Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Thomas » 17.01.2016, 15:39


FCK startet mit 27 Spielern ins Trainingslager

Mit 27 Spielern, darunter fünf Nachwuchskräfte, hat der 1. FC Kaiserslautern am heutigen Sonntag die Reise ins Trainingslager nach Oliva/Spanien angetreten. Ein angeschlagener Spieler soll noch nachkommen, ein anderer musste dagegen zuhause bleiben und wird den FCK wohl verlassen.

Bis zum 25. Januar werden sich die Roten Teufel unter der spanischen Sonne auf die Rückrunde vorbereiten, die am 5. Februar (Freitag, 18:30 Uhr) mit dem Heimspiel gegen Union Berlin beginnt. In Oliva sind täglich zwei Trainingseinheiten sowie Testspiele gegen den ungarischen Meister FC Videoton (19. Januar) und den polnischen Erstligisten KS Cracovia (24. Januar) geplant.

Nicht mit ins Trainingslager gereist ist Erik Thommy, dessen noch bis Saisonende laufender Leihvertrag vorzeitig aufgelöst werden soll (siehe Transfer-Ticker). Ebenfalls fehlen werden die verletzten Sebastian Jacob, Patrick Ziegler und Marcus Piossek sowie die angeschlagenen Manfred Osei Kwadwo und Michael Schulze - die beiden letztgenannten sollen allerdings in den nächsten Tagen nachreisen, sobald sie ihre Blessuren auskuriert haben. Mit dabei sein werden dafür eine handvoll Talente aus dem FCK-Nachwuchs, und zwar von der U23 Christian Lensch, Johannes Reichert, Mario Pokar, Tino Schmidt sowie aus der U19 Offensivspieler Niklas Shipnoski.

Mit folgenden Spielern wird das Trainerteam um Konrad Fünfstück das Trainingslager, zu dem den FCK auch wieder zahlreiche Fans begleiten werden, absolvieren:

Zlatan Alomerovic, Marius Müller, Julian Pollersbeck - Jon Dadi Bödvarsson, Antonio Colak, Maurice Deville, André Fomitschow, Marcel Gaus, Lukas Görtler, Daniel Halfar, Tim Heubach, Ruben Jenssen, Markus Karl, Mateusz Klich, Christian Lensch (U23), Chris Löwe, Sascha Mockenhaupt, Róbert Pich, Mario Pokar (U23), Kacper Przybylko, Johannes Reichert (U23), Alexander Ring, Tino Schmidt (U23), Niklas Shipnoski (U19), Erik Wekesser, Stipe Vucur, Jean Zimmer. Noch nachreisen sollen: Manfred Osei Kwadwo und Michael Schulze.

Quelle: Der Betze brennt

Weitere Links zum Thema:

- #FCKolé – Rote Teufel im Trainingslager (fck.de)
- Team-Status des FCK: Wer ist verletzt, wer ist einsatzbereit?

EDIT:
Kleine Korrektur: Michael Schulze hat seinen Magen-Darm-Infekt noch nicht ganz überwunden und wird ebenfalls in den nächsten Tagen nachreisen. Somit sind 27 FCK-Spieler ins Training gestartet und nicht wie ursprünglich gemeldet 28.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon Westpfalz » 17.01.2016, 16:00


wird es von eurer Seite wieder ein Tagebuch geben wie vor 2 Jahren?



Beitragvon WolframWuttke » 17.01.2016, 16:25


Hoffen wir mal, dass vor allem Manni (nicht schon wieder ne Vorbereitung verpassen) und Ziegler (Thema: eingespielte Innenverteidigung) rechtzeitig dazustossen.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon Der Aufstiegsmacher » 17.01.2016, 18:40


Mit den angeschlagenen Spielern, die ja sehr bald wieder fit sein sollen, und den noch Verletzten, bei denen eine baldige Rueckkehr moeglich scheint (Jacob ist ja auf einem guten Weg) komme ich auf insgesamt 32 Spieler, die fuer die Rueckrunde in Frage kommen. Mit Thommy waeren es sogar 33 gewesen, gut, dass man hier die Trennung wie von vielen dbb-Usern bereits gefordert vollzieht.
Bei dieser Kadergroesse habe ich das Gefuehl, dass Fuenfstueck vielleicht vor lauter Baeumen den Wald nicht mehr sieht. Ich hoffe wirklich, dass noch fuenf Spieler gehen, dann koennen von mir aus auch noch zwei Neue kommen.
Und ja, einige haben nur Vertrag fuer die U23, da sie aber offensichtlich fuer einen Kaderplatz zumindest in Frage kommen, habe ich sie deshalb mal mitgezaehlt.

Wenn man mal davon ausgeht, dass Fuenfstueck im 4-4-2 spielen lassen will, und jede Position doppelt besetzt sein soll, ergeben sich auf manchen Positionen zwangslaeufig Konstellationen, in denen manche Spieler wenig Einsatzchancen haben werden. Soweit ich Fuenfstuecks Sicht auf den Kader anhand seiner bisherigen Aufstellungen ansatzweise nachvollziehen kann, saehe das so aus.

Tor: Marius Mueller (gesetzt), Alomerovic (Ersatz), Pollersbeck (Nummer 3, Nummer 1 in U23), Sallinger (nicht im Trainingslager dabei, Nummer 2 bei der U23 mit bisher 6 Einsaetzen) - Analyse: Falls man Pollersbeck in die dritte Liga verleihen koennte, und dafuer Sallinger mehr Spielzeit in der Regionalliga erhielte, wo man noch einen Sievers in der Hinterhand hat, waere dass evtl. eine gute Loesung. Ob es Vereine in Liga 3 gibt, die sich einen Torhueter ausleihen? Keine Ahnung.

Innenverteidigung: Vucur, Heubach, Mockenhaupt, Neuzugang. Dazu kommt Johannes Reichert (24) aus der U23. Schindele ist anscheinend komplett aussen vor, nachdem es vor einem Jahr noch (ich glaube von Runjaic) hiess, der koenne den Durchbruch schaffen.
Analyse: Schindele darf wohl gehen, da man anscheinend gar nicht mehr in ihn glaubt, wird es wohl keine Leihe geben. Falls er bleibt, spielt er nur noch U23. Schade. Das Reichert (24) den Durchbruch schafft, kann ich mir auch schwer vorstellen. Die Konkurrenz ist ja aktuell aber nicht sehr stark, jedoch soll noch ein Neuzugang kommen.


Aussenverteidigung: Loewe auf der linken Seite gesetzt. Vertrag muss bald verlaengert werden. Sonst eventuell doch Verkauf in dieser Transferperiode? Fomitschow wieder dabei. Muss nun nochmal alles zeigen, um sich fuer einen neuen Vertrag zu empfehlen, der ebenfalls auslaeuft. Rechts wird man sehen, ob Zimmer defensiv oder offensiv eingeplat ist, was wohl auch sehr stark an der Gesundheitssituation von Michael Schulze und dessen sportlicher Form abheangt. Sascha Mockenhaupt waere hier noch eine Alternative, falls es durch den geplanten Neuzugang noch enger in der Innverteidigung wird, nachdem ja schon in der Hinrunde dort viel rotiert wurde. Jenssen koennte hier zur Not eventuell auch aushelfen.
Analyse: Wede Schulze, noch Mockenhaupt oder Zimmer werden gehen, deshalb wird hier auch niemand kommen.

Zentrales Mittelfeld: Ich will jetzt nicht mit reisserischen Phrasen kommen, aber wenn sich ein Kaeufer fuer Patrick Ziegler findet, wuerde ich in mit dem Schubkarren persoenlich dort hinfahen. Sonst haben wir noch den viel kritisierten Karl, der seinen Vertrag verlaengern soll, den kaempferischen Halfar, dessen Einsatz- und Arbeitswille vorbildlich ist, leider auf Kosten jedweder Offensivaktionen. Man koennte ihn auf der 10 spielen lassen, Fuenfstueck plant aber wohl im 4-4-2. Dann haben wir noch Alexander Ring und Ruben Jenssen. Ersterer ist von seinen (theoretischen) Faehigkeiten wohl unser Bester auf dieser Position, von seiner wirklichen Leistung wohl unser Schlechtester. Bei Jenssen scheint nichts unmoeglich, sowohl transfer- als auch positionstechnisch. Zentrales Mittelfeld, Fluegel, eventuell sogar Aussenverteidiger? Geht er im Winter oder unterschreibt er einen neuen Vertrag? Das gilt auch fuer Ring: Ob er geht oder doch nochmal bei uns durchstartet, steht in den Sternen. Erinnert an den Fall Fortounis, man weiss dass er mehr kann, leider zeigt er es nicht und es fehlt an Charakter und Mentalitaet. Mario Pokar ist auch im zentralen Mittelfeld zuhause, waere aber wohl mehr Achter als Sechser. Auch er koennte wie Halfar auf der Zehn seine groessten Staerken haben, aber wie gesagt, man muss wohl mit einem 4-4-2 rechnen. Dasselbe gilt fuer Klich. Auch er wuerde wohl am meisten im zentralen offensiven Mittelfeld glaenzen, wenn er auf der Doppel-Sechs spielt, braeuchte er einen defensiven Gegenpart wie Karl oder Ziegler, den ich aber an meinen Schubkarren festgebunden habe. AUch Manfred Osei-Kwadwo kann auf der 10 spielen, aber auf aussen ist er aufgrund seiner Schnelligkeit wohl noch eine groessere Waffe.

Offensive Aussenbahnen:
Nach dem (wahrscheinlichen) Thommy-Abgang tummeln sich hier immernoch viele Spieler. Vor allem nachdem Tino Schmidt und Christian Lensch noch dazustossen. Dazu kommen Robert Pich, Marcus Piossek, Manni Osei-Kwadwo, Jean Zimmer, Marcel Gaus - auch Fomitschow und Jenssen wurd hier in der Hinrunde bereits eingesetzt. Und auch Lukas Goertler koennte hier im 4-4-2 spielen, falls in Fuenfstueck nicht in der Doppelspitze sieht.
Analyse: Zehn potentielle Kandidaten fuer zwei Positionen. Auch wenn zwei aus der U23 stammen, sollte man hier doch ein oder zwei Spieler abgeben koennen. Ich vermute, dasses fuer Pich und Fomitschow schwer wird, und auch Jenssen koennte durchs Raster fallen oder verkauft werden. Ich persoenlich wuerde Piossek als erstes abgeben, da er weder schnell, trickreich, noch kombinationsstark ist. Pich verfuegt zumindest ueber Faehigkeiten, die er aber noch nicht abrufen konnte oder durfte.

Angriff: Hier soll ein neuer Mann kommen. Dazu kommen Pryzbylko, Colak, Deville, Goertler und Bødvarsson, mit denen wohl fuer die Rueckrunde geplant wird. Jacob ist auf dem Weg zurueck. Unser Talent Wekesser ist auch dabei im Trainingslager, dass heisst, man raeumt im weiterhin Chancen ein, den Durchbruch zu schaffen, wenn vielleicht auch nicht in dieser Saison. Shipnoski ist auch ein vielversprechendes Talent. Bei dieser Stuermerflut muss Fuenfstueck entweder 4-4-2 oder besser noch 4-2-4 spielen oder eine eigene Lounge fuer das Stuermerpersonal waehrend des Spiels mieten.
Analyse: Wekesser muss sich erst einmal in der U23 richtig auszeichnen, bevor ihn ein Drittligist ausleihen will. Jacob kann man ueber die U23 wieder heranfuehren. Shipnoski kann man oefters mal bei den Profis mittrainieren lassen, dass wird die Chance, dass er beim FCK einen Profivertrag unterschreibt, sicherlich nicht verkleinern. Die Colak-Leihe aufzuloesen waere aufgrund der zahlreichen Konkurrenz durch den Neuzugang, Bødvarsson, Przybylko, Deville, Goertler und eventuell noch der Talente logisch.

Meine Meinung: Ich wuerde Piossek und Ziegler verkaufen (oder verschenken, wenn niemand zahlen will). Ring oder Klich darf man verkaufen, wenn finanziell lukrative Angebote kommen, auch wenn beide genug Potential haben, um in dieser Mannschaft Stammspieler zu sein.
Verleihen wuerde ich Pollersbeck, da er als Nummer 3 derzeit keine Chance hat, hoeher als in der Regionalliga zu spielen.
Colaks Leihe wuerde ich aufloesen, da wir sowieso keine Kaufoption haben. Er ist wohl nicht viel schlechter als die anderen Stuermer, aber die anderen Kandidaten zu foerdern macht fuer den FCK sportlich und finanziell mehr Sinn.
Verlaengern wuerde ich mit Loewe und Jenssen, wenn diese denn wollen. Die Entwicklung abwarten wuerde ich bei Karl und Fomitschow. Beides tolle Charaktere (meiner Meinung nach), aber sportlich halte ich es nicht fuer unmoeglich, Bessere auf einem aehnlichen Gehaltsniveau zu verpflichten.
Mockenhaupt und Vucur sollte man vielleicht dieses Jahr als Eingewoehnungszeit eingestehen und hoffen, dass sie naechstes Jahr auf einem besseren Niveau agieren. Heubach ist charakterlich top, sportlich ist er fuer mich mit die groesste Enttaeuschung in dieser Saison.
Zuletzt geändert von Der Aufstiegsmacher am 17.01.2016, 20:14, insgesamt 2-mal geändert.



Beitragvon Thomas » 17.01.2016, 19:18


@Westpfalz:
Nein, dieses Jahr sind wir nicht vor Ort und es wird somit kein Trainingslager-Tagebuch geben, vielleicht nächstes Jahr wieder. Aber mal schauen, ob uns vielleicht von den mitgereisten Fans der eine oder andere Beitrag erreicht.

@WolframWuttke:
Patrick Ziegler wird nach aktuellem Stand erst nach dem Trainingslager wieder zurück erwartet.
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)



Beitragvon ChrisW » 17.01.2016, 20:13


@Der Aufstiegsmacher:
Im ZM kannst du alle spielen lassen und alle ersetzen(außer Halfar). Im Motor und Herzen des Spiels sind wir farblos. Defensiv wird gekämpft (Halfar) und Kopfbälle geholt (Karl, aber ein Spielaufbau ist nicht vorhanden.
Zuletzt geändert von Thomas am 17.01.2016, 20:50, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat gelöscht. Bitte auf ein angemessenes Verhältnis zwischen Zitat und eigenem Beitrag achten - danke!



Beitragvon Der Aufstiegsmacher » 17.01.2016, 20:18


@ChrisW:
Theoretisch koennte man alle Spieler ersetzen, solange Kuntz den Sportdirektor macht, sollte man aber vielleicht lieber alle behalten, sonst gibt es eine Enis Hajri-Rueckholaktion, ausserdem wird von dem Rest der Betzeanleihe Shechter zurueckgeholt und der Rest des Transferuerschusses des Sommers in Sukuta-Pasu ivestiert.
Zuletzt geändert von Thomas am 17.01.2016, 20:50, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat gelöscht. Bitte auf ein angemessenes Verhältnis zwischen Zitat und eigenem Beitrag achten - danke!



Beitragvon Ratinho17 » 18.01.2016, 03:33


Bei Betrachtung des Kaders fällt auf, dass die neuen Spieler allesamt nicht das bringen konnten, was die Abgänge gezeigt hatten. Bis auf Halfar, der konstant Qualität zeigt, aber oft allein gelassen und überfordert wirkt. Allen anderen Neuzugängen fehlt es an Konstanz, vereinzelt guten Auftritten, folgen zu oft schwächere Einsätze. Hoffentlich ändert sich das in der Rückrunde.
Sonst wird mir Angst und Bange für die Folgesaison, da die Verträge der neuen Spieler fast ausnahnsweise bis 2018 laufen. Konrad gib Gas und mache jeden Spieler besser, bitte!Ziegler, Pich, Vucur, Mockenhaupt, Piossek, Colak, Przybylko, Görtler etc. konnten bisher nicht beweisen, dass Sie wirklich Verstärkungen werden könnten, aber bezogen auf ihr Alter (bis auf Ziegler), ist noch Hoffnung. Kampfgeist kann man Ihnen nicht absprechen. Ich wünsche jedem Einzelnen den Durchbruch! Haut rein Jungs und macht den Betze wieder froh...;
in good times FCK and especially in bad times FCK forever
We will come back-better than ever



Beitragvon WolframWuttke » 18.01.2016, 11:53


Unseren Kader sehe ich eigentlich gar nicht so schlecht und kann man in der Rückrunde den Grundstein für die neue Saison legen ohne den Druck zu haben dieses Jahr aufsteigen zu müssen.

Allerdings bleibe ich dabei: Der Kader ist zu groß!

Jenssen (den sympatischen, aber personifizierten Mitläufer) verkaufen, Pich verleihen und mit dem Rest weitermachen.
Zuletzt geändert von WolframWuttke am 18.01.2016, 19:17, insgesamt 1-mal geändert.
http://fck.de/de/fck-der-club/mitgliedschaft/



Beitragvon Thomas » 20.01.2016, 15:38


Update vom Kicker:

Kicker hat geschrieben:(...) Bisher läuft also alles nach Plan, neue Verletzte haben die Pfälzer auch nicht zu beklagen. Zudem reiste Michael Schulze nach überstandener Magen-Darm-Grippe am Mittwoch nach, Manfred Osei Kwadwo könnte im Laufe der Woche folgen, wenn eine erneute Kernspintomografie seiner lädierten Hüfte keine negative Diagnose liefert. (…)

Quelle und kompletter Text: Kicker
Der Verein führt als eingetragener Verein den Namen 1. Fußball-Club Kaiserslautern e.V. (1. FCK) und hat seinen Sitz in Kaiserslautern. Seine Farben sind rot und weiß. (...) Das Stadion trägt den Namen Fritz-Walter-Stadion. (Vereinssatzung des 1. FC Kaiserslautern e.V. - Artikel 1, Absatz 1)




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 36 Gäste