Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 19.04.2017, 17:59


Schon 51 Fanclubs unterstützen Endspurt-Aktion

Die am Montag gestartete Fan-Aktion zum Saisonendspurt stößt auf breiten Zuspruch: Innerhalb von zwei Tagen hat sich die Zahl der unterstützenden FCK-Fanclubs mehr als verdoppelt.

Bislang haben sich 51 offizielle Fanclubs des 1. FC Kaiserslautern in die Unterstützerliste eingetragen, welche Anfang der Woche von zunächst 24 Fanclubs ins Leben gerufen wurde. Bei den angekündigten Aktionen geht es vor allem darum, in den kommenden fünf Wochen alle verfügbaren Kräfte zu bündeln und gemeinsam den FCK im Abstiegskampf zu unterstützen (siehe Flyer unten & DBB-Meldung von Montag).

Folgende FCK-Fanclubs unterstützen die Aktion und rufen alle Fans zum Mitmachen auf:

Frenetic Youth, Pfalz Inferno, Generation Luzifer, Betze Supporters, Böhse Teufel, Berliner Bagaasch, Supporter 8.3, FCK-Fanclub Kuhnhöfen/Arnshöfen 1990, BliesInferno, Betze Jungs, Nordic Devil's, Der Betze Brennt, Fraktion Rot-Weiß, Glantal Devils, Eiserne Teufel, Chaos Devils, Red White Boys KL, Attacke Pälzer Deiwel, Betzepower Lëtzebuerg, Betze Rebels, Red Fanatics, Devils Apostels, Devil Corps, Evil Red, Red Boyz, Kerberos, Kölnteufel, In Nomine Diaboli, Burgteufel Thallichtenberg, Rilsemer Bahoufsdeifel, Old Devils, Diabos Vermelhos do Brasil. Division Lautern, Red Boys Nussbach, Betzeteufel Blieskastel, Mosel-Hunsrück Teufel, Colletivo West, Gipfelstürmer 15, Barawer Kaiserslautern, Queer Devils e.V., True Devils 1987, Eifelhölle, Boys Diabolo, FCK Freunde Westerwald, Houschder Hainbachteufel, Red White Hoppers Schifferstadt, Betze Spätzle, Ernschwiller Deiwel Zweibrücken, Mephistos Leipzig, Brigade Barbarossa, Walter Buwe 2010 Fischbach, Höllenfeuer Contwig, Pfälzer Sturm Kaiserslautern, Höllenbrigade Vorderweidenthal, Pfälzer Chaos Bruchsal-Speyer, Red Tonik Supporter, Auswärtssieg Speyer, Red Storm Pfändhausen/Unterfranken, Rure Deiwel - Gemünden/WW, Proud Devils, Spooky Devils Münster, Westkurve Osterbrücken, Fraktion Dubbeglas 1900, Katzenbachteufel, Riesling Teufel

Euer Fanclub fehlt in der Auflistung? Unter info@gl98.de können alle interessierten Fanclubs sich in die Unterstützerliste eintragen lassen.

Update, 23:31 Uhr: Weitere 14 Fanclubs wurden in der Unterstützerliste ergänzt, die Gesamtzahl erhöht sich damit von 51 auf 65.

Bild

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links und bisherige Diskussionsbeiträge zum Thema:

- Unzerstörbar: Fanclubs rufen zum Endspurt auf (Der Betze brennt, 17.04.2017)
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot/weiß. Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon FightForBetze » 19.04.2017, 19:07


Sehr stark, da kann man sich am Freitag auf ein schönes Bild beim Einlaufen freuen. Schön wäre es wenn an die 30.000 Zuschauer kommen :teufel2:



Beitragvon Ostteufel » 19.04.2017, 19:29


Morgen werden die Verkaufszahlen bekanntgegeben- da wirst du dich wundern :(



Beitragvon fw1900 » 19.04.2017, 20:20


Scheiss egal wieviel kommen. Die die kommen wissen worum es geht!!!!!



Beitragvon Ostteufel » 19.04.2017, 20:55


Ja stimmt.... gegen Fürth war ein guter Anfang :daumen: :teufel2:



Beitragvon Thomas » 19.04.2017, 23:31


+++ Unterstützer-Update +++

Alleine heute Abend sind noch mal 15 neue unterstützende FCK-Fanclubs für die Unzerstörbar-Aktionen dazu gekommen:

Höllenfeuer Contwig
Pfälzer Sturm Kaiserslautern
Höllenbrigade Vorderweidenthal
Pfälzer Chaos Bruchsal-Speyer
Red Tonik Supporter
Auswärtssieg Speyer
Red Storm Pfändhausen/Unterfranken
Rure Deiwel - Gemünden/WW
Proud Devils
Spooky Devils Münster
Westkurve Osterbrücken
Fraktion Dubbeglas 1900
Katzenbachteufel
Riesling Teufel


Klasse Fanclubs - weiter so! :daumen:
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot/weiß. Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon neinzuredbull » 19.04.2017, 23:58


Klasse Aktion von den Fanclubs! Das hört sich doch nach Schulterschluss an!

Trotzdem muss ich Ostteufel Recht geben: Wenn 60 nicht mindestens 1000 Leute mitbringt werden das wieder nicht mehr als 22000-23000. Das kann nicht sein, jeder der iwie die Möglichkeit hat auf den Betze zu pilgern oder andere dazu zu bewegen, sollte das tun. Wer diesen Beitrag nicht leistet, dem kann der FCK nicht groß am Herzen liegen.

Hier geht es nicht um Diskussionen in der Fankurve, Ultras oder sonstige. Ich bin kein Befürworter der Ultras, aber in irgendeiner Form liegt auch ihnen etwas an diesem Verein. Deswegen lasst uns ZUSAMMEN, egal ob Ultra, Old-School oder Nordtribünenbesucher näher zusammen rücken und die Mannschaft so unterstützen, dass wir die Jungs auf dem Platz zum Nachdenken bewegen. Darüber, ob man Menschen, denen ein Verein so am Herzen liegt, absteigen lassen darf.

Wenn wir wollen, können wir den Betze ZUSAMMEN zum Beben bringen. Also bekommt euren Arsch hoch und unterstützt unsere Mannschaft und hilft dabei die Existenz dieses so wunderbaren Vereins zu retten. Macht es für den Verein, für Fritz und hört auf mit unnötigen Diskussionen , die noch Leute davon abhalten, dass zu tun was ein Lautrer eben tut. Kämpfen!

LAUTRER GEBEN NIEMALS AUF - SIE KÄMPFEN! :teufel2:
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben.



Beitragvon Thomas » 20.04.2017, 00:25


neinzuredbull hat geschrieben:Trotzdem muss ich Ostteufel Recht geben: Wenn 60 nicht mindestens 1000 Leute mitbringt werden das wieder nicht mehr als 22000-23000.

Warten wir mal ab! Von 1860 werden jedenfalls über 1.000, vielleicht 1.200 bis maximal 1.500 Fans erwartet - die Mannschaft spendiert den Fans die Busfahrt (Eintrittskarten müssen jedoch selbst bezahlt werden). Und die offizielle Vorverkaufszahl vom FCK wird dann morgen Mittag gegen 12:45 Uhr auf der wöchentlichen Pressekonferenz bekanntgegeben (darüber informieren wir dann natürlich auch hier auf DBB).

Ich kenne noch keine aktuellen Zahlen, rechne aber zuzüglich der am Freitag verkauften Tageskarten mit mehr Zuschauern als zuletzt. In der jetzigen Situation kommt es aber eigentlich gar nicht so auf die Zuschauerzahl an, sondern vielmehr darauf, dass die tatsächlich Anwesenden einfach alle Vollgas geben.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot/weiß. Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon neinzuredbull » 20.04.2017, 00:59


@Thomas:
Erstmal danke für die Info bezüglich Gästefans, das hört sich ja gar nicht mal so schlecht an.

Hatte eben im Ticketshop mal geschaut und war etwas enttäuscht, wie viele Karten es noch in manchen Blöcken in West und Süd gibt. Bin aber was die Zahlen angibt egtl deiner Meinung, weniger kann manchmal mehr sein, gesehen z.B. zuletzt gegen Fürth. Trotzdem hätte ich natürlich, wievermutlich die meisten, gegen 60 gerne wieder 25000-30000 oben gehabt, einfach weil es ein anderes Gefühl ist. Aber dann schreie ich eben umso mehr, werde mit Freunden und Vater wie immer in block 6 stehen und alles geben! :teufel2:
Der Schlüssel zum Erfolg ist Kameradschaft und der Wille alles für den anderen zu geben.



Beitragvon jürgen.rische1998 » 20.04.2017, 08:03


Das "Mäuschen" meldet sich auch zu Wort:

Anmerkung: Der Textmodus der Onlineausgabe macht leider optisch nicht deutlich was Frage und was Antwort ist. Lässt sich aber natürlich aus dem Kontext schliessen

Sport

„Die ganze Region muss aufstehen für den FCK“
INTERVIEW: Ratinho über die Krise, den Abstiegskampf, Leitfigur Marcel Gaus, Zusammenhalt und seine Rückkehr in den Profi-Fußball

Kaiserslautern. Everson Rodrigues schrieb als Fußball-Profi Ratinho glanzvolle Kapitel in der Geschichte des 1. FC Kaiserslautern mit. Von 1996 bis 2003 spielte der heute 45-Jährige beim FCK, stieg mit dem FCK 1997 in die Bundesliga auf, wurde 1998 mit dem FCK Deutscher Meister. Ratinho, die Zaubermaus, war ein Liebling der Fans. Er lebt in Kaiserslautern, wo er ein brasilianisches Steakhaus betreibt.

Ratinho, sind Sie in Sorge um den FCK?Ja, ich bin wirklich in Sorge, wenn ich die Entwicklung in dieser Saison sehe, sehe, wie alles zustande kam: ein neuer Vorstand, eine neue Sportliche Führung. Dadurch war wenig Zeit, einen Kader zu planen. Es kam ein junger, dynamischer Trainer – und der hört mitten in der Saison auf. Das hat zur negativen Entwicklung beigetragen. Profi-Fußball ist kein Spielplatz. Ohne Plan, ohne eine gute Struktur, wirst du schnell und brutal bestraft.
Der FCK hat noch fünf Spiele – drei daheim, zwei auswärts. Was muss passieren, das der FCK dem Abstieg in die Dritte Liga entgeht?Das sage ich ganz laut: Die ganze Region muss aufstehen für den FCK, alle Pfälzer, alle Saarländer! Alle, die sich mit dem FCK identifizieren und ein Herz für den Verein haben. Alle müssen aufstehen, Hand in Hand. Wir alle müssen die Mannschaft unterstützen, um eine positive Atmosphäre zu schaffen. Alle – auch Aufsichtsrat, Vorstand, alle Mitarbeiter, vom Zeugwart bis zur Putzfrau. Wir müssen die Jungs pushen! Es muss wie früher sein, als wir in den letzten zehn Minuten nach einem 0:2 Spiele mit Hilfe der Fans noch gedreht haben, die einfach an uns geglaubt haben.

Was muss die Mannschaft tun, damit der Funke überspringt?Die Jungs müssen zeigen, dass sie den FCK im Herzen tragen. Sie müssen zeigen, dass sie dran glauben. Ich war bei den letzten Spielen auf dem Betze. Mich stimmt positiv, dass die Mannschaft da mit Aufstiegsaspiranten wie Braunschweig auf Augenhöhe war. Die Jungs müssen dran glauben, verinnerlichen: Der Gegner hat auch nur zwei Beine zum Laufen. Wir brauchen elf Spieler, die mit der Leidenschaft und Überzeugung von Marcel Gaus spielen. Wenn jeder diese Mentalität zeigt, dann werden wir am Freitag gegen 1860 München gewinnen und die nötigen Punkte zum Ligaerhalt holen.
Glauben Sie, dass der FCK drin bleibt?Ja, das glaube ich, wenn wir alle zusammenhalten. Wir schaffen es nur zusammen! Es geht nicht um Kuntz, Gries, Klatt oder Stöver – es geht um unseren Verein, den FCK Fritz Walters! Mit Norbert Meier haben wir einen erfahrenen Trainer, das ist hilfreich in dieser schwierigen Situation.

Ratinho, Sie sagten ja, dass Sie zurück ins Fußballgeschäft wollen ...Ich hatte mich in den letzten zwei Jahren zurückgezogen, weil es in der Familie in Brasilien viele gesundheitliche Probleme gab, ich oft dorthin musste. Jetzt ist meine Tochter hier im Geschäft, ich möchte in den Fußball zurück, am liebsten zum FCK, meinem Verein in meiner Stadt. Ich denke an Aufgaben wie Kaderplanung, aber auch an Sichtung und Integration von Spielern aus Südamerika, an die Unterstützung bei der Sponsorensuche, der Vermarktung des Stadionnamens in Kombination mit Fritz Walter. Der FCK hat nicht viel Geld, aber er hat einen großen Namen, Tradition. Damit können wir überzeugen, wenn wir Spielern eine Perspektive bieten. Da helfe ich gerne – auch auf Honorarbasis. Ich weiß ja, dass es dem FCK finanziell nicht gut geht. Wenn man mich nicht möchte, dann ist das kein Drama. Dann werde ich meine Dienstleistung woanders anbieten. Aber jetzt geht es um den Klassenerhalt! Interview: Horst Konzok


Quelle


Ausgabe Die Rheinpfalz - Speyerer Rundschau - Nr. 92
Datum Donnerstag, den 20. April 2017
Seite 8

Dauerkarte 2016/2017 (Südtribüne)
Jetzt erst recht.



Beitragvon UltrasFCK » 20.04.2017, 13:16


Es müsste eine Möglichkeit geben dem Verein Videobotschaft zukommen zu lassen, welche dann selektiert und dem Team vor Anpfiff als Mutmacher und Emotions-pusher vorgespielt werden!!!
Fans jeden Alters und jeder Herkunft können Videos senden in welchem Sie der Mannschaft Ihre Treue, Verbundenheit und Unterstützung bekunden und sagen, was der FCK für uns bedeutet.
Kann man so eine Aktion nicht starten?

Der Roskopf soll seine Handynummer rausrücken. Dann schicken wir dem WhatsApp Videos mit all unseren Emotionen für das Team.
Der kann dann die Besten 5 bis 10 nehmen und zusammensnippen und der Mannschaft in der Kabine vorspielen damit die kapieren was der FCK für uns bedeutet und warum er niemals in die 3. Liga untergehen darf!!! FORZA FCK!!!!
Seinen Fussballclub sucht man sich nicht aus, man wird hineingeboren! Traditionen bewahren. Support your local Football club!!



Beitragvon Thomas » 20.04.2017, 18:06


+++ Unterstützer-Update +++

Weitere 12 Fanclubs sind heute noch dazu gekommen:

Los Schorleros
Fanregion Kusel
Wäller Teufel Pracht
Rote Teufel Koblenz
Die Weizenteufel
Sambuca Juniors '08 Grünstadt
Hölle SüdWest
Rote Teufel Gundersheim
1. FCK Fanclub Fairplay
Faithful Devils Ludwigshafen
Sektion West
Betze-Stürmer 1978 Steinweiler e.V.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot/weiß. Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Thomas » 23.04.2017, 13:48


Hier gehts weiter mit dem nächsten Update:

» 83 Fanclubs rufen zu Unzerstörbar-Endspurt auf

Thema geschlossen.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot/weiß. Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern - Artikel 1, Absatz 1)




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 16 Gäste