Wer kommt, wer geht? Wechselgerüchte rund um den FCK.

Beitragvon FCKPersey1962 » 13.04.2017, 11:23


Hochwälder hat geschrieben:
FCKPersey1962 hat geschrieben:Wenn der Herr Hradecky velängert hat sich der Wechsel zu den Gummiadlern erledigt.
Ich denke, er wird auch noch genau wissen wie es bei Müller bei den Dosen gelaufen ist.
Bekommt er ein Angebot aus der 1. Bulli mit der Wahrscheinlichkeit zur Nummer 1 wirds eng. :shock:


Warum macht ihr euch Sorgen um Marius Müller bei Leipzig, der hat noch Vertrag bis 2019 und hat Rogon als Berater, also Lauterner Hintergrund! :D Falls er gehen muss wird er eine Abfindung erhalten und kann zu einem Verein wechseln der keine Ablöse für ihn zahlen muss, dann steht er sich ganz gewiss schlechter als ob er die ganze Zeit in KL geblieben wäre?????

Aus finanzieller Sicht kann das so kommen, aber ein Spieler seines Alters sollte da spielen wo er
im Blickpunkt steht und sich aus verbessern kann-hat er das seit seinem Wechsel erreicht ?????
Dauerkarte Südtribühne 18/19



Beitragvon Mephistopheles » 24.04.2017, 09:12


Die Rheinpfalz berichtet von den Transfer-Gerüchten um Pollersbeck:

Rheinpfalz hat geschrieben:(...) Bemerkenswert einmal mehr die Leistung Pollersbecks. Die Nummer 1 ist vertraglich an den FCK gebunden, steht aber offenbar auch auf den Einkaufslisten von Bundesligisten. Kolportiert wird das Interesse aus Frankfurt und Hamburg. „Mir liegen keine Angebote für ihn vor, aber wenn ein junger Torwart, dazu U21-Nationaltorwart, solche Leistungen bringt, würde es mich wundern, wenn er nicht im Blickfeld der Bundesliga stünde“, sagte Sportdirektor Stöver. (...)

Quelle und kompletter Text: http://www.rheinpfalz.de/nachrichten/ti ... chaftlich/
Zuletzt geändert von Thomas am 24.04.2017, 14:01, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Textauszug eingefügt und DBB-Zusammenfassung untendrunter ergänzt. Danke fürs Einstellen!



Beitragvon Thomas » 24.04.2017, 13:58


Bild

Stöver rechnet mit Interesse für Pollersbeck

Noch liegen keine konkreten Anfragen für Julian Pollersbeck vor. Das könnte sich nach Einschätzung von Uwe Stöver aber bald ändern.

Mit guten Leistungen im Trikot des 1. FC Kaiserslautern hat Torwart Julian Pollersbeck (13-mal "zu Null") nicht nur die Fans auf sich aufmerksam gemacht. Gerüchte über ein Interesse von Bundesligisten kursieren schon seit einigen Wochen. In der "Rheinpfalz" sagte FCK-Sportdirektor Uwe Stöver dazu: "Mir liegen keine Angebote für ihn vor, aber wenn ein junger Torwart, dazu U21-Nationaltorwart, solche Leistungen bringt, würde es mich wundern, wenn er nicht im Blickfeld der Bundesliga stünde."

Zuletzt hatten die "Bild" und das "Hamburger Abendblatt" über angebliches Interesse von Eintracht Frankfurt bzw. des Hamburger SV berichtet (siehe ältere Meldungen auf DER BETZE BRENNT). Pollersbecks Vertrag beim läuft noch bis 2020 und enthält laut Vereinsangaben keine Ausstiegsklausel - im Fall der Fälle könnte der FCK eine mögliche Ablösesumme also frei gestalten.

Quelle: Der Betze brennt / Rheinpfalz

Weitere Links zum Thema:

- Gerüchte um Julian Pollersbeck (Rheinpfalz)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Otto Rehagel » 24.04.2017, 14:08


Der Stöver bietet ihn ja regelrecht an ... mhhhh ... wir brauchen Kohle ;-(



Beitragvon Rubert 1848 » 24.04.2017, 14:14


Zwischen den Zeilen kann man lesen, dass wir ihn verkaufen müssen und (bei vernünftigem Angebot) ihn wahrscheinlich auch verkaufen werden. Etwas anderes anzunehmen ist Träumerei. Stöver macht ja richtiggehend Werbung in dieser Richtung. "Aaaaaachtung, teuer abzugeben!!!!"

Demnächst kommt der Artikel in dem Stöver die Vorzüge von Robin Koch anpreist...
Scheiß TuS Koblenz



Beitragvon Mephistopheles » 24.04.2017, 14:30


Otto Rehagel hat geschrieben:Der Stöver bietet ihn ja regelrecht an ... mhhhh ... wir brauchen Kohle ;-(


Vielleicht bietet er ihn an im Wissen darum, dass das nächste Talent bereitsteht. Ein User hat hier auf DBB gemeint, dass Grill das größere Talent habe. Ich kann das nicht beurteilen, will das einfach mal sinngemäß zitieren.

Hier der Thread zu der Verpflichtung von Grill:

viewtopic.php?t=21187&p=1010302



Beitragvon MahonY* » 24.04.2017, 14:52


Er bietet ihn an, weil wir jedes Jahr mindestens einen Leistungsträger für 2+ Millionen verkaufen müssen um nicht 5-6 Millionen Verlust jedes Jahr zu machen.

Mit der EK Auflage der Lizenz fürchte ich werden wir auch bei jedem anderen Spieler, der Geld einbringen kann, keine andere Wahl haben.
Bastion Betzenberg - Back to Glory!



Beitragvon ix35 » 24.04.2017, 14:56


Rubert 1848 hat geschrieben:Zwischen den Zeilen kann man lesen, dass wir ihn verkaufen müssen und (bei vernünftigem Angebot) ihn wahrscheinlich auch verkaufen werden. Etwas anderes anzunehmen ist Träumerei. Stöver macht ja richtiggehend Werbung in dieser Richtung. "Aaaaaachtung, teuer abzugeben!!!!"

Demnächst kommt der Artikel in dem Stöver die Vorzüge von Robin Koch anpreist...

Wenn es für unser finanzielles Überleben wichtig ist dann soll es halt so sein. Ich schätze Pollersbeck und Koch sportlich sehr und es ist schade wenn sie uns verlassen (müssen). Aber jeder ist zu ersetzen, dann müssen es eben zwei Andere richten. Keiner von uns kennt die Planungen zur neuen Saison die hinter den Kulissen ablaufen. Ich bin da ganz entspannt.



Beitragvon RedDevil16 » 24.04.2017, 15:14


Mindestens einen Leistungsträger müssen wir wohl so oder so verkaufen. Da wäre mir die Torwartposition noch am liebsten. Mit dem Transfererlös könnte man evtl Koch, Mwene und vielleicht einen Ewerton halten. Hamburg wird einen neuen Torhüter brauchen, evtl Frankfurt und Leverkusen bei einem möglichen Wechsel. Bayern sucht hinter Neuer auch einen für die Bank. RB und Bremen haben leider schon einen neuen verpflichtet bzw verlängert.



Beitragvon Schwebender Teufel » 24.04.2017, 19:00


So ist es leider die wenigen Leistungsträger die noch in der Mannschaft sind verlassen den Verein auch noch zu irgendwelchen Clubs die der fck früher in der Sommerpause zu einem Freundsspiel besucht hat. Früher halt.... :teufel2:



Beitragvon Rubert 1848 » 24.04.2017, 20:09


ix35 hat geschrieben:Wenn es für unser finanzielles Überleben wichtig ist dann soll es halt so sein. Ich schätze Pollersbeck und Koch sportlich sehr und es ist schade wenn sie uns verlassen (müssen). Aber jeder ist zu ersetzen, dann müssen es eben zwei Andere richten. Keiner von uns kennt die Planungen zur neuen Saison die hinter den Kulissen ablaufen. Ich bin da ganz entspannt.


Aber es wurde doch versprochen, dass sich die Talente bei uns im Verein weiterentwickeln würden. Mit dem neuen Sponsor wären wir auf Verkäufe ja gar nicht mehr angewiesen, so hieß es.

Alles dahin, Plan B ist in Aktion. Tafelsilber verkaufen, ein Konglomerat von kleinen bis mittleren Sponsoren versammeln, Kredite aufnehmen, Saisonkarten in einigen Blöcken auf der Süd de facto verteuern, Ticketaktionen ins Leben rufen, Zusammenhalt beschwören. Im Südwesten nichts Neues. Wenn uns nicht ein riesiger Zufall in Liga eins spült, dann sterben wir weiter den Tod auf Raten.

Vor allem deshalb, weil Stöver der falsche Mann ist. Der Satz, dass jeder ersetzbar ist, der ist genauso richtig wie banal. Irgendwie werden wir einen Kader an den Start bringen, schon klar. Stöver müsste es aber gelingen weggehende Spieler nicht nur ohne Substanzverlust, sondern sogar mit Substanzgewinn zu ersetzen. Dazu hat er m.E. gar nicht das Format. Dabei hängt (wenn es nicht doch noch zu Plan A kommt) genau davon die Zukunft des gesamten Vereins ab.

Mit graut schon vor den Zauberern aus Kiel, den Osterhasen aus Elversberg und den Rekonvaleszenten aus Donaustauf.
Scheiß TuS Koblenz



Beitragvon Zamorano » 24.04.2017, 20:53


MahonY* hat geschrieben:Er bietet ihn an, weil wir jedes Jahr mindestens einen Leistungsträger für 2+ Millionen verkaufen müssen um nicht 5-6 Millionen Verlust jedes Jahr zu machen.


So ist es. So wird es aber leider auch bleiben, solange sich kein sportlicher Erfolg einstellt. Es ist ein Teufelskreis (welch passender Ausdruck!): Sportlicher Misserfolg --> weniger Einnahmen --> Leistungsträger verkaufen --> sportlicher Misserfolg'...

@Rubert 1848 hat das schon richtig geschrieben:

Rubert 1848 hat geschrieben:Stöver müsste es aber gelingen weggehende Spieler nicht nur ohne Substanzverlust, sondern sogar mit Substanzgewinn zu ersetzen.


Das heißt, der Sportdirektor müsste einen Kader zusammenstellen, der wesentlich mehr leistet als der diesjährige, und das bei sinkenden Einnahmen und nachdem die Leistungsträger (u. a. Gaus, Pollersbeck, Ewerton) den Verein verlassen haben.

Dazu müsste der Trainer die Spieler messbar besser machen, sie nicht nur motivieren, das zu zeigen, was in Ihnen steckt, sondern ihre Leistungsgrenze signifikant und dauerhaft nach oben verschieben. Daraus sollte zugleich eine Mannschaft erstehen, die das Potenzial hat, sich im oberen Tabellendrittel zu etablieren - allein schon wegen der TV-Gelder.

Man kann leicht erahnen, dass das Ganze eine Mission ist, die hauptsächlich an einem seidenen Faden, nämlich dem namens "sportlicher Erfolg", hängt...

RedDevil16 hat geschrieben:Mit dem Transfererlös könnte man evtl Koch, Mwene und vielleicht einen Ewerton halten.


Mwene werden wir voraussichtlich sowieso halten, weil er zu schwach ist, um für Erstligisten von Interesse zu sein, während Zweitligisten sicher nicht die Ablöse zahlen würden, die uns weiterhilft.

Koch könnte vielleicht bei einem anderen Zweitligisten landen, aber Stöver wird hoffentlich nicht so wahnsinnig sein, unseren (nach Ewertons Abgang) besten IV abzugeben, der zudem auch passabel auf der Sechs spielen kann.

Apropos Ewerton: Der ist weg, da mache ich mir keine Hoffnungen. Der ist viel zu gut und deshalb viel zu teuer. Das ist ein IV für einen Aufstiegskandidaten oder für die erste portugiesische Liga. Wenn wir am Ende die Klasse halten, haben wir das zu 60% Ewerton zu verdanken - mindestens. Mit Vucur und Heubach in der IV könnten wir schon heute für die Dritte Liga planen.



Beitragvon morlautern1971 » 24.04.2017, 21:39


Ich empfehle, den Jungen mindestens bis Sommer 18 wenn nicht bis Sommer 19 hier zu behalten - die Ablösesumme, die man DANN erhält, wird garantiert nicht geringer sein, als jetzt - im Gegenteil.

Idealerweise einschließlich eines guten Angebots an den Spieler, die Bezüge AB SOFORT deutlich anzuheben, seinen derzeitigen Leistungen entsprechend - wenn er einer Verlängerung der Laufzeit ohne AK über 2020 hinaus zustimmt. (Oder ausnahmsweise auch MIT einer angemessen hohen AK von 5 Mio oder so, die dann aber erst NACH 2020 greift).
Dann würde er halt schon jetzt finanziell von seiner Entwicklung profitieren, auch, wenn er noch hier spielt. Muss letztlich der Spieler entscheiden, ob er das will.

Sollte man ihn JETZT verkaufen, kann der Schatzmeister meinen Mitgliedsbeitrag für die nächsten Jahre von den zwei oder wenn's hoch kommt drei Millionen Ablöse (in jedem Fall viel zu wenig!) abziehen.



Beitragvon jones83 » 24.04.2017, 22:25


Rubert 1848 hat geschrieben:
ix35 hat geschrieben:Wenn es für unser finanzielles Überleben wichtig ist dann soll es halt so sein. Ich schätze Pollersbeck und Koch sportlich sehr und es ist schade wenn sie uns verlassen (müssen). Aber jeder ist zu ersetzen, dann müssen es eben zwei Andere richten. Keiner von uns kennt die Planungen zur neuen Saison die hinter den Kulissen ablaufen. Ich bin da ganz entspannt.


Aber es wurde doch versprochen, dass sich die Talente bei uns im Verein weiterentwickeln würden. Mit dem neuen Sponsor wären wir auf Verkäufe ja gar nicht mehr angewiesen, so hieß es.

Alles dahin, Plan B ist in Aktion. Tafelsilber verkaufen, ein Konglomerat von kleinen bis mittleren Sponsoren versammeln, Kredite aufnehmen, Saisonkarten in einigen Blöcken auf der Süd de facto verteuern, Ticketaktionen ins Leben rufen, Zusammenhalt beschwören. Im Südwesten nichts Neues. Wenn uns nicht ein riesiger Zufall in Liga eins spült, dann sterben wir weiter den Tod auf Raten.

Vor allem deshalb, weil Stöver der falsche Mann ist. Der Satz, dass jeder ersetzbar ist, der ist genauso richtig wie banal. Irgendwie werden wir einen Kader an den Start bringen, schon klar. Stöver müsste es aber gelingen weggehende Spieler nicht nur ohne Substanzverlust, sondern sogar mit Substanzgewinn zu ersetzen. Dazu hat er m.E. gar nicht das Format. Dabei hängt (wenn es nicht doch noch zu Plan A kommt) genau davon die Zukunft des gesamten Vereins ab.

Mit graut schon vor den Zauberern aus Kiel, den Osterhasen aus Elversberg und den Rekonvaleszenten aus Donaustauf.



Das bringt es genau auf den Punkt!!! Wenn Du aufsteigen willst und dazu eine Mannschaft entwickeln willst, dann geht es nur über Substanzgewinn. Und der Satz von diesem anderen User, dass jeder ersetzbar ist, ist nicht nur banal sondern einfach saudumm! Gerade Koch und Polle sorgen für Identifikation! Idole für Nachwuchsfans - für die 13jährigen Straßenkicker - für eine neue FCK-Generation!
Die A-Jugend ist bärenstark, bevor RB und SAP wie Heuschrecken über uns herfallen, müssen wir genau diese Jungs in der 1. Mannschaft integrieren. Mwene war dieses Jahr DAS Beispiel wie stark sich junge Leute entwickeln können, wenn Du ihnen Vertrauen entgegenbringst. Die Jungs müssen einfach sehen, dass die Perspektive bei uns regelmäßige Einsätze zu haben mehr wert ist als irgendein Schiggimiggi Fußballinternat. Erfahrene Spieler halten so wie Everton und mit heißen Jungen aus der eigenen A-Jugend aufstocken. Meier ist dafür auch der richtige Trainer.



Beitragvon bagaasch 54 » 24.04.2017, 22:36


Oh,oh -
Stöver beginnt bereits jetzt unser Tafelsilber anzupreisen.
Uns muss es mal wieder finanziell richtig dreckig gehen,wenn Stöver indirekt die 1. Bundesliga auf Pollersbeck aufmerksam macht und einen möglichen Verkauf andeutet.Sollte es dazu kommen( mit Sicherheit gezwungener Weise )werden wir erneut mehrere Millionen verlieren, welche wir bei einem späteren Verkauf erzielen könnten.
Unseren Torwart gerade jetzt- wo sich die
Tabellensituation weiter zuspitzt- mit eiem Problem zu belasten,welches ihn nicht gerade in seiner Konzentration auf das kommende Spiel ( kommenden Spiele )bestärkt,sondern vielmehr ablenkt,kann ich von unseren Sportdirektor nicht nachvollziehen.
Seine gegenwärtige Hauptaufgabe sollte eigentlich darin bestehen,alle negativen Faktoren von der Mannschaft fernzuhalten.
Dieses gegenwärtige öffentliche Anpreisen bezeichne ich als
" phychologisch wertvoll"
Herr Stöber :daumen: :nachdenklich: :nachdenklich:



Beitragvon Rheinteufel2222 » 24.04.2017, 22:45


Was soll Stöver auch sonst machen?

Klatt hat für diese Saison einen Verlust von wiederum rund 2,0 Millionen angekündigt und die Rückzahlung der Betze-Anleihe kommt immer näher.

Solange auf der Investoren-/Sponsorenseite nichts Entscheidendes passiert, wird das Geld, das wir nunmal benötigen, nur über Verkäufe von Spielern wie Pollersbeck zu bekommen sein.

Angeblich haben die jetzt ja auch nicht mehr diese miesen Ausstiegsklauseln.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon bagaasch 54 » 24.04.2017, 23:21


Einerseits kann sich unser Sportdirektor einen besseren Zeitpunkt zu öffentlichen Stellungnahmen aussuchen und andererseits kann man es auch wesentlich diskreter handhaben.
Unser Torwart ist noch ein Jungspunt, welcher erst die Geflogenheiten des Pofisports mit all seinen Fassetten kennen lernen muss. Der Druck auf den jungen Kerl ist schon durch die Tabellensituation vehement;da muss man nicht noch einen draufsetzen.
Wenn durch Pollersbeck Unkonzentriertheit und es somit zu Gegentoren/Niederlagen führt -dies den Abstieg bedeutet und somit alle bekannten Folgen eintreten könnten.Dann hat Herr Stöber weit über das Ziel hinaus geschossen.
Darum sehe ich das öffentliche reagieren,nicht nur problematisch, sondern sogar vereinsschädigend. :teufel2:



Beitragvon FCK-Ralle » 25.04.2017, 08:27


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Was soll Stöver auch sonst machen?

Klatt hat für diese Saison einen Verlust von wiederum rund 2,0 Millionen angekündigt und die Rückzahlung der Betze-Anleihe kommt immer näher.

Solange auf der Investoren-/Sponsorenseite nichts Entscheidendes passiert, wird das Geld, das wir nunmal benötigen, nur über Verkäufe von Spielern wie Pollersbeck zu bekommen sein.

Angeblich haben die jetzt ja auch nicht mehr diese miesen Ausstiegsklauseln.


So siehts nun mal aus. Das sollten mal alle die hier noch hoffen, dass man alle Leistungsträger halten kann durchlesen. Wir haben ja derzeit gar nicht die finanziellen Möglichkeiten alle Leistungsträger auch nur über 2 Jahre zu halten.

Und alle die hier wieder gegen Stöver wettern. Sagt mal geht's noch?
Was hat er denn gesagt? Dass ein junger Torwart, der so gute Leistungen bringt für Erstligisten interessant ist. Und weiter? Das ist doch vollkommen richtig. Er hat lediglich auf angesprochene Gerüchte reagiert, die Bild und co aufgewirbelt haben. Er bietet ihn ja hier nicht wie Sauerbier an. Im Gegenteil. Ich lese die Botschaft so: Wer Polle möchte, kann sich gern melden, aber für ein Appel und ein Ei wird er nicht abgegeben. Und je mehr Interessenten es gibt, desto besser.

Nicht falsch verstehen ich würde Pollersbeck gern weiter beim FCK sehen. Es wäre auch das Beste für seine Entwicklung.
Aus sportlicher Sicht lässt sich aber sein Verlust, besser auffangen als der von z.B. Koch, einfach weil wir auf der TW-Position noch vielversprechende Nachwuchsleute (Sievers, Grill) dahinter haben.
FCK 4-life
"Sieger zweifeln nicht und Zweifler siegen nicht!" (Gerry Ehrmann)



Beitragvon WolframWuttke » 25.04.2017, 09:20


Szenario 1: Wir steigen ab. Dann gehen ALLE Spieler abloesefrei. Sollte man in den naechsten Tagen noch Pollersbeck verticken, bekommen wir wenigstens hier Geld.

Szenario 2: Wir bleiben drin. Auch dann muessen wir Pollersbeck verkaufen, denn fuer keinen Feldspieler bekommen wir aehnlich viel Geld. Ausserdem stehen mit Sievers und Grill schon zwei Talente parat, die mit den Hufen scharren.

Ich bin sicher, dass bereits Clubs bei Polle angeklopft haben und jetzt abwarten ob wir runter gehen.

Sollten wir beim KSC gewinnen und uns etwas absetzen kann es mit Polle ganz schnell gehen.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon Schlossberg » 25.04.2017, 10:24


Rubert 1848 hat geschrieben:Wenn uns nicht ein riesiger Zufall in Liga eins spült, dann sterben wir weiter den Tod auf Raten.

Vor allem deshalb, weil Stöver der falsche Mann ist.

Wir sterben vor allem deshalb, weil Stöver der falsche Mann ist?
Das ist doch dreifach nicht wahr.
1. Wir sterben nicht
3. Stöver ist nicht der falsche Mann
2. Wenn wir in Nöte kommen, ist es nicht primär die Schuld von Stöver

Unter den gegebenen Voraussetzungen (sprich: Ebbe in der Kasse) macht Stöver einen ordentlichen Job. Nicht fehlerfrei, aber weit besser als so mancher Millionenverschleuderer bei Vereinen, die in den Tabellen derzeit vor uns stehen.

Meines Erachtens hat sich in der Branche immer noch nicht ausreichen herumgesprochen, wie wichtig Torhüter im heutigen Fußball sind. Die Marktwerte von Torhütern und Stürmern stehen in einem eklatanten Missverhältnis, wie man auch bei den Spitzenkräften sehen kann.

Never give in, never give in, never, never, never, never

(Winston Churchill)



Beitragvon RedDevil16 » 25.04.2017, 10:29


RedDevil16 hat geschrieben:Mindestens einen Leistungsträger müssen wir wohl so oder so verkaufen. Da wäre mir die Torwartposition noch am liebsten. Mit dem Transfererlös könnte man evtl Koch, Mwene und vielleicht einen Ewerton halten. Hamburg wird einen neuen Torhüter brauchen, evtl Frankfurt und Leverkusen bei einem möglichen Wechsel. Bayern sucht hinter Neuer auch einen für die Bank. RB und Bremen haben leider schon einen neuen verpflichtet bzw verlängert.


Laut neusten Gerüchten hat der Bremen Torwart Angebote aus der 1. und 2. Liga aus England. Also da könnte bald noch einer ins rennen einsteigen.



Beitragvon Betze_FUX » 25.04.2017, 11:23


schon geil irgendwie:
Die Blöd-Zeitung streut das Gerücht das Verein X Interesse an Pollersbeck hat. Irgendjemand klopft bei Stöver an und fragt nach. US teilt mit das keine Anfragen bei Ihm vorliegen, er aber damit rechnet das welche kommen.

Jetzt ist für manche Herr Stöver der böse Bube der unser Tafelsilber verscherbelt?
So kann man die Dinge auch darstellen wenn man will.

Ich bin eher der Meinung das Uwe Stöver kompetent genug ist zu beurteilen das Pollersbeck das Potential für 1.BL hat und darum mit Angeboten rechnet. und sollte tatsächlich keine Ablöse im Vertrag sein ist das richtig gut.
Als erstes ist aber natürlich entscheidend was der Spieler will, welchen Weg er einschlagen will.
Wenn ein Spieler gehen möchte ist es nicht zielführend in zum bleiben zu zwingen.
ES IST NICHT IRGENDEIN VEREIN!!!

Wacken ist nur einmal im Jahr!



Beitragvon herr-k » 25.04.2017, 13:12


Wie man lesen kann, hat Eintracht Frankfurt Hradecky ein neues Vertragsangebot vorgelegt. Sollte Hradecky dies jedoch nicht annehmen, wollen ihn die Verantwortlichen schon diesen Sommer verkaufen, da sie ein Jahr später keine Ablöse mehr erhalten würden.

http://www.transfermarkt.de/hradecky-zukunft-in-frankfurt-offen-neuer-vertrag-oder-trennung/view/news/272152

Denke, das wäre der Stein des Anstoßes eines möglichen Pollersbeck-Verkaufs, da die Eintracht schon als möglicher Interessent genannt wurde.



Beitragvon ein treuer fck fan » 25.04.2017, 14:55


Hi
Polle wird nicht zu halten sein aber er sollte schon einge mille bringen, wir müssen solche kohle top reinvestieren, das ist unser überleben wenn kein sponsor gefunden wird, top spieler für eine mannschaft werden wir nicht bekommen wir müssen aber für kleines geld top investieren und wieder teuer verkaufen unser torwart ist jung und gut, ich denke bei 3-4 erstliga vereine sollte er schon auf dem zettel stehen, Ewerton und Koch sollte man unbedingt halten, stieber und halfar würde ich abgeben, junge spieler nachziehen und drei bis vier positionen wo es habert verstärken....ansonsten daumen drücken das wir in liga zwei bleiben



Beitragvon SMT » 25.04.2017, 15:37


ein treuer fck fan hat geschrieben:Hi
Polle wird nicht zu halten sein aber er sollte schon einge mille bringen, wir müssen solche kohle top reinvestieren, das ist unser überleben wenn kein sponsor gefunden wird, top spieler für eine mannschaft werden wir nicht bekommen wir müssen aber für kleines geld top investieren und wieder teuer verkaufen unser torwart ist jung und gut, ich denke bei 3-4 erstliga vereine sollte er schon auf dem zettel stehen, Ewerton und Koch sollte man unbedingt halten, stieber und halfar würde ich abgeben, junge spieler nachziehen und drei bis vier positionen wo es habert verstärken....ansonsten daumen drücken das wir in liga zwei bleiben


Sorry fürs Offtopic.

Ich würde Stieber gerne noch eine Saison beim FCK sehen, trotz den schlechten Leistungen. Es ist klar, dass er viel Potential nach oben hat - er braucht einfach seine feste Position und Spielpraxis. Eine hohe Ablöse werden wir mit Sicherheit nicht für ihn bekommen. Es wäre schade wenn wir ihn für'n Appel & Ei abgeben. Meine 2 cent zum Thema Stieber.

Was Polle anbelangt - Ohne einen Zeitnahen Geldgeber wird es unmöglich sein ihn zu halten. Anderseits mach ich mir auf der TW Position eher nicht soviel gedanken. Gerry wird da schon was basteln :)




Zurück zu Transfergerüchte

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste