Neues vom Betzenberg

Weitere Maßnahmen zur Coronavirus-Vorbeugung

Weitere Maßnahmen zur Coronavirus-Vorbeugung


Der 1. FC Kaiserslautern hat weitere Maßnahmen beschlossen, um in den kommenden Wochen das Ansteckungsrisiko mit dem Coronavirus bei seinen Spielern, Mitarbeitern, Fans und Partnern bestmöglich zu verringern. Darüber hinaus hat die Stadt Kaiserslautern am Freitag, 13. März 2020, alle Großveranstaltungen im Stadtgebiet bis zum 10. Juli 2020 ausgesetzt.

Die Verbreitung des Coronavirus stellt die Gesellschaft aktuell vor unplanbare Herausforderungen. Die Bundesregierung und viele Experten rufen daher dazu auf, Sozialkontakte möglichst zu vermeiden und auf wirklich notwendige Fälle zu beschränken. Nach ausführlicher Beratung hat der 1. FC Kaiserslautern daher am Freitag weitere Maßnahmen beschlossen, die das Ansteckungsrisiko sowohl für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und deren jeweilige Umfelder, als auch für die Fans und Ansprechpartner in der Region bestmöglich zu verringern. Die beschlossenen Maßnahmen treten ab sofort in Kraft und behalten bis auf Weiteres ihre Gültigkeit.

Ab sofort gelten beim 1. FC Kaiserslautern folgende Maßnahmen:

  • Die Geschäftsstelle des 1. FC Kaiserslautern bleibt für Besucher geschlossen. Telefonisch ist die Geschäftsstelle weiterhin zu erreichen.

  • Der Fanshop am Stadion bleibt ab Montag geschlossen. Der Fanshop in der Innenstadt (Riesenstraße 15) bleibt zunächst geöffnet.

  • Der 1. FC Kaiserslautern wird aktuell keine öffentlichen Termine wahrnehmen, alle bereits geplanten Veranstaltungen wie Autogrammstunden oder der Besuch in den Fanregionen wurden vorerst gestrichen.

  • Es werden derzeit keine Pressekonferenzen veranstaltet.
    Interviews mit Spielern und Verantwortlichen werden nur noch telefonisch geführt.

  • Die Spieler des FCK stehen vorerst nicht für Autogramme und Selfies zur Verfügung.

Quelle: fck.de

Weitere Links zum Thema:

- Chronologie im DBB-Forum: Spielabsagen und weitere Maßnahmen wegen Coronavirus

Kommentare 583 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken