Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Davy Jones » 16.05.2019, 20:40


Malvoy hat geschrieben:Wie man sich darüber aufregen kann, dass 10% für 3 Millionen verkauft werden und jetzt gleichzeitig Applaus klatscht, nachdem der Verein für 0€ zu 100% über Marionetten an Becca verschenkt wurde, ist mir ein Rätsel.

Eigentlich bleibt jetzt nur noch die Hoffnung, dass der DfB einmal seine Arbeit tut und diesem Gebahren mit Lizenzentzug ein Ende setzt. Anders ist das Erbe von Fritz Walter nicht mehr zu retten. Traurig aber wahr.


Dass der erste Teil Unfug ist, weißt du selber.
Die Frage die du dir stellst, müsste übrigens heißen, warum viele das mit den 10% nicht kritisierten, die Beccas Forderung kritisieren.

Ich sah und sehe beides kritisch.



Beitragvon Mic » 16.05.2019, 20:40


https://youtu.be/cQcggaW1U7E

Deine Nachricht enthält 28 Zeichen. Es müssen jedoch mindestens 50 Zeichen verwendet werden



Beitragvon sandman » 16.05.2019, 20:40


abdulklappstuhl hat geschrieben:
sandman hat geschrieben:

Ja stimmt, die letzten Wochen haben das ganz klar gezeigt :wink: ...

Alles beim Alten...


Vielleicht hören wir mal mit dieser Trennerei in diesen Kategorien auf und machen weiter?

Oder lieber Exodus? Dann frage ich mich, wieso sich das manche hier noch antun und weiterschreiben.


Bin ich voll bei dir(Lagerdenken).

Aber einen Verlierer gab es ...den Verein und das Umfeld...da hats immens :!: Federm gelassen.

Also hört bitte auf, einfach so zur Tagesordnung übergehen zu wollen...dafür sind noch viel zu viele Emotionen im Spiel.

Hier gehts für viele Menschen um ne Herzenssache...nicht irgendne Alte Rostlaube, die man grade viel zu günstig verscherbelt hat...
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon weißherbschtschorle » 16.05.2019, 20:40


Conaldo77 hat geschrieben:
weißherbschtschorle hat geschrieben:Eine Bitte an die Sieger:

Gebt mir eine Chance meinen FCK so zu behalten,wie er war.

Verändert irgendwas am Trikot u. spielt bitte nicht das Betze-Lied.

Zeigt,daß ihr hier einen neuen FCK auf die Bühne bringt.

Dann könnt ihr später sagen:
Seht ihr,wir haben alles richtig gemacht.


Wer gibt dir denn eigentlich hier das Recht, die Deutungshoheit gepachtet zu haben?


Ich schreibe was ich empfinde.
Was ist da falsch?
Schorle,schon Goethe wußte warum:
Wasser allein macht stumm,das zeigen im Bach die Fische.
Wein allein macht dumm,siehe die Herren am Tische.
Da ich will keins von beiden sein,trink ich Wasser gemischt mit Wein. :teufel2:



Beitragvon Benny2106 » 16.05.2019, 20:41


Der Erpresser hat gewonnen was für ein Schmierentheater. Jetzt haben die Nullen die dieses Desaster zu verantworten haben das sagen. Herz und Seele verkauft. Der Investor interessiert sich nur für die Grundstücke . Wieso hätte man nicht abwarten können was die Regionalen Investoren auf die Reihe bekommen hätten ich Fasses nicht was für Amateure. Der wartet nur bis der FCK Insolvent ist und bekommt die Grundstücke für n Apfel und ein Ei. Weil unser Super Bader eine Mannschaft zusammenstellen kann die Aufsteigt. Zweitligaformat soll Sie ja haben das ich nicht lache wer den der Sternberg oder der Hemlein nicht mal Balljungen wären die in der Zweiten Liga. Aber der Affe darf weiter wursteln



Beitragvon abdulklappstuhl » 16.05.2019, 20:42


freddy30 hat geschrieben:
steppenwolf hat geschrieben:@Hephaistos, den Unterschied macht aus meiner Sicht der geplante Stadionkauf durch Becca aus. Da er gleichzeitig Investor des FCK ist, wird das wohl nicht zu unserem Nachteil ausgehen.


Doch - genau da sehe ich das grösste Risiko. Er kann dann als Eigentümer die Pacht bestimmen und wenn die Pacht irgendwann geringer ist als der Erlös wenn das Stadion abgerissen wird und man dort oben Wohnblöcke baut..... dann kannst du dir selbst ausmalen was passiert! Wir haben einen Investor - keinen Sponsor! Ganz großer Unterschied!


Liebes, rechne dir mal lieber aus, was ein Stadionabriss kostet. Da ist auf Jahre ne Ruinen-Betreuung billiger.
Wenn Becca klug ist, dann macht er einen angemessen Eventpark mit Wohnen, Hotels etc. hin und ist darauf bedacht, dass es MIT FCK gut geht.

Der Kerl geht nicht nach KL, um diesen Verein zu versenken, um dann an Lautrer, denen dieser Verein dann genommen wurde im Umkehrschluss auf altem Betzenberg-Grund Wohnungen zu vermieten :lol:
Ihr amüsiert mich so schrecklich mit euren kruden Theorien.
Ich wünsche mir Frogger, von der Gruppe Atari.



Beitragvon Malvoy » 16.05.2019, 20:42


Davy Jones hat geschrieben:
Malvoy hat geschrieben:Wie man sich darüber aufregen kann, dass 10% für 3 Millionen verkauft werden und jetzt gleichzeitig Applaus klatscht, nachdem der Verein für 0€ zu 100% über Marionetten an Becca verschenkt wurde, ist mir ein Rätsel.

Eigentlich bleibt jetzt nur noch die Hoffnung, dass der DfB einmal seine Arbeit tut und diesem Gebahren mit Lizenzentzug ein Ende setzt. Anders ist das Erbe von Fritz Walter nicht mehr zu retten. Traurig aber wahr.


Dass der erste Teil Unfug ist, weißt du selber.
Die Frage die du dir stellst, müsste übrigens heißen, warum viele das mit den 10% nicht kritisierten, die Beccas Forderung kritisieren.

Ich sah und sehe beides kritisch.



Inwieweit ist das Unfug? Becca investiert wieviel? Genau, nichts. Er gibt eine Bankbürgschaft, kostet ihn 0,00 €

Für diesen stolzen Preis hat er Banf, Klatt und Bader in der Hand, die freudig jeden zum Rücktritt zwingen werden, der dem Herrn Becca nicht passt.

Schöne neue Welt.



Beitragvon SEAN » 16.05.2019, 20:42


Seb hat geschrieben:
Hephaistos hat geschrieben:Becca hat fürs Stadion 20 Mio geboten, was Weichel direkt abgelehnt hat, denn es müssten mindestens 48 Mio sein. So viel zu deinem Plan. Alles in der Presse nachzulesen.


Das läuft am Ende sicher so, dass Becca fürs Stadion ein paar Millionen mehr als die 20 M€ zahlt und dafür die anderen Grundstücke ein paar Millionen günstiger bekommt.

Selbst bei den angeblichen 48 Millionen hab ich große Zweifel, das die ADD das durchgehen lässt. Das Stadion kostet bis Kreditende noch knappe 100 Millionen. Und ich würde drauf wetten, die Bank will jeden Cent sehen.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon teufelmarco » 16.05.2019, 20:43


Schöne Grüße aus Thüringen.
Mit etwas Abstand zur Pfalz aber trotzdem schon 25 Jahre Fan vom FCK war Becca für mich die richtige Wahl. Man wäre die nächsten 20 Jahre noch weiter nach unten gereicht worden.
Mit Becca kommt sicherlich kein FAN, denn wir alle wissen was es bedeutet FCK-FAN zu sein. Aber mit Übernahme des Stadions und weiterer Gelände wird er ein Teil der Region. Und nur wenn auch der FCK endlich mal wieder in die Erfolgsspur kommt, trägt sein Gesamtprojekt auch Früchte. Sollte er irgendwie versuchen vereinsintern Maßnahmen zu blockieren oder auf irgendeine Weise vereinsschädigend einwirken, werden die FCK-FAN sich äußerst unbequem bemerkbar machen. Über Fan-Proteste , sein Einkaufszentrum wird möglicherweise gemieden oder seine Wohnviertel gesprengt :-) (übertrieben formuliert)
Durch Toppi wird er wissen , was der FCK für eine Religion in der Pfalz und darüber hinaus ist. Aus meiner Sicht ist es wirklich die einzige Chance um die Marke FCK wieder aufzupolieren. Klar hat es einen faden Beigeschmack in der größten Krise des Vereins bis zur letzten Minute zu feilschen, aber es geht trotz Liga 3 immer noch um immense Summen.
Durch diese ganzen Possen habe ich leider die Befürchtung, dass uns schon einige gute Transfers durch die Lappen gegangen sind. Littigs Machtkampf hat dem Becca aber vielleicht auch nochmal den ein oder anderen Euro springen lassen.
Becca investiert hier bestimmt nicht um in 2- 5 Jahren der Totengräber des FCK zu sein. Dann braucht er auch gar nicht anfangen Wohnviertel, Geschäftsräume, Einkaufszentren oder sonst was zu bauen. Er hat als Geschäftsmann ganz klar die schwierige Situation von Stadt und Verein für sich genutzt aber er will hier mit Sicherheit auch viel bewegen.
Jetzt hilft nur sportlicher Erfolg in der nächsten Saison um die Fans wieder zu vereinen. Hier gibt es leider auch mindestens 2 Lager aber nicht erst seit der Ausgliederung.



Beitragvon abdulklappstuhl » 16.05.2019, 20:43


sandman hat geschrieben:
Bin ich voll bei dir(Lagerdenken).

Aber einen Verlierer gab es ...den Verein und das Umfeld...da hats immens :!: Federm gelassen.

Also hört bitte auf, einfach so zur Tagesordnung übergehen zu wollen...dafür sind noch viel zu viele Emotionen im Spiel.

Hier gehts für viele Menschen um ne Herzenssache...nicht irgendne Alte Rostlaube, die man grade viel zu günstig verscherbelt hat...


Bin ich zu 100% bei dir.
Schwere Zeit. Aber es wird. Glaube versetzt Berge.
Und nicht den Betzenberg bitte :D
Ich wünsche mir Frogger, von der Gruppe Atari.



Beitragvon Lonly Devil » 16.05.2019, 20:44


abdulklappstuhl hat geschrieben:
Wurde im SWR live gesagt. Schmidt. Vorhin.

Das habe ich bisher noch nicht gehört oder gesehen. 8-)

Wenn er dann das Stadion gekauft hat, ist er Investor beim 1.FCK und Vermieter des Stadions.

Investire 3 Mio.
Miete ...-2 Mio.
----------------
Netto.....1 Mio. Invest

Könnte 'ne blöde Situation werden. 8-)
Zuletzt geändert von Lonly Devil am 16.05.2019, 20:45, insgesamt 1-mal geändert.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon Wolfteufel » 16.05.2019, 20:44


Vielleicht sollte man mit Abgesängen und Austritten warten, bis sich der erste Rauch verzogen hat und man überhaupt einschätzen kann, wie es weitergeht.
Mir wäre auch lieber wir würden mit 11 Pfälzer Jungs antreten, die tapfer für nen guten Saumagen spielen und Angebote von Real Madrid ausschlagen, weil es uffm Betze so schee is.
Aber das wird wohl nicht mehr kommen.

Beccas Forderung nach Littigs Rücktritt finde ich auch unter aller Sau, aber daraus abzuleiten, wir werden in Zukunft in türkisen Trikots spielen und zur Luxemburger Nationalhymne mit Klatschpappen jubeln, ist dann doch vielleicht ein bisschen überzogen.

Und klar , wir werden uns auch mit Becca von Klubs wie Dosenball und Konsorten unterscheiden, weil diese Klubs eben nicht unsere Geschichte haben und vor allem , weil sie nicht Fans wie wir haben, für die der Fck Religion und Lebensinhalt ist.

Mal nebenbei, haben wir uns wirklich vom 4 Säulen Modell offiziell verabschiedet, wie einige schreiben, oder ist das nicht nach wie vor drin?

Also kommt mal bisschen runter und habt ein bisschen Geduld.
Ein Fck mit einem Investor aus Luxemburg (über dessen Motive ich bisher auch recht wenig weiß, außer den 1000 Spekulationen hier im Forum) ist vielleicht nicht meine Wunschvorstellung, aber er ist mir lieber als ein insolventer Fck.

Wie sagte Steppi mal sagte: " Lebbe geht weider" auch beim Fck
Zuletzt geändert von Wolfteufel am 16.05.2019, 20:47, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon Düwel » 16.05.2019, 20:45


abdulklappstuhl hat geschrieben:Die armen Ehefrauen von all den genervten Ex-FCK-Fans, die jetzt kein Hobby mehr haben.
Das wird ne ganz ganz schwere Zeit für die Damen. Mein Beileid.


Dir ist ja anscheinend lieber, deine Liebe geht mit Luxenburgern fremd



Beitragvon Alm-Teufel » 16.05.2019, 20:47


freddy30 hat geschrieben:
steppenwolf hat geschrieben:@Hephaistos, den Unterschied macht aus meiner Sicht der geplante Stadionkauf durch Becca aus. Da er gleichzeitig Investor des FCK ist, wird das wohl nicht zu unserem Nachteil ausgehen.


Doch - genau da sehe ich das grösste Risiko. Er kann dann als Eigentümer die Pacht bestimmen und wenn die Pacht irgendwann geringer ist als der Erlös wenn das Stadion abgerissen wird und man dort oben Wohnblöcke baut..... dann kannst du dir selbst ausmalen was passiert! Wir haben einen Investor - keinen Sponsor! Ganz großer Unterschied!


Perlen vor die Säue...und zur Zeit ist er nicht mal Investor.
Zuletzt geändert von Alm-Teufel am 16.05.2019, 20:49, insgesamt 1-mal geändert.
3. Liga verhindern!



Beitragvon daachdieb » 16.05.2019, 20:47


Düwel hat geschrieben:Dir ist ja anscheinend lieber, deine Liebe geht mit Luxenburgern fremd

Ehrenmännern und Luden ist sowas egal
Oderint, dum metuant
fck-jetzt.de



Beitragvon Dercheef » 16.05.2019, 20:50


Malvoy hat geschrieben:Wie man sich darüber aufregen kann, dass 10% für 3 Millionen verkauft werden und jetzt gleichzeitig Applaus klatscht, nachdem der Verein für 0€ zu 100% über Marionetten an Becca verschenkt wurde, ist mir ein Rätsel.

Eigentlich bleibt jetzt nur noch die Hoffnung, dass der DfB einmal seine Arbeit tut und diesem Gebahren mit Lizenzentzug ein Ende setzt. Anders ist das Erbe von Fritz Walter nicht mehr zu retten. Traurig aber wahr.

So ist es.
Team Betzegebabbel
https://www.fck-jetzt.de/



Beitragvon kategorie abc » 16.05.2019, 20:51


"Erst die bittere Niederlage bringt glanzvollen Neuanfang mit sich."
Das will ich mal hoffen, und glauben. Was bleibt mir sonst auch übrig? Schönen abend.
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon Kiki1944 » 16.05.2019, 20:52


Auch ich zusammen mit meiner Frau habe die schönen
Zeiten und Traurigen Barcelona usw erlebt.
Aber so konnte es wohl nicht weitergehen.
einigt euch und es wird wieder. gebt dem mann aus
Lux eine Chance. Wir sind aus Wittlich und kennen
Klaus Toppmöller gut. Er wird schon zu Gunsten des FCK mitgesprochen haben.
Noch etwas zum schlußß. Wenn Politiker vor Wahlen
mitmengen lasst die Finger davon und klaupt niemand
etwas.



Beitragvon neoncowboy » 16.05.2019, 20:52


Die Kapitalisten haben gesiegt!
Mich würde interessieren mit wievel der Beirat geschmiert wurde, um aus dem 3:2 gegen Becca ein 2:3 gegen den FCK zu machen.
Nicht falsch verstehen, ich freue mich, wenn der FCK mit diesem Deal wieder nach oben kommt, ich habe nur ein schlechtes Gefühl dabei, dass der FCK und vielleicht bald das Stadion einem Erpresser gehört.



Beitragvon DougHeffernan » 16.05.2019, 20:53


abdulklappstuhl hat geschrieben:Die armen Ehefrauen von all den genervten Ex-FCK-Fans, die jetzt kein Hobby mehr haben.
Das wird ne ganz ganz schwere Zeit für die Damen. Mein Beileid.


Ach was die schauen jetzt einfach noch ein bissl mehr SKY Bundesligakonferenz.
Mainz du Depp!!! :teufel2:



Beitragvon Malvoy » 16.05.2019, 20:54


neoncowboy hat geschrieben:Die Kapitalisten haben gesiegt!
Mich würde interessieren mit wievel der Beirat geschmiert wurde, um aus dem 3:2 gegen Becca ein 2:3 gegen den FCK zu machen.
Nicht falsch verstehen, ich freue mich, wenn der FCK mit diesem Deal wieder nach oben kommt, ich habe nur ein schlechtes Gefühl dabei, dass der FCK und vielleicht bald das Stadion einem Erpresser gehört.


Der Gedanke ist mir tatsächlich auch bereits gekommen. Ich war zwar nicht scharf darauf, irgendwann wieder Staatsanwälte am Betze zu sehen, in diesem Fall würde es mir aber gut tun.



Beitragvon wozuauchimmer » 16.05.2019, 20:54


Wes Geistes die (auch politischen) Parteigänger von Littig sind, erkennt man an ihrer Flucht in die Gossensprache.

Becca ist die einzige Hoffnung, daß der FCK die Kehrtwende schafft und der Niedergang nicht nur aufgehalten, sondern der Trend umgebogen wird. Becca wird jetzt zeigen müssen, welche Kapitalpotenz er verkörpert. Wenn sein Körpergewicht symptomatisch ist, dann wird er uns in den nächsten Jahren viel Freude machen. :wink:
Ich habe auch keinen Zweifel, daß er von seinen FCK-affinene Kontaktpersonen in seinem Umfeld vom FCK so weit infiziert ist, dass er den FCK wieder zu einer Macht im Fußball machen will und daß er das dazu nötige Kleingeld generieren kann. Wenn nicht ein Schweizer oder Luxemburger, wer dann? Ein Schweizer Sanierungs-Hochstapler ist genug.
Aber irgendwie hat sich bei mir das Gefühl festgesetzt, daß uns Bacca nicht enttäuschen wird. Zum Wohl des FCK, der Stadt und der Westpfalz. :D
Zuletzt geändert von wozuauchimmer am 16.05.2019, 20:56, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon shakalaka » 16.05.2019, 20:55


beckenpauer hat geschrieben:Ich finds top. Littig ist endlich weg und es geht weiter. Bin froh dass überhaupt jemand Geld für den FCK in die Hand nimmt. Und die regionalen Investoren hatten ja scheinbar nicht sooo gute Konzepte. Eher mit der heißen Nadel gestrickt. Die nicht genannten waren wohl scheue Rehe...

Wie auch immer, ich bin froh dass der Becca da ist


Die nicht genannten waren keine scheuen Rehe, das waren Pfälzer Einhörner.
Heute ist der beste Tag für den FCK seit einer Ewigkeit!!



Beitragvon steppenwolf » 16.05.2019, 20:55


abdulklappstuhl hat geschrieben:Die armen Ehefrauen von all den genervten Ex-FCK-Fans, die jetzt kein Hobby mehr haben.
Das wird ne ganz ganz schwere Zeit für die Damen. Mein Beileid.


Vielleicht schauen sie ja nach wenigen Wochen dennoch heimlich wieder ihrem FCK zu, nur um von zu Hause rauszukommen. :D
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Bergtroll2_1998 » 16.05.2019, 20:56


Heyho Thomas und der Rest,
wäre es möglich, alles gesicherte auf einen Punkt zu bringen. Das alles in einem neuen Thread öffnen?

Hier ist es nicht besser als oben auf dem Berg.
Das was sich der Verein aber auch wir Fans abhalten, ist doch ein riesengroßer Hühnerstall.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Strafraum und 21 Gäste