Alles, was sonst in keine Kategorie passt.

Beitragvon Mathias » 08.09.2019, 08:19


Hallo zusammen!

Gibts unter den Betzefans Menschen, die sich für RC Cars begeistern können und mir gegebenenfalls zur Seite stehen können?

Ich hatte mal als Kind ein ferngesteuertes Auto. Aber das ist nicht vergleichbar mit dem, was ich nun möglicherweise vorhabe.
Im Prinzip gehts erstmal um die Frage: Kyosho vs. Tamiya
Eigentlich hab ich nur die Möglichkeit auf Kyosho zurückzugreifen und aus Spanien zu bestellen, da dieses Modell überall sonst "out of stock" ist.
Für mich als Einsteiger kommt eigentlich nur ein Komplett Set infrage, damit ich mich in die Materie einarbeiten kann. Ich möchte auch eher einen Elektromotor und keinen Verbrenner.

Ich hoffe auf Antworten und freu mich darauf. :)
Weil Depressionen echt scheiße sind, schau Dir das Video an. (Quelle: br.de)
Kümmert Euch um Eure Freunde!



Beitragvon Kaiserslautern1900 » 09.09.2019, 11:57


Hallo Mathias,

ich habe vor einiger Zeit auch überlegt mit dem Hobby anzufangen und habe mich sehr in die Materie eingelesen.

Was konkret suchst du denn genau? Buggy, Rennwagen. Willst du Off-Road oder Straße fahren?
Wenn die Mannschaften der Bundesliga über Spiele gegen Kaiserslautern am Betzenberg berichten, klingt das immer so, als hätten sie gerade ein Sibirisches Straflager überstanden. (Sport-Bild)



Beitragvon gulliver » 09.09.2019, 21:50


Hallo,
ich kann euch ein paar Tips geben...

gruß
oliver



Beitragvon Mathias » 10.09.2019, 14:33


Also es würde sich um einen Rennwagen handeln.
Für mich kommen ein Mitsubishi Pajero oder ein Mitsubishi Lancer infrage. Beide weisen preislich kaum Differenz auf. Aber der Pajero wäre dann natürlich schon Off Road. Ist mir aber eigentlich recht egal. Ich kenne ohnehin keinen, mit dem ich dieses Hobby gemeinsam angehen könnte.

Und hinten dran noch eine Frage: Kaiserslautern1900 - Du lebst??? :shock: :shock: :shock: :D
Weil Depressionen echt scheiße sind, schau Dir das Video an. (Quelle: br.de)
Kümmert Euch um Eure Freunde!



Beitragvon gulliver » 10.09.2019, 21:27


Willst du mehr offroad oder onroad Fahren ?
Ich fahre z.B. meine offroad Buggy und Truggy fast nur auf Asphalt...
Du hast geschrieben das du mehr zu Elo willst..., ich hatte vor ein paar jahren auch noch Nitrocars, fahre aber jetzt nur noch Elo...



Beitragvon Mathias » 12.09.2019, 11:33


Beides hat seine interessanten Seiten. Da wo ich mich meistens aufhalte ist nicht viel mit Off-road.
Was denkst du denn grundsätzlich zu Kyosho und Tamiya?
Ich hätte nur Interesse an Elektromotoren. Verbrenner jucken mich nicht im geringsten. Und preislich tun die sich nix. Der Pajero is glaub ich 10 € teurer. So what?
Weil Depressionen echt scheiße sind, schau Dir das Video an. (Quelle: br.de)
Kümmert Euch um Eure Freunde!



Beitragvon gulliver » 12.09.2019, 15:53


Einen Kyosho hatte ich schon mal ein 1:10 Truggy der war aber eher fast so groß wie 1:8, Kyosho ist ein sehr guter und hochwertiger Hersteller, die Kyosho haben dafür auch ihren Preis...
Tamiya hatte ich ganz früher mal einen, war mit normalen nimh Akkus, bei Tamiya ist die Ersatzteilversorgung gut..., ich bevorzuge nur noch Elo-Cars mit Lipo, die haben mehr Power als die nimh Akkus..., in Moment fahre ich einen Buggy und Truggy im Maßstab 1:8, einen weiteren Buggy (Bausatz) baue ich gerade auf...



Beitragvon Kaiserslautern1900 » 21.09.2019, 22:37


Ja, ich lebe noch. Können das ja über pn näher bequatschen. ich war genauso verwundert, von dir mal wieder was zu lesen. zum Thema selbst - Für den Einstieg wäre Kyosho da etwas spannender. Da kannst du auch ganz nett Hardware nachrüsten und austauschen. Wenn ich mich nicht irre dürfte dir das von Berufswegen recht leicht fallen.
Wenn die Mannschaften der Bundesliga über Spiele gegen Kaiserslautern am Betzenberg berichten, klingt das immer so, als hätten sie gerade ein Sibirisches Straflager überstanden. (Sport-Bild)



Beitragvon Mathias » 21.09.2019, 22:47


Weil es sich grad anbietet. Der Mitsubishi Lancer ist nun auch aus Spanien nicht mehr zu bekommen. Schade.
Weil Depressionen echt scheiße sind, schau Dir das Video an. (Quelle: br.de)
Kümmert Euch um Eure Freunde!



Beitragvon gulliver » 07.10.2019, 18:17


Hast Du dir schon mal den Bausatz vom Tamiya TT-01 angeschaut ?
Den gibts recht günstig zu kaufen und man hört nur gutes darüber...



Beitragvon roswaid » 23.03.2020, 23:11


Find es serh schön dass es hier auch RC Fans gibt, weil ich auch dabei bin einen RC zu bauen, mit Turbo :O



Beitragvon Mathias » 22.05.2020, 08:04


so, um das ganze hier nochmal zu pushen, setz ich nochmal was hier drunter. Da auch der Fußball, ganz gleich in welcher Form mich momentan einfach nicht rockt (auch im Hinblck darauf, dass es keine Reißer gibt, wie beispiesweise Martin Wagner).

Ich bin mir immer noch unschlüssig darüber, ob es Tamiya oder Kyosho wird. Aber ich bin da doch relativ festgelegt, wie ich mittlerweile merke. Und zwar auf den Mitsubishi Lancer Evo X. Der Pajero wäre auch recht cool, ist aber dann doch irgendwo zu teuer.
Wie dem auch sei.

Von Kyosho finde ich nur einen Bausatz, wo ich mir die Teile zusammensuchen müsste. Wobei ich den Bausatz ebenso recht cool finde, wie den von Tamiya.

Hier der Bausatz von Kyosho: https://www.wa-rcmodellbau.de/Kyosho-AU ... BLAU-MA020
(gibts auch in weiß)
Edit zu Kyosho (gut, dass wir drüber gesprochen haben) gute 10 Euro günstiger hier von der Ostsee: https://ostseemodellbau.de/AUTOSCALE-Mi ... BLAU-MA020

Und hier der von Tamiya:
Mit DF03Ra https://tamico.de/Tamiya-Mitsubishi-Lan ... satz-58440
Mit TT02D https://tamico.de/Tamiya-Mitsubishi-Lan ... Drift-1-10
Zum TT02D wird ein Einsteigerset empfohlen: https://tamico.de/Carson-500500091-RC-E ... RO3-24-GHz
Würde das beim DF03Ra auch passen?

Edit des Edits zum Abschluss: Generell wäre mir ein Komplettset am allerliebsten. Das gibt es aber nicht. Und das Teil von Kyosho ist nur die Karosserie. Aber, wie ich das verstehe, ist die bereits lackiert. Was mir die Entscheidung dahingehend deutlich vereinfacht. Allerdings bin ich verunsichert, welche Teile ich benötige um das Ding dann zum Fahren zu bringen. :|
Weil Depressionen echt scheiße sind, schau Dir das Video an. (Quelle: br.de)
Kümmert Euch um Eure Freunde!



Beitragvon ExilDeiwl » 22.05.2020, 14:16


Hier geht‘s zwar um Modellbau und RC-Cars, insofern passt das hier vielleicht nicht so richtig. Aber ferngesteuert ist die kleine DJI Tello von Ryze auch - und sie macht (zumindest mir) eine Menge Spaß. Kürzlich beim Magenta Riesen für 79 Euro inkl. Versand erstanden.

13 Minuten Flugzeit pro Akku. Habe noch zwei weitere + Ladestation mit eingebauter Powerbank erstanden, damit kann man auch unterwegs beim Familienausflug nochmal nachladen. :D

Die Kleine kann ein paar Tricks (Flips in 8 Richtungen), der Spaßfaktor am Bounce-Modus ist für mich eher eingeschränkt und die Reichweite kommt sicherlich nicht an die großen Geschwister von DJI heran. Muss sie aber auch nicht. Für einen Flug auf dem Feld oder im Garten (Kamera schön auf dem eigenen Grundstück halten!) reicht das allemal.

Apropos Kamera: Aufzeichnungen gehen nur über WLAN, aber für die kurze Distanz reicht mir das aus. Ist halt ein Zwerg, die kleine Tello. Für mich liegt der große Reiz darin, dass die Mini-Drohne programmierbar ist. Neben den offiziellen Tools gibt es eine inoffizielle Bibliothek für Go und Python. Da haben sich Leute auch schon die Mühe gemacht, anhand des auswertbaren Videobildes ein Follow-Me nachzuprogrammieren. Sogar Schwärme ließen sich so recht einfach programmieren.

Die Tello liegt ziemlich gut in der Luft, im Fast-Modus kommt sie auf knapp 30km/h und ist mein aktuelles Lieblingsspielzeug geworden. Die Kids müssen immer ganz schön betteln, um sie auch mal zu bekommen... :D

Noch jemand da, der diesem Hobby fröhnt? Vielleicht sogar mit einer Tello?



Beitragvon Mathias » 22.05.2020, 15:21


Da bist du hier durchaus richtig. Daher hab ich ja Modellbau geschrieben und dahinter RC Cars. Ich zähl deine Drohne da mit dazu. Allerdings bin ich ehrlich gesagt nicht wirklich der Drohnenfan. Sorry ;)
Weil Depressionen echt scheiße sind, schau Dir das Video an. (Quelle: br.de)
Kümmert Euch um Eure Freunde!



Beitragvon ExilDeiwl » 22.05.2020, 19:54


Danke und macht nix. Ich war auch nicht immer Drohnenfan. Und ob‘s jemals zu einer großen reicht, weiß ich auch nicht. Aber der kleine Flitzer zum mal zwischendurch Fliegen hat‘s mir schon angetan. Ich hatte zwischendurch auch mal so eine richtige Minidrohne, die waren auf Arbeit mal in Mode, als ein Kollege die im Zehnerpack as China bestellt hatte. Aber die waren auch ganz schnell kaputt. Dann noch eine im Format der Tello, die meine Frau mal aus dem Lidl mitgebracht hatte. Schon ganz okay, aber kurze Flugzeit, kein Ersatzakku... Da kam man gerade mal etwas in Übung und musste den Akku schon wieder laden...

Also wenn Du ein wenig „Spielgeld“ übrig hast, dann kann ich die Tello durchaus empfehlen, um vielleicht doch mal reinzuschnuppern. Vielleicht wirst Du ja doch noch Drohnenfan. :wink:



Beitragvon Mathias » 24.05.2020, 18:01


Nuja, eigentlich sollte ich aktuell mal etwas Geld zurückhalten. Aber dennoch eine Frage.
Bei Conrad (die sind bei mir gar nicht weit und ich habe dort ein Konto) gibts ein Einsteigerset von Reely für runde 70 Euro. Was ist der Unterschied zu dem 97 Euro Set von tamico? Ist bei tamico mehr im Paket, was ich möglicherweise übersehen habe?

https://www.conrad.de/de/p/reely-einste ... 09469.html
Weil Depressionen echt scheiße sind, schau Dir das Video an. (Quelle: br.de)
Kümmert Euch um Eure Freunde!



Beitragvon Mathias » 26.05.2020, 07:39


Yeah, ich hab tatsächlich ein Komplettset gefunden.
Über die Lackierung lässt sich streiten, das soll aber das geringste Problem sein

https://www.freakware.de/p/killerbody-s ... 160919.htm
Weil Depressionen echt scheiße sind, schau Dir das Video an. (Quelle: br.de)
Kümmert Euch um Eure Freunde!




Zurück zu Off Topic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste