Neuigkeiten und Pressemeldungen zum 1. FC Kaiserslautern.

Beitragvon Christian » 27.02.2007, 08:34


Wolf verteidigt sich
In Kaiserslautern wird viel über die Talente diskutiert

KAISERSLAUTERN In der vergangenen Saison haben sie sich in die Herzen der Fans gespielt. Und auch in dieser Runde bereiten die aus der eigenen Junioren- oder zweiten Mannschaft hervorgegangenen Talente den Fans des Fußball-Zweitligisten 1. FC Kaiserslautern viel Freude. Wie beim 4:0 gegen Unterhaching, als sowohl Marcel Ziemer als auch Steffen Bohl trafen.

Kein Wunder, dass die Jungstars rund um das Fritz-Walter-Stadion immer wieder Themen von Diskussionen sind. Kritiker werfen Trainer Wolfgang Wolf vor, zu wenig auf die eigenen Talente zu bauen. Wolf hält dem entgegen, er wolle die jungen Spieler behutsam aufbauen, wolle sie nicht verheizen. Gerne verweist der 49-Jährige in diesem Zusammenhang auf den jetzigen Leverkusener Stefan Kießling, den Wolf einst in Nürnberg von einem talentierten Profi zu einem Bundesliga-Spitzenspieler geformt hatte.

Auch nach dem Sieg gegen Unterhaching verteidigte Wolf wieder seine Vorgehensweise mit den Talenten. "Man muss die Leistung und die Reaktionen sehen. Wenn beides stimmt, dann reiche ich ihnen die Hand. Geschenkt bekommen sie nichts", meint Wolf.

Die Frage, ob der Trainer zu wenig auf seine Nachwuchsspieler baut, lässt sich pauschal kaum beantworten. Deshalb folgt ein Überblick über die Entwicklung der einzelnen Spieler:
weiter lesen


Quelle: http://www.wormser-zeitung.de/meldungen ... id=2727539
Der Betze brennt - www.der-betze-brennt.de



Beitragvon Chacko » 27.02.2007, 09:08


Ich hoffe, dass alle Kritiker, die hier jüngst die Schnauze gegen Wolle aufgerissen haben, sich kleinlaut in ihre Höhlen verkriechen.
Klar hat auch Wolf Fehler gemacht, aber ihm sollten wir alle weiterhin unbedingtes Vertrauen schenken; schaut Euch unseren Etat an, schaut Euch unsere Verletztenliste an, dann wisst Ihr, was Wolle hier bis jetzt geleistet hat ! Unsere Jungs werdens schon richten und ich hoffe und wünsche mir, dass unsere Jungen bis zum Schluss ihre Unbekümmertheit behalten und für Furore sorgen. Sollten sie fit sein und sich im Training aufdrängen, wird Wolle der Letzte sein, der unseren "jungen Wilden" im Wege steht. :teufel2:



Beitragvon El-Jungo » 27.02.2007, 10:14


Chacko hat geschrieben:Ich hoffe, dass alle Kritiker, die hier jüngst die Schnauze gegen Wolle aufgerissen haben, sich kleinlaut in ihre Höhlen verkriechen.
Klar hat auch Wolf Fehler gemacht, aber ihm sollten wir alle weiterhin unbedingtes Vertrauen schenken; schaut Euch unseren Etat an, schaut Euch unsere Verletztenliste an, dann wisst Ihr, was Wolle hier bis jetzt geleistet hat ! Unsere Jungs werdens schon richten und ich hoffe und wünsche mir, dass unsere Jungen bis zum Schluss ihre Unbekümmertheit behalten und für Furore sorgen. Sollten sie fit sein und sich im Training aufdrängen, wird Wolle der Letzte sein, der unseren "jungen Wilden" im Wege steht. :teufel2:


So siehts aus!
---> 100% dem FCK <---
Bild



Beitragvon Michel1234 » 27.02.2007, 10:18


Chacko hat geschrieben:Ich hoffe, dass alle Kritiker, die hier jüngst die Schnauze gegen Wolle aufgerissen haben, sich kleinlaut in ihre Höhlen verkriechen.
Klar hat auch Wolf Fehler gemacht, aber ihm sollten wir alle weiterhin unbedingtes Vertrauen schenken; schaut Euch unseren Etat an, schaut Euch unsere Verletztenliste an, dann wisst Ihr, was Wolle hier bis jetzt geleistet hat ! Unsere Jungs werdens schon richten und ich hoffe und wünsche mir, dass unsere Jungen bis zum Schluss ihre Unbekümmertheit behalten und für Furore sorgen. Sollten sie fit sein und sich im Training aufdrängen, wird Wolle der Letzte sein, der unseren "jungen Wilden" im Wege steht. :teufel2:


Dein Wort in Gottes Ohren!



Beitragvon PeterKuttler » 27.02.2007, 10:34


@ Chacko

Er schreibt:
"Ich hoffe, dass alle Kritiker, die hier jüngst die Schnauze gegen Wolle aufgerissen haben, sich kleinlaut in ihre Höhlen verkriechen."


So mit anderen zu umzugegen ist ein absolutes NoGo!!! Es tut mir Leid, daß die Verantwortlichten des Forums sowas immer wieder einfach durchgehen lassen. Solche Passagen, wie die oben genannt, müssen entweder aus dem Text genommen oder der ganze Artikel "storniert" werden. Solche verbalen Diskussionsebenen sind ungeeignet, sich auch um nur irgendein Thema mit anderen auseinanderzusetzen.

Nochmal zu "Chacko".
Die Freiheit der Meinung ist ein grundgesetzlich garantiertes Gut. Und Kritik ist eine Sache die da absolut dazugehört. Andere mundtot machen zu wollen nur weil sie Kritik üben ist nicht die geistige Grundlage, die demokratische und freiheitsliebende Menschen miteinander verbindet.

Jetzt inhaltlich:
Ich verstehe, daß Wolf näher an den Spielern dran ist und deren Potential besser beurteilen kann als andere. Dennoch kann ich einige seiner Argumente, aus der Ferne betrachtet, nicht ganz teilen. Es heißt in dem Zeitungsartikel in Sachen Halfar, der hätte nicht seine Saison gehabt und auch immer wieder mit Verletzungen zu kämfen. Tatsache ist, daß Halfar vom ersten Saisonspiel an die zweite Geige im FCK Team gespielt hat. Er saß in einigen Spielen Sogar auf der Tribüne. Und manchmal kam er in der 78. Minute und sollte in 12 Minuten in ein Spiel finden und selbiges möglichst noch umbiegen. Wenn man davon spricht, von den Jungen zu viel zu erwarten, dann ist das doch gerade ein Besipiel dafür. Und die Verletzung hat Halfar - wohlgemerkt eines unserer größten Talente - beim "in-der-Regionalliga-verheizt-werden" zugezogen!

Nur noch kurz zum Thema Ziemer: Wolf sagt, er hätte sich in einer "grausamen Verfassung" befunden. Dann frag ich, in welcher Verfassung hat sich den Karadas bei seinen Einsätzen befunden? Und ist ein Pavlovic, der ohne erkennbaren Grund (und Talent) immerhin gegen Freiburg von Anfang an spielen durfte! Kicker Note (geschmeichelt) 5! Karadas und Pavlovic haben teilweise so nervenaufreibend grausam gespielt, daß man wohl auch meine Hebamme noch gewinnbringender in den Angriff hätte stellen können. Vielleicht wären Bohl und Ziemer mal wenigstens einen Versuch Wert gewesen. Vielleicht hätte Ziemer duch einen kleinen Bonus sogar Auftrieb bekommen und wäre dadruch wieder in Tritt gekommen. Feststeht, daß beide nicht grausamer hätten sein können, als wie sich Karadas und Pavlovic über weite Strecken präsentiert haben.
Peter Kuttler
mail: peter.kuttler@gmx.de
web:www.peter-kuttler.de



Beitragvon Chacko » 27.02.2007, 10:54


Sehr geehrter Herr Kuttler,
vielen Dank für Ihre freundliche Entgegnung auf meine zugegebenermaßen etwas deutlicher vorgetragene Meinung. Sollte Ihnen meine Wortwahl etwas zu drastisch erschienen sein, so bitte Ich höflichst um Vergebung. Nichtsdestotrotz sollte man Aussagen wie "in die Höhle verkriechen" durchaus metaphorisch verstehen können, um einigermaßen in diesem offenen, demokratischen Forum mitreden zu wollen. Solche Leute wie Sie sind es, die andere mundtot machen wollen, indem sie jede noch so klar und deutlich ausgedrückte Meinung hier nicht haben wollen. Ich habe weder jemanden beleidigt, noch mich in der Wortwahl vergriffen, sondern lediglich (ja, etwas deutlicher!) meiner Meinung Nachdruck geben wollen, dass das, was mit Wolfgang Wolf hier in den letzten Tagen passiert ist, um es mal sanft auszudrücken, der Sache nicht dienlich und letztlich ihm gegenüber auch nicht sehr fair war. Und wenn man "Schnauze aufgerissen" als Nogo bezeichnen will, dann gehe ich nächsten Sonntag lieber in die Kirche, beichte und besinne mich, als mich mit meinem Herzensverein in der Westkurve leidenschaftlich zu identifizieren.
Freundliche Grüße, lieber Herr K.,
Ihr Chacko



Beitragvon OWL-Teufel » 27.02.2007, 11:12


Auch ich hoffe,dass der Trainer nun endlich wieder auf die Bengels setzt :) Gegen Unterhaching hatte ich gehofft,dass aus der Not (d.h. Verletzungspech) eine Tugend wird,und so ist es dann auch gekommen...

In Aue ist mir mit der Auf- und Einstellung vom Sonntag nicht bange :teufel2:



Beitragvon PeterKuttler » 27.02.2007, 11:43


nett geschrieben - völlig ironiefrei...

von "in die höhle verkriechen" reden wir hier nicht in erster linie. sondern von solchen geschichten wie "alle die hier die schnauze aufreißen"...

sorry aber, leute, die hier ihre meinung sagen über einen kamm zu scheren und mit "schnauze aufreißen" belegen - bleibt ein NoGo...
Peter Kuttler
mail: peter.kuttler@gmx.de
web:www.peter-kuttler.de



Beitragvon Michel1234 » 27.02.2007, 11:56


PeterKuttler hat geschrieben:Nochmal zu "Chacko".
Die Freiheit der Meinung ist ein grundgesetzlich garantiertes Gut. Und Kritik ist eine Sache die da absolut dazugehört. Andere mundtot machen zu wollen nur weil sie Kritik üben ist nicht die geistige Grundlage, die demokratische und freiheitsliebende Menschen miteinander verbindet.

Jetzt inhaltlich:
Ich verstehe, daß Wolf näher an den Spielern dran ist und deren Potential besser beurteilen kann als andere. Dennoch kann ich einige seiner Argumente, aus der Ferne betrachtet, nicht ganz teilen. Es heißt in dem Zeitungsartikel in Sachen Halfar, der hätte nicht seine Saison gehabt und auch immer wieder mit Verletzungen zu kämfen. Tatsache ist, daß Halfar vom ersten Saisonspiel an die zweite Geige im FCK Team gespielt hat. Er saß in einigen Spielen Sogar auf der Tribüne. Und manchmal kam er in der 78. Minute und sollte in 12 Minuten in ein Spiel finden und selbiges möglichst noch umbiegen. Wenn man davon spricht, von den Jungen zu viel zu erwarten, dann ist das doch gerade ein Besipiel dafür. Und die Verletzung hat Halfar - wohlgemerkt eines unserer größten Talente - beim "in-der-Regionalliga-verheizt-werden" zugezogen!

Nur noch kurz zum Thema Ziemer: Wolf sagt, er hätte sich in einer "grausamen Verfassung" befunden. Dann frag ich, in welcher Verfassung hat sich den Karadas bei seinen Einsätzen befunden? Und ist ein Pavlovic, der ohne erkennbaren Grund (und Talent) immerhin gegen Freiburg von Anfang an spielen durfte! Kicker Note (geschmeichelt) 5! Karadas und Pavlovic haben teilweise so nervenaufreibend grausam gespielt, daß man wohl auch meine Hebamme noch gewinnbringender in den Angriff hätte stellen können. Vielleicht wären Bohl und Ziemer mal wenigstens einen Versuch Wert gewesen. Vielleicht hätte Ziemer duch einen kleinen Bonus sogar Auftrieb bekommen und wäre dadruch wieder in Tritt gekommen. Feststeht, daß beide nicht grausamer hätten sein können, als wie sich Karadas und Pavlovic über weite Strecken präsentiert haben.


Wahre Worte!!! Kann ich alles unterstreichen!!!

Allerdings sollte man sich nicht direkt persönlich angegriffen fühlen, wenn man etwas härter fomuliert. Wir sind schließlich Fußballer und kein Kirchenchor!!!



Beitragvon Lestat » 27.02.2007, 11:58


PeterKuttler hat geschrieben:Und ist ein Pavlovic, der ohne erkennbaren Grund (und Talent) immerhin gegen Freiburg von Anfang an spielen durfte! Kicker Note (geschmeichelt) 5! Karadas und Pavlovic haben teilweise so nervenaufreibend grausam gespielt, daß man wohl auch meine Hebamme noch gewinnbringender in den Angriff hätte stellen können.

Stimmt, Pavlovic und Karadas konnten nicht wirklich überzeugen. Nur die Tatsache das es der so hochgelobte Ziemer nicht geschafft hat die 2 zu verdrängen lässt doch zumindestens Rückschlüsse zu in welch schlechter Verfasung er sich befunden hat. Wenn ich mir dann noch seine Leistungen bei dem Armatueren ansehe lag Wolf mit seiner Einschätzung wohl nicht so verkehrt. Geschadet hat es Ziemer definitiv mal nicht, denn Wolf hat ja klar erklärt des er am Sonntag gegen Haching auf Grund seiner zuletzt "starken Trainigsleistungen" auf jeden Fall gespielt hätte.
Megafonanlage aus! Ultras raus!



Beitragvon Herm » 27.02.2007, 12:01


PeterKuttler hat geschrieben:nett geschrieben - völlig ironiefrei...

von "in die höhle verkriechen" reden wir hier nicht in erster linie. sondern von solchen geschichten wie "alle die hier die schnauze aufreißen"...

sorry aber, leute, die hier ihre meinung sagen über einen kamm zu scheren und mit "schnauze aufreißen" belegen - bleibt ein NoGo...


Sind wir doch mal ehrlich.
Hätte Chacko Wolf kritisiert, die Jungen Wilden bedingungslos und immer gefordert, was gegen Multi-Kulti und Söldnertruppe gepostet wie die anderen Spezialisten, sprich, er wäre auf Deiner Seite...dann könnte er "die Schnauze aufreißen" schreiben so oft er will.
Hier wird mit zweierlei Maß gemessen, aber das sind wir ja schon gewohnt.



Beitragvon Rückkorb » 27.02.2007, 12:11


In der Debatte scheiden sich die Geister. Nur zwingende Argumente kann ich nicht so richtig erkennen.

Beispiel Fabian Schönheim: In der ersten Liga zum Teil Leistungsträger, verursachte er das eine oder andere Tor. Im Schlussakkord gegen Wolfsburg hatte er einen Burnout. In der 2. Liga spielte er zum Teil katastrophal, zum Teil aber auch akzeptabel gut.

Beispiel Sebastian Reinhart: Der spielte im ersten Teil der Hinrunde bestens, bis er ebenfalls einen Burnout hatte, bevor er verletzt wurde.

Andere: In der Regionallliga haben die nichts verbrochen, sei es Ziemer, sei es Halfar, oder wer auch immer. Da meine ich: Wer in der 2. Liga spielen will, sollte seine Klasse in der Regionallliga wenigstens andeutungsweise unter Beweis stellen. Da ist nicht erst seit kurzem, sondern war auch letztes Jahr durchgängige Fehlanzeige zu notieren.

Steffen Bohl: Spielt gut und Spielt.

Axel Bellinghausen: Spielt, nach meiner Einschätzung auch überwiegend gut, wobei das hier im Forum nicht ganz unumstritten ist.

Allerdings, und das ist für mich ein Phänomen. Wenn die Jungen in der Profi-Mannschaft eingesetzt werden, sind sie immer für eine Überraschung gut, zuletzt Sascha Kotysch.

Fazit: Mit diesem Befund stehe ich mehr vor einem Rätsel als dass ich mich veranlasst sehen würde, die derzeitige Einsatzpraxis der Jungen
zu kritisieren oder gut zu heißen.
Zuletzt geändert von Rückkorb am 27.02.2007, 12:13, insgesamt 1-mal geändert.
Auch das kann ein Rückkorb noch aufladen.



Beitragvon SuperMario » 27.02.2007, 12:13


PeterKuttler hat geschrieben:Jetzt inhaltlich:
Ich verstehe, daß Wolf näher an den Spielern dran ist und deren Potential besser beurteilen kann als andere. Dennoch kann ich einige seiner Argumente, aus der Ferne betrachtet, nicht ganz teilen. Es heißt in dem Zeitungsartikel in Sachen Halfar, der hätte nicht seine Saison gehabt und auch immer wieder mit Verletzungen zu kämfen. Tatsache ist, daß Halfar vom ersten Saisonspiel an die zweite Geige im FCK Team gespielt hat. Er saß in einigen Spielen Sogar auf der Tribüne. Und manchmal kam er in der 78. Minute und sollte in 12 Minuten in ein Spiel finden und selbiges möglichst noch umbiegen. Wenn man davon spricht, von den Jungen zu viel zu erwarten, dann ist das doch gerade ein Besipiel dafür. Und die Verletzung hat Halfar - wohlgemerkt eines unserer größten Talente - beim "in-der-Regionalliga-verheizt-werden" zugezogen!

Nur noch kurz zum Thema Ziemer: Wolf sagt, er hätte sich in einer "grausamen Verfassung" befunden. Dann frag ich, in welcher Verfassung hat sich den Karadas bei seinen Einsätzen befunden? Und ist ein Pavlovic, der ohne erkennbaren Grund (und Talent) immerhin gegen Freiburg von Anfang an spielen durfte! Kicker Note (geschmeichelt) 5! Karadas und Pavlovic haben teilweise so nervenaufreibend grausam gespielt, daß man wohl auch meine Hebamme noch gewinnbringender in den Angriff hätte stellen können. Vielleicht wären Bohl und Ziemer mal wenigstens einen Versuch Wert gewesen. Vielleicht hätte Ziemer duch einen kleinen Bonus sogar Auftrieb bekommen und wäre dadruch wieder in Tritt gekommen. Feststeht, daß beide nicht grausamer hätten sein können, als wie sich Karadas und Pavlovic über weite Strecken präsentiert haben.


@Peter Kuttler

Auch mich nervt der Sprachgebrauch hier ab und an. Das von Chacko gepostete würde ich aber eher noch zum Harmloseren einordnen.

Inhaltlich: Halfar hatte nicht nur 12-Minuten-Einsätze. In keinem seiner elf Einsätze hat er aber auch nur anstazweise das gezeigt, was er letzte Saison auf den Platz zauberte. Die "Straf"versetzung ist daher in meinen Augen absolut gerechtfertigt gewesen. Namhaftere und arriviertere Spieler haben den Weg über das RL-Team schon durchgemacht in den letzten Jahren.

Zu Ziemer sage ich nur, dass er in den ersten Spielen, in denen er zum Einsatz kam, eine grottige Leistung brachte. Und seine Einstellung schien auch nicht hundertprozentig zu stimmen. Wenn er sich immer so reinhängt wie zuletzt im Training und letztes Spiel gegen Haching, dann kommt Wolf nicht an ihm vorbei.

Karadas und Pavlovich. Sicher waren die dargebotenen Leistungen schlecht. Ersterer hat bis jetzt nur im DFB-Pokal in Gera einigermaßen gut gespielt, zweiterer ein einziges Glanzlicht gesetzt nach einer Einwechslung in Halbzeit Zwei, keine Ahnung noch mal, wann das war (Daham hatte dann getroffen).

Trotzdem muss ich Wolf bei den beiden in Schutz nehmen: wenn ich mehrere Spieler habe für eine Position (die neben Daham), die zudem noch alle etwa auf gleicher Höhe sind, konditionell wie formtechnisch, dann würde auch ich mich wie er entscheiden, nämlich die Erfahrung gegenüber der Jugend vorziehen. Unbekümmertheit, die für die Jugend spricht, kommt besser zum Tragen, wenn Form und Kondition stimmen. Erfahrung kann auch stechen, wenn der Rest fehlt (s. Makaay oder auch Klose früher).

Wenn man zudem bei Halfar entschuldigend ins Feld führt, dass er dauernd angeschlagen war und deswegen nicht in Form gekommen ist, dann kann man gleiches auch über Pavlovich sagen und den entschuldigen. Wirklich schwach waren daher, weil eigentlich fit, nur Karadas und Ziemer. Letzterer scheint sich ja jetzt mal so richtig am Riemen gerissen zu haben...

Ich kann dem Artikel nur Recht geben. Jugendwahn um jeden Preis bringt auch nix. Die Erfahrung der weitegereisten Spieler ist nicht zu verachten. Beda, Bouzid (der vor allem, von dem bin ich meisten überrascht, wie wichtig er schon ist für unsere Abwehr, ein echter Haudegen!), Hajnal, Daham, jetzt scheint Vignal auch noch dazu zu kommen, Müller, Papa Meise natürlich, Auer (wenn er fit ist), last not least Macho. Das sind alles Spieler, die der Jugend mindestens die Erfahrung, häufig auch die fußballerische Reife voraus haben. Warum sollte man ohne Not auf solche Kicker verzichten, nur um Junge spielen zu lassen?

Bitte nicht falsch verstehen. Auch ich finde es Klasse, wenn mal wieder etwas mehr Blut aus der Region bei uns mitmischt. Auch ich finde es Klasse, dass mit Schönheim, Fromlowitz, Halfar, Reinert, Ziemer, Bohl, Kotysch gleich sieben Jungs da sind, die allesamt das Zeug haben, die erste Mannschaft zu bereichern. Allein, es bringt nix, die wirklich Spiel für Spiel zu verheizen. Es ist den arrivierteren Spielern sicher noch schwerer zu vermitteln, warum sie draußen sitzen, wenn der junge Spieler immer bevorzugt wird, bei eher mäßiger Leistung und z.T. stümperhaften Fehlern (wie Schönheim in seiner schlechtesten Phase).

Und ganz ehrlich: so schlecht wie Bello manchmal Flanken schlägt oder wirklich tölpelhafte Abspielfehler produziert bei Pässen über wenige Meter, da hätte er es durchaus auch verdient draußen zu sitzen. Wäre Halfar fit gewesen, dann hätte er auch ganz sicher mal Bello ersetzt. Heute sind wir froh darüber, dass Bello über Links stürmt...
Cogito, ergo sum!



Beitragvon Chacko » 27.02.2007, 12:13


Sehr geehrter Herr Kuttler,
ich kenne ja nun Ihren Bezug zum FCK nicht (WDR 4, RPR-Trier), ist mir auch ehrlich gesagt völlig wurscht (ist das jetzt auch ein "Nogo" ?) Aber mir jetzt auch noch Ironie zu unterstellen, indem ich mich höflichst entschuldigt habe, soll fortan meinetwegen so stehen bleiben, toleriere Ihre Meinung selbstredend gerne.
Bedaure im Übrigen sehr unseren kleinen privaten Disput, da Sie doch zugegebenermaßen auf Ihrer hier als Link ausgewiesenen Homepage (muss das sein ?) ja doch sympathischer aussehen als Sie sich hier äußern.
Zu guter letzt sollte man die Berufsgruppe der Hebammen, eine Berufsgruppe, die ich mehr schätze als die der Journalisten, nicht in diesem Forum für eigene Meinungsdarlegungen missbrauchen; halte dies für ein unakzeptables "Nogo".

Und jetzt entspannen wir uns, grüßen alle Hörer des WDR und widmen uns den wichtigen Dingen des Lebens, was halten Sie davon, Herr K. ?

"Vertrage dich mit allen Menschen, möglichst ohne Dich ihnen auszuliefern. Äußere Deine Wahrheit ruhig und klar und höre anderen zu, auch den Geistlosen und Unwissenden, auch sie haben ihre Geschichte."
Aus der alten St. Pals Kirche, Baltimore 1692 A.D.

PS: Irgendwie bringen Sie mich ständig zur Kirche, erstaunlich !



Beitragvon Erik » 27.02.2007, 12:25


Guter Bericht... nimmt hoffentlich dem ein oder
anderen Hobby- Nörgler 'n bisschen Wind aus den Segeln.

@PeterKuttler... sorry- Chacko's Ton trifft genau meinen Geschmack :teufel2:
Diese "Leute", die die unnötige Debatte über unsern Trainer Woche für Woche lostreten, sollten mir nicht im Block begegnen... mir fielen da noch ganz andere Worte ein. :teufel2:

Versteh' mich nicht falsch- ich hab' Respekt vor jeder Meinung und Verständnis für angebrachte Kritik, aber was hier teilweise zu lesen ist verdient es einfach nur gelöscht zu werden.


Pro Anti NoGo- Debatte 8-)
_______________http://www.wild-devils-trexico.de_______________
Bild



Beitragvon MatzeW » 27.02.2007, 12:50


Ich bleib bei meiner kritischen Einstellung gegenüber unserem Tra(e)iner.
Wäre nicht der Virus dazwischen gekommen hätte sich an der Mannschaftsaufstellung GAR NICHTS geändert ... Desweiteren ist es hier im Forum echt fantastisch wie wieviele "Fähnlein im Winde" es hier doch gibt. Zuerst ist Wolf der "Beste Trainer" und 90% der hier schreibenden lässt keine Kritik an seiner Person oder seinen Aufstellungen zu. Dann kommen die Schnarch-Spiele in der Rückrunde und 90% fordern Änderungen oder sogar seinen Kopf. Jetzt spielen wir mal wieder 45 min. richtigen Betzefussball und wiederum 90% hier feiern den Trainer als Messias :shock:

Warten wir mal auf das Aue-Spiel am Freitag ....



Beitragvon Beaves » 27.02.2007, 13:00


Last die jungen mal erst wieder fit werden, dann spielen die auch wieder!!!

eimal lautrer immer lautrer!!



Beitragvon adu » 27.02.2007, 13:20


Hmmm, kann eigentlich nicht alles so unterschreiben was in dem Artikel steht.
Bei Schönheim war es doch so, daß er beim Hinspiel gegen den KSC an einem Tor Mitschuld hatte und schon war er in den nächsten Spielen auf der Bank oder sogar ganz aus dem Kader. Sorry, aber meiner Meinung nach baut man so seine Talente (und wohl die Zukunft des FCK) nicht auf. Denen muß man Selbstvertrauen geben und ihnen auch mal Fehler und schlechtere Spiele verzeihen. Wenn der Trainer immer so konsequent wäre, hätte er schon nach so manchem Spiel die Hälfte der Mannschaft aus dem Kader streichen können.
Ziemer hatte eine super Vorbereitung gespielt und war, glaube ich, sogar bester Torschütze. Er hat schon in der ersten Liga gezeigt was er kann und Erfahrung gesammelt. Warum gab ihm der Trainer nicht in den ersten Spielen sein Vertrauen und hat auf ihn gesetzt? Da bekommt er einen Mann wie Karadas vor die Nase, der Null Leistung gebracht hat aber am Anfang immer wieder eine neue Chance bekam. Manchmal habe ich das Gefühl, einige spielen nur weil sie der Trainer geholt hat.
Über Halfar läßt sich streiten. Der hatte einige Kurzeinsätze und auch mal von Anfang gespielt, aber dann nicht wirklich was gezeigt. Vielleicht erwarten wir aber auch einfach zu viel von ihm und wird somit zu sehr unter Druck gesetzt. Irgendwie scheint er seine Unbekümmertheit verloren zu haben.
Und noch was: kaum wird mal etwas positives über den Trainer und den FCK geschrieben und schon ist es ein super Artikel und Journalist, kommt was negatives sind alle scheiße......naja.



Beitragvon Teufel82 » 27.02.2007, 13:31


@peterkuttler

ich sage jetzt einfach mal du, nicht aus respektlosigkeit sondern weil ich des generell mit jedem mache.
Bevor ich mich dazu entschieden habe was zum Thema zu sagen habe ich mir erstmal deine HP angeschaut, was ich auch vollkommen legitim finde sie in der Signatur zu finden.
Ich fande deine Bericht bisher immer gut und auch diesen, allerdings versteh ich nicht was gegen den Wortlaut von chako einzuwenden wäre.
einerseits versthehe ich dich ( Soziologiestudium ) das du was gegen diesen Wortlaut hast, anderseits nicht ( Politikwissenschaft ).
Ich denke die Ausdrucksweise von chako ist im Zusammenhang mit so manch anderen hier gefallen "Beleidigungen", sei es hinsichtlich des FCK oder auch privat als "normal" und der heutigen Gesellschaft "angepasst".
Das das Team vom DBB so manche Dinge durchlaufen lässt versteh ich demnach, gravierende Dinge werden aber doch auch entfernt.
Hinsichtlich dieser Thematik denke ich sollte man auch mal ein Auge zu drücken, oder nicht?


Zum Thema

Es ist vollkommen legitim wie WW seine Mannschaft aufstellt, er ist bei jedem Training, der Vorbereitung und den Spielen der verantwortliche Mann. Er muss den Kopf hinhalten wenn es nicht läuft. Und auch er hat vollkommen die Berechtigung jeden einzelnen Spieler zu kritisiern wenn er es für nötig hält.
Robert Enke 24.08.1977 - 10.11.2009
www.robert-enke.de



Beitragvon Marky » 27.02.2007, 13:58


Nochmal was grundsätzliches zu Wolle. Dass dieser Trainer wie jeder andere auch Fehler macht ist unbestritten. Sonst wäre er wohl noch heute Trainer in Nürnberg. Nach seinem Rauswurf übernahm er sofort den Katastrophen-FCK.

Ein Tag- und Nacht-Job ohne Zeit zum Luftholen. Vielleicht hätte er ein wenig Zeit gebraucht, um die Vergangenheit und die Versäumnisse in Nürnberg zu verarbeiten. Seis drum!

Wisst ihr, warum ich Wolle so schätze. Weil ich jeden Abend schlafen gehen kann und weiß, dass der FCK in den allerbesten Händen ist. Dieser Mann, mit all seinen Macken, seinem Sturkopf und und und, wird Himmel und Hölle in Bewegung setzen, dass der FCK reüssiert. Ich wünschte, manche hier hätten Wolle nach dem Wolfsburg-Trauma erlebt, wie er nochmal zu den Fans herausgekommen ist, mit Tränen in den Augen... Nein, mit diesem Trainer muss einem um den FCK nicht Bange sein.
"Ich verliebte mich in den Fußball, wie ich mich später in Frauen verlieben sollte: plötzlich, unerklärlich, unkritisch und ohne einen Gedanken an den Schmerz und die Zerrissenheit zu verschwenden, die damit verbunden sein würden." (Nick Hornby, "Fever Pitch") #Unzerstörbar



Beitragvon SuperMario » 27.02.2007, 14:08


Marky hat geschrieben:Nochmal was grundsätzliches zu Wolle. Dass dieser Trainer wie jeder andere auch Fehler macht ist unbestritten. Sonst wäre er wohl noch heute Trainer in Nürnberg. Nach seinem Rauswurf übernahm er sofort den Katastrophen-FCK.

Ein Tag- und Nacht-Job ohne Zeit zum Luftholen. Vielleicht hätte er ein wenig Zeit gebraucht, um die Vergangenheit und die Versäumnisse in Nürnberg zu verarbeiten. Seis drum!

Wisst ihr, warum ich Wolle so schätze. Weil ich jeden Abend schlafen gehen kann und weiß, dass der FCK in den allerbesten Händen ist. Dieser Mann, mit all seinen Macken, seinem Sturkopf und und und, wird Himmel und Hölle in Bewegung setzen, dass der FCK reüssiert. Ich wünschte, manche hier hätten Wolle nach dem Wolfsburg-Trauma erlebt, wie er nochmal zu den Fans herausgekommen ist, mit Tränen in den Augen... Nein, mit diesem Trainer muss einem um den FCK nicht Bange sein.


Danke! Bei allen (z.T. berechtigten) Kritiken um System, Aufstellung, Philosophien zu Jugend etc. ist es genau das, was Wolf zum derzeit bestmöglichen Trainer, Sportmanager, Scouter, Jugendförderer und und und macht!

Bitte endlich mal Ruhe bewahren, wo angebracht und Kritik anbringen nur dann, wenn angebracht. 14 Spiele ohne Niederlage in Folge, die beste Abwehr/Tor-Achse der Liga. Drei Punkte weg vom Aufstiegsplatz, den entsprechenden Gegner noch zu Hause erwartend. So schlecht kann es uns nicht gehen!
Cogito, ergo sum!



Beitragvon ww-devil » 27.02.2007, 14:11


PeterKuttler hat geschrieben:@ Chacko etc.
...


Hi Peter,

auch wenn der Einstieg Deines Beitrags doch etwas "formaljuristisch", evtl. auch vielleicht auch ein wenig eng gesehen - wobei Du letztlich inhaltlich völlig recht hast.

Trotzdem: Unter Fußballern und auch Fans wird ja auch schonmal etwas derb gesprochen - von daher sollten nicht voreilig Ausschlüsse von "Fan-Kollegen" gefordert werden.
Finde, dass die Betreiber des Forums hier schon ganz gut hinsehen, bei der Gelegenheit: Kompliment an dieser Stelle.

Zum eigentlichen Thema:
Stimme Dir inhaltlich voll zu und finde das einen wirklich guten Beitrag hier! Hat mich richtig gefreut!

WW muss natürlich aufpassen, dass er nicht zuviel (Erwartungs-) Druck auf die Jungen ausübt, aber das sieht ja an den Leistungen auf dem Platz und kann sie dann mal für´n Spiel schonen.
Bei Leistungsgleichheit zw. heimischen Jungen und (ebenfalls notwendingen) ausländischen Spielern, plädiere ich unbedingt dafür den heimischen Spieler den Vorzug zu geben.
Selbst in der Torwartfrage hätte ich das so gemacht und befürchte genau das Scenario der Wormser Zeitung - den nun dritten Abgang eines kommenden Klasse-Keepers.
Das darf nicht passieren - hier sind die FCK-Verantwortlichen gefordert!

Deshalb - auch wenn das hier dem ein oder anderem unpassend vorkommt, oder es evtl. nicht (mehr) gerne gehört wird:
Der FCK braucht dringend einen guten Sportdirektor, mit dessen Engagenent die komplette Personaldiskussion und -Planung auf eine qualitativ bessere Basis gestellt wird!!
Diese Dinge dürfen nicht alleine in der Hand des (zu mächtigen) Trainers liegen, sonder von (mindestens) 2 Fachleuten im Verbund durchdacht werden.
Es wird oft vergessen, dass dieses Thema das Kerngeschäft und elementare (über-) Lebensgrundlage eines jeden Fußballvereins darstellt.



Beitragvon kepptn » 27.02.2007, 14:32


PeterKuttler hat geschrieben:nett geschrieben - völlig ironiefrei...

von "in die höhle verkriechen" reden wir hier nicht in erster linie. sondern von solchen geschichten wie "alle die hier die schnauze aufreißen"...

sorry aber, leute, die hier ihre meinung sagen über einen kamm zu scheren und mit "schnauze aufreißen" belegen - bleibt ein NoGo...


Naja, das was hier einige tun, mit Betinung auf einige, kann man schon sowohl als "Schnauze aufreissen" bezeichenen als auch daraus zu schliessen das sie in irgendwelchen Höhlen, gerne auch ausgehöhlten Baumstämmen, stammten. :teufel2:

Für den einen ist dies ein NoGo, wie für andere permanentes und pseudocooles Kleinschreiben im Internet. :lol:

Aber im Endeffekt sind wir doch alles eine Familie und wie es über mir schon schön formuliert wurde kein Kirchenchor, wer mit der Wortwahö oder dem Tonfall auf dem Betze nix anfangen kann der soll sich doch ein schönes Arena Abo gönnen und sich einen gesitteten und familienfreundlichen Verein suchen, vieleich bei nem netten Krombacher und ner Packung Kinder Country.



Beitragvon BernddasBrot2 » 27.02.2007, 15:03


Hallo und guten Tag
ich werde weiterhin meine Kritik die ich am amtierenden Triner seit der Verpflichtung äussere kundtun.
Wenn diese jungen Spieler, nach einem Schlusspurt in ein Loch fallen, dann hat ein ausgebildeter Trainer die Pflicht, solche wieder an die Mannschaft zu führen.
Gerade in der Situation in der wir uns schon lange befinden (Idendifikation).
Weiter gehe ich darauf nicht ein.
Ich finde es zum Haareraufen, wenn die Verantwortlichen des Vereins den direkten Wiederaufstieg als Saisonziel ausgeben und das hat auch WW und wir dann sehen, wie ängstlich und vorsichtig er die Mannschaft aufstellt.
Ich gehe doch lieber mit fliegenden Fahnen unter, als dass ich durch grottenschlechte Leistungen KSC - HANSA - HACHING die Fans noch mehr zermürbe.
ABER
Es hat sich nichts verändert, den Fans ständig neue Ausreden vorsingen statt der Wahrheit ins Gesichts zu sehen.
Auch die jetzige Vereinsführung unterscheidet sich nicht sonderlich von dem was hier seit Jahren regiert.
Viele von uns hätten einen Schnitt mitgemacht und wäre HEUTE nicht so sauer, wie sie sind.
Fehler werden überall gemacht, bei uns wiederholen sie sich nur schon seit 10 Jahren.



Beitragvon diabOlo78 » 27.02.2007, 15:05


in Bezug auf die Jugendarbeit kann man Wolf nicht viel vorwerfen. Er wurde ja auch hauptsächlich wegen seiner viel zu defensiven Spielweise gegen noch defensiver eingestellte Gegner kritisiert. Und das auch zurecht! Und jetzt nach einem Spiel, gegen ne schlechte Hachinger Mannschaft, alles schönzureden bringt auch nix.

Vielleicht hat sich WW die Kritik auch zu Herzen genommen und wird in Zukunft die Mannschaft besser auf die Gegner einstellen. Da muss man abwarten. Es wird auch wieder üble Kritik hageln, wenns wieder 0:0 oder 1:1 heisst.

Hoffen wir einfach, dass das letzte Spiel neues Selbstvertrauen gebracht hat und die Mannschaft aggressiven Druck auf das gegnerische Tor ausübt, denn nur so können wir aufsteigen.




Zurück zu Neues vom Betzenberg

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Schlossberg und 7 Gäste

cron