Informationen von Fanclubs, Fanregionen und vom FCK-Fanbetreuer.

Beitragvon Thomas » 05.12.2017, 17:16


Wintertrainingslager 2018 wieder in Spanien

Der FCK wird sein Wintertrainingslager vom 05. bis zum 12. Januar 2018 im spanischen San Pedro de Alcantara an der Costa del Sol abhalten.

Das Team von FCK-Cheftrainer Jeff Strasser wird sich vom 05. bis zum 12. Januar 2018 unter idealen Trainingsbedingungen auf die Rückrunde vorbereiten, genauer gesagt in San Pedro de Alcantara, einer spanischen Ortschaft, die zum Gebiet der Großstadt Marbella gehört. Trainieren werden die Roten Teufel in diesen Tagen auf den "Dama de Noche Football Pitches".

Vor Ort sind zudem voraussichtlich zwei Testspiele geplant. Die genauen Termine, Spielorte und Gegner werden in den kommenden Tagen bekannt gegeben.

Trainingsauftakt am Betzenberg ist am 3. Januar 2018.

Quelle: Pressemeldung FCK

Weitere Links zum Thema:

- Veranstaltungskalender: Alle wichtigen FCK-Termine auf einen Blick
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon De Sandhofer » 05.12.2017, 18:45


Das Trainingslager in Spanien gäbe es bei mir nur,wenn die 2 nächste Spiele gewonnen werden.Ansonsten wäre bei mir Wintertraining in Trippstadt angesagt,Zelten im Camping-Freizeitzentrum Sägemühle.Trainingsspiele gegen SC Eiskalt - Enkenbach und FC Schneetreiben - Leiningen. :wink:



Beitragvon reichenbergv1 » 05.12.2017, 19:01


Die Mannschaft würde bei mir in Deutschland trainieren, auf einem Hartplatz. Wenn sie ins Trainingslager nach Spanien wollen, müsste jeder Spieler seine Kosten selbst tragen, bei den Gehältern kann man das verlangen.



Beitragvon SEAN » 05.12.2017, 19:09


unter idealen Trainingsbedingungen auf die Rückrunde vorbereiten

Wer zum Teufel kommt auf die Idee, sowas zu schreiben. Wenn die Trainingsbedingungen so Ideal sein werden, erwarte ich nix anderes als das die Mannschaft eine richtig fette Rückrunde hinlegt!!
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon betzeflitzer » 05.12.2017, 19:28


Das Geld kann man sich sparen und z.B. in den Wiederaufbau investieren.



Beitragvon Skorpion311 » 05.12.2017, 20:57


Verstehe ich auch nicht, warum zur Hölle bei unserer klammen Kasse das Wintertrainingslager in Spanien sein muss. Da könnte man locker 10.000 EUR sparen wenn man Eines in der Region abhalten würde.
Außerdem, vom Klima her ist Deutschland am Idealsten, weil das auch die Spielumgebung der ersten Rückrundenspiele ist.
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben!
Fritz Walter



Beitragvon sandman » 05.12.2017, 21:03


@Skorpion311:
Und wenn sich dann die ersten aufm zugefrorenen Rasen die Haxn gebrochen haben, geht es Gejammers los, das de FCK zu blöd is..und alle restlichen Mannschaften deswegen in den Süden geflogen sind.

Mein Gott, das is Trainingslager..die fahren net zum saufen an de Ballermann...
...früher verdunkelten fliegende Feuerzeuge und Kleingeld den Himmel überm Fritz-Walter-Stadion...

„Das ist das einzige Stadion, in dem ich wirklich Angst hatte.“ (Gerd Müller)



Beitragvon Lonly Devil » 05.12.2017, 21:13


sandman hat geschrieben:... ...

Mein Gott, das is Trainingslager..die fahren net zum saufen an de Ballermann...

Ich frage mich gerade, ob das nicht auch hilfreich wäre.
Passt :shock: https://www.youtube.com/watch?v=yB45OYZGvEI

Weiter geht die wilde Fahrt, hart auf Kante zum Abgrund. Möge sie heil überstanden werden.



Beitragvon kategorie abc » 05.12.2017, 21:52


Meinen Vorschreibern mal ein dickes Lob :daumen: Sachlich, ehrliche Kommentare! Dem ist meinerseits nichts hinzuzufügen. :D
„Statt zu klagen, dass wir nicht alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.“



Beitragvon heiko1900 » 05.12.2017, 23:57


Lonly Devil hat geschrieben:
sandman hat geschrieben:... ...

Mein Gott, das is Trainingslager..die fahren net zum saufen an de Ballermann...

Ich frage mich gerade, ob das nicht auch hilfreich wäre.


Oder zumindest Osawe mal wieder auf einen Trip nach Paris...
"Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben." Fritz Walter



Beitragvon Betze_FUX » 06.12.2017, 06:53


Skorpion311 hat geschrieben:Verstehe ich auch nicht, warum zur Hölle bei unserer klammen Kasse das Wintertrainingslager in Spanien sein muss. Da könnte man locker 10.000 EUR sparen wenn man Eines in der Region abhalten würde.
Außerdem, vom Klima her ist Deutschland am Idealsten, weil das auch die Spielumgebung der ersten Rückrundenspiele ist.


Jetz lass mal hören...wie würden sich die 10000 deiner Meinung nach zusammen setzen?
Wenn wir in D trainieren müssen wir auch ein Hotelbezahlen, das Trainingsareal mieten, essen, trinken, irgendwie dahin kommen (bus, Flieger).
woraus entstehen deiner Meinung nach die angestrebten 10.000 EURO?

Ich finde so ein Traingslager außerhalb des alltags richtig und wichtig. das weiss ich auch aus eigener Erfahrung. man hat einfach nur durch die andere Umgebung eine andere Einstellung, der Kopf ist freier. ich weis nicht ob das psychologisch zu erklären ist. aber es ist eifach so. auch in der Wirtschaft werden Teamentwicklungen etc oftmals außerhalb des gewohnten umfeldes gemacht...


Viellecith haben wir in Spanien mehr Glücl und dürfen unsere Trainingsspiele dann auch tatsächlich durchführen, und nicht, wie in Österreich, nur planen....
! Wir gegen den Rest der Liga !

Keine Fanfreundschaft mit dem VfB !!!



Beitragvon Zamorano » 06.12.2017, 07:45


De Sandhofer hat geschrieben:Das Trainingslager in Spanien gäbe es bei mir nur,wenn die 2 nächste Spiele gewonnen werden.Ansonsten wäre bei mir Wintertraining in Trippstadt angesagt,Zelten im Camping-Freizeitzentrum Sägemühle.Trainingsspiele gegen SC Eiskalt - Enkenbach und FC Schneetreiben - Leiningen. :wink:


Musste bei dem Kommentar echt lachen. Aber vielleicht gar keine schlechte Idee, so ein gepflegtes Winterbiwak - wie einst beim Bund... :daumen:



Beitragvon DerRealist » 06.12.2017, 09:30


Ist doch wurscht...Trainingslager hier, Trainingslager da. Am Ende spielen sie ja doch wieder wie Barfuß Bethlehem.
I think we have a sorgenfrei saison gespielt



Beitragvon betze-peter » 06.12.2017, 15:01


die würde ich durch den pfälzer wald rennen lassen, bis sich alle an unser klima gewöhnt haben. wenn sie aus spanien zurückkommen, gibt es erst mal wieder muskelprobleme und umstellung...



Beitragvon Betze_FUX » 06.12.2017, 15:13


Ich merke schon, es ist hier eine geballte Kompetenz in Sachen Fitness, Vorbereitung und Training vorhanden. :D
! Wir gegen den Rest der Liga !

Keine Fanfreundschaft mit dem VfB !!!



Beitragvon Lonly Devil » 06.12.2017, 15:21


Betze_FUX hat geschrieben:Ich merke schon, es ist hier eine geballte Kompetenz in Sachen Fitness, Vorbereitung und Training vorhanden. :D

Vorwiegend geht es dabei aber um mentalitätsstärkende Maßnahmen.
Unsere Spieler sollen nach der Winterpause nur so vor innerer Kraft strotzen. :love:
Passt :shock: https://www.youtube.com/watch?v=yB45OYZGvEI

Weiter geht die wilde Fahrt, hart auf Kante zum Abgrund. Möge sie heil überstanden werden.



Beitragvon ChrisW » 06.12.2017, 18:54


Ihr könnt trainieren wo ihr wollt, aber bitte Testspiele gegen Gegner auf Augenhöhe und nicht 5 Ligen darunter. Das war im Sommer einer der größten Fehler und hat zur völligen Überschätzung der Mannschaft geführt. Das hatte mit Professionalität nichts zu tun.



Beitragvon Betze_FUX » 06.12.2017, 19:41


@ChrisW
So ganz recht hast du da nicht.
Natürlich macht man spiele gegen schwache Gegner. Schon allein um Spielzüge zu testen, Formationen zu prüfen, das Zusammenspiel einzustudieren.
Natürlich gehören dann auch spiele gegen gleichwertige Gegner dazu. Logo.
Oder auch mal gegen einen stärkeren, quasi als stresstest:)
! Wir gegen den Rest der Liga !

Keine Fanfreundschaft mit dem VfB !!!



Beitragvon FW 1920 » 07.12.2017, 07:15


Ob das Trainingslager in Spanien Sinn macht oder nicht, kann doch von uns keiner beurteilen.
Wir wissen nicht, was die Verantwortlichen vorhaben und was genau geplant ist.
Es kann ein Schuss in den Ofen werden und hinausgeschmissenes Geld - es kann aber auch die Wende zum Guten bringen!!!
Wir werden es alle sehen - auf dem Platz!!!



Beitragvon ExilDeiwl » 07.12.2017, 07:30


Es bringt auf jeden Fall nichts, jetzt knauserig zu sein und Geld sparen zu wollen für den Fall eines Abstiegs. Wenn es soweit kommt, rechne ich zumindest damit, dass der FCK wohl, in die Insolvenz geht. Was wir dann noch von dem gesparten Geld haben, dürfte dann auch klar sein.

Insofern ist es m.E. richtig, jetzt, wo noch die Chance auf den Klassenerhalt da ist, wenn auch nur eine überschaubar kleine Chance, alles dafür zu tun, um den Abstieg noch abzuwenden. Wenn ein Trainingslager in Spanien dabei hilft - dann machen! Ähnlich sehe ich das mit Verpflichtungen in der Winterpause. Dass wir mit dem aktuellen Kader nicht vom Fleck kommen, haben wir doch inzwischen gesehen. Es wäre grob fahrlässig, jetzt so weiter zu machen. Ich hoffe nur, dass unser SD noch Unterstützung von außen bekommt und das Thema Wintertransfers nicht alleine beackern muss...
Nur zusammen sind wir Lautern! :teufel2:
#ZusammenLautern http://www.nur-zusammen.de



Beitragvon MäcDevil » 07.12.2017, 07:31


Das Trainerteam soll das Nötige veranlassen um die Rückrunde erfolgreich zu gestalten. Ist mir egal, ob in Deutschland, Spanien oder Timbuktu. Sollte jedem egal sein :nachdenklich: ...Am Ende zählt die Tabelle !

Auf in den Kampf !!! :teufel2:
Meier: "Besser spielen und mehr Tore erzielen"



Beitragvon Betze_FUX » 07.12.2017, 07:49


in Timbuktu haben die keine schönen Fussballplätze!!! :D
! Wir gegen den Rest der Liga !

Keine Fanfreundschaft mit dem VfB !!!



Beitragvon Osnabrücker Teufel » 07.12.2017, 10:39


Betze_FUX hat geschrieben:in Timbuktu haben die keine schönen Fussballplätze!!! :D


Alternativ in Lampukistan :lol:
Wenn Fußball einfach wäre, würde es Tennis heißen!



Beitragvon Südpfälzer1319 » 07.12.2017, 19:16


Betze_FUX hat geschrieben:@ChrisW
So ganz recht hast du da nicht.
Natürlich macht man spiele gegen schwache Gegner. Schon allein um Spielzüge zu testen, Formationen zu prüfen, das Zusammenspiel einzustudieren.
Natürlich gehören dann auch spiele gegen gleichwertige Gegner dazu. Logo.
Oder auch mal gegen einen stärkeren, quasi als stresstest:)

Spielzüge testen :lol: ...hat ja super geklappt bisher. Du weisst schon was bisher gelaufen ist?! Halte mal lieber die Füsse still. Jeder Euro ist für diesen Haufen, rausgeschmissenes Geld...darum Training im Pfälzer Wald, damit die Kondition wenigsten stimmt. Mehr ist nicht zu erwarten von dieser Mannschaft.



Beitragvon shaka v.d.heide » 08.12.2017, 16:19


Fr.5.1.
7.30 Abfahrt nach trier.
Porta nigra,etc.( Kultur)
12.00 fanstunde
13.00 mittag
14.30 rückfahrt
Anschl.training.

SA.6.1.
9.00 Abfahrt nach Bad dürkheim.( Land und Leute)
Eine schöne 4 stündige wanderung.
13.00 fanstunde
15.00 Testspiel gg. einen regionalen ober o. Regionalligisten
20.00 Einkehr.schobbe batsche(teambuilding)
Übernachtung vor Ort
So,7.1.
9.00 rückfaht nach kl
Kleines spielchen
Rest des Tages frei.

Mo,8.1
9.00-16.00
Video- Taktik.Technik
Praktisch Ecken,einwürfe,freistösse
Di,9.1.
8.00 abfahrt nach PS ( Natur und Technik) dynamikum,Burg erfweiler,merzalber Burg Burg altdahn mit schönen wander o. Mountainbiketouren
Wenns geht abends um 18 Uhr gg. Fkp
Mi.9.1.

Es ginge wenn man wollte.
Während die Mannschaft beschäftigt ist könnten andere um regionale Partner werben

Stichworte
Fannähe
Zusammenrücken
Kosten sparen
Selbstverständlich zahlen die Spieler speisen und getränke selbst.
WeNN man gegen PS gewinnt zahlt der Coach 2 Kisten Bier.




Zurück zu Fan-Infos

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste