Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon Davy Jones » 14.06.2019, 06:37


Also ich würde das alles jetzt nicht so hoch hängen. Wir kennen hier schließlich im besten Fall nur eine Seite.
Einzig der nicht wahrgenommene Termin ist meines Erachtens ohne Absage etwas, das nicht vorkommen sollte.

Man muss das Ganze aber realistisch sehen. Möglicherweise waren wir in einer ähnlichen Situation schon mal Aue.

Was die Alternative, also die B-Variante oder gar C-Variante angeht. Rein statistisch wird sicherlich nicht jeder von uns die A-Lösung im Beruf oder in der Partnerschaft gewesen sein. Trotzdem kann es nicht nur sehr gut funktionieren, sondern langfristig sogar besser sein.
Also sollte man jedem neuen Spieler eine faire Chance geben und diesen nicht Manni B. kleinreden.
Ich stelle mir gerade eine analoge Situation im Alltag vor.
„Also wirklich, Martina. Der Manfred? Du hättest doch den Niko haben können!“
„Du hast ja so recht! Aber Frau muss ja nehmen was sie kriegt, nicht wahr?“
„Sehe ich genauso Martina. Mir hat schließlich die Ulrike abgesagt. Sonst wär' ich gar nicht!“



Beitragvon Begbie1980 » 14.06.2019, 07:18


Betzebastion Mainz hat geschrieben:
Forever Betze hat geschrieben:Vor allem wenn das stimmt was überall die Runde macht.
Er hatte einen Termin für die Vertragsunterzeichnung , alle warteten und er meldete sich einfach gar nicht. Er sagte nichtmal ab. Wie kann man so ein Charakterschwein sein. Zeigt auch Kuranyis Charakter, der sein Berater ist. Wenn ich schon sein dummes Grinse sehe auf dem Bild, puuuh da muss ich ruhig bleiben. Kuranyi machte schon beim DFB stunk und Löw hatte seine Gründe, wieso Kuranyi für immer von der Nationalmannschaft verbannt wurde.


Weist du warum Sessa nach Aue geht?
Weil der Kuranyi "Kaitherthlautern" nicht aussprechen kann...
:lol: :lol: :lol:


:D :D :D :D

Aber im Ernst. Ist es nicht legitim, dass ein Spieler lieber in die 2. Bundesliga geht, um danach vielleicht den nächsten Schritt zu machen?!
Und wie alles abgelaufen ist, wissen wir ja auch nur aus Gerüchten...

Außerdem wird an dem Spieler oder seinem Berater auch nicht vorübergegangen sein, was bei uns in den letzten Monaten los war. Chaos pur.
Warst du mal im Stadion von Kaisers­­lautern beim Fußballspiel? Das ist die Hölle! Da denkt man immer, man kriegt sofort in die Schnauze gleich."

Olli Schulz, Sänger und Moderator in einem Interview beim RBB



Beitragvon Betzebayer » 14.06.2019, 08:03


Babbsack hat geschrieben:Genau das ist das Problem vieler Fans hier.
Warum geht der Spieler lieber nach Aue als zum FCK.
Kommt doch mal vom hohen Ross. Es haben uns so viele Vereine abgehängt. Ich weis es ist schwer zu ertragen, mich schmerzt es genauso. Aber Vereine wie Heidenheim, Sandhausen, Darmstadt und Kiel sind nun mal in der 2.Liga und können mehr zahlen. Wir sind ein Drittligist. Ich wohne in der Vorderpfalz hier hängen sogar schon Plakate von Sandhausen auf Supermarktparkplätzen. Würde die am liebsten jedesmal abhängen.


Na weil in Aue ein ruhiges Umfeld herrscht - weniger Druck. Ziel Klassenerhalt da weiss man gleich um was es geht und setzt sich realistsiche Ziele. Wer von uns würde in der Arbeitswelt den zu einem Arbeitgeber gehen wo seit Jahren Unruhe herrscht, die Zukunft ungewiss und von aussen eine viel zu hohe Erwatungshaltung an den Tag gelegt wird? Ich kann jeden Spieler verstehen der nicht zu uns kommt! Und die die kommen sollte man eigentlich auf Händen tragen und unterstützen ABER nein lieber gleich bei der Vorstellung schon wieder draufhauen!



Beitragvon Walk on! » 14.06.2019, 08:18


Die Vertragsverhandlungen hätten nicht öffentlich bekannt werden sollen. Transfers sollten erst dann gemeldet werden, wenn alles in trockenen Tüchern ist. Möglicherweise wurde der Spieler dadurch auch noch für andere Vereine, wie z.B. auch Aue, interessant. Das ist aber spekulativ. Vielleicht hat ihm Aue einfach auch mehr geboten und ihm eine bessere Perspektive geboten. Im Übrigen ist Aue meiner Meinung nach aber kein "Luftpumpenverein", wie hier geschrieben wurde, sondern im Gegensatz zu vielen anderen Vereinen, die mittlerweile über und stehen, ein richtiger Traditionsverein. Das zeigt sich auch an ihren meiner Meinung nach überdurchschnittlich guten Fans.



Beitragvon Ronsen » 14.06.2019, 08:48


Wer nicht kommt brauch nicht zu gehen.
So einfach.
Und falls er sein Wort gegeben hatte, bin ich froh das es geprochen hat. Brauchen Charakter in der Mannschaft.



Beitragvon Weekend Offender » 14.06.2019, 10:01


Er ist noch jung, aber keine 13 Jahre alt eben.

Wenn ich in dem Alter eine mündliche Zusage mache, dann soll diese auch gelten.

So ist er als "Mensch" in meinen Augen sehr gesunken, mag ja ein begnadeter Fußballer sein, charakterlich aber wohl nicht so.

Aue mag sich jetzt über den "Fang" freuen, aber einer der so gehandelt hat, wird immer wieder so handeln.



Beitragvon Rohrbacher » 14.06.2019, 11:33


Forever Betze hat geschrieben:Vor allem wenn das stimmt was überall die Runde macht.
Er hatte einen Termin für die Vertragsunterzeichnung , alle warteten und er meldete sich einfach gar nicht. Er sagte nichtmal ab. Wie kann man so ein Charakterschwein sein. Zeigt auch Kuranyis Charakter, der sein Berater ist. Wenn ich schon sein dummes Grinse sehe auf dem Bild, puuuh da muss ich ruhig bleiben. Kuranyi machte schon beim DFB stunk und Löw hatte seine Gründe, wieso Kuranyi für immer von der Nationalmannschaft verbannt wurde.

Dann sei doch froh das er nicht zu uns kommt wenn er so ein Charakterschwein ist. So jemanden können wir nicht gebrauchen.



Beitragvon Seit1969 » 14.06.2019, 12:11


So, Konzentration auf das nächste Gerücht und Sessa abhaken:
https://www.t-online.de/nachrichten/id_ ... aalen.html
Fly with the eagle or scratch with the chicken



Beitragvon FCK-Ralle » 14.06.2019, 13:11


Ich verstehe ForerverBetze ein Stück weit.
Ist schon etwas ärgerlich. Es war ja kein bloßes Gerücht mehr, er hatte ja wohl schon zugesagt.

Naja, wir wissen ja, was Werte im Fußball heute noch wert sind.
Egal. Weiter geht's.
Bin mal gespannt, wenn Bader und co. noch aus dem Hut "zaubern".
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon Hellboy » 14.06.2019, 17:42


Ich trauer doch jetzt keinem Spieler nach, von dem ich bis vor 6 Wochen noch nie was gehört hatte. Viel Spaß in Aue, oder auch nicht... wen juckt‘s?
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon kategorie abc » 14.06.2019, 18:37


Wittlinger hat geschrieben:ok dann steigt er halt in der neuen Saison mit Aue ab :lol: :lol: :lol:

Genau :)
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon kategorie abc » 14.06.2019, 18:57


Schon der Name seines Beraters erzeugte ein gewisses Unwohlsein bei mir. Er überzeugte meist mit Größenwahn u. Arroganz. Natürlich hat das nichts mit dem Spieler zu tun. Aber letztendliches machen die Lemminge was ihr Berater sagt. Trotzdem alles gute in Aue "NS" :wink:
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon Thomas » 20.06.2019, 11:23


+++ Transfer-Ticker +++

Wie sich Nicolas Sessa dem FCK ausspannen ließ: "Dann kam der Anruf aus Aue..."

Fast-FCK-Neuzugang Nicolas Sessa hat sich gegenüber "Tag24" dazu geäußert, wie (aus seiner Sicht) die Sache mit dem Wechsel zu Erzgebirge Aue gelaufen ist. Demnach gab es drei Personen, die den Ausschlag für die Zusammenarbeit von Aue und Sessa gegeben haben: Rico Schmitt, Sessas Trainer in Aalen, habe Aue den Spieler empfohlen. Domenico Tedesco, Sessas Bekannter aus Hoffenheimer Jugendzeiten und Ex-Aue-Trainer, habe dem FCE ebenfalls Informationen gegeben. Und Nicolas Rapp, Ex-Aue-Spieler und Ex-Teamkollege bei Hoffenheim, habe dann die letzte Überzeugungsarbeit bei Sessa geleistet.

Sessa selbst bestätigt auch, dass der Wechsel nach Kaiserslautern eigentlich schon so gut wie sicher war:

Tag24 hat geschrieben:(...) Dass der 23-Jährige überhaupt ins Erzgebirge gekommen ist, stellt schon eine kleine Überraschung dar. Sein Wechsel vom Drittliga-Absteiger Aalen zum 1. FC Kaiserslautern stand schon so gut wie fest. "Das stimmt", sagt der kleine Wirbelwind. "Wir hatten uns schon zu weiteren Gesprächen getroffen. Dann kam aber der Anruf aus Aue, da bin ich noch einmal ins Grübeln gekommen", gibt er offen zu. Und dann kamen die drei Ex-Auer zum Zuge.

Nun ist rein der Name Kaiserslautern sicher ein Tick ehrfürchtiger. "Aber Aue ist 2. Bundesliga, das war mein Ziel. Das zählt da mehr als der Name. Und so klein ist der FCE ja auch nicht", grinst er. "Die Gespräche mit Trainer und Präsident liefen wirklich richtig gut, das war sehr angenehm. Da musste ich nicht lange überlegen und habe schnell zugesagt", erklärt Sessa.

Quelle und kompletter Text: Tag24
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Devil 67 » 20.06.2019, 11:43


Hye ! Wer braucht solchen Bericht ? Soll doch bei Aue spielen , die Gurken schon seit Jahren immer unten in der 2. Liga rum . Wenn er meint das es da besser ist ?! dann ok ! Was ne Luftpumpe :kotz:



Beitragvon Spiiwi » 20.06.2019, 12:08


Zum glück ist er nicht zu uns... hatten in den letzten Jahren genug Spieler ohne Charakter!
FCK!!! :teufel2:



Beitragvon Forever Betze » 20.06.2019, 12:24


Man sieht sich immer zweimal im Leben. Aus Prinzip aufsteigen und kommende Saison Aues besten Spieler abwerben :lol:



Beitragvon Hellboy » 20.06.2019, 12:39


Hammer Story. Ich wünsche ihm Durchfall und kein Klopapier.
Next...
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon Lonly Devil » 20.06.2019, 12:42


Hellboy hat geschrieben:Hammer Story. Ich wünsche ihm Durchfall und kein Klopapier.
Next...

Noch nicht einmal eine Toilette in ereichbarer Nähe. 8-)
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
Gott mag gewissen Induvidien eventuell vergeben, ICH NICHT!
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon City-Service » 20.06.2019, 12:55


aber das ist doch die Realität... es zählt nicht mehr ein großer Name von früher - vor 20 Jahren waren wir wer. RW Essen war auch mal ein erfolgreicher Verein.

Jetzt spielen wir 3.Liga. Das ist doch anscheinend auch ein Problem das viele Fans eine falsche Wahrnehmung haben.

Kann den Spieler verstehen das er lieber in die 2.Liga geht. Dann kommt noch das ganze Theater vom letzten Monat dazu was wahrscheinlich auch seine Entscheidung beeinflusst hat.

So fair sollten wir sein.
Ha Ho He !



Beitragvon Allievi89 » 20.06.2019, 12:59


City-Service hat geschrieben:aber das ist doch die Realität... es zählt nicht mehr ein großer Name von früher - vor 20 Jahren waren wir wer. RW Essen war auch mal ein erfolgreicher Verein.

Jetzt spielen wir 3.Liga. Das ist doch anscheinend auch ein Problem das viele Fans eine falsche Wahrnehmung haben.

Kann den Spieler verstehen das er lieber in die 2.Liga geht. Dann kommt noch das ganze Theater vom letzten Monat dazu was wahrscheinlich auch seine Entscheidung beeinflusst hat.

So fair sollten wir sein.


Absolut. Ich finde es ehrlich gesagt ziemlich gut, dass Sessa es so darlegt und den Finger in die Wunde legt, ohne das vielleicht zu beabsichtigen. Sollte allen Verblendeten hier mal zu denken geben, wo wir stehen.



Beitragvon Höllenschlange » 20.06.2019, 13:01


City-Service hat geschrieben:Kann den Spieler verstehen das er lieber in die 2.Liga geht. Dann kommt noch das ganze Theater vom letzten Monat dazu was wahrscheinlich auch seine Entscheidung beeinflusst hat.

So fair sollten wir sein.

Jein. Das Aue soviel mehr zahlt als wir, glaube ich nicht. Das Argument mit der 2. Liga verstehe ich.
Allerdings würde mir die Tatsache, dass der FCK mich aus eigenen Stücken haben wollte, Aue dagegen dreifach eingeladen werden musste, einiges bedeuten.
Hat was mit Selbstwertgefühl zu tun.
Aber gut, der Unterschied zwischen dem und mir sind vor allem 20 Jahre... Abgesehen von den fußballerischen Fähigkeiten natürlich. :D



Beitragvon Nightcrawler » 20.06.2019, 13:10


Das zählt da mehr als der Name. Und so klein ist der FCE ja auch nicht"


Ich hoffe die (ich kann alles besser) haben diesen Satz gelesen. Die großen FCK Zeiten sind vorbei.



Beitragvon wkv » 20.06.2019, 13:23


Ich glaub, die wissen das. Das kann man unserer aktuellen Führung sehr gut erkennen. Und woran es liegt, dass es nicht mehr so ist?

Zu viel von denen, die meinten, man solle "die da oben mal ihre Arbeit machen lassen".

Hätte man Atze gestoppt, wir wären noch oben.
Mahnende Stimmen gab es. Aber ich muss ja nicht sagen, wie man tituliert wurde. Stichwort Midas.



Beitragvon Achim71 » 20.06.2019, 14:00


Ach Gottchen, was sich die verletzten Eitelkeiten hier wieder gebaren... dass ist lächerlich und nicht das Umdenken des Spielers.
Ich hätte ihn gerne auf dem Betze gesehen, jetzt geht er halt in eine höhere Liga mit vermutlich mehr Verdienst, absolut verständlich. Wer hätte es anders gemacht ?



Beitragvon wkv » 20.06.2019, 14:04


Eben.
So ist das Geschäft. Das wäre vermutlich jedem Drittligisten so gegangen. Nicht der erste, nicht der letzte.




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste