Neues vom Betzenberg

 

"Gebrauchter Tag": Bergmann fällt am Samstag aus

Der 1. FC Kaiserslautern muss im kommenden Auswärtsspiel bei Energie Cottbus auf Theo Bergmann verzichten. Der Mittelfeldmann steht nach seinem Zusammenprall in der Partie gegen den VfR Aalen mehrere Tage nicht zur Verfügung.

Bergmann hat sich eine Gehirnerschütterung zugezogen und muss für mindestens eine Woche kürzertreten, wie er der "Rheinpfalz" sagte. Bereits zuvor hatte sich 22-Jährige, der zur Sicherheit eine Nacht im Krankenhaus bleiben musste, über seinen Instagram-Account für die vielen Genesungswünsche bedankt: "Es sah, glaube ich, schlimmer aus, als es war." Mit Blick auf das Spiel fügte er an: "Schade, dass es nicht für den Sieg gereicht hat. Was für ein gebrauchter Tag..."

Weitere Verletzungen hat der gebürtige Thüringer wohl nicht erlitten. Entsprechende Befürchtungen gab es noch kurz nach dem Schlusspfiff bei Trainer Sascha Hildmann.

Ersatz? Zuck überzeugt nicht - Biada auf dem Abstellgleis

Bergmann ist gegen Energie Cottbus am Samstag (14:00 Uhr, Stadion der Freundschaft) trotzdem keine Option. Hildmann muss damit nicht nur personell, sondern eventuell auch taktisch umstellen. Bergmanns Zehner-Position in der 3-5-2-Formation hatte gegen Aalen Hendrick Zuck eingenommen, der allerdings hinter der Doppelspitze nicht überzeugte. Julius Biada, der die Rolle des Verbindungsspielers im zentralen Mittelfeld ebenfalls einnehmen könnte, ist zuletzt auf das Abstellgleis geraten. Der Offensivmann kam am Freitagabend im Oberliga-Team zum Einsatz, am Samstag gehörte er zum dritten Mal in Folge nicht zum Profikader.

Theo Bergmann

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- Übersicht: Kompletter Team-Status des 1. FC Kaiserslautern

Kommentare 9 Kommentare | Empfehlen Artikel weiter empfehlen | Drucken Artikel drucken