlag wären wir nicht mehr auf die Beine gekommen und dem Abstieg entgegen getaumelt.


Michael Klatt hat heute auf einer Pressekonferenz in Duisburg die Auffassung vertreten, dass die Saison mit Zuschauern über den Mai hinaus gespielt werden sollte, da alles andere für den MSV Duisburg wirtschaftlich nicht darstellbar wäre. Die Zeit dafür wäre da, da die 3. Liga diesbezüglich flexibler wäre als die höheren Ligen.

Das klingt für mich durchaus vernünftig, sodass ich mir vorstellen könnte, dass das eine Mehrheit der Vereine bei der gemeinsamen Sitzung am Montag ähnlich sehen wird. Auch für den FCK wäre das einzige Weg, die ansonsten drohenden Einnahmenverluste vielleicht noch zu vermeiden.

Auch diesbezüglich bleibt natürlich die Unsicherheit, wie sich diese nervende Virenepidemie weiter entwickelt, aber letztlich hätte man den ganzen Sommer Zeit und irgendwann werden die ergriffenen Maßnahmen hoffentlich wohl auch einmal greifen. In Hubei hat das ungefähr sechs Wochen gedauert.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon SEAN » 13.03.2020, 22:22


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Michael Klatt hat heute auf einer Pressekonferenz in Duisburg die Auffassung vertreten, dass die Saison mit Zuschauern über den Mai hinaus gespielt werden sollte, da alles andere für den MSV Duisburg wirtschaftlich nicht darstellbar wäre. Die Zeit dafür wäre da, da die 3. Liga diesbezüglich flexibler wäre als die höheren Ligen.

Das klingt für mich durchaus vernünftig, sodass ich mir vorstellen könnte, dass das eine Mehrheit der Vereine bei der gemeinsamen Sitzung am Montag ähnlich sehen wird. Auch für den FCK wäre das einzige Weg, die ansonsten drohenden Einnahmenverluste vielleicht noch zu vermeiden.

Auch diesbezüglich bleibt natürlich die Unsicherheit, wie sich diese nervende Virenepidemie weiter entwickelt, aber letztlich hätte man den ganzen Sommer Zeit und irgendwann werden die ergriffenen Maßnahmen hoffentlich wohl auch einmal greifen. In Hubei hat das ungefähr sechs Wochen gedauert.

Nehmen wir mal an, das die dritte Liga ihre Runde im Mai und Juni fertig spielen könnte, die erste und zweite Bundesliga aber nicht. Was würde dann wohl in den Stadien passieren? Ich würde davon ausgehen, das alle Vereine der dritten Liga bedeutend mehr Zuschauer hätte. Es gibt auch viele die wegen des Fussballs ins Stadion gehen, und nicht nur weil sie einem bestimmten Verein nahe stehen. Deswegen bin ich auch der Meinung, entgültig absagen kann man die Saison auch noch nach Ostern. Warten wir mal ab wie sich das alles mit dem Corona entwickelt.
Noch was zum FCK, das sie erstmal weiter trainieren. So hart es klingt, aber Schommers hätte jetzt die Möglichkeit, an den Schwachstellen zu arbeiten, die Vorbereitung für die nächsten Spiele kann man sich sparen, vor Ostern wird es meiner Meinung kein Spiel mehr geben. Die erste und zweite Liga pausiert ja auch schon sicher bis zum 02.04., ich denke das wird noch etwas länger. Er hätte also sozusagen ein Trainingslager zusätzlich. Das sollte man wenn möglich auch nutzen. Egal ob die Saison zuende gespielt wird oder nicht. Man trainiert sowieso unter Ausschluss der Öffentlichkeit, und so lange es keine Infektionen im Club gibt. kann man das auch durchziehen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 13.03.2020, 23:29


Also so sehr der Kram nervt, der Weichel muss immer noch einen drauf setzen. Wenn in ein paar Wochen die Überzeugung kommt, dass am Ende doch nicht ein Resident Evil Virus losgelassen wurde und die Saison vernünftig zu Ende gespielt wird, hat der Held der einstigen Arbeiterpartei den FCK mal wieder sturmreif geschossen. Als wäre das Schulen/Kita Chaos nicht schlimm genug, weil absehbar und trotzdem ohne jeden Plan, schönen Dank Frau supervorbereitet Malu, setzt der OB der Stadt den FCK ohne Not direkt mal Geisterspielen aus. Ohne mal locker zu bleiben und die Entwicklung der nächsten 14 Tage abzuwarten. Ein toller Hecht der Mann. Sollte Bundeskanzler werden, der würde sogar die Angie toppen. Was man erstmal hinbekommen muss :)
Omnia vincit amor



Beitragvon d1eter » 13.03.2020, 23:34


Machen wir uns nichts vor, der Virus wird noch solange grassieren und die Öffentlichkeit beeinflussen, bis ein Impfmittel entwickelt wurde. Für den Sport gibt es für mich nur eine einzige Möglichkeit die Sache fair zu behandeln : Die laufende Saison wird für beendet erklärt und die Saison 20/21 beginnt mit dem selben Personal wie 19/20. Dann gibt es halt ein Jahr keinen Meister und keinen Pokalsieger und keinen Transfermarkt und das europa- bzw. weltweit. Alles andere wäre in meinen Augen nicht korrekt. Olympiade und Kontinentalmeisterschaften werde um ein Jahr verschoben. Die Spieler von Profimannschaften müssen in dieser Zeit mit erheblich geringeren Bezügen leben - wie sehr viele andere auch. Die Sportverbände müssen ihre Kriegskassen zu Verfügung stellen - für was sonst sind die denn da ?
Ich wünsche allen gute Gesundheit.
Zuletzt geändert von d1eter am 13.03.2020, 23:52, insgesamt 1-mal geändert.
Wer positiv denkt hat mehr vom Leben und lebt länger.
www.psychotipps.com/Positives-Denken.html



Beitragvon BernddasBrot2 » 13.03.2020, 23:37


Jetzt wird sich zeigen wie weit die Solidarität im bezahlten Fußball gehen wird.
Jetzt sind die Seppelhosen, Bullenp.sse und die anderen besonders gefordert.
Nicht vergessen die "alten" Herren des DFB und die DFL.
Wenn die jetzt versagen, dann ade.
Bei einer Pause von 4 Wochenenden wird es mehr als nur eng für den Spielbetrieb, da eventuell auftretende Infektionen bei einzelnen Vereinen das alles zunichte machen wird.
Ich befürchte wir müssen uns auch ein Vereinssterben einrichten-
Lasst uns eine Kerze für den FCK anzünden und hoffen, dass wir uns alle wieder gesund im Stadion treffen werden und den FCK anfeuern können.
Ich persönlich glaube an EUCH, die wir den Herzen tragen und drücke dem Team um Merk die Daumen damit er all das schafft was er sich zum Ziel gesteckt hat.
Lets go Betze, Lets go Betze!!!!!
Die Seele des Vereins ist verkauft.
Der FCK reiht sich ein in das Konzert der käuflichen Liebe.
Dazu kommt, daß seit Jahren, die meisten Spieler das Trikot des Vereins überhaupt nicht tragen dürften!



Beitragvon SEAN » 13.03.2020, 23:46


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Also so sehr der Kram nervt, der Weichel muss immer noch einen drauf setzen. Wenn in ein paar Wochen die Überzeugung kommt, dass am Ende doch nicht ein Resident Evil Virus losgelassen wurde und die Saison vernünftig zu Ende gespielt wird, hat der Held der einstigen Arbeiterpartei den FCK mal wieder sturmreif geschossen.

Die lange Festsetzung bis in den Juli hat mich auch geschockt. Ich denke aber auch, das man die Festsetzung abbrechen kann, wenn sich in naher Zukunft die Lage bedeutend verbessert, und man "von oben runter" z.B. die Schulen usw. wieder öffnet.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 13.03.2020, 23:55


SEAN hat geschrieben:Die lange Festsetzung bis in den Juli hat mich auch geschockt. Ich denke aber auch, das man die Festsetzung abbrechen kann, wenn sich in naher Zukunft die Lage bedeutend verbessert, und man "von oben runter" z.B. die Schulen usw. wieder öffnet.


Hoffentlich. Nachdem man aus politischer Richtung lange null Probleme sehen wollte kommt jetzt wieder die Keule nachdem man alles verpennt hat. Ich will ja die Gefahr, betrifft ja Dich etwa zum Beispiel, überhaupt nicht klein reden. Aber dieses typische von 0 auf 100 und beim Thema Weichel 0 auf 1000 ist echt zum ko.... Zumal ich dem Mann, sorry, auch da wieder Kalkül zutraue. Oder warum sollte er sonst so exklusiv vorpreschen? Dass man, nachdem man wieder viel zu spät gehandelt hat, erstmal eine Pause in vielen Bereichen einlegt, soweit okay. Aber erschreckend wie planlos. überfordert und uneinheitlich das passiert. Obwohl diese Leute von uns Allen fett Kohle kassieren um eigentlich genau für so Situationen vorbereitet zu sein. Ich finde das untragbar.
Omnia vincit amor



Beitragvon carpe-diabolos » 14.03.2020, 00:01


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Also so sehr der Kram nervt, der Weichel muss immer noch einen drauf setzen. Wenn in ein paar Wochen die Überzeugung kommt, dass am Ende doch nicht ein Resident Evil Virus losgelassen wurde und die Saison vernünftig zu Ende gespielt wird, hat der Held der einstigen Arbeiterpartei den FCK mal wieder sturmreif geschossen. Als wäre das Schulen/Kita Chaos nicht schlimm genug, weil absehbar und trotzdem ohne jeden Plan, schönen Dank Frau supervorbereitet Malu, setzt der OB der Stadt den FCK ohne Not direkt mal Geisterspielen aus. Ohne mal locker zu bleiben und die Entwicklung der nächsten 14 Tage abzuwarten. Ein toller Hecht der Mann. Sollte Bundeskanzler werden, der würde sogar die Angie toppen. Was man erstmal hinbekommen muss :)


Weichel als innovativer Prototyp hat wohl auf bundesweites Medienecho gehofft. Krachend gescheitert.

Aber abseits dieser ergrauten Nichtemminenz gehe ich nicht davon aus, dass die Saison zu Ende gespielt werden wird, da sich die Infektionen mM bis in den Mai hinein auf sehr hohem Niveau bewegen werden. Die Inmarschsetzung der Arbeiter in China könnte dort zu einer zweiten Epidemiewelle führen, die dann gänzlich außer Kontrolle geraten dürfte.

Alternative wäre, die Fussballverbaende stellen die Saison auf das Kalenderjahr um, dann könnte man je nach Lage in den einzelnen Ländern bereits im Spätsommer beginnen und hätte genug Puffer bis Ende 2021.
Parallel dazu wäre der voellig aufgeblähte Wettbewerb CL EL Nation's League etc zu reformieren und zu verschlanken. Früher gab es viele Spielabsagen und Nachholmoeglichkeiten. Bayern und die Großkotze Madrid, Mailand und Co haben mit ihrer u solidarischen Haltung und Raffgier den ganzen Schlamassel mit zu verantworten, weil man immer mehr Wege ersonnen hat unabhängig einer nationalen Meisterschaft möglichst oft und lange an den Geldtroegen hängen zu dürfen. Fifa und UEFA haben dann ihrerseits nachgezogen.

Wie einst der König, der alles, was er anfasst, in Gold verwandelte und daher verhungern musste, erstickt nun der Fußball an dem totalen Kommerz.

Für den FCK kann das Virus, so schlimm es ist, die doppelte Rettung sein:
Nichtabstieg
Kein Insolvenz
Qui diabolos odit, odit homines is
Wer die Roten Teufel hasst, hasst die Menschen
Quidquid agis, prudenter agas et respice finem
Was auch immer du tust, handele klug und bedenke das Ende



Beitragvon jürgen.rische1998 » 14.03.2020, 00:08


carpe-diabolos hat geschrieben:
Für den FCK kann das Virus, so schlimm es ist, die doppelte Rettung sein:
Nichtabstieg
Kein Insolvenz


Das wäre tatsächlich für den FCK noch die bestmögliche Entwicklung in der Situation.
Omnia vincit amor



Beitragvon Mosel90teufel » 14.03.2020, 00:08


… dann werden mir wenigstens in nächster Zeit endlich mal die Wochenenden net mehr versaut ….



Beitragvon flidp » 14.03.2020, 08:42


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Also so sehr der Kram nervt, der Weichel muss immer noch einen drauf setzen. Wenn in ein paar Wochen die Überzeugung kommt, dass am Ende doch nicht ein Resident Evil Virus losgelassen wurde und die Saison vernünftig zu Ende gespielt wird, hat der Held der einstigen Arbeiterpartei den FCK mal wieder sturmreif geschossen. Als wäre das Schulen/Kita Chaos nicht schlimm genug, weil absehbar und trotzdem ohne jeden Plan, schönen Dank Frau supervorbereitet Malu, setzt der OB der Stadt den FCK ohne Not direkt mal Geisterspielen aus. Ohne mal locker zu bleiben und die Entwicklung der nächsten 14 Tage abzuwarten. Ein toller Hecht der Mann. Sollte Bundeskanzler werden, der würde sogar die Angie toppen. Was man erstmal hinbekommen muss :)


Ist es wirklich so schwer zu verstehen, dass man bei Dingen, die mit exponentiellem Wachstum aufwarten NICHT die Entwicklung abwarten kann? Auf was wollt ihr den warten? Ob Deutschland das einzige Land ist, in dem sich es der Virus anders überlegt? Um dann überrascht festzustellen, dass das nicht der Fall ist? So wie der Trottel Trump?

Man kann ja diskutieren, was die Gefährlichkeit angeht, und dahingehend fragen, ob das alles nötig ist, dazu haben sich einige unserer Mitfans aus den Risikogruppen ja schon geäußert.
Aber wenn man dann die Entscheidung trifft, die Ausbreitung zu verhindern, sind wir eher schon spät dran . Dann muss man genau so reagieren, eher noch radikaler ( Gastronomie zum Beispiel)
Da gibt es nichts zu diskutieren und nichts zu warten, das ist mathematisch sehr leicht nachzuvollziehen - leider nicht so leicht für unser Hirn. Das ist wie Glücksspiel - obwohl ich aus dem Mathematikunterricht genau weiss, dass beim Lotto die Zahlenfolgen 1,2,3,4,5,6 genauso wahrscheinlich ist wie jeder andere Tipp, weigert sich mein Dickschädel das zu glauben. Wir sind nicht dafür gemacht, solche „Phänomene“ intuitiv zu verstehen. Und genauso ist es hier - wenn wir das unter Kontrolle bringen wollen, sind wir eher zu spät. Das erklärt dir jedes Mathebuch, ob wir das akzeptieren wollen oder nicht.

Daher ist das Weichelbashing hier völlig unangebracht. Er oder generell die Entscheidungsträger konnte nicht warten.

Was die Länge der Maßnahmen angeht war ich auch überrascht - ich denke, da geht es erstmal um Planungssicherheit, und genau darum, ein ewiges rumgeeiere zu vermeiden.



Beitragvon MarcoReichGott » 14.03.2020, 09:18


In gewisseer Weise hilft WEichel damit vermutlich sogar dem FCK. Der FCK muss ja auch weiterhin Rechnungen bezahlen. Und je früher klar wird, dass es keine Einnahmen geben wird, desto eher können sich da Leute zusammensetzen und was beschließen. EIn Rumgeeiere bei dem die Politik und DFB glauben, dass man doch in 2 Wochen die Spiele einfach entspannt nachholen kann ist für den FCK vermutlich viel schlimmer...



Beitragvon Ronsen » 14.03.2020, 11:25


Da muss erst ein Virus kommen um unseren FCK zu retten.
Danke Corona
Jetzt schommer raus neuer Teainer hätte jetzt lang genug Zeit sich auf die Mannschaft einzustellen.
Und natürlich anders Rum.
Dann würde es auch wieder was mit Schulterschluss fans und Verein.
Versteht mich net falsch. Der schommers spielt nach runjanic den besten fussball seit Jahren. Aber nach dem Theater ist er nicht mehr tragbar.



Beitragvon fckhighlander » 14.03.2020, 11:33


+++EILMELDUNG ++++

Mein Name ist Markus , ich bin ein Überlebender in Kaiserslautern.
Ich sende auf allen Frequenzen .
Ich bin jeden Tag am Betzenberg um die Mittagszeit, wenn die Sonne am höchsten steht.
Wenn ihr da draußen seid, wenn irgendjemand da draußen ist....
Ich kann Nahrung bieten, ich kann Unterkunft bieten, ich kann Schutz bieten...
Wenn irgendjemand da draußen ist... irgendjemand... Bitte...Du bist nicht allein.
I am Legend.
Scotland the brave🏴󠁧󠁢󠁳󠁣󠁴󠁿



Beitragvon Rheinteufel2222 » 14.03.2020, 11:52


MarcoReichGott hat geschrieben:In gewisseer Weise hilft WEichel damit vermutlich sogar dem FCK. Der FCK muss ja auch weiterhin Rechnungen bezahlen. Und je früher klar wird, dass es keine Einnahmen geben wird, desto eher können sich da Leute zusammensetzen und was beschließen. EIn Rumgeeiere bei dem die Politik und DFB glauben, dass man doch in 2 Wochen die Spiele einfach entspannt nachholen kann ist für den FCK vermutlich viel schlimmer...


Ich bin mir da noch nicht so sicher.

Einerseits ist eine Auszeit immer gut, wenn es gerade nicht läuft. Andererseits geht dem FCK voraussichtlich eine Menge festeingeplantes und überlebenswichtiges Geld verloren.

Mal schauen, welcher Aspekt am Ende schwerer wiegt. Und so groß war die Abstiegsgefahr eigentlich nicht. Unsere Ergebnisse waren zwar grausig, aber drei der vier Abstiegsplätze waren schon ziemlich sicher an andere Mannschaften vergeben und um den vierten Abstiegsplatz hat sich Halle zum Beispiel noch viel stärker beworben als wir. Die Chance, dass wir bei normalen Spielbetrieb am Ende abgestiegen wären lag vielleicht bei 10 Prozent.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon heiko1900 » 14.03.2020, 12:01


fckhighlander hat geschrieben:+++EILMELDUNG ++++

Mein Name ist Markus , ich bin ein Überlebender in Kaiserslautern.
Ich sende auf allen Frequenzen .
Ich bin jeden Tag am Betzenberg um die Mittagszeit, wenn die Sonne am höchsten steht.
Wenn ihr da draußen seid, wenn irgendjemand da draußen ist....
Ich kann Nahrung bieten, ich kann Unterkunft bieten, ich kann Schutz bieten...
Wenn irgendjemand da draußen ist... irgendjemand... Bitte...Du bist nicht allein.
I am Legend.

Bitte pass auf, dass sie dich nicht auch erwischen. Viel Glück. Will S.
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben." Fritz Walter



Beitragvon Oktober1973 » 14.03.2020, 12:48


Der DFB will Überbrückungsdarlehen für die Liquiditätssicherung geben. Wissen die nicht, dass wir nur Eigenkapital nehmen ? :D



Beitragvon flidp » 14.03.2020, 13:02


fckhighlander hat geschrieben:+++EILMELDUNG ++++

Mein Name ist Markus , ich bin ein Überlebender in Kaiserslautern.
Ich sende auf allen Frequenzen .
Ich bin jeden Tag am Betzenberg um die Mittagszeit, wenn die Sonne am höchsten steht.
Wenn ihr da draußen seid, wenn irgendjemand da draußen ist....
Ich kann Nahrung bieten, ich kann Unterkunft bieten, ich kann Schutz bieten...
Wenn irgendjemand da draußen ist... irgendjemand... Bitte...Du bist nicht allein.
I am Legend.


Nahrung, Unterkunft, Schutz .... was ist mit Klopapier???



Beitragvon Spätzünder » 14.03.2020, 13:54


Nehmt sein Angebot an.
Heute gab es auf dem Markt, beim größen Kartoffelhändler, keine einige Kartoffel mehr. Nicht mal eine klitzkleine.
Das mit dem Klopapier ist auch nicht das Drama. Einfach bei Google nach Alternativen suchen (es gibt ja noch Papiertaschentücher 8-) :lol: )
Beim Fußball verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.
J.P.Satre



Beitragvon Talentfrei » 14.03.2020, 14:17


Spätzünder hat geschrieben:Nehmt sein Angebot an.
Heute gab es auf dem Markt, beim größen Kartoffelhändler, keine einige Kartoffel mehr. Nicht mal eine klitzkleine.
Das mit dem Klopapier ist auch nicht das Drama. Einfach bei Google nach Alternativen suchen (es gibt ja noch Papiertaschentücher 8-) :lol: )

Bei Papiertaschentücher muss man vorsichtig sein. Die lösen sich nicht auf und verstopfen den Klo.



Beitragvon Fck1976* » 14.03.2020, 14:41


SEAN hat geschrieben:
Rheinteufel2222 hat geschrieben:Michael Klatt hat heute auf einer Pressekonferenz in Duisburg die Auffassung vertreten, dass die Saison mit Zuschauern über den Mai hinaus gespielt werden sollte, da alles andere für den MSV Duisburg wirtschaftlich nicht darstellbar wäre. Die Zeit dafür wäre da, da die 3. Liga diesbezüglich flexibler wäre als die höheren Ligen.

Das klingt für mich durchaus vernünftig, sodass ich mir vorstellen könnte, dass das eine Mehrheit der Vereine bei der gemeinsamen Sitzung am Montag ähnlich sehen wird. Auch für den FCK wäre das einzige Weg, die ansonsten drohenden Einnahmenverluste vielleicht noch zu vermeiden.

Auch diesbezüglich bleibt natürlich die Unsicherheit, wie sich diese nervende Virenepidemie weiter entwickelt, aber letztlich hätte man den ganzen Sommer Zeit und irgendwann werden die ergriffenen Maßnahmen hoffentlich wohl auch einmal greifen. In Hubei hat das ungefähr sechs Wochen gedauert.

Nehmen wir mal an, das die dritte Liga ihre Runde im Mai und Juni fertig spielen könnte, die erste und zweite Bundesliga aber nicht. Was würde dann wohl in den Stadien passieren? Ich würde davon ausgehen, das alle Vereine der dritten Liga bedeutend mehr Zuschauer hätte. Es gibt auch viele die wegen des Fussballs ins Stadion gehen, und nicht nur weil sie einem bestimmten Verein nahe stehen. Deswegen bin ich auch der Meinung, entgültig absagen kann man die Saison auch noch nach Ostern. Warten wir mal ab wie sich das alles mit dem Corona entwickelt.
Noch was zum FCK, das sie erstmal weiter trainieren. So hart es klingt, aber Schommers hätte jetzt die Möglichkeit, an den Schwachstellen zu arbeiten, die Vorbereitung für die nächsten Spiele kann man sich sparen, vor Ostern wird es meiner Meinung kein Spiel mehr geben. Die erste und zweite Liga pausiert ja auch schon sicher bis zum 02.04., ich denke das wird noch etwas länger. Er hätte also sozusagen ein Trainingslager zusätzlich. Das sollte man wenn möglich auch nutzen. Egal ob die Saison zuende gespielt wird oder nicht. Man trainiert sowieso unter Ausschluss der Öffentlichkeit, und so lange es keine Infektionen im Club gibt. kann man das auch durchziehen.


Dir ist bewusst, dass es ohne Zuschauer über die Bühne gehen wird ? Die Stadt hat schon das Altstadtfest abgesagt um Menschenansammlungeh zu vermeiden.



Beitragvon SEAN » 14.03.2020, 14:42


Oktober1973 hat geschrieben:Der DFB will Überbrückungsdarlehen für die Liquiditätssicherung geben. Wissen die nicht, dass wir nur Eigenkapital nehmen ? :D

Und Altmeier hat vorgestern (oder wars gestern?) gesagt, das man bis zu einer 1/2 Billion Euro zur Verfügung stellen könnte, um die Wirtschaft zu stützen. Das läuft dann wohl zinsfrei, und mit langer Laufzeit zur Rückzahlung. Am besten stellen wir dort auch die Anträge, holen und 30 Millionen, sichern die nächste Saison und zahlen die Kredite wie bei den Stuttgartern zurück. Was da alleine an Zinsen gespart würde, damit könnte man die Stadiongesellschaft schon froh machen oder den Kredit ohne Aufwand zurückzuzahlen. :wink:
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 18 Gäste