Beiträge zur ersten Mannschaft des FCK.

In Schulnoten: Wie bewertest Du die Verpflichtung von Elias Huth?

Umfrage endete am 24.05.2018, 11:45

1
31
23%
2
78
59%
3
20
15%
4
3
2%
5
1
1%
6
0
Keine Stimmen
 
Abstimmungen insgesamt : 133

Beitragvon paulgeht » 17.05.2018, 11:40


Bild
FCK-Neuzugang Elias Huth; Foto: Imago

Elias Huth wechselt in die Pfalz

Stürmer Elias Huth wechselt zum 1. FC Kaiserslautern. Der 21-Jährige, der zuletzt an Rot-Weiß Erfurt ausgeliehen war, wechselt vom Bundesligisten Hannover 96 auf den Betzenberg und unterschreibt bei den Roten Teufeln einen Vertrag über drei Jahre.

Der in Großwelzheim in der Nähe von Aschaffenburg aufgewachsene Stürmer durchlief in der Jugend unter anderem die fußballerische Ausbildung bei Eintracht Frankfurt und dem FSV Frankfurt, ehe er im Sommer 2015 nach seinem Abitur den Sprung zu Hannover 96 wagte. Nach einem Jahr in der U19, mit der er den DFB-Junioren-Vereinspokal gewann und dabei einen Treffer im Finale gegen Hertha BSC beisteuerte, unterschrieb er im Oktober 2016 seinen ersten Profivertrag in Hannover und debütierte im Dezember 2016 in der Zweiten Liga. In der zurückliegenden Saison 2017/18 war Huth an den Drittligisten Rot-Weiß Erfurt ausgeliehen und erzielte als unumstrittener Stammspieler in 36 Drittligapartien sieben Tore und bereitete zwei weitere Treffer vor.

Sportvorstand Martin Bader: "Elias hat bisher in allen Jahrgängen in der Jugend regelmäßig seine Tore gemacht, hat in seiner Zeit in Erfurt bereits Erfahrung in der Dritten Liga gesammelt und auch dort seine Torgefahr unter Beweis gestellt. Er zeichnet sich durch seinen Ehrgeiz und seinen Fleiß aus und ist zudem sehr lernfähig. Ich bin sicher, dass er Variabilität in unser Offensivspiel bringen wird."

"Mit Elias Huth verpflichten wir einen jungen, entwicklungsfähigen Stürmer, der während seiner Leihe in Erfurt seine Qualitäten in der Dritten Liga bereits nachgewiesen hat. Elias ist ein laufstarker, handlungsschneller und abschlussstarker Offensivspieler, der über gute physische Voraussetzungen und eine gute technische Ausbildung verfügt", beschreibt Sportdirektor Boris Notzon den Neuzugang.

"Ich freue mich, für einen traditionsreichen Verein wie den 1. FC Kaiserslautern zu spielen. Ich möchte zusammen mit dem Verein unsere gemeinsamen Ziele erreichen und bin stolz, jetzt ein Lautrer zu sein", so Elias Huth zum Wechsel.

Spielerdaten:
Name: Elias Huth
Position: Sturm
Geboren: 10.02.1997
Nationalität: Deutsch
Größe: 1,85 m
Gewicht: 78 kg
beim FCK ab: 01. Juli 2018
Vertrag bis: 30. Juni 2021
frühere Vereine: FC Rot-Weiß Erfurt, Hannover 96, FSV Frankfurt, Eintracht Frankfurt, Bayern Alzenau, Kickers Offenbach, Germania Großwelzheim

Quelle: Pressemeldung FCK

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse


Vierter Neuzugang: Das ist Elias Huth

Elias Huth trägt künftig das Trikot der Roten Teufel. Wer ist der Stürmer, der vergangene Saison für Rot-Weiß Erfurt in der 3. Liga gespielt hat?

Die Überraschung war greifbar: Im ersten Pflichtspiel des Jahres 2018 führte das Tabellenschlusslicht Erfurt im eigenen Stadion mit 2:1 gegen den Aufstiegsaspiranten Magdeburg. Zwei Minuten vor Schluss schalteten die Thüringer am eigenen Strafraum nach Ballgewinn um. Das Spielgerät kam zu Elias Huth, der antrittsschnell Meter Richtung Tor zurücklegte. Von rechts flog mit Björn Rother die letzte Absicherung der Gäste heran. Huth verlangsamte kurz das Tempo, um dann die Kugel geschickt an seinem Gegenspieler mit perfektem Timing vorbeizulegen. Während Rother auf dem Rasen eine Rolle schlug, war Erfurts Angreifer auf und davon und schob die Kugel locker an Magdeburgs Torhüter Jan Glinker vorbei zum 3:1-Endstand ein.

» Zum Video: Elias Huths Tor gegen den 1. FC Magdeburg

Huth bekam unter Bader in Hannover einen Profivertrag

Trotz der damals aufkeimenden Hoffnung, steht Erfurt inzwischen als Absteiger fest. Huth erzielte sieben Tore (zwei Vorlagen) in 36 Ligaspielen. Insgesamt hatte er es schwer bei RWE, das aufgrund einer Insolvenz und dauerhaften Führungsstreitigkeiten eine Saison zum Vergessen spielte. Seine Anlagen deutete der gebürtige Unterfranke aber trotzdem an, auch wenn er nicht wie erhofft komplett einschlug.

2015 kam Huth über die Nachwuchsabteilung des FSV Frankfurt zu Hannover 96. Für die Niedersachsen schoss er in der A-Junioren-Bundesliga elf Tore in 19 Spielen. In der Saison 2016/17 waren es für das Regionalliga-Team elf Tore (vier Vorlagen) in 31 Partien. Außerdem gab der Rechtsfuß sein Profi-Debüt (sein bislang einziger Einsatz in der 2. Liga) und wurde im Oktober 2016 mit einem Profivertrag ausgestattet. Neben seinen sportlichen Qualitäten hob Hannovers Sportlicher Leiter Christian Möckel - der übrigens unter dem damaligen Geschäftsführer Martin Bader bei den 96ern arbeitete - vor allem Huths charakterliche Eigenschaften hervor. Der Nachwuchsspieler galt als vielversprechendes Offensivtalent an der Leine.

Gute Ballbehandlung und Übersicht

Huth bekleidete in Erfurt verschiedene Stürmerrollen. Er trat als einzige, zentrale Spitze in einem 4-2-3-1 auf, konnte in einem 5-2-3 aber auch auf der rechten Flügelposition spielen. Auch im 4-4-2 wurde er als Stürmer aufgeboten. Der 1,85-Meter-Mann kann den Ball gut behaupten, setzt dafür auch seinen Körper ein und sucht den Abschluss. Allerdings ist sich Huth auch nicht zu schade, den Weg auf den Flügel zu suchen, um das Spielgerät in den eigenen Reihen zu halten und dann den Pass zum Mitspieler zu spielen. Sein Ballgefühl ist gut, seine Präsenz bei Kopfballduellen ebenfalls. Insgesamt gilt Huth als vielversprechendes Stürmertalent, das seine Klasse oftmals mehr als nur andeutete. Man darf gespannt sein, wie sich der 21-Jährige in einem Team zurechtfindet, dass als Favorit in eine Saison geht, aber auch über entsprechend Spieler verfügt, die den Angreifer in Szene setzen können.

» Zum Video: Elias Huths Treffer in der Saison 2017/18

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Transfer-Ticker: Alle Neuigkeiten von der Wechselbörse
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Sukram1978 » 17.05.2018, 11:47


3 Jahre Vertrag. Top.

Herzlich willkommen :wink:



Beitragvon pfälzer-Bayer » 17.05.2018, 11:53


HUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUUTH :pyro:
Reden ist Schweigen - Silber ist Gold.



Beitragvon atze67 » 17.05.2018, 11:54


@Thomas
Mach bitte den Thread Tranfers 2018/19 auf.
Ich verliere den Überblick. :teufel2:
@Elias
HERZLICH WILLKOMMEN
Zuletzt geändert von atze67 am 17.05.2018, 11:56, insgesamt 1-mal geändert.
Lautern ist der geilste Club der Welt



Beitragvon Rieslingteufel66 » 17.05.2018, 11:56


Vielversprechend, weiter so...könnte endlich mal wieder eine mitreißende Saison werden.Freu' mich drauf!



Beitragvon Hephaistos » 17.05.2018, 12:00


+++ Transfer-Ticker +++

Medienbericht: Huth-Wechsel erfolgt ablösefrei, aber Hannover hat Rückkaufoption

Einem Bericht des "Main-Echo" zufolge, aus dessen Einzugsgebiet Elias Huth stammt, erfolgt der Transfer von Hannover 96 zum FCK ablösefrei. Aber: Hannover soll sich demnach eine Rückkaufoption für 700.000 Euro im Jahr 2020 gesichert haben.

Main-Echo hat geschrieben:(...) Laut Informationen aus dem FCK-Umfeld soll der Transfer ablösefrei über die Bühne gehen. Huths Kontrakt bei den Pfälzern hat demnach eine Laufzeit von drei Jahren; nach zwei kann Hannover 96 den Angreifer für 700.000 Euro zurückkaufen.

Quelle und kompletter Text: Main-Echo


Persönlicher Kommentar: Immerhin. Aber wer weiß was dann alles passiert. Ich freue mich erstmals auf den Spieler und alles andere ist Zukunftsmusik.
Zuletzt geändert von Thomas am 17.05.2018, 15:37, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Formatierung angepasst, Quelle und Link hinzugefügt. Danke fürs Einstellen!



Beitragvon Forever Betze » 17.05.2018, 12:04


Willkommen Elias Huth, freue mich das du dich für den Betze entschieden hast.
Note 1-3 nachvollziehbar bei allen, von welchen die sehr begeistert sind, bis manche die erstmal abwarten. Alles was schlechter bewertet wurde, wie der gute Herr der Huth direkt mal eine 4 gegeben hat, dafür kann man nicht wirklich Verständnis haben. Bin mir sicher das er ihn nicht oft wenn überhaupt spielen gesehen hat und ihn dann direkt so Nieder zu machen, naja.
Ein 21 Jähriges Talent, der bei den RWE Fans, neben Bergmann, als einziger gut weg kam, nach dem Abstieg, dass sagt alles. Vor allem wenn Huth für fast die Hälfte der Tore von Erfurt zuständig war.
Muss jeder für sich selbst entscheiden, aber naja. Verstehe so Benotungen bei bekannteren Spielern, aber bei einem 21 Jährigen Talent, der sowohl in Hannover, als auch Erfurt sehr gut wegkommt, frage ich mich schon, was der User für Trasnfers erwartet. Ist halt schade, weil gerade so junge Spieler extrem oft in Foren unterwegs sind und sich sowas durchlesen und deshalb hoffe ich, dass er mit der Benotung auch gut weg kommt und bemerkt das er Willkommen ist :teufel2:
Zuletzt geändert von Forever Betze am 17.05.2018, 12:07, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Rickstar » 17.05.2018, 12:07


Wird spannend wie dann die 2-3 offensiv Positionen aufgeteilt werden zwischen spalvis, altintop und Huth. Hört sich ja nicht unbedingt nach einer Verpflichtung für die Bank an.



Beitragvon Hephaistos » 17.05.2018, 12:09


Rickstar hat geschrieben:Wird spannend wie dann die 2-3 offensiv Positionen aufgeteilt werden zwischen spalvis, altintop und Huth. Hört sich ja nicht unbedingt nach einer Verpflichtung für die Bank an.



Wieso auch? Von Technik her sollte er besser als Osawe sein. Zusammen mit Lukas könnte es was gutes werden.



Beitragvon Osnabrücker Teufel » 17.05.2018, 12:12


Sehr guter Transfer!!! Aufgrund meines Wohnortes und der damit verbundenen Nähe zum VFL und der dritten Liga, kenne ich diesen Spieler ein wenig aber eben auch die Liga und bisher sieht unser Kader richtig gut aus!
Wenn Fußball einfach wäre, würde es Tennis heißen!



Beitragvon Osnabrücker Teufel » 17.05.2018, 12:13


Jetzt noch den Titsch Rivero von Heidenheim holen. Das wäre mal einer für Liga 3!
Wenn Fußball einfach wäre, würde es Tennis heißen!



Beitragvon bazi » 17.05.2018, 12:15


Mit Spalvis zusammen sollte das ein Top-Sturm für die 3.Liga werden :-)



Beitragvon WolframWuttke » 17.05.2018, 12:16


Klingt als hätten Baders Kontakte (zum Spieler und zu 96) den Transfer zumindest mitbeinflusst. Jetzt bitte noch Bergmann!
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon DL » 17.05.2018, 12:16


Huuuuuuuuuuuth find ich Guuuuuuuuuuuut!!! :daumen:
:fussball: Zusammenhalt ist unsere Stärke :beer:



Beitragvon Forever Betze » 17.05.2018, 12:19


Hephaistos hat geschrieben:
Laut Informationen aus dem FCK-Umfeld soll der Transfer ablösefrei über die Bühne gehen. Huths Kontrakt bei den Pfälzern hat demnach eine Laufzeit von drei Jahren; nach zwei kann Hannover 96 den Angreifer für 700 000 Euro zurückkaufen.


Immerhin. Aber wer weiß was dann alles passiert. Ich freue mich erstmals auf den Spieler und alles andere ist Zukunftsmusik.

Könnte Hannover die AK ziehen, auch gegen den Willen Huths? Angenommen Huth würde die 3. Liga abschießen, mit uns aufsteigen und eine Mega 2. Liga Saison spielen, vielleicht sogar Torschützenkönig in Liga 2 werden und mit uns aufsteigen in die Bundesliga (ein extremes Szenario, ist nur ein Beispiel). Sein Marktwert wäre dann vielleicht bei 4-5 Mio. Könnte dann einfach Hannover sagen, du kommst zurück, zahlt die 700 000 und Huth muss zurück, auch wenn er nicht zurück will?



Beitragvon HalloHase » 17.05.2018, 12:21


Ich finde die derzeitige Transferpolitik toll, es wird auf ein Mischung aus erfahrenen und "hungrigen" Spieler gesetz. Was mir besonders gefällt, dass es deutschsprachige Spieler sind.
WAS HAT DER 1.FCK NOCH? - ERSTKLASSIGE FANS :teufel2:



Beitragvon Rickstar » 17.05.2018, 12:23


Hephaistos hat geschrieben:
Rickstar hat geschrieben:Wird spannend wie dann die 2-3 offensiv Positionen aufgeteilt werden zwischen spalvis, altintop und Huth. Hört sich ja nicht unbedingt nach einer Verpflichtung für die Bank an.



Wieso auch? Von Technik her sollte er besser als Osawe sein. Zusammen mit Lukas könnte es was gutes werden.


Aber wo spielt dann altintop?



Beitragvon Hephaistos » 17.05.2018, 12:23


Forever Betze hat geschrieben:Könnte Hannover die AK ziehen, auch gegen den Willen Huths? Angenommen Huth würde die 3. Liga abschießen, mit uns aufsteigen und eine Mega 2. Liga Saison spielen, vielleicht sogar Torschützenkönig in Liga 2 werden und mit uns aufsteigen in die Bundesliga (ein extremes Szenario, ist nur ein Beispiel). Sein Marktwert wäre dann vielleicht bei 4-5 Mio. Könnte dann einfach Hannover sagen, du kommst zurück, zahlt die 700 000 und Huth muss zurück, auch wenn er nicht zurück will?


Rechtlich gesehen ja. Wenn der Spieler aber nicht will und H96 zB nicht abgeneigt ist ihn abzugeben, werden sie wohl von uns Ablöse verlangen oder sie holen ihn zurück und verkaufen direkt weiter. Alles ist verhandelbar. Wenn er sich nicht so gut entwickelt, wird er halt nicht zurückgeholt. Aber wie gesagt, es sind noch 2 Jahre bis dahin. Wenn er uns in die 2. zurück schießt, dann bin ich damit auch einverstanden. Positiv, dass er momentan nichts kostet.



Beitragvon Hephaistos » 17.05.2018, 12:28


Rickstar hat geschrieben:

Hephaistos hat geschrieben:Wieso auch? Von Technik her sollte er besser als Osawe sein. Zusammen mit Lukas könnte es was gutes werden.


Aber wo spielt dann altintop?


Ich kann nur vermuten. Es sieht alles nach 4-4-2 aus. Für Altintop wäre Platz entweder auf der 8 oder als HS. Als Sturmpartner für Spalvis wird er zu langsam sein, dazu sind sie in ihrer Spielweise ziemlich gleich. Wenn Albaek verlängert, wird er gesetzt sein. Fechner wahrscheinlich auch. Dann würde für Altintop nur die Ersatzbank in Frage kommen. Evtl. Einwechselspieler für die 8 und/oder Sturm, je nach Bedarf.



Beitragvon HarryKoch24 » 17.05.2018, 12:30


Super, gefällt mir, was die Verantwortlichen aktuell machen. Der Kader nimmt immer mehr Form an und es gibt bisher eine tolle Mischung aus Erfahrenen und jungen Spielern, die alle deutsch sprechen und sich teilweise schon in Liga 3 bewiesen haben. Bisher keine Wundertüten geholt. Weiter so! Huth wird bei uns als Aufstiegskandidat sicher seine 15 Tore machen, Spalvis und er passen gut zusammen. :teufel2:
Nur ZUSAMMEN sind wir Lautern



Beitragvon Forever Betze » 17.05.2018, 12:31


@Hephaistos
Ich glaub es wird insgesamt schwierig für Altintop, da ja auch noch Bergmann kommt und ich denke der wird gesetzt sein, da er als Standartspezialist gilt und ich mir vorstellen kann, das er der Mann sein wird, der die Freistöße und Ecken für uns schießt.



Beitragvon Hephaistos » 17.05.2018, 12:35


Forever Betze hat geschrieben:@Hephaistos
Ich glaub es wird insgesamt schwierig für Altintop, da ja auch noch Bergmann kommt und ich denke der wird gesetzt sein, da er als Standartspezialist gilt und ich mir vorstellen kann, das er der Mann sein wird, der die Freistöße und Ecken für uns schießt.


Ich denke sogar, dass wenn Theo kommt, Mads geht.



Beitragvon Schnullibulli » 17.05.2018, 12:40


Ich hab jetzt auch mal die 1 gezückt. Warum?
Mit 21 kennt er die Liga, seine Werte sind prima und er ist flexibel einsetzbar.
Außerdem hat er den FCK geliked :D

Ich sehe Fechner nicht auf der 6sonder RV und dick als BACKUP. Aber das ist off topic.
Prima Verpflichtung!
Und ja, Bader macht was wir erwartet haben, seine Verbindung spielen zu lassen. Endlich mal Kompetenz :daumen:

Die einzige bittere Pille dabei ist die AK, aber egal, wir sind nicht in der Position groß Forderungen zu stellen.
Fraglich natürlich ob er dann zurück will wenn in zwei Jahren beide Zweite Liga spielen ;) aber das ist Zukunftsmusik



Beitragvon chello1984 » 17.05.2018, 12:43


von mir gabs ne glatte 2 (2+ geht ja auch nicht :-D)

find ich top den Transfer, weiter so
Die Brasilianer sind ja auch alle technisch serviert. (Andreas Brehme)
Fleischworschtfront :teufel2:



Beitragvon Forever Betze » 17.05.2018, 12:48


Hephaistos hat geschrieben:
Forever Betze hat geschrieben:@Hephaistos
Ich glaub es wird insgesamt schwierig für Altintop, da ja auch noch Bergmann kommt und ich denke der wird gesetzt sein, da er als Standartspezialist gilt und ich mir vorstellen kann, das er der Mann sein wird, der die Freistöße und Ecken für uns schießt.


Ich denke sogar, dass wenn Theo kommt, Mads geht.

Das vermute ich auch stark, aber wer weiß, vielleicht funktionieren Fechner und Bergmann als 6er Duo, wenn außen rum die pure Erfahrung ist, mit Dick, Hainauld, noch einem LV, Hemlein daneben usw. Mal sehen.
Ich gehe zumindest davon aus, dass wir im selben System spielen, wie in der 2. Liga, Fechner und Bergmann Stammspieler sein werden und wir mit der Doppelsturmspitze Spalvis und Huth spielen werden.
Mit den Abgängen von Osawe, Andersson, Seufert, Albaek und Mwene habe ich mich schon abgefunden.

Bergmann 21 Jahre, Fechner 20 Jahre, Huth 21 Jahre, Spalvis 23 Jahre. Und außenrum die pure Erfahrung. Jetzt stelle man sich mal vor, die 4 Jungs spielen sich in Liga 3 richtig ein, haben wir was für die Zukunft.
Ich freu mich drauf. Huth wird bei uns deutlich mehr Abschlüsse bekommen, als in Erfurt. Dazu hat er einen extrem Zweikampfstarken Spalvis neben sich, der Plätze schaffen kann.
Huth und Spalvis sind beide körperlich sehr robust. Kann der eine dem anderen immer den nötigen Platz machen.




Zurück zu Spieler

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Exabot [Bot] und 3 Gäste