Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Yogi » 11.01.2020, 18:57


Vielleicht...
Vielleicht....ihr habt Probleme :lol:
Vielleicht hat er ja beim neuen Vereine ne Leistungsexplosion...wer weiß das schon...

Wenn ich Pick letzte Saison und jetzt vergleiche... :wink:

Ich wünsche ihm jedenfalls alles gute...nur nicht wenn er gegen uns spielt, natürlich



Beitragvon Kadlec,Miro » 11.01.2020, 19:37


Sternberg hat genügend Chancen gehabt sich zu bewähren. Ich habe nicht verstanden warum Schommers den zu Beginn seiner Amtszeit wieder ausgräbt, er stach mit seiner Leistung immer negativ heraus. Zu viele Fehler im Defensivverhalten und eigentlich nicht drittligatauglich. Aber HFC und Rostock scheinen das anders zu, als Fckler kann man das natürlich nicht verstehen und muss nur schmunzeln. Dachte wir kriegen eher den Hemlein weg von der Gehaltsliste. Fußballerisch sah ich den doch schon besser.



Beitragvon Lonly Devil » 11.01.2020, 19:47


Wenn es zum Duell mit dem 1FCK kommt, dann möge er bitte seinen Gegenspielern genau solch einen Geleitschutz gewähren, wie wir es von ihm in seinen Spielen für den 1.FCK gewohnt waren. :wink:
Hat die Demontage von "Team Merk" schon begonnen?
Zitat, von wem auch immmer: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen." Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon SEAN » 11.01.2020, 19:54


Lonly Devil hat geschrieben:Wenn es zum Duell mit dem 1FCK kommt, dann möge er bitte seinen Gegenspielern genau solch einen Geleitschutz gewähren, wie wir es von ihm in seinen Spielen für den 1.FCK gewohnt waren. :wink:

Timmy Thiele hält er alleine von der Geschwindigkeit her nicht.
Man sollte Sternberg aber auch nicht schlechter machen als er ist. Er war bei uns sicher nicht gut, aber das kann auch viele Ursachen haben. ö
Drücken wir ihm die Daumen, das er von Halle geholt wird, und dort zurecht kommt. Das ist für beide Seiten das beste. Was ich ihm und auch Hemlein hoch anreche, man hat eigentlich nach der "Aussortierung" nicht ein schlechtes Wort von ihnen gehört. Oder hab ich da was verpasst?
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Altrocker » 11.01.2020, 21:29


SEAN hat geschrieben:
Lonly Devil hat geschrieben:Wenn es zum Duell mit dem 1FCK kommt, dann möge er bitte seinen Gegenspielern genau solch einen Geleitschutz gewähren, wie wir es von ihm in seinen Spielen für den 1.FCK gewohnt waren. :wink:

Timmy Thiele hält er alleine von der Geschwindigkeit her nicht.
Man sollte Sternberg aber auch nicht schlechter machen als er ist. Er war bei uns sicher nicht gut, aber das kann auch viele Ursachen haben. ö
Drücken wir ihm die Daumen, das er von Halle geholt wird, und dort zurecht kommt. Das ist für beide Seiten das beste. Was ich ihm und auch Hemlein hoch anreche, man hat eigentlich nach der "Aussortierung" nicht ein schlechtes Wort von ihnen gehört. Oder hab ich da was verpasst?


Hab das mit dem "Turbo" Thiele nie verstanden. Für mein Empfinden ist er alles andere als außergewöhnlich schnell, eher im Gegenteil. Mag aber auch nur mein Eindruck sein.

Was die "schlechten Worte" angeht: Sowohl Hemlein als auch Sternberg gehören sicher nicht zu den Dummen. Dazu haben sie Berater, die ihnen deutlich machen, dass auch ein potentieller neuer Verein nicht auf stänkern gegen den aktuellen / alten Verein steht. Insofern ist Füße stillhalten und sich seinen Teil denken das Gebot der Stunde und pures Eigeninteresse. Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass einer der Beiden gedanklich sich dem Verein oder den Fans in irgendeiner Weise verbunden fühlt (was absolut nachvollziehbar ist). Hoch anzurechnen gibt es da jedenfalls für meine Begriffe nichts.
Und sowieso: Der 1. FC Kaiserslautern ist der englischste Klub in Deutschland.
(Florian Dick)



Beitragvon Chrisss » 12.01.2020, 00:09


Altrocker hat geschrieben:
Hab das mit dem "Turbo" Thiele nie verstanden. Für mein Empfinden ist er alles andere als außergewöhnlich schnell, eher im Gegenteil. Mag aber auch nur mein Eindruck sein.


Oh je, oh je. Manchmal fragt man sich echt, ob manche Menschen in Paralleluniversen leben. Keine Ahnung, wie oft Thiele seinen Gegenspielern sogar im direkten Duell weggelaufen ist – zu oft. Das hast du vermutlich alles nicht gesehen.



Beitragvon lancelot666 » 12.01.2020, 01:21


Chrisss hat geschrieben:
Altrocker hat geschrieben:
Hab das mit dem "Turbo" Thiele nie verstanden. Für mein Empfinden ist er alles andere als außergewöhnlich schnell, eher im Gegenteil. Mag aber auch nur mein Eindruck sein.


Oh je, oh je. Manchmal fragt man sich echt, ob manche Menschen in Paralleluniversen leben. Keine Ahnung, wie oft Thiele seinen Gegenspielern sogar im direkten Duell weggelaufen ist – zu oft. Das hast du vermutlich alles nicht gesehen.


Hat er halt nicht gesehen. Kann schon mal vorkommen. Der TT ist ja seinen Gegenspielern pro Spiel höchstens 5 mal davongelaufen. Er mit, die Gegner ohne Ball.
Wer die Wahrheit sagt, braucht ein schnelles Pferd !



Beitragvon EchterLauterer » 12.01.2020, 11:34


Sowas aber auch: Rennt der Thiele nur dann schnell, wenn der Altrocker gerade beim Bier holen ist :lol: :lol:
Die einzige Gabe, die wahrhaft gerecht unter den Menschen aufgeteilt ist, ist der Verstand. Denn ein jeder glaubt, er habe genug davon. Pinkfarbener Text ist in jedem Falle Ironie, schwarzer Text aber vielleicht auch.
Die dritte Zeile dieser Signatur ist dem Forumssignaturwart gewidmet.



Beitragvon michael65 » 12.01.2020, 11:36


Ich denke, wir sollten nicht viel rätseln. Es ist eh egal, die Entscheidung ihn abzugeben ist gefallen!

Sternberg ist kein schlechter Spieler, Potential sieht man immer mal durchblitzen. Es war einfach eine schlechte Paarung (FCK und Sternberg). Es ist schon möglich, dass er in einem anderen Umfeld stabiler und dadurch besser spielt.

Außer dem Fußballerischen muss man auch den richtigen Charakter für den Verein und für die Mannschaft haben. Für mich sieht es so aus, als ob Sternberg und Hemlein als ältere, gestandene Spieler Verantwortung in der Mannschaft übernehmen sollten und wollten. Das können sie scheinbar nicht gut oder haben es einfach falsch eingeschätzt. Es scheint, sie haben die jungen Spieler so beeinflusst, dass sie diese in ihren Köpfen blockiert haben. Seit dieser Druck durch die beiden Spieler weg ist, spielen sie wieder frei auf und sind laufbereiter ... einfach frische im Kopf.

Also, ich mag Sternberg nichts böses hinterher werfen, es hat bei uns nicht geklappt ... vielleicht beim nächsten Verein, viel Erfolg
"Das sind die Weisen, die durch Irrtum zur Wahrheit reisen.
Die, die bei dem Irrtum verharren, das sind die Narren."
(Friedrich Rückert)



Beitragvon Teufelneuneins » 12.01.2020, 11:37


Ich verstehe nicht, weshalb so viele User und Fans immer wieder nachtreten müssen wenn uns Spieler verlassen. Sternberg und der FCK - das hat wohl einfach nicht gepasst und auch nicht funktioniert. Gut, so ist das Geschäft. Ich erinnere Euch einfach mal an Fortounis - beim FCK unterirdisch - wieder in Griechenland drehte der total auf. Und es gäbe noch viele weitere dieser Beispiele - allein der letzten 10 Jahre zu nennen. Wir sind alle Menschen - und unserer aller Leistungsfähigkeit hängt an mehr als nur Talent oder Fleiß.

Für Sternberg hoffe ich, dass er wo anders Fuß fassen kann und dort glücklich wird und die Leistung abrufen kann die man ihm wohl auch attestiert. Gleich gilt für Hemlein, Sievers und Matuwila. Wobei letzterer auch ein gutes Beispiel ist, dass es wohl viele „weiche“ Faktoren geben muss die Leistungspotenziale freisetzen oder blockieren. In seinen ersten Spielen bei uns dachte ich - „das wird der neue Rodnei“ - dann kam der unerklärliche Bruch. Jetzt dem Spieler sein Talent abzusprechen geht ja schlecht - den das hatte er bereits unter Beweis gestellt... Ergo passt es wohl manchmal und manchmal eben so gar nicht.

In diesem Sinne - lasst die Jungs in Frieden ziehen!



Beitragvon Betze_FUX » 12.01.2020, 11:38


Lancelot
Dein letzter Satz ist extrem wichtig in dem Zusammenhang! :D
Nicht dass das jemand falsch versteht :teufel2:
Der FCK steht für die DNA des deutschen Fussballs
Dirk Eichelbaum, 15.06.2020
Uno, Duo, tre - Scheiss KSC



Beitragvon Lonly Devil » 12.01.2020, 12:55


EchterLauterer hat geschrieben:Sowas aber auch: Rennt der Thiele nur dann schnell, wenn der Altrocker gerade beim Bier holen ist :lol: :lol:

Nee, Thiele rennt nur schnell, wenn er den Ball hat.
Weil er dieses Objekt der Begierde den Gegnern nicht gönnt. :lol:

Möge Sternberg ihm dann beim Aufeinandertreffen über die gesamte Länge des Spielfeldes den gleichen Geleitschutz gewähren, wie er es bisher bei den Gegnern des 1.FCK gemacht hatte.
Nicht dass irgend ein Bösewicht Thiele den Ball streitig machen will. 8-)
Hat die Demontage von "Team Merk" schon begonnen?
Zitat, von wem auch immmer: "Willst Du Unkraut dauerhaft vermeiden, musst Du die Wurzel ausreißen." Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!



Beitragvon Mephistopheles » 12.01.2020, 16:08


Chrisss hat geschrieben:
Altrocker hat geschrieben:
Hab das mit dem "Turbo" Thiele nie verstanden. Für mein Empfinden ist er alles andere als außergewöhnlich schnell, eher im Gegenteil. Mag aber auch nur mein Eindruck sein.


Oh je, oh je. Manchmal fragt man sich echt, ob manche Menschen in Paralleluniversen leben. Keine Ahnung, wie oft Thiele seinen Gegenspielern sogar im direkten Duell weggelaufen ist – zu oft. Das hast du vermutlich alles nicht gesehen.


Bei den vereinsinternen Messungen war nur Hercher schneller als Thiele im 30-Meter-Sprint. Wo konnte man die Schnelligkeit Thieles sehen? Das schönste Beispiel
im Pokal gegen Mainz, als er einen flachen Ball von Pick in den Lauf bekommt. Der Mainzer Verteidiger konnte jedenfalls nicht folgen ... Ergebnis der Aktion: Elfmeter.



Beitragvon Mephistopheles » 12.01.2020, 16:11


@ Teufelneuneins

Hat Fortounis bei uns wirklich unterirdisch gespielt? Da hatte ich eine andere Wahrnehmnung. Möglicherweise ist er aber in seiner Heimat besser aufgehoben.



Beitragvon SEAN » 12.01.2020, 18:08


Mephistopheles hat geschrieben:Hat Fortounis bei uns wirklich unterirdisch gespielt? Da hatte ich eine andere Wahrnehmnung. Möglicherweise ist er aber in seiner Heimat besser aufgehoben.

Das war irgendwie ein spezieller Fall. Fussballerisch hat der alles mitgebracht was man braucht, um ein wirklich guter zu werden. Was da schief gelaufen ist, kann man von außen nur ganz schwer beurteilen.
Von der äußeren Wahrnehmung kam es mir vor, als wenn er nie wirklich integriert war, und ordentlich Heimweh hatte. Ich weiß nicht, ob man da wirklich alles getan hatte, den damals sehr jungen Mann ohne Sprachkenntnisse zu betreuen.
Passt zwar nicht hier her, aber diesbezüglich frag ich mich, warum man sich beim FCK nicht intensiver im portugiesischem Jugend- und Jungprofibereich umschaut. Es ist ja nicht so, das es in Kaiserslautern keine Portugiesen gibt. Zur Integration und zum lernen der Sprache gibt es doch fast nix besseres, wenn man lang eingesessene Landsleute in der Stadt hat.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon dehaagi » 12.01.2020, 18:56


SEAN hat geschrieben:
Mephistopheles hat geschrieben:Hat Fortounis bei uns wirklich unterirdisch gespielt? Da hatte ich eine andere Wahrnehmnung. Möglicherweise ist er aber in seiner Heimat besser aufgehoben.

Das war irgendwie ein spezieller Fall. Fussballerisch hat der alles mitgebracht was man braucht, um ein wirklich guter zu werden. Was da schief gelaufen ist, kann man von außen nur ganz schwer beurteilen.
Von der äußeren Wahrnehmung kam es mir vor, als wenn er nie wirklich integriert war, und ordentlich Heimweh hatte. Ich weiß nicht, ob man da wirklich alles getan hatte, den damals sehr jungen Mann ohne Sprachkenntnisse zu betreuen.
Passt zwar nicht hier her, aber diesbezüglich frag ich mich, warum man sich beim FCK nicht intensiver im portugiesischem Jugend- und Jungprofibereich umschaut. Es ist ja nicht so, das es in Kaiserslautern keine Portugiesen gibt. Zur Integration und zum lernen der Sprache gibt es doch fast nix besseres, wenn man lang eingesessene Landsleute in der Stadt hat.


und genau deshalb halte ich es führ elementar wichtig, einen gestandenen Fussballer mit internationalem ruf als leiter des NLZ zu installieren, siehe Axel Roos..



Beitragvon SEAN » 12.01.2020, 20:00


dehaagi hat geschrieben:und genau deshalb halte ich es führ elementar wichtig, einen gestandenen Fussballer mit internationalem ruf als leiter des NLZ zu installieren, siehe Axel Roos..

Axel wäre auch so mein Topkandidat, weil er auch schon die nötige Erfahrung mitbringt.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Flo » 13.01.2020, 11:38


+++ Transfer-Ticker +++

Sternberg und der FCK verhandeln über Abfindung - Halle hofft auf baldige Einigung

Neues zu Janek Sternberg und dem Halleschen FC. HFC-Sportdirektor Ralf Heskamp hat jetzt auch offiziell das Interesse bestätigt, sagt aber auch: "Der Spieler und Kaiserslautern müssen sich auch einig werden." Das bedeutet im Umkehrschluss, dass Sternbergs Berater mit dem FCK noch über Abfindung, Lohnausgleich, Vertragsauflösung usw. feilschen, so wie es bei derartigen Konstellationen oftmals üblich ist. Sternbergs Vertrag beim FCK läuft noch anderthalb Saisons bis 2021. Heskamp hofft auf eine zeitnahe Einigung möglichst noch in dieser Woche.

Das Drittliga-Portal "liga3-online.de" bezieht sich in seinem Bericht auf die "Mitteldeutsche Zeitung" aus Sachsen-Anhalt, deren kompletten Artikel man nur mit Anmeldung lesen kann.

liga3-online.de hat geschrieben:(...) Auch wenn der 27-jährige Außenbahnspieler beim FCK seit Anfang November außen vor ist und nur noch mit der zweiten Mannschaft trainiert, ist Heskamp davon "überzeugt, dass er zu uns passt", betont er in der "Mitteldeutschen Zeitung" und bestätigt damit das Interesse des Halleschen FC an einer Verpflichtung. Gleichzeitig sagt er aber auch: "Ich kann nicht sagen, ob es klappt."

Denn: Zum einen steht Sternberg unter anderem auch bei Hansa Rostock im Fokus, zum anderen hat er noch keine Freigabe erhalten: "Der Spieler und Kaiserslautern müssen sich auch einig werden." Heskamp hofft darauf, dass das in dieser Woche der Fall wird und der Außenbahnspieler dann noch ins Trainingslager des Halleschen FC in die Türkei reisen kann.

Quelle und kompletter Text: liga3-online.de
Bild



Beitragvon SEAN » 13.01.2020, 13:16


"Der Spieler und Kaiserslautern müssen sich auch einig werden."


Ich denke da kann es nur um eine Abfindung oder um Lohnausgleich gehen. Er ist bestimmt einer der bestverdienenden Spieler bei uns, das dürfte bei Halle oder Rostock weniger sein.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon raIDen » 13.01.2020, 14:21


Legitim aber trotzdem mutig von Sternberg. An seiner Stelle wäre ich froh, dass ich überhaupt nochmal irgendwo im Profibereich eine Chance bekomme.
Der Hauptgrund für Stress ist der tägliche Kontakt mit Idioten (Zitat Albert Einstein)



Beitragvon Ruediger63 » 13.01.2020, 14:28


Also mal ehrlich , was gibt es da zu feilchen ???

Sternberg soll froh sein wieder spielen zu dürfen denn bis 2021 auf der Bank der 2. Mannschaft beendet seine Karriere und Zukunft im Fussball.

Normalerweise müssten wir Ablöse erhalten, der FCK gibt doch nicht wieder seine Spieler für "Null" ab und zahlt auch noch dafür eine Abfindung.
Man sollte nicht in der Vergangenheit schwelgen sondern der Realität ins Auge schauen !!!!!



Beitragvon Chrisss » 13.01.2020, 14:37


Irgendwie kann ich das immer noch nicht fassen. Ich bin zwar SEHR froh (und normal bin ich keiner, der irgendwie "nachtritt"), dass er geht ... aber dass offensichtlich auch noch passable Vereine an ihm Interesse haben, lässt mich in erster Linie an der Scoutingabteilung dieser Vereine zweifeln. Die können doch unmöglich auch nur ne Hand voll Spiele von dem gesehen haben. Wobei ... vielleicht hat er auch einfach nur absichtlich ständig die Bälle ins Seitenaus oder sonst wohin geballert.



Beitragvon Enterhaken » 13.01.2020, 14:39


Meiner Meinung nach sollte Halle Ablöse zahlen und selbst für den Gehaltsausgleich sorgen und nicht der Spieler auch noch Kohle bekommen damit er wechselt. Ansonsten würde ich den guten Mann auf der Tribüne versauern lassen. Danach ist seine Karriere dann beendet. Soll froh sein dass ihn noch jemand will!
Wer nichts weiß und weiß, dass er nichts weiß, weiß mehr als der, der nichts weiß und nicht weiß, dass er nichts weiß.



Beitragvon Scrooge McDuck » 13.01.2020, 14:52


Die - noch dazu an die Presse lancierte - Forderung nach einer Abfindung sagt für mich sehr viel über den Charakter des Spielers aus. Kein Wunder, dass Schommers ihn als einen der Störfaktoren des Mannschaftsklimas ausgemacht zu haben scheint und ihn so schnell wie möglich los werden möchte. Ihn auf die Tribüne zu setzen wäre natürlich ein deutliches Zeichen. Im Gegenzug hat man einen Spieler im direkten Umfeld des Kaders, der für Unfrieden sorgt. In Rostock oder Halle wäre es wie meistens: Aus den Augen, aus dem Sinn.
Vigilo confido.



Beitragvon scheiss fc köln » 13.01.2020, 15:06


Scrooge McDuck hat geschrieben:Die - noch dazu an die Presse lancierte - Forderung nach einer Abfindung sagt für mich sehr viel über den Charakter des Spielers aus. Kein Wunder, dass Schommers ihn als einen der Störfaktoren des Mannschaftsklimas ausgemacht zu haben scheint (...)


Eventuell mal nicht allzu viel hineininterpretieren. Du wirst vermutlich keinen einzigen Spieler auf der Welt finden, der da anders handeln würde. Ich sehe da nichts Verwerfliches.
R.I.P Herr, vergib ihnen nicht - denn sie wissen was sie tun




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 17 Gäste