Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Dein Tipp: Wie spielt der FCK gegen Kiel?

Heimsieg für die Roten Teufel
141
85%
Unentschieden
16
10%
Auswärtssieg für die Kieler Störche
8
5%
 
Abstimmungen insgesamt : 165

Beitragvon Flo » 08.02.2018, 12:00


Bild

Vorbericht: 1. FC Kaiserslautern - Holstein Kiel
Nachlegen gegen die Störche


Im ersten Heimspiel unter Michael Frontzeck empfängt der 1. FC Kaiserslautern am Freitagabend den Tabellendritten Holstein Kiel. In der Startelf sind ein bis zwei Änderungen zu erwarten.

Der 1. FC Kaiserslautern schöpft wieder Hoffnung im Abstiegskampf. Mit dem wichtigen Auswärtssieg bei Eintracht Braunschweig gelang Trainer Michael Frontzeck ein Einstand nach Maß. Vor allem in der ersten Halbzeit zeigten die Lautrer ihre wohl beste Vorstellung der bisherigen Saison. Gegen den Überraschungsaufsteiger Holstein Kiel soll nun nachgelegt und die positiven Ansätze aus den Spielen gegen Düsseldorf und Braunschweig fortgesetzt werden.

Was muss man zum 22. Spieltag wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Im Heimspiel gegen die "Störche" hat der FCK am Freitagabend die Möglichkeit, den Rückstand auf die Konkurrenz weiter zu verkürzen, auch weil Bochum und Darmstadt im Parallelspiel direkt aufeinandertreffen. Im Vergleich zum Sieg in Braunschweig nimmt FCK-Trainer Michael Frontzeck nur eine Veränderung im Kader vor: Marius Müller kehrt nach seiner Gelb-Rot-Sperre zurück und wird seinen starken Vertreter Jan Ole Sievers im Tor ablösen. Offen scheint einzig noch die Besetzung der Offensive, wo Halil Altintop sein Startelfdebüt für die Roten Teufel geben könnte. Dann müsste wohl Osayamen Osawe auf der Bank Platz nehmen.

Marcel Correia ist nach einer Oberschenkelblessur zwar wieder voll im Mannschaftstraining, soll jedoch auch wegen seiner Verletzungshistorie noch ein weiteres Mal geschont werden. Weiterhin stehen dem FCK die vier Langzeitverletzten Mads Albaek (Reha), Daniel Halfar (Hüft-OP), Kacper Przybylko (Fußprobleme) und Giuliano Modica (Muskelfaserriss) nicht zur Verfügung.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

Zweifellos ist Holstein Kiel die Überraschungsmannschaft der bisherigen Saison. Allerdings: Keines der vergangenen acht Spiele konnten die "Störche" gewinnen - satte sieben Mal spielte der KSV seit November unentschieden. Trotzdem steht die Mannschaft von Trainer Markus Anfang weiter auf dem dritten Tabellenplatz und schnuppert am Durchmarsch in die Bundesliga.

Anfang, der von 2002 bis 2004 das FCK-Trikot trug, kann im Fritz-Walter-Stadion wieder auf Spielmacher Dominick Drexler zurückgreifen, dessen Gelbsperre abgelaufen ist. Deshalb wird Torjäger Marvin Duksch (elf Saisontore) wahrscheinlich wieder in vorderster Front auflaufen. Duksch beendete im vergangenen Heimspiel gegen Regensburg seine bis dahin sieben Spiele andauernde Torflaute. Bis auf Christopher Lenz (Adduktorenverletzung), Manuel Janzer (Achillessehnenriss) und Arne Sicker (Bänderriss) stehen Anfang in der Pfalz alle Spieler zur Verfügung.

Frühere Duelle

Im Hinspiel verlor der FCK durch ein Eigentor in der Nachspielzeit mit 1:2. In Kaiserslautern ist das Spiel am Freitag das erste Duell beider Teams seit der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft im Jahr 1953 (2:1 für den FCK).

Fan-Infos

Voraussichtlich wieder nur knapp 20.000 Zuschauer werden den FCK im wichtigen Heimspiel gegen Kiel unterstützen - für höhere Zuschauerzahlen muss die Frontzeck-Elf noch weitere gute Ergebnisse liefern. Aus Kiel werden etwa 500 Fans ihre erste Auswärtsreise ins Fritz-Walter-Stadion antreten.

Am Stand von "Wir sind Betze" in der Westkurve sind beim Spiel gegen Kiel noch einige wenige Norbert-Thines-Pins im Verkauf. Auch die mit dem Pin ausgegebene Postkarte kann dort oder beim Fantreff zur Übergabe an den Ehrenpräsidenten hinterlegt werden. Außerdem ist am Stand des "Pfalz Inferno" am 1954er-Denkmal vor der Westkurve die elfte Ausgabe des FCK-Fanzines "Paranoid" erhältlich.

O-Töne

FCK-Trainer Michael Frontzeck: "Kiel zeigt sehr konstante Leistungen. Das ist eine richtig gute Mannschaft. Wir wissen, was auf uns zukommt."

Holstein-Trainer Markus Anfang: "Ich erwarte ein intensives Spiel, Kaiserslautern ist zweikampfstark und kämpft um den Klassenerhalt. Gerade nach dem Sieg am vergangenen Wochenende werden sie die 90 Minuten leidenschaftlich und mit hohem Aufwand bestreiten."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Guido Winkmann (Kerken)

Voraussichtliche Aufstellungen

1. FC Kaiserslautern: Müller - Mwene, Callsen-Bracker, Vucur, Guwara - Borrello, Moritz, Seufert, Jenssen - Osawe (Altintop), Spalvis

Es fehlen: Albaek (Reha nach Schambein-OP), Correia (Oberschenkelblessur), Halfar (Hüft-OP), Modica (Muskelfaseriss), Przybylko (Fußprobleme), Salata (Außenbandriss)

Holstein Kiel: Kronholm - Herrmann, Schmidt, Czichos, van den Bergh - Kinsombi - Schindler, Mühling, Drexler, Lewerenz - Duksch

Es fehlen: Lenz (Adduktorenverletzung), Janzer (Achillessehnenriss), Sicker (Bänderriss)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Quelle: Der Betze brennt
Bild



Beitragvon abdulklappstuhl » 08.02.2018, 13:29


Wenn das Spiel gewonnen werden sollte, ist das ein weiterer Schritt in die richtige Richtung. Mehr nicht. Ich teile die allgemeine "Die putzen wir weg-Stimmung" nicht. Das wird bis zur Nachspielzeit eine enge Kiste, die wir hoffentlich für uns entscheiden, wenn wir nicht wieder das Glück wie am Ende gegen Braunschweig herausfordern. Auch ein 2-Tore-Vorsprung soll nicht zum Ausruhen einladen.
Holt euch im Heimspiel weiteres Selbstbewusstsein zurück. Und Andersson darf mal wieder treffen.

Gutes Spiel.
______________________________________________
Ich wünsche mir Frogger, von der Gruppe Atari.



Beitragvon moseldevil » 08.02.2018, 13:34


Für mich sind noch mehr Fragen offen in der Offensive.
Der einzig gesetzte ist für mich Spalvis, der auch vor der Sperre schon klare Tendenzen zur guten Form hatte. Andersson wieder draußen lassen halte ich auch für gewagt. Er ist wie Spalvis immer wieder mal für ein Tor gut.
Altintop würde ich gerne mal hinter den beiden sehen. Andererseits ist das zu Offensiv wenn dafür auf die Doppelsechs verzichtet werden müsste. Dafür sind wir dann im Zentrum nicht stabil genug.
Egal wer spielt es gibt immer Härtfälle vorne.
Aber besser solche Sorgen, als in der Hinrunde wo sich die Mannschaft selbst aufgestellt hat.
Bild



Beitragvon RedFear » 08.02.2018, 13:44


Der Gegner steht tabellarisch gut da, schwächelt aber seit der Winterpause auch ein klein wenig!

Für uns heißt es: "Den nächsten Schritt" machen und die Leistung aus Braunschweig zu bestätigen. Wir müssen wieder einen hohen läuferischen Aufwand betreiben und alle Kräfte mobilisieren, die wir haben. Dann sind weitere 3 Punkte absolut im Bereich des Möglichen.

Sollte das gelingen, erhöhen wir den Druck weiter auf die anderen Abstiegskonkurrenten und stellen so ganz langsam den Anschlusss wieder her.

Personell hat der Trainer tatsächlich mittlerweile eine echte Auswahlmöglichkeit. Ich bin gespannt, wie er sich letztendlich entscheiden wird. Das in Braunschweig dargebotene gibt jedenfalls Hoffnung!



Beitragvon monchen123 » 08.02.2018, 14:47


Auszug aus dem Nachrichtenblatt in Kiel:

Fußball-Zweitligist Holstein Kiel bereitete sich am Mittwoch bei winterlichem Kaiserwetter auf den heißen Flutlicht-Gang zum 1. FC Kaiserslautern am Freitagabend (18.30 Uhr) vor.
Markus Anfang kennt die außergewöhnliche Atmosphäre auf dem Betzenberg nur zu genau:
„Ich habe eine besondere Beziehung zu diesem Klub. Ich wünsche dem FCK die Unterstützung seiner Fans. Am liebsten wäre mir ein ausverkauftes Haus. Damit meine Spieler das einmal erleben dürfen.“


Bereiten wir den Störchen morgen Abend einen in der Tat heißen Empfang :teufel2:
Der ganze Betze muss morgen Abend unter Flutlicht beben...Egal ob mit 15.000 oder 30.000 verrückten.
Packen wir es gemeinsam an :teufel2:



Beitragvon Hunsbuggel » 08.02.2018, 14:53


RedFear hat geschrieben:
Personell hat der Trainer tatsächlich mittlerweile eine echte Auswahlmöglichkeit. Ich bin gespannt, wie er sich letztendlich entscheiden wird. Das in Braunschweig dargebotene gibt jedenfalls Hoffnung!


So ist es...

Wenn man sich den Kader anschaut bleiben in jedem Fall einige der jungen Wilden ganz zu Hause, auch wenn sie in der Hinrunde teilweise einige (gute) Spiele gemacht haben. Nur Seufert hat sich wohl festgestellt.

Dazu gehören neben den vermeintlich etwas erfahrenen
- Osei Kwadwo
- Kastaneer

...auch die Debütanten
- Abu Hanna
- Müsel
- Shipnoski
- Esmel

...und die bisher noch nicht spielenden
- Tomic
- Mustafa
- Grill

Das ist wohl dem Aufwind der anderen geschuldet, so jedenfalls werden es maximal 1-2 der genannten in der Kader schaffen (Manni, Shippi?). Letzte Woche war nur Esmel dabei.

Ich finde jedenfalls, dass allein das zeigt, dass wir eine starke Hinterhand mit jungen Talenten haben, die man durchaus immer mal bringen kann. Nicht zu vergessen dass auch einige externe Neuzugänge noch jung sind (Fechner, Borello...).
Zusammen mit unseren nun neuen erfahrenen Spielern, sollte doch viel möglich sein.

Für die nicht berücksichtigten Jungs wäre es noch wertvoll, wenn die Oberliga wieder losgeht um Spielpraxis zu sammeln.

Bis dahin heißt es aber erstmal die 18 Kaderspieler für einen Sieg gegen die Störche zu motivieren.

Auf geht’s Jungs! 3 Punkte!



Beitragvon Satanische Ferse » 08.02.2018, 14:58


Was man bereits zum Schluss der Hinrunde sehen konnte, das hat sich in der Fortsetzung auch in den Leistungen gegen Düsseldorf und gegen Braunschweig manifestiert: die Jungs sind auf dem Leistungsniveau der Liga angekommen. Die 3 Verstärkungen werden für weitergehende Konsolidierung und Auftrieb sorgen. Bislang waren aber nie mehr als zwei von denen gleichzeitig auf dem Platz.

Bedeutet insgesamt, dass Jeff Strasser sehr gut gearbeitet und die Mannschaft erreicht hat. Jetzt sollten die Früchte auch geerntet werden. Die Moral und Einstellung der einzelnen Spieler ist intakt - das ist eine gute Botschaft. Trotz Nervenbelastung gelingt es ihnen eine unerlässliche Gelassenheit auf den Platz zu bringen.

Diese oben beschriebenen Attribute sind bei so einigen Anhängern abhanden gekonmmen. Jede/r hat eine andere (Aus-)Rede parat, seine Unterstützung zu verweigern. Bleibt jedem Einzelnen überlassen. Für meine Begriffe aber zuviel Bettvorleger und zu wenig Rote-Teufel-Tugenden. Und sehr erschreckend: zu wenige haben verstanden, kapiert, was insgesamt auf dem Spiel steht. Was das im Detail und ganz plastisch bedeutet, sollten wir tatsächlich in die 3. Liga abgleiten. Was da alles verloren gehen würde. Das sollten sich alle dringend nochmal im Kopf durchspielen: alles was der FCK in seiner Vereinsgeschichte erreicht hat, ging nur mit der Unterstützung von den Zuschauerrängen. Also - auf gehts!!

Sievers hat eine ansprechende Leistung abgeliefert. Aber, was bereits bei den anderen Einsätzen auffiel, ist seine eingeschränkte Souveränität in der Strafraumbeherrschung. Auch bei seinen Abschlägen ist Luft nach oben. Auch gelingt es ihm nicht, Ruhe ins Spiel zu bringen. Und das wäre gegen Braunschweig so wichtig gewesen.

Osawe hat ordentlich Schwung ins Spiel getragen. Aber - wie schon in anderen Partien vorher - traf er zu viele falsche Entscheidungen. Hoffentlich liegt es nicht an einer ihm abgehenden Spielintelligenz. Zuweilen wirkt er zu zaghaft, zu unentschlossen, zu torungefährlich. Da hat ihm Spalvis einiges voraus, hat ihm vorgemacht, wie das geht. Der hat einen Killerinstinkt. Aber super, wie Osawe sich präsentiert hat, wie gut er aufgelegt war. Mit ihm können wir wieder rechnen. Auch das klingt gut.

Moritz habe ich immer positiv gesehen. Ihm fehlten die Mitspieler auf seinem Level. Aber er ist an seiner Aufgabe gewachsen und macht gerade einen Reifeprozess durch. Manchen Fans fehlt leider die Menschenkenntnis, um diesen Spieler auch als Mensch zu begreifen. Zu viele Vorurteile...

Die Kontermöglichkeiten wurden am Sonntag nur unzureichend ausgeschöpft. Da wird Frontzeck sicherlich angesetzt haben.

Jeff wird wohl krankheitsbedingt kurz- bis mittelfristig für eine nicht überschaubare Zeitspanne ausfallen. Bader hatte keine Wochen Zeit, sich mit zahlreichen Kandidaten auszutauschen. Wie Frontzeck zurecht kommt, das ist für niemanden seriös einschätzbar. Hoffen wir auf einen Glücksgriff. Drücken wir Jeff die Daumen. Wenn er wieder fit ist, dann wird man eine Lösung finden.

Gehe davon aus, dass wir eine ähnlich ambitionierte Leistung von unserer Mannschaft sehen werden. Interessant wird sein, wie forsch man ins Spiel starten wird. Den Störchen gleich von Anfang an die Flügel stutzen? Starten wir mit Osawe und Altintop oder plant Frontzeck eine andere Variante?
Die Freiheit der Pfalz wird am Betzenberg verteidigt.

Der FCK ist das Gewehr, das man sich Tag und Nacht an die Stirn hält, ohne je abzudrücken.



Beitragvon werwennnichtich » 08.02.2018, 15:06


Es tut mir in der Seele weh, wenn Andersson auf der Bank sitzten sollte. Mann, wir sind letzter und solch ein geiler Stürmer sitzt dann auf der Bank.

Wenn es aber einer, anfangs nicht ganz so offensiv ausgerichteten Aufstellung geschuldet ist, welche uns wieder zum Sieg führt, dann muss es wohl so sein. Andererseits hat MF, was die Aufstellung angeht, vielleicht wieder eine Überraschung für uns parat.

Wenn, dann hoffe ich, daß er auf jeden Fall eingewechselt wird und noch eine Bude macht.

Wir hatten die Diskussion nun schon öfter hier. Schaut Euch den momentanen Kader an. M.E. bärenstark.

Sieht so ein Kader aus, der auf Platz 18 gehört??? :shock:


Im Läwe lacht kee Kuh :lol: :lol: :lol:



Beitragvon super-jogi » 08.02.2018, 15:14


werwennnichtich hat geschrieben:Es tut mir in der Seele weh, wenn Andersson auf der Bank sitzten sollte. Mann, wir sind letzter und solch ein geiler Stürmer sitzt dann auf der Bank.

Wenn es aber einer, anfangs nicht ganz so offensiv ausgerichteten Aufstellung geschuldet ist, welche uns wieder zum Sieg führt, dann muss es wohl so sein. Andererseits hat MF, was die Aufstellung angeht, vielleicht wieder eine Überraschung für uns parat.

Wenn, dann hoffe ich, daß er auf jeden Fall eingewechselt wird und noch eine Bude macht.

Wir hatten die Diskussion nun schon öfter hier. Schaut Euch den momentanen Kader an. M.E. bärenstark.

Sieht so ein Kader aus, der auf Platz 18 gehört??? :shock:


Im Läwe lacht kee Kuh :lol: :lol: :lol:


Siehs mal so. Wenn wir ihn in der 2. Hälfte bringen können kommt da noch einiges an Power. Immer das positive sehen :)
Das Leben ist wie eine Klobrille. Man macht so einiges durch !



Beitragvon werwennnichtich » 08.02.2018, 15:18


super-jogi hat geschrieben:
werwennnichtich hat geschrieben:Es tut mir in der Seele weh, wenn Andersson auf der Bank sitzten sollte. Mann, wir sind letzter und solch ein geiler Stürmer sitzt dann auf der Bank.

Wenn es aber einer, anfangs nicht ganz so offensiv ausgerichteten Aufstellung geschuldet ist, welche uns wieder zum Sieg führt, dann muss es wohl so sein. Andererseits hat MF, was die Aufstellung angeht, vielleicht wieder eine Überraschung für uns parat.

Wenn, dann hoffe ich, daß er auf jeden Fall eingewechselt wird und noch eine Bude macht.

Wir hatten die Diskussion nun schon öfter hier. Schaut Euch den momentanen Kader an. M.E. bärenstark.

Sieht so ein Kader aus, der auf Platz 18 gehört??? :shock:


Im Läwe lacht kee Kuh :lol: :lol: :lol:


Siehs mal so. Wenn wir ihn in der 2. Hälfte bringen können kommt da noch einiges an Power. Immer das positive sehen :)


War jetzt auch nicht negativ gemeint. Von mir gibt's nix Negatives, paßt gar nicht zu meiner Lebensphilosophie. Ich finde lediglich diesen Andersson als Stürmer einfach nur arschgeil :daumen:



Beitragvon SpeyerLautern » 08.02.2018, 15:51


Bin natürlich wie immer morgen wieder oben, teile aber die Aufbruchsstimmung von vielen hier nicht so ganz.
Ganz klar muss man sagen ist bei der Mannschaft eine deutliche Verbesserung zu bemerken.
Die fußballerischen Grundtechniken haben sich stark verbessert, vor allem was Pass Genauigkeit angeht (meine Meinung).
Auch ist inzwischen ein Spielprinzipe erkennbar, und nicht einfach ein planloses Gekicke.
Trotzdem, da müssen erst noch ein paar Punkte mehr her dass ich mich einer Aufbruchsstimmung anschließe, was aber nicht heist, dass ich am Samstag nicht wieder total heißer bin vom Schreien :)
Was man aber auch ganz klar sieht ist, dass das Ergebnis stark von einem guten und fairen Schiri abhängt.
Gegen Braunschweig hat es mal gepasst und wir haben die 3 Punkte geholt, letztes Heimpiel gegen Düsseldorf: Führung, und dann dreht der Schiri auf mit einer Serie von Fehlentscheidungen die meiner Meinung nach den Sieg gekostet hat.
Und so geht es uns leider sehr oft die letzten 3 Jahre.
Morgen Guido Winkmann. FCK Billanz: Überdurchschnittlich viele Spiele verloren, Kiel Billanz: Überdurchschnittlich viele gewonnen.
Ich hoffe auf ein faires Spiel !
An seinen letzten beiden Spiele bei uns erinnere ich mich noch gut. Ausgeglichene Spiele gegen Stuttgart und Heidenheim, jeweils 3 gelbe für uns, keine für den Gegner.
Ich hoffe das wird morgen besser.



Beitragvon Red Devil » 08.02.2018, 16:11


Das Spiel gegen den Kieler SV Holstein wird schwieriger, wie es das letzte Spiel bei den Waldhoffreunden war. Mit einer ansprechenden Leistung sollte aber auf jedne Fall und Unendschieden möglich sein. :daumen:

In diesem Sinne

FORZA FCK!!!
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon FW 1920 » 08.02.2018, 16:19


Red Devil hat geschrieben:Das Spiel gegen den Kieler SV Holstein wird schwieriger, wie es das letzte Spiel bei den Waldhoffreunden war. Mit einer ansprechenden Leistung sollte aber auf jedne Fall und Unendschieden möglich sein. :daumen:

In diesem Sinne

FORZA FCK!!!

Ein Unentschieden wird uns nicht weiterhelfen!!!
Wir brauchen 3 Punkte, schau Dir die Tabelle an und achte auch einmal auf unser bescheidenes Torverhältnis!!
Deshalb muss unbedingt auf Sieg gespielt werden!!! :teufel2: :teufel2:
Was im Forum schon geschrieben wurde von wegen die Störche wegfegen, ist natürlich absoluter Schwachsinn. Das wird ein megaschweres Spiel und bestimmt wieder nicht gut für meine Nerven, von den Stimmbändern ganz zu schweigen.



Beitragvon Lonly Devil » 08.02.2018, 16:51


Sorgt dafür, dass die 3 Punkte in der Pfalz bleiben und die Störche mit leeren Hälsen nach Hause fliegen.

3 Punkte gegen das Abstiegsgespenst. :teufel2: :daumen:
Passt :shock: https://www.youtube.com/watch?v=yB45OYZGvEI

Weiter geht die wilde Fahrt, hart auf Kante zum Abgrund. Möge sie heil überstanden werden.



Beitragvon teufel2908 » 08.02.2018, 16:55


Oh Mann, der Blindmann pfeift. Der ist der dümmste seiner Zunft. Tut mir Leid, aber das ist kein Heimschiri!!!



Beitragvon RedDevil16 » 08.02.2018, 17:02


FW 1920 hat geschrieben:
Red Devil hat geschrieben:Das Spiel gegen den Kieler SV Holstein wird schwieriger, wie es das letzte Spiel bei den Waldhoffreunden war. Mit einer ansprechenden Leistung sollte aber auf jedne Fall und Unendschieden möglich sein. :daumen:

In diesem Sinne

FORZA FCK!!!

Ein Unentschieden wird uns nicht weiterhelfen!!!
Wir brauchen 3 Punkte, schau Dir die Tabelle an und achte auch einmal auf unser bescheidenes Torverhältnis!!
Deshalb muss unbedingt auf Sieg gespielt werden!!! :teufel2: :teufel2:
Was im Forum schon geschrieben wurde von wegen die Störche wegfegen, ist natürlich absoluter Schwachsinn. Das wird ein megaschweres Spiel und bestimmt wieder nicht gut für meine Nerven, von den Stimmbändern ganz zu schweigen.


Stimmt. Jeder gewonnen Punkte ist in meinen Augen eine Niederlage. Es gibt nur Sieg oder Niederlage. Ich bin mal durch den Tabellenrechner gegangen, habe sehr optimistisch getippt das wir gerade Auswärts einige Unentschieden holen und Zuhause sogut wie alles gewinnen. Und trotzdem bin ich nicht über 35 Punkte gekommen. Es zählen absofort nur noch 3er!



Beitragvon ChrisW » 08.02.2018, 17:33


Anscheinend sieht MF entweder Spalvis oder Anderson und nicht beide. Wohl zu ähnliche Typen. Mit Osawe soll ein schneller Mann dazu, um Lücken zu reißen. Allerdings geht dem der Torinstinkt momentan völlig ab. Jedoch hat er in Braunschweig gut nach hinten gearbeitet und manche Bälle abgelaufen. Vertrauen wir auf den Trainer und hoffen, dass das die richtige Entscheidung ist. Im Zweifel kann Anderson immer noch kommen. Nur 3 Punkte zählen in einem Heimspiel gegen einen etwas schwächelnden Gegner. So wie die Punkte, muss man sich auch die Zuschauer Stück für Stück zurück erobern. Das geht nur mit Siegen und Punkten. Es wird lange dauern, aber man hat sie auch lange vergrault. Über 20000 ist momentan schon ein Erfolg. Trotzdem standen die Zeichen für einen Heimsieg schon lange nicht mehr so gut. Allerdings dürfen der Schiri und das Glück nicht extrem gegen uns sein.



Beitragvon bjarneG » 08.02.2018, 17:43


teufel2908 hat geschrieben:Oh Mann, der Blindmann pfeift. Der ist der dümmste seiner Zunft. Tut mir Leid, aber das ist kein Heimschiri!!!


Es verlangt ja auch Keiner, dass der für uns pfeift. Neutral soll er sein.



Beitragvon Davy Jones » 08.02.2018, 18:26


Das hier wäre für morgen meine Wunschaufstellung:
Bild

Da ich tatsächlich vollkommen der Neuling bin und eigentlich auch kein Stadiongänger bin, hab ich ein paar Fragen. Ich hab eigentlich schon länger vorgehabt, den Betze endlich mal zu erleben, hatte aber entweder keinen der mitwollte oder schlicht keine Interesse an dem Gedränge in der Menschenmenge (kein Stadiongänger, auch eher keine Konzerte). Dann hatte ich zu allem Überfluss als ich es ins Auge gefasst hatte, Ärger mit der Achillessehne :lol:
Wie dem auch sei, morgen hab ich zwar wieder keinen, wollte es mir aber nicht nehmen lassen morgen zu kommen (die Entscheidung war auch vor Altintop gefallen :D ). Nächste Woche geh' ich dann gleich wieder, dann aber mit 'nem Kumpel.
Naja langer Rede, kurzer Sinn. Morgen geh ich zum ersten Mal auf den schönen Berg und hier die Fragen:
  1. Wann sollte ich spätestens vor Ort sein? Wann wird empfohlen?
  2. Was kommt mit ins Stadion? Was muss draußen bleiben?
  3. Ich sitze morgen im Block 4.3. Zu welchem Eingang muss ich denn dann am besten?
  4. Wo parke ich denn am besten, falls ich mit dem Auto komme? Morgen komme ich zwar wahrscheinlich mit dem Zug, aber wer weiß, wie das nächste Woche ist.
  5. Kann man auch noch mit Bargeld bezahlen oder geht das jetzt nur noch mit der Betzekarte oder der EC-Karte?
  6. Zählt Homburg noch zu den Gebieten des VRN? Ich bin aus der Erklärung auf deren Seite nicht zu 100% sicher geworden, meine aber es so verstanden zu haben, dass ich mit dem Ticket ab Homburg umsonst fahren kann.

Vielen Dank im Voraus. Ihr helft einem unwissenden Fan wirklich :love:



Beitragvon immer_für_dich_da! » 08.02.2018, 19:08


1) Bei Sitzplatz spielt es kaum eine Rolle allerdings ist es immer ganz schön ein bisschen früher da zu sein. Ich empfehle mal ne halbe Std. vor Anpfiff ist aber bei jedem anders.

2) Pyro bleibt mal auf jeden Fall draußen auch wenn es schade ist. Rucksäcke und Taschen werden auf jeden Fall kontrolliert. Getränke bleiben auch draußen. Alles Weitere hier: http://fck.de/de/stadion/stadionordnung/

3) http://fck.de/de/stadion/stadionplan/

4) https://www.kaiserslautern.de/sozial_le ... ex.html.de

5) Nur mit der Betze-Card

6) https://www.vrn.de/tickets/tarifsystem/ ... index.html
Schiri zeigt gelb und sagt: Ich verwarne Ihnen! Ente: Ich danke Sie! (Schiri zeigt rot)
Willi "Ente" Lippens



Beitragvon lauternfieber » 08.02.2018, 19:45


:daumen: das ist mal ein Service, super!!
Da hänge ich mich mal gleich dran und frage,ob es realistisch ist z.b. nächste Woche Freitag im Parkhaus am Bahnhof noch einen Platz zu finden? Vielen Dank!



Beitragvon El Diablo Rojo » 08.02.2018, 20:28


So, da das letze Woche mit meinem ersten Beitrag in diesem Forum geklappt hat und wir gewonnen haben, wofür ich meiner Meinung nach mit meinem Beitrag komplett alleine verantwortlich war (hatte zwar 3:1 für uns getippt, konnte ja nicht wissen, dass der Schiri Mwenes Abseitsstellung abpfeift obwohl Borrello noch von hinten gerannt kam) melde ich ich hier wieder und tippe auf einen Heimsieg gegen schwächelnde Kieler. Letze Woche haben Kampf und Laufleistung wie meist auch wieder gestimmt, in der 1.HZ kam sogar ein wenig Fußball dazu. Wenn man darauf aufbaut hat man eine reelle Chance auf einen Heimsieg.

Müller - Kessel, Vucur, Callsen-Bracker, Mwene - Borrello, Seufert, Moritz, Jenssen - Altintop, Spalvis


FCK - Kiel 3:1



Beitragvon icke164 » 08.02.2018, 20:53


lauternfieber hat geschrieben::daumen: das ist mal ein Service, super!!
Da hänge ich mich mal gleich dran und frage,ob es realistisch ist z.b. nächste Woche Freitag im Parkhaus am Bahnhof noch einen Platz zu finden? Vielen Dank!


bahnhofsparkplatz ist normal kein Problem nur das mit dem nach hause kommen ist kacke. im Normalfall ist es geschickter auf dem Messplatz zu parken und das Stückchen zu laufen



Beitragvon immer_für_dich_da! » 08.02.2018, 21:01


lauternfieber hat geschrieben::daumen: das ist mal ein Service, super!!
Da hänge ich mich mal gleich dran und frage,ob es realistisch ist z.b. nächste Woche Freitag im Parkhaus am Bahnhof noch einen Platz zu finden? Vielen Dank!


Was Parkplätze angeht kenn ich mich nicht so gut aus da ich immer zu Fuß hoch laufe und darauf kaum achte.
Schiri zeigt gelb und sagt: Ich verwarne Ihnen! Ente: Ich danke Sie! (Schiri zeigt rot)
Willi "Ente" Lippens



Beitragvon Hephaistos » 08.02.2018, 21:09


Moin zwostellig! Fahre ggn. 15 Uhr los, damit noch genug Zeit für paar Bierchen an der Buzz bleibt :love:

Bild




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron