Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon MonnemerTeufel » 06.12.2018, 12:29


Ihr lieben Leute, das ist schon wirklich harter Tobak, man kann nur hoffen, dass Sascha Hildmann nicht mitliest.
Was der neue Trainer - HERZLICH WILLKOMMEN - jetzt braucht, ist Unterstützung. Aus dem Vorstand, aus dem Trainerstab, aus der Mannschaft und von uns, den Fans. Ich bin am Samstag oben und hoffe, dass ich schon etwas sehe, und wenn es nur eine Mannschaft ist, die kapiert hat, was man von ihr erwarten darf. Nämlich Kampf, Einsatz und Mut.
Dem Trainer sollten wir zumindest ein paar Spiele Zeit geben. Ich will einen Trend nach oben sehen. Wie weit nach oben, das werden wir dann sehen, aber es muss verdammt nochmal eine Entwicklung sichtbar werden, die wir bei MF auch hatten, nur in die falsche Richtung.

In dem Sinne mein Appell: Gebt Sascha Hildmann eine faire Chance und heißt ihn anständig Willkommen!
Auch in Monnem gibts FCK Fans!!
Niemals zum Waldhof!



Beitragvon blue.devil77 » 06.12.2018, 12:32


Bugera hat keine Lizenz, er hat den Kurs verschoben damit er Co-Trainer bleiben kann.

Und zum Thema asoziales Pack: Das ist das gleiche asoziale Pack, was den Verantwortlichen gleich mal unterstellt, ihrem Co-Trainer einen Nobody vor die Nase zu setzen, ohne sich überhaupt mal mit den Fakten zu beschäftigen.

Vielleicht bin ich aber auch einfach nur etwas gereizt aufgrund des ganzen "Mülls" bzgl. der Trainerverpflichtung, den ich vorher lesen musste.

In diesem Falle tut es mir dann leid und ich entschuldige mich.
Zuletzt geändert von blue.devil77 am 06.12.2018, 12:35, insgesamt 1-mal geändert.
Nur zusammen!



Beitragvon Motorschrauber » 06.12.2018, 12:33


Ich heiße den Trainer auch herzlich willkommen, wünsche ihm und damit uns viel Erfolg.
Wenn ich überhaupt nicht mehr sehen möchte ist der Dampfplauderer Bader (Anforderungsprofil, Trainerteam bleibt vorläufig so, am Jahresende bewerten wir ob wir Änderungen vornehmen müssen). Wo der FCK Änderungen vornehmen muss ist in der sportlichen Leitung (Sportvorstand, Sportdirektor, etc.). Da besteht dringender Handlungsbedarf, da kann längerfristig Einsparungspotenzial generiert werden. H. Bader gehört freigestellt, da kann er keinen Schaden mehr anrichten. Bezahlen müssen wir ihn so wie so bis Mitte 2019. Eine evtl. andere, kostengünstigere Struktur in der sportlichen Führung könnte schon Anfang 2019 die Weichen für die neue Saison in der 3. Liga stellen ( kurzfristig eine etwas teuere Lösung, zum Ausgleich keine neuen Spieler in der Winteroause, der Aufstiegszug ist schon abgefahren). Im Juni 2019 ist Herr Bader eh FCK-Geschichte. Dann kommt der Wechsel aber schon wieder zu spät.



Beitragvon themole80 » 06.12.2018, 12:37


raIDen hat geschrieben:Soweit ich weiß hat Bugi die Trainer-Lizenz mittlerweile. Ansonsten frage ich mich, was für ein asoziales Pack sich hier herumtreibt. Kann man nicht in einem normalen Ton antworten?


Da hat wohl jemand nichts in seinem Stiefel gehabt heute früh... in diesem Sinne.
Dennoch, eine besinnliche Weihnachtszeit auch Dir.



Beitragvon klee2808 » 06.12.2018, 12:38


Von mir ein "Herzliches Willkommen"

Lasst Ihn mal arbeiten und dann schauen wir mal wo wir bis zur Pause stehen .

Hatte auch andere Kandidaten im Kopf , nun ist es Hildmann und das haben wir jetzt erstmal zu Akzeptieren !

Generell das was viele gefordert haben , FCK-Blut , Impulsiv neben dem Platz , hat auch schon Mannschaften sehr Offensiv spielen lassen ...mal sehen was er aus unserer Truppe raushauen kann .

Samstag wird es einen Fingerzeig geben zwar nicht Taktisch (dafür ist es zu kurz ) aber was den Kampf und die Einstellung angeht .

Ich finde es auch mal gut mit weniger Erwartung an einen neuen Trainer heranzugehen als immer diese Messias Stimmung wenn einer kommt .
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille, alles für den anderen zu geben." (Fritz Walter)



Beitragvon Rheinteufel2222 » 06.12.2018, 12:38


Davy Jones hat geschrieben:Woraus schließt du denn, dass Lieberknecht möglich gewesen ist? Nur aus seiner Aussage, dass er zum FCK passen würde? Wir wissen ja nichts über die Modalitäten (Kosten, ist an dem Gerry-Gerücht was dran etc). Außerdem hatten wir zu der Zeit doch zugegebenermaßen einen Aufschwung nach der „Ergebniskrise“. Von einem Zerwürfnis zwischen Mannschaft und Trainer noch keine Spur.


Unter anderem gerade erst aus dem Kommentar von Konzok heute in der Rheinpfalz.

Zitat:
"Torsten Lieberknecht, der so gerne FCK-Trainer geworden wäre, ist beim MSV Duisburg in Lohn und Brot."


Außerdem hatte sich Lieberknecht vor kurzem ja auch selbst in einem Interview relativ deutlich in die Richtung geäußert, und zwar von sich aus, ganz ohne nach dem FCK gefragt worden zu sein.

Zum möglichen Zeitpunkt: Lieberknecht war auf dem Markt vom Sommer bis zum 1. Oktober. Da hätte es genügend Gelegenheiten und jede Menge gute Gründe gegeben, um zu wechseln, zum Beispiel nach dem 8. Spieltag, als wir unter Frontzeck auf einem Abstiegsplatz standen oder besser natürlich schon in der Sommerpause nach dem verpassten Klassenerhalt.

Diesem Gerücht mit Gerry würde ich da keine besondere Bedeutung beimessen. Erstens ist das meines Wissens durch nichts belegt und zweitens stellt sich selbst, wenn da etwas dran sein sollte, die Frage, warum das zwischen den beiden ein unlösbares Problem gewesen sein sollte.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Westkurvenalex » 06.12.2018, 12:40


fasteddy hat geschrieben:wer sagt eigentlich,
dass von den "genannten Alternativen" überhaupt einer zu uns wollte :?: :?:
Bader wird dies sicherlich nicht rausposaunen


Das ist der springende Punkt an der Sache.
Wünschen kann man sich viel. Ob die von vielen genannten Favoriten überhaupt kommen wollten, ist eine andere Sache. Und wer wirklich Interesse hatte, wissen nur die Verantwortlichen.
Deshalb ist es mühselig, sich darüber auszuheulen, warum es Trainer X und nicht Trainer Y oder Trainer Z geworden ist.



Beitragvon Kitzmann-Übersteiger » 06.12.2018, 12:40


Ke07111978 hat geschrieben:Ich kann einige Reaktionen auch nicht nachvollziehen. Aber gut, das ist die Pluralität der Meinungen. Ich denke das einigen schlichtweg nach wie vor nicht der Ernst der Situation und unserer Lage bewußt ist. Finden wir bis Saisonende keinen Investor bzw. gibt uns keiner Kredit, ist der Verein insolvent. Das weitere Jahr 3. Liga ist davon abhängig, dass wir einen finden der es finanziert. Den haben wir noch nicht. Das hat zum einem Einfluss auf die Attraktivität als Arbeitgeber zum andern beschränkt es eben auch den Raum der handelten Akteure. Ob jetzt ein noch jüngerer und ungebrauchterer Trainer besser gewesen wäre - keine Ahnung. Aber der Verein wird ein klares Limit gehabt haben, was Gehalt und Laufzeit angeht. EUR 100k sind aktuell keine Rundungsdifferenz. Die waren es im übrigen auch schon Anfang des Jahres nicht. Mein Vertrauen zu den handelten Akteuren ist immer noch so groß, dass sie mit Sicherheit versuchen unter den gegeben Bedingungen die beste Lösung für den Verein zu finden. Dies war unter den gegebenen Bedingungen offensichtlich Hildmann. Alleine dafür hat er schon meinen Respekt. Mehr gibt es dazu eigentlich nicht zu sagen. Außer das er einer Mammutaufgabe vor sich hat, die wir mit Sicherheit nur hinbekommen wenn wir an einem Strang ziehen. Der Aufstieg ist kein realistisches Ziel mehr - wenn es klappt, wäre es gigantisch. Von daher sollten wir ihn auch nicht daran messen.

Ich danke Dir für die richtige Einordnung und unterstreiche das von meiner Seite aus doppelt. Du hast offensichtlich ein sehr gutes Gefühl dafür, wann Zuckerbrot und wann Peitsche angesagt ist. Diese Fähigkeit macht Dich zu einem sehr wichtigen Mitglied in diesem Forum.



Beitragvon BULI » 06.12.2018, 12:40


Na das wars. Schade war immer schön uffem Betze. :( :( :( :(



Beitragvon raIDen » 06.12.2018, 12:41


Danke für die Info @blue.devil77. Man kann nicht immer alles mitbekommen. Mein Stand war, dass er die Lizenz parallel gemacht hat. Nun denn... Nix für ungut.

Und ja... Hildmann ist für mich ein Nobody. Zumindest als Trainer. Als Spieler geistert mir der Name noch irgendwo im Hinterkopf herum. Ich bin alles Andere als begeistert, trotzdem bekommt er von mir eine faire Chance. Die haben sogar Meier und Frontzeck bekommen. Da war meine Begeisterung allerdings noch weitaus weniger ausgesprägt.
Zuletzt geändert von raIDen am 06.12.2018, 12:42, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon wernerg1958 » 06.12.2018, 12:42


Ich hör mir gleich mal an was der neue Trainer zu sagen hat, vielleicht verehrter Ken hört man auch was zu der prikären Finanzsituation. Ansonsten war es nicht mein Favorit aber klar ist auch bei keinem weis man was er mit der Mannschaft erreichen kann. Vielleicht erlebt der FCK ein neues Wunder da sind wir ja gut drinn, leider auch in "Blaues Wunder" solong.



Beitragvon blue.devil77 » 06.12.2018, 12:44


raIDen hat geschrieben:Danke für die Info @blue.devil77. Man kann nicht immer alles mitbekommen. Mein Stand war, dass er die Lizenz parallel gemacht hat. Nun denn... Nix für ungut.



:prost: :verbeug:
Nur zusammen!



Beitragvon WohntImFeindesland » 06.12.2018, 12:45


Ich würde mich weghauen wenn da gleich ein ganz anderer Trainer vorgestellt wird.... :love: :love: :love:

Was dann hier wohl passieren würde? Unwahrscheinlich, aber das Gesicht von 90% der Leute würde ich hier gerne sehen.... Unbezahlbar. :D



Beitragvon LDH » 06.12.2018, 12:49


Es ist jetzt eigentlich auch egal wer der neue Trainer ist. Die Stimmung ist am Boden, die Mannschaft spielt schlecht. Saisonziel in weiter Ferne...

Ab jetzt kann es nur besser werden. Wir alle sollten ihn unterstützen. Eine Chance hat er verdient.
Zumindest gibt es keine Alibis mehr für die Mannschaft. Beim nächsten Besuch am Zaun können die nichts mehr auf den Trainer oder andere schieben.
Bleibt die Frage: Wann kann ich endlich in die Fansäule investieren?



Beitragvon betzelike » 06.12.2018, 12:50


Ich denke, die Trainer die dem FCK abgesagt haben, fühlen sich in ihrer Entscheidung bestätigt wenn sie lesen was hier im Forum teilweise abgeht.
Es ist beschämend und respektlos wie einige User unsern neuen Trainer beleidigen
und verbal zerreißen.
Wenn ich das schon höre,die Führungsriege ist schuld das kein namhafte Trainer verpflichtet wurde,nein das Umfeld ist Mitschuld, weil sich kein Trainer das antun will.
Es klingt sehr hart, aber einige User sind das Krebsgeschwür unseres Vereins.
Herzlich Willkommen Sacha und viel Glück bei diesem Himmelfahrtskommando.



Beitragvon Fahrer am Ball » 06.12.2018, 12:51


@ salamander

Du schreibst in letzter Zeit nur noch Unsinn. Deine Zeit ist abgelaufen, genau wie die von Meier und Frontzeck. Das Festhalten an Meier hat uns den Abstieg beschert, mit dem Festhalten an MF haben wir das bereits erlebt und hätte man nicht gerade die Notbremse gezogen, wir würden wieder eine Stufe abrauschen. MF hatte weder System noch seine Spieler im Griff - die Einheit der Mannschaft war gerade dabei zu zerbröseln.



Beitragvon chello1984 » 06.12.2018, 12:59


MonnemerTeufel hat geschrieben:Ihr lieben Leute, das ist schon wirklich harter Tobak, man kann nur hoffen, dass Sascha Hildmann nicht mitliest.
Was der neue Trainer - HERZLICH WILLKOMMEN - jetzt braucht, ist Unterstützung. Aus dem Vorstand, aus dem Trainerstab, aus der Mannschaft und von uns, den Fans. Ich bin am Samstag oben und hoffe, dass ich schon etwas sehe, und wenn es nur eine Mannschaft ist, die kapiert hat, was man von ihr erwarten darf. Nämlich Kampf, Einsatz und Mut.
Dem Trainer sollten wir zumindest ein paar Spiele Zeit geben. Ich will einen Trend nach oben sehen. Wie weit nach oben, das werden wir dann sehen, aber es muss verdammt nochmal eine Entwicklung sichtbar werden, die wir bei MF auch hatten, nur in die falsche Richtung.

In dem Sinne mein Appell: Gebt Sascha Hildmann eine faire Chance und heißt ihn anständig Willkommen!


DANKE MEIN LIEBER ! ! Endlich mal - sehe ich genau so. Man stelle sich vor einer hier wechselt den Job und hört vorab was man über ihn sagt, OHNE das man auch nur einen Handschlag machen durfte.
Von mir auch erst einmal HERZLICH WILLKOMMEN und hau rein
Die Brasilianer sind ja auch alle technisch serviert. (Andreas Brehme)
Fleischworschtfront :teufel2:



Beitragvon De Sandhofer » 06.12.2018, 13:03


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
De Sandhofer hat geschrieben:Mein bescheidener Holz-Zweimaster hat meine Crew vom Mittelmeer nach Cuxhaven überstellt und winterfest gemacht.


Bist du des Wahnsinns, Sandhofer! Im Winter nach Cuxhaven? Lass den doch am Mittelmeer, wenn du schon keine Zeit hast, den Winter mit dem Boot in der Karibik zu verbringen.

Und St. Moritz würde ich erst im Februar machen, wenn White Turf ist.

Würde gerne den Februar in St. Moritz verbringen,bin da aber leider schon auf Sylt zum Bike-Brennen und danach geht es zum Tauchen auf Bali. :lol:

@Steppenwolf
Nein Herr Sforza weilt nicht in meinem Chalet. Er ist so ein schlechter Skifahrer und ich möchte mich nicht blamieren. :lol:
So jetzt habe ich wieder genug dummes Zeug geschrieben. Wünsche uns allen viel Erfolg und viel Freude am 1FCK.In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Nikolaustag und eine besinnliche Vorweihnachrszeit :xmas: :schneemann:
Man braucht nur ein einziges Arschloch im Leben. Das Eigene.Alle anderen sollte man loswerden.

Weibliche Kontaktanzeige: Suche Mann mit Pferdeschwanz, Frisur egal



Beitragvon Betze_FUX » 06.12.2018, 13:04


BULI hat geschrieben:Na das wars. Schade war immer schön uffem Betze. :( :( :( :(


Sagt die Die Parole "Lautrer geben niemals auf" etwas? - Schon mal gehört? :D
Es geht NICHT MEHR um den FCK!
Es geht NICHT MEHR um das Erbe Fritz Walters!

MEMENTO MORI FCK



Beitragvon Hephaistos » 06.12.2018, 13:04


Hildmann also doch. Ok, meine Unterstützung bekommt er erstmals ganz sicher. Also viel Glück, Sascha!



Beitragvon MonnemerTeufel » 06.12.2018, 13:13


Mal andere Töne vom Trainer aus der PK eben: Das Spiel gegen Würzburg am Samstag wollen wir natürlich gewinnen!

Auch gut: Ich sehe viel Potenzial in den Spielern, zu einer Mannschaft müssen wir noch zusammenwachsen.

Das klingt doch anders als: Der Gegner ist stark, steht tief und wir müssen anfangen zu punkten.....
Auch in Monnem gibts FCK Fans!!
Niemals zum Waldhof!



Beitragvon jürgen.rische1998 » 06.12.2018, 13:16


Ein Trainer der sich mit dem Gegner befasst und die eigene Truppe dem entsprechend auf und einstellt :o
Sachen gibt es 8-)
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon KL74 » 06.12.2018, 13:20


Zuschauer hat geschrieben:Ein ganz herzliches Willkommen und viel Erfolg an unseren neuen Trainer!

Meine Unterstützung bekommt er auf jeden Fall. Im Gegensatz zu den großen "Experten" hier im Forum, die so kompetent sind, dass sie exakt einschätzen können, wer alles besser gewesen wäre, freue ich mich auf unseren neuen Trainer. Gehofft hatte ich auf Jürgen Klopp, aber bei dem hat man vermutlich nicht mal nachgefragt. Aber der hätte bei einigen hier auch keine Chance gehabt (Mainzer, hat selbst mal gegen uns verloren).

Zum Forum: Ich schäme mich in Grund und Boden, wie unser Trainer hier durch den Dreck gezogen wird!

Der einzige Grund, warum ich hier überhaupt noch schreibe, ist der, dass ich das Forum nicht komplett den Gegnern des FCK überlassen möchte. Denjenigen, die im Umgang mit den Vereinskameraden sämtlichen gebotenen Respekt und den üblichen Anstand des menschlichen Miteinanders vermissen lassen (diesen aber bei jeder Gelegenheit für sich selbst einfordern).

In jedem Beruf ist es üblich, die Arbeit eines Neuberufenen erst nach 100 Tagen zu bewerten. Selbst bei Bundeskanzlern und -präsidenten wird sich daran gehalten. Wie lange habt Ihr dem Trainer des FCK Zeit zugestanden? 100 Stunden? 100 Minuten? Nein, bereits VOR seiner offiziellen Vorstellung wurde er hier abqualifiziert und auf das Heftigste kritisiert - und das sind noch zurückhaltende Beschreibungen der Beleidigungen, die hier kursieren, garniert mit Ankündigungen,
- die Mitgliedschaft zu kündigen
- nicht mehr auf den Betze zu gehen
- die Unterstützung aufzukündigen
- usw.

Ihr seid großartige Fans, wie man sie sich nur wünschen kann.

Für manche ist das Lied "You never walk alone" nur bedeutungslose Folklore, die aber lauthals mitgesungen wird, ohne die Bedeutung zu erfassen. Kleiner Hinweis: Es geht darin darum, dass man sich in einer Gemeinschaft gegenseitig unterstützt, bedingungslos, ohne das eigene Ego in den Vordergrund zu stellen.
Der FCK war mal berühmt für seinen Rückhalt bei den Fans. Noch ist es nicht zu spät, das wieder unter Beweis zu stellen. Und: das funktioniert nicht nach dem Motto: Ich unterstütze Euch ja, aber nur wenn Ihr auch macht, was ich will.

Wer weiter gegen unseren Trainer und andere wettern will, kann das natürlich tun. Ich hätte da nur eine Bitte: Beruft euch bitte nicht auf die Werte Fritz Walters und schweigt vielleicht mal, wenn die, die es auch so meinen "you never walk alone" singen.



Nur mal so, damit nach deiner Wutrede dir dein eigener Text nicht um die Ohre fliegt
https://de.wikipedia.org/wiki/You%E2%80 ... Walk_Alone



Beitragvon deho79 » 06.12.2018, 13:23


An alle Nörgler, wir spielen 3. Liga und stehen dort auf einem unteren Mittelfeldplatz mit Tendenz eher önach unten statt nach oben. Da kommt dann kein Trainer der mit anderen Vereinen früher große Erfolge gefeiert hatte, die wollen in der Regel Höherklassig trainieren und wenn dann kommen die nur wenn die Kohle auch stimmt. Wenn ich dann so Namen lese wie Sforza, was hat der denn als Trainer gerissen!??
Außerdem ist er schon einige Jahre aus dem Geschäft draußen. Oder die Leute die Strasser nachweinen, er war zwar Luxemburgischer Meister aber bei uns hat er auch nix gerissen.
Und dann immer das Thema Lieberknecht, wer sagt denn das er zu uns kommen wollte bzw das er sich den FCK angetan hätte wenn er frei gewesen wäre? 
Hier wird immer so gemacht, als wären da oben nur Idioten am Werk. Wir waren bei den Verhandlungen alle nicht dabei um zu Wissen warum es letztendlich  Hildmann und nicht Guardiola oder Zidane geworden ist.



Beitragvon steppenwolf » 06.12.2018, 13:23


Zuschauer hat geschrieben:Ein ganz herzliches Willkommen und viel Erfolg an unseren neuen Trainer!

Meine Unterstützung bekommt er auf jeden Fall. Im Gegensatz zu den großen "Experten" hier im Forum, die so kompetent sind, dass sie exakt einschätzen können, wer alles besser gewesen wäre, freue ich mich auf unseren neuen Trainer. Gehofft hatte ich auf Jürgen Klopp, aber bei dem hat man vermutlich nicht mal nachgefragt. Aber der hätte bei einigen hier auch keine Chance gehabt (Mainzer, hat selbst mal gegen uns verloren).

Zum Forum: Ich schäme mich in Grund und Boden, wie unser Trainer hier durch den Dreck gezogen wird!

Der einzige Grund, warum ich hier überhaupt noch schreibe, ist der, dass ich das Forum nicht komplett den Gegnern des FCK überlassen möchte. Denjenigen, die im Umgang mit den Vereinskameraden sämtlichen gebotenen Respekt und den üblichen Anstand des menschlichen Miteinanders vermissen lassen (diesen aber bei jeder Gelegenheit für sich selbst einfordern).

In jedem Beruf ist es üblich, die Arbeit eines Neuberufenen erst nach 100 Tagen zu bewerten. Selbst bei Bundeskanzlern und -präsidenten wird sich daran gehalten. Wie lange habt Ihr dem Trainer des FCK Zeit zugestanden? 100 Stunden? 100 Minuten? Nein, bereits VOR seiner offiziellen Vorstellung wurde er hier abqualifiziert und auf das Heftigste kritisiert - und das sind noch zurückhaltende Beschreibungen der Beleidigungen, die hier kursieren, garniert mit Ankündigungen,
- die Mitgliedschaft zu kündigen
- nicht mehr auf den Betze zu gehen
- die Unterstützung aufzukündigen
- usw.

Ihr seid großartige Fans, wie man sie sich nur wünschen kann.

Für manche ist das Lied "You never walk alone" nur bedeutungslose Folklore, die aber lauthals mitgesungen wird, ohne die Bedeutung zu erfassen. Kleiner Hinweis: Es geht darin darum, dass man sich in einer Gemeinschaft gegenseitig unterstützt, bedingungslos, ohne das eigene Ego in den Vordergrund zu stellen.
Der FCK war mal berühmt für seinen Rückhalt bei den Fans. Noch ist es nicht zu spät, das wieder unter Beweis zu stellen. Und: das funktioniert nicht nach dem Motto: Ich unterstütze Euch ja, aber nur wenn Ihr auch macht, was ich will.

Wer weiter gegen unseren Trainer und andere wettern will, kann das natürlich tun. Ich hätte da nur eine Bitte: Beruft euch bitte nicht auf die Werte Fritz Walters und schweigt vielleicht mal, wenn die, die es auch so meinen "you never walk alone" singen.



:daumen: :daumen: :daumen: :daumen: :daumen:
@Zuschauer, DANKE für deinen Beitrag. Du sprichst mir aus dem Herzen.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste