Alles rund um die Spiele des 1. FC Kaiserslautern.

Dein Tipp: Wie spielt der FCK beim KFC?

Heimsieg für den KFC Uerdingen
67
40%
Unentschieden
25
15%
Auswärtssieg für den 1. FC Kaiserslautern
76
45%
 
Abstimmungen insgesamt : 168

Beitragvon Flo » 08.11.2019, 12:00


Bild

Vorbericht: KFC Uerdingen - 1. FC Kaiserslautern
Mit neuem Kapitän in schwere See


Ohne drei vorläufig aussortierte Profis und mit neuem Spielführer reist der 1. FC Kaiserslautern zum KFC Uerdingen. Im großen Stadion in Düsseldorf wartet eine Geisterkulisse auf die Roten Teufel.

Es war ein Oha-Moment am Donnerstagmorgen. Beim in den Gremien lahmgelegten 1. FC Kaiserslautern scheint es doch noch eine Person zu geben, die handelt: Boris Schommers. Der Cheftrainer reagierte auf die in der Liga weiter beschämenden Leistungen seiner Mannschaft und zog - wie zuvor schon mehrfach angedeutet - nach sieben Wochen beim FCK erste größere Konsequenzen. Der vor der Saison zum Kapitän gekürte Christoph Hemlein, der in Düsseldorf sowieso gesperrt gewesen wäre, Janek Sternberg und Antonio Jonjic zählen bis auf weiteres nicht mehr zum Profikader. Schommers führte offiziell sportliche und hierarchische Gründe für die Maßnahme an und machte anschließend Carlo Sickinger zum neuen Spielführer.

Neben der sportlichen Situation muss der FCK sich im Düsseldorfer Rheinstadion, wo der KFC Uerdingen in dieser Saison seine Heimspiele austrägt, auf eine sonderbare Atmosphäre einstellen. In der 51.500 Zuschauer fassenden Arena, wo der KFC nur den Unterrang gemietet hat, liegt der bisherige Zuschauerschnitt nur bei 3.219 Besuchern pro Spiel. Dank der Lautrer Auswärtsfahrer werden es am Samstag zwar etwas mehr, dennoch ist eine merkwürdige Geisterkulisse zu erwarten.

Was muss man zum 15. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Nach der Heimniederlage gegen Würzburg (2:3) hat sich die Situation für den auf Platz 18 gestürzten 1. FC Kaiserslautern nochmals verschärft. Mittlerweile stellt der FCK auch die zweitschlechteste Defensive der Liga. Über die unterirdische Auswärtsbilanz der Roten Teufel wurde an dieser Stelle schon zu Genüge berichtet. Die U21-Spieler Anil Gözütok, Mohamed Morabet und Flavius Botiseriu trainierten in dieser Woche mit der ersten Mannschaft. Botiseriu ist durch einen Platzverweis in der Oberliga aber nicht spielberechtigt. Gut möglich, dass zumindest Torjäger Morabet am Samstag im Kader der Profis steht.

Außer der beiden Torhüter Lorenz Otto (muskuläre Probleme) und Avdo Spahic (Oberschenkelblessur) stehen alle Spieler zur Verfügung. Die zuletzt gelbgesperrten Dominik Schad und Kevin Kraus kehren ebenso wie Janik Bachmann nach auskurierter Rückenprellung ins Team und wahrscheinlich auch in die Startelf zurück. Offen ist noch, ob Neu-Kapitän Carlo Sickinger in der Abwehrkette oder im defensiven Mittelfeld eingesetzt wird.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Der KFC Uerdingen wollte nach der misslungenen vergangenen Saison in dieser Spielzeit oben angreifen. Doch auch im Jahr 2020 scheint der teuer aufgemotzte Kader den Sprung in die 2. Bundesliga zu verpassen. Nur 19 Punkte und magere 15 Saisontore - einzig der Tabellenletzte Jena ist in dieser Statistik schlechter - stehen auf der Habenseite. Viel zu wenig für die Ansprüche des hitzköpfigen Investors Mikhail Ponomarev. Deshalb gab es auch in Uerdingen bereits einen Trainerwechsel: Heiko Vogel musste gehen, der Ex-Offenbacher Daniel Steuernagel sowie als neuer Manager Stefan Effenberg kamen. Zunächst schien der Wechsel-Effekt mit zehn Punkten aus vier Spielen auch tatsächlich zu wirken, ehe es zuletzt am Montag in Duisburg wieder eine 0:2-Niederlage setzte. Dabei fiel der Ex-Lautrer Osayamen Osawe unangenehm auf, weil er seinem Mitspieler Manuel Konrad den Mittelfinger zeigte. Am gestrigen Donnerstag kamen auch noch Probleme mit dem Trainingsplatz hinzu, den die Uerdinger vor dem Spiel gegen den FCK wegen Unbespielbarkeit räumen müssen.

Gegen Lautern muss der KFC wohl auf Kapitän Jan Kirchhoff (Wadenprobleme) verzichten. Ebenfalls fraglich sind Adam Matuschyk (grippaler Infekt), Roberto Rodriguez und Alexander Bittroff (beide muskuläre Probleme).

Frühere Duelle

Uerdingen war eine der wenige Mannschaften, gegen die der FCK in der vergangenen Saison zwei Siege einfahren konnte. Dem 2:0-Sieg im Oktober 2018 folgte im März dieses Jahres ein 4:2 - damals noch im Duisburger Wedaustadion.

Fan-Infos

Rund 1.500 Anhänger werden den FCK beim Spiel in Düsseldorf unterstützen, an den Tageskassen gibt es noch mehr als genügend Tickets für Kurzentschlossene. Die Gastgeber erwarten zu der Partie rund 5.000 Zuschauer.

Vor dem Anpfiff wird es eine bundesweite Gedenkminute geben, mit der an den vor zehn Jahren verstorbenen Nationaltorwart Robert Enke erinnert sowie für den Umgang mit der Volkskrankheit Depressionen sensibilisiert werden soll.

O-Töne

FCK-Trainer Boris Schommers: "Ich wünsche und erhoffe mir, dass wir die drei Fehler abstellen, die zu gefühlt 82 Prozent unserer Gegentreffer geführt haben: Das waren individuelle Fehler, schlecht verteidigte Standardsituationen und Eigentore."

KFC-Abwehrspieler Jan Kirchhoff: "Wir haben beim Tabellenführer 0:2 verloren. Jetzt wollen wir die nächsten Spiele gewinnen, und dann machen wir einen Strich unter die Hinrunde und schauen, wo wir stehen."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Lukas Benen (Nordhorn)

Voraussichtliche Aufstellungen

KFC Uerdingen: Königshofer - Bittroff, Lukimya, Kirchhoff (Maroh), Steurer - Konrad, Mbom - Kinsombi, Rodriguez (Daube), Evina - Boere

Es fehlen: Vollath (nicht berücksichtigt), Dorda (Muskelfaserriss), Guenouche (Außenbandriss), Grimaldi (Oberschenkelverletzung), Matuschyk (grippaler Infekt), Rodriguez, Bittroff (beide muskuläre Probleme), evtl. Kirchhoff (Wadenprobleme)

1. FC Kaiserslautern: Grill - Kraus, Gottwalt (Sickinger), Hainault -  Schad, Bachmann, Sickinger (Fechner), Skarlatidis, Hercher - Pick, Thiele

Es fehlen: Botiseriu (Gelb-Rot-Sperre), Esmel (Kreuzbandriss), Hemlein, Jonjic, Sternberg (alle bei der U21), Otto (muskuläre Probleme), Spahic (Oberschenkelblessur), Spalvis (Knorpelschaden)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Quelle: Der Betze brennt
Bild



Beitragvon Betzebastion Mainz » 08.11.2019, 12:28


Heimspiel am Rhein....alle hin und los geht's!
:D
„Es ist noch keiner vom Ball erschossen worden!"
- Gerry Ehrmann -



Beitragvon Donji46 » 08.11.2019, 12:46


Bild

Bank: Weyand, Hainault, Morabet, Bergmann, Röser, Kühlwetter, Zuck



Beitragvon Badetuch » 08.11.2019, 12:55


Bild

Arsch aufreißen, siegen, fertig.



Beitragvon KastelerTeufel » 08.11.2019, 12:58


@Betzebastion Mainz: Geiler Name! Von uns müsste es mehr geben.
Verpiss dich Google Adsense [Bot]



Beitragvon Jacob » 08.11.2019, 14:13


Gibt es zu Esmel und Spalvis mal wieder ein Update?
Grade bei Spalvis würde mich interessieren wie die Chancen auf sein Comeback stehen.

Es scheint ja möglich zu sein, wenn man auch heute noch keine Meldung vom Karrieende liest.



Beitragvon Markus67 » 08.11.2019, 14:33


Ganz klarer Auswärtssieg :schal:

Vielleicht sollte Schommers wirklich Morabet bringen, viel schlechter kann es ja nicht mehr werden.

Wenn ich aber an Gottwalt denke, ist ja auch oft gefordert worden, naja eine Verbesserung kann ich dadurch nicht erkennen.



Beitragvon GerryTarzan1979 » 08.11.2019, 14:34


@Donji46
wäre auch (fast) meine Aufstellung. Würde persönlich gerne mal wieder Matuwila eine Chance geben, für ihn müssten dann Kraus oder Gottwalt weichen. Aber ehrlich gesagt sind Namen im Moment nicht wichtig. Gegen Krefeld MUSS einfach gewonnen werden. Was als platte Phrase daherkommt hat dennoch Gewicht. Gerade nach den Entscheidungen dieser Woche wäre es enorm wichtig ein Zeichen zu setzen und auf dem Platz mal den Schalter umzulegen.
Wieder mal haben wir Fans Hoffnung, dass die Wende nun endlich kommt. Morgen wissen wir mehr. Bei einer Niederlage allerdings... sieht es zappenduster aus...
Aber sehen wir nicht alles schwarz, ich bin vorsichtig optimistisch.
Seh´ ich aus wie einer, der immer ´nen Plan hat?! Joker aus The Dark Knight
Es lebe K-Town!



Beitragvon RedPumarius » 08.11.2019, 14:35


Ich tippe auf ein 3 zu 0 für uerdingen.

Mein Herz wuenscht etwas anderes, aber die Ratio sagt klare Niederlage.



Beitragvon Markus67 » 08.11.2019, 14:54


GerryTarzan1979 hat geschrieben:@Donji46
Gerade nach den Entscheidungen dieser Woche wäre es enorm wichtig ein Zeichen zu setzen und auf dem Platz mal den Schalter umzulegen.
Wieder mal haben wir Fans Hoffnung, dass die Wende nun endlich kommt. Morgen wissen wir mehr. Bei einer Niederlage allerdings... sieht es zappenduster aus...
Aber sehen wir nicht alles schwarz, ich bin vorsichtig optimistisch.


Das finde ich interessant, ein Zeichen muss erkennbar sein.

Jetzt wo Hemlein und Sternberg aus dem Kader sind, kommt hoffentlich eine Reaktion.

Viele vermuten ja schon lange, das Hemlein viel Unruhe reinbringt (auch ich) , was ist aber wenn unsere Mannschaft wieder so ein Grottenspiel abliefert.

Dann wird es langsam eng mit dem Möglichkeiten, vielleicht haben wir ja einfach nur eine schlechte Mannschaft, ich mag gar nicht daran denken.



Beitragvon Miggeblädsch » 08.11.2019, 14:55


Bin auch bei Donji46.

Das wird ein Spiel mit viel Druck auf den Schultern und das Ganze vor einer Geisterkulisse.... Wichtig wird sein, dass da eine Mannschaft auf dem Platz steht. Ich bin gespannt, wie die Truppe auf die Stellschraubendrehung bezüglich Kaderhierarchie reagiert und welches Gesicht sie uns morgen zeigen wird.
Jetzt geht's los



Beitragvon MäcDevil » 08.11.2019, 14:56


Hoffe dass die Maßnahmen von Schommers gewirkt haben und der Mannschaft einen Leistungsschub verpasst hat. Aber einen Tipp abzugeben ist echt schwer. Hoffe einfach auf drei Punkte und keine dummen Patzer. Eigentore und dumme rote Karten sollten der Vergangenheit angehören. Wisst schon was ich meine... :wink:
...und aus dem Chaos sprach eine Stimme zu mir: "Lächle und sei froh, es könnte schlimmer kommen!" ...und ich lächelte und war froh, und es kam schlimmer...!



Beitragvon wernerg1958 » 08.11.2019, 16:15


Es glaubt doch hoffentlich keiner tatsächlich, daß durch die "Suspendierung" von 3 Spielern, daß deshalb die Mannschaft plötzlich besser spielt.
Wir wissen ja gar nicht was das ganze für Hintergrund hat/hatte, oder? Es kann ja auch sein, daß diese Spieler den Trainer offen in Frage gestellt haben? Ich gehe auch davon aus, daß wie nannte es Herr Schommers, "3 Fehler " Diese aber schon seit Monaten an der Spiel-Tagesordnung sind, plötzlich morgen nicht mehr geben soll, never.
Es geht, so leid es mir tut, weiter bergab.



Beitragvon oskarwend » 08.11.2019, 16:16


Alleine dadurch, dass die beiden belastenden Problemfälle sicher nicht spielen, wird die Mannschaft stärker sein. Es geht um Zusammenhalt und Stimmung.

Kein durchgängig übel gelaunter Pseudokapitän mehr da.

Wir müssen jetzt da unten raus. Tippe auf Sieg.



Beitragvon Wuppi » 08.11.2019, 17:05


Miggeblädsch hat geschrieben:Bin auch bei Donji46.

Das wird ein Spiel mit viel Druck auf den Schultern und das Ganze vor einer Geisterkulisse.... Wichtig wird sein, dass da eine Mannschaft auf dem Platz steht. Ich bin gespannt, wie die Truppe auf die Stellschraubendrehung bezüglich Kaderhierarchie reagiert und welches Gesicht sie uns morgen zeigen wird.


Ich bin morgen in Düsseldorf dabei, wo ich übrigens zum letzten Mal im Dezember 2018 war, damals vor ausverkauften Haus beim Weihnachts-Rudelsingen (nein, das ist kein Joke).

Die 4.000 die sich da morgen verlaufen werden den Kasten nicht mal zu 10% füllen, aber das sehe ich nicht als Nachteil für uns!

Ich sehe es so wie du, freue mich aber optimistisch wie ich bin auf einen 3:1-Auswärtssieg.

Allen ein schönes Spiel morgen wünscht
Der Wuppi
Ich war in Düsseldorf dabei gegen den KFC - seitdem glaube ich wieder an den Aufstieg! Danke Team, danke BS!



Beitragvon betzelike » 08.11.2019, 17:07


wernerg1958 hat geschrieben:Es glaubt doch hoffentlich keiner tatsächlich, daß durch die "Suspendierung" von 3 Spielern, daß deshalb die Mannschaft plötzlich besser spielt.
Wir wissen ja gar nicht was das ganze für Hintergrund hat/hatte, oder? Es kann ja auch sein, daß diese Spieler den Trainer offen in Frage gestellt haben? Ich gehe auch davon aus, daß wie nannte es Herr Schommers, "3 Fehler " Diese aber schon seit Monaten an der Spiel-Tagesordnung sind, plötzlich morgen nicht mehr geben soll, never.
Es geht, so leid es mir tut, weiter bergab.


Schon geht es wieder los mit Gerüchten, Intrigen und Verschwörungstheorien.
Wie ich diese Menschen liebe!!!



Beitragvon bladde3.0 » 08.11.2019, 17:11


oskarwend hat geschrieben:Alleine dadurch, dass die beiden belastenden Problemfälle sicher nicht spielen, wird die Mannschaft stärker sein. Es geht um Zusammenhalt und Stimmung.

Kein durchgängig übel gelaunter Pseudokapitän mehr da.

Wir müssen jetzt da unten raus. Tippe auf Sieg.


Furchtbares Geschwätz! Ich gehe nicht davon aus, dass Hemlein seit Juli seine Grundstimmung und seinen Charakter geändert hat. Die Mannschaft hat ihn zu ihrem Kapitän gewählt, ob dir und Schommers dies nun gefällt oder nicht. Wer sagt denn, dass die Mannschaft Schommers Entscheidung mitträgt? Könnte ebensogut ein Bumerang werden und die Truppe lehnt sich gegen den über ihren Kopf entscheidenden Trainer auf. Wer weiß das schon?! Die nächsten Wochen werden’s zeigen. Aber diese ständigen diffamierungen gehen mir auf den Zeiger.



Beitragvon rockland » 08.11.2019, 17:12


Die Mannschaft braucht Selbstvertrauen und Spaß am (Pass)Spiel. Diese Einstellung zu erreichen geht erst einmal über kompaktes Verteidigen und gutes Zweikampverhalten. Ob sich dann ein sichereres Passspiel und Spaß im/am Spiel entwickelt, der die Kreativität etwas unerwartetes zu tun fördert und dann zum Erfolg führt ... kann man schwer vorhersagen.
Ich würde so starten:
Grill
Schad Kraus Sickinger Hercher
Thiele Bachmann Fechner Pick
Skarlatidis als hängende Spitze
Bjarnason vorn

Kühlwetter und Starke waren in den letzten Spielen nicht passicher genug für einen sicheren Spielaufbau. Und diese vielen langen Bälle landen doch meistens beim Gegner.
Mit einem Kurzpassspiel holt man sich Ballkontakte und Sicherheit und Spielkontrolle.

Ob die Suspendierung das Auftreten als Mannschaft, in der jeder die Fehler des Anderen mit ausbügelt fördert und zu einem besseres Zweikampfverhalten führt - ich hoffe es.



Beitragvon oskarwend » 08.11.2019, 17:59


Pick muss aus der Mitte raus auf außen. Was sich Schommers dabei denkt, unsere beste Offensivwaffe dahin zu stellen, wo die Räume eng sind,...???

Pick braucht, genau wie Thiele, ausreichend Platz für seine Aktionen.



Beitragvon oskarwend » 08.11.2019, 18:03


bladde3.0 hat geschrieben:
oskarwend hat geschrieben:Alleine dadurch, dass die beiden belastenden Problemfälle sicher nicht spielen, wird die Mannschaft stärker sein. Es geht um Zusammenhalt und Stimmung.

Kein durchgängig übel gelaunter Pseudokapitän mehr da.

Wir müssen jetzt da unten raus. Tippe auf Sieg.


Furchtbares Geschwätz! Ich gehe nicht davon aus, dass Hemlein seit Juli seine Grundstimmung und seinen Charakter geändert hat. Die Mannschaft hat ihn zu ihrem Kapitän gewählt, .

Nu ja, der Mannschaftsrat, der aus einer Gruppe bestanden hat.

Wie erklärt sich denn, dass ständig Spieler zu uns kommen und nach einer Weile anfangen, schlechter zu spielen? Ich sag es dir: Mannschaftsinterne Atmosphäre. Gruppenbildung.

Bei der Analyse hilft es, wenn man selbst mal Teil einer ehrgeizigen Mannschaft war und sich da reinversetzen kann.



Beitragvon woolfes » 08.11.2019, 18:28


Kann leider auch nur auf ein 1:2 tippen. Traue ihnen noch keinen Sieg zu. Da braucht es mehr als die Suspendierung 3er Spieler.



Beitragvon pfostenschießer » 08.11.2019, 19:31


Es ist ein gefährliches Spiel 3 bewährte Stammspieler zu suspendieren, wenn es keinerlei Garantie gibt, dass Oberligaspieler diese Suspendierten gleichwertig ersetzen können.
Die Gefahr sehe ich an der fehlenden Bindung zwischen Alt-und Neuspielern



Beitragvon Lonly Devil » 08.11.2019, 19:42


Wie groß wird wohl der Aufschrei nach den 3 ausrangierten sein, wenn das Spiel wie eigentlich zu erwarten verloren wird?

Ach wie kann man nur auf so 3 wichtige Spieler verzichten?
Hemlein - der nach jedem Zweikampf auf dem Boden liegt und dann mit dem Schiri diskutiert
Sternberg - der den Gegnern stets Geleitschutz gibt, dass die nicht angegriffen werden
Jonjic - 2 halbwegs brauchbare Einsätze mit viel Luft nach oben

Ja mit denen würde man das Spiel bestimmt gewinnen. :nachdenklich:
Zuletzt geändert von Lonly Devil am 08.11.2019, 20:53, insgesamt 1-mal geändert.
Aufbruch in eine neue und hoffentlich bessere Zukunft.
Gott mag gewissen Individuen eventuell vergeben, ICH NICHT!
B.Schommers, willkommen im Abstiegskampf von Liga 3



Beitragvon TigerWutz » 08.11.2019, 19:48


Donji46 hat geschrieben:[ Bild ]

Bank: Weyand, Hainault, Morabet, Bergmann, Röser, Kühlwetter, Zuck


Endlich eine Aufstellung die mir gefällt. Sickinger als Abwehr Chef zeigt das Vertrauen des Trainers in den neuen Kapitän. Im späteren Spielverlauf Morabet miit Skarla tauschen um neue Akzente zu setzen. Und Kühlwetter oder Rössler für Bjarnason. :daumen:

Wieso ist Zuck immer dabei und nicht in der u21?



Beitragvon Casper5 » 08.11.2019, 20:04


Ein guter Trainer würde mit diesen Leuten beginnen:
Grill
Schad Kraus Scholz Hercher
Bachmann Sickinger
Thiele Bergmann ( Skarlatidis)Pick
Bjarnason

Sollte Schommers einmal so aufstellen und ein Sieg kommt dabei raus. Erwarte ich das Schommers sofort gefeuert wird und meine Wenigkeit umgehend eingestellt wird.
In der Winterpause brauche ich noch 2 Innenverteidiger und einen 6er




Zurück zu Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste