Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon blue.devil77 » 06.12.2018, 12:44


raIDen hat geschrieben:Danke für die Info @blue.devil77. Man kann nicht immer alles mitbekommen. Mein Stand war, dass er die Lizenz parallel gemacht hat. Nun denn... Nix für ungut.



:prost: :verbeug:
Nur zusammen!



Beitragvon WohntImFeindesland » 06.12.2018, 12:45


Ich würde mich weghauen wenn da gleich ein ganz anderer Trainer vorgestellt wird.... :love: :love: :love:

Was dann hier wohl passieren würde? Unwahrscheinlich, aber das Gesicht von 90% der Leute würde ich hier gerne sehen.... Unbezahlbar. :D



Beitragvon LDH » 06.12.2018, 12:49


Es ist jetzt eigentlich auch egal wer der neue Trainer ist. Die Stimmung ist am Boden, die Mannschaft spielt schlecht. Saisonziel in weiter Ferne...

Ab jetzt kann es nur besser werden. Wir alle sollten ihn unterstützen. Eine Chance hat er verdient.
Zumindest gibt es keine Alibis mehr für die Mannschaft. Beim nächsten Besuch am Zaun können die nichts mehr auf den Trainer oder andere schieben.
„Das beginnt bei den Erwartungen des Umfelds, das den Klub immer noch im historischen Kontext von Fritz Walter, Otto Rehhagel und vier Meistertiteln sieht. Das setzt sich fort bei der Vereinnahmung des Vereins durch die Politik und bei den vielen Fraktionen, die um Einfluss rangeln.“ (SZ)



Beitragvon betzelike » 06.12.2018, 12:50


Ich denke, die Trainer die dem FCK abgesagt haben, fühlen sich in ihrer Entscheidung bestätigt wenn sie lesen was hier im Forum teilweise abgeht.
Es ist beschämend und respektlos wie einige User unsern neuen Trainer beleidigen
und verbal zerreißen.
Wenn ich das schon höre,die Führungsriege ist schuld das kein namhafte Trainer verpflichtet wurde,nein das Umfeld ist Mitschuld, weil sich kein Trainer das antun will.
Es klingt sehr hart, aber einige User sind das Krebsgeschwür unseres Vereins.
Herzlich Willkommen Sacha und viel Glück bei diesem Himmelfahrtskommando.



Beitragvon Fahrer am Ball » 06.12.2018, 12:51


@ salamander

Du schreibst in letzter Zeit nur noch Unsinn. Deine Zeit ist abgelaufen, genau wie die von Meier und Frontzeck. Das Festhalten an Meier hat uns den Abstieg beschert, mit dem Festhalten an MF haben wir das bereits erlebt und hätte man nicht gerade die Notbremse gezogen, wir würden wieder eine Stufe abrauschen. MF hatte weder System noch seine Spieler im Griff - die Einheit der Mannschaft war gerade dabei zu zerbröseln.



Beitragvon chello1984 » 06.12.2018, 12:59


MonnemerTeufel hat geschrieben:Ihr lieben Leute, das ist schon wirklich harter Tobak, man kann nur hoffen, dass Sascha Hildmann nicht mitliest.
Was der neue Trainer - HERZLICH WILLKOMMEN - jetzt braucht, ist Unterstützung. Aus dem Vorstand, aus dem Trainerstab, aus der Mannschaft und von uns, den Fans. Ich bin am Samstag oben und hoffe, dass ich schon etwas sehe, und wenn es nur eine Mannschaft ist, die kapiert hat, was man von ihr erwarten darf. Nämlich Kampf, Einsatz und Mut.
Dem Trainer sollten wir zumindest ein paar Spiele Zeit geben. Ich will einen Trend nach oben sehen. Wie weit nach oben, das werden wir dann sehen, aber es muss verdammt nochmal eine Entwicklung sichtbar werden, die wir bei MF auch hatten, nur in die falsche Richtung.

In dem Sinne mein Appell: Gebt Sascha Hildmann eine faire Chance und heißt ihn anständig Willkommen!


DANKE MEIN LIEBER ! ! Endlich mal - sehe ich genau so. Man stelle sich vor einer hier wechselt den Job und hört vorab was man über ihn sagt, OHNE das man auch nur einen Handschlag machen durfte.
Von mir auch erst einmal HERZLICH WILLKOMMEN und hau rein
Die Brasilianer sind ja auch alle technisch serviert. (Andreas Brehme)
Fleischworschtfront :teufel2:



Beitragvon De Sandhofer » 06.12.2018, 13:03


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
De Sandhofer hat geschrieben:Mein bescheidener Holz-Zweimaster hat meine Crew vom Mittelmeer nach Cuxhaven überstellt und winterfest gemacht.


Bist du des Wahnsinns, Sandhofer! Im Winter nach Cuxhaven? Lass den doch am Mittelmeer, wenn du schon keine Zeit hast, den Winter mit dem Boot in der Karibik zu verbringen.

Und St. Moritz würde ich erst im Februar machen, wenn White Turf ist.

Würde gerne den Februar in St. Moritz verbringen,bin da aber leider schon auf Sylt zum Bike-Brennen und danach geht es zum Tauchen auf Bali. :lol:

@Steppenwolf
Nein Herr Sforza weilt nicht in meinem Chalet. Er ist so ein schlechter Skifahrer und ich möchte mich nicht blamieren. :lol:
So jetzt habe ich wieder genug dummes Zeug geschrieben. Wünsche uns allen viel Erfolg und viel Freude am 1FCK.In diesem Sinne wünsche ich euch einen schönen Nikolaustag und eine besinnliche Vorweihnachrszeit :xmas: :schneemann:



Beitragvon Betze_FUX » 06.12.2018, 13:04


BULI hat geschrieben:Na das wars. Schade war immer schön uffem Betze. :( :( :( :(


Sagt die Die Parole "Lautrer geben niemals auf" etwas? - Schon mal gehört? :D
denn Wahrheit ist am Schluß allemal Wahrheit.



Beitragvon Hephaistos » 06.12.2018, 13:04


Hildmann also doch. Ok, meine Unterstützung bekommt er erstmals ganz sicher. Also viel Glück, Sascha!



Beitragvon MonnemerTeufel » 06.12.2018, 13:13


Mal andere Töne vom Trainer aus der PK eben: Das Spiel gegen Würzburg am Samstag wollen wir natürlich gewinnen!

Auch gut: Ich sehe viel Potenzial in den Spielern, zu einer Mannschaft müssen wir noch zusammenwachsen.

Das klingt doch anders als: Der Gegner ist stark, steht tief und wir müssen anfangen zu punkten.....
Auch in Monnem gibts FCK Fans!!
Niemals zum Waldhof!



Beitragvon jürgen.rische1998 » 06.12.2018, 13:16


Ein Trainer der sich mit dem Gegner befasst und die eigene Truppe dem entsprechend auf und einstellt :o
Sachen gibt es 8-)
Omnia vincit amor



Beitragvon KL74 » 06.12.2018, 13:20


Zuschauer hat geschrieben:Ein ganz herzliches Willkommen und viel Erfolg an unseren neuen Trainer!

Meine Unterstützung bekommt er auf jeden Fall. Im Gegensatz zu den großen "Experten" hier im Forum, die so kompetent sind, dass sie exakt einschätzen können, wer alles besser gewesen wäre, freue ich mich auf unseren neuen Trainer. Gehofft hatte ich auf Jürgen Klopp, aber bei dem hat man vermutlich nicht mal nachgefragt. Aber der hätte bei einigen hier auch keine Chance gehabt (Mainzer, hat selbst mal gegen uns verloren).

Zum Forum: Ich schäme mich in Grund und Boden, wie unser Trainer hier durch den Dreck gezogen wird!

Der einzige Grund, warum ich hier überhaupt noch schreibe, ist der, dass ich das Forum nicht komplett den Gegnern des FCK überlassen möchte. Denjenigen, die im Umgang mit den Vereinskameraden sämtlichen gebotenen Respekt und den üblichen Anstand des menschlichen Miteinanders vermissen lassen (diesen aber bei jeder Gelegenheit für sich selbst einfordern).

In jedem Beruf ist es üblich, die Arbeit eines Neuberufenen erst nach 100 Tagen zu bewerten. Selbst bei Bundeskanzlern und -präsidenten wird sich daran gehalten. Wie lange habt Ihr dem Trainer des FCK Zeit zugestanden? 100 Stunden? 100 Minuten? Nein, bereits VOR seiner offiziellen Vorstellung wurde er hier abqualifiziert und auf das Heftigste kritisiert - und das sind noch zurückhaltende Beschreibungen der Beleidigungen, die hier kursieren, garniert mit Ankündigungen,
- die Mitgliedschaft zu kündigen
- nicht mehr auf den Betze zu gehen
- die Unterstützung aufzukündigen
- usw.

Ihr seid großartige Fans, wie man sie sich nur wünschen kann.

Für manche ist das Lied "You never walk alone" nur bedeutungslose Folklore, die aber lauthals mitgesungen wird, ohne die Bedeutung zu erfassen. Kleiner Hinweis: Es geht darin darum, dass man sich in einer Gemeinschaft gegenseitig unterstützt, bedingungslos, ohne das eigene Ego in den Vordergrund zu stellen.
Der FCK war mal berühmt für seinen Rückhalt bei den Fans. Noch ist es nicht zu spät, das wieder unter Beweis zu stellen. Und: das funktioniert nicht nach dem Motto: Ich unterstütze Euch ja, aber nur wenn Ihr auch macht, was ich will.

Wer weiter gegen unseren Trainer und andere wettern will, kann das natürlich tun. Ich hätte da nur eine Bitte: Beruft euch bitte nicht auf die Werte Fritz Walters und schweigt vielleicht mal, wenn die, die es auch so meinen "you never walk alone" singen.



Nur mal so, damit nach deiner Wutrede dir dein eigener Text nicht um die Ohre fliegt
https://de.wikipedia.org/wiki/You%E2%80 ... Walk_Alone



Beitragvon deho79 » 06.12.2018, 13:23


An alle Nörgler, wir spielen 3. Liga und stehen dort auf einem unteren Mittelfeldplatz mit Tendenz eher önach unten statt nach oben. Da kommt dann kein Trainer der mit anderen Vereinen früher große Erfolge gefeiert hatte, die wollen in der Regel Höherklassig trainieren und wenn dann kommen die nur wenn die Kohle auch stimmt. Wenn ich dann so Namen lese wie Sforza, was hat der denn als Trainer gerissen!??
Außerdem ist er schon einige Jahre aus dem Geschäft draußen. Oder die Leute die Strasser nachweinen, er war zwar Luxemburgischer Meister aber bei uns hat er auch nix gerissen.
Und dann immer das Thema Lieberknecht, wer sagt denn das er zu uns kommen wollte bzw das er sich den FCK angetan hätte wenn er frei gewesen wäre? 
Hier wird immer so gemacht, als wären da oben nur Idioten am Werk. Wir waren bei den Verhandlungen alle nicht dabei um zu Wissen warum es letztendlich  Hildmann und nicht Guardiola oder Zidane geworden ist.



Beitragvon steppenwolf » 06.12.2018, 13:23


Zuschauer hat geschrieben:Ein ganz herzliches Willkommen und viel Erfolg an unseren neuen Trainer!

Meine Unterstützung bekommt er auf jeden Fall. Im Gegensatz zu den großen "Experten" hier im Forum, die so kompetent sind, dass sie exakt einschätzen können, wer alles besser gewesen wäre, freue ich mich auf unseren neuen Trainer. Gehofft hatte ich auf Jürgen Klopp, aber bei dem hat man vermutlich nicht mal nachgefragt. Aber der hätte bei einigen hier auch keine Chance gehabt (Mainzer, hat selbst mal gegen uns verloren).

Zum Forum: Ich schäme mich in Grund und Boden, wie unser Trainer hier durch den Dreck gezogen wird!

Der einzige Grund, warum ich hier überhaupt noch schreibe, ist der, dass ich das Forum nicht komplett den Gegnern des FCK überlassen möchte. Denjenigen, die im Umgang mit den Vereinskameraden sämtlichen gebotenen Respekt und den üblichen Anstand des menschlichen Miteinanders vermissen lassen (diesen aber bei jeder Gelegenheit für sich selbst einfordern).

In jedem Beruf ist es üblich, die Arbeit eines Neuberufenen erst nach 100 Tagen zu bewerten. Selbst bei Bundeskanzlern und -präsidenten wird sich daran gehalten. Wie lange habt Ihr dem Trainer des FCK Zeit zugestanden? 100 Stunden? 100 Minuten? Nein, bereits VOR seiner offiziellen Vorstellung wurde er hier abqualifiziert und auf das Heftigste kritisiert - und das sind noch zurückhaltende Beschreibungen der Beleidigungen, die hier kursieren, garniert mit Ankündigungen,
- die Mitgliedschaft zu kündigen
- nicht mehr auf den Betze zu gehen
- die Unterstützung aufzukündigen
- usw.

Ihr seid großartige Fans, wie man sie sich nur wünschen kann.

Für manche ist das Lied "You never walk alone" nur bedeutungslose Folklore, die aber lauthals mitgesungen wird, ohne die Bedeutung zu erfassen. Kleiner Hinweis: Es geht darin darum, dass man sich in einer Gemeinschaft gegenseitig unterstützt, bedingungslos, ohne das eigene Ego in den Vordergrund zu stellen.
Der FCK war mal berühmt für seinen Rückhalt bei den Fans. Noch ist es nicht zu spät, das wieder unter Beweis zu stellen. Und: das funktioniert nicht nach dem Motto: Ich unterstütze Euch ja, aber nur wenn Ihr auch macht, was ich will.

Wer weiter gegen unseren Trainer und andere wettern will, kann das natürlich tun. Ich hätte da nur eine Bitte: Beruft euch bitte nicht auf die Werte Fritz Walters und schweigt vielleicht mal, wenn die, die es auch so meinen "you never walk alone" singen.



:daumen: :daumen: :daumen: :daumen: :daumen:
@Zuschauer, DANKE für deinen Beitrag. Du sprichst mir aus dem Herzen.
Kontinuität - Ruhe bewahren - Geduld haben - habe ich mir verordnet und versuche mich daran zu halten.
FORZA FCK :teufel2:



Beitragvon Hephaistos » 06.12.2018, 13:25


@Thomas

was stellst du für Fragen. Nicht mal Bader kann diese beantworten :D



Beitragvon MonnemerTeufel » 06.12.2018, 13:26


Bader eben auf die Frage, warum nicht bereits im August die Notbremse gezogen wurde:

"Diese Frage werde ich nicht beantworten....respektlos gegenüber Frontzeck, blablabla"

Banf: "Im August haben wir das nicht gesehen, dass MF nicht der Richtige ist"
Auch in Monnem gibts FCK Fans!!
Niemals zum Waldhof!



Beitragvon zille » 06.12.2018, 13:30


Wenn Herr Bader und Herr Banf im August nicht gesehen haben, daß es mit Michael Frontzeck nichts wird, stellt sich die Frage, warum viele Fans es gesehen haben?
Bader verschränkt noch die Arme während er redet und macht sich Notizen während der Konferenz, wenn er nicht dran ist. Das wirkt nicht souverän.
Weihnachtsfeier wurde auch abgesagt! Auch noch Spaßbremsen!
Bitte diese Führung sofort auswechseln.
Zuletzt geändert von zille am 06.12.2018, 13:37, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon MonnemerTeufel » 06.12.2018, 13:34


TheBodo29 hat geschrieben:Wer hat dem Bader denn in die Suppe gespuckt? Ist der schlecht gelaunt, dachte echt der rastet gleich aus.


Der trinkt noch den Kaffee von Michi aus der letzten PK leer :D
Auch in Monnem gibts FCK Fans!!
Niemals zum Waldhof!



Beitragvon RedDevil16 » 06.12.2018, 13:40


ph95 hat geschrieben:- "Ich will gewinnen"

- Er kennt die Spieler

- Er kennt die gegnerischen Mannschaften

- Er will in jeder Woche das Team auf den Gegner einstellen

Für mich bis jetzt ein Gegenentwurf zu Frontzeck. Ich bin sehr gespannt
:schneemann:


Naja sind erstmal auch nur leere Worte. Das gleiche hörst du auch von den Trainern in den Landesligen. Oder was glaubt ihr wie die da ihre Ansprache halten? Taten müssen folgen... . Ich bin gespannt.



Beitragvon alaska94 » 06.12.2018, 13:40


Ich finde das es endlich mal wieder(zumindest von unseren Trainer) eine sympatische PK ohne Angriff auf irgendwen. Endlich mal auch nicht so Standartsätze wie, Fck ist Traditionsverein, gehört in die erste Liga blabla.

Bader und Banf, setzen 6. Keine Kritik zulassen, auf die Frage mit der Weihnachtsfeier etc. Vertragslaufzeit, Frotzkentlassung total pissig reagiert, keine Selbstkritik nix. Frei nach dem Motto, ich Chef du nix, wir machen das schon richtig.

Der Trainer gefällt mir, wünsche ihm viel Glück und glaube, dass kann was werden.

Die Antwort bezüglich der Lizenz macht mir etwas angst. Ich hätte jetzt ein, machen sie sich keine Gedanken, das ist alle geregelt. Ich befürchte man wird den Mitgliedern auf der JHV ehr sowas sagen, lasst mal alle Geld da, sonst wird das nix. Oder es gibt eine positive Überraschung und die ersten Investoren werden vorgestellt. Ich wette Frontzek wurde auch entlassen, damit auf der JHV ruhe ist und nicht noch durch das Sportliche noch mehr Unruhe rein kommt und die Gemüter dahingehend beruhigt werden.
Zuletzt geändert von alaska94 am 06.12.2018, 13:42, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon RedDevil16 » 06.12.2018, 13:42


since93 hat geschrieben:SH wirkt professionell, sympatisch, bodenständig. Gut möglich, dass wir noch viel Spaß an ihm haben werden. MB wirkt etwas genervt... aber verübeln kann man ihm das auch nicht.


Das mit Bader wird wohl jedem aufgefallen sein. Vielleicht ist da wirklich was dran, dass sich Banf bei der Trainerwahl durchgesetzt hat. Da wäre ich an Baders Stelle auch angefressen.



Beitragvon Lixi » 06.12.2018, 13:44


Band und Bader zwar unterschiedlich in ihrer Außenwirkung aber wenig professionell, wenig ehrlich zuversichtlich! da ist Druck im Kessel und zeitgleich würde den beiden in der Winterpause mal ein Coaching: " wie präsentiere ich mich gut udn motiviert in der ÖA" gut tun!



Beitragvon Südpälzer » 06.12.2018, 13:45


jürgen.rische1998 hat geschrieben:Ein Trainer der sich mit dem Gegner befasst und die eigene Truppe dem entsprechend auf und einstellt :o
Sachen gibt es 8-)

Sollte halt nur Standard sein
Lieber C-Klasse statt FC Becca!



Beitragvon Rheinteufel2222 » 06.12.2018, 13:45


Lixi hat geschrieben:Herr Bader wirkte sehr gestresst! Auf fast alle Fragen reagierte er zunächst gereizt und teilweise herablassend. Kein guter Kommunikationsstil in der Öffentlichkeit!!


Hat er schließlich vom Michael so beigebracht bekommen.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon freakshow2410 » 06.12.2018, 13:49


Rheinteufel2222 hat geschrieben:
Lixi hat geschrieben:Herr Bader wirkte sehr gestresst! Auf fast alle Fragen reagierte er zunächst gereizt und teilweise herablassend. Kein guter Kommunikationsstil in der Öffentlichkeit!!


Hat er schließlich vom Michael so beigebracht bekommen.


Können wir den MIchael jetzt nicht mal Vergangenheit sein lassen? Oder müssen wir uns immer unsere Gestrigen ewig mitschleppen, in allem was es so zu kommentieren gibt?

Zu Hildmann:
Positiver erster Eindruck. Ich finde ihn authentisch. Warten wir die ersten 5-7 Spiele ab und sehen dann wo die Mannschaft steht. Ich bleib dabei: Wer sich den Job antut, der hat jetzt auch die Unterstützung verdient und mich freut es hier zu lesen, dass es die Mehrheit mittlerweile genau so sieht!

Auf gehts Lautre!




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: ATS, devil49, Oracel und 24 Gäste