Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon alfons » 11.06.2019, 23:59


Eventuell wird Becca auch noch weiteres Geld für Transfers zur Verfügung stellen, hält sich aber bewusst im Hintergrund um den Preis nicht unnötig hoch zu treiben.
Bisher weiß doch niemand was genaues, trotzdem werden wieder seitenlang Theorien publiziert.
Ich bin ebenfalls skeptisch was Becca angeht, aber man sollte doch zumindest etwas abwarten, wie er weiter agieren wird, bevor man vorschnell urteilt.



Beitragvon Lonly Devil » 12.06.2019, 00:03


alfons hat geschrieben:Eventuell wird Becca auch noch weiteres Geld für Transfers zur Verfügung stellen, hält sich aber bewusst im Hintergrund um den Preis nicht unnötig hoch zu treiben.
Bisher weiß doch niemand was genaues, trotzdem werden wieder seitenlang Theorien publiziert.
Ich bin ebenfalls skeptisch was Becca angeht, aber man sollte doch zumindest etwas abwarten, wie er weiter agieren wird, bevor man vorschnell urteilt.

Noch weiteres Geld?
Bisher hat er noch gar kein Geld zur verfügung gestellt! Da kann von "weiterem Geld" wohl keine Rede sein. 8-)

Und DAS ist keine Theorie. :wink:
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon Davy Jones » 12.06.2019, 00:12


GerryTarzan1979 hat geschrieben:Man sollte wirklich im Moment vorsichtig sein und vielleicht die (aktuellen) Meldungen erst einmal sacken lassen, bevor man etwas schreibt...

So, habe es sacken lassen... :wink:

Wir wissen nicht, was für Pläne und Möglichkeiten wir mit Becca haben. was ist aktuell wirklich machbar und was nicht? Geht es uns finanziell wirklich so schlecht? Kommt von Becca evtl. doch noch etwas? Mmmh, ich habe ehrlich keine Ahnung.

Ich weiß allerdings nur, dass sich dieser "Becca-Deal" mit jeder neuen Meldung für mich immer schlechter und komischer anfühlt... (und das war vorher schon nicht so prickelnd)
Ich hoffe, die Verantwortlichen wissen was sie tun und haben wenigstens "a bissel" einen Plan. Finanziell wie sportlich.

Können wir mit der aktuellen Mannschaft plus paar Neuzugänge wirklich aufsteigen?
Planen kann man das eh nie, finanziell gut aufgestellt kann man aber den ein oder anderen Wunschspieler vielleicht doch bekommen. Aber einen Kader aufstiegsfähig zu gestalten, der ausschließlich aus ablösefreien Spielern besteht ist schon sportlich. Da muss schon alles passen.

Aber vielleicht starten wir ja ungeachtet dessen gut in die Runde, haben (endlich mal) einen Lauf und so viel Euphorie in der Mannschaft und im Umfeld, dass wir auf dieser "Welle" zum Aufstieg getragen werden.
Ach wäre das schön... :love:

*poff*(hoffentlich platzt diesr schöne Traum nicht so schnell...)


Das Gros der Transfers in der dritten Liga ist ablösefrei. Osnabrück, Rostock, Halle und Wehen haben alle keinen Cent ausgeben. Überhaupt haben nur wenige überhaupt etwas ausgegeben. In absteigender Reihenfolge nach den gezahlten Ablösen: Uerdingen, Braunschweig, Kaiserslautern, Unterhaching und Würzburg.
Nur mal in Relation.



Beitragvon Rheinteufel2222 » 12.06.2019, 00:30


GerryTarzan1979 hat geschrieben:Ich hoffe, die Verantwortlichen wissen was sie tun und haben wenigstens "a bissel" einen Plan. Finanziell wie sportlich.


Zumindest was das Finanzielle angeht haben wir sogar einen "klaren Plan". Hat Klatt so gesagt. Bei Kapilendo. Wörtlich.

„Auch im Bereich Finanzen haben wir einen klaren Plan. Wir bauen derzeit den FCK um, damit er finanziell auf einer soliden Basis steht. Dafür benötigen wir Zeit – und Zeit borgt man sich am besten bei der Familie. Deswegen bitte ich Euch heute um Eure Unterstützung. Schenkt dem FCK Euer Vertrauen, es wird Euch mit 5 % Zinsen belohnt."


Quelle: https://www.kapilendo.de/projekte/b45ee ... 94b793b04c


:cloudseven:
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon sandman » 12.06.2019, 07:30


Wieso eigentlich WEITERES Geld???..bisher gabs ne Bürgschaft und ne Absichtserklärung...es ist kein müder Euro gefloßen :wink:
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon MäcDevil » 12.06.2019, 07:46


Gehe mal davon aus, dass die Verträge einer Prüfung unterliegen und deswegen noch keine Zahlung geflossen ist. Heutzutage muss ja auch noch EU-Recht usw. beachten. Vielleicht liegt die ganze Sache bei einem Wirtschaftsprüfer der dann zu Saisonstart grünes Licht gibt. abwarten.:nachdenklich:
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" ...und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!



Beitragvon GerryTarzan1979 » 12.06.2019, 08:19


liga3-online.de hat geschrieben:Dem Bericht zufolge spielte der Neueinstieg von Investor Flavio Becca eine gewichtige Rolle bei der Verpflichtung – denn nun habe der FCK das Geld für Neuzugänge.


Dies stand am 19.05. im liga3-online Artikel, hier wurde geschrieben, dass Starke vor einem Wechsel zum FCK steht.

Was hat sich seither verändert? Warum können wir doch nur ablösefreie Spieler verpflichten? Geht alles für´s Handgeld und Gehalt bei den Spielern drauf?

With Becca in paradise?
:?: :?:

Bisher nicht...

Aber alles halb so wild, es geht ja zum Glück nicht um den Aufstieg. Schön, dass wir eine Saison haben in der sich Mannschaft und Trainer finden können und wir absolut keinen Druck haben.
Dank unserm Inves.. ähm Bürgen sind wir ja finanziell auf Rosen gebettet.
Oder hat man gesagt es wird ein dorniger Weg? Bin grad verwirrt :?: :lol:
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight



Beitragvon paulgeht » 12.06.2019, 08:45


Martin Bader hat sich nun geäußert und die Befürchtungen via "Rheinpfalz" gedämpft.

Bild

Bader betont: "Wir sind handlungsfähig"

Fehlt dem 1. FC Kaiserslautern das notwendige Geld, um seine Kaderplanung voranzutreiben? Sport-Geschäftsführer Martin Bader hat dazu nun Stellung bezogen.

Am Dienstag hatte der "Kicker" berichtet, dass den Roten Teufeln die finanziellen Mittel fehlen, um gewünschte Neuzugänge auf den Betzenberg zu lotsen. Bader wies dies nun zurück: "Wir sind handlungsfähig", stellte er in der "Rheinpfalz" klar. Noch in dieser Woche rechnet er mit zwei weiteren Transfers, einem Innenverteidiger und einem offensiven Mittelfeldspieler. Mit zwei Spielern für die Sechser-Position seien die Verantwortlichen im Gespräch.

"Wir hätten sonst 1,5 Millionen Euro Transfererlös gebraucht"

Auch die Zusammenarbeit mit Flavio Becca laufe gut an. Das verbürgte Darlehen über 2,6 Millionen Euro, das laut "Rheinpfalz" nach dem 1. Juli in Eigenkapital umgewandelt werden soll, habe die Personalplanung bereits erleichtert, wie Bader sagte: "Wir hätten sonst 1,5 Millionen Euro Transfererlös gebraucht. So müssen wir keinen Lennart Grill, keinen Carlo Sickinger oder wen auch immer verkaufen." Offen bleibt, wann und in welchem Zeitraum der Luxemburger die im Raum stehenden Investitionen über 25 Millionen Euro vornehmen wird.

Quelle: Der Betze brennt
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Michimaas » 12.06.2019, 08:47


wieso ``weiteres Geld´´ von Becca? Der hat doch noch gar keines gegeben, lediglich einen notwendigen Kredit verbürgt. Bisher ist es ein null Euro Investor. Der zahlt erst, wenn er die ersten Grundstücke unter Preis bekommt....



Beitragvon Westkurvenalex » 12.06.2019, 08:53


Michimaas hat geschrieben:wieso ``weiteres Geld´´ von Becca? Der hat doch noch gar keines gegeben, lediglich einen notwendigen Kredit verbürgt. Bisher ist es ein null Euro Investor. Der zahlt erst, wenn er die ersten Grundstücke unter Preis bekommt....


Mein Gott, es ist jetzt mal gut. Langsam nervt die immer gleiche Platte von einigen Foristen hier. Bitte einmal mit kommunalen Grundstücksverkäufen beschäftigen bevor man so eine Behauptung raushaut.



Beitragvon Stimpy001 » 12.06.2019, 09:14


Westkurvenalex hat geschrieben:
Michimaas hat geschrieben:wieso ``weiteres Geld´´ von Becca? Der hat doch noch gar keines gegeben, lediglich einen notwendigen Kredit verbürgt. Bisher ist es ein null Euro Investor. Der zahlt erst, wenn er die ersten Grundstücke unter Preis bekommt....


Mein Gott, es ist jetzt mal gut. Langsam nervt die immer gleiche Platte von einigen Foristen hier. Bitte einmal mit kommunalen Grundstücksverkäufen beschäftigen bevor man so eine Behauptung raushaut.


Dann erleuchte mich mal, was hat er denn gegeben, außer nem Versprechen?Und wie jeder geplatzten Verlobung, versprechen kann sich jeder mal!
Auch wenn ich Hesse bin, so weiß ich wo guter Fussball gespielt und gelebt wird.
Pro AOMV



Beitragvon Betze_FUX » 12.06.2019, 09:17


und eine weitere Aussage die das ganze Konstrukt noch verworrener macht.
Jetzt ist es die Bürgschaft von Becca die uns alles sichert.
Ich glaube mich zu erinnern, dass es doch hieß, mit den Millionen der Fans sind wir save.
und "Wir müssen keine Spieler verkaufen" sagte Bader doch auch schon mal (ich glaube sogar wörtlich).

Ich hab die Hoffnung noch nicht aufgegeben das der ganze Scheiss sich noch zum Guten wendet...glauben daran kann ich derzeit nicht!
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon Westkurvenalex » 12.06.2019, 09:21


@Stimpy001: was Becca oder Bader oder Klatt irgendwann einmal gesagt hat oder nicht, oder was man in Aussagen interpretiert, interessiert mich mittlerweile nicht mehr. Ich habe dem Foristen "Michimaas" lediglich geraten sich mal mit kommunalen Verkäufen auseinander zu setzen (insbesonder da KL im Rampenlicht steht), bevor er behauptet, dass Becca die Grundstücke unter Preis bekommt.



Beitragvon ATS » 12.06.2019, 09:31


Zu welchem Preis Becca die Grundstücke bekommt, hängt davon ab wieviel Mitbieter es gibt.
Ist Becca der alleinige Bieter ?
Heubach mit klarer Ansage, warum es in Lautern nicht einfach ist als Spieler: „Die Unzufriedenheit auf den Rängen war vor dem Spiel schon spürbar“.



Beitragvon Oktober1973 » 12.06.2019, 09:38


Jetzt passiert wenigstens mal etwas, was ich schon vor ein paar Tagen eingefordert habe:
Kommunikation von Sachständen. Das MB hierzu erst mal nach Kicker Meldung und Rheinpfalz Nachfragen etwas klarstellt ist halt die Krux. Zu der Kickermeldung, dass der Beirat die unterzeichneten Becca Papiere noch nicht gesehen hat, kam ja noch nichts.
Müsste eigentlich bei zustimmungspflichtigen Geschäften Standard sein. Bei SK hat man sich noch aufgeregt, dass der AR ab und zu erst im Nachhinein die Geschäfte abgesegnet hat. Aber anderes Thema.
Dann müsste das Forum nicht tagelang steil gehen etc. Was anderes wie der Kicker oder dann die Rheinpfalz hat das Forum auch nicht gefragt.
Verstehe nicht, warum sich MB wie eine Sau durchs Dorf treiben lässt. Diese Meldung proaktiv vor ein paar Tagen abgesetzt und alles wäre lammfromm. Vorausgesetzt es stimmt.



Beitragvon Forza FCK » 12.06.2019, 09:43


ATS hat geschrieben:Zu welchem Preis Becca die Grundstücke bekommt, hängt davon ab wieviel Mitbieter es gibt.
Ist Becca der alleinige Bieter ?


Da der Verkäufer eine Kommune ist, spielen da noch weitere Faktoren mit rein. Unter anderem EU-Beihilferecht, Kommunalrecht, Bodenrichtwert, etc.

Gerade bei einer so verschuldeten Stadt wie KL werden die übergeordneten Behörden (ADD, Landesrechnungshof, evtl. EU-Kommission) besonders genau drauf schauen.
Daher sind Aussagen wie die von "Michimaas" natürlich nur populistischer Unsinn.
You'll never walk alone!



Beitragvon fckfans » 12.06.2019, 09:50


Michimaas hat geschrieben:wieso ``weiteres Geld´´ von Becca? Der hat doch noch gar keines gegeben, lediglich einen notwendigen Kredit verbürgt. Bisher ist es ein null Euro Investor. Der zahlt erst, wenn er die ersten Grundstücke unter Preis bekommt....

Es wird dann investiert wenn der Wert des FCK von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ermittelt wurde. Nachdem Littig die Anteile verschleudern wollte akzeptieren die Investoren den vorher ermittelten Wert, glaube 120Mio in Liga 3 nicht mehr. Es gibt aber Investoren welche zum Wert von 32,20€(120Mio FCK Wert) gezeichnet haben.
Im übrigen ist die 2.Säule Ankerinvestor immer noch frei und günstig zu haben. Also wenn die Regionalen soviel Herzblut haben nicht warten bis der nächste Große kommt (DVAG, Hopp, Nike, Saudis, Russen, Hörmann oder Asiaten).
Die Stadionfrage klärt sich wohl zwischen Becca und der Schweizer Fondsgesellschaft, wobei wohl für den FCK der Becca besser wäre, wegen geringerer Miete und Nebenkosten. Auch hier kann ja der Herr Littig den FCK unterstützen. Nach wie vor brauchen wir alle und vor allem Ruhe und Einigkeit.
Danke für die Fußballwunder! You`ll never walk alone



Beitragvon Betze_FUX » 12.06.2019, 09:55


ja Oktober
da magst du recht haben...wäre..
momentan kommt mir der haufen da oben alles andere als strukturiert und noch weniger reflektiert vor.
mein Nachbar hat ein gößeres Freigehege für Hühner...kommt mir ähnlich vor :)

Aber schauen wir mal ... es sind ja schon auch Spielernamen im Umlauf mit denen man was anfangen könnte.
Letztes Jahr war es das, was ich mir unter Professionalität vorstelle. keiner großen Botschaften kein gemunkel...man hat im Hintergrund gearbeitet und am ende Vollzug gemeldet.
Zeiten ändern sich....
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon Betze_FUX » 12.06.2019, 09:57


@FCKFANS
Das stimmt so nicht!
es wurde schon vor dem Angebot der Regionalen berichtet, das auch Becca die 120 Mio nicht akzeptieren wird!

Woher kennst du denn die Mietpreise und Nebenkosten ?! :o
Zuletzt geändert von Betze_FUX am 12.06.2019, 09:59, insgesamt 1-mal geändert.
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon Elvandy » 12.06.2019, 09:58


Gibt es auch schon Namen bezüglich der beiden 6er?
Es laufen mit zwei 6er Gespräche, aber nur einer soll kommen oder?



Beitragvon Oktober1973 » 12.06.2019, 10:01


Betze_FUX hat geschrieben:ja Oktober
da magst du recht haben...wäre..
momentan kommt mir der haufen da oben alles andere als strukturiert und noch weniger reflektiert vor.
mein Nachbar hat ein gößeres Freigehege für Hühner...kommt mir ähnlich vor :)

Aber schauen wir mal ... es sind ja schon auch Spielernamen im Umlauf mit denen man was anfangen könnte.
Letztes Jahr war es das, was ich mir unter Professionalität vorstelle. keiner großen Botschaften kein gemunkel...man hat im Hintergrund gearbeitet und am ende Vollzug gemeldet.
Zeiten ändern sich....


:) prinzipiell hast Du Recht, aber Dein Nachbar hat wenigstens trotz Hühnerhaufen die Sicherheit, dass er jeden morgen Eier holen kann.
Und mit letztem Jahr will ich es nicht vergleichen, da war nach dem Abstieg alles paralysiert und hat abgewartet. Mit den Erlebnissen, die mit der Finanzlage verkettet sind und der Erkenntnis aufsteigen zu müssen, hat sich natürlich die Aufregung etwas gesteigert.
Aber wie Du schon sagst warten wir ab.



Beitragvon Betze_FUX » 12.06.2019, 10:04


Oktober1973 hat geschrieben: aber Dein Nachbar hat wenigstens trotz Hühnerhaufen die Sicherheit, dass er jeden morgen Eier holen kann.

Aber nur, wenn der FUX nicht schneller war :D
Hoffenheim, RB Leipzig, FB Kaiserslautern :(



Beitragvon Miggeblädsch » 12.06.2019, 10:10


paulgeht hat geschrieben:Martin Bader hat sich nun geäußert und die Befürchtungen via "Rheinpfalz" gedämpft.

[ Bild ]

Bader betont: "Wir sind handlungsfähig"


….. wenn ich das schon lese.... "Wir sind handlungsfähig" Keine Ahnung, was er unter "handlungsfähig" versteht. :?:

Wirtschaftlich handlungsfähig sind wir, wenn wir ausreichend Eigenkapital haben und uns nicht mehr von Kreditgebern abzocken (Quattrex) und erpressen (Becca) zu lassen.
Sportlich handlungsfähig sind wir, wenn wir ein sportliches Konzept haben und einen Sportvorstand, der es umsetzen kann und nicht jetzt bereits die Ausreden für sein Versagen in der kommenden Saison vorbereitet.

Somit sind wir derzeit meiner Meinung nach sowohl wirtschaftlich als auch sportlich nicht handlungsfähig!
Aber vielleicht hat Herr Bader mit "Handlungsfähig" ja gemeint, dass seine Frau inzwischen die Umzugskartons ausgepackt hat und er sich morgens selbst einen Kaffee kochen kann.
Lasst euch nicht verarschen!



Beitragvon wkv » 12.06.2019, 10:17


fckfans hat geschrieben:
Michimaas hat geschrieben:wieso ``weiteres Geld´´ von Becca? Der hat doch noch gar keines gegeben, lediglich einen notwendigen Kredit verbürgt. Bisher ist es ein null Euro Investor. Der zahlt erst, wenn er die ersten Grundstücke unter Preis bekommt....

Es wird dann investiert wenn der Wert des FCK von einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft ermittelt wurde. Nachdem Littig die Anteile verschleudern wollte akzeptieren die Investoren den vorher ermittelten Wert, glaube 120Mio in Liga 3 nicht mehr. Es gibt aber Investoren welche zum Wert von 32,20€(120Mio FCK Wert) gezeichnet haben.


Du erzählst auch so, als wärst du mit am Verhandlungstisch gewesen. Hast du für deine Behauptung, "die Investoren" (wer eigentlich?) akzeptierten den Wert (wer hat den eigentlich festgelegt, und was soll am FCK so viel wert sein?) von 120 Mio. Euro nicht mehr? Welche Investoren haben denn zum Wert 120 Mio. Euro gezeichnet?

Und hast du dieses "Es wird dann investiert" auch schriftlich vorliegen? Und komm jetzt nicht mit 2 DIN A 4 Seiten von Beccas Briefpapier mit losen Absichtserklärungen.....



Beitragvon daachdieb » 12.06.2019, 10:20


wkv hat geschrieben:Welche Investoren haben denn zum Wert 120 Mio. Euro gezeichnet?

Buchholz & Co. Den Grund darf man erraten. Haben ja schon mit dem Gang vor die Gerichte gedroht - die "ehrenwerte Gesellschaft".

Bin mal gespannt, ob die einen Wert, der Herrn Becca "genehm ist" auch vor Gericht "prüfen lassen" :D
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: super-jogi und 30 Gäste