Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Dein Tipp: Wie spielt der FCK in Braunschweig?

Umfrage endete am 05.02.2018, 12:00

Heimsieg Braunschweig
27
18%
Unentschieden
19
13%
Auswärtssieg Kaiserslautern
104
69%
 
Abstimmungen insgesamt : 150

Beitragvon Flo » 03.02.2018, 12:00


Bild

Vorbericht: Eintracht Braunschweig - 1. FC Kaiserslautern
Neustart in Braunschweig


Neuer Trainer, neuer Sportvorstand, neue Spieler - zeigt der FCK nun auch auf dem Rasen ein neues Gesicht? In Braunschweig treffen die Roten Teufel auf einen Gegner, bei dem ebenfalls Aufregung herrscht.

Die Saison des 1. FC Kaiserslautern scheint wie verhext. Im Auswärtsspiel bei Eintracht Braunschweig (Sonntag, 13:30 Uhr) steht am 21. Spieltag - die Interimstrainer mit einberechnet - mit Michael Frontzeck bereits der fünfte Coach an der Seitenlinie der Roten Teufel. Neben der Vorstellung Frontzecks als Nachfolger des erkrankten Jeff Strasser und dem Amtsantritt von Sportvorstand Martin Bader gelang Sportdirektor Boris Notzon diese Woche noch ein Transfercoup in letzter Minute: Halil Altintop ist zurück in Kaiserslautern und gilt als einer der Hoffnungsträger im Abstiegskampf. In Braunschweig soll der beste FCK-Torschütze der letzten 20 Jahre (20 Treffer in der Saison 2005/06) den Roten Teufeln gleich neue Impulse bringen, entweder direkt in der Startelf oder zumindest als Einwechselspieler.

Was muss man zum FCK-Gastspiel in Braunschweig wissen? Hier kommen die wichtigsten Vorab-Informationen:

Der FCK: Ausgangslage und Personal

Über 60 Minuten konnte der FCK das Spiel gegen Düsseldorf offen gestalten, doch nach dem Platzverweis gegen Marius Müller kippte die Partie zugunsten des Tabellenführers. Weil am gleichen Spieltag auch noch Nachholspielgegner Darmstadt gewann, ist der Rückstand auf den Relegationsplatz schon auf zehn Punkte angewachsen - ein hartes Brett für Frontzeck, Altintop und die anderen Hoffnungsträger.

Ob Altintop von Beginn an aufläuft, ist noch fraglich, auch wenn der Angreifer sich selbst natürlich für 90 Minuten fit erklärt. Im Tor wird der gesperrte Müller von Jan Ole Sievers vertreten und Lennart Grill - wie schon letzte Saison in Braunschweig - als Ersatzmann auf der Bank Platz nehmen. Für Marcel Correia fällt die Rückkehr zu seinem Ex-Verein ins Wasser. Er muss mit muskulären Problemen passen (Frontzeck: "Eine Vorsichtsmaßnahme") und wird in der Innenverteidigung von Stipe Vucur ersetzt. Ansonsten sind bei der Premiere des neuen FCK-Trainers erstmal keine größeren Veränderungen zu erwarten.

Der Gegner: Ausgangslage und Personal

An der Hamburger Straße herrscht Unruhe: Mit 25 Punkten steht der letztjährige Teilnehmer der Bundesliga-Relegation nur auf Tabellenplatz 12, Kult-Trainer Torsten Lieberknecht kokettierte zuletzt sogar mit einem Abschied vom BTSV. Der jüngste 3:1-Sieg in Aue schaffte zwar Entlastung im Abstiegskampf, unter der Woche wurde zudem ein Burgfrieden geschlossen, aber bei einer Heimniederlage gegen den Tabellenletzten könnten die Diskussionen wieder von vorne losgehen.

Personell kann Lieberknecht bis auf die Langzeitverletzten Joseph Baffo, Julius Biada und Mirco Boland nahezu aus dem Vollen schöpfen. Einzig Georg Teigl musste im Training kürzer treten, da er sich wohl einen Nerv eingeklemmt hat. Sein Einsatz ist noch ungewiss.

Frühere Duelle

In der Zweitliga-Historie verlor der FCK nur eines von fünf Spielen in Braunschweig, und zwar den letzten Vergleich im Oktober 2016 knapp, aber verdient mit 0:1. Bemerkenswert: Schaut man auf die Gesamtbilanz beider Mannschaften in der 2. Bundesliga, so fällt auf, dass nur einmal mehr als zwei Tore fielen. Im August 2014 gewann der FCK dank Karim Matmour und Srdjan Lakic mit 2:1.

Fan-Infos

Im Gästeblock des Eintracht-Stadions wird mit rund 1.000 FCK-Fans gerechnet, an den Tageskassen gibt es noch ausreichend Tickets. Insgesamt werden beim ersten BTSV-Heimspiel des Jahres etwa 20.000 Zuschauer erwartet. Gastgeber Braunschweig wird in einem extra designten Karnevalstrikot auflaufen, das im Anschluss an das Spiel für einen guten Zweck versteigert wird.

O-Töne

FCK-Trainer Michael Frontzeck: "Wir packen das an, alle zusammen, und versuchen den schweren Weg zu gehen. Die Tabelle ist erstmal uninteressant, wir schauen von Spiel zu Spiel. Mit Braunschweig wartet am Sonntag ein schwerer Brocken auf uns, aber ich gehe da optimistisch ran."

Eintracht-Trainer Torsten Lieberknecht: "Es gab einen guten Austausch nach dem letzten Spiel. Alle im Verein hier brennen für die Eintracht, auch wenn es mal schwierig ist. Wir werden das gemeinsam schaffen."

Daten und Fakten

Schiedsrichter: Alexander Sather (Grimma)

Voraussichtliche Aufstellungen

Eintracht Braunschweig: Fejzic – Nkansah, Valsvik, Breitkreuz – Teigl (Bulut), Schönfeld, Hochscheidt, Reichel – Kumbela, Hofmann, Abdullahi

Es fehlen: Baffo (Kreuzbandriss), Biada (Sprunggelenkverletzung), Boland (Aufbautraining), evtl. Teigl (eingeklemmter Nerv)

1. FC Kaiserslautern: Sievers - Mwene, Callsen-Bracker, Vucur, Guwara - Borrello, Seufert, Moritz, Jenssen – Spalvis (Altintop), Andersson

Es fehlen: Albaek (Reha nach Schambein-OP), Correia (Oberschenkelblessur), Halfar (Hüft-OP), Modica (Muskelfaserriss), Müller (Gelb-Rot-Sperre), Przybylko (Fußverletzung)

- Ca. 45-60 Minuten vor Anpfiff auf unserer Twitter-Seite: Die endgültigen Aufstellungen.

Quelle: Der Betze brennt
Bild



Beitragvon redwitch » 03.02.2018, 12:39


Ich tippe auf einen knappen Sieg, hoffe dabei, dass Vucur neben CB ähnlich stabil agiert wie Correira. Das hat mir nämlich gegen Düsseldorf sehr gut gefallen und der gesamten Mannschaft im Gegensatz zu den vorherigen Spielen die Nervosität genommen. Auch hoffe ich dass Altintop die dringend benötigte Schaltzentrale im Angriff verkörpern wird.
Und jetzt noch einen Appell an alle Nörgler und Pessimisten im Forum: dies ist das erste Spiel des neuen Trainers, der noch nicht mal eine Woche mit der Mannschaft zusammen arbeiten konnte. Selbst wenn das morgen schief geht: bitte nicht gleich wieder drauf hauen und alles schlecht reden. Selbst nach diesem Spiel sind noch 42 Punkte zu vergeben.



Beitragvon bladde3.0 » 03.02.2018, 12:45


Naja, langsam müssten wir schon mal anfangen zu punkten...



Beitragvon Ratinho17 » 03.02.2018, 12:45


Der wiederholte Ausfall von Correia passt in diese Saison der unglücklichen Umstände. Er hat bis zu seiner Auswechslung letzte Woche solide gespielt. Sehr ärgerlich diese Verletzungsmisere. Vielleicht wächst Stipe an der Seite von Ingwer über sich hinaus. Bei Standards sollten wir sogar noch besser aufgestellt sein. Sicherlich haben wir jetzt ein wesentlich besseres Team als in der Hinrunde. In Braunschweig sind wir dennoch Aussenseiter. Deshalb wäre ein Erfolgserlebnis dort die richtige Motivation für die machbaren Heimspiele gegen schwächelnde Kieler und nachfolgend Sandhausen. Danach hätten wir die derzeitig besten Teams alle bereits bespielt. Sechs Punkte aus den nächsten 3 Partien wären super. Im März kommt eventuell Albaek zurück, dann sind wir noch stärker!
in good times FCK and especially in bad times FCK forever
We will come back-better than ever



Beitragvon FckSchrat » 03.02.2018, 12:46


Auch wenn die restlichen Spiele besser werden sollten, glaube ich nicht,dass es zum Klassenerhalt reicht. Der Abstand ist einfach zu groß. Viele Mannschaften sind in der Endphase trotz guter Spiele abgestiegen. Ich hoffe trotzdem, dass ich mich irre. :(
Wenn man sich einredet, man ist müde, dann ist man müde. (Lothar Matthäus)



Beitragvon Rheinteufel2222 » 03.02.2018, 12:58


Braunschweig sind die Unentschieden-Könige der Liga, wir die Niederlagen-Könige.

Allerdings sind wir personell jetzt etwas verbessert und im ersten Spiel unter dem neuen Trainer auch etwas schwerer auszurechnen.

Wir daher wohl auf ein Remissieren hinauslaufen.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon babsack » 03.02.2018, 13:04


Ich hoffe zumindest auf ein Unentschieden, das wäre für die Moral der Mannschaft zumindest schon mal gut.
Halil von Anfang an oder die letzte halbe Stunde, wäre mir egal, es wird im ersten Spiel eh noch nicht alles so gut zusammen laufen. Wir werden sehen was der Trainer entscheidet.

So jetzt heißt es Daumen drücken auf ein erfolgreiches Spiel, schön muss nicht sein, aber gleich viele Tore oder doch eins mehr wie Braunschweig, das wäre gut.



Beitragvon daachdieb » 03.02.2018, 13:07


Rheinteufel2222 hat geschrieben:Wir daher wohl auf ein Remissieren hinauslaufen.

Wir sollten uns nicht scheuen Lieberknechts Stuhl mit der Kettensäge statt dem Schnitzmesserchen zu bearbeiten.
Oderint, dum metuant



Beitragvon Rheinteufel2222 » 03.02.2018, 13:48


daachdieb hat geschrieben:
Rheinteufel2222 hat geschrieben:Wir daher wohl auf ein Remissieren hinauslaufen.

Wir sollten uns nicht scheuen Lieberknechts Stuhl mit der Kettensäge statt dem Schnitzmesserchen zu bearbeiten.


Ich fürchte, für die Kettensäge hat das Geld nicht ganz gereicht. Vielleicht versuchen wir es stattdessen dann ja mit dem guten,alten Hackebeil.

Effektiv eingesetzt kann das auch einiges bewirken.
"Ein Verein gehört nicht einem Menschen - er gehört den Menschen und Mitgliedern, die sich mit ihm identifizieren."
Christian Streich



Beitragvon Lonly Devil » 03.02.2018, 13:51


daachdieb hat geschrieben:...
Wir sollten uns nicht scheuen Lieberknechts Stuhl mit der Kettensäge statt dem Schnitzmesserchen zu bearbeiten.

Nee, nee. Schön lieb sein zu TL. Sonst wird er eventuell noch böse und lehnt das nächste Jobangebot des 1.FCK ab. :shock:

Wir brauchen drei Punkte.
In Braunschweig werden drei Punkte vergeben.
Holen wir uns diese Drei Punkte! Mit allen zur Verfügung stehenden legalen, wegen mir auch illegalen (es darf nur keiner merken :lol: ) Mitteln.
Passt :shock: https://www.youtube.com/watch?v=yB45OYZGvEI

Weiter geht die wilde Fahrt, hart auf Kante zum Abgrund. Möge sie heil überstanden werden.



Beitragvon fck19 » 03.02.2018, 13:55


Ich sag wir gewinnen morgen einfach 2-0, fahren wieder heim, und starten einen Lauf... Die Hoffnung stirbt zuletzt :daumen:
VON DER WIEGE BIS INS GRAB FÜR IMMER 1. FCK



Beitragvon immerfan » 03.02.2018, 14:10


Sieger zweifeln nicht - und Zweifler siegen nicht!
Ich bin eher realistisch veranlagt. Dennoch werde ich hoffen und glauben bis die letzte Messe gelesen ist.Unsere Verantwortlichen haben mit den 3 Verstärkungen den Funken nochmal aufglühen lassen ... hört also auf mit AUSpusten. Nur anpusten, damit aus dem Fünkchen Hoffnung das Höllenfeuer wird.
Einmal Fan - immerfan
Das Team auf dem Rasen - wir am Glas



Beitragvon Troglauer » 03.02.2018, 14:24


Auf offensichtliche Trollkommentare von @Betzebus, @ Nobbe oder wie auch immer derjenige sich gerade nennt, muss man nicht eingehen.

Da nimmt wahrscheinlich nur jemand seine Medikamente nicht regelmäßig.

Bei einem ausschließlich auf Beleidigung und Provokation angelegten Beitrag erst mal schauen, wie lange ist der User bereits registriert und was kam bislang an Beiträgen.
Zuletzt geändert von Troglauer am 03.02.2018, 14:25, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon grasnarbe » 03.02.2018, 14:25


Betzebus hat geschrieben:.....

Der Kerl ist ein Troll und hier die letzten Wochen schon unter verschiedenen Namen unterwegs, er scheint emotional und charakterlich aus dem Gleis zu sein.



Beitragvon BastiM » 03.02.2018, 14:49


Die Spiele sind ja ganz positiv.
Aue hat verloren.
Fürth so gut wie.
Und Bochum wird morgen auch gegen Dresden verlieren

Könnte ein wichtiger Spieltag werden für uns



Beitragvon Hobbschlodel » 03.02.2018, 14:49


Fürth verliert, wenn Darmstadt auch noch verliert, sind wir nach Sieg in Braunschweig und im Nachholspiel auf 4 Punkte dran am Relegationsplatz bei noch ausstehenden 13 Spielen.
Wie kann man nur so pessimistisch alles nieder machen?
Ich hoffe auf jeden Fall weiter und lasse mir das nicht madig machen.
Auf geht' Betze :teufel2:



Beitragvon mibuehl » 03.02.2018, 15:00


Hobbschlodel hat geschrieben:Fürth verliert, wenn Darmstadt auch noch verliert, sind wir nach Sieg in Braunschweig und im Nachholspiel auf 4 Punkte dran am Relegationsplatz bei noch ausstehenden 13 Spielen.
Wie kann man nur so pessimistisch alles nieder machen?
Ich hoffe auf jeden Fall weiter und lasse mir das nicht madig machen.
Auf geht' Betze :teufel2:


Träumen darf man ja.Diese Mannschaft ist einfach zu schlecht um mal 3-4 Spiele in Serie zu gewinnen-Leider ist es so!



Beitragvon Red Devil » 03.02.2018, 15:01


Es wird ein schwieriges Spiel und da Vucur den verletzten Correia ersetzen muss, wird unsere IV für mindestens ein Gegentor der Waldhofreunde offen sein (Vucur patzt ja bekanntlich gerne). 8-)

In diesem Sinne

Brunswiek Helau
Klagt nicht, kämpft!!!!!



Beitragvon godmK » 03.02.2018, 15:02


Leute....Bitte bitteeeee hört auf mit dem verfluchten rechnen und auf andere schauen! Wir müssen überhaupt erstmal selbst den ersten Sieg seit Ewigkeiten einfahren. Sollte der irgendwann kommen kann man vielleicht dezent anfangen wieder an sich zu glauben.

Erstmal müssen morgen 11 Braunschweiger und der Schiri bekämpft und niedergerungen werden. Das wird schwer genug.
#Legendenbildung made by DBB! Mach dir die Welt, wie sie dir gefällt!

Müller - Kessel, Correia, Modica, Guwara - Fechner, Albaek - Osei Kwadwo, Atik, Kastaneer - Andersson



Beitragvon redwitch » 03.02.2018, 15:05


Hobbschlodel hat geschrieben:Fürth verliert, wenn Darmstadt auch noch verliert, sind wir nach Sieg in Braunschweig und im Nachholspiel auf 4 Punkte dran am Relegationsplatz bei noch ausstehenden 13 Spielen.
Wie kann man nur so pessimistisch alles nieder machen?
Ich hoffe auf jeden Fall weiter und lasse mir das nicht madig machen.
Auf geht' Betze :teufel2:


Schön wenn die direkten Konkurrenten Punkte lassen, aber erst mal müssen wir schauen, dass wir unsere Spiele gewinnen. Und davon mindestens 8, besser 9. In dieser Liga kann Jeder Jeden schlagen, nur 2 Mannschaften marschieren vorne weg. Und genau gegen die müssen wir nicht mehr ran. Also warum sollte 2008 reloaded nicht gelingen?



Beitragvon RedArrow » 03.02.2018, 15:25


2008 reloaded, das wäre der Hammer. Und wir fahren mit 10-15 Bussen zum letzten Auswärtsspiel und lassen das First-Class Gedenktreffen wieder auferleben. Ohne Krawalle natürlich, nur wegen der Stimmung die damals herrschte.Ich tipp auf ein 1-3 morgen. AUSWÄRTSSIEG
Ein Leben lang ROT-WEIß-ROT



Beitragvon Bayernteufel » 03.02.2018, 15:35


Es ist wirklich schön, dass so viele noch Hoffnung haben. Ich leider nicht. Wie soll der FCK auf mindestens 35 Punkte kommen? Da ist der Weg sehr, sehr weit. Fürth, Aue, Dresden, Darmstadt werden zumindest in ihren Heimspielen diese Zahl erreichen könnten. Und sogar wenn eine Mannschaft total abschmieren sollte, hilft das dem FCK nicht weiter. Ich erwarte mir von Alintop nicht so viel wie andere hier. 35 Jahre und viele, viele Spiele fordern ihren Tribut. Außerdem hat er zuletzt kaum gespielt. Da fehlt normalerweise die Spritzigkeit. Das kann ein Spieler in seinen späten Profijahren nicht aufholen. Ich könnte mir schon denken, dass man besser spielt als in der Vorrunde, aber der Abstand ist einfach bereits zu groß. Erstaunlicherweise sind die Aufsteiger, auf die man sonst immer hoffen kann, praktisch schon aus dem Schneider. Ich hoffe, man sieht in mir nicht den Troll, der alles schlecht machen will. Aber Realismus ist auch angesagt. Die Chance steht meiner Meinung nach bei 5 Prozent. Aber sollte tatsächlich ein Wunder passieren, wäre das der ultimative Kick.



Beitragvon NDS Teufel » 03.02.2018, 17:01


weiß denn zufällig jemand ob die in Braunschweig Hauptbahnhof wieder Shuttle Busse einsetzen???

auf jeden Fall ein auswärtssieg :teufel2:
ich war mir noch nie so sicher!

ps. Wer von Bremen-diepholz-osnabrück-braunschweig mit dem Zug anreisen möchte darf sich gerne bei mir melden! für 3 Hopfen Getränke habe ich noch eine Fahrkarte frei!!
Interesse? BITTE per pn melden!
betrifft hin und Rückfahrt! würde über Niedersachsen Ticket laufen, also Platz für mehrere Leute
Suche Lautrer in Norddeutschland für evtl. gemeinsame Auswärts/Heimspiel reisen



Beitragvon Andreas_57 » 03.02.2018, 19:51


es gibt selten eine mannschaft, die in einer reihe bis zum ende alle spiele verliert. Besonders, wenn eine mannschaft so stark spielt wie der FCK in der ersten stunde gegen ddorf. Ich bin sicher, die wollen jetzt mal gewinnen und wenn's nur der schönheit wegen ist. Es ist zeit dafür. Kann mir nicht vorstellen, dass Correira nicht spielt. Mwene und Jenssen bringen die Flanken, Andresson kickt sie rein. Wichtig, dass unser neuer 10er ein paar starke Pässe in die Tiefe bringt. Die Tore muss er ja nicht selbst machen. Aber wenn er mal eins macht ist es auch gut. Vor allem nicht jedesmal ein 1:0 nach Hause tragen sondern reinballern was geht und wenns 10:9 (natürlich für uns) ausgeht ist's auch recht. Holt Euch die drei - sie liegen griffbereit auf dem Platz. 7-8 Mal gewinnen 3 Unentschieden und dann dürfen sich Aue, Darmstadt, Pauli, Fürth, Bochum, Dresden, Braunschweig?? streiten wer in die dritte liga möchte.
Wir wollen das NICHT !!! :daumen:



Beitragvon karsten » 03.02.2018, 19:59


redwitch hat geschrieben:Und jetzt noch einen Appell an alle Nörgler und Pessimisten im Forum: dies ist das erste Spiel des neuen Trainers, der noch nicht mal eine Woche mit der Mannschaft zusammen arbeiten konnte. Selbst wenn das morgen schief geht: bitte nicht gleich wieder drauf hauen und alles schlecht reden. Selbst nach diesem Spiel sind noch 42 Punkte zu vergeben.


Genau !!!

Ich bin bei der Verkündung unseres neuen Trainers ( milde ausgedrückt ) auch nicht gerade in Jubelstürme ausgebrochen, aber jetzt gilt nur noch Fresse halten und nicht mehr jammern, die Mannschaft und Michael Frontzeck unterstützen und an das Wunder glauben... Deshalb habe ich auch auf Auswärtssieg getippt.




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste