Archiv für Threads zu nicht mehr aktuellen Spielen.

Beitragvon paulgeht » 09.08.2017, 10:54


Am Samstag (15.30 Uhr) geht es für den 1. FC Kaiserslautern weiter: In der ersten DFB-Pokalrunde geht es gegen den Oberligisten SV Eichede.

Unsere Einstiegsfrage: Wie verfolgt Ihr das Pokalspiel? Fahrt ihr nach Lübeck? Schaut Ihr es in der Kneipe oder sogar ganz "old-school" am Videotext?


--- Ergänzung am 10.08.2017 um 12:49 Uhr ---

Bild

Gegen Eichede: FCK mit Favoritenrolle und Sondertrikot

Am Samstag trifft der 1. FC Kaiserslautern in der ersten DFB-Pokalrunde auf den SV Eichede. Die Pflichtaufgabe, die der FCK in Sondertrikots bestreitet, wollen die Roten Teufel mit großer Ernsthaftigkeit angehen.

Die Partie gegen den Oberligisten SV Eichede bestreitet der FCK im Lübecker Stadion an der Lohmühle. Mit welchem Personal der FCK die Reise in den hohen Norden antritt, ließ Meier offen. Der 58-Jährige betonte aber, dass die zuletzt angeschlagenen Marcel Correia und Patrick Ziegler wieder am Training teilnehmen können. Auch Giuliano Modica, der beim Saisonauftakt in Nürnberg einen Muskelfaserriss erlitten hat, konnte wieder erste Laufeinheiten absolvieren und auch Kacer Przybylko befinde sich nach seiner Fußverletzung auf dem Wege der Besserung. "Da müssen wir sogar eher noch bremsen, um kein Risiko einzugehen", so Meier.

FCK spielt in Sondertrikots

Correia und Ziegler dürften wohl noch am ehesten eine Option für das Pokalduell mit dem Oberligisten Eichede sein, in das die Lautrer naturgemäß als Favorit gehen. "Natürlich sind wir nicht der Außenseiter", betonte Meier. Dennoch bereite das Trainerteam die Mannschaft mit großer Ernsthaftigkeit vor.

In Lübeck wird der 1. FC Kaiserslautern in schwarzen Sondertrikots antreten (weitere Informationen und ein Foto des Trikots). Trikotsponsor "top12.de" wird seinen Platz auf der Brust zugunsten der "Popart Gallery" in Pirmasens freimachen. Insgesamt hat der FCK 807 Tickets an Lautrer Fans ausgegeben. Schiedsrichter der Partie ist der 30-jährige Sven Waschitzki aus Essen.

Die wichtigsten Informationen im Überblick bekommt Ihr morgen in unserem Vorbericht auf Der Betze brennt.

Quelle: Der Betze brennt
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon Spätzünder » 09.08.2017, 11:39


Welch eine Frage. Natürlich vor Ort. Am Freitag hin und am Sonntag zurück.
Beim Fußball verkompliziert sich alles durch die Anwesenheit der gegnerischen Mannschaft.
J.P.Satre



Beitragvon SEAN » 09.08.2017, 11:48


Mich hätte als Einstiegsfrage mehr interessiert, wie sich die Mannschaft präsentiert.
Wie oft schon wurden wir nach einem guten Spiel wie gegen die Lilien danach enttäuscht, die Mannschaft nur noch die Hälfte an Einsatz zeigte.
Es steht finanziell ein ganz ganz wichtiges Spiel auf dem Programm, und man ist haushoher Favorit. Mit halber Kraft oder mit einer wild durcheinander gewürfelter Mannschaft kann man sich nur blamieren. Ich erwarte von der Mannschaft kein Feuerwerk, aber einen ungefährdeten Sieg, der unserer Mannschaft Selbstvertrauen gibt.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Thomas » 09.08.2017, 11:59


SEAN hat geschrieben:Mich hätte als Einstiegsfrage mehr interessiert, wie sich die Mannschaft präsentiert. Wie oft schon wurden wir nach einem guten Spiel wie gegen die Lilien danach enttäuscht, die Mannschaft nur noch die Hälfte an Einsatz zeigte.

Das stimmt und beschäftigt mich auch schon seit Freitag: Falls in der FCK-Mannschaft wieder die "Mentalitätsprobleme" von letzter Saison auftauchen sollten und die sich nach einem halben guten Spiel/Ergebnis wieder hängen lassen, dann würden wir auf ein echtes Problem zusteuern.

Aber: Denken wir positiv! :teufel2: Wie Du schon schreibst, der FCK geht als haushoher Favorit in das Spiel, und gegen einen Oberliga-Verein sollten wir uns auch wirklich mal nicht in die Hosen scheißen - bei allem gebotenen sportlichen Respekt und erforderlicher professioneller Einstellung!

Spätzünder hat geschrieben:Welch eine Frage. Natürlich vor Ort. Am Freitag hin und am Sonntag zurück.

Sauber! :daumen: Vielleicht laufen wir uns in Lübeck irgendwo über den Weg.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot/weiß. Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon CrackPitt » 09.08.2017, 12:12


weiter einspielen und souverän in runde 2 einziehen



Beitragvon MarcoReichGott » 09.08.2017, 12:28


Man sollte sich mal im klaren darüber sein, dass der Einsatz letzte Woche überdurchschnittlich hoch war. Sowas wird man nicht in jedem Spiel sehen. Nichtmal weil die Jungs nicht wollen, sondern weil der Spielverlauf dagegen spricht. Ein frühes Gegentor, du verlierst den Glauben an dich und schon schaffst du es nicht mehr das letzte Prozent rauszuholen.

Wenn wir in Zukunft regelmäßig Punkte holen wollen, dann reicht "Kotzt Blut" nicht, sondern man muss sich einfach auch spielerisch weiterentwickeln.

Ich wäre aufgrund des Kaders dafür, momentan ein 3-5-2 System spielen zu lassen. Und eben in diesem System würde ich auch gegen Eichede antreten. Zum einen brauchen wir das Geld und können uns keine großen Expertimente erlauben und zum anderen sollte man das Spiel auch nutzen um den offensiveren Teil eines solchen Systems einzustuieren. Dementsprechend wäre meine Aufstellung:

------Müller------
Kessel-Vucur-Koch-
--Albaeck-Halfar--
Mwene-Atik-Guwara-
--Osawe-Kastaneer-

Im Vergleich zum letzten Spiel also nur Fechner gegen Kastaneer tauschen, ich denke die Doppel-6 brauchen wir gegen Eichede nicht. Im Vergleich zum letzten Spiel ändert sich aber die Ausrichtung massiv: Dort haben wir eher wie folgt gespielt:

---------Müller---------------
Mwene-Kessel-Vucur-Koch-Guwara
------Albaeck-Fechner---------
------------------------------
----Oswawe-Halfar-Atik--------


Sprich: Der Vorteil der 3er Abwehrkette in einem solchen System ist, dass man sie eben gut zur 5er Kette ausbauen kann und das haben wir gegen Darmstadt halt dauerhaft praktiziert. Der eigentliche Vorteil des System ist aber der, dass man im Mittelfeld eben meisten Überzahlsituation schafft. Und dieses Element haben wir eben komplett aufgegeben zugusten von 3 Spielern, die mit Pressing mehr am Verteidigen sind als offensiv spielen. Gegen Darmstadt sicherlich ein gutes Mittel, aber langfristig in der Liga chancenlos. Man gibt einfach das Mittelfeld komplett auf, die Wege von Verteidigung zum Angriff sind zu weit und man hat nicht schnell genug Leute die nachrücken können. Sofern der Gegner als nicht sehr offensiv stehst(sprich: dann wenn die gegner hinten liegen und kommen müssen) ist das halt für den gegner alles extrem einfach zu verteidigen.

Der ein oder andere würde über ein solche Aufstellung bestimmt meckern mit der BEgründung: "jetzt spielen wir schon gegen unterklassige Gegener mit der 5er Kette". Aber eben genau das sollte langfristig mit ner 3er kette eben nicht passieren. Sprich: Von dem Extremspiel in Darmstadt sollte man sich langfristig lösen. Natürlich kann man auch auf ne klassische 4er kette umstellen. Aber aufgrund der Anfälligkeit auf der linken Seite seh ich hier mittelfristig doch größere Probleme. Und es nur für ein DFB Pokal Spiel mal umzustellen seh ich auch wenig Sinn drinnen.



Beitragvon DevilDriver » 09.08.2017, 14:00


Wichtiges Spiel.
Ein Weiterkommen würde uns zusätzliche Kohle in die Kasse spülen.

Unterschätzen sollte man den Oberligisten aber nicht. Das Blamagepotential könnte kaum höher sein.

Unser Trainer sollte daher auch nicht groß rotieren. Er sollte die erste Elf aufbieten und die Möglichkeit nutzen sich weiter einzuspielen.

Bei (hoffentlich) frühzeitigen klaren Verhältnissen kann man ja immer noch einigen jungen Spielern Einsatzzeit geben.



Beitragvon RedDevil16 » 09.08.2017, 15:10


Die Verletzungsanfälligen Spieler Correira, Modica und Kessel würde ich in dem Spiel schonen. Spalvis und Kastaneer Spielpraxis geben, dass sie dringend benötigen. Vielleicht auch mal einem Jugendspieler die Chance geben.



Beitragvon SEAN » 09.08.2017, 15:18


RedDevil16 hat geschrieben:Die Verletzungsanfälligen Spieler Correira, Modica und Kessel würde ich in dem Spiel schonen. Spalvis und Kastaneer Spielpraxis geben, dass sie dringend benötigen. Vielleicht auch mal einem Jugendspieler die Chance geben.

Verletzungsanfällig hin oder her, es kann auch immer mal was im Training passieren, Kuntz hat sich mal die Bänder beim Busaussteigen gerissen.
Man sollte das Spiel mit aller Ernsthaftigkeit angehen, und der aktuell stärksten Elf die zusätzliche Zeit geben, sich unter Wettkampfbedingungen weiter einzuspielen.
DevilDriver hat geschrieben:Bei (hoffentlich) frühzeitigen klaren Verhältnissen kann man ja immer noch einigen jungen Spielern Einsatzzeit geben.

So seh ich das auch. Den Gegner von Beginn an mit der besten Truppe unter Druck setzen, klare Verhältnisse schaffen und dann dem Nachwuchs noch Einsatzzeit geben.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Määnzer » 09.08.2017, 15:37


Spätzünder hat geschrieben:Welch eine Frage. Natürlich vor Ort. Am Freitag hin und am Sonntag zurück.


So machen wir es auch :daumen: :D
Nicht alle Määnzer sind Deppen ! Bild



Beitragvon Forever Betze » 09.08.2017, 17:02


In dem Spiel sollte man auf Spieler setzen, die bisher noch keinen Einsatz hatten, dass die auch nicht verärgert sind. Einen Borrello zum Beispiel. Aber auch welche wie Tomic, Shipnoski und Müsel das die ihre Spielpraxis erhalten. Natürlich trotzdem noch mit etwas Stammspieler Qualität dabei wie Koch, Mwene und auch Albaek.

Verletzungsanfällige Spieler wie Kessel, Spalvis, Kastaneer bitte nicht einsetzen. Die brauchen wir unbedingt und das Risiko gegen kleine Teams die voll auf die Knochen gehen, ist einfach zu hoch.

Es gibt Pokalsensationen. Man kann gegen einen 3. Ligisten oder noch überraschend gegen einen RegionalligIigisten verlieren, doch danach ist dann einfach der Unterschied zu hoch. Sobald ein Oberligist oder Verbandsligist im DFB Pokal dabei sind, werden die meist mit 8:0 wenn nicht noch höher Heim geschickt. Teams wie Eichede, Dorfmerkingen und co werden dieses Jahr eher als Ziel haben, die Niederlage so gering wie möglich zu halten. Das ist das Ziel eines Ober- oder Verbandsligisten. Ab Regionalliga wäre eine Blamage möglich.
Im Pokal ist zwar alles möglich, aber ich kann mir unmöglich vorstellen, dass wir gegen Eichede fliegen. Also wie gesagt, mein Wunsch.
Spielern wie Borrello Spielzeit geben, dass er nicht völlig die Motivation verliert.
Mal den Jungen wie Tomic, Shipnoski, Sievers und Müsel eine Chance geben.
Trotzdem noch Qualität auf dem Platz lassen, mit Koch,Mwene, Albaek und Guwara.
Und die Verletzungsanfälligen draußen lassen, mit Spalvis, Kastaneer und Kessel. Mir wäre es auch lieb, wenn Atik am Samstag nicht spielt, der Typ belebt so stark unser Spiel, mir wäre es gar nicht Recht wenn der gegen Düsseldorf ausfällt.

Somit wäre meine Aufstellung.

Sievers
Mwene, Koch, Vucur, Guwara
Albaek, Fechner
Borrello, Seufert, Tomic
Müsel

Die Elf, dürfte immer noch für einen Sieg reichen. Ob wir jetzt 3:0 oder 8:0 gewinnen, ist total egal.
Sollte was schief gehen, hätten wir immer noch Halfar,Moritz, Osawe , Kwadwo usw. die wie bringen könnten.

Atik, Kastaneer, Spalvis und Kessel würde ich daheim lassen.

So sehe ich das, vielleicht wissen manche was ich meine.
Bitte jetzt keine Moralpredigt halten, dass man keinen Gegner unterschätzen soll. Diese Elf die ich gepostet habe, wird ja wohl fähig sein, ein Team wie Eichede zu besiegen, wichtig wäre mir halt, dass auch unsere jungen und Spieler wie Borrello ihre Einsätze erhalten und Verletzungsanfällige Spieler nicht auflaufen und sich lieber schonen.
Ich hoffe ihr versteht was ich meine.



Beitragvon Forever Betze » 09.08.2017, 17:08


SEAN hat geschrieben:
RedDevil16 hat geschrieben:Die Verletzungsanfälligen Spieler Correira, Modica und Kessel würde ich in dem Spiel schonen. Spalvis und Kastaneer Spielpraxis geben, dass sie dringend benötigen. Vielleicht auch mal einem Jugendspieler die Chance geben.

Verletzungsanfällig hin oder her, es kann auch immer mal was im Training passieren, Kuntz hat sich mal die Bänder beim Busaussteigen gerissen.
Man sollte das Spiel mit aller Ernsthaftigkeit angehen, und der aktuell stärksten Elf die zusätzliche Zeit geben, sich unter Wettkampfbedingungen weiter einzuspielen.
DevilDriver hat geschrieben:Bei (hoffentlich) frühzeitigen klaren Verhältnissen kann man ja immer noch einigen jungen Spielern Einsatzzeit geben.

So seh ich das auch. Den Gegner von Beginn an mit der besten Truppe unter Druck setzen, klare Verhältnisse schaffen und dann dem Nachwuchs noch Einsatzzeit geben.

Es ist aber ein großer Unterschied, ob du im Training gegen seine Teamkollegen spielst, oder gegen einen Oberligisten im Pokal, die drauf gehen wie die Bekloppten und die Blutgrätschen ohne Verluste auspacken. Nicht selten, sind bei den Profi Teams, dank der 1. Runde in der Bundesliga am 1. Spieltag schon Spieler ausgefallen .
Wäre Reus Topfit und nicht schon wieder verletzt, wäre ich mir sicher,dass die den nicht am Wochenende spielen lassen würden.
Es ist ein Oberligist. Bis zur Regionalliga sind Sensationen möglich, ab der Oberliga ist dann das Niveau einfach zu hoch. Die Ober- und Verbandsligisten werden in Pokal reihenweise mit 8:0 Heim geschickt. Kessel, Spalvis, Kastaneer würde ich auf keinen Fall gegen Eichede spielen lassen und dadurch den Einsatz in Düsseldorf gefährden. Das ist ein heißer Tanz auf der Rasierklinge.
Unsere zweite Garde mit Borrello, Kwadwo und Co. werden ja wohl im Stande sein, BEI ALLEM RESPEKT, ein Team wie Eichede zu besiegen. Wäre unser Gegner ein 3. Ligist würde ich natürlich mit der besten Elf spielen, sowas wie Halle letzte Saison, der Gegner ist aber kein 3. Ligist, sondern ein Oberligist. Schaue man sich nur mal unsere Testspiele gegen die Oberligisten in der Vorbereitung an, wie hoch die ausgefallen sind und da stand fast nur unsere Jugend auf dem Feld.



Beitragvon ExilDeiwl » 09.08.2017, 18:34


@Forever Betze: Ich schwanke zwischen Zustimmung und "Wir können auch ohne Alkohol lustig sein, aber heute gehen wir mal auf Nummer sicher!" :wink:

Ja, ein Oberligist sollte tatsächlich mühelos machbar sein. Aber stell Dir vor, was hier los ist, wenn wir nur ansatzweise doch Mühe haben sollten oder Eichede gar doch die Sensation schaffen sollte. Dann rollen Köpfe, mindestens aber werden sie gefordert.

Und ich finde offen gestanden den Ansatz auch nicht verkehrt, zunächst einmal unserer ersten Mannschaft (oder denjenigen, die sie in der nächsten Zeit bilden sollen) Routine zu geben und wenn dann alles nach Plan läuft, unserem Nachwuchs / den Nachrückern Einsatzzeiten. Das mag sich nach Hosenscheißerei anhören, aber die zweite Pokalrunde muss einfach sicher eingefahren werden. Und weiter möchte ich eigentlich auch gerade unserer Offensive die Chance geben, Tore zu schießen. Routine halt, das Gefühl stärken, was mit den Mitspielern wie funktioniert, Erfolgserlebnisse schaffen.

Einen Borello, Shipnoski oder Tomic kannst Du in der 60. Minute bringen, wenn Du 3:0 führst. Dann haben sie immer noch 30 Minuten Einsatzzeit...

Aber wie gesagt, ich schwanke, da Du ja auch nicht Unrecht hast...

Den Auswärtsfahrern wie @spätzünder und co. wünsche ich viel Spaß in Lübeck! Ich wäre eigentlich auch gerne dort, aber der Urlaub führt mich in andere Gefilde. In diesem Sinne: Lasst es krachen und beschert unseren Gastgebern von Eichede ne geile Party - auch wenn sie am Ende mit einer Niederlage nach Hause gehen werden! :teufel2:
Nur zusammen sind wir Lautern! :teufel2:
#ZusammenLautern http://www.nur-zusammen.de



Beitragvon wkv » 09.08.2017, 18:47


Diesen Spieltag kannst du eigentlich nur mit Standardbehauptungen beschreiben.

- Der Pokal hat eigene Gesetze
- Wir sind der Zweitligist, die unterklassig.
- Die haben nichts zu verlieren
- Alles unter 3:0 ist blamiert.
- Pflicht zu gewinnen.
...nemo me impune laccessit. Bild



Beitragvon Lonly Devil » 09.08.2017, 19:11


@Forever Betze
Ja, diese Aufgabe im Pokal sollte auch mit einer verstärkten B-Mannschaft (so wir denn eine haben) zu bewältigen sein.

Jede Runde die es im Pokal weiter geht, als letzte Saison, ist schon positiv zu bewerten.
Wer das wie für unseren Verein zustande bringt soll mir erst einmal egal sein.
Zuletzt geändert von Lonly Devil am 09.08.2017, 19:15, insgesamt 1-mal geändert.
Passt :shock: https://www.youtube.com/watch?v=yB45OYZGvEI

Weiter geht die wilde Fahrt, hart auf Kante zum Abgrund. Möge sie heil überstanden werden.



Beitragvon Toppizcek » 09.08.2017, 19:12


Bei diesem Spiel spricht so ziemlich alles gegen uns:

Wir sind immer für eine Überraschung gut.

Wir haben in dieser Runde noch kein Pflichtspiel gewonnen.

Wir spielen auswärts.

Wir sind nicht eingespielt.

Wir haben keinen Goalgetter.

Wir haben keinen Sportdirektor.

Unsere Abwehr ist immer für ein Gegentor gut.

Wir haben das schlechteste Torverhältnis aller Bundesligisten.

Wir konnten in der Runde gegen einen defensiv stehenden Gegner noch kein Spiel gestalten.

Auch in der Vorbereitung haben wir gegen ernstzunehmende Gegner nichts gerissen.

Die Ultras hängen fiese Plakate auf und zündeln gerne.

Wir haben keinen Ärmelsponsor.

Ich habe Stress mit meiner Frau und in meiner Firma.



Beitragvon Nordteufel » 09.08.2017, 19:22


paulgeht hat geschrieben:Am Samstag (15.30 Uhr) geht es für den 1. FC Kaiserslautern weiter: In der ersten DFB-Pokalrunde geht es gegen den Oberligisten SV Eichede.

Unsere Einstiegsfrage: Wie verfolgt Ihr das Pokalspiel? Fahrt ihr nach Lübeck? Schaut Ihr es in der Kneipe oder sogar ganz "old-school" am Videotext?



werde gegen 12.00 uhr aufstehen, bissl frühstücken. dann um 13.00 uhr die nordic devils aus HH am hbf "abholen" und gemütlich ca 20 min zum stadion gehen. :love:

leute ich hab so bock, könnt ihr euch garnicht vorstellen!!

für die wochenendbesucher unseren schönen hansestadt:
ducksteinfestival an der trave. gleich neben dem holstentor.
https://www.luebeck-tourismus.de/verans ... tival.html

den strandsalon kann ich auch empfehlen (mit pool für ne abkühlung fals nötig und sehr schönem flair).
http://www.strandsalon.de/

für die jüngeren die disco wollen, ist wohl das A1 die beste Adresse. liegt auch quasi neben dem stadion!
http://www.a1-musikpark.de/

oder das "bermuda dreieck". Das Hüx und das Parkhaus gegenüber, kneipen in der nähe.
http://www.huex.de/
http://www.parkhaus.tv/

Ne kutterfahrt rund um die lübecker innenstadt.
oder halt die ostsee (lübecker bucht) ab 20 min autofahrt, oder auch fix mit bus und bahn zu erreichen.

wünsche allen gutes wetter, davon hatten wir bisher hier nicht soo viel.



Beitragvon Nordteufel » 09.08.2017, 19:26


p.s. regelmässige betzeerklimmer sollten die wegstrecken zwischen den ganzen stationen locker zu fuß zu bewältigen können!
Zuletzt geändert von Nordteufel am 09.08.2017, 19:32, insgesamt 1-mal geändert.



Beitragvon Forever Betze » 09.08.2017, 19:30


Ganz ruhig bleiben mein Freund. Wie die anderen schon sagen. Der Gegner spielt Oberliga. Ich mache mir recht wenig Gedanken für Samstag. Tippe mal auf einen 0:5 Sieg, der nicht ansehnlich ist. Am Anfang werden die tief stehen und irgendwann versagt die Kraft, werden wohl auch einige Chancen verballern. So tippe ich das. Sehe das ungefähr so, wie damals in Neckarelz.
Hoffe nur das wir in Runde 2 ein Heimspiel gegen ein schönes Team bekommen, das schlagbar ist und das Stadion voll macht. Daheim gegen Bremen, HSV oder Schalke, das hätte was und die sind immer für Blamagen gut. So wie ich das sehe wurde unser Glück aber schon in Runde 1 mit Eichede verbraucht und wir spielen in Runde 2 direkt auswärts gegen Bayern oder ähnlich schlimm, auswärts bei einem 3. Ligist.



Beitragvon SEAN » 09.08.2017, 20:00


RedDevil16 hat geschrieben:Unsere zweite Garde mit Borrello, Kwadwo und Co. werden ja wohl im Stande sein, BEI ALLEM RESPEKT, ein Team wie Eichede zu besiegen.

Sicher sind die das, aber das ist ja nicht der alleinige Grund. Das Trainerteam hat garantiert eine Stammelf im Kopf, und die muss funktionieren. Da ist jedes Spiel unter Wettkampfbedingungen ein Segen. Und die Leute, die aktuell in der zweiten Reihe stehen, lassen sich bedeutend besser in ein funktionierendes Team integrieren, als in eines das nur Probleme hat. Klappt es im Team, kann man ohne große Probleme in nem Spiel wechseln, oder auch in der Startelf mal was ändern. Hat man kein stabiles Team, kann man wechseln soviel man will, es wird nix funktionieren.
Abseits der Werte des Vereins stellt sich jeder, der sich stattdessen aus reinem Selbstzweck einer Fankultur verpflichtet fühlt, in der einzelne Gruppierungen und Personen wichtiger sind als der gesamte Club, in der aus diesem Selbstverständnis heraus Straftaten begangen werden.



Beitragvon Teufels-General » 10.08.2017, 11:17


Nordteufel hat geschrieben:p.s. regelmässige betzeerklimmer sollten die wegstrecken zwischen den ganzen stationen locker zu fuß zu bewältigen können!

wir fahren locker so um 12,30 uhr richtung lübeck - ist vorm spiel noch irgendwo ein treffen angesagt ?
Wahre Teufel sterben nie!!!



Beitragvon RedDevil16 » 10.08.2017, 12:18


Bild

Bank: Sievers, Müsel, Mustafa, Kwadwo, Shipi, Vucur, Aliji

Kastaneer hatte ja nur etwas am Auge, deshalb zählt er für mich nicht zu den Verletzungsanfälligen.



Beitragvon paulgeht » 10.08.2017, 12:53


Bild

Gegen Eichede: FCK mit Favoritenrolle und Sondertrikot

Am Samstag trifft der 1. FC Kaiserslautern in der ersten DFB-Pokalrunde auf den SV Eichede. Die Pflichtaufgabe, die der FCK in Sondertrikots bestreitet, wollen die Roten Teufel mit großer Ernsthaftigkeit angehen.

Die Partie gegen den Oberligisten SV Eichede bestreitet der FCK im Lübecker Stadion an der Lohmühle. Mit welchem Personal der FCK die Reise in den hohen Norden antritt, ließ Meier offen. Der 58-Jährige betonte aber, dass die zuletzt angeschlagenen Marcel Correia und Patrick Ziegler wieder am Training teilnehmen können. Auch Giuliano Modica, der beim Saisonauftakt in Nürnberg einen Muskelfaserriss erlitten hat, konnte wieder erste Laufeinheiten absolvieren und auch Kacer Przybylko befinde sich nach seiner Fußverletzung auf dem Wege der Besserung. "Da müssen wir sogar eher noch bremsen, um kein Risiko einzugehen", so Meier.

FCK spielt in Sondertrikots

Correia und Ziegler dürften wohl noch am ehesten eine Option für das Pokalduell mit dem Oberligisten Eichede sein, in das die Lautrer naturgemäß als Favorit gehen. "Natürlich sind wir nicht der Außenseiter", betonte Meier. Dennoch bereite das Trainerteam die Mannschaft mit großer Ernsthaftigkeit vor.

In Lübeck wird der 1. FC Kaiserslautern in schwarzen Sondertrikots antreten (weitere Informationen und ein Foto des Trikots). Trikotsponsor "top12.de" wird seinen Platz auf der Brust zugunsten der "Popart Gallery" in Pirmasens freimachen. Insgesamt hat der FCK 807 Tickets an Lautrer Fans ausgegeben. Schiedsrichter der Partie ist der 30-jährige Sven Waschitzki aus Essen.

Die wichtigsten Informationen im Überblick bekommt Ihr morgen in unserem Vorbericht auf Der Betze brennt.

Quelle: Der Betze brennt
Bild
Ihr findet uns auch bei Facebook und Twitter.



Beitragvon ChrisW » 10.08.2017, 13:04


Es wäre doch Blödsinn, eine Mannschaft wieder umzustellen, die gerade dabei ist, sich einzuspielen. Startelf vom Darmstadt Spiel aufstellen und ab geht's! Sollte man dann 3-0 führen, können 3 weitere Spieler getestet und andere geschont werden. Warum mit Borello und den Jungen ein Risiko eingehen und evtl. den Gegner aufbauen? Der FCK der Gegenwart muss sich hüten, in irgendein Spiel nicht mit 100% reinzugehen. Spielt die Mannschaft ein! Im Laufe der Saison wird jeder seine Chance bekommen.



Beitragvon SalinenBetze » 10.08.2017, 13:27


Forever Betze hat geschrieben:
Ob wir jetzt 3:0 oder 8:0 gewinnen, ist total egal.


Bei diesem Punkt bin ich etwas anderer Meinung. Ich finde, es ist wichtig, dass hier mal ein deutliches Zeichen gesetzt wird. Wir wollen und können und bringen das auf den Platz! Ein Sieg mit 6, 7 oder 8 Toren Unterschied wäre auch mal für Moral wichtig, unterklassig hin oder her... Und dabei weniger als 2, 3 Gegentore kassieren. Für sich selber zeigen, dass man in der Lage ist, Tore zu schießen. Einfach für das eigene Selbstbewusstsein! Auf geht's :schal:
Dauerkarte u.a. 2016/17, und dann doch wieder 2017/18 (Süd)
Shitstorm geht mir da vorbei, wo er hin gehört...
ja zur ZUKUNFTSINITIATIVE-FCK.DE
Gehen Sie davon aus




Zurück zu Archiv: Das aktuelle Spiel

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste