Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon paulgeht » 24.02.2019, 15:07


Bild

Heintz will eines Tages zum FCK zurückkehren

Zu den Zuschauern beim Heimspiel des 1. FC Kaiserslautern gegen den FSV Zwickau gehörte auch der Ex-Lautrer Dominique Heintz. Der inzwischen in Freiburg spielende Verteidiger richtete vor dem Spiel eine besondere Botschaft an die Betze-Fans.

Heintz wurde wenige Minuten vor dem Anpfiff von Stadionsprecher Horst Schömbs auf dem Rasen begrüßt. Der 25-Jährige hatte nach dem Freiburger 5:1-Sieg gegen Augsburg am Samstag, bei dem er das komplette Spiel auf dem Feld stand, zwei Tage freibekommen und sich zum Besuch im Fritz-Walter-Stadion entschieden.

"Ich hoffe, dass es bald wieder besser wird und wir uns wieder sehen", sagte Heintz, der noch eine wichtige Botschaft in Richtung Westkurve hinterherschickte und dafür donnernden Applaus erhielt: "Irgendwann komme ich auch wieder zum FCK zurück."

Heintz wurde beim FCK ausgebildet. 2012 schaffte er den Durchbruch im Profiteam der Roten Teufel. Nach dem knapp verpassten Aufstieg 2015 zog es ihn zum 1. FC Köln. Vergangenen Sommer verließ er die Domstädter in Richtung SC Freiburg.

Quelle: Der Betze brennt
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon SEAN » 24.02.2019, 15:16


Versprich nicht mehr, als Du halten kannst. So einige haben die Rückkehr angekündigt, die meisten sind bis heute nicht wieder gesehen worden.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Schickman » 24.02.2019, 15:56


Wollte das Klose nicht auch mal? Auf solche Aussagen kann man in der heutigen Zeit nichts mehr geben.



Beitragvon Viktor » 24.02.2019, 16:09


Selbst Lokvenc hat eine Rückkehr angekündigt als er mit 32(?) nach Bochum gefangen ist. :-D



Beitragvon Devil's Answer » 24.02.2019, 16:38


Ich glaub's ihm. Dumm nur, dass dann wahrscheinlich nichts mehr ist, wohin er zurückkehren könnte.
Oooooh, Baby, Baby, it's a wild world



Beitragvon kriD1973 » 24.02.2019, 17:09


Trapp, Heintz, Orban, Zimmer, usw.
Wir hatten eine Abwehr mit Bundesliga Niveau auf langer Zeit...
Wenn, nur, aber, leider...
Einfach nur schade :(



Beitragvon FckSchrat » 24.02.2019, 17:35


Rudis Resterampe,
wenn es mal nicht mehr so läuft, erinnert man sich gern an die Saunalandschsft...:-) :lol:
Wie schnell Du auch läufst -
DU SCHLÄGST ALLE,
die zu Hause bleiben!



Beitragvon Cloteaux » 24.02.2019, 18:08


Unerträglich diese Aussage. Was soll denn der gemeine FCK-Fan davon halten, wenn er jahrelang des Ausverkauf miterlebt hat.
Hallo Herr Heinz! Wir haben die Schei... am Hacken weil ihr alle gegangen seid! So viel Fußballromantik sei einmal erlaubt, ganz besonders wenn die ehemaligen Spieler sich so äußern.



Beitragvon millionen-olly » 24.02.2019, 18:18


Es gibt Situationen Dominique, da sollte man einfach mal die Fresse halten :daumen:
Die Gelegenheit hast Du heute leider verpaßt :lol:
:teufel1: FCK forever, forever FCK :teufel1:



Beitragvon knertzje » 24.02.2019, 18:28


Wenn Leute gehen wenn man sie braucht, brauchen auch nicht mehr zurück zukommen wenn es wieder läuft,sollte es je wieder richtig zum laufen kommen bei meinem/unserem FCK



Beitragvon Hephaistos » 24.02.2019, 18:48


knertzje hat geschrieben:Wenn Leute gehen wenn man sie braucht, brauchen auch nicht mehr zurück zukommen wenn es wieder läuft,sollte es je wieder richtig zum laufen kommen bei meinem/unserem FCK


Aha. Heintz ist gegangen? Oder wurde er gegen Halfar getauscht, weil er nur noch IV Nr 4 oder 5 war und man zusätzlich zu Halfar eine knappe Mio € bekommen hat?

Von allen den Jungen, die Ihr aufzählt, sind nur Orban und Trapp von alleine gegangen. Dabei ist erstmals FCK schuld gewesen, weil man sehr niedrige AK einbaute. Bei Müller, Zimmer oder auch damals Zuck mußte man das Geld nehmen, weil es sonst zu Liquiditätsproblemen kommen würde. Selbst der Wechsel von Pollersbeck (ca. 3,2 Mio) hat erstmals alle Löcher aus der Vorsaison ausgeglichen. Ob man danach Koch abgeben mußte, sei dahin gestellt. Ich würde es nicht machen, aber jetzt egal.

Mit anderen Worten, ohne diesen Transferserlösen wäre der FCK schon längst bankrott und die Spieler stünden ohne Vertrag, wie zB letzte Saison Borrello, Seufert, Mwene usw..



Beitragvon TrunkeDieter » 24.02.2019, 18:54


....und da haben wir wieder das übliche Niveau hier... ein Badenser Nichtfussballer wird verehrt und zwanghaft soll ein (gut dotierter) Job für ihn kreiert werden und der ehrliche Pälzer Bu und Sportsmann wird angegangen.

Weiter so und gute Nacht.



Beitragvon BetzePower67 » 24.02.2019, 19:23


"Ich hoffe, dass es bald wieder besser wird und wir uns wieder sehen“ ???
Wie ist das zu verstehen? Da kann er ja nur hoffen dass dieser Spruch nicht Joachim Streich zu Ohren kommt. Rechnet er diese oder nächste Saison mit einem Abstieg der Freiburger?
:lol:
Es gibt Leute, die denken, Fußball sei eine Frage von Leben und Tod. Ich mag diese Einstellung nicht. Ich kann Ihnen versichern, dass es noch sehr viel ernster ist. (Bill Shankly, Manager)



Beitragvon Lonly Devil » 24.02.2019, 19:33


"Irgendwann komme ich auch wieder zum FCK zurück."

Ja, als Zuschauer. 8-)
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon OK » 24.02.2019, 19:34


Komme gerade vom Betze....
Ich mag den Heintz, aber diesen Spruch hätte er sich sparen können.
Ein wirklicher, 100 % Ehrenmann, lässt seinen Vertrag auslaufen und kommt zurück.
Das eigene Glück, erstmal richtig Geld verdienen, in der höchstmöglichen Liga spielen, steht an aller erster Stelle. Dann kommt lang nix.
Ehrenmännner.... die gibt es nicht im heutigen Profigeschäft.
Der Kölner Jonas Hector ist der einzige, der mir einfällt.



Beitragvon Lonly Devil » 24.02.2019, 19:48


OK hat geschrieben:... ...
Ehrenmännner.... die gibt es nicht im heutigen Profigeschäft.
Der Kölner Jonas Hector ist der einzige, der mir einfällt.

Ihm wurde die EHRE eines besser dotierten Vertrages zuteil. :wink: :o
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon Lonly Devil » 24.02.2019, 21:03


Hephaistos hat geschrieben:
knertzje hat geschrieben:Wenn Leute gehen wenn man sie braucht, brauchen auch nicht mehr zurück zukommen wenn es wieder läuft,sollte es je wieder richtig zum laufen kommen bei meinem/unserem FCK


Aha. Heintz ist gegangen? Oder wurde er gegen Halfar getauscht, weil er nur noch IV Nr 4 oder 5 war und man zusätzlich zu Halfar eine knappe Mio € bekommen hat?


JA! Er ist gegangen!
ER war in unserer IV, mit Orban zusammen Stammspieler.
Der Verein wollte damals das U21 Turnier abwarten, um eine höhere Ablösesumme zu bekommen.
Heintz hatte von sich aus vorzeitig in Köln unterschrieben, um seinen besser dotierten Vertrag nicht zu gefährden. Die Klöner wollten nämlich nicht mehr bezahlen und der dortige Vertrag von Heintz wäre sehr wahrscheinlich geplatzt.

Halfar gab es als kleinen Bonus zur Ablösesumme obendrauf, da die Kölner eh nicht mehr mit ihm geplant hatten.

Wie ich bereits weiter oben geschrieben habe:
Ja, er wird wieder kommen. Als Zuschauer.
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon Hephaistos » 24.02.2019, 21:30


Lonly Devil hat geschrieben:
JA! Er ist gegangen!
ER war in unserer IV, mit Orban zusammen Stammspieler.
Der Verein wollte damals das U21 Turnier abwarten, um eine höhere Ablösesumme zu bekommen.
Heintz hatte von sich aus vorzeitig in Köln unterschrieben, um seinen besser dotierten Vertrag nicht zu gefährden. Die Klöner wollten nämlich nicht mehr bezahlen und der dortige Vertrag von Heintz wäre sehr wahrscheinlich geplatzt.

Halfar gab es als kleinen Bonus zur Ablösesumme obendrauf, da die Kölner eh nicht mehr mit ihm geplant hatten.

Wie ich bereits weiter oben geschrieben habe:
Ja, er wird wieder kommen. Als Zuschauer.


Er war Stammspieler, allerdings nur bis Mitte der Saison. In den letzten 14 Spielen hat er nur 3 Spiele voll gespielt, sonst eingewechselt, ohne Einsatz im Kader oder verletzt. Er hat in der Zeit auch seinen Stammplatz an Heubach verloren. Wir hatten da aber auch noch Orban und Torrejon im Kader. Er war zu dem Zeitpunkt also IV Nr.4.



Beitragvon Lonly Devil » 24.02.2019, 22:41


Hephaistos hat geschrieben:
Er war Stammspieler, allerdings nur bis Mitte der Saison. In den letzten 14 Spielen hat er nur 3 Spiele voll gespielt, sonst eingewechselt, ohne Einsatz im Kader oder verletzt. Er hat in der Zeit auch seinen Stammplatz an Heubach verloren. Wir hatten da aber auch noch Orban und Torrejon im Kader. Er war zu dem Zeitpunkt also IV Nr.4.

Ja, das stimmt auch.
Durch seine Verletzung und Trainingsrückstand kam er da zum Saisonende ins Hintertreffen.
Was aber nichts an seinen Wechselabsichten änderte, oder gar mit einem Tausch gegen Halfar zu tun hatte (wie von dir oben ins Spiel gebracht).
Der größte Schuft im Land, ist und bleibt der Intrigant.
https://www.youtube.com/watch?v=VYpd-2buQc0



Beitragvon jürgen.rische1998 » 25.02.2019, 00:08


SEAN hat geschrieben:Versprich nicht mehr, als Du halten kannst. So einige haben die Rückkehr angekündigt, die meisten sind bis heute nicht wieder gesehen worden.


Er war in seiner Freizeit immerhin bei einem Drittligakick auf dem Betze. Und hat damit schon einmal mehr Verbundenheit gezeigt als andere Spezialisten. Und die hätten sogar noch höherklassig gucken können.
Lautern war der geilste Club der Welt...



Beitragvon GerryTarzan1979 » 25.02.2019, 09:48


"Heintz will eines Tages zum FCK zurückkehren"

Nachdem ich diese Überschrift gelesen habe und auch das Interview in der HZ Pause gestern gesehen habe, dachte ich, dass endlich mal ein Thread kommt, indem es nur positive Resonanzen gibt... :nachdenklich:
Erstens kommt es anders und zweitens als man denkt...
Sorry, habe ich irgendwas verpasst??
Da ist einer, der in seiner Freizeit zu seinem Heimatverein kommt, der mitfiebert, dem ich abnehme, dass er es ernst meint. Und dann solche Kommentare, dass er sich die Aussage hätte schenken können...
Es wird immer gejammert, dass es keine Verbundenheit mehr gibt, dann kommt einer, der bodenständig rüberkommt, und dann das.
Ein Sippel spielt in Gladbach, verlängert dort und wird gefeiert, ein Dick spielt bei uns, gibt alles (auch wenn es sportlich nicht reicht) und wird ungläubig angeschaut, weil er sich eine Funktion im Verein vorstellen kann. Ein Idrissou, der ausserhalb des Platzes Skandale feiert, der sportlich jetzt nicht der absolute Überflieger war, wird auch als Held abgefeiert. Ich verstehe hier manche Verhältnismäßigkeit nicht.
Es gibt heutzutage kaum mehr Spieler, die ihr Leben lang bei einem Verein bleiben
(Frage: würde jeder hier, der sofort wütend in die Tasten haut auch immer beim selben Verein spielen?).
Heintz hat seine Chance wahrgenommen, auch der Wechsel nach Freiburg war nachvollziehbar, natürlich denkt man in erster Linie an seine Karriere, das würde hier JEDER machen. Und glaubt nicht, dass Hector nur so in die 2. Liga mitgegangen ist, der hat es sich auch etwas kosten lassen und hat schon kalkuliert, dass es nur ein Jahr 2. Liga ist und zusätzlich ist auch kein Großereignis diesen Sommer (EM/WM)
(Nicht falsch verstehen, fand die Aktion auch klasse)
Ich finde es einfach nur schade, dass so mit ihm umgegangen wird, wenn man so etwas als Spieler mitbekommt, dann kann man sich ja auch mal fragen, ob man wirklich zurückkehrt, wenn man eh nicht erwünscht ist.

Also ich würde mich freuen, wenn Heintz wirklich mal wieder als Spieler zurückkehrt!
Bin einfach nur ein Gerry Ehrmann Fan... :schild:



Beitragvon Rotweisrotsaar » 25.02.2019, 11:30


Dem einzigen noch aktiven Spieler dem ich solch einen Spruch glauben würde,wäre sippel!



Beitragvon ExilDeiwl » 25.02.2019, 18:51


Die meisten Kommentare hier sind mal wieder beschämend, pfui Teufel. :nachdenklich: Namentlich ausnehmen will ich die Beiträge von @GerryTarzan1979 @Hephaistos und @jürgen.rische1998. Die restlichen Beiträge kitzeln - manche mehr, manche weniger - an meinem Gaumen... :nachdenklich:

Traurig, traurig, wie Spieler, die eine Chance nutzen, um in ihrer Karriere weiter zu kommen, hier nieder gemacht werden. Damit meine ich keinen Orban, der uns ins Gesicht gelogen hat. @GerryTarzan1979 hat das gut auf den Punkt gebracht.

Ein Dominique Heintz hätte es in keiner Weise nötig, einen abgehalfterten FCK sonntags auf dem Betze zu besuchen. Er hätte es absolut nicht notwendig, sich vom Stadionsprecher begrüßen zu lassen. Er hätte es genauso gut notwendig, seine Verbundenheit mit dem FCK zum Ausdruck zu bringen und uns alles Gute zu wünschen. Er hätte auch solche Kommentare wie hier nicht nötig. Er tut all das trotzdem. ER kommt zum FCK. ER bekennt sich zum FCK. Ohne Not. Wie oft war ein Miro Klose noch auf dem Betze, nachdem er gewechselt ist? Wann hat er gesagt, dass er wieder kommen will? Als er weg ging oder als er sportlich fest im Sattel saß? Kleiner Tipp: Letzteres sicher nicht (lasse mich aber gerne belehren). Dominique Heintz ist mir jederzeit willkommen beim FCK. Ihm nehme ich auch ab, dass er das ernst meint. Ich verüble es ihm auch nicht, dass ihm erst einmal seine Karriere vorgeht.



Beitragvon Hellboy » 26.02.2019, 17:04


@Gerry: 100% Zustimmung. Vielen Dank für deinen Post. :daumen:
Agiter le peuple avant de s'en servir.



Beitragvon Troglauer » 26.02.2019, 18:15


Ohne Klose-Bashing scheint bei einigen der Tag nicht vollkommen zu sein und Heintz wird bereits angemacht, nur weil er ein paar freundliche Worte zu den Fans sagen wollte. Das Umfeld ist nicht schwierig, das Umfeld ist bisweilen einfach nur ballaballa :nachdenklich:




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: betzebubHR, Davy Jones, fckmatze, GerryTarzan1979, Google Adsense [Bot] und 58 Gäste